Sie sind auf Seite 1von 4

Jesus Christus:

rkus 5,36
366
Bibell -

Fürchte dich nicht;


D Bibe
Markus
Die

glaube nur.

Müssen wir

Le
Le
Lesen Sie die Bibel – das Wort Gottes!
Lesen
ese
se
en Sie
Sie die
Si die Bi
di Bib
B
Bibel
ibel
be
b el – da
das Wo
das W
Wort
ort
ort
rt G
Gottes!
otte
otte
ot te
tes!
es!
s!
Auf Wunsch senden wir Ihnen kostenlos und unverbindlich ein
A
Angst haben?
Neues Testament (2. Teil d. Bibel) u. ausführliche Informationsschriften.
Auf
A
Au
uf Wuns
Wu
Wun
W
Wunsch
unsch
uns
un
n c chh ssenden
enden
end
endeden w
d wi
wirr Ihnen
Ih
hnen
neen kos
en kkostenlos
ko
kost
os enlo
os en os
en os un und
nd unverb
un
u
unverbindlich
verbindl
verb rbindl
nd ich
nd ch ei
ch ein
e in
i
Neues
Ne
N eu
e uHaben
es Testament
T
Te
Testam
estam
ssttam
t Sie
ment
m en
ent
en t (2.
(2 Teil
(2
Fragen?Te Gern
Te d.
d Bibel)
Bibe
Bib
Bibe
ib
be
b el)) u.
dürfenu. ausführliche
a
au
ausfüh
uSie
sffüh
sfüh
sfü
füüh
hsich
rlilic
rlicicche
hvertraulich
e Informationsschriften.
In
nfor
nfo
fo
for
o ma
mat
mati
attitions
ati
a onss
nss
ns
ansssschri
ch
cchri
unshriiften
hri
iwenden.
fte
ften
en.
enn.
Für Verteilzwecke können kostenlose Kleinschriften angefordert werden.
VdHS © - Angst 05200

Haben
Ha
Hab
H ab
ab be
en Sie
S
Sie Fragen?
Frragen
agen?
age
ge
gen
gen?
e ? Gern
Ge
G n dürfen
dürf
dürfe
ürfeffe
enn Sie
S
Siie sich
ssiicchh vertraulich
vvertr
ertr
ertr
er
r auli
aulic
au
uliich
u ich
ch an
an uns
uns we
un w
wenden
wenden.
enden
nden.
den
de
en
Für
F

üürr V
Vert
Ver
Verteilzwecke
r eilzzweck
weck
we
wecke
ecke können
k nne
kö nnnnne
nnen
nen kos
kostenlose
ostenl
os tenl
ten
eenlosese Kleinschriften
se Kle nsch
Klei nnsc
sschrif
riften
riftenn aangefordert
nge
nge
ng
ngef
geforde
orrdeert
ertt w
werd
werden.
erd
erde
erden.
rde
den..
Verbreitung der Heiligen Schrift · KNR 5200 · D-35713 Eschenburg
s 1 4
1234
234
234

Verbreitung
Ver
Ve
e Versandstelle
bre
bre
reitu
itu
tung
tu ng der
deer H
He
Heiligen
für die iligen
iligen
iligen Sc
S
Schrift
Schweiz: hrift · K
hrift
hri KNR
Verbreitung Nder
NR
R 123
1
1234
234 · D-
D
D-35713
Heiligen -Schrift
35
357
35713
5713 3· Postfach
Es
Esc
Eschenburg
sc
che
hen
enn· 8038
bur
bur
bu
urggZürich
Angst
Ang
An
S©-A st

Versandstelle
Versands
Ver
Ve
Vers
rsands
andstell
ndsGarantie:
ellee fü
ell für
ür di
die
ie Wir
Sc
S
Schweiz:
hwe
hwei
hwe
e z:
z Verb
werbenV
Verbreitung
erb
e breit
re
reit
ei keine
für un
ung
n der
deSekte
d r Heil
H illigen
Heiligen
gen
ge
oderS
Sch
Schrift
r ·P
rift Postfach
osstfach
ost
ostf
christliche ac h · 8038
8038
8 38 Zürich
SondergruppeZüric
ürich
ich
VdHS

