Sie sind auf Seite 1von 28

04/10

Kissinger
Sommer S. 20

14. Hünfelder
Frühlingsmarkt S. 12
13. Bad Kissinger Gesundheitstage S. 15
25. INTERNATIONALES MUSIKFESTIVAL

7. JUNI – 18. JULI 2010

Aus dem Jubiläumsprogramm:

09.06. Gala mit Cecilia Bartoli 30.06. Prager Gala 11.07. Tschaikowsky-Soiree
10 Jahre KISSINGER SOMMER Tschechische Philharmonie Württemb. Staatsorchester Stuttgart
Orchestra La Scintilla Dirigent: Nikolaj Znaider Dirigent: Manfred Honeck
Arien von Porpora, Vinci, Leo u. a. Rudolf Buchbinder (Klavier) Arcadi Volodos (Klavier)
Beethoven · Brahms
20.06. Rosengala 14.07. Festliche Operngala
Bamberger Symphoniker - 04.07. Soiree beim Fürsten Münchner Rundfunkorchester
Bayerische Staatsphilharmonie Orchestre Philharmonique Dirigent: Lawrence Foster
Dirigent: Herbert Blomstedt de Monte Carlo David Lomeli (Tenor)
Leonidas Kavakos (Violine) Dirigent: Yakov Kreizberg Nicole Cabell (Sopran)
Mendelssohn · Bruckner Daniel Müller-Schott (Violoncello)
Dvořák · Rimski-Korsakov 16.07. Moskauer Soiree
23.06. Londoner Promskonzert Russische Nationalphilharmonie
BBC Symphony Orchestra London 10.07. Die Stars der nächsten 25 Jahre Dirigent: Vladimir Spivakov
Dirigent: Jiri Belohlavek Gulbenkian Orchestra Baiba Skride (Violine)
Nikolaj Znaider (Violine) Dirigent: Lawrence Foster Nikolai Luganski (Klavier)
Kodály · Beethoven · Schumann K. Armstrong (Klavier) · Beethoven Beethoven · Sibelius · Tschaikowsky
M. Helmchen (Klavier) · Mozart
25.06. Londonder Last Night A. Weilerstein (Violoncello) · Haydn 18.07. Mahler-Abschlusskonzert
BBC Symphony Orchestra London Y. Wang (Klavier) · Mendelssohn Bamberger Symphoniker -
Dirigent: Jiri Belohlavek D. Ishizaka (Violoncello) · Bayerische Staatsphilharmonie
Elisabeth Leonskaja (Klavier) Tschaikowsky Dirigent: Jonathan Nott
Marie-Elisabeth Hecker (Violoncello) N. Tokarew (Klavier) · Grieg Waltraud Meier (Mezzosopran)
Smetana · Prokoffief · Dvořák Klaus Florian Vogt (Tenor)

Fragen Sie nach dem Festivalprogramm:


KISSINGER SOMMER · Rathausplatz 4 · 97688 Bad Kissingen · Tel. (0971) 807-1110
Fax (0971) 807-1109 · www.kissingersommer.de · kissingersommer@stadt.badkissingen.de
EDITORIAL
Hallo liebe Leser,
vom Eise befreit sind Strom und Bäche.
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick;
Im Tale grünet Hoffnungsglück.
So beginnt, wer weiß es nicht,
Goethes „Osterspaziergang“.

Hoffnungsglück in Fauna und Flora ist im Frühling immer neu zu erleben und zu
genießen.
Was uns Menschen, die sogenannte, „Krone“ der Schöpfung, anbetrifft sehe ich
keinen Frühling und noch weniger Hoffnungsglück. Den der Mensch bietet, zur Zeit, wieder einmal stolz seine
negativsten Seiten.
Missbrauch von Kindern wird aufgedeckt und angeprangert um dann mit Windelweichen Erklärungen und
Stellungnahmen verwässert, verniedlicht und wegdiskutiert zu werden.
Egomanische Politiker in Bund und im Land hangeln sich von Wahl zu Wahl mit leeren Versprechungen und
Sprechblasen um mit Ihren Partein an der Macht zu bleiben.
Unverbesserliche Banker machen da weiter wo Sie aufgehört haben, nämlich am Abgrund. Die Politik schweigt das
aus gutem Grund, denn Aufsichtsratsplätze und Parteispenden sind wichtiger wie der Eid auf die Verfassung.
So könnte ich munter weiter aufzählen, ich höre lieber auf und schalte ab. Suche Verdrängen bei einem einsamen
Frühlingsspaziergang durch die Fluren unserer Heimat.
Denn ohne Menschen ist die Welt ganz angenehm, finden Sie nicht auch lieber Leser?
Schluss mit dem Sarkasmus, gönnen wir uns lieber ein wenig Kultur neben der Natur.
Ich hoffe der eine oder andere Hinweis unseres Magazins findet auch diesmal wieder Ihren Beifall.
Schließen möchte ich mit einer Weisheit aus Persien die uns täglich neu und in allen Lebenssituationen helfen
kann: GEDULD IST EIN BAUM, DESSEN WURZEL BITTER, DESSEN FRUCHT JEDOCH SEHR Süß IST.

Bis bald Ihr

Ostern steht vor der Tür...


...und was liegt da näher, als sein Osterpaket dem DPD
anzuvertrauen!
Profitieren auch Sie von den kurzen Laufzeiten und dem Service
bei der Abgabe in einem unserer Paket-Shops.
Ganz sicher finden Sie diesen auch ganz in Ihrer Nähe.

www.dpd.com/ Tel. +49 (0) 1805 373 200

ku:ku:k 3
INHALT in Arbeit OSTHESSEN
Osthessen 4-5, 8-10
Gesundheit 11 Sinfonia Varsovia
Nordhessen 12-14 Tamaki Kawakubo, Violine
Wetterau 15-18 Werke von Mozart und Bach
Unterfranken 18-20 Dienstag, 20.04.2010, 20.00 Uhr
Kurts Senftöpfchen 21 Fürstensaal, Stadtschloss, Fulda, Vvk A
Thüringen 22-23
Happy Kids 24-25
Gewinnspiel 25
Vogelsberg 26

KARTEN
Fulda
Vvk A BÜRGERBÜRO FULDA, Schlossstr. 1, Tel. 0661 1023333
Vvk B ORANGERIE, SCHLOSSHOF, DOMPLATZ, KINDERTHEATER, KULTUR-
KELLER, KARSTADT MUSIK & VIDEO, Tel. 0661 107429,
BÜRGERBÜRO FULDA, Tel. 0661 1023333,
Jubiläumskonzert
„MARLEEN“, Löherstraße 15, Tel. 0661 79478 30 Jahre Collegium Musicum Fulda
Vvk C GEMEINDE PETERSBERG, Tel. 0661 620617 H. Parry: Suite in F für Streicher
Vvk D GEMEINDE EICHENZELL, Tel. 06659 97943 P. Tschaikowsky: Rokokovariationen
Vvk E GEMEINDE KÜNZELL, Tel. 0661 39066 für Flöte und Orchester
Vvk F SCHLOSS FASANERIE, Eichenzell, Tel. 0661 94860
B. Frankel: Three Sketches for String
Vvk G Tel. 0661 240230,
Vonderau Museum Tel. 0661 928350 Orchestra
F. Schubert: Symphonie Nr. 7, „Die
Alle anderen Vorverkaufsstellen finden Sie bei den
Unvollendete“
jeweiligen Veranstaltungen.
Samstag, 24.4.2010, 20 Uhr
Fürstensaal, Stadtschloss, Fulda

Emmaus
Titel: Daniel Müller-Schott, Kissinger Sommer 2010 in Zusammenarbeit mit dem Bischöfl.
Jugendamt Fulda
Oratorium für Solostimmen, Chor,
Ihr Ansprechpartner für Band und Streicher
Anzeigenwerbung: Musik: Thomas Gabriel
Text: Eugen Eeckert
singkreis st. anna und
Jürgen Fröhlich singkreis-Band Freigericht-Somborn
Tel. 0661 8339911 Streicher des Main-Kinzig-Kammer-
orchesters
Leitung: Helmuth Smola
Solisten: Cornelia Sander,
IMPRESSUM
CHEFREDAKTEUR Georg Alt - HERAUSGEBER KUKUK-Verlag UG. Eingetragene Mar- Mezzo-Sopran
ke 306 16 326 Anschrift: Postfach 2550, 36015 Fulda, Tel. 0661 90190654, Fax 0661 Ralf Emge, Tenor
90190672 - INTERNET/TICKETHOTLINE www.kukuk-magazin.de - ANZEIGEN Jürgen Stefan Müller-Ruppert, Bariton
Fröhlich, Tel. 0661 8339911, anzeigen@kukuk-magazin.de - VERANSTALTUNGSTERMINE
Sonntag, 25.04.2010, 19.30 Uhr
redaktion@kukuk-magazin.de, info@kukuk-magazin.de, gerlinde.erb@fulda.de - SATZ
artvision, Kalbach - DRUCK JD-Druck, Lauterbach - ERSCHEINUNGSWEISE monatl. in Stadtpfarrkirche, Fulda
der 1. Woche - REDAKTIONSSCHLUSS 05/10 16.04.2010 - Alle Angaben insbesondere Karten: Pfarrbüro St. Blasius Bischöfl.
Termindaten ohne Gewähr - Gerichtsstand Fulda - Für Druckfehler keine Haftung Jugendamt Tel. 0661-87367

4 ku:ku:k
Konzerte in Fulda
Das Aktuelle Konzert
Preisträger aus dem Internationalem Die neue Event-Location in Fulda
Musikwettbewerb der ARD 2009
GEORGI ANICHENKO, Violoncello; www.muensterfeldhalle.de
STANISLAU ANISHCHANKA, Kon-
trabass; ANASTASYA TERENKOVA,
Klavier
Programm:
G. Friedrich Händel (1685-1759)
Sonate g-Moll HWV 393
Reinhold Glière (1874-1956)
Intermezzo und Tarantella
G. Battista Viotti (1755-1824) Veranstaltungen und Catering
Scherzando D-Dur
Jean Barrière (1707-1747) Städtischer Konzertchor Winfridia - Bachs Osteroratorium
Sonate in G-Dur Sder Städtische Konzertchor Winfrida gestaltet, in Zusammenarbeit mit
Robert Schumann (1810-1856) dem Cellegium Winfridianum ein Frühjahreskonzert in der Kirche St.
Adagio und Allegro As-Dur op. 70 Paulus in Ziehers-Nord. Auf dem Programm stehen: Kantante: Bleib bei
Giovanni Bottesini (1821-1889) Duo uns, Suite Nr. 3 und Bachs Osteroratorium.
Concertante über ein Thema von Unter Leitung des Cordirektors Reinhold Feldmann werden auch die
Bellinis „I Puritani“ Solisten Antonia Bourvé, Carolin Masur, Daniel Sans und Thomas Wiegand
Mi., 28.04.10, 20.00 Uhr, Fürstensaal, musizieren.
Stadtschloss, Fulda, Vvk A Samstag, 17.04.2010, 20.00 Uhr, Kirche Ziehers-Nord, St. Paulus, Fulda

