Sie sind auf Seite 1von 35

John F.

MacArthur

Gottmituns.
Es geschah vor 2000 Jahren.

Christliche
Literatur-Verbreitung e.V.
Postfach 110135 . 33361 Bielefeld
Einleitung 6

Eine Weihnachtsprophetie 11

Ein eigenartiger Familienstammbaum 26

Ist die Jungfrauengeburt wirklich so wesentlich? 41

Joseph und Maria 56

Leute, die Weihnachten verpasst haben 71 5

1. Auflage 1999
Gott in einer Krippe 95

© 1995 by John F. MacArthur, Jr.


Wer waren die Weisen aus dem Morgenland? 111
Originaltitel: The Miracle of Christmas
© der deutschen Ausgabe 1999
Geboren um zu sterben 127
by CLV, Christliche Literatur-Verbreitung
Postfach 110135, 33661 Bielefeld
O lasset uns anbeten den König 139

Übersetzung: Roland Freischlad


Gestaltung, Fotos und Umschlag: Christian Schumacher
Druck und Bindung: Grafischer Großbetrieb Pössnec k

ISBN 3-89397-395-8
Einleitung betrachten. Wir werden klar erken-
nen, warum die Geburt eines Kind -
leins vor zweitausend Jahren für
Besucher aus dem Morgenland zu
drei Königen gemacht und ihnen
sogar Namen gegeben. Bekannte
Wir stehen in der Gefahr, Weih- Friedens, der Bruderschaft,der uns heute so wichtig ist. Ich hoffe, Lieder singen von Tieren in dem
nachten zu verlieren.Es mag zur Liebe und der Freundlichkeit. Für dass Sie dadurch ein neues und Stall, die Personencharakter an-
Zeit noch unser größter und eine Zeit lang stellen wir alles tieferes Verständnis für Weih- nehmen wie die aus
beliebtester Feiertag andere zur Seite, kommen als nachten erhalten werden. Aesops Fabelwelt.
Ich hoffe, dass Sie durch dieses
sein,und dennoch ist Familie zusammen, um einander Ich schrieb dieses Buch in der Gewöhnlich denken
Ist Weihnachten nicht das Fest, Buch ein neues und tieferes
Weihnachten Geschenke zu geben und das Fest Hoffnung, ein Gegenmittel gegen wir an eine Krippen-
an dem Menschen aller Denk - Verständnis für Weihnachten
gefährdet. Eine heim- zu feiern. Und, wenn man es zwei vorherrschende Gedanken- szene mit Schnee,
richtungen die höchsten Werte erhalten werden.
tückische und richtig betrachtet, sind diese richtungen über Weihnachten singenden Engeln,
der Menschheit feiern?
ständige Erosion nagt Dinge nicht das Wesentliche der anzubieten. Eine Richtung ist der vielen Anbetern und
an der wahren Bedeu- Weihnacht? Versuch, die Weihnachtsgeschichte einem kleinen Jungen, der eine
tung des Weihnachtsfestes. Ich denke nicht! Sie sind durc h- zu mythologisieren, und die Trommel schlägt. Der biblische
Vielleicht wundern Sie sich, aus etwas Gutes, und doch sind andere Richtung ist die Tendenz, Bericht erwähnt von diesen nichts.
6 7
wovon ich überhaupt spreche. diese Dinge nur Überbleibsel der sie zu verweltlichen. Wussten Sie z.B., dass die Wei-
Vielleicht fragt jemand an dieser wahren Bedeutung des Wenn ich von dem Versuch, sen – oder Magier – Jesus nicht in
Stelle: Ist Weihnachten nicht das Christfestes. Weihnachten zu mythologisieren, der Nacht seiner Geburt besuch-
Fest, an dem Menschen aller Weihnachten dreht sich im spreche, so denke ich daran, wie ten? Die Bibel sagt, dass sie ihn in
Denkrichtungen – religiös Eigentlichen um die Geburt Jesu – die Welt Weihnachten zu wenig einem Haus gefunden haben
oder nicht – die Immanuel, Gott mit uns, der mehr als einer kunstvoll aufge- (vgl. Matthäus 2,11). Es
höchsten Werte verheißene Messias – der gekom - bauten Fabel reduziert hat. Durch kann sein, dass dies erst
der Mensch- men ist um Sein Volk selig zu die Jahre hindurch haben Lieder- Wochen, vielleicht sogar
heit feiern? machen von ihren Sünden (vgl. sänger und Geschichtenerzähler erst Monate nach der
Wir reden und Matthäus 1,21). Wenn es Ihnen den Bericht so sehr ausge - Geburt Jesu geschah.
singen von Frie- nicht sofort einleuchtet, warum schmückt,dass die meisten Diese Besucher waren
den auf Erden und diese Wahrheit alle anderen über- Menschen nicht mehr wissen, wahrscheinlich nicht
für Menschen ein trifft, so ist dieses Buch für Sie. weche Einzelheiten biblisch und Könige,und es wird uns
Wohlgefallen,nicht Wir werden miteinander einige welche fabriziert sind. Die nirgendwo gesagt, dass es nur
wahr? Wir erheben Hauptpunkte der biblischen Tradition hat die (in der Bibel drei waren. Tatsachen bezüglich
den Geist des Weihnachtsgeschichte genauer numerisch nicht festgelegten) der Weisen sind in der über den
biblischen Bericht Ihr Einkaufszentrum in der Woche Boston, die eine Tauffeier für ihr miger Miene als religiöse Formsa-
gewachsenen My- vor Weihnachten zu besuchen und neues Baby veranstaltete. Sie che ohne Freude gefeiert werden
thologie verloren Sie werden eindrückliche Beweise luden ihre Freunde und Ver- sollen. Im Gegenteil, Weihnachten
gegangen. davon erhalten, wie Weihnachten wandten in ihr prächtiges Haus sollte eine Zeit wahrer Freude und
Die zweite Gefahr, uns immer schneller entgleitet. ein, um mit ihnen die Geburt ihres Fröhlichkeit sein, im Gegensatz zu
von einer anderen Achten Sie einmal darauf, wie die neugeborenen Kindleins zu feiern. der gemachten Gefühlsamkeit und
Richtung herkommend, ist die Geschäfte ihre Waren anbieten Etwa eine halbe Stunde nach Fest- wilden Aus-
zunehmende Tendenz, Weih- und achten Sie darauf, was sie beginn, als die Zeit gekommen fälligkeit, mit der
... als die Zeit gekommen war, das
nachten zu verweltlichen. Ich anbieten. Hören Sie einmal zu, war, das Baby zu bringen, damit es die Welt Weihnach-
Baby zu bringen [...] machte die
denke da nicht nur an Weihnachts- wenn Einkäufer miteinander jeder bestaunen könnte, machte ten feiert. Diese
Mutter eine tragische Entdeckung.
männer, die man überall findet, reden. Gehen Sie einmal in ein ein- die Mutter eine tragische Ent- wahre Freude ent-
oder an Rentiere und Schnee - schlägiges Geschäft und sehen Sie deckung. Auf dem großen Bett, auf steht da, wo man
männer, die unseren Weihnachts- sich die Weihnachtskarten an. Ver- dem sie das Kindchen schlafend erkennt, was Weihnachten wirk-
dekorationen oft das Gepräge suchen Sie sich dann einmal zurückließ, hatten die Gäste ihre lich ist, und wo man Den kennt,
geben, obwohl ich auch davon vorzustellen, dass Sie jemand sind, Mäntel ahnungslos in einem dessen Geburt wir feiern.
8 9
spreche. Was mich am meisten der noch nie von Jesus Christus großen Haufen abgelegt. Das Baby Wir können Ihn nicht kennen,
besorgt, ist, wie die geistlichen oder Weihnachten gehört hat. Wel- lag darunter, erstickt von der acht- wenn wir nicht erkennen, dass Er
Werte der Weihnacht mehr und chen Eindruck würden Sie erhal- los abgelegten Bekleidung. Realität ist. Der Bericht von seiner
mehr von brutalem Kon- ten von dem was Sie sehen? Diese tragische Szene Geburt ist kein bloßes Gleichnis.
sumdenken ersetzt werden. Viel wichtiger noch – wie denkt veranschaulicht deutlich, was die Wir dürfen es nicht wagen, die
Die zweite Gefahr ist die
Weihnachten ist der Erz- unser Herr über all das? Diese Welt aus Weihnachten gemacht Sache zu verromantisieren oder
Tendenz, Weihnachten zu
feiertag für überzeugte Frage lastet beständig auf mir. hat. Die Erkenntnis, dass Weih- uns mit einer phantasievollen
verweltlichen.
Hedoniker* geworden. Können wir diese ganzen hem - nachten in erster Linie das Feiern Legende zufrieden zu geben,
Trinkgelage,Wünschen mungslosen Ausschweifungen der Geburt des Heilands ist, ging die den ganzen Bericht
hemmungslos frönen, wahnsinnig damit rationalisieren, dass wir sie verloren. Er ist fast völlig verges- zur Bedeutungslosig-
viel Geld ausgeben und scham- das Feiern Seiner Geburt nennen – sen, grausam und achtlos erstickt keit herabwürdigt.
loses Überfressen – all dies die Geburt Dessen, dem ein Futter- in der Hast und dem Getöse. Maria und Joseph
beschreibt, wie ein großer Teil trog für Tiere als Krippe diente? Verstehen Sie mich bitte recht. waren wirkliche
dieser Welt Weihnachten feiert. Es Vor einigen Jahren las ich einen Ich sage nicht, dass unsere Weih- Menschen. Ihr
ist nicht schwer, diese Trends erschütternden Zeitungsbericht nachtsfeiern mit langen Gesich- Dilemma des Raum-
nachzuweisen. Sie brauchen nur über eine reiche Familie aus tern, melancholisch und mit grim- mangels in der Her-