Garantie:
Gar
arant
antie:
an e:: Wi
Wi we
Wir werben
werbe
ben für
b fürr kke
kei
keine
e nnee Sekte
Se tee oder
Sek ode
der christliche
chri
hrist
sstlt ich
cchhe Sond
S
Sondergruppe
ondeerg
onderg
ond rg
grup
rruup
ppe
pee
p
Müssen wir Angst haben?
Kriege, Terror und Unruhen beherrschen die Medien. Umwelt- Irgendwann steht jeder
katastrophen und Unglücke mit vielen Toten häufen sich, der
Klimawandel wird zur unheimlichen Gewissheit. Die Welt- mit seinen Problemen
wirtschaft stottert. Krankheiten entstehen, die gefährlicher allein da.
und heimtückischer sind als alle, die wir kennen.
Und über allem steht eine Bedrohung, bei
der kein Mensch helfen kann: das Ster-
ben und der Tod. Der Tod ist nicht nur
schrecklich an sich. Nein, viel tiefer sitzt
die Angst vor der Ungewissheit über das
Danach.

Was kommt nach dem Tod? Bis jetzt ist


Müssen wir da Angst
gst haben?
ben ja noch keiner zurückgekommen! Keiner?
Wenn wir den Medien glauben: J
Ja!
a! Da war doch jemand, der tot war und nach
drei Tagen auferstanden ist! Sie ahnen
chteen:: Ja
hten
hte
Wenn wir auf unsere Gefühle achten: Ja!
a! vielleicht, wer das ist? Jesus Christus,
Wenn wir nüchtern nachdenken: J
Ja!
a! der Sohn Gottes!
Ja! Wir haben Angst! Angst wird für den modernen
Menschen zum ständigen Begleiter. Und was ist jetzt Seine Botschaft an
uns? Ihr müsst Angst haben!? Lebt weiter
Keiner von uns weiß, ob er Krebs bekommt oder einen so und macht euch keine Gedanken – nach
Herzinfarkt. Unwetter und Katastrophen kommen ungefragt. dem Tod ist alles aus!? Ihr werdet als
Terroranschläge in Europa sind nicht mehr undenkbar. Tiere und Pflanzen wiedergeboren!? Alle
Arbeitslos! – Das kann fast jeden treffen. Unendlich viel kommen ins Fegefeuer!?
kann uns passieren.
Nein! Die gute Botschaft von
Haben wir unser Leben im Griff? Jesus Christus ist:
Nein, es gibt zu viel, was uns Angst machen kann.
Wie gehen wir mit dieser Angst um? „Friede euch!“
Wer kann uns helfen? Inmitten all unsrer Angst will Er uns
Krankheiten mit psychischen Ursachen häufen sich. Angst Frieden geben. Das ist innere Ruhe und
macht krank! Gute Freunde und Vertraute können unsere Sicherheit – das Gegenteil von Angst!
Sorgen teilen, sind in der Krise da, um zu helfen. Aber auch Der, der aus dem Tod zurückkam, bietet
das ist keine Garantie. Frieden an, Friede mit Gott!
Ein Friedensangebot von Gott an uns Das Angebot Gottes für Sie ist Gnade und Straffreiheit –
Menschen! Moment! Sind wir denn Feinde Sie brauchen es nur anzunehmen. Und wie geht das?
Gottes? Ja, so ist es, denn Sie und ich
sind Sünder. • Bekennen Sie Gott aufrichtig, dass Sie ohne Ihn gelebt
haben. Nennen Sie konkret die Sünden, die Ihnen einfallen.
(Siehe 1.Johannes 1,9)
„Da ist keiner, der Gutes
tut, da ist auch nicht einer!“ • Glauben Sie, dass Jesus Christus für Sie persönlich ge-
(Römer 3,12) storben ist und danken Sie Ihm dafür.