Das Frühlingsfest der Volksmusik mit Florian Silbereisen


Schon seit 15 Jahren sind die Feste der Volksmusik die erfolgreichste
TV-Musikshow im deutschen Fernsehen. Die von Florian Silbereisen so
geliebten Live-Tourneen gehören stets zu den Konzerthighlights des
Jahres. Nicht nur seine Moderationen, auch seine Wandlungsfähigkeit
und seine musikalische Bandbreite machen die Fest der Volksmusik immer
wieder zu einem besonderen Erlebnis.
Auch 2010 geht das Frühlingsfest der Volksmusik mit zahlreichen Topstars
aus Volksmusik und Schlager auf Tour.
Samstag, 17.04.2010, 19.30 Uhr
Esperanto-Halle, Esperantoplatz, Fulda
Karten: Vvk Fuldaer Zeitung, Tel. 0661 280644

ku:ku:k 5
Schlosstheater Fulda
La Bohème - Oper von Giacomo Puccini
(in italienischer Originalsprache) - Mitte des 18. Jahrhunderts leben die
armen Bohemiens gemeinsam in einer heruntergekommenen Mansarde
in Paris. An einem Weihnachtsabend beschließen die vier, gemeinsam
auszugehen und das wenige Geld, das sie noch haben, in ihrem Stammlokal,
dem Café Momus, zu verprassen. Nur Rodolfo, der Dichter, bleibt zurück.
Kaum ist er allein, klopft seine schöne Nachbarin Mimi an der Tür, um ihn
um Licht für ihre erloschene Kerze zu bitten. Rodolfo und Mimi kommen
sich schnell näher und beschließen, nun gemeinsam zu den anderen ins Café
Momus zu gehen, um frisch verliebt Weihnachten zu feiern. Dorthin verirrt
sich bald auch die schöne Musetta – eine ehemalige Geliebte Marcellos
– mit ihrem aktuellen Verehrer. Mittwoch, 14.04.2010, 20.00 Uhr

Souvenir - Eine Fantasie über das Leben der Florence Foster Jenkins von Stephen Temperly
Mit Desirèe Nick, Lars Reichow, Regie: Torsten Fischer
Im New York der 1940er-Jahre war Florence Foster Jenkins, die extravagante
Tochter eines schwerreichen Bankiers, das absolute Gesellschaftsereignis.
Zum prustenden Vergnügen ihres Publikums quälte und quietschte sie sich
munter durch die allererste klassische Arienliteratur. In der akustischen
Realität ihrer katastrophalen Unmusikalität bogen sich die Balken und
die Zuschauer aus der High Society vor Lachen. Aber Kritik und Zweifel
konnten Florence nicht erschüttern. Désirée Nick spielt und (vor allem!)
singt diese weibliche Verkörperung des Dilettantismus mit inbrünstiger
Hingabe. Donnerstag, 15.04.2010, 20.00 Uhr

Big Deal? (Smokescreen) - Jugendstück von David S. Craig aus dem Englischen von Anke Ehlers
(Für Jugendliche ab 14 Jahren) - Er raucht Hasch. Na und? Das ist doch
nicht ungewöhnlich für einen Sechzehnjährigen!? Immerhin lässt er die
Finger von Ecstasy, Crystal und anderen Drogen. Was heißt hier „andere“?
Hasch ist doch keine Droge! Hasch ist etwas Natürliches, ein Kraut, Gras!
Nur hat er sich dummerweise erwischen lassen. Er ist sich keiner Schuld
bewusst. „Big Deal?“ stellt Positionen nebeneinander: Hier der intelligente
und redegewandte Trent, dort die Drogenberaterin Alex, die den Trent ernst
nimmt und weiß, wovon sie spricht. Und dazwischen der besorgte und
hilflose Vater. Dienstag, 20.04.2010, 16.00 Uhr

Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull - Schauspiel nach dem Roman von Thomas Mann
Mit Gunnar Blume, Martina Mann u.a. - Felix Krull unterwirft sein Leben dem
Wunsch, zu glänzen und zu strahlen – und die Welt zu blenden. Strahlend
ist seine Eleganz und glänzend sein Talent zur Verstellung und blendend
seine Erscheinung. Der – oder die? – in die Jahre gekommene Krull lässt sein
glamouröses Leben Revue passieren. Er will Bekenntnis ablegen, längst ist
die Trennung der Geschlechter aufgehoben, ist ebenso viel Frau in ihm wie
Mann, ein Doppelwesen. Krull fantasiert sich die Jugend zurück und begegnet
sich als Vexierspiegel der Erinnerung. Donnerstag, 22.04.2010, 20.00 Uhr

Karten für das Schlosstheater erhalten Sie unter Vvk A

6 ku:ku:k
Literatur im Fürstensaal Stadtschloss, Fulda
Günter Kunert liest aus „Als das Leben umsonst war“, „Auskunft für den Notfall“
Der Berliner Günter Kunert hatte unter zwei Diktaturen zu leiden. Wegen
seiner jüdischen Abstammung wurde ihm in der NS-Zeit die Weiterbildung
nach der Volksschule verwehrt, und in der DDR fiel er wegen seines Protestes
gegen die Ausbürgerung von Wolf Biermann in Ungnade. Seit 1979 lebt er
in der Bundesrepublik. Kunert ist einer der wichtigsten Lyriker unserer Zeit.
Seine Gedichte „formulieren die Fragen eines skeptischen Zeitgenossen,
seine Unruhe, seine Angst“ (M. Reich-Ranicki). Der gnadenlos ironische
Beobachter schreibt als Lyriker wie als Erzähler unsentimental. „Die Zeit
heilt alle Wunden - außer den tödlichen“, sagt er, und er sammelt, was im
alltäglichen Notfall bewahrt werden muss.
Dienstag, 13.4.2010, 20.00 Uhr
Walter Heller liest aus „Kaspar Maul – Der Räuber vom Teufelstein“
Wer es nicht weiß, erfährt es aus seinen Büchern: Walter Heller ist ein
Ur-Rhöner. In Steinwand geboren studierte er in Würzburg und Marburg
Germanistik, Geschichte und Philosophie. Nach acht Jahren an der Deutschen
Schule in Athen unterrichtete er von 1970 bis 1994 am Freiherr-vom-Stein-
Gymnasium in Fulda. Zu beobachten und zu schreiben, Lyrik wie Prosa, das
war und ist Teil seines Lebens. „Kaspar Maul“ ist Hellers erster Roman, eine
Kriminal- oder Sozial-Geschichte, im besten Sinne ein Bildungsroman aus
dem Umfeld seiner Heimat. Mit ebenso feinem Einfühlungsvermögen wie
zupackender Erzählkunst schildert er das Milieu der kleinen Leute und den
Kampf ums Überleben der Außenseiter. Donnerstag, 29.04.2010, 20.00 Uhr

ku:ku:k 7
Amigos - Volkstümliche Schlager in Fulda
Karl-Heinz und Bernd Ullrich, besser bekannt als „Die Amigos“, sind derzeit
das Maß aller Dinge im Schlagergeschäft. Auf ihrer „Sehnsucht, die wie Feuer
brennt“-Tour präsentieren sie neben dem neuen Album ihre großen Erfolge
der letzten Jahre. Die beiden Brüder Bernd und Karl-Heinz Ulrich haben
sich in den letzten Jahren zu absoluten Schlager-Königen entwickelt. Ihre
Geschichte ist eine Erfolgsgeschichte, allerdings keine des rasanten und
gradlinigen Aufstiegs. Bereits als Kinder musizierten die beiden gemeinsam,
1970 gründeten sie dann „Die Amigos“ und tingelten durch Dörfer und
Städte. Das Duo füllt heute die größten Hallen, doch die beiden haben auch
lange Durststrecken bis zu ihrem endgültigen Durchbruch 2006 hinter sich.
Sonntag, 18.04.2010, 16.00 Uhr, Festsaal der Orangerie, Fulda, Vvk B

„Puhdys“ in Fulda
Einig sind sich alle, dass es etwas XXL bis XXXXXXXXL
Besonderes sein muss, was die
Phudys auszeichnet. Ihr Auftreten
ist aufrichtig und echt, sie spielen Starke
mit Spaß an der eigenen Sache, sie
nehmen ihre Fans, aber nicht sich Männer,
selbst so ernst und sind jederzeit für
einen Spaß zu haben. schick
Sonntag, 25.4.2010, 20 Uhr, Festsaal
der Orangerie, Vvk G
und
sportlich
ver-
packt!
MAXI-MODE-SCHLITT N
Kohlhäuser Straße 3–5 · 36043 Fulda
Tel. (06 61) 4 80 40 81 for ME
Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 10–13 Uhr und 14–18 Uhr · Sa. 10–13 Uhr
www.herren-maxi-mode-schlitt.de

„Medea Stimmen“ – Neue Produktion der Theaterwerkstatt der Richard-Müller-Schule


frei nach dem Roman von Christa Wolf
Im Zentrum des modernen Theaterstücks „Medea.Stimmen“ sollen das
Verhältnis von „Macht und Mythos“ und die Frage nach der historischen
„Wahrheit“ stehen.
Anhand der parallelen, vergleichenden Darstellung zweier unterschied-
licher Bearbeitungen des Medea-Mythos – zum einen der Tragödie
„Medea“ des antiken griechischen Dichters Euripides, und zum anderen
des Romans „Medea.Stimmen“ von Christa Wolf – soll der Zuschauer
selbst herausfinden, was die „Wahrheit“ über Medea wirklich ist.
27., 29. und 30. April 2010, jeweils 19.30 Uhr, Propsteihaus Petersberg
Karten: www.rims.schulen-fulda.de/theaterwerkstatt