*Anm.d.Ü.: "Lustsucher"
Hirten. Eines Tages jedoch werden
sich vor Ihm alle Knie beugen und
alle Zungen werden bekennen,
Eine Weihnachts-
dass Er Herr ist (vgl. Philipper 2,9-
11). Die, die Ihn anzweifeln, die
Seine Feinde sind, die Ihn lediglich
prophetie
ignorieren – alle werden sie eines Darum wird der Herr selbst euch ein Zeichen geben: Siehe, die Jung-
Tages ebenso ihre Knie beugen. frau wird schwanger werden und einen Sohn gebären und wird
berge war für sie eine ebenso Wie viel besser ist es, Ihm jetzt seinen Namen Immanuel nennen.
große, beängstigende Not,wie es die Ehre zu geben in Ihm Jesaja 7,14
dies für Sie und mich wäre.Die gebührender Anbetung! Das ist es,
Krippe,in die Maria das Jesuskind wozu Weihnachten führen sollte. Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn uns gegeben, und die Herr-
legte, war vielleicht durchdrungen Ich bete, dass Sie beim Lesen schaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wun-
mit dem Geruch von Tieren. Und dieses Buches die Wahrheit der derbarer, Ratgeber, starker Gott, Vater der Ewigkeit, Fürst des Frie-
wahrscheinlich rochen die Hirten Weihnacht in all ihrem Reichtum dens.
10 11
ebenso.Diese erste Weihnacht war wie nie zuvor erkennen. Möge dies Jesaja 9,5
weit entfernt von dem, die wunderbarste Weihnacht sein,
was wir uns normaler- die Sie je gefeiert haben! Dies alles geschah aber, damit erfüllt würde, was von dem Herrn gere-
Maria und Joseph waren
weise als niedliche Weih- det ist durch den Propheten, der spricht: ’Siehe, die Jungfrau wird
wirkliche Menschen.
nachtsszene ausmalen. schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden seinen
Aber das macht die Namen Immanuel nennen, was übersetzt ist: Gott mit uns.’
Sache umso wundersamer. Das Matthäus 1,22-23
Kindlein in der Krippe ist Gott!
Hier ist das Herz und Wesen Ein kleines Mädchen kam
der Weihnachtsgeschichte.Es gab triumphierend von der Sonntag-
nicht viele Anbeter um diese schule nach Hause und winkte mit
Krippe herum – nur ein paar einem Stück Papier. „Mutti!“, sagte
es, „meine Sonntagschullehrerin
hat mir gesagt, dass ich das inter -
essanteste Weihnachtsbild gemalt
habe, das sie je gesehen hat!“
Die Mutter sah sich das Bild
einen Augenblick lang an und kam
zu dem Schluss, dass dies tatsäch-
„Ach so!“, besänftigte die
Mutter. „Sag mal, hier erkenne ich
Maria und Joseph und das Jesus - Maßgebende Prophetien,
kind. Du hast da etwas über sein die an Weihnachten erfüllt wurden
kleines Köpfchen geschrieben.
Kannst du mir sagen, was das
heißen soll?“, bat die Mutter nun. Ein Stern und ein Zepter kamen aus Israel hervor
Seufzend erwiderte die kleine 4. Mose 24,17
Tochter: „Das ist sein Name! Erin - Matthäus 2,1-2
nerst du dich denn nicht daran,
wie wir in dem Lied singen 'Gottes
Sohn, Owielacht'“? Der Messias wurde von einer Jungfrau geboren.
lich ein eigenartiges Weihnachts- Diese Geschichte reizt zum Man nannte Ihn Immanuel, was bedeutet „Gott mit uns“
bild war. „Das hast du sehr schön Lachen, und doch ist es traurige (Jesus Christus war Gott in Menschengestalt)
gemalt, aber warum sind all diese Wahrheit, dass die Weihnachts- Matthäus 1,18-25
Leute in einem Flugzeug?“, fragte perspektive dieses kleinen Jesaja 7,14
sie vorsichtig. Mädchens nicht viel mehr verwirrt
12
„Die sind auf dem Flug nach ist als die des Durchschnitts -
Ägypten“, sagte das kleine menschen auf der Straße. Er wurde zu Bethlehem geboren
Mädchen, nun etwas enttäuscht, Weihnachten ist zu einem geküns - Micha 5,2;
dass dies nicht sofort telten Machwerk geworden, sicht- Matthäus 2,1-6;
offensichtlich war, und bar in der Weise, in welcher viele Lukas 2,1-7
„Maria und Joseph – die sind
fügte hinzu: „Hast du Leute das Fest feiern. Was da an
auf dem Flug nach Ägypten.“
denn noch nie davon Figuren und Persönlichkeiten zu
gehört, dass der Engel Weihnachten hervorgebracht wird, Der Messias stammte von Isai (Davids Vater) ab,
dem Joseph sagte, dass er mit dem steht denen des kleinen Mädchens und der Geist des HERRN ruhte auf Ihm
Baby und Maria nach Ägypten flie- an Verwunderlichkeit in nichts Jesaja 11,1-3;
gen sollte?“ nach! Unsere Weihnachtsfeiern Matthäus 1,1-17; 3,16
„Ah“, sagte die Mutter, nun sind oft eine Mixtur aus heid-
etwas besser informiert,und frag- nischen Gebräuchen,Aberglaube,
te dann: „Und wer ist der Mann, phantasievollen Legenden und Der HERR ließ einen großen Propheten erstehen
der da ganz vorne sitzt und so glatter Unwissenheit.Die wahre 5. Mose 18,15-19;
böse dreinschaut?“ Weihnachtsbotschaft geht in Johannes 7,40
„Das ist Pontius Pilatus“, diesem Chaos fast unter. Lassen
erwiderte das Mädchen mit sicht - Sie uns nun versuchen, Ordnung in
bar wachsender Ungeduld. dieses Gewirr zu bringen.
Zurück zum Ursprung
Wir müssen mit dem Wort
Gottes – der Bibel – beginnen. Wir
finden hier nicht nur die Quelle
der eigentlichen Weihnachts- Einzelheiten, die der Prophet Fleisch versprochen – eine bekannteste aller alttestament-
geschichte,sondern auch Gottes nannte, wurden mit einer Verheißung,dass Gott selbst als lichen Prophetien bezüglich der
eigenen Kommentar dazu. Präzision erfüllt, die dem Zufall menschliches Kind erscheinen Geburt Christi. In seinem Messias-
In der Bibel beginnt die Weih- keinen Raum lassen. würde, als Immanuel, „Gott mit Oratorium lässt Händel in einem
nachtsgeschichte früher als viele Jesaja sagte zum Beispiel uns“. Dieses Kindlein, das geboren der mächtigen Chorusse gerade
erwarten – einige voraus, dass Jesus als Kind einer werden sollte,würde Gott Selbst diesen Vers ertönen. Vielleicht
hundert Jahre sogar. Jungfrau geboren würde, einer in menschlicher Gestalt sein. haben Sie diesen Chorus an jeder
Das Herzstück aller Weihnachts-
Eine alttestament- Frau also, die sexuell noch nie mit Wenn wir die gesamte Wahrheit Weihnacht mehrmals gehört oder
prophetien wurde von Jesaja
liche Prophetie nach einem Mann zusammengekommen der Weihnacht auf nur drei Worte sogar mitgesungen.
beinahe sechshundert Jahre vor
der anderen spricht war. In Kapitel 3 werden wir diese reduzieren könnten, so wären es Bedenken Sie einmal den Reic h-
der Geburt Christi geschrieben.
von dem kommenden wichtige Wahrheit noch viel einge- diese Worte: „Gott mit uns“. Wir tum der Wahrheit in diesem
Retter – dem hender betrachten. Wir wollen uns konzentrieren uns an Weihnachten einen, kurzen Vers. Schauen
Bemerkenswerte Titel für
Messias, dem Gesalbten – der das hier damit begnügen, zur Kenntnis gewöhnlich auf Jesus als Kind. Die Sie zum Beispiel auf die
ein Kind, nicht wahr?
Volk Gottes erlösen würde. Das zu nehmen, dass dies eine der größere Wahrheit des Festes ungewöhnlich Namen, die
Herzstück aller Weihnachts- erstaunlichsten Einzelheiten der jedoch betont Jesus als Gott. diesem außergewöhnlichen
14 15
prophetien, Jesaja 9,5, wurde von Prophetie Jesajas ist. In Kapitel Erstaunlicher als das Kindlein in Sohn gegeben sind: „Wunderbarer
Jesaja beinahe sechshundert Jahre 7,14 sagt er: „Darum wird der der Krippe ist die Wahrheit, dass Ratgeber, starker Gott, Vater der
vor der Geburt Christi geschrie- Herr selbst euch ein Zeichen dies verheißene Kindlein der Ewigkeit, Fürst des Friedens“. Be-
ben. Mit Hilfe göttlicher Inspira- geben: Siehe, die Jungfrau wird allmächtige Schöpfer Himmels merkenswerte Titel für ein Kind -
tion konnte er über die Jahr - schwanger werden und einen und der Erde ist. lein, nicht wahr? Es war ja auch
hunderte hinweg sehen und uns Sohn gebären und wird seinen kein gewöhnliches Kind, sondern
ein erstaunlich genaues Bild von Namen Immanuel nennen.“ Diese Die Verheißung eines Königs ein Kind, dessen Kommen seit
der Geburt des Heilands geben. Jungfrau hieß Maria. Den Juden war die Verheißung langem erwartet wurde. Drei Aus-
Jesaja versprach, dass dies ein Der Name Immanuel ist jedoc h Jesajas von dem Kommen eines drücke am Anfang des Verses deu-
Wunder sein würde, so wie es die der Schlüssel zu diesem Vers – und Königs etwas Neues. Er sagte, ten an, wer Er in Wirklichkeit ist.
Welt noch nie gesehen hatte. Die er ist das Herzstück der Weih- dass die Herrschaft auf den Schul -
nachtsgeschichte. Es handelt sich tern dieses Kindes ruht (vgl. Jesaja
um ein hebräisches Wort, das man 9,5). Diese Prophetie versprach
buchstäblich übersetzen kann als einer nichtsahnenden Welt einen
„Gott mit uns“. Gott wird hier im Retter, Gott Mensch geworden,
dessen Kommen die Geschichte
der Menschheit permanent und
dramatisch verändern würde.
Jesaja 9,5 ist ohne Zweifel die
König aller Könige.Die Verhei-
ßung „... und die Herrschaft ruht
auf seiner Schulter ...“ schaut über
Sohn Gottes. Wenn Sie auf den die erste Weihnacht hinaus auf in einem gewissen Maße alle
zweiten Teil des Verses schauen, so eine Zeit, die prophetisch noch in Merkmale des zukünftigen,
bemerken Sie, dass gesagt wird: der Zukunft liegt, wenn Christus irdischen Reiches in diesem
„Ein Sohn [ist] uns gegeben“ . Es herrschen wird über ein buchstäb- gegenwärtigen, unsichtbaren
heißt hier nicht: „Ein Sohn ist uns liches, irdisches, geopolitisches Reich wider.
geboren“, sondern „gegeben“. Reich, welches alle Reiche und
Diese Redewendung spricht von Regierungen der Welt mit ein- Ein ganz anderes Reich
„König der Könige“
der Gottheit des Heilands von schließen wird (vgl. Sacharja 14,9; Welches sind diese Merk -
Menschensohn. „Denn ein Kind Ewigkeit her. Wir kennen die Daniel 2,44). Dann wird die Regie- male? Wie unterscheidet sich
ist uns geboren“ ist eine Aussage ganze Wahrheit von dem, was rung der ganzen Welt auf Seinen die Herrschaft des Messias von
über sein Menschsein. Er begann Jesaja nur andeuten kann,nämlich Schultern ruhen und er wird als weltlichen Regierungen? Die
Sein Leben wie alle anderen Men- dass Er schon vor seiner Geburt souveräner Herrscher über ein Namen, die Jesaja in seiner
schen – als ein Kindlein. Jesaja existierte. Als zweite Person des weltweites Reich der Gerechtigkeit Weihnachtsprophetie gebraucht,
sagt hier nichts weiter darüber, dreieinigen Gottes, Gott der Sohn, und des Friedens regieren. weisen hin auf vier besondere
aber wir wissen aus dem Neuen wurde Er gegeben, um unser Jetzt regiert Er noch im Ver- Merkmale, die das Reich des Mes-
16 17
Testament, dass Christus während Retter zu sein. Wir lesen: „... der in borgenen. Sein Reich und Seine sias in der jetzigen und zukünfti-
seines ganzen Lebens die gleichen Gestalt Gottes war und es nicht souveräne Herrschaft sind sicht- gen Form von jeder anderen Macht
Versuchungen erlebte, denen jeder für einen Raub achtete, Gott bar in denen, die Ihm vertrauen dieser Erde unterscheiden.
Mensch ausgesetzt ist. Er gleich zu sein.Aber er machte sich und Ihm als ihrem Herrn gehor- Keine Verwirrung – Er ist ein
aber sündigte nie (vgl. Hebrä- selbst zu nichts und nahm chen. Obwohl der König jetzt noch wunderbarer Ratgeber. Erstens
„Menschensohn“
er 4,15). Schließlich starb Er, Knechtsgestalt an, indem er den nicht in sichtbarer Weise regiert, gibt das Reich des Messias
„Sohn Gottes“
wie alle Menschen sterben Menschen gleich geworden ist, herrscht Er in den Herzen der Antwort auf die Verwirrung dieser
müssen, jedoch nicht für Seine und der Gestalt nach wie ein Seinen (vgl. Lukas 17,20-21). Diese Welt. Der König, der dann regiert,
Sünden, sondern indem Er die Mensch erfunden ...“ (Philipper Herrschaft, wie auch das ist ein wunderbarer Ratgeber.
Sünde und Schuld der Menschheit 2,6-7). Er kam als der Sohn Gottes zukünftige, weltweite Königreich, Anstatt zu übersetzen „Wunderba-
auf Sich nahm.Als Mensch fühlte – Gott in einem menschlichen Leib zeigt sich in Gerechtigkeit und rer, Ratgeber“ (zwei Ausdrücke,
Er alles, was wir fühlen, empfand – um Sünde und Tod auf ewig zu Frieden. Eigentlich spiegeln sich getrennt durch ein Komma),täte
Schmerz wie wir Schmerz empfin- überwinden. Er ist der vollkom- man vielleicht
den, weinte wie wir weinen, und in mene Sohn Gottes, die Verheißung noch besser daran,
Seinem Tode empfand Er sogar die der Zeitalter, der Heilige Israels, wenn man diesen
Last der Sünde. das Ersehnte aller Nationen, das Ausdruck als
Licht im Dunkel, die einzige Hoff-
nung für unsere verlorene Welt.
Er ist es, an den wir uns letzten der Mächtige, der in der Schöp-
Endes wenden müssen, um Klar- fung Ordnung aus Chaos hervor -
zusammenhängend so wiedergibt: heit von den Verwirrungen des Le- brachte.
„Wunderbarer Ratgeber“. bens zu erlangen. Die Heilige Schrift sagt: „Denn
In Seiner Zeit hier auf Erden Leider wenden sich die meisten Gott ist nicht ein Gott der Unord-
hat Christus Seine Weisheit als Menschen an jede andere Quelle, nung, sondern des Friedens“