Wir sind von Natur aus verdorben und • Wenden Sie sich ab sofort weg von Ihrem sündigen und
Seine Feinde! Auf uns liegt Schuld. Und selbstsüchtigen Leben und übergeben Sie Ihm die Führung.
das einzig Richtige wäre, wenn Gott uns Fangen Sie an, regelmäßig die Bibel zu lesen und mit Gott
dafür bestrafen würde! Doch das will Gott zu reden (beten).
nicht. Nein, Er, der ewige Schöpfer, der so
unendlich groß über uns steht, ist Mensch
geworden. Der Schöpfer kam zu Seinen
Geschöpfen. Gott kam in der Person Seines
Sohnes Jesus Christus als Mensch hier auf
die Erde.

Menschen werden geboren, um zu leben –


Jesus Christus wurde geboren, um für
andere zu sterben. Nicht irgendwie, son-
dern am Kreuz. Das ist der Preis, damit „Kommt her zu mir, alle, die ihr
Menschen Frieden mit Gott haben können. euch abmüht und beladen seid,
Mehr konnte Gott nicht geben: Er gab
und ich werde euch Ruhe geben.“
Seinen eigenen Sohn! (Matthäus 11,28)
Und dieser ist an unsrer Stelle von Gott
bestraft worden und gestorben.
Wenn Sie dieses Angebot annehmen, dürfen Sie wissen,
dass alle Ihre Sünden vergeben sind – ohne Ihr Dazutun.
„Die Strafe zu unserem Sie dürfen dann Gott Ihren Vater nennen (siehe Johannes 1,12)
Frieden lag auf ihm!“ und Ihm, wie ein guter Vater, täglich alle Sorgen nennen.
(Jesaja 53,5) Auch wenn Sie Angst haben in einer Welt voll Gefahren und
Not: Gott ist für Sie da! Er hilft Ihnen in den großen und
Danach ist Er auferstanden! kleinen Problemen des Alltags.
Haben Sie keine Angst!
„Seid um nichts besorgt, sondern in Haben Sie keine Angst!
allem lasst durch Gebet und Flehen
Jesus Christus war, ist und bleibt immer da.
mit Danksagung eure Anliegen vor Er war für Sie tot und ist auferstanden und
Gott kundwerden.“ (Philipper 4,6) lebt ewig und hat alle Gefahren, Probleme,
sogar den Tod unter Kontrolle! Er lädt Sie
Und Sie werden einmal eine herrliche Zukunft bei Ihm im ein; bringen Sie Ihm doch Ihre Schuld und
Himmel haben, wo es keine Angst mehr gibt. Ihre Angst, Sie werden es niemals bereuen!

Sie können auch Gottes Angebot ablehnen und Seine Gnade Bitte nehmen Sie diesen Aufruf ernst
und Retterliebe verschmähen. Dann müssen Sie mit Ihrer und antworten Sie heute auf das
Schuld und Angst allein klarkommen, aber Sie haben keine Angebot Gottes: Eine Zukunft ohne
Chance. Wenn Sie sich so entscheiden, werden Sie einmal Angst, in ewiger Sicherheit!
vom Leben Gottes für immer abgeschnitten sein und in der
Hölle Ihre Zukunft verbringen. Genauso, wie der Himmel
Realität ist, so ist es auch dieser furchtbare Ort. Alle, die
Jesus Christus, den von Gott gesandten Retter ablehnen,
werden dort ihre ewige Strafe empfangen.

Aber noch können Sie kommen – Jesus Christus ruft


Ihnen jetzt noch zu:

„Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste


und der Letzte und der Lebendige,
und ich war tot, und siehe, ich bin
lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit
und habe die Schlüssel des Todes.“
(Offenbarung 1,17+18)