Sie sind auf Seite 1von 4

MAGNUSFE - - www.jesus.de.

vu
---------------------------------------------------------------------------------
--------------

Die Kraft, die eine starke Raucherin überwältigte

Chrischona Magazin

Von der Kraft Gottes begeistert: Renate Bernauer,


Hausfrau und Schulbusfahrerin aus Gottenheim in
Baden-Württemberg.
Sie rauchte zwei Päckchen Zigaretten am Tag. Lange
versuchte sie vergeblich, von dieser Sucht
loszukommen. Doch in einem Augenblick wurde sie
befreit davon. Oft hat die 49-jährige Renate Bernauer in
den letzten Jahren Gottes Kraft erlebt.

Es war nach der Geburt meiner Tochter, als ich zum


ersten Mal so tief das Empfinden hatte, dass es
eigentlich einen Gott und Schöpfer geben muss. Doch
bis ich ihn kennen lernte, war es noch ein weiter Weg.
Ich spürte eine grosse innere Leere. Ehemann, Kinder
und Beruf - war das denn alles, was es im Leben gibt?
Ich kam ins Grübeln. Jahre später sprach ich mit
meinem Bruder über diese Dinge und wie es denn
möglich sei, dass alles, was ich dachte und befürchtete,
geschah. Er sagte: «Alle diese Gedanken sind Energie,
sie werden zu Tatsachen.» Was der Mensch sät, das
wird er ernten. Als ich das auf Gott anwandte, wurde mir
felsenfest klar, dass er existiert. Doch Jesus lernte ich
erst einige Zeit später kennen.

Durchbruch mit Peter Hahne


In Freiburg fand 1988 eine Zeltevangelisation mit Peter
Hahne statt. Diese Tage waren für mich der Durchbruch
zu einem Leben mit Jesus. In den folgenden Jahren
habe ich Jesus, seine Kraft und Macht immer wieder
erfahren. Ich habe mit ihm Dinge erlebt, die meinen
Glauben gestärkt haben.

In der Zeit, als ich als Raumpflegerin für die Stadt


Freiburg arbeitete, hatte ich 47 Fenster zu putzen. Doch
am siebten Fenster war es aus mit meinen Kräften, ein
Arm schmerzte sehr. Ich brauchte nur noch für dieses
eine Fenster Kraft, dann würde ich am nächsten Tag
weiter machen. Also betete ich: «Deine Freude ist meine
Kraft, danke, Amen.» Ich kann nur sagen: Es ist wahr,
Gott erhört Gebete! Plötzlich wurde mir bewusst, dass
ich keine Schmerzen und keine Schwäche mehr hatte,
sondern eine nie gekannte tiefe Freude und Kraft waren
in mir, so dass ich himmelhochjauchzend noch 20
Fenster zusätzlich putzen konnte!

Vergeblicher Kampf
Bewegt hat mich auch die Kraft Jesu, wie er mich vom
Rauchen befreite. Kurz nachdem ich Christ geworden
war, hatte ich einen Traum: Ich stand mit meiner
Schwägerin vor unserem Haus und rauchte. Plötzlich
kamen vom Himmel gleichzeitig Blitz und Donner und
schlugen mir die halbe Zigarette ab, die ich zwischen
den Fingern hielt. Ich wachte auf. Von diesem
Augenblick an war ich mir bewusst, dass ich als Christ
nicht rauchen sollte. Ich versuchte es zu lassen, doch
ich schaffte es nicht. Ich hatte Entzugserscheinungen,
mir wurde schlecht und schwindelig. Ich bekam auch
Panik. Alle Versuche, das Rauchen zu lassen, schlugen
über Jahre hinweg fehl.

Das entscheidende Gebet

Chrischona Magazin

Im Banne der Zigarette: Renate Bernauer kam von der


Sucht los.
Vor zwei Jahren las ich dann diese Bibelstelle: «Gott
ist's, der in euch wirkt beides, das Wollen und das
Vollbringen.» Das schlug bei mir ein! Auf einmal wusste
ich: Jesus hat die Kraft, mich vom Rauchen zu befreien!
Ich war eine starke Raucherin, die etwa zwei Schachteln
am Tag rauchte. Ich flehte zu Jesus: «Herr, bitte, du hast
das Wollen und das Vollbringen, bitte mach du, ich kann
es nicht!» In diesem Augenblick befreite mich Jesus von
meiner Sucht! Ich habe seither nie wieder eine Zigarette
angerührt.

Schwere Schläge
Auch durch schwere Wegstrecken ging ich als Christ.
Eine der schwierigsten war der Tod meines ältesten
Sohnes bei einem Motorradunfall vor fast zehn Jahren.
Doch Gott begleitet auch durchs dunkle Tal.

Nach einigem Suchen nach einer Gemeinde haben mein


Mann und ich jetzt in der Chrischona-Gemeinde
Eichstetten unsere Heimat gefunden. In diesem Frühjahr
sind wir Mitglieder geworden. Auch unsere Tochter und
unser Schwiegersohn gehören zu dieser Gemeinde.

Was Jesus in meinem Leben getan hat, ist grossartig,


und ich möchte nichts davon missen! Ich könnte noch
stundenlang davon berichten. Gott ist ein Gott, der
Wunder tut!

Renate Bernauer

Bewerten