Berater gezeigt. Man braucht nur um Rat zu suchen. Sie gehen zu (1. Korinther 14,33). Das bedeutet,
die neutestamentlichen Berichte Psychologen, Psychiatern,Analyti- dass Chaos im Gegensatz steht zu
zu studieren, die die Begebenhei- kern, Philosophen, religiösen dem, wer Er ist. Er ist ein Gott der so kann man erkennen, warum
ten aufzeigen, in denen Menschen Schwindlern,Astrologen und Ordnung, der die Macht hat, menschlicher Rat gewöhnlich nur
zu Ihm kamen, um Seinen Rat zu anderen menschlichen Beratern. Ordnung zu schaffen. noch schlimmeres Chaos
Und dennoch: Die Christus, der König, kommt hinterlässt.
wichtigste aller gern in ein chaotisches Leben und In Jesus aber haben wir
„Denn Gott ist nicht ein
Wahrheiten, die gibt nicht nur wunderbaren Rat, einen souveränen Herrn, der
Gott der Unordnung,
einzige, die unser sondern erweist auch gern Seine von der Weisheit dieser Welt
sondern des Friedens.“
Leben verändert, göttliche Macht, indem Er Ord- unabhängig ist. Er ist Gott,
ist die Wahrheit, nung aus dem Chaos hervorbringt. und weil Er Gott ist, kann Er
die in Jesus Mit anderen Worten: Als wunder- Sünde vergeben, Satan besiegen,
Christus gefunden barer Ratgeber sagt Er Seinen Menschen befreien von der Macht
18 19
suchen. Auf wunderbare Weise wird. Er ist die endgültige und Untergebenen nicht nur, was sie des Bösen, sie erlösen, ihre Gebete
wusste Er immer genau, was Er einzige Antwort auf alle tun sollen, sondern Er gibt ihnen beantworten, ihre zerbrochenen
sagen sollte, wann er ein Verwirrungen des Lebens. auch die Kraft zum Tun, denn Er Herzen heilen und über ein erneu-
suchendes Herz trösten sollte, und Hätten Sie gerne einen Berater, ist der starke Gott. ertes Leben regieren, wobei Er
wann er eine eigenwillige der alles weiß? Jesus ist dieser Menschlicher Rat ist begrenzt. Ordnung in unser Chaos bringt.
Seele zurechtweisen sollte. Berater. Er weiß alles über Sie. Er Er muss Halt machen, wenn es um Keine Komplizierung – Er ist
„Wunderbarer Ratgeber“
Die, die Ihn gehört hatten, kennt alle Bedürfnisse Ihres die Frage der Kraft geht. Ein der Vater der Ewigkeit. Wir verzie-
bezeugen: „... Niemals hat Lebens. Er kann diese Bedürfnisse menschlicher Ratgeber kann hen oft das Gesicht, wenn wir das
ein Mensch so geredet wie dieser stillen und gibt denen, die Ihn niemand die Kraft geben, das Wort Regierung hören, denn wir
Mensch“ (Johannes 7,46b). anhören und Ihm gehorchen, Richtige auch zu tun. Wenn man denken an ein bürokratisches
Christus ist die Quelle aller immer weisen Rat. dies zusammen sieht mit der Labyrinth mit einer Menge von
Wahrheit. Er sagte, dass Er „... der Kein Chaos – Er ist der starke Wahrheit, dass in dieser Welt komplexen, amtlichen Vor-
Weg und die Wahrheit und das Gott. Zweitens ist Sein Reich Weisheit ja so töricht ist (vgl.
Leben ...“ sei (vgl. Johannes 14,6). einzigartig frei von Chaos. Der 1. Korinther 3,19),
König ist der starke Gott. Er ist
schriften. Das Reich unseres Mes- Sohn, Jesus, jene Person der Gott- sächlich dazu da sind, die Auf-
sias ist nicht so. Er braucht keine heit war, welche die Zeit aus der rechterhaltung dieser Tatsache zu
Bürokratie, Er braucht keine Hilfs - Ewigkeit geschaffen hat und das garantieren! Wir schaffen Büro-
kräfte. Er trägt Seine Regierung Universum aus dem Nichts entste- kratien und meinen allein dadurch
allein auf seinen Schultern. Er hen ließ. mit den Komplikationen des Keine Konflikte – Er ist der
vermag dies, da Er der ewige Dem Schöpfer und Erhalter Lebens fertig werden zu können – Fürst des Friedens. Schließlich
Vater ist, oder wie Jesaja 9,5 Himmels und der Erde ist nichts und als Folge wird das Leben nur noch: Im Reich des Messias gibt
„Vater der Ewigkeit“
wörtlich übersetzt heißt: zu schwer. Unendlichkeit, mit ihrer noch verwirrender. es keine Konflikte, denn Er ist der
„Vater der Ewigkeit“. feinsten Verzweigung, beeindruckt Die Regierung des Messias ist Friedefürst. Er bietet Frieden von
Dieser Ausdruck ist wiederum den nicht, der das Alpha und jedoch einfach und unkompliziert. Gott (vgl. Römer 1,7) all denen, die
ein Hinweis auf die biblische Omega ist, der Erste und der In einer Prophetie bezüglich des Seine Gnade empfangen haben. Er
Wahrheit,dass Christus der Letzte, der Anfang und das macht Frieden mit Gott (vgl.
Schöpfer Himmels und der Erde Ende – der Vater der Ewig- Römer 5,1) für die,die sich
ist. In Hebräer 1,10-12 spricht keit. Er ist es, der von An- Ihm im Glauben ergeben.
Gott der Vater zu Christus dem fang an den Ausgang verkün- Und denen, die mit Ihm
Sohn, und sagt: „Und: Du, Herr, det (vgl. Jesaja 46,10), das gehen, bringt er Gottes Frie-
hast im Anfang die Erde gegrün- heißt: Er sagt schon ganz zu den (vgl. Philipper 4,7).
20 21
det und die Himmel sind Werke Beginn, wie alles seinen Aus- Wie wir zu Weihnachten
deiner Hände; sie werden unter- gang nehmen wird. Welch ja so oft hören,wurde der
gehen, du aber bleibst; ein Trost, zu wissen, dass Er Beginn Seines Erdenlebens
und sie alle werden alles ganz und gar souverän in messianischen Reiches schrieb von Engeln ausgerufen, die Friede
veralten wie ein Kleid, Seiner Hand hält. Er sieht den Jesaja von dem heiligen Weg: „... auf Erden verkündigten (vgl.
und wie einen Mantel Ausgang aller Dinge und Er garan- kein Unreiner wird darüber Lukas 2,14).
wirst du sie zusam - tiert, dass alle Dinge zum Aller- hinziehen, sondern er wird für sie Im Grunde genommen gab es
menrollen,und sie besten zusammenwirken müssen [Anm. d. Ü.: die Gott gehören, vgl. noch nie Friede auf Erden, so wie
werden wie ein Kleid für die, die zu Seinem Reich V. 4] sein. Wer auf dem Weg geht – wir ihn uns vorstellen.
gewechselt werden. Du gehören (vgl. Römer 8,28). Schon selbst Einfältige werden nicht Kriege und Kriegsgerüchte
„Fürst des Friedens“
aber bist derselbe,und allein diese Verheißung beseitigt irregehen“ (Jesaja 35,8b). Sein Weg haben das Bild der letzten
deine Jahre werden viel Chaos, nicht wahr? ist so frei von Komplikationen, zweitausend Jahre seit der
nicht aufhören.“ Mit Die Welt wird immer kompli - dass selbst Einfältige sich nicht ersten Weihnacht bestimmt, und
anderen Worten: Gott zierter. Und es scheint so, als ob verlaufen können. auch das der Zeit davor.
der Vater selbst bezeugt, dass der menschliche Regierungen haupt-
Leben Seiner Regierung unter -
stellen wollen, so müssen wir erst
unser sündiges Wesen erkennen.
Die frohe Botschaft jedoch ist die,
Diese Ankündigung von Frieden dass Christus Sein sündloses, mich an ein bekanntes Glaubens-
auf Erden hat einen zweifachen schuldloses Leben an unserer lied: „Wie ein Strom von oben ...“ Messias. Sie wird immer wunder-
Aspekt.Erstens verkündigt sie die Stelle dahingegeben hat, um für Es heißt dort von diesem Frieden: barer und der vollkommene Friede
Ankunft des Einzigen, der blei- unsere Sünden zu sterben und uns „... tiefer, reicher, klarer, strömt er strömt immer tiefer, reicher und
benden Frieden auf Erden bringen von Gottes Zorn zu erretten (vgl. Tag und Nacht, mit unwidersteh- klarer.
kann (was geschieht, wenn Er wie- Römer 5,6-9). Wir können nichts lich wunderbarer Macht“. Die So haben wir hier die Weih-
derkommt,um Sein irdisches dazu tun, um Sein Wohlwollen zu Worte scheinen ausdrücken zu nachtsbotschaft in prophetischer
Reich endgültig aufzurichten). verdienen.Aber Er verspricht uns wollen, dass der wunderbare Form. Es ist die frohe Botschaft
Aber, was noch wichtiger ist: Es Errettung, wenn wir uns von unse -
ist eine Verkündigung, dass Gottes ren Sünden abwenden und Ihn im
Frieden Menschen zur Verfügung Glauben erfassen (Epheser 2,8-9;
Jesaja 9,5-7
steht. Wenn man die Worte in Römer 6,23).
Lukas 2,14 einmal sehr genau im Deshalb, als die Engel Frieden
Grundtext ansieht,so liest man: auf Erden verkündeten, sprachen
„Gott in dem Höchsten [Ort] sei sie in erster Linie von einer sehr
22 23
Ehre und auf Erden Frieden unter persönlichen,individuellen Er-
Menschen des Wohlgefallens.“ Wer fahrung des Friedens Gottes, die
sind die, an denen Gott Wohlgefal- aus einer persönlichen Erkenntnis
len hat? Es sind die, die ihr Leben des Friedefürsts entspringt.
der Autorität Seiner In Jesaja 9,6 lesen wir weiter:
Regierung unter- „Groß ist die Herrschaft und der
„... und auf Erden Frieden unter
stellt haben. Psalm Friede wird kein Ende haben auf
Menschen des Wohlgefallens.“
147,11 sagt: „Der dem Thron Davids und über
HERR hat Gefallen seinem Königreich, es zu festigen
an denen, die ihn fürchten,an und zu stützen durch Recht und
denen, die auf seine Gnade Gerechtigkeit von nun an bis in Friedensstrom zugleich vollkom- der Antwort Gottes auf alle Ver-
harren.“ Warum sollten wir Ihn Ewigkeit. Der Eifer des HERRN der men ist und doch immer mehr wirrungen, Chaos, Komplizierung
fürchten und auf Seine Gnade Heerscharen wird dies tun.“ Vollkommenheit erkennen lässt. und Konflikte des Lebens. Es ist
harren? Weil wir Sünder sind und Mit anderen Worten: Sein Wie kann Vollkommenheit noch das Geschenk dessen, der neuge-
die Vergebung brauchen (vgl. vollkommenes Reich und Seine zunehmen? Das ist eins der borenes Kindlein war und zugleich
Römer 3,23). Wenn wir unser vollkommene Herrschaft werden Geheimnisse der Regierung des Vater aller Ewigkeiten. Er ist nur
sich dauernd ausweiten und im-
mer schöner werden. Das erinnert
Christen und Weihnachten
Weihnachten wurde als Feier- Paulus schreibt: „Der eine hält
tag bis weit nach der Zeit der Ent- einen Tag vor dem anderen, der
stehung des Neuen Testaments andere aber hält jeden Tag gleich.
ein einfaches Kind und dennoch nicht gefeiert. Wohl feierten die Jeder aber sei in seinem eigenen
ist Er ein wunderbarer Ratgeber ersten Christen die Auferstehung Sinn völlig überzeugt. Wer den
und ein mächtiger König. Er ist Heiland, keine Hoffnung, keinen Jesu, aber nicht Seine Geburt. Tag achtet,achtet ihn dem Herrn.
Gott mit uns. Wenn Sie es schwer Frieden, kein ewiges Leben, keine Tatsächlich wurde Weihnachten Und wer isst, isst dem Herrn,
finden, diese Wahrheiten zu starke Kraft und keinen von der frühen Kirche offiziell bis denn er sagt Gott Dank; und wer
ergründen, dann haben Sie etwas wunderbaren Rat für die, welche Mitte des fünften Jahrhunderts nicht isst, isst dem Herrn nicht
von der wahren Bedeutung der Jesus Christus nicht kennen. nicht anerkannt. und danksagt Gott“ (Römer 14,5-
Weihnacht erkannt. Jene aber, die Ihn im Glauben Weil so viele Weihnachtsge- 6). Jeder Tag – Weihnachten einge-
Stellen Sie sich einmal vor: Er erfassen, werden in Sein Reich bräuche ihre Wurzeln im Heiden- schlossen – ist eine Feier für uns,
hat Schultern stark genug zur geleitet. Ihr Leben wird durch tum zu haben scheinen, war es die wir Ihn kennen und lieben.
Regierung eines ewigen Reiches. Seine Macht verwandelt. Er wird wohl auch, warum Christen oft Der zentrale Punkt ist die
Und dennoch ist Sein Erbarmen so ihr Ratgeber. Und alles wird den Riten dieses Feiertags wider- Frage, wie wir Weihnachten feiern.
groß, dass Er Menschen wie Ihnen immer schöner. standen haben. Die Puritaner im Feiern wir um des Herrn willen
und mir Seinen Frieden und Sein Ach, dass die Herrschaft Ihres frühen Amerika lehnten das Feiern oder um unserem eigenen, sün-
Reich anbietet,die wir doch gegen Lebens auf Seiner Schulter ruhen von Weihnachten gänzlich ab. digen Selbst zu dienen? Denken
24 25
Seine Gerechtigkeit rebelliert würde! Bewusst arbeiteten sie am 25. wir überhaupt darüber nach,
haben. Er ist ewig souverän, und Dezember, um ihrer Missbilligung warum und wie wir feiern? Das ist
doch ließ Er sich dazu herab, Kind Ausdruck zu geben. 1644 wurde in nämlich das Herzstück der Sache.
zu werden, um in unserer Welt zu England ein Gesetz beschlossen, Weihnachten ist für uns eine Gele-
leben – als Immanuel, Gott mit das eine ähnliche puritanische genheit, Jesus Christus zu
uns. Einstellung widerspiegelt: Weih- erheben. Wir sollten davon
Denn uns ist ein Kind geboren. nachten wurde zum offiziellen Gebrauch machen!
Wer ist mit „uns“ gemeint? Jeder? Arbeitstag erklärt. Für eine Zeit
Nein. Der Zusam- lang war es in England buchstäb-
menhang dieser Bibel- lich illegal, für die Feiertage Weih-
Wer ist mit „uns“ gemeint?
stelle zeigt,dass Jesaja nachtspudding zu kochen oder
von denen redet, die Weihnachtspasteten mit Fruchtfül-
glauben – die sich vor Gott freuen lung zu backen.
(vgl. Jesaja 9,2). Es gibt keinen Im Allgemeinen sind Christen
heutzutage nicht dagegen, Weih-
nachten zu feiern. Der Feiertag an
sich ist nichts – es ist nicht eine
Frage von falsch oder richtig,
wenn man Weihnachten feiert.
Evangelium immer in der Mitte
des ersten Kapitels anfing vorzule -
sen. Matthäus beginnt seinen

Ein eigenartiger Bericht von der Geburt Jesu mit


einem langen Geschlechtsregister,
aber wir hatten dies nie in unsere
ration zu Generation,als Er die
Geschlechtslinie, die Er zur Geburt
des Messias erwählt hatte, be-

Familienstamm- Weihnachtslesung mit einbezogen.


Ein solches Register aus der
treute und beschützte.

baum
Lesung im Familienkreis aus- Eine Chronik der Gnade
zuschließen,ist verständlich, Gottes
besonders wenn kleine Kinder mit Die Geschlechtsregister sind
dabei sind, die sich ja doch schnell gerade aus diesem Grun-
Die Geschichte der Vorfahren Jesu überrascht viele. Sein Geschlechts- langweilen. Ich gebe gern zu,dass de in die Heilige Schrift
Die Geschlechtsregister
register weist Namen auf, die als Teil der Linie des Königs aller Könige die Geschlechtsregister in der mit einbezogen. Sie zei-
beschreiben,wie Gott mit
manchen schockieren. Vier Frauen werden besonders hervorgehoben. Bibel nicht unbedingt zu den gen nicht nur die könig-
seinem Volk gehandelt hat.
Es ist nicht nur ungewöhnlich,überhaupt Frauen in einer hebräischen interessantesten Texten zum liche Linie Israels auf,
Genealogie aufgezeigt zu finden, sondern es ist sogar noch bemer- öffentlichen Vorlesen gehören. Und sondern sie beschreiben
kenswerter, dass diese Frauen in einem solch dramatischen Kontrast dennoch – die Tatsache, dass wir auch, wie Gott mit Seinem Volk ge-
26 27
zu der absoluten Reinheit und Gerechtigkeit des Gesalbten Gottes diesen Text immer übersprungen handelt hat. Sie beschreiben,wie
stehen. Alle waren Ausgestoßene und doch waren sie mit einbezogen hatten, erweckte mein besonderes die souveräne Hand Gottes
in die Familiengeschichte Jesu. Sie geben uns feste Gewissheit der Interesse, so dass ich anfing, Mat- menschliche Geschicke gelenkt
Gnade Gottes für Sünder. thäus 1,1-17 mit ganz neuem hat, um Seine eigenen Ziele zu
Ernst zu studieren. Es war erreichen, trotz schwerster
atemberaubend. Jeder Name in Hindernisse. Der Menschheit
Es war schon immer eine nern kann, jedes Jahr so gehalten. diesem Register, so scheint es, schlimmste Sünde, Rebellion und
Weihnachtstradition in Als ich noch ein Kind war, las erzählt seine eigene
unserer Familie, die Weih- mein Vater den Bericht entweder Geschichte von der
nachtsgeschichte aus den aus Matthäus oder aus Lukas, Gnade Gottes.
Evangelien zu lesen. Wir während wir zu seinen Füßen Zusammen zeigen sie
haben dies, saßen. Jetzt lese ich sie meinen mit Klarheit auf, wie
so lange ich Kindern vor, die sich um mich wichtig die Gnade
mich erin- geschart haben. Gottes war von Gene-
Als ich vor ein paar Jahren das
Matthäusevangelium neu durch-
studierte, dachte ich darüber
nach, warum ich beim Lesen der
Weihnachtsgeschichte aus diesem
Die Geschlechtsregister waren
auch von anderem,praktischem
Nutzen im Israel des Alten
Testaments. Sie waren oft zur
Tätigung von wichtigen Geschäf-
Tücke konnten dennoch keines- ten erforderlich. Zum Beispiel Tatsächlich finden wir Joseph werden (vgl. Lukas 2,3-4). Selbst
wegs die Gnade Gottes zunichte waren Gesetze, die das Kaufen und und Maria zu Beginn des Neuen zu diesem Zeitpunkt wurden im
machen. Verkaufen von Landbesitz betra- Testaments auf dem Weg nach Volk Israel die Menschen noc h
Das Geschlechtsregister der fen, so angelegt, dass sie die inter- Bethlehem, um dort, gemäß ihrer immer genealogisch identifiziert.
Könige Judas ging auf David nen Grenzen unversehrt erhielten. Abstammung, registriert zu
zurück. Es war Gottes Verheißung, Land konnte nicht über die Stam-
dass Davids Nachkommen den mesgrenzen hinaus verkauft und
hervorbringen würden,der Israel gekauft werden.Deshalb war das
erlösen sollte und als König Geschlechtsregister einer Person
herrschen würde. Gott, der durch erforderlich, einfach um den
den Propheten Nathan sprach, gab Handel rechtskräftig zu machen.
David in 2. Samuel 7,16 folgende Auch war das gesamte Priestertum
Verheißung: „Dein Haus aber und von Geschlechtsregistern abhän-
28 29
dein Königtum sollen vor dir gig.Alle Priester Israels mussten
Bestand haben für ewig, dein Nachkommen Levis sein.
Thron soll feststehen für ewig.“ Nach der babylonischen Gefan-
Das bedeutete, dass jeder, der genschaft machte Esra von den
Anspruch auf den Thron Geschlechtsregistern Gebrauch,
Der „Stammbaum“
Israels erhob, genealo- um festzustellen, welche Priester
Das Geschlechtsregister der Taten von Jesus
gisch nachweisen musste, einen berechtigten Anspruch auf
der Könige Judas ging auf (aus der Thompson
dass er von David ab- Dienstausübung hatten. Diejeni-
David zurück. Studienbibel)
stammte und in der gen, die ihre Abstammung nicht
königlichen Erblinie war. nachweisen konnten,durften nicht
In der Heiligen Schrift ist die als Priester dienen.
unfehlbare und maßgebende Aus diesen Gründen wurden die
Niederschrift dieser Linie auf- Geschlechtslinien sorgfältig
gezeichnet. niedergeschrieben und aufbe-
wahrt.Die wichtigsten wurden in
der Heiligen Schrift erhalten. Über
Jahrhunderte hinaus wurde dies
so gehandhabt, bis auf die Zeit der
Geburt Jesu.
Gericht Gottes über Jechonja, der
auch Konja oder Jojachin genannt
wird: „So spricht der HERR:
Schreibt diesen Mann auf als kin-
derlos, als einen Mann, dem
nichts gelingt in seinen Tagen!
Ein Blick auf die scheinbaren thäus 1,16b). Die Heilige Schrift Denn von seinen Nachkommen Jene Prophetie Jeremias er-
„Widersprüche“ bezeugt sehr klar, dass nicht wird es nicht einem gelingen, auf scheint auf den ersten Blick in
Zwei Geschlechtslinien. Die Joseph der Vater Jesu war, dem Thron Davids zu sitzen und krassem Widerspruch zu der mes-
zwei letzten Geschlechtsregister in sondern Gott. weiterhin über Juda zu sianischen Verheißung zu stehen.
der Heiligen Schrift zeichnen Weil Jesus keinen menschlichen herrschen.“ * Der Messias musste aus dem
beide die Herkunft Jesu auf (vgl. Vater hatte, konnte Er kein Nach- Gott war es ernst damit. Je- königlichen Geschlecht Davids
Matthäus 1,1-17; Lukas 3,23-38). komme Davids sein, außer durch chonja war tatsächlich der letzte kommen und doch ging das
Einige sehen diese beiden Register seine Mutter. Und dennoch – der König in der Linie Davids.Sein Geschlecht mit Jechonja zu Ende.
als widersprüchlich. Wenn man legale Rechtsanspruch auf die Nachkomme auf dem Thron Davids Wie konnten diese gleichwertig
aber genauer hinschaut, erkennt Herrschaft kam immer durch die war nicht sein Sohn, sondern sein inspirierten und unfehlbaren
man, dass dies nicht der Wahrheit väterliche Linie. Dies war auch bei Onkel Zedekia (vgl. 2.Könige Prophezeiungen beide in Erfüllung
entspricht. Matthäus beginnt mit Jesus der Fall, denn Er war recht- 24,17). Mit der Regierung Zedekias gehen? Der Messias musste aus
Abraham und zieht jene Linie über lich Josephs ältester Sohn.So kam das Ende Judas als König- dem königlichen Geschlecht
30 31
David bis zu Jesus hin, und zwar haben wir hier zwei unumgäng - reich. Und so wurde Jeremias Pro - Davids kommen und somit ein
als die Linie der Familie Josephs. liche Geschlechtslinien vor uns. phetie buchstäblich erfüllt. Nicht Nachkomme Jechonjas sein. Wie
Lukas beginnt mit Lukas zeigt uns, dass Jesus durch einer der Söhne Jechon-
Jesus und umreißt das Geblüt der Maria buchstäblich jas, und keiner von
Zwei prophetische Verheißungen.
das Geschlecht von ein Nachkomme Davids war. deren Nachkommen,
Marias Familie, Matthäus beweist, dass Jesus, als kam jemals zurück auf
zurück über David,und darüber Adoptivsohn Josephs, legalen den Thron. Ein
hinaus sogar bis auf Adam. Anteil hatte an der königliche trauriges Ende für die
Es ist sehr wichtig, festzuhal- Linie. In jeder Weise hatte Er das Dynastie Davids.
ten,dass Matthäus Joseph hier Recht auf die Herrschaft.
nicht als den Vater Jesu erwähnt, Zwei prophetische Verheißun-
sondern als den „... Mann Marias, gen. Tatsächlich war die Geschich-
von welcher Jesus geboren wurde, te der Vorfahren Jesu eine äußerst
Statussymbole gibt es immer noch
der Christus genannt wird“ (Mat- geschickte Lösung für eines der
schwierigsten Dilemmas in der
Messiasprophetie des Alten Testa- *Der Fluch bedeutet nicht,dass Jechonja tatsächlich kinderlos sein würde,son-
dern dass die Auswirkungen dieses Fluches das Geburtsrecht ungültig machen
ments. Gott hatte einen Fluch auf
würden. Die Linie der Könige geht zu Ende und seine Kinder werden nicht seine
die königliche Linie gelegt.In königlichen Erben sein.Sowohl sein Recht auf die Königsherrschaft,als auch
alle anderen Privilegien des königlichen Geburtsrechts wurden für immer von
Jeremia 22,30 lesen wir von dem
ihm und seinen Nachkommen genommen.Die königliche Linie wurde im Wesent-
lichen zu Ende gebracht, genau so,als wäre Jechonja kinderlos geblieben.
Die Geschichte von vier
ausgestoßenen Frauen
Wenn wir genauer auf das
königliche Geschlechtsregister
schauen, das Matthäus aufzeich- Tamar. Die erste Frau ist zu werden. Sie verkleidete sich als
net, so bemerken wir eine sehr Tamar. „Juda aber zeugte Perez eine Hure, legte einen Schleier
konnte Er jedoch jemals als König markante Abweichung: Es werden und Serah von der Tamar ...“ über ihr Gesicht und wartete am
regieren, ohne der Prophetie in diesem Register vier Frauen (Matthäus 1,3a). Was für eine Frau Wege, bis dass ihr eigener Schwie-
Abbruch zu tun (dass kein erwähnt. Von der typischen war Tamar? Wenn Sie deren ganze gervater, Juda, vorbeikam. Ohne zu
Nachkomme Jechonjas je regieren hebräischen Genealogie waren Geschichte lesen wollen, so wissen, wer diese Frau
würde)? Die Sache ist folgender- Frauen ausgeschlossen.Die müssen Sie 1. Mose 38 aufschla- war, beging Juda die
Es lohnt sich nicht,nach
maßen: Wäre Jesus der leibliche Namen von vier Frauen in einem gen. Es ist eine beschämende schandbare Tat der
Tugenden zu suchen, die Tamar
Sohn Josephs gewesen, aus seinem einzigen, kurzen Geschlechts- Geschichte der Inzucht, Prosti- Unzucht mit der Witwe
in ein besseres Licht rücken.
Samen geboren, so hätte Er nie register zu finden, ist bemerkens- tution und des Betrugs. seines eigenen Sohnes
Anspruch auf den Thron Davids wert.* Noch außergewöhnlicher ist Juda hatte Tamar als Frau für (V. 18). Durch diese
erheben können. Er wäre dann es, dass keine dieser vier Frauen seinen erstgeborenen Sohn, mit schmachvolle Tat der Hurerei und
unter dem Fluch. Und doch, da Er eine Person ist, die wir unter den Namen Er, ausgewählt. Dieser Er Inzucht wurden Zwillingssöhne
der rechtliche Sohn Josephs war, Vorfahren des Königs aller Könige war böse in Gottes Augen. Was der geboren. Ihre Namen waren Perez
ererbte er das Recht auf Herr- erwartet hätten. Sie waren alle Er getan hatte, wissen wir nicht, und Serach. Perez, der Erstge-
32 33
schaft, denn Er stand nicht unter Ausgestoßene. aber Gott ließ ihn sterben (vgl. 1. borene, trug die Geschlechtslinie
dem Fluch, der auf Mose 38,7). Dann wurde sein des Messias in sich.
jeden kam,der seit den Bruder Onan der Ehemann Das ist eine schockierende Ge-
Tagen Jechonjas in der Tamars, so wie das Gesetz es in schichte. Wussten Sie,dass eine
königlichen Nachkom- dieser Zeit verlangte. Als Onan Frau wie Tamar unter den Vor-
menschaft stand. sich trotzig dagegen auflehnte, fahren Jesu war? Es lohnt sich
Kinder durch Tamar zu haben, ließ nicht, nach Tugenden zu suchen,
Gott auch ihn sterben (V. 10). die Tamar in ein besseres Licht
Der Frust der Kinderlosigkeit rücken. Es wird von ihr fast nichts
und die Unwilligkeit, auf die weiter im Alten Testament gesagt.
Führung Gottes bezüglich des Die Heilige Schrift berichtet auch
rechten Ehemannes zu warten, am Ende ihres Lebens von keinem
trieben Tamar dazu, einen bösen
Plan auszuhecken, um schwanger

*Matthäus hatte offensichtlich nicht die Absicht,dieses Geschlechtsregister als


umfassend darzulegen. Er wollte lediglich die Nachkommenslinie aufzeichnen,
ohne dass dabei jede einzelne Generation genannt wurde.In einigen Fällen ließ
er bewusst ganze Generationen weniger bedeutsamer Namen aus.
Rahab. Die nächste Frau, die Ruth war eine Moabiterin. Der
Matthäus erwähnt, ist Ihnen gesamte Volksstamm der Moabiter
vielleicht besser bekannt. Die Hei- war das Resultat von Inzucht.
Glück. Sie ist im Grunde genom - lige Schrift nennt sie „die Hure Diese Begebenheit wird uns in
men nur eine Fußnote in der Rahab“ (vgl. Josua 6,17.25; 1. Mose 19,30-38 berichtet. Lot
frühen Geschichte der jüdischen Hebräer 11,31; Jakobus 2,25). Der versprachen, sie und ihre Familie lebte mit seinen beiden Töchtern
Nation, steht aber als klassisches Name Rahab bedeutet „Stolz“, zu verschonen, wenn sie nur eine in einer Höhle,nachdem die
„Unverschämtheit“, „Grausamkeit“. rote Schnur aus dem Fenster Städte Sodom und Gomorra
Ruth war eine Moabiterin.
Rahab war eine Kanaaniterin, die heraushängen würde,um den an- vernichtet waren. Die Töch-
zu den Todfeinden Israels gehörte. greifenden Israeliten anzuzeigen, ter befürchteten, dass es
Wenn wir ihr zuerst in der Bibel welches ihr Haus sei. nun niemand gäbe, der sie heira-
begegnen, ist sie nicht mehr als Das tat sie auch, und die Israe- tete und somit die Familie fort-
eine götzendienerische, ausgesto- liten verschonten Rahab und ihre pflanzte. Daher schlug die älteste
ßene, heidnische Frau,eine profes- Familie. Rahab verließ die Götzen der beiden einen Plan vor, ihren
sionelle Prostituierte. Ihr bemer- Kanaans und diente dem Gott Vater betrunken zu machen, um so
kenswertester Verdienst war der Israels. Sie bekehrte sich nicht nur von ihm Beischlaf zu erlangen.
einer Lüge. Diesen Abschnitt ihrer zu dem wahren Gott,sondern sie Die Heilige Schrift sagt uns,
Geschichte finden wir in Josua 2. wurde auch Teil der Geschlechtsli- dass Lot keine Ahnung hatte, was
Nach vierzig Jahren Wüsten- nie des Messias. Sie war die Ur- vor sich ging. Seine Töchter
34 35
Beispiel für die Schwäche und wanderung waren die Israeliten Urgroßmutter Davids. jedoch,in zwei aufeinander folgen-
durchdringende Sündhaftigkeit endlich so weit, das gelobte Land Ruth. Rahab war die Mutter den Nächten, machten ihren Vater
der Menschheit. einzunehmen. Josua hatte Spione des Boas. In der Genealogie von betrunken und köderten ihn in ein
Vielleicht ist das gerade der ausgesandt, die die Stadt Jericho Matthäus lesen wir weiter: „Boas Verhältnis der Unzucht und
Grund, warum Matthäus Tamar so auskundschaften sollten. Jene zeugte Obed von der Ruth“ (V. 5).
prominent in seiner Genealogie stießen auf Rahab, die sie in ihrem Nur eine Generation später finden
erwähnt. Wenn Gott gewillt ist, die Haus verbarg.Als Männer der wir hier also eine weitere
Messiaslinie durch die Stadt nach ihnen suchten, log heidnische Frau in der Ge-
Nachkommen Tamars – Rahab, um die Kundschafter zu schlechtslinie des Messias. Im
... so muss er gewisslich
dem Resultat von Inzucht, beschützen.Sie wusste, dass die Gegensatz zu Rahab oder Tamar,
ein Gott der Gnade sein.
Hurerei, Unzucht und Israeliten die Stadt und alle war Ruth keine Hure oder eine
Betrug – aufrecht zu erhal - Einwohner zerstören würden. So Frau,die Unzucht betrieb. Aber,
ten,so muss er gewisslich ein Gott verhandelte sie mit den Spionen, genau wie jene Frauen, war auch
der Gnade sein. um ihre Familie zu retten. Jene sie eine Heidin.
Bathseba. Wir sind noch nicht
am Ende. In Matthäus 1,6b lesen
wir von einer vierten Frau, die
Inzucht. Beide Töchter wurden nicht mit Namen genannt wird: rechtschaffener als David. Aus Schlimmer noch, er nahm sich
schwanger. Die Heilige Schrift „David aber zeugte Salomo von Prinzip heraus lehnte er es ab, die Bathseba zur Frau. Das Kind, das
sagt: „Und die beiden Töchter Lots der Frau des Uria.“ Wer war diese Nacht mit seiner Frau zu verbrin- aus ihrer beider Unzucht resul-
wurden von ihrem Vater schwan- Person, welche die Frau des Uria gen, während seine Untergebenen tierte, starb kurz nach der Geburt.
ger. Und die Erstgeborene gebar gewesen war? Bathseba. Auch ihre auf dem Schlachtfeld in Zelten David wurde schließlich mit seiner
einen Sohn und sie gab ihm den Geschichte ist nicht makellos. schlafen mussten. David aber gab Sünde konfrontiert und tat Buße.
Namen Moab; der ist der 2. Samuel 11 berichtet uns, dass nicht auf. Er machte Uria sogar Bathseba wurde wiederum
Vater der Moabiter bis Bathseba auf dem Dach des betrunken; Uria jedoch gab nicht schwanger und gebar einen Sohn,
Bathseba. Auch ihre Ge-
auf diesen Tag. Und die Hauses war, um sich zu baden, als nach. Salomo. Salomo wurde das
schichte ist nicht makellos.
Jüngere, auch sie gebar David sie sah und nach ihr David erkannte, dass er seine nächste Glied in der
einen Sohn, und sie gab gelüstete. Er ließ sie durch seine Sünde nicht dadurch verdecken Geschlechtslinie des
Eine „Ruhmeshalle“ der Schande
ihm den Namen Ben-Ammi. Der Knechte holen und hatte ein heim- konnte, Uria in dem Glauben zu Messias. Und Bathse-
ist der Vater der Söhne Ammon liches, sexuelles Verhältnis mit ihr, lassen, er selbst sei verantwortlich ba, obwohl der Sünde
bis auf diesen Tag“ (1. Mose 19,36- was aber nicht lange geheim blieb. für Bathsebas Schwangerschaft. des Ehebruchs schuldig, wurde
38). Somit stammte Ruth aus Aus der Vereinigung entstand ein David sandte deshalb eine Bot- somit auch Teil der Geschlechts-
36 37
einem Volksstamm, der das Resul- Kind. linie, die in der Geburt Jesu
tat der Inzucht war. Die Existenz Als David erfuhr, dass Bathseba gipfelte.
dieser Volksstämme war den schwanger war, versuchte er, ihrer Welch ein Geschlechtsregister
Juden widerlich. In 5.Mose 23,3 beider Sünde damit zu verdecken, Matthäus uns doch gibt! Es
lesen wir von einem der Gesetze, dass er Uria von der Front, wo scheint fast,als ob er Menschen
die den Gottesdienst in Israel jener David treu diente, zurückrief. für eine „Ruhmeshalle“ der
regelten: „Ein Ammoniter oder David erwartete, dass Uria norma- Schande nominierte. Wir sehen
Moabiter darf nicht in die len Verkehr mit seiner Frau haben hier zwei Huren, eine verfluchte
Versammlung des HERRN kom - würde. So würde niemand Moabiterin und eine Ehebrecherin.
men; auch die zehnte Generation erfahren, dass das Kind nicht von schaft an seinen Heerführer, die Diese vier sind die einzigen
von ihnen darf nicht in die Uria stammte. den Befehl enthielt, Uria an die Frauen, die in dem gesamten Ge -
Versammlung des HERRN kom- Davids Versuche, seine Sünde vorderste Front zu stellen und sic h schlechtsregister erwähnt werden,
men, für ewig ...“ mit Bathseba zu vertuschen, blie- im Kampfgetümmel dann hinter und jede von ihnen war eine
Und dennoch wurde Ruth die ben jedoch erfolglos. Uria war ihm zurückzuziehen, so dass Uria Ausgestoßene. Wenn man dazu
Frau des Boas. Genau wie Rahab, fallen sollte.Im Grunde genom- noch Jechonja zählt, nebst allen
bekehrte sie sich zur Wahrheit und men beging er Mord an Uria. bösen Königen Judas, die ihm vor-
fand Gnade vor Gott. Ihr Urenkel
war David.
ausgegangen waren, so scheint es, Sündern, lieber ignoriert. Über
als ob die königliche Geschlechts- solche Wahrheiten geht das
linie Jesu voller Sünder war. Schrifttum der Menschen oft des Gottes willen, an den sie sich Dazu ist Er gekommen, um Sein
hinweg, die Bibel aber wandte, der ein Gott der Gnade Volk von seinen Sünden zu
– da sie das und des Erbarmens ist. erretten (vgl. Matthäus 1,21).
unfehlbare Wort Jesus Christus ist der Freund Und das Beste ist: Die gleiche
Gottes ist – lehnt es der Sünder (vgl. Lukas 7,34). Er Gnade, die in den Geschlechts-
konsequent ab, das, Selbst hat gesagt: „Ich bin nicht registern hervortrat,
was wahrhaft wichtig gekommen, Gerechte zu rufen, son- ist auch heute tätig
Der gleiche Jesus errettet sein
ist, zu verschleiern. dern Sünder“ (Matthäus 9,13b). Er und der gleiche
Volk heute von seinen Sünden.
Warum? Weil nicht kam,um unter sündigen Menschen Jesus errettet Sein
die Menschen in der zu leben. Er erlebte, was wir Volk von seinen Sün-
Genealogie des erleben. Er wurde versucht in den. Keine Sünde, egal wie ab-
Aber das ist es ja gerade. Es Messias zur Schau gestellt allem, so wie wir, und doch war Er scheulich, macht Sünder uner-
muss Matthäus, der sein Evan- werden, sondern die Gnade Gottes! völlig ohne Sünde (vgl. Hebräer reichbar für Ihn. „Daher kann er
38 39
gelium ausdrücklich für die Juden Bathseba und Rahab, zum 4,15). Dennoch nahm Er die Strafe auch völlig erretten, die durch ihn
schrieb, klar gewesen sein, dass er Beispiel, sind nicht wegen ihrer für unsere Sünden auf sich selbst. Gott nahen, weil er immer lebt,
die selbstgerechte Arroganz der Sünde erinnerungswert, sondern Das ist die Gnade Gottes! um sich für sie zu verwenden“
pharisäischen Tradition wegen der Barmherzigkeit Gottes, Man kann die Geschlechts- (Hebräer 7,25).
bloßstellte, indem er die ihnen die Sünden vergab. register beim Vorlesen der Weih-
Die Bibel lehnt es konsequent
bewusst diese vier Rahab wird im Neuen Testament nachtsgeschichte überspringen.
ab, das, was wahrhaftig ist,
Frauen hervorhob. Die an zwei weiteren Stellen erwähnt, Man darf aber nie deren Botschaft
zu verschleiern.
meisten seiner Leser in Hebräer 11,31 und in Jakobus der Gnade ignorieren, die ja doch
hätten die Tatsache, 2,25. In beiden Fällen wird sie als das Herzstück der Weihnachts-
dass die Geschlechtslinie des Mes- Beispiel echten Glaubens genannt. geschichte ist: Gott, der in Seiner
sias voll war von Heiden, Unzüch- Was auch immer ihr Hintergrund Gnade für Sünder das tut, was sie
tigen, Ehebrechern, Lügnern, Köni- als Heidin und Hure war, so wird für sich selbst nicht tun können –
gen unter Fluch und anderen sie doch in der Ewigkeit im zerbrochene Herzen heilen und
Himmel sein, nicht um ihres zerbrochene Hoffnungen erneuern.
Verdienstes willen,sondern um
Woher kommt der
Weihnachtsbaum?
Es scheint, dass der Weih- Erste, der Lichter an einem
nachtsbaum seinen Ursprung in
dem Fest der Saturnalien im alten
Rom hat. Die Römer schmückten
Weihnachtsbaum anzündete,
Martin Luther war, der Vater der
Reformationsbewegung. Er begann
Ist die Jungfrauen-
ihre Tempel mit Grün und mit
Kerzen.Römische Soldaten, die die
britischen Inseln bezwangen,
als Erster den Brauch, Weih-
nachtskerzen an einen Baum zu
stecken,um so Weihnachten zu
geburt wirklich so
fanden dort Druiden, die Misteln
anbeteten, und Sachsen, die Stech-
feiern. Dabei nahm er als biblische
Begründung Jesaja 60,13: „Die
wesentlich?
palmen und Elfenbein in Herrlichkeit des Libanon wird zu
religiösen Veranstaltungen ge- dir kommen, Wacholder, Platane Keine andere Tatsache der Weihnachtsgeschichte ist wichtiger als die
brauchten. Alle diese Dinge und Zypresse miteinander, um die Jungfrauengeburt. Sie muss notwendigerweise so gewesen sein, wie
wurden später in die Weihnachts- Stätte meines Heiligtums zu die Heilige Schrift es bezeugt. Sonst ist Weihnachten sinnlos. Wenn
bräuche mit aufgenommen. schmücken. Und ich werde die Jesus nur das uneheliche Kind einer treulosen Maria ist, oder selbst
Es ist jedoch interessant zu Stätte meiner Füße herrlich wenn Er das Kind Josephs durch natürliche,eheliche Vereinigung mit
sehen, dass möglicherweise der machen.“ Maria ist, so ist Er nicht Gott! Wenn Er aber nicht Gott ist, so sind
40 41
Seine Aussagen Lügen. Wenn Seine Aussagen Lügen sind, so ist Sein
Heil nichts als Betrug. Und wenn Sein Heil Betrug ist, so sind wir alle
verloren!

Einen „Football“ verloren zu sicher, dass der Kauf dieses Balles


haben, ist eine traurige Weih- für meine Eltern ein finanzielles
nachtserinnerung, und doch ist Opfer war.
dies eine meiner Jugenderin- Irgendwie war es ihnen mög-
nerungen. Sport hat mich begeis- lich, mir den Ball zu kaufen. Die-
tert. Besonders liebte ich „Foot- ser „Football“ war mein
ball“ (Anm. d. Ü.: amerikanisches liebstes Geschenk an
Dieser „Football“ war
„Football“) und für Weihnachten jenem Weihnachten und
mein liebstes Geschenk an
hatte ich mir einen echten Ball aus ich konnte es kaum erwar-
jenem Weihnachten.
Leder gewünscht. ten,nach draußen zu
Mein Vater war Pastor und wir dürfen, um damit zu spie-
lebten finanziell recht knapp. Ein len.Ich erinnere mich noch gut,
„Football“ aus Leder war eine wie mein Vater und ich und einige
größere Anschaffung. Ich bin
kostbar ist, nicht hüten, so kommt
der Feind, Satan, und versucht es
Kinder aus der Nachbarschaft an zu stehlen. Seine typische Strate- Die Jungfrauengeburt ist eine Jungfrauengeburt irgendwie doch
jenem Weihnachtsmorgen für etli- gie ist die: Er versucht uns ein solche Wahrheit. Einige betrachten nur eine Wahrheit ist, die man
che glückliche Stunden den Ball kleines, aber fundamentales sie als einen unwesentlichen annehmen oder
einander zuwarfen. Element einer großen Wahrheit als Punkt oder halten sie für Mytholo- auch ablehnen
„Wenn ich mit etwas konfrontiert
Ich weiß nicht mehr, wer den unwesentlich erscheinen zu gie. Sie ist weder das eine noch kann oder die
werde, was ich nicht verstehen kann,
Ball zuletzt hatte, bevor meine lassen, um dann diese Sache zu das andere! Obwohl das Volk nicht wesentlich
denke ich einfach nicht darüber nach.“
Mutter uns zum Mittagessen rief, verspotten oder sie in Frage zu Gottes diese kostbare Wahrheit ist. Dem ist aber
aber ich dachte, dass ihn schon stellen. Wenn es ihm gelingt, Men- nicht immer treu gehütet hat, ist nicht so! Satan
jemand mit- schen zum Zweifel an den sie dennoch die Grundlage für weiß das, selbst wenn wir es nicht
bringen würde. kleinsten, grundlegenden Wahr- alles, was in Bezug auf Weih- wissen. Vielleicht hat er deshalb
Ich habe daraus die Lehre gezogen,
Das tat jedoch heiten zu bewegen oder sie zu nachten von Bedeutung ist.
dass es wichtig ist, das, was wir für
keiner! Als ich deren Verneinung zu veranlassen,
kostbar halten, auch
ihn nach dem so kann er schließlich den gesam - Angriffe auf die
dementsprechend zu hüten.
Mittagessen ten Aufbau zum Einsturz bringen. Jungfrauengeburt
suchte, war der Deshalb sind Lehren, wie die Vor ein paar Jahren las ich ein
42 43
„Football“ verschwunden. Wir Unfehlbarkeit der Heiligen Schrift, Interview mit dem Pastor einer
hatten ihn auf dem Gras liegen so wichtig. Wenn die Bibel das der größten Kirchen der USA. Als
gelassen und jemand hatte ihn Wort Gottes ist, dann muss sie er direkt gefragt wurde, was er
einfach mitgenommen. Wahrheit sein, unvermischt mit von der Jungfrauengeburt hält,
Dies war eine bittere Lektion Irrtum! Alle Details – einschließ- sagte er: „Ich kann die Jung-
und ich habe einen solchen Fehler lich geschichtliche, geografische frauengeburt öffentlich oder
nie wieder gemacht. Ich habe und wissenschaftliche Details – schriftlich weder bejahen noch
daraus die Lehre gezogen, dass es müssen richtig sein! Wenn wir verneinen. Wenn ich mit etwas
wichtig ist, das, was wir für kost- auch nur einen Punkt biblischer konfrontiert werde, was ich nicht so hart daran gearbeitet, die Jung-
bar halten,auch dementsprechend Wahrheit bezweifeln, so öffnen verstehen kann, denke ich einfach frauengeburt unglaubwürdig zu
zu hüten. wir jeder anderen Verneinung und nicht darüber nach.“ machen.
Das trifft auch im geistlichen jedem anderen Unglauben Tor und Wenn auch nicht ganz offen, so Das Infragestellen kommt auf
Bereich zu. Wenn wir etwas, was Tür. Die Geschichte beweist die stellte dieser Pastor die Jung- verschiedene Art und Weise zum
Unvermeidlichkeit dieser frauengeburt doch in Frage. Seine Ausdruck, vom Spott bis hin zur
Folgerung. Aussage ließ erkennen,dass die direkten Verneinung. Ein Buch, das
besten Sinne des Wortes betrach-
ten können.Leider ist dieses
Denken recht populär geworden.
Ein weiterer
vor nicht allzu langer Zeit erschie - es zu wissen, mit einem Nachbarn, einen meisterhaften Verschwörer, Kirchenführer hat
Wäre die Jungfrauengeburt nicht
nen ist, behauptet, dass Jesus das der im Dunkel der Nacht herein- der dachte, dass er der Messias die Jungfrauenge-
buchstäblich wahr im vollen Sinne
uneheliche Kind eines römischen geschlichen war, Geschlechts- sein könnte und der deshalb burt vor ein paar
des Wortes, so wäre Christus nicht
Soldaten sei, der eine Liebesaffäre verkehr hatte und von ihm ein bewusst versuchte,die messi- Jahren als in unse -
mehr, als nur ein Mensch.
mit Maria hatte. Zynisch wies der Kind empfing. Sie hatte angenom- anischen Prophetien zu erfüllen. rer Vorstellungs-
Autor darauf hin, dass Nazareth men, dass der Mann Joseph war Schonfield schrieb: „An der Geburt welt wahr erklärt.
am Hauptweg zwischen Jerusalem und da sie sein Gesicht im Dunkel Jesu war nichts Ungewöhnliches. Das ist ganzer Unsinn. Die
und den phönizischen Städten von nicht sah, war ihr die Wahrheit nie Er war nicht die Fleischwerdung Jungfrauengeburt ist sinnlos,
Tyrus und Sidon lag. Nazareth, so bewusst. Diesem Gerücht nach Gottes und er wurde nicht von wenn sie lediglich in der allge-
sagte er, war berüchtigt für seine wusste Joseph, dass er nicht der einer unberührten Mutter geboren. meinen Vorstellung der Menschen
Korruption,Laster und Prostitu- Vater war und, nachdem der Sohn In ihrem frühen Eifer schuf die existiert.Wäre die Jungfrauen-
tion.An diesem Skeptizismus ist geboren war, verließ er Maria. Kirche einen Mythos und wurde geburt nicht buchstäblich wahr im
nichts Neues. Nathanael, bevor er Natürlich ist von all dem histo - schließlich selbst an das vollen Sinne des Wortes, so wäre
44 45
Jesus persönlich kennen lernte, risch nichts haltbar. Der einzige entstandene Dogma gefesselt.“* Christus nicht mehr als nur ein
fragte Philippus: „Kann aus Naza- Grund dafür war, Jesus als unehe- Diese Attacken, die von erklär- Mensch. Und das ist genau, was
reth etwas Gutes kommen?“ lich erscheinen zu lassen und ten Ungläubigen stammen, sind die Gegner der Jungfrauengeburt
(Johannes 1,46b). Seine göttliche Natur aus dem Weg vorauszusehen.Andere Angriffe – beweisen wollen.
Auch ist nichts Neues an dieser zu schaffen. Die Gegner, die eine die wegen ihrem Mangel an Offen - Weitere Methoden, durch
Theorie der Herkunft Christi. Des solche Geschichte erfunden heit gefährlicher sind – wurden welche Satan die Jungfrauen-
Öfteren stellten die Feinde Jesu hatten, wollten den Anspruch gegen die Jungfrauengeburt von geburt attackiert,sind trügerische
die Angelegenheit Seiner Jesu, der Messias zu sein, damit denen ausgeübt, die sich als Nachahmungen. Eine Anzahl Reli-
Eltern in Frage (vgl. nur für nichtig erklären. Freunde des Christentums tarnten. gionen haben für sich Ereignisse
„Kann aus Nazareth etwas
Johannes 6,42; 8,41). Ähnliche Attacken auf die Jung- Ein einflussreicher Professor der wie die Jungfrauengeburt in
Gutes kommen?“
Schon im achten frauengeburt sind auch in unserer Theologie kam vor einigen Jahren Anspruch genommen. Zum Bei-
Jahrhundert verbreitete eigenen Generation gemacht zu dem Schluss, dass es egal ist, spiel lehrte die griechische Mytho-
eine extreme, antichristliche Sekte worden. Hugh Schonfield behaup- ob es die Jungfrauengeburt logie, dass Dionys, der Gott des
das Gerücht, dass Maria, nachdem tete in seinem Buch Der lange Weg wirklich gab. Er sagte, dass wir Weins, aus der Vereinigung seiner
sie Joseph geheiratet hatte, ohne nach Golgatha, 1978 auch in sie als Mythos im höchsten und Mutter, Semele, mit dem Gott Zeus,
Deutschland erschienen, dass
Jesus der natürliche Sohn von
Joseph und Maria war. Schonfield
sah in Jesus nichts weiter als
*Schonfield, Hugh J: Der lange Weg nach Golgatha; (Jesus von Nazareth, Mensch
und Messias).Bergisch Gladbach: Lübbe,1978; S. 57
Traurigerweise ist die Lehre
von der unbefleckten Empfängnis
nicht mehr als nur eine weitere
Nachahmung der Jungfrauenge-
burt. Dadurch wird Marias eigene
Zeugung und Geburt als über -
geboren wurde. Nach der alten, dass er übernatürlich gezeugt natürlich erklärt und sie wird auf Die Bedeutsamkeit der Jung-
assyrischen Mythologie, gebar wurde, indem ein Elefant in den eine Stufe gehoben, die die Heilige frauengeburt
Semiramis, Frau des Nim- Bauch seiner Mutter eindrang. Schrift ihr nicht zuschreibt (vgl. Sie fragen sich vielleicht,
rod, Tammuz, der angeb- Zehn Monate später wurde Matthäus 12,46-50). Maria selbst warum die Jungfrauengeburt –
In Indien wird die gleiche
lich durch einen Sonnen- Buddha geboren. Olympias, die ist zu einer Person der Verehrung von all den Wundern in der Hei-
Geschichte von Isi und
strahl gezeugt wurde. Mutter Alexanders des Großen, geworden, im Gegensatz zu dem, ligen Schrift – so häufig attackiert
Iswara erzählt.
Diese Legende wurde auc h betonte oft, dass Alexander von was Christus mit Seiner Lehre wird. Immerhin, wenn es zum Bei-
in die ägyptische Mytho- den Göttern gezeugt wurde. beabsichtigt (vgl. Lukas 11,27-28). spiel glaubhaft ist, dass Mose das
logie aufgenommen, wo die beiden Andere, weniger offensichtliche Sie ist zu einer Legende gemacht Rote Meer geteilt hat, was ist
als Isis und Osiris bekannt sind. Fälschungen haben im Chris- worden, die nicht anderes ist, als dann so besonders an der Jung -
In Indien wird die gleiche tentum die Wahrheit verdeckt. die von Semiramis oder Sching frauengeburt? Sie ist sicherlich
Geschichte von Isi und Iswara Man darf die Jungfrauengeburt Mu.So ist die Verwirrung, die der kein ebenso spektakuläres Wunder
erzählt. Die Chinesen sprechen nicht mit der römisch-katho- Feind gesät hat. und die Heilige Schrift berichtet
46 47
von einem alten Mutterkultus, lischen Lehre von der unbefleckten Einige Gelehrte, die die Jung- nur verhältnismäßig kurz davon.
bekannt als Sching Mu. Ihr Kunst- Empfängnis verwechseln, die ja frauengeburt Christi verneinen Kann sie wirklich so wesentlich
werk, das die heilige Mutter mit lehrt, dass Maria im Mutterleib wollen, haben den biblischen sein?
ihrem Baby in ihren Armen zeigt, als ein sündloses Wesen emp- Bericht als eine weitere in einer Unbedingt! Die Jungfrauen-
ist christlichen Kunst- fangen wurde, gänzlich bewahrt langen Reihe von Legenden chara- geburt ist eine grundlegende
werken von Maria auf- von den Auswirkungen der Sünde kterisiert. Und doch stehen all die Voraussetzung für alles, was die
fallend ähnlich. In Adams.* Die Heilige Schrift sagt grotesken Mythen menschlicher Bibel über Jesus sagt.
Phönizien war es davon jedoch nichts! Diese Lehre Religionen in starkem Gegensatz Wenn man die Jung-
Kann die Jungfrauengeburt
Astarot und das ist eine Erfindung der Kirche des zu der einfachen Wahrheit der frauengeburt über Bord
wirklich so wesentlich sein?
Kind war Baal. Mittelalters und wurde nicht Empfängnis Jesu, wobei alle diese wirft, verwirft man auch
Eine Legende einmal als offizielles Kirchen- Mythen historischer Grundlage die Gottheit Jesu, die
von Buddha dogma anerkannt, bis zum Jahr entbehren. Unfehlbarkeit und Autorität der
behauptet, 1854 durch Papst Pius IX. Heiligen Schrift und eine Reihe

*Maria war nicht sündlos.Das wissen wir schon daher, dass sie
von Gott als „meinem Heiland“ sprach.
Die Einzigartigkeit der
Jungfrauengeburt
Im Juli 1978 wurde in England Wissenschaftler experimen- Aufwand durch Parthenoge- weiterer Lehren,die sich auf sie
ein kleines Mädchen namens tieren mit weiteren, erstaunlichen nese reproduziert werden. In beziehen und die das Herzstück
Louise Brown geboren. Mit etwa Methoden, um Zeugung und den letzten Jahren hat man des christlichen Glaubens ausma-
2600 Gramm war Louise ein winzi- Geburt auf andere als natürliche Frösche und Kaninchen in chen. Kein Sachverhalt ist wich-
ges Baby, aber was an ihrer Weise zu ermöglichen.Zum Laborexperimenten durch Par- tiger in unserem Verständ-
Geburt wirklich außergewöhnlich Beispiel können mittlerweile thenogenese reproduzieren nis über Jesus, als die
Wenn wir verneinen, dass
war, ist die Tatsache, dass sie das Samen und Eier eingefroren und können. Jungfrauengeburt. Wenn
Jesus Gott ist,so haben wir
erste Kind war, das je außerhalb wieder aufgetaut werden, um dann Und doch kann die wir verneinen, dass Jesus
das eigentliche Wesen des
des menschlichen Leibes gezeugt einen In Vitro Fötus zu zeugen, Parthenogenese nur genetisch Gott ist,so haben wir das
Christentums verneint.
wurde. Die kleine Louise Brown selbst nach Jahren der Konservie- identische Arten reprodu- eigentliche Wesen des
war das erste „Retorten-Baby“. rung. Seit Jahren haben Wissen- zieren. Froscheier, zum Christentums verneint.
Seitdem wurden viele andere schaftler mit Parthenogenese Beispiel, kann man durch Alles Weitere, was die Bibel über
Kinder durch In Vitro Befruchtung experimentiert.Dieser Name Parthenogenese dazu stimulie- Christus lehrt,hängt ab von der
48 49
gezeugt. Das ist zwar erstaunlich – stammt von zwei griechischen ren, sich zu lebenden Fröschen Wahrheit,die wir zu Weihnachten
vor nur ein paar Jahren gänzlich Worten, nämlich Parthenos, was zu entwickeln. Doch werden sie feiern – dass Jesus, Gott im
undenkbar – aber es ist kein „Jungfrau“ bedeutet, und Genesis, alle weibliche Frösche sein, Fleisch gekommen,ist. Wenn die
Wunder. Zeugung geschieht auch was „Anfang“ oder „Geburt“ heißt. genetisch identisch mit der Geschichte Seiner Geburt lediglich
hier, indem der Same eines Von daher ist die Parthenogenese Mutter, von der die Eier eine fabrizierte oder erfundene
Mannes das Ei einer Frau befruch- die Wissenschaft der Jungfrauen- stammen. Legende ist, dann steht es auch so
tet. Die Geburt selbst geschieht geburt. Laborexperimente haben Selbst im Licht moderner mit dem Übrigen, was die Heilige
normal. Der einzige Unterschied ist gezeigt, dass in einigen Fällen Wissenschaft bleibt die Zeu- Schrift von Ihm berichtet.Die
der Ort der Zeugung. jungfräuliches Leben in einigen gung Christi einzigartig. Die Jungfrauengeburt ist ebenso
Tieren gezeugt werden kann.Bei Wissenschaft kann einfach entscheidend wie die Aufer-
Honigbienen, zum Beispiel, ent- nicht erklären, wie eine Jung- stehung, um die Lehre von Seiner
wickeln sich unbefruchtete Eier frau, eine Frau also, die nie Gottheit zu untermauern. Es ist
auf natürliche Weise zu Drohnen. Geschlechtsverkehr mit einem nicht eine Wahrheit, die man glau-
Künstliche Parthenogenese ist Mann hatte, ein männliches ben oder auch nicht glauben kann.
schon seit 1888 eine Methode Kind gebären konnte. Es war
gewesen, um Seidenraupen zu ein Wunder Gottes – das größte
züchten. Viele Arten von wirbel- Empfängniswunder, das die
losen Tieren und viele Arten von Welt je gesehen hat.
Pflanzen können mit wenig
Christi Sohnschaft war auch Matthäus 16,13-17 lesen wir von
der Grund zu Meinungsverschie- einer Unterhaltung zwischen
denheiten bei anderen Gelegen- Jesus und Seinen Jüngern. Und
heiten. Johannes 8 spricht von wiederum steht Seine Sohnschaft
einem weiteren Zusammenprall im Mittelpunkt: „Als aber Jesus in
mit einigen führenden Pharisäern. die Gegenden von Cäsarea
Jeder, der die Gottheit Christi Sie sagten zu Jesus: „Wir sind Philippi gekommen war, fragte er an, dass Er nur ein Mensch war.
ablehnt, verwirft Christus ganz nicht durch Hurerei geboren; wir seine Jünger und sprach: Was Die Entgegnung des Simon Petrus
und gar – selbst wenn er so tut, haben einen Vater, Gott" (V. 41b). sagen die Menschen, wer der Sohn war jedoch anders. Er hatte
als sei dies nicht so (vgl. 1. Johan- Dieses „Wir sind nicht durch des Menschen ist? Sie aber sagten: verstanden, dass Jesus mehr als
nes 4,1-3). Hurerei geboren“ ist ein nicht Einige: Johannes der Täufer; ein rein menschlicher
Jesus Selbst sah die Frage allzu zimperlicher Schlag gegen andere aber: Elia; und ander e Messias war, mehr als
Petrus hatte verstanden, dass
Seiner Herkunft als eine Ange - Jesus. Sie wollten damit andeuten, wieder: Jeremia oder einer der ein gesalbter Prophet,
Jesus mehr als ein rein
legenheit, an der sich die Geister dass Er nicht legitim geboren war. Propheten. Er spricht zu ihnen: Ihr mehr als ein Sohn
menschlicher Messias war.
scheiden. Matthäus berichtet uns Sie verdrehten die ganze Sache mit aber, was sagt ihr, wer ich bin? Davids. Er war der
von einer der letzten Konfronta- Seiner übernatürlichen Geburt, um Simon Petrus aber antwortete Sohn des lebendigen
tionen, die Er mit den Pharisäern Ihn als ein uneheliches Kind und sprach: Du bist der Christus, Gottes. Petrus wusste dies, weil
hatte: „Als aber die Pharisäer ver - erscheinen zu lassen. In Vers 48b der Sohn des lebendigen Gottes. Gott es ihm offenbart hatte (V. 17).
sammelt waren, fragte Jesus sie sagten sie sogar: „Sagen wir nicht Und Jesus antwortete und sprach Fleisch und Blut können zu diesem
50 51
und sagte: Was haltet ihr von dem recht, dass du ein Samariter bist zu ihm: Glückselig bist du, Simon, Schluss nicht kommen. Wissen-
Christus? Wessen Sohn ist er? Sie und einen Dämon hast?" Bar Jona; denn Fleisch und Blut schaft, Philosophie und mensch-
sagen zu ihm: Davids. Er spricht Es ist schon so,dass eine haben es dir nicht geoffenbart, liche Religion können nicht
zu ihnen: Wie nennt David direkte Verbindung besteht sondern mein Vater, der in den erklären, wer Jesus ist. Deren An-
ihn denn im Geist Herr, indem zwischen jenen Pharisäern und Himmeln ist.“ hänger müssen unweigerlich zu
„Was haltet ihr von
er sagt: Der Herr sprach zu solchen führenden religiösen Man sollte Notiz davon dem Schluss kommen, dass Er ein
dem Christus? Wessen
meinem Herrn: Setze dich zu Persönlichkeiten heutzutage,die nehmen, dass alle Antworten der großer Lehrer ist, ein gutes, mora-
Sohn ist er?“
meiner Rechten, bis ich deine andeuten, dass die Jungfrauen- Menge rein menschliche lisches Beispiel oder sogar ein
Feinde lege unter deine Füße? geburt unwichtig oder nur eine Antworten waren. Sie waren zu Prophet Gottes.Aber sie alle gehen
Wenn nun David ihn Herr nennt, Fabel ist. Ihre Einwendungen dem Schluss gekommen, dass daran vorbei, dass Er der Sohn des
wie ist er sein Sohn? Und erwachsen daraus, dass sie Jesus Jesus entweder Johannes der lebendigen Gottes ist. Deshalb ist
niemand konnte ihm ein Wort Christus nicht glauben. Sie sind Täufer oder Elia, Jeremia oder die Jungfrauengeburt so
antworten, noch wagte jemand Ausdruck sündiger, nicht einer der Propheten war. Sie wesentlich. Jesus, um Gott zu sein,
von dem Tag an, ihn weiter zu wiedergeborener Herzen. hatten die Wahrheit bezüglich musste von Gott geboren sein.
befragen“ (Matthäus 22,41-46). Vergleichen Sie einmal diese Seiner Gottheit noch nicht
Reaktion mit der von Petrus. In erkannt. Sie nahmen in jedem Fall
Joseph, ein Mann, und Maria, eine
Frau, können Gott nicht zeugen.
Gott kann nicht durch
natürliche, mensch-
Gott kann nicht durch natür-
liche Vorgänge in Auch die Stelle in Jesaja 7,14, für Sie ohne Nutzen, wenn Sie
liche, menschliche Vorgänge in
diese Welt geboren Kopf zermalmen und du, du wirst der wir schon einmal kurz wissen wollten, in welche Stadt
diese Welt geboren werden.
werden. Es ist unmög- ihm die Ferse zermalmen“ begegnet sind, sagt die Jung- Sie hinein fahren. Als
lich, dass Er Gott sein (1. Mose 3,15). „Ihrem Samen“ ist frauengeburt prophetisch voraus: Gott dieses Zeichen
konnte, ohne dass Er durch Gott ein Ausdruck, der sich sonst „Darum wird der Herr selbst euch gab, wies Er auf
empfangen wurde. nirgendwo in der Heiligen Schrift ein Zeichen geben: Siehe, die etwas Außerge-
findet. In jedem anderen Fall, Jungfrau wird schwanger werden wöhnliches,
Das Alte Testament und die wenn die Heilige Schrift von Nach- und einen Sohn gebären und etwas Seltenes
Jungfrauengeburt kommen als „Samen" spricht, ist wird seinen Namen Immanuel hin.
Die Jungfrauengeburt war kein männlicher Samen oder Sperma nennen.“ Eine Jung-
Nachgedanke in Gottes gemeint. Nur ein einziges Mal Mancher, der die messianische frau, schwanger
messianischen Plänen. Das Alte spricht die Heilige Schrift von dem Absicht dieses Verses ablehnt, mit einem Sohn:
Testament hat sie prophetisch Samen einer Frau und das weist weist darauf hin, dass das hebräi- Das wäre in der Tat ein
bereits vorausgesagt. Weit zurück, auf etwas Besonderes hin. sche Wort almah, das hier mit solches „Zeichen“. Matthäus 1,23
bis hin zu den ersten Kapiteln des Außerdem sagte Gott, dass „Jungfrau“ übersetzt wird, auch gibt uns die göttliche Auslegung
52 53
ersten Buches Mose, die uns den Satan Krieg führen würde gegen „junges Mädchen“* bedeuten kann. von Jesaja 7,14, und dort wird das
Sündenfall Adams und Evas den Samen der Frau.Diese Wenn es sich hier jedoch lediglich Wort übersetzt mit „Jungfrau".
berichten, finden wir Andeutungen Feindschaft würde ihren Gipfel in um irgendeine junge Frau, die ein Das griechische Wort in Matthäus
darauf, dass Gott einen einem Endkampf erreichen. „Er Kind gebiert, handeln würde, so 1,23 ist „Parthenos“ und dieses
jungfraugeborenen Erlöser senden wird dir den Kopf zermalmen wäre das noch lange nicht ein Zei- Wort kann nichts außer „Jungfrau"
würde. Nachdem Adam und Eva und du, du wirst Ihm die Ferse chen vom Herrn, denn viele junge bedeuten, jemand mit strikter
Gott Ungehorsam leisteten und zermalmen" prophezeit Sieg für Frauen gebären Kinder. Ein sexueller Enthaltung.
von der verbotenen Frucht aßen, den Samen der Frau. Wir kennen Zeichen ist dazu da, Aufmerksam- In Jeremia 31,22b finden wir
sprach Gott diesen Fluch über der die Erfüllung dieser Prophetie. Am keit zu erregen. Um wirklich von eine weitere alttestamentliche
Schlange,Satan, aus: „Und ich Kreuz war es, wo Satan Christus Nutzen zu sein, muss ein Zeichen Stelle, die die Jungfrauengeburt
werde Feindschaft setzen „Zermalmung“ zufügte, und doch kennzeichnend und einmalig sein. möglicherweise andeutet: „Denn
zwischen dir und der Frau, war es so, dass der Tod unseres Wenn Sie zum Beispiel beim der HERR hat ein Neues geschaf-
zwischen deinem Samen und Herrn letztlich zum zermalmenden Fahren ein Zeichen sähen mit der fen auf der Erde: Die Frau wird
ihrem Samen; er wird dir den Schlag gegen Satans Kopf wurde. Aufschrift „Stadt ...“, so wäre dies den Mann umgeben“! Einige jüdi-

*Das Wort almah erscheint nur neunmal im Alten Testament und in acht der
neun Fälle muss das Wort mit „Jungfrau“ übersetzt werden.
Wann war die erste Weihnacht?
Niemand weiß mit Sicherheit,
wann Christus geboren wurde.Es
war wahrscheinlich nicht am 25.
Dezember.
sche Rabbiner, schon vor der Zeit Unsere Konzentration auf den
Christi,sahen in diesem Vers mes- 25. Dezember stammt von dem
sianische Bedeutung. „Der Mes- war. Die Kette der Ereignisse, die römischen Feiertag Saturnalien. Es
sias“, so schrieb einer, diese Begebenheit auslöste, verän- war eine heidnische Einhaltung des
„darf keinen irdischen derten Marias Leben – und das Geburtstags der unbezwungenen
Der Sohn des Höchsten, den
Vater haben. Die Geburt Leben Josephs – für immer. Sonne. Saturnalien begann jedes
sie gebar, änderte den Verlauf
des Messias wird ohne Mehr noch: Der Sohn des Jahr mit dem 19.Dezember (einem
der gesamten Menschheits-
Unvollkommenheit sein. Höchsten, den sie gebar, änderte Datum, an dem in der nördlichen
geschichte völlig.
Die Geburt des Messias den Verlauf der gesamten Mensch- Hemisphäre in etwa die Tage wieder
wird sein, wie die heitsgeschichte so völlig, wie es anfangen, länger zu werden) und
keines anderen Menschen.“ Ein vor Ihm niemand je für möglich dauerte weitere sieben Tage mit
anderer jüdischer Gelehrter sagte: gehalten hätte, und wie es Ihm wilden Schwelgereien. Viele unserer
„Die Geburt des Messias wird sein seither niemand gleichtat. Ohne Weihnachtsgebräuche stammen
54 55
wie der Tau des Herrn, wie Tropfen Zweifel war Jesus Gottes eigener vom Feiertag Saturnalien, welcher
auf das Gras, ohne Einwirkung Sohn. gekennzeichnet war durch Fest-
eines Menschen.“ schmaus, Paraden,entsprechende
So war es auch tatsächlich, wie Musik, Geben von Geschenken,
Christus empfangen wurde – ohne angezündeten Kerzen und grünen
menschliche Einwirkung. Bäumen.Als sich das Christentum
Und so begann die Weihnachts- im römischen Weltreich ausbreitete,
geschichte. Still und ohne Fanfa- wurde dem heidnischen Feiertag
ren wurde Gottes Sohn empfangen christliche Bedeutungen gegeben.
in einer jungen Frau, die noch nie Kaiser Konstantin erklärte im Jahr
mit einem Mann intim ge wesen 336 Christi Geburtstag zum offiziel -
len römischen Feiertag.Einige
Kirchenführer, wie zum Beipiel
Chrysostomus, tadelten Christen,
weil sie einen heidnischen Feiertag
übernommen hatten, aber der 25.
Dezember ist als Datum geblieben,
an dem wir die Geburt Christi feiern.
Schwangerschaft? Wir können die
Qualen und inneren Kämpfe, die er
erlebte,nur erahnen, als er zum
ersten Mal hörte, dass Maria ein

Joseph und Maria scheinlich noch unter zwanzig,


denn in ihrer Kultur wurden Ehen
Kind trug, von dem er wusste,
dass es nicht sein eigenes war.
meist schon in jungen Jahren
Marias Glaube ist für uns ein wunderbares Beispiel.Anstatt grollend arrangiert. Verlobungen fanden oft Der Blickpunkt der Maria
auf ihre Schwangerschaft als ungerecht und blamierend zu schauen, schon statt, wenn Mädchen erst Lukas 1,27 besagt, dass Maria
war es ihr klar, dass sie von Gott in einzigartiger Weise gesegnet war zwölf oder dreizehn Jahre alt mit Joseph verlobt war. Eine
(vgl. Lukas 1,48-49). Auch Joseph ist ein bemerkenswertes Beispiel waren. Was wir von Maria wissen, Verlobung in dieser Kultur hatte
außergewöhnlichen Glaubens. Er war verständlicherweise sehr weist darauf hin, dass sie eine nicht die gleiche Bedeutung wie
bekümmert, als er entdeckte, dass Maria ein Kind zur Welt bringen Reife besaß,die den meisten bei uns heutzutage. Die Schriften
würde, und dennoch fügte er sich in die schwierigen Konsequenzen Altersgenossen voraus war. Viel- der Rabbiner unterscheiden
des Willens Gottes für ihr Leben. Obwohl sie erheblich gelitten haben leicht war sie in ihren späten zwischen zwei Stadien in einer
mussten, durch die Lügen und Anspielungen grausamer Geschwätz- Teenagerjahren oder in ihren hebräischen Ehe. Kidduschin oder
verbreiter, waren Joseph und Maria standhaft. Sie verstanden den jungen Zwanzigern. Joseph war die Verlobungszeit war rechtlich
56 57
Plan Gottes wahrscheinlich nicht völlig, aber sie folgten Ihm dennoch wahrscheinlich nicht viel älter. genauso bindend wie die eigent -
unentwegt. Sie waren ideale, irdische Eltern für Gottes eingeborenen Ihr Leben war für immer liche Ehe. Wenn während der Kid-
Sohn. anders geworden, als der Erzengel duschin-Zeit einer der beiden die
Gabriel der Maria mit der Ankün- Gelöbnisse brach
digung erschien, dass sie einen oder unkeusch war,
Kidduschin oder die Verlo-
Im Laufe der Geschichte wur - aber einfache Leute. Joseph war Sohn gebären werde. Bedenken Sie wurde eine formelle
bungszeit war rechtlich genauso
den Joseph und Maria romantisch Zimmermann und Maria war ein einmal den Eindruck, den diese Scheidung erforder-
bindend wie die eigentliche Ehe.
fehl gedeutet. Wir denken von junges Mädchen aus bescheidenen Nachricht auf die beiden machte. lich, um den Ehever-
ihnen gern in Verhältnissen. Sie konnten kaum Wussten Sie zum Beispiel, dass trag rückgängig zu
Überlebensgröße. noch einfacher sein. Nur ihr Joseph sich beinahe von Maria machen. Mit anderen Worten: Die
Joseph war Zimmermann und
Künstler zeigen sie Glaube war außer- scheiden beiden waren in jeder Weise recht-
Maria war ein junges Mädchen aus
in ihren Werken oft gewöhnlich. ließ wegen lich verheiratet – sie wurden sogar
bescheidenen Verhältnissen.
mit mystischem Wahrscheinlich ihrer Ehemann und Ehefrau genannt –
Ausdruck und mit waren Joseph und aber sie hatten noch keineswegs
einem Heiligenschein über dem Maria sehr jung. eine sexuelle Beziehung
Kopf. In Wirklichkeit waren sie Sie waren wahr-
eine noch viel größere Feier. Hoch- „Im sechsten Monat (der
zeiten dauerten oft sieben Tage Schwangerschaft Elisabeths) aber
lang. Einer solchen Hochzeit wurde der Engel Gabriel von Gott Sohn gebären, und du sollst
zueinander. Sie wohnten noch begegnen wir in Kana, wo Jesus in eine Stadt von Galiläa, mit seinen Namen Jesus nennen.
getrennt. Normalerweise dauerte Sein erstes Wunder tat, indem er Namen Nazareth,gesandt, zu Dieser wird groß sein und Sohn
Kidduschin zwölf Monate. Dies Wasser in Wein verwandelte (vgl. einer Jungfrau, die einem Mann des Höchsten genannt werden;
sollte die Treuebereitschaft von Johannes 2,1-11). Wenn die Feier- namens Joseph, aus dem Haus und der Herr, Gott, wird ihm den
Mann und Frau erzeigen. Wenn lichkeiten schon sieben Tage im Davids, verlobt war, und der Thron seines Vaters David geben;
einer der Partner untreu wurde Gange waren, so ist es kein Wun- Name der Jungfrau war Maria. und er wird über das Haus Jakobs
oder wenn sich andere Probleme der, dass es an Wein mangelte! Und er kam zu ihr hinein und herrschen in Ewigkeit, und seines
Marias Schwangerschaft sprach: Sei gegrüßt,Begnadigte! Königtums wird kein
begann,während sie beide unter Der Herr ist mit dir. Sie aber Ende sein. Maria aber
Wie wird dies zugehen, da ich
Kidduschin waren. Sie und Joseph wurde bestürzt über das Wort sprach zu dem Engel:
von keinem Mann weiß?
hatten einen Ehevertrag mit- und überlegte, was für ein Gruß Wie wird dies
einander geschlossen, lebten aber dies sei. Und der Engel sprach zu zugehen, da ich von
noch getrennt,als neun Monate ihr: Fürchte dich nicht, Maria! keinem Mann weiß? Und der
vor der ersten Weihnacht der Denn du hast Gnade bei Gott Engel antwortete und sprach zu
Engel Maria erschien. Lukas 1,26- gefunden. Und siehe, du wirst ihr: Der Heilige Geist wird über
38 berichtet uns, was geschah: schwanger werden und einen dich kommen und Kraft des
58 59
Höchsten wird dich überschatten;
darum wird auch das Heilige, das
geboren werden wird, Sohn Gottes
genannt werden. Und siehe, Elisa-
beth, deine Verwandte, auch sie
erwartet einen Sohn in ihrem
Alter, und dies ist der sechste
Monat bei ihr, die unfruchtbar
genannt war. Denn kein Wort, das
von Gott kommt, wird kraftlos
sein.Maria aber sprach: Siehe, ich
einstellten, so konnten diese Pro- bin die Magd des Herrn; es ge-
bleme gelöst werden, bevor die schehe mir nach deinem Wort.
Ehe vollzogen wurde. Und der Engel schied von ihr.“
Das zweite Stadium der hebräi -
schen Ehe, Huppa, war wie eine
Hochzeit heutzutage auch, jedoch
Ein übernatürlicher, wunder-
samer Ton durchdringt diesen
ganzen Bericht. Der Engel, der
Heilige Geist, der prophetische fest, dass sie eine Schwester nach deinem Wort“, erlaubt uns 1,46-55 zeigt uns ihre Reaktion,
Ausspruch, der Sohn Gottes durch namens Salome hatte, die Mutter einen Einblick in ihren Charakter. die auch als das Magnifikat
ein Wunder in Marias Mutterleib der Kinder des Zebedäus (vgl. Mat- Still, bescheiden und untertan, er- bekannt ist:
empfangen, die Schwangerschaft thäus 27,56; Markus 15,40; Johan- kannte sie ihre Rolle als einfache „Und Maria sprach: Meine
Elisabeths, obwohl sie alt war und nes 19,25). Zebedäus war der Vater Magd des Herrn. Sie hätte zwar Seele erhebt den Herrn und mein
ehemals unfruchtbar – all dies der beiden Apostel Jakobus und versucht sein können, entweder zu Geist hat frohlockt
trägt dazu bei,uns den Eindruck Johannes. Sie alle waren einfache prahlen oder zu rebellieren, aber in Gott,meinem Hei-
„Meine Seele erhebt den Herrn ...“
zu vermitteln, dass etwas Fischer (vgl. Matthäus 4,21-22). sie tat nichts dergleichen. Lukas land.Denn er hat
Dramatisches und Wunderbares Lukas sagt uns, dass Elisabeth, 2,19 enthüllt noch mehr von hingeblickt auf die
hier vor sich geht. die Mutter Johannes des Täufers, Marias gottesfürchtigem Niedrigkeit seiner Magd; denn
In diesem Abschnitt wird eine Verwandte Marias war (vgl. Charakter und legt die für sie siehe, von nun an werden mich
dreimal betont,dass Maria eine Lukas 1,36). Das Geschlechts- typische Reaktion auf das außer - glückselig preisen alle
Jungfrau war. Es mangelt hier register in Lukas bezeichnet gewöhnliche Werk Gottes in ihrem Geschlechter. Denn Großes hat der
nicht an klarer Absicht. Es gibt zu Marias Vater mit Eli (vgl. Lukas Leben an den Tag: „Maria aber Mächtige an mir getan und heilig
dem griechischen Wort, das in 3,23).Ansonsten wissen wir fast bewahrte alle diese Worte und ist sein Name.Und seine Barmher-
60 61
diesem Abschnitt gebraucht wird, nichts Weiteres über Maria. Sie erwog sie in ihrem Herzen“ (siehe zigkeit ist von Geschlecht zu
keine Übersetzungsalternativen. verbrachte ihre jungen Jahre in auch V. 51). Geschlecht über die, welche ihn
Maria war rein Nazareth. Sie stammte wahr- Es ist schwer, sich eine noch fürchten. Er hat Macht geübt mit
und keusch und scheinlich aus einer armen Familie gefälligere Antwort auf die Ankün- seinem Arm; er hat zerstreut, die
Der einfältige Glaube Marias ist
sie hatte noch und zweifellos arbeitete sie hart. digung des Engels, als die Antwort in der Gesinnung ihres Herzens
bemerkenswert, besonders wenn man
nie ein sexuelles Es liegt auf der Hand, dass sie Marias, vorzustellen. Mit hochmütig sind. Er hat Mächtige
ihre Umstände in Betracht zieht.
Verhältnis zu eine ungewöhnlich tugendsame Bestimmtheit zeigt ihre Reaktion von Thronen hinabgestoßen und
irgendeinem und gottesfürchtige junge Frau tiefen und reifen Glauben. Eine Niedrige erhöht. Hungrige hat er
Mann gehabt. Die Bibel ist darin war. typische Frau aus unserer Kultur
sehr bestimmt. Der einfältige Glaube Marias ist hätte vielleicht gesagt: „Joseph,
Wir wissen aus der Bibel nicht bemerkenswert, besonders wenn ich hatte ja so einen komischen
viel mehr über Marias Hinter - man ihre Umstände in Betracht Traum. Ich muss unbedingt einen
grund. Indem wir die Evangelien- zieht. Ihre schlichte Antwort, Psychologen aufsuchen.“
berichte vergleichen, stellen wir „siehe, ich bin die Magd des Sie fügte sich schlicht in den
Herrn; es geschehe mir Plan, den Gott für sie hatte. Lukas
Der Blickpunkt Josephs Der arme Joseph, rechtschaffen
Wir wissen auch über Josephs und gerecht, war Maria aufs
Hintergrund so gut wie nichts. Er Tiefste zugetan.Ohne Zweifel
wird ein „Zimmermann“ genannt freute er sich auf den Tag, an dem
mit Gütern erfüllt und Reiche leer (vgl. Matthäus 13,55). Das griechi- sie beide als Mann und Frau sie keine Jungfrau ist: „Wenn aber
fortgeschickt. Er hat sich Israels, sche Wort kann entweder mit zusammenkommen würden. Die jene Sache Wahrheit gewesen ist,
seines Knechtes,angenommen, „Holzarbeiter“ oder mit „Maurer“ Nachricht von Marias Schwanger- die Zeichen der Jungfrauschaft
dass er gedenke der Barmherzig - übersetzt werden. Es kann sein, schaft traf ihn wie ein Schlag. Er sind an der jungen Frau nicht
keit – wie er zu unseren Vätern dass Joseph sich in beiden kannte die Qualität ihres Cha - gefunden worden, dann sollen sie
geredet hat – gegenüber Abraham Bereichen betätigte. Wenn es so rakters. Er kannte den Maßstab die junge Frau hinausführen an
und seinen Nachkommen in war, dass er Häuser baute, war es der Gerechtigkeit,auf welchen hin den Eingang des Hauses
Ewigkeit.“ nötig, dass er mauern konnte, aber sie ihr Leben ausrichtete. Er ihres Vaters und die
Die Nachricht von Marias
auch Fenster und Türen rahmen. wusste um ihre Hingabe an Gott. Männer ihrer Stadt sol-
Schwangerschaft traf Joseph
Diese Worte lassen uns einen In jedem Fall musste er seinen Er wusste, dass eine voreheliche len sie steinigen, dass
wie ein Schlag.
einzigartigen Glauben entdecken. Lebensunterhalt schwer verdienen Schwangerschaft völlig gegen ihre sie stirbt, weil sie eine
In ihren Gedanken gab es kein und er war wahrscheinlich alles Wesensart ging. So etwas war ein- Schandtat in Israel
Infragestellen, keinen Zweifel, andere als reich. fach nicht zu verstehen. Vielleicht verübt hat, zu huren im Haus
keine Bedenken, keine Furcht, Joseph war jedoch ein gottes- dachte Joseph, dass seine ganze ihres Vaters. Und du sollst das
keine Forderung nach Aufklärung fürchtiger Mann des Glaubens. In Welt zu Ende ging. Böse aus deiner Mitte wegschaf-
62 63
– nur ein sofortiges Sich-fügen Matthäus 1,19 wird er „gerecht“ Das Gesetz Israels verlangte fen.“ Der Rest des 22. Kapitels
und Vertrauen darauf, dass dies in genannt. Matthäus erzählt uns die den Tod einer Frau, die außer- beschreibt die Konsequenzen für
der Tat Gottes Wahrheit sei. Und Geschichte aus der Sicht Josephs: ehelich schwanger wurde. In verschiedene sexuelle Sünden
so gab Maria ihrem Herzen „Mit der Geburt Jesu Christi 5. Mose 22,20-21 lesen wir von der außerhalb der Ehe. In fast jedem
Ausdruck im Lobpreis. verhielt es sich aber so: Als Strafe für eine neuverheiratete Fall ist die Strafe für den Schuldi-
nämlich Maria, seine Mutter, dem Frau,deren Mann entdeckt, dass gen der Tod.
Joseph verlobt war, wurde sie, ehe Und so war Josephs
sie zusammengekommen waren, Seele bis aufs Innerste
schwanger erfunden von dem erschüttert. Hätten sie zur
Heiligen Geist. Joseph aber, ihr Zeit Mose gelebt, so wäre
Mann, der gerecht war und sie Maria sofort gesteinigt
nicht öffentlich bloßstellen wollte, worden.Aber die Lässig-
gedachte sie heimlich zu ent- keit der jüdischen Theo-
lassen“ (Matthäus 1,18-19). kratie zur Zeit Josephs
konnte er ihr in aller Stille einen
Scheidebrief geben, in Gegenwart
von zwei oder drei Zeugen, und
und die Infiltrierung römischer somit das Verhältnis zu Ende brin- Er entschied sich dafür, sich Schande und des Skandals,die so
Gesetze,gaben ihm zwei weitere gen. Dies würde ganz ohne still von ihr zu trennen. Er konnte drohend über Maria schwebten.
Möglichkeiten.Zum einen konnte Aufsehen vonstatten gehen. es nicht über sich bringen, Maria
er an ihr ein öffentliches Exempel Niemand brauchte davon zu öffentlich bloßzustellen. Es war Der Blickpunkt Gottes
statuieren. Das würde wissen. Sie konnte einfach wegge- sogar so, dass selbst seine Ent - Die Geschichte geht bei
bedeuten, dass er sie des hen und ihr Kind irgendwo aufzie- scheidung, Maria heimlich zu ent- Matthäus folgendermaßen weiter:
Joseph liebte Maria
Ehebruchs vor einem hen. lassen, sehr schwer für ihn war. Er „... siehe, da erschien ihm ein
öffentlichen Gericht be- Joseph liebte Maria. In dem muss beträchtliche Zeit daran Engel des Herrn im Traum und
schuldigen konnte. Sie würde dann Versuch zu entscheiden, was er gewandt haben, darüber nachzu- sprach: Joseph, Sohn Davids,
der Scham preisgegeben werden, tun sollte, wurde er durch innere denken, denn bevor er genug Zeit fürchte dich nicht, Maria, deine
einer Gerichtsverhandlung aus- Kämpfe schmerzlich hin und her hatte, etwas in die Tat umzusetzen Frau, zu dir zu nehmen; denn das
gesetzt werden, vor aller Augen gerissen. Er wollte an ihr kein – die Heilige Schrift formuliert es in ihr Gezeugte ist von dem Heili-
der Schuld überführt werden und, öffentliches Exempel statuieren, folgendermaßen: „Während er dies gen Geist. Und sie wird einen
was ihren Ruf angeht, auf immer aber er konnte sie nicht heiraten, aber bei sich überlegte ...“ (vgl. Sohn gebären und du sollst seinen
ruiniert werden. Zum anderen wenn sie der Hurerei schuldig war. Matthäus 1,20a) – griff Gott Selbst Namen Jesus nennen; denn er
64 65
ein. Joseph war dabei nachzuden- wird sein Volk erretten von seinen
ken, was er tun musste. Und Sünden. Dies alles geschah aber,
während er noch seine Möglich- damit erfüllt würde, was von dem
keiten überdachte,fiel er in einen Herrn geredet ist durch den
Schlaf. Propheten,der spricht: Siehe, die
Maria konnte ihren Ruf nicht Jungfrau wird schwanger sein
bewahren. Sie hätte zwar ver- und einen Sohn gebären und sie
suchen können, Joseph zu erklä- werden seinen Namen Immanuel
ren,dass das Kind durch Gott nennen, was übersetzt ist: Gott
Selbst empfangen wurde, aber mit uns. Joseph aber,
denken Sie, dass er ihr sofort vom Schlaf erwacht,
„Joseph, Sohn Davids, fürchte
geglaubt hätte? In der gesamten tat, wie ihm der En -
dich nicht, Maria, deine Frau, zu
Menschheitsgeschichte war noch gel des Herrn befoh-
dir zu nehmen!“
nie eine Jungfrauengeburt len hatte und nahm
vorgekommen. Und so wurde der seine Frau zu sich;
Geist Gottes ihr Anwalt. Der Engel und er erkannte sie nicht, bis sie
Gottes erschien Joseph in einem ihren erstgeborenen Sohn geboren
Traum, verbannte die dunklen hatte; und er nannte sei nen Na-
Wolken des Misstrauens, der men Jesus“ (Matthäus 1,20b-25).
Josephs Traum war nicht ein
Traum, bei dem das, was man
Kein anderer Name unter dem träumt, nicht wahr ist. Es handelte
Himmel sich nicht um eine Phantasie, her-
Der Engel, der Joseph erschien, Welch eine aufsehenerregende ihres Lebens Jungfrau blieb. aufbeschworen durch seine
betonte die Bedeutung des Aussage das doch ist! Sie macht Das ist nicht wahr. Nach der Vorstellungskraft. Hier war ein
Namens Jesu: „Und sie wird den weit verbreiteten Irrtum, es Geburt Jesu hatten Joseph Engel – ein wahrhafti-
einen Sohn gebären und du sollst gebe viele Wege zu Gott, zunichte! und Maria,als Mann und ger, von Gott gesandter
Das muss für Joseph noch
seinen Namen Jesus nennen; Es gibt nur einen Weg, und der Frau, normalen ehelichen Ver- Engel – der in einer Vi-
erstaunlicher gewesen sein ...
denn er wird sein Volk erretten heißt Jesus! Durch keine Religion, kehr miteinander, aus welchem sion im Schlaf zu ihm
von seinen Sünden“ (vgl. Mat- keine Philosophie,keine Zere- Kinder hervorgingen. Die Bibel kam. Sein Traum wurde
thäus 1,21). Jesus, abgeleitet von monie und keine guten Werke nennt uns sogar die Namen wahr.
dem hebräischen Joschua oder können wir das Heil erlangen. etlicher Geschwister Jesu (vgl. Der Engel erklärte ihm, dass
Jeschua,bedeutet: „Jehova wird Nur ein Name unter dem Himmel Matthäus 13,55). Maria mit dem Sohn Gottes
erretten.“ Der Name an sich war ist den Menschen gegeben Stellen Sie sich einmal vor, schwanger war, und dass das Kind
schon ein Zeugnis von dem Heil worden, in dem das Heil ange - dass sie jemand in Ihrer Fami- in ihrem Leibe durch den Heiligen
Gottes.Aber der Engel sagte boten wird.Es ist der Name lie hätten, der niemand anders Geist empfangen worden war. Das
66 67
Joseph weiterhin, dass Marias Jesus, der „Gott mit uns“ ist, der ist als Gott und als Mensch muss für Joseph noch erstaun-
Sohn die Verkörperung des Heils gekommen ist,um Sein Volk von gekommen! Die Heilige Schrift licher gewesen sein, als die ur-
Jehovas sein würde. Er Selbst seinen Sünden zu erretten. sagt uns sehr wenig über die sprüngliche Nachricht von der
würde Sein Volk erretten von Joseph wahrte die Jungfräu- ersten Jahre Jesu und über Schwangerschaft Marias!
seinen Sünden. lichkeit Marias (V. 25). Obwohl es Seine Familie. Wir wissen, „Und sie wird einen Sohn
Als Petrus nach Jesu Aufer- nach außen hin so schien, als dass Er selbst in jungem Alter gebären und du sollst seinen
stehung vor dem Hohen Rat seien sie Mann und Frau, hatte um die Dinge Seines Vaters Namen Jesus nennen; denn er
sprach, betonte auch er die Joseph doch keinen intimen besorgt war (vgl. Lukas 2,49). wird sein Volk erretten von seinen
Bedeutung des Namens Jesu: Verkehr mit ihr, bis nach der Er war Sich offensichtlich Sünden“ (vgl. Matthäus 1,21). Und
„Und es ist in keinem anderen Geburt Jesu. So wurde die darüber im Klaren, wer Er war der Engel erklärte Joseph auf
das Heil; denn auch kein anderer Prophetie Jesajas von der und warum Er gekommen war diese Weise, dass Marias Sohn als
Name unter dem Himmel ist den Jungfrauengeburt buchstäblich – um Sein Volk von seinen Erfüllung der Prophetie Jesajas
Menschen gegeben, in dem wir erfüllt. Sünden zu erretten. kommen würde – geboren von
errettet werden müssen“ Eine weit verbreitete Legende einer Jungfrau, Gott mit uns,
(Apostelgeschichte 4,12). besagt,dass Maria bis ans Ende fleischgewordene Gottheit – um
Sein Volk von seinen Sünden zu
erretten. Wie muss Joseph wohl
gestaunt haben! Welch eine Freude
muss ihn ergriffen haben, als er Mannes anvertrauen würde, wenn obwohl Er sündlos war, trug um euretwillen arm wurde, damit
aufwachte! Es war der beste dieser nicht ein guter Mann wäre? unsere Leiden,lud unsere Schmer- ihr durch seine Armut reich
Schlaf, den Joseph je gehabt hatte. Es ist interessant, einmal darü- zen auf Sich, wurde um unserer werdet“ (2. Korinther 8,9).
ber nachzusinnen, warum Gott Vergehen willen durchbohrt, Dies ist das unermessliche
Maria und Joseph auserwählt zerschlagen um unserer Sünden Geschenk der Weihnacht. Christus,
hatte, Seinem Sohn ein irdisches willen. Dies alles ist mit einbegrif- Gottes eigener Sohn, gab
Zuhause zu geben. Schließlich fen in dem Ausdruck: „Gott mit Seinen Reichtum und
Dies ist das unermessliche
waren sie nicht mehr, als eine uns“. Sein Vorrecht auf, um als
Geschenk der Weihnacht.
Arbeiterfamilie, die in Nazareth Der Apostel Paulus schrieb eine „Gott mit uns“ unter uns
wohnte, einer ärmlichen,ja sogar der frohmachendsten Wahrheiten zu leben,so dass Er Sein
rückständigen Gegend. Man fand der gesamten Heiligen Schrift, Volk von seinen Sünden erlöste,
in ihnen oder ihrer Lebensweise indem er sagte: „Denn ihr kennt und dass wir „durch seine Armut
nichts Anspruchsvolles. Sie boten die Gnade unseres Herrn Jesus reich würden“.
somit eine ideale Umwelt, in der Christus,dass er, da er reich war,
Jesus aufwachsen konnte.
68 69
Hier erkennen wir die erstaun - Als Erwachsener hielt Jesus
liche Tiefe und Festigkeit von Jo- Sich unter den Kranken auf, um
sephs Glauben.Als er erwachte, sie zu heilen. Er wandelte unter
nahm er Maria zu sich als seine denen, die von Dämonen besessen
Frau.Sie hatten die Huppa, die waren, um sie zu befreien. Er hatte
Hochzeitsfeierlichkeiten. Er ver- Gemeinschaft mit den Armen,
schonte sie vor der Scham und Unterdrückten und Bedürftigen. Er
Schande und Einsamkeit,das Kind rührte Aussätzige an, um sie zu
allein und in Ano- heilen. Er diente der hungrigen
nymität zur Welt brin- und Not leidenden Menge. Er
Hier erkennen wir die erstaun-
gen zu müssen. Er speiste und heilte Menschen in
liche Tiefe und Festigkeit von
muss ein wahrhaft Not. Über all das hinaus jedoch,
Josephs Glauben.
guter Mann gewesen suchte und errettete Er, was verlo-
sein.Können Sie sich ren war (vgl. Lukas 19,10).
vorstellen, dass Gott, der Schöpfer Immanuel,unendlich reich,
und Erhalter des Universums, wurde arm. Er nahm unsere
Seinen Sohn dem Haushalt eines menschliche Natur an, kam in
unsere sündenbesudelte Welt,
nahm unsere Schuld auf Sich,