8 ku:ku:k
Veranstaltungen im Kulturkeller, KUZ & Co. Kreuz Fulda Karten: www.kreuz.com
Ken Bardowicks „Ich lüge Dich!“ im Kulturkeller Fulda
„Comedy, Zauberkunst und andere Überlebensstrategien“
Ken Bardowicks hat sich eine gesunde Distanz zum Showgeschäft bewahrt.
Als Zauberkünstler verdient er schließlich seinen Lebensunterhalt mit
Dingen, für die man früher verbrannt wurde (und heutzutage mancherorts
noch wird...). Einem Mann dieser Profession macht man so schnell nichts
vor. Treffsicher trennt Ken Bardowicks Schein und Sein und bringt in
seinem zweiten Bühnenprogramm „Ich lüge Dich“ die existenziellen
Fragen auf den Punkt: „Warum nageln wir uns immer wieder mit einem
Fuß am Boden fest und wundern uns dann, dass wir nur noch im Kreis
gehen?“ Freitag, 09.04.2010, 20.00 Uhr

The Temptations Review feat. Damon Harris „Greatest Hits“ Live 2010 im Kuz Kreuz Fulda/Horas
Sie gelten als die erfolgreichste Soulband der Welt. Hits wie „My Girl“,
„Cloud Nine“ oder „Papa was a rolling Stone“ sind Meilensteine der
Musikgeschichte. Unter dem legendären Produzenten und späteren
Motown Vize Präsident „Smokey Robinson“, gelangen den TEMPTATIONS
die ersten Hits (My Girl 1965, Your my everything 1967). Mit Norman
Whitfield veränderte sich in der Folge der Sound, von eingängigem Black-
Pop, zu einer Mischung aus Soul-Rock mit Funkelementen. Hits wie
„Psychedelic Shag“, „Ball of Confusion“ oder „Papa was a rolling Stone”
katapultierten THE TEMPTATIONS schließlich in die Top Riege der 70er
Soul Mega Stars. Nach mehren Wiedervereinigungen führt Damon Harris
THE TEMPTATIONS weiter. Donnerstag, 15.04.2010, 20.00 Uhr

Hagen Rether mit dem Programm: „Liebe“ in der Orangerie am Schlosspark Fulda
Hagen Rether bringt etwas auf die Bühne, das keineswegs selbstverständlich
ist: einen eigenen Stil gepaart mit Können, Souveränität und Ausstrahlung.
Er nimmt planvoll und ohne Hast, voller Sarkasmus, Ironie und Angriffslust
das Weltgetriebe auseinander - die personifizierte Rache des Intellektuellen
an den Machern dieser Welt. Beiläufig plaudernd macht er gleichzeitig
knallhartes politisches Kabarett. Die uralte kritische Botschaft, die
Verlogenheit der Konsumgesellschaft und des Establishments zu geißeln,
erfüllt er subversiv, nonchalant und hundsgemein.
Verschiedene Preiskategorien. Samstag, 17.04.2010, 20 Uhr

Akkordeonale „Internationales Akkordeon Festival 2010“


Mehr oder weniger liebevoll tituliert als Quetschkommode, Schifferklavier,
Schweineorgel, besitzt das oft verkannten Instrument Akkordeon mindestens
ebenso viel Charme, wie Namen. Und was für eine vielseitige, facettenreiche
und auch exotische Musik in dieser eigenwilligen Wunderkiste steckt,
kann man auf der Akkordeonale erleben, hören und genießen! Das Festival
gleicht einer Momentaufnahme, wenn vor gespannten Augen und Ohren
fünf Harmonika-Lungen loslegen und in der Begegnung unterschiedlichster
Stile, umrahmt von Cello und Perkussion, etwas ganz Neues entstehen
lassen. Mittwoch, 28.04.2010, 20.00 Uhr, Franziskusbau Loheland

ku:ku:k 9
Horst Lichter – Suhi ist auch keine Lösung in der Esperantohalle Fulda
Er ist der lebenslustigste Schnurrbartträger der Republik und der
Verfechter von viel Sahne und Butter: Horst Lichter. Der Ausnahme-
Fernsehkoch und Restaurantbesitzer wird für seine grundehrlichen
bodenständigen Rezepte, aber fast noch mehr für seine direkte Art und
rheinische Schnauze geliebt. So unterhaltsam wie Horst Lichter hat noch
kein Koch dem deutschen Publikum die Gaumenfreuden präsentiert. Aber
wo im Fernsehen für Plaudereien oft die Zeit fehlt, nimmt Horst Lichter
sich diese nun: live auf der Bühne.
Sonntag, 18.04.2010, 19.00 Uhr
Vvk Fuldaer Zeitung, Tel. 0661 280 644

Zauber und Illusion für Jung und Alt - Zwei Zaubershows zum Hünfelder Jubiläum
Samstag, 29.05.2010, in die Stadthalle Kolpinghaus Hünfeld, 15.00 Uhr.
Karten: Bürgerbüro der Stadtverwaltung Hünfeld Tel. 06652 180 136
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten „700
Jahre Stadtrecht Hünfeld“ statt. Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren
werden von Magie- und Illusionskünstler Stephan v. Köller und Ullich Steybe
mit Jonglage und Animation verzaubert werden. Vor der Veranstaltung gibt
es bereits Luftballon-Modellieren und Taschenzaubereien. Die Zaubershow
am Abend steht unter dem Motto „Magie + Illusion“ und beginnt um 20
Uhr. Akteure werden Stephan von Köller sowie Gastkünstler Roy Gardner
+ James sein, die für ein abwechslungsreiches und spannendes Programm
sorgen werden.

60. BAD HERSFELDER FESTSPIELE vom 12. Juni - 8. August 2010


ARD-Serienstars stehen in Bad Hersfeld auf der Bühne
Mit der Familienserie „Um Himmels Willen“ lockt „Das Erste“ seit 2004
jeden Dienstag um 20.15 Uhr ein Millionenpublikum vor den Bildschirm.
Im Sommer 2010 werden die Besucher Bad Hersfelder Festspiele die
einmalige Gelegenheit haben, drei der beliebten Seriendarsteller live auf
der Bühne zu erleben: Bischoff Rossbauer (Horst Sachtleben), der stets mit
Entschlossenheit eingreift, wenn es im Kloster Kaltenthal hoch hergeht,
die naturkundlich bewanderte Klosterköchin Agnes Schwandt (Emanuela
von Frankenberg), deren für Bischoff Rossbauer erfundenen Diät-Kekse
der absolute Renner in Kloster Kaltenthal sind und den Polizisten Anton Die Proben für „Sommergäste“ in
Meier (Lars Weström), der eher auf unkonventionelle Methoden als auf der Regie von Jean-Claude Berutti
Polizeiautorität setzt. beginnen am 6. April 2010, am 26.
Die Darsteller werden in Bad Hersfeld ganz andere Facetten ihrer Arbeit April ist Probenbeginn von „Wilhelm
zeigen können: Emanuela von Frankenberg spielt in Maxim Gorkis Tell“ in der Regie von Intendant Holk
„Sommergäste“ die Ärztin Marja Lwowna und Lars Weström verkörpert Freytag.
Wlas Tschernow – beide Mitglieder einer gelangweilten gehobenen Karten: vor Ort, Am Markt 1, Bad
Gesellschaft, die nicht merkt, dass die Geschichte sie längst eingeholt Hersfeld; per Post, Postfach 1753,
hat, sie nur noch Sommergäste in einer veränderten Realität sind. 36247 Bad Hersfeld; per Telefon,
Horst Sachtleben, der seit vielen Jahrzehnten zu den gefragtesten 06621 201 360; per Fax, 06621 201
Schauspielern auf der Bühne und im Fernsehen gehört, spielt den Freiherr 337; per e-Mail, kartenzentrale@bad-
von Attinghausen in Schillers „Wilhelm Tell“, mit dem die Festspiele am hersfeld.de; im Internet, www.bad-
12. Juni 2010 eröffnet werden. hersfelder-festspiele.de

10 ku:ku:k
„Freiheits(t)räume“ - Das Stift Wallenstein von 1759 bis 1992
2009 jährte sich zum 250. Mal die Gründung des freiadligen Damenstifts
Wallenstein, das als evangelische Institution von 1832 bis 1992 im Palais
Buseck – und damit in unmittelbarer Nachbarschaft des Fuldaer Doms
– nicht nur beim Besuch Papst Johannes Pauls II. 1980 Flagge zeigte.
Im Stift, an dessen Spitze eine frei gewählte Äbtissin stand, konnten
unverheiratete adelige, lutherische und reformierte Frauen aus ganz
Deutschland ohne männliche Bevormundung ihr Leben gestalten und ihre heimischen Salon-Kultur und der von
Begabungen pflegen. den Damen praktizierten Religion
Die kulturhistorische Ausstellung erzählt Geschichten von Freiheitsräumen beschäftigen.
und Freiheitsträumen in vier Sektionen, die sich mit der äußeren und Bis 11.4.2010, Dienstag bis Sonntag,
inneren Geschichte des 1759 von Maria Amalia von Schlitz, genannt 10 bis 17 Uhr
von Görtz, geborene von Wallenstein, gegründeten Damenstifts, der dort Vonderau Museum, Fulda

Die ffortissimo Musikschule - Unterricht für Klein und Groß


„Wir machen Musik(er)“ lautet der Wahlspruch der ffortissimo Musikschule
– und das fängt schon bei den jüngsten an: Kinder im Alter von eineinhalb
bis ca. drei und von drei bis fünf Jahren können im ffortissimo-Musikgarten
gemeinsam mit einem Elternteil die ersten musikalischen Erfahrungen
machen. Kinder sind von Musik fasziniert und haben eine angeborene
Fähigkeit zum Singen und rhythmischen Bewegen. Genau hier setzt der
Musikgarten an und fördert ohne Leistungsdruck die Persönlichkeit der
Kinder. Internationale Studien belegen, dass Musikerziehung positive
Auswirkungen auf Intelligenz, Kreativität und Sprachentwicklung der Die Schwerpunkte der Musikschule
Kinder hat und das räumliche und logische Denken fördert. Geben auch liegen hierbei in den Bereichen Rock,
Sie Ihrem Kind die Chance, frühzeitig die faszinierende Welt der Musik Pop und Jazz, doch auch die Klassiker
zu entdecken. kommen nicht zu kurz. Wir laden
Auch die älteren Geschwister und Eltern können in der ffortissimo herzlich ein, ein Wunschinstrument
Musikschule natürlich unter Anleitung von regional und überregional einmal in einer kostenlosen Schnup-
bekannten Musikern ein Instrument ihrer Wahl erlernen. perstunde auszuprobieren.

ku:ku:k 11
Der 14. Frühlingsmarkt lockt nach Hünfeld
Abwechslungsreiches Angebot mit verkaufsoffenem Sonntag, Markttreiben,
Musik und Show
Zu einem Publikumsmagneten wird auch in diesem Jahr der Hünfelder
Frühlingsmarkt werden, der von Samstag, 17. April, bis zum Sonntag, 18.
April, zum vierzehnten Mal stattfindet.
Mit über 100 Ständen, einem bunten Showprogramm und einem
verkaufsoffenen Sonntag lädt der Verein City Marketing Hünfeld Besucher
aus nah und fern zum Bummeln, Einkaufen, aber auch zu gutem Essen und
Trinken und abwechslungsreicher Unterhaltung für Jung und Alt ein.
Der erste Markttag, Samstag, 17. April, beginnt um 10 Uhr mit der
Markteröffnung. Rund um das Automobil geht es an beiden Markttagen
auf dem Automarkt im gesamten Teil der unteren Hauptstraße. Die
heimischen Autohändler werden ihre Fahrzeugtypen vorstellen und Fragen
der Gäste beantworten. Kinder können sich ebenfalls an beiden Tagen
bei einer Kinderbelustigung Am Anger austoben und vergnügen. Das
Markttreiben erstreckt sich über die ganze Innenstadt, wobei die Palette
sehr umfangreich ist, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.Eine
Fundgrube wird zudem am Sonntag ein Flohmarkt am Fuldaer Berg sein.
Doch der Marktsamstag steht auch im Zeichen von Musik und Show. Den
Anfang macht das Vollblutmusiker-Duo „These Twins“, das von 13 Uhr
bis 15 Uhr für ausgelassene Stimmung sorgen wird. Um 15 Uhr findet
„Fashion & Sports meets Showdance“ auf der Rathausbühne statt, wo
Showtanzgruppen der Region aktuelle Mode präsentieren. Danach begleitet
wieder „These Twins“ bis 18 Uhr die Besucher bei ihrem Marktbummel mit
bekannter und fetziger Musik.

Begleitend zum Frühlingsmarkt spielt am Samstagabend um 20 Uhr die


Gruppe “Herrenabend“ Swing und Jazz in den Stiftsgewölben Hünfeld. Zum Bummeln durch die Hünfelder
Der Marktssonntag startet um 11 Uhr mit Markttreiben, Essen und Trinken Geschäfte lädt bereits ab 12 Uhr bis
sowie Kinderunterhaltung und Auto- und Flohmarkt. 18 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag
Live-Musik mit Showprogramm gibt es ab 13 Uhr zu hören. Die „Kalbachtaler“ ein, in dem die Marktbesucher das
werden bis 18 Uhr dem Marktleben eine hörenswerte musikalische Note vielfältige Warensortiment des
geben. Zwischen den Musik-Acts gibt es wieder um 14 Uhr und 16 Uhr Hünfelder Einzelhandels kennen
einen Blickfang mit „Fashion & Sports meets Showdance“. lernen werden.

18. Frühlingsmarkt in Hilders/Rhön am 18.April 2010


Der 18. Frühlingsmarkt stellt den Auftakt zur diesjährigen Marktsaison
in der Marktgemeinde Hilders. Das Marktgeschehen findet in der Zeit
von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Ortskern, in der Bahnhof-, Thüringer-,
Markt-, Kirch- und Mari-enstrasse statt. Über 70 Marktbeschicker bieten
an ihren Ständen die verschiedensten Waren aus allen Sparten von
Handel, Gewerbe und Rhöner Handwerkskunst an. Von Holzspielzeug und
duftenden Gewürzen über Praktisches für Haus und Garten bis hin zu
modischer Kleidung und Dekoration für die eigenen vier Wände – auf
dem Hilderser Frühlingsmarkt ist für jeden Geschmack das Passende zu
finden! Auch die in der Marktzone liegenden Geschäfte haben für die
Besucher des Frühlingsmarktes an diesem Sonntag geöffnet.

12 ku:ku:k
„Musik für Afrika“ Divide“
ein Benefizkonzert zugunsten „Bridge the Divide“
„Bridge the Divide“ ist eine Wohltät Geplantes Programm:
igkeitsorganisation in Stellenbosch 19.30 Uhr
/Südafrika, die vor zehn Jahren „Ubuntu“
von den Ehepaaren Anna Will und Chor für südafrikanische Lieder
Rudi Neuland sowie Iris und Wolf 19.50 Uhr
Siegmund aus Gersfeld gegründet Begrüßung durch Bürgermeister
wurde. Die Arbeit in dem Elendsviertel Dieter Kolb und Rudi Neuland
Kayamandi gilt vor allem der Bildung 20.00 Uhr
von Kindern und Jugendlichen. Die Benefizkonzert
Hilfsorganisation hat bis heute weit Monica Gutman – Klavier
über 100 Bildungspatenschaften Stephan Breith – Violoncello
vermittelt, unterhält eine Suppen- Laeticia Cropp – Mezzosopran
küche, zwei Kindergärten, Werk- Gespielt werden Werke von Luigi
stätten für Kunsthandwerk und eine Boccherini, Johannes Brahms, Pablo
Musikschule. Casals und Alfredo Piatti.
Samstag, 05.06.2010, 19.30 Uhr, In der Pause werden Weine aus Südafrika und landestypische Snacks
Eichenzeller Schlösschen gereicht. Der Erlös aus dem Benefizkonzert fließt zu hundert Prozent in
Karten nur im Vorverkauf! die Hilfsorganisation und verhilft den Kindern zu einer Chance für eine
Karten u. Infos: Gemeinde Eichenzell, lebenswerte Zukunft.
Tel. 06659 979-43 Weitere Infos: www.bridge-the-divide.org

Ein irischer Abend in Eichenzell


Die Iren feiern oft und gerne und
zelebrieren die Traditionen ihrer Fest-
tage in ausgelassenen Formen. Das
größte und bekannteste Fest des
Jahres ist sicherlich der St. Patricks
Day. Angelehnt an diese Tradition lädt
die Gemeinde Eichenzell zu einem
irischen Fest in die Kulturscheune
ein. Die Gäste erwartet ein Abend
mit traditioneller Live-Musik, irischen
Tänzen, landestypischen Snacks
und natürlich dem Nationalgetränk
Guinness. Die Musikgruppe SHEEP
DIP steht für eigene Arrangements
keltischer Musik. Highlight: In bester
Riverdance-Manier präsentiert der
frisch gekürte Deutsche Meister im
Irish Dance, Thorsten Möller, einige
seiner Gewinnertänze.
Samstag, 17.04.10, 20.00 Uhr,
in der Kulturscheune Eichenzell
Karten und Info:
Gemeinde Eichenzell,
Tel. 06659 97943

ku:ku:k 13
BÜRGERHÄUSER DREIEICH
Musiktheater - „Die Fromme Helene“ in Sprendlingen
Eine Produktion des Büros für Freies Theater. Auf ein gutbürgerliches
Kammer-Musical nach der berühmt-berüchtigten Vorlage von Wilhelm
Busch dürfen sich die Besucher freuen.
Dienstag, 13.04.2010, 20 Uhr, Bürgerhauses Sprendlingen, Fichtestr. 50

Kabarett & Comedy mit Marco Tschirpke & Sebastian Krämer


„Wahnwitzige Lieder, brüderlich geteilt“
Es ist ein ewiger Wechsel: Ying und Yang, kalt und heiß, Soll und Haben,
Krämer und Tschirpke… „Ich‘n Lied, du‘n Lied” lautet der Titel des
Programms, mit dem zwei junge Talente gastieren.
Samstag, 17.04.2010, Bürgerhaus Sprendlingen, Fichtestraße 50

Karten & Info: Ticket Service Dreieich, Fichtestraße 50, Tel. 06103 6000-0 u. www.buergerhaeuser-dreieich.de

14 ku:ku:k
GESUNDHEIT AKTIVPROGRAMM
der 13. Bad Kissinger Gesundheitstage
13. Bad Kissinger Gesundheitstage - Alles für Ihre Gesundheit Freitag, 23.04.2010, 17.00 Uhr
Vom 23. – 25. April finden zum 13. Mal die Bad Kissinger Gesundheitstage Kissinger Sommerbiathlon
statt. Sie stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Bad Kissingen – Alles für Samstag, 24.04.2010, 10.00-18.00 Uhr
Ihre Gesundheit“. Schirmherr der Veranstaltung ist der Staatsminister für Slacklining mit dem Slackline-Team
Umwelt und Gesundheit Dr. Markus Söder. Mainfranken
Im historischen Ambiente des Bad Kissinger Regentenbaus mit Wandelhalle, Sonntag, 25.04.2010,
Brunnenhalle und geschlossenen Arkaden laden mehr als 80 Aussteller 10.00-11.00 Uhr
zum Besuch ihrer Infostände ein. Verschiedene Gesundheitschecks werden QiGong – Die Harmonie
angeboten, von Blutdruck-, Blutzucker- und Venenmessungen, Augen- & mit Xenia Götze, QiGong-Lehrerin
10.00-18.00 Uhr
Irisdiagnose bis hin zu Körperfettanalysen und Muskeltests.
Slacklining mit dem Slackline-Team
Im Foyer des Lesesaals präsentieren sich zahlreiche Selbsthilfegruppen. Mainfranken
Ein attraktives Unterhaltungsprogramm auf der Aktionsfläche ergänzt als 11.30 Uhr, 12.30 Uhr, 13.30 Uhr, 14.30 Uhr,
weiteres Novum die Ausstellung. je ca. 15 Minuten
Parallel zur Ausstellung erwartet die Besucherinnen und Besucher wie Slackline-Show
gewohnt ein umfassendes Vortragsprogramm mit über 100 Vorträgen 14.00-14.30 Uhr LifeKinetik
von Ärzten, Physiotherapeuten, Heil-praktikern und Gesundheitsberatern.
Ein Höhepunkt der Veranstaltung wird die Podiumsdiskussion „Patien-
tenverfügung“ am Sonntag, 25. April, von 14.00-17.00 Uhr sein.
Die Bad Kissinger Gesundheitstage sind täglich von 9.30-18.00 Uhr
��� ���������
geöffnet. Eintritt frei!

Ausbildung Psychologische Beratung und Psychotherapie


Über die zweijährige Teilzeit-Ausbildung zum/zur Psychologischen Berater/
in informiert die Rhön-Akademie Schwarzerden in Gersfeld am Sonntag, 11.
April, um 10.00 Uhr. Die Ausbildung vermittelt Kenntnisse der Psychologie
und Psychopathologie sowie verschiedene Verfahren der therapeutischen

���������������
Gesprächsführung und Interventionsmöglichkeiten in Theorie und Praxis.
Sie bereitet auf die Überprüfung durch das Gesundheitsamt mit dem Ziel der
Psychotherapiezulassung nach dem Heilpraktikergesetz (HeilprG) vorDiese
Überprüfung bietet die rechtliche Grundlage für die eigenverantwortliche ��� � ��� ����� ����
Ausübung von Psychotherapie. Psychologische Berater/innen sind nach
bestandener Überprüfung zur Ausübung der Psychotherapie in eigener Praxis ��� ��������� �
und zur Leitung therapeutischer Gruppen (z.B. Entspannungsverfahren)
berechtigt. Möglich ist auch die Weiterführung des ausgeübten Berufs ����� ��� ���� ����������
mit veränderter psychosozialer Gewichtung. Arbeitsschwerpunkte sind
� ���� ��� ������������ ���
unter anderem Konflikt- und Lebensberatung, Stressbewältigung im ����� ��������� ��� ����������
beruflichen Kontext oder Paar- und Familientherapie. Häufig angewendet � ����� ���������������
werden lösungsorientierte und systemische Therapieformen sowie ��� ���� �� �����������
die klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers ��� � ��� ���� � �� ���
�����������������������
oder die Arbeit mit Phantasiereisen in Ergänzung zu den klassischen � ����������� ������� ���������������
Entspannungsverfahren wie Autogenes Training und Progressive ������� ��� ��������������
Muskelentspannung nach Jacobson. Die Ausbildung wendet sich an ��������������
Absolventen psychosozialer Studiengänge, therapeutische und pflegerische ������������ ������������������
��� ��������� �� ��
Fachkräfte im Gesundheitswesen, Menschen in Führungspositionen oder ���� ����� ���� ������ � �� �� �����
im Personalwesen sowie professionell oder privat an der Psychotherapie ������������������������������������
interessierte Menschen. Info: www.schwarzerden.de, Tel. 06654 918440 �����������������������������������

ku:ku:k 15
WETTERAU
Veranstaltungen in Hanau
Donnerstag, 15. April 2010, 19.30 Uhr, Congress Park Hanau (CPH)
FlamenTango
Maria Serrano und Compania
Flamenco begegnet Tango: Passion, Kraft, und Sinnlichkeit
Samstag, 24. April 2010, 19.30 Uhr, Congress Park Hanau (CPH)
Johannes Brahms: Ein Deutsches Requiem
Hanauer Kantorei, Kurpfalzphilharmonie
Leitung: Christian Mause
Sonntag, 25. April 2010, 15.00 Uhr, Comoedienhaus Wilhelmsbad
Peter und der Wolf
Familientheaterstück mit Musik für alle ab 5 Jahren
Dienstag, 27. April 2010, 19.30 Uhr Comoedienhaus Wilhelmsbad
Ein Mensch…
musikalisch-literarisches Programm
Günther Maria Halmer liest satirische und humorvolle Geschichten
von Ephraim Kishon und Eugen Roth, musikalisch begleitet wird er vom
Ensemble „Lauschgold“
Kartenvorverkauf:
Frankfurt Ticket RheinMain, Am Markt 14, Hanau, Tel. 06181-258555
Volksbühne Hanau, Nürnberger Str. 2, Hanau, Tel. 06181-20144

Beatles Revival Band - Unplugged-Konzert im Comoedienhaus Hanau


Dass die vier Musiker der Frankfurter Formation das perfekte Double
sind, authentisch in den Stimmen, filigran in der Instrumentierung, weiß
mittlerweile jeder Konzertgänger. Doch die Beatles Revival Band bietet
mehr: Erinnerungen an eine Band, die Zeitgeschichte schrieb. Ausgestattet
mit einer unbändigen Lust und Laune an der verblüffenden Imitation in
Outfit, Stimmen und Sound löst die Beatles Revival Band regelmäßig
ungläubiges Staunen hervor: Kopie oder Original? Verzückt lauschen junge
und alte Fans den Evergreens der Fab Four, klatschen bei “Get Back“, tanzen
bei “Twist and Shout“, liegen sich bei “Hey Jude“ in den Armen.
Mittwoch, 21.04.2010, 20.00 Uhr, Karten: an allen bekannten Vvk-Stellen

S E C H Z I G S T E S P I E L Z E I T

12. JUN. BIS 8. AUG. 2010


T I C K E T- H O T L I N E ( 0 6 6 2 1 ) 2 0 1 3 6 0
w w w. b a d - h e r s f e l d e r- f e s t s p i e l e . d e

16 ku:ku:k
Historisches Stadtfest Gelnhauen 28. – 30. Mai 2010
Alle fünf Jahre feiert Gelnhausen ein großes Historisches Stadtfest.
Historischer Markt, Reiterspiele, Lagerleben, Musik, Speis’ und Trank
und allerley Kurzweyl erwartet die Besucher in der historischen Altstadt,
auf der Müllerwiese und in der Kaiserpfalz des Stauferkaiser Friedrich I.
genannt Barbarossa.
Rund 2000 Mitwirkende in den Kostümen der jeweiligen Epoche gestalten
ab 19.00 Uhr des 28. Mai bis zum Abend des 30. Mai 2010 eine Reise
durch 840 Jahre Stadtgeschichte.
Der Zuschnitt der Strassen und Plätze hat die Jahrhunderte überdauert
und so treten in Theaterstücken neben dem Stadtgründer Kaiser Friedrich
I. zahlreich Personen der Zeitgeschichte, wie zum Beispiel der in
Gelnhausen geborene Barockdichter Johann Jakob Grimmelshausen, der
Erfinder des Telefons Philipp Reis aber auch der berühmte Dr. Faust auf.
Darüber hinaus werden am Samstag und Sonntag auf allen Festplätzen
noch spontane szenische Stücke aufgeführt, Handwerker zeigen ganztätig
ihre Fertigkeiten, mehrer Musikgruppen sind in den Gassen der Stadt
unterwegs und erfüllen die Luft mit mittelalterlichen Klängen.
Der Eintritt beträgt 5,00 Euro. Darin sind Reiterspiele und Theaterstücke
enthalten. Kinder bis zum Schwertmaß haben freien Eintritt.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.Stadtfest.


Gelnhausen.de

ku:ku:k 17
UNTERFRANKEN
Ein Bertold Brecht-Abend - Gedichtlesung im Rahmen des Literatur-Takts 010
Bei den ausgewählten Gedichten und kurzen Texte stehen jene im
Vordergrund, welche mehr aus persönlichen Anlässen entstanden sind
und weniger der „programmatische“ Brecht. Brecht (1898-1956) wird als
einflussreichster deutscher Dramatiker und Lyriker des 20. Jahrhunderts
bezeichnet, der auch international für seine Werke angesehen und
ausgezeichnet wurde. Beginn der Lesung ist um 19.30 Uhr im Weißen Saal.

„Schwarzgeld für weiße Tauben“ - Eine Politkomödie aus Frankreich


Der Autor Pierre Sauvil beschreibt in der Politsatire „Schwarzgeld
für weiße Tauben“, die am Samstag, 10. April 2010 um 19.30 Uhr im
Kurtheater in Bad Kissingen zu sehen ist das Verhalten korrupter
Volksvertreter auf amüsante Weise und immer mit einem Quäntchen
Wahrheit: Um einen Skandal zu vermeiden, will der Minister ( Volker
Brandt) seine Gattin dazu überreden, der Erpressungsforderung des
Abgeordneten Bouladon (Jörg Reimers) nachzukommen. Allerdings läuft
die Geschichte in eine ganz andere Richtung als brisante Dokumente in
die falschen Hände geraten…

„Mord im Pfarrhaus“ – Miss Marple ermittelt - Kriminalstück von Agatha Christie


Am Samstag, 24. April wird es spannend im Kurtheater Bad Kissingen:
Als Pfarrer Clement aus St. Mary Mead scherzhaft einen Mord am ewig
nörgelnden Colonel in Erwägung zieht, ahnt er nicht, dass es jemand
in dieser Angelegenheit tödlich ernst meint. Ausgerechnet bei einem
Besuch im Pfarrhaus, als sich der Colonel über Unterschlagungen von
Kirchengeldern beim Pfarrer beschweren will, wird er umgebracht. Miss
Marple ist zur Stelle und stellt Fragen…. Beginn ist um 19.30 Uhr im
Kurtheater.

Zweifel - Parabel von John Patrick Shanley


Das Stück „Zweifel“, das am Mittwoch, 14. April 2010 in Bad Kissingen zur
Aufführung kommt, spielt im Jahre 1964 an einer katholischen Schule in
der New Yorker Bronx, die sich alsbald in einen Hexenkessel verwandelt.
Bewaffnet mit nichts als ihrem Misstrauen und einigen nebensächlichen
Details zettelt die leitende Nonne Schwester Aloysius (Renan Demirkan)
eine unnachgiebige Kampagne gegen einen Priester an. Der Vorwurf
ist schwerwiegend: Er wird des sexuellen Übergriffs auf einen farbigen
Schüler bezichtigt. Der Priester streitet alles ab, erklärt die Umstände
und gibt glaubwürdige Gründe für sein Verhalten. Doch in aufreibender
Auseinandersetzung führt Schwester Aloysius ihren mitleidlosen
Rachefeldzug weiter. Beginn ist um 19.30 Uhr im Kurtheater.

Eintrittskarten zu den Veranstaltungen in Bad Kissingen sind erhältlich


in der Kur- und Tourist-Information, im Alten Rathaus,
in der Tourist-Information im Arkadenbau und unter Telefon 0971 8048-444 oder
per E-Mail: kissingen-ticket@badkissingen.de.

18 ku:ku:k
Ein Feuerwerk an Virtuosität BAYERISCHES
Klarinettistin Shirley Brill beim Frühlingskonzert des BKO KAMMERORCHESTER
Jerusalem, Lübeck, Boston, Berlin – die Stationen BAD BRÜCKENAU
der jungen israelischen Klarinettistin Shirley Brill
sind so vielfältig wie die Siegerin des „Concours
de Genève“ 2007 sowie des Internationalen FRÜHLINGSKONZERT
BAYERISCHES

MUSIK DER
KAMMERORCHESTER
Klarinettenwettbewerbs in Markneukirchen 2006 BAD BRÜCKENAU
selbst. Sie sprüht vor Leidenschaft, scheint auf der
Bühne förmlich zu explodieren und wirkt dabei
gleichzeitig so zart, dass sich ihr das Publikum von
der ersten Minute an völlig hingeben möchte.
NATIONEN
FREITAG 23.04.2010
Ein Feuerwerk an Virtuosität, das nun zum ersten BAD BRÜCKENAU STAATSBAD
Mal ins Staatsbad Einzug halten wird. Nach 19.30 UHR KÖNIG LUDWIG I.-SAAL
einem gelungenen Auftritt im vergangenen Juni,
als die „femme brillante“ mit dem Bayerischen
HOCHSCHULPODIUM
Kammerorchester Bad Brückenau beim Klosterkonzert
Samstag, 10. April 2010, 20:00 Uhr EINTRITT FREI
in der ehemaligen Benediktinerabtei in Seligenstadt für Bad Brückenau, Dorint Resort & Spa, Kuppelsaal
Standing Ovations sorgte, gastiert die hoch dekorierte Das Querflötenquartett Rana spielt Werke von
Solistin am Freitag, 23. April 2010, um 19.30 Uhr im W. A. Mozart, J. B. de Boismortier, A. Reicha und E. Bozza
König Ludwig I.-Saal bei „Musik der Nationen“. Das „MUSIK DER NATIONEN“
Freitag, 23. April 2010, 19:30 Uhr 12,50 � – 25 �
Konzert findet im Rahmen der Jüdischen Kulturtage Bad Brückenau, König Ludwig I.-Saal
des Landkreises Bad Kissingen statt. Shirley Brill – Klarinette
Oksana Lyniv – Leitung
Werke von O. Respighi, P. Ben-Haim, J. Francaix,
Das BKO unter der Leitung der ebenfalls weit E. Grieg, A. Dvorak, E. Elgar und S. Veress
gereisten ukrainischen Dirigentin Oksana Lyniv begibt SICHERN SIE SICH RECHTZEITIG IHRE KONZERTKARTEN!
sich in seinem Frühlingskonzert auf eine kurzweilige
„PERLEN DES BAROCK“
musikalische Reise durch verschiedene Länder
Freitag, 7. Mai 2010, 19:30 Uhr 8 – 10 �
und Regionen der Welt. Ausgehend von Italien mit Bad Brückenau, Lola Montez-Saal
Ottorino Respighi über England mit Edwar Elgar und Annemei Blessing - Leyhausen – Sopran
Norwegen mit Edvard Grieg geht es hinüber bis nach Ulrike Fromm -Pfeiffer – Barockvioline
Boris Schaffert – Barockvioline
Transsylvanien mit Sándor Veress. Die Glanzpunkte Henning Vollmer – Barockvioloncello
setzt aber Shirley Brill: Die geschmeidigen Hände der Andreas Scheufler – Cembalo
Meisterschülerin von Sabine Meyer lassen zunächst mit Werke von G. F. Händel, A. Vivaldi, C. Ph. E. Bach,
A. Ariosti und A. Scarlatti
der „Pastorale variée“ von Paul Ben-Haim die Klänge „DAS LICHT AM ENDE DER TREPPE“
aus ihrer Heimat Israel tief in die Seele der Zuhörer Donnerstag, 20. Mai 2010, 19:30 Uhr 20 � – 29 �
dringen, um dann das musikalische Kaleidoskop Schweinfurt, Theater der Stadt Schweinfurt erm. 7 �

im hochvirtuosen Stück „Tema con variazioni“ von Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau
Schüler der Walter - Rathenau - Schulen Schweinfurt
Jean Francaix vollends zu entfalten. Mal leicht und Rudi Spring – Dirigent
spielerisch, dann wiederum kraftvoll und dynamisch Christian Mattick – Konzept & Projektleitung
gelingt es dem BKO mit der enorm ausdrucksstarken Oliver Kunkel – Koordination
Werke von J. Brahms, Ch. Ives, F. Zappa sowie
Israelin Shirley Brill, die regionale Verwurzelung mit Uraufführung von drei Schülerkompositionen
der Internationalität des Musikbetriebs von heute zu
Ausführliche Informationen zu den oben genannten
verbinden. Programmen sowie Kartenbestellungen zu den
Konzerten des Bayerischen Kammerorchesters
Bad Brückenau finden Sie auf unserer Internetseite
Karten gibt es direkt in der Geschäftsstelle des
Kammerorchesters (Tel. 09741 9389-0) sowie bei der www.kammerorchester.de
Staatlichen Kurverwaltung (Tel. 09741 8020).

ku:ku:k 19
25 Jahre KISSINGER SOMMER - die Erfolgsstory in Bayern -
Bereits der erste KISSINGER SOMMER 1986 präsentiert eine spannende
Mischung aus Stars und Spitzennachwuchs, überwiegend Klassik, doch
auch zeitgenössische Komponisten waren zu hören.
Der junge Frank Peter Zimmermann machte auf sich aufmerksam, auch
das noch unbekannte Trio Fontenay.
Peter Ustinov, Wladimir Ashkenazy, Rudolf Buchbinder, Elisabeth
Leonskaja und Boris Pergamenschikow kamen in die Festspielstadt an
der fränkischen Saale. Katia Ricciarelli, Rene Kollo und Peter Schreier
sangen Arien und Lieder. Die Amsterdamer Philharmoniker eröffneten
im prachtvollen, holzgetäfelten Großen Saal des Regentenbaus den
1. KISSINGER SOMMER.
Das Erfolgsmodell der ersten Jahre ist geblieben: Neben Cecilia Bartoli,
Lang Lang, Waltraud Meier und Christine Schäfer, musizieren in diesem
Sommer. Mariss Jansons, Kent Nagano, Grigory Sokolov, Vadim Repin,
Frank Peter Zimmermann, Rudolf Buchbinder und Nikolaj Znaider. Die
Elite der Zukunft tritt in den fünf historischen Konzertsälen an: Martin
Helmchen, David Fray, Rafal Blechacz, Olga Kern, Kit Armstrong, Yuja
Wang, Sa Chen, Igor Levit, die Cellistin Marie Elisabeth Hecker und die
Sopranistin Mojca Erdmann.
Bei den 18 glanzvollen Konzerten spielen das Symphonieorchester des
Bayerischen Rundfunks, die Bamberger Symphoniker, die Tschechische
Philharmonie, das Londoner BBC Orchestra, die Wiener Symphonikersowie
das Lissaboner Gulbenkian Orchestra unter seinem Chefdirigenten
Lawrence Foster.
Bei der „LiederWerkstatt“ erarbeiten sechs zeitgenössische Komponisten,
darunter Wolfgang Rihm und Wilhelm Killmayer, mit jungen Sängern neue
Lieder nach Texten Joseph von Eichendorffs. Diese werden, kombiniert
mit klassisch-romantischen Eichendorff-Vertonungen von Brahms,
Schumann, Mendelssohn und Wolf, am Sonntag, 10. Juli (Matinee) und
Montag, 12. Juli, im Rossini-Saal aufgeführt.
Junge Künstler sind ebenfalls die Teilnehmer der beiden Klang-
Werkstätten (01. und 03. Juli, Matinee). Die bekannte russische Pianistin
Elena Bashkirova leitet eine Truppe von 10 Spitzen-Nachwuchskünstlern
aus sieben Ländern. Sie spielen Bekanntes von Mozart, Schumann und
selten gespielte Werke von Boulez, Schnittke, Gubaidulina und Carter.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kissingersommer.de.

Oratorienkonzert „Der Messias“ von Georg Friedrich Händel


Mitwirken wird der Kirchenchor St. Bartholomäus und der Kammerchor
Bad Brückenau, der kath. Kirchenchor St. Johannes und der evang.
Kirchenchor Hammelburg. Die ausführenden Solisten sind: Heidrun
Goettsche - Sopran, Ariane Treffer - Alt, Martin Steffan - Tenor, Stefan
Grünwald - Bass. Spielen wird das Kammerorchester Hubert aus Bayreuth.
Die Leitung hat Dekanatskantor Markus Wollmann.
Sonntag, 25.04.2010, 18.30 Uhr, wo?
Karten: Tourist-Info, Tel. ? Preise: Vvk 15,00 Euro, Abendkasse 17,00 Euro
(Schüler, Studenten, Wehrpflichtige und Kurgäste 12,00 Euro)

20 ku:ku:k
Jubiläum 700 Jahre Stadtrechte Bad Brückenau
Historisches Stadtfest Samstag, 12.06. und Sonntag 13.06.2010
Festumzug Sonntag, 18.07.2010
Am 27. Juli 1310 verlieh Kaiser Heinrich VII von Luxemburg auf Bitten des
Fuldaer Fürstabtes Heinrich IV von Weilnau dem befestigten Ort Brückenau
die Stadtrechte. Damit war der Grundstein für die wirtschaftliche
Entwicklung, Leben und Wachstum unseres Gemeinwesens gelegt.
Dieses Ereignis wird gebührend gefeiert. Seit Mitte letzten Jahres arbeiten
verschiedene Arbeitsgruppen mit Hochdruck an den Vorbereitungen für die
beiden Festwochenenden. Das seit vielen Jahren bei Jung und Alt beliebte
Stadtfest wird mit einem historischen Marktfest bereichert. Den Besucher
erwartet Lagerleben, Bauernsturm, Minnekonzert und Heimatspiel. Das Fest
wird umrahmt mit viel Musik quer durch alle Musikrichtungen und bietet
Unterhaltung für Jung und Alt. So spielt z.B. die Rhöner Kultband „Rhöner
Bluat“ am Samstag, 12.06.10 am Marktplatz in Bad Brückenau
Höhepunkt und krönender Abschluss der Feierlichkeiten bildet der
historische Festzug am Sonntag 18. Juli 2010. Eine Vielzahl von
Vereinen, Organisationen und Bürgern beteiligen sich und präsentieren
in historischen Gewändern einen Reigen der Geschichte Bad Brückenaus:
König Ludwig I. mit seiner „Liebesaffäre“ Lola Montez, die Fürstäbte von
Fulda und Würzburg, die als Begründer des berühmten Bades gelten.
Historische Ereignisse, wie beispiels-weise Hexenverbrennungen, werden
ebenso dargestellt, wie das Leben, Kultur und Kur aus früher Zeit. Auch
historische Fahrräder gibt es zu bestaunen. Unterhaltung, Augen- und
Ohrenschmaus wechseln sich ab mit kulinarischen Genüssen.
Seit vielen Jahren ist das Bad Brückenauer Stadtfest ein beliebter Anlass Wir hoffen, dass es auch und gerade
für Einheimische und Gäste, um Freunde zu treffen, die „alte Heimat“ zu bei solch einem großen historischen
besuchen, Bekanntschaften zu machen oder vielleicht sogar eine neue Ereignis gelingt, wieder Tausende
Liebe kennenzulernen? von Besuchern zu begeistern.

700 Jahre Stadtrechte Bad Brückenau

Historisches Stadt & Bürgerfest mit historischem Markttreiben


12. und 13. Juni 2010
Bauernsturm – Lagerleben – Minnekonzert
Prangerszene – Heimatspiel – Zehntabgabe
Rhöner Bluat in Concert 12.06.2010, 20.00 Uhr
Sonntag, 13.06.2010 sind in der Stadt nachmittags die Geschäfte geöffnet
weiter geht’s...
13. Juli Gospelkonzert in der Kath. Pfarrkirche 17. Juli Festbetrieb mit Oldie-Disco im Kurpark
16. Juli Open Air „ Spanische Nacht“ im Staatsbad 18. Juli Großer Festumzug im Stadtbereich
Weiter Informationen erhalten Sie unter Tel. 09741 80411 oder unter www.bad-brueckenau.de

ku:ku:k 21
„Hier kommen Sie zum Zug“
20 jähriges Jubiläum des Fränkisches Freilandmuseum Fladungen mit dem Rhön-Zügle
An Gründonnerstag, 1. April startete Zum anderen betont das Motto auf spielerische Weise das aktive
das Fränkische Freilandmuseum Erleben seiner Besucher. Diese können - je nach Alter und In-
Fladungen unter dem Motto „Hier teressenslage - mit ihren Kindern Hasen, Schafe und Ziegen streicheln,
kommen Sie zum Zug – 20 Jahre bei Handwerksvorführungen oder in Seminaren mit anpacken, sich am
Fränkisches Freilandmuseum Fla- historischen Schulunterricht beteiligen, vielfältige Feste feiern oder„einen
dungen“ in die neue Saison. Bei Blick hinter die Kulissen der Museumsarbeit“ werfen. Außerdem können
der Wahl des Themas gaben zwei Sie sich in diesem Jahr an einem Ideenwettbewerb zur Suche eines
Aspekte den Ausschlag. Zum ei- Slogans für das Fränkische Freilandmuseum Fladungen beteiligen.
nen spielt das Rhön-Zügle als Das kostenlose Veranstaltungsprogramm 2010 mit knapp 50 Terminen
Alleinstellungsmerkmal und Sympa- ist ab sofort erhältlich und kann auch im Internet unter www.
thieträger des Fränkischen Freiland- freilandmuseum-fladungen.de herunter geladen werden.
museums eine große Rolle.
Vorschau auf spektakuläre Veranstaltungen des Freilandmuseums
Den ersten von zwei Höhepunkten des Veranstaltungsjahres 2010 bildet
das Pfingstwochenende, an dem das Fränkische Freilandmuseum mit einem
Bahnhofsfest „175 Jahre Deutsche Eisenbahn“ feiert. Dampflokgezogene
historische Personen- und Güterzüge aus der Reichs- und Bundesbahnzeit
fahren an beiden Tagen nach Sonder-
fahrplan. Geplant ist auch die Ausstellung des Fladunger Bahnhofsmodells
aus der Zeit nach 1945 sowie ein abwechslungsreiches Familienprogramm.
Außerdem leben und arbeiten „Victorias Enkel“ eine Darstellungsgruppe für
lebendige Geschichte während dieser Tage im Museum.
Aber auch außerhalb des Pfingstwochenendes ist auf der Bahnstrecke viel
Betrieb. So werden beispielsweise zu den Fladungen Classics im Juli sowohl
ein Dampfsonderzug aus Meiningen als auch ein Schienenbus VT 98 aus
Kassel erwartet. Bei Letztgenanntem haben Fahrgäste die Möglichkeit an
der Endstation Mellrichstadt in den Dampfzug der Museumseisenbahn
„Rhön-Zügle“ oder in zwei historische Oldtimer-Omnibusse aus den 60er
Jahren umzusteigen um nach Fladungen zu gelangen. …

nser
ern Sie u
Fünf gute Gründe, die einen Ausflug Bitte ford nstaltungs-
Vera
zu uns lohnenswert machen: aktuelles mm an!
progra
• Kultur:
Erfahren Sie alles über die dörfliche Kultur Unterfrankens.
• Veranstaltungen: Erleben Sie unser attraktives Veranstaltungs-
programm mit kulturellen Highlights und anderen Attraktionen.
• Gastronomie: Im Wirtshaus „Zum Schwarzen Adler“
(mit großem Biergarten) wird fränkisch gekocht.
• Einkaufsmöglichkeiten: Regionale Köstlichkeiten aus Rhön
und Frankenland erhalten Sie im Rhöner Bauernladen.
• Historische Dampfzugfahrten:
An besonderen Sonn- und Feiertagen verkehrt das Rhön-Zügle
zwischen dem Bahnhof Fladungen und Mellrichstadt.

22 ku:ku:k
KURTS SENFTÖPFCHEN
Die „Kroaten“ am Hals
Liebe Leserin, lieber Leser,
Erinnern Sie sich noch an die hamaca, die Hängematte vom letzten Mal?
Es gibt eine Menge Wörter in unserer deutschen Sprache, von denen wir
meinen, dass sie echt deutsch seien, sozusagen auf unserem „eigenen
Mist gewachsen“ wären. Es ist ja keinesfalls ein Verbrechen sich von Physiotherapeut/in
anderen etwas auszuleihen, im Gegenteil: Der Austausch von Wörtern Ergotherapeut/in
und Begriffen hat zu allen Zeiten bestens funktioniert. Ich leihe dir … Gesundheitsberufe mit Zukunft.
meinen Kindergarten, du gibst mir dafür deinen Smoking. Das hat schon
immer gut geklappt. SCHULE
SCHWARZERDEN
Es soll sich jetzt keiner auf den Schlips getreten fühlen, wenn vom
Selbstbinder die Rede sein soll. Es geht um die Krawatte! Schlips ist
deutsch und mit Schleife und Schlupp verwandt. Der Selbstbinder ist
selbstverständlich auch echt deutsch, aber ein bisschen lügt er: Wann
hätte sich so ein Gurgelwürger schon mal selbst gebunden? Die Herren
der Schöpfung müssen ihn sich leider immer noch selbst binden! Oder sie Ausbildungsbeginn
bitten ihre Angetraute um Hilfe immer im Oktober
Wohnheim
Aber die Krawatte! Die haben wir zu verdanken, erstens: den Kroaten, deren Mittagsmahlzeiten
Offiziere fesche Halstücher trugen und zweitens: den Franzosen denen
Tel.: 0 66 54 / 918440 | www.schwarzerden.de
das so gut gefiel, dass sie es sofort nachmachten. Und weil Französisch
schon immer anders geschrieben, als gesprochen wird, nannten sie das Bis zum nächsten Senftöpfchen
Ding am Hals nach deren Träger, den Kroaten, cravate. Der Brauch wurde Auf Wiederlesen Ihr
zur internationalen Mode und das Wort samt Gegenstand in fast alle
europäischen Sprachen übernommen Engl. cravat, ital. cravatta oder
croatta und in Wien sagt man heute noch Growot (mit langem „o“).
Na, Servus, küss die Hand.

Fortsetzung von Seite 20


…Den zweiten Höhepunkt stellt das Große Museumsfest am letzten
Augustwochenende dar. Die Jubiläumsveranstaltung steht ganz im Zeichen
derjenigen Gemeinden, die dem Museum Anwesen aus ihren Orten zur
Verfügung gestellt haben. Sie werden „ihre“ Gebäude am Festwochenende
mit Leben erfüllen. Interessant dürfte auch der „Blick hinter die Kulissen“
am Internationalen Museumstag im Mai werden. Der Tag steht unter dem
Motto „Museen für ein gesellschaftliches Miteinander“.
Doch auch die Freunde Pkw- und Bulldog-Oldtimern kommen in diesem
Jahr im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen auf ihre Kosten. So sorgt im
Mai das Internationale Jahrestreffen der Alt-Opel Interessensgemeinschaft
mit gut 200 Fahrzeugen für eine „Rush-Hour“ von Oldtimern. Im Juni
sind die Bulldog-Oldtimerfreunde Mainfranken mit etwa 80 historischen
Traktoren zu Besuch beim Museums-Bieranstich. Nicht zuletzt steht auch
der Tag des offenen Denkmals ganz im Zeichen von „Kultur in Bewegung
– Reisen, Handel und Verkehr.“.

ku:ku:k 23
Haus Volkersberg lädt zum ersten Tag der offenen Türe ein
Am 30.05.10 findet im Haus Volkersberg erstmals ein Tag der offenen
Türe statt. Nach der Eröffnung mit einem Gottesdienst hat man sich ein
attraktives Programm ausgedacht. Neben einem Benefizlauf zugunsten der
Zirkusprojekte am Volkersberg gibt es Hausführungen, eine Spielstraße,
Schnupperangebote für Erwachsene, die Möglichkeit im Hochseilgarten zu
Klettern, ein Kinderkonzert und einen Marktplatz der regionalen Partner.
„Zwar sind wir in regelmäßigen Abständen in der lokalen Presse präsent
und dennoch machen wir die Erfahrung, dass gerade Menschen aus
unserer direkten Umgebung sehr wenig vom Volkersberg mitbekommen“ Zum Abschluss des ereignisreichen
erklärt Klaus Hofmann, Leiter der Jugendbildungsstätte. Die Leiterin der Tages präsentiert Jonathan Böttcher
Katholischen Landvolkshochschule Martina Reinwald fügt hinzu: „Am 30. im Zirkuszelt am Volkersberg sein
Mai öffnen wir unsere Türen, damit man sich über unsere Arbeit und unser neues Kinderkonzert „Kleine Strolche“.
breites Bildungsangebot für alle Generationen informieren kann.“ Gemeinsam mit seiner Sängerin
Der Benefizlauf geht über 10 km und führt durch den Volkersbergwald. Bärbel Kunz singt Böttcher Lieder, die
Die Sieger dürfen sich auf tolle Gewinne freuen.. Das Mindestalter für den aus seiner ehrenamtlichen Mitarbeit
Benefizlauf ist 14 Jahre, eine Obergrenze gibt es nicht. in einem Kindergarten entstanden
Das Startgeld kommt zu 100% der zirkuspädagogischen Arbeit mit sozial sind.
benachteiligten Kindern und Jugendlichen am Volkersberg zu Gute! Weitere Informationen zum ersten
Unter www.volkersberg.de kann man sich ab sofort für den Lauf Tag der offenen Türe am Volkersberg
anmelden. gibt es unter www.volkersberg.de.

· Allgemeine Sozial- und Lebensberatung · CARISMA – Arbeitsangebote


· Sucht- und Drogenberatung für psychisch kranke Menschen
· Schuldner- und Insolvenzberatung
· Betreuung wohnungsloser Menschen · Werkstätten für Menschen mit
· Ausländerberatung Behinderung

· Altenpflegeheime, Taubblindenheim · Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen:


· Seniorenwohnanlagen Stationäre und ambulante Hilfen,
· Seniorenfreizeiten und -reisen Beratung, Jugendsozialarbeit
· Ambulante Pflege/Sozialstationen
· Lehranstalt für Altenpflege

· Beratung, Wohnheime/Betreutes Wohnen


für Menschen mit Behinderung oder
psychischer Erkrankung und deren
Angehörige

24 ku:ku:k
NORDHESSEN
„Oskar und die Dame in Rosa“ - Schauspiel von Eric - Emmanuel Schmitt
ein Gastspiel des Euro-Studio mit Doris Kunstmann als Dame
Oskar ist erst zehn, aber er weiß, dass er sterben wird. „Eierkopf“ nennen
ihn die anderen Kinder im Krankenhaus. Doch das ist nur ein Spitzname und
tut nicht weiter weh. Schlimmer ist, dass der Arzt und seine Eltern Angst
haben, darüber zu reden, dass weder Chemotherapie noch Knochenmarkt
ransplantation sein Leben retten können. Nur die „Dame in Rosa“ hat den
Mut, mit ihm über seine Fragen nachzudenken…
Dieses Stück zeigt den Umgang mit dem Sterben, durchsetzt von Ehrlich-
keit, Natürlichkeit und sogar einer Portion Humor.
Samstag, 17.04.2010, 19.30 Uhr, in der Fürstlichen Reitbahn des Welcome
Hotels Bad Arolsen, Karten: Tel. 05691 3558.

Sonderausstellung im Waldecker Spielzeugmuseum


zum Jubiläum „175 Jahre Deutsch Eisenbahnen“ - Eine Zeitreise mit der Modelleisenbahn vom 04.04. -20.12.2010
Das Waldecker Spielzeugmuseum präsentiert Modell- und Spielbahnen aus größten Diesellokomotive der DB in
der Zeit von 1910 bis 1990. Frühe Urwerkbahnen werden ebenso ausführlich der Zeit um 1960.
gezeigt wie die Vielfalt der elektrischen HO-Modellbahnen. Daneben Öffnungszeiten:
finden auch einfache Spielbahnen wie Bodenläufer und Schiebemodelle Mi. und So., 14 bis 16 Uhr.
der verschiedenen Modellbahnhersteller. Fakten, Daten und Material aus Eintritt: Erw., 3 Euro, Kinder von 6-16
ihrer Zeit als Technische Zeichnerin veranschaulichen die Konstruktion der Jahren 1,50 Euro, Tel. 05691 806419

SOMMER IM PARK FESTIVAL


26.Mai bis 13.Juni 2010 • Theaterzelt Vellmar/Festplatz
SOMMER IM PARK FESTIVAL
Beginn: 20:00 Uhr, Sonntags /Montags 19:00 Uhr
26.05.10 MAYBEBOP, TOTAL VOKAL & GOSPELCHOR VELLMAR „Endlich authentisch“
27.05.10 GÖTZ ALSMANN & BAND „Engel oder Teufel“
29.05.10 ROCKAPELLA (USA) „Rockapella in concert“ Vorgruppe: CONNECT4
30.05.10 MATINÈE 1 OLIVER POLAK „Ich darf das-ich bin Jude“ Lesung
Matinee 11:30 & 13.6. 18:00 Uhr!

01.06.10 WLADIMIR KAMINER „Sex im Sozialismus“ Lesung & Erzählungen


Online: www.piazza.ddticket.de

02.06.10 BODO WARTKE „Noah war ein Archetyp“ RESTKARTEN


Karten : Tel. 0561-8617893

03.06.10 PUPPINI SISTERS „The Rise & Fall Of Ruby Woo“


04.06.10 KRAJA (Schweden) & GRADA (Irland) Folk-Doppelkonzert
05.06.10 BADESALZ „Bindannda“
06.06.10 MATINÈE 2 Lesung Oliver Uschmann „Murp, Hartmut und ich u.a.“
06.06.10 RENÈ MARIK „Kasper Pop“ RESTKARTEN
07.06.10 BERNHARD LUDWIG „Best of Herz, Diät & Sex“
08.06.10 PIPPO POLLINA & PICCOLA ORCHESTRA ALTAMAREA „un concerto belissimo“
09.06.10 GEORG RINGSGWANDL & BAND „Untersendling!“
10.06.10 BAISCH & SCHILLER “Männerabend – nicht nur für Frauen”
11.06.10 GANZ SCHÖN FEIST „Klassentreffen“
12.06.10 TIC Theater Kassel „Jekyll & Heidi“ das neue Stück!
13.06.10 Gustav Peter Wöhler & Band „Get Back“

ku:ku:k 25
62. MESSE WÄCHTERSBACH
Schlager, Hits und stimmungsvolle Volksmusik
auf der 62. Messe Wächtersbach vom 08.05.-16.05.2010

Wie alle Jahre, so bietet auch die 62. Messe Wächtersbach seinen Gästen
einen facettenreichen und überwiegend heiteren Musik- und Show-Genuss.
Seitens der Messeleitung ist man stolz darauf, dass dieses reichhaltige
Kulturangebot für alle Messebesucher frei von zusätzlichen Kosten
ist. Lediglich für die beiden großen Abendkonzerte müssen gesonderte
Tickets erworben werden. Von bekannten Stars und Gruppen, bis zu viel
versprechenden Nachwuchs-Künstlern wird wieder ein abwechslungsreiches
Bühnenprogramm in der großen Veranstaltungshalle präsentiert:
Samstag, 8.5.2010
Stefanie Heinzmann & Band – 20.30 Uhr
Ein mit Spannung erwartetes Abendkonzert der Extraklasse. Mit Stefanie
Heinzmann konnte einer der populärsten Stars für einen Gastauftritt
gewonnen werden. Viele ihrer Hits, die sich zu wahren Chart-Stürmern
entwickelten, hat man sogleich im Kopf, wenn ihr Name fällt. Eintrittskarte
Die absolute Nr.1 (inklusive Vorverkaufsgebühr): 29,00 Euro. Einlass: 19.30 Uhr
in Sachen Kultur Sonntag, 9.5.2010, ab 15.30 Uhr
für Ost-, Nord-, Angela Wiedl & Oliver Corvino
Mittelhessen Die Münchnerin Angela Wiedl ist eine der bekanntesten und
sowie Unterfranken ausdrucksstärksten deutschen Stimmen. Es ist nahezu unmöglich, sie
kostenlos zu erhalten - überall, wo einem bestimmten Genre zuordnen zu wollen. Vom perfekten Jodel-
Leben herrscht Stück bis zum gefühlvollen Lied begeistert die beliebte Sängerin mit der
Ausnahme-Koloratur immer wieder das Publikum. Mit Oliver Corvino, der
das Vorprogramm in der großen Veranstaltungshalle gestalten wird, betritt
ZU GEWINNEN
ein neues Gesicht die Bühne.
Montag, 10.5.2010, ab 15.30 Uhr
3x2 Karten für Oliver Thomas & Die Vinos
Besonders bei den Frauen hat Oliver Thomas eine große Anzahl Fans. Mit
Horst Lichter seiner publikumsnahen und agilen Bühnenpräsenz vermag der hühnenhafte
am 18.04.10
Sänger zu begeistern. Keine Langeweile kommt auch bei der gekonnt
Esperantohalle Fulda
Kennwort: Lichter
dargebotenen Musik auf, die „Die Vinos“ zu Gehör bringen.
Dienstag, 11.5.2010, ab 15.30 Uhr
Marc Pircher & Die Vinos
5x2 Karten für Von Marc Pircher sagt man, dass ihm die „Steierische Harmonika“ bereits
„Mord im Pfarrhaus“ in die Wiege gelegt wurde. Seine Bilderbuchkarriere startete 1992 und
am 24.04.10 wurde schon vielfach mit begehrten Meriten gekrönt. Im Vorprogramm sind
im Kurtheater Bad Kissingen wieder „Die Vinos“ zu hören
Kennwort: Miss Marple
Mittwoch, 12.5.2010, ab 15.30 Uhr
Geschwister Hofmann & Anita Burck
Senden Sie eine Mail
In vielen musikalischen Gefilden bewegen sich die beliebten Geschwister
mit dem jeweiligen Kennwort an
redaktion@kukuk-magazin.de Hofmann wie selbstverständlich. Die beiden Sangeskünstlerinnen wissen
Einsendeschluss 18.03.2010 dabei immer wieder mit ihrem erstaunlichen Repertoire zu überraschen
und zu begeistern.Die heimische Sängerin Anita Burck liebt Live-Auftritte,
obwohl sie ein Leben im Rollstuhl verbringt.

26 ku:ku:k
Donnerstag, 13.5.2010, ab 11.30 bis 16.30 Uhr Sonntag, 16.5.2010, ab 15.30 Uhr
Original Kapelle Egerland Patrick Lindner & Heike Sander
Mit der Original Kapelle Egerland werden alle Freunde der Blasmusik Mit Patrick Lindner tritt ein weiterer
verwöhnt. Das Motto „Rendezvous im Egerland“ läßt dabei schon unschwer Superstar und Ausnahmekünstler
erkennen, wohin die Melodienreise geht. Ein absoluter Leckerbissen und auf. Ob Schlager, Swing oder Pop,
einfach ein Muss für alle Liebhaber dieses Genres. der beliebte Sänger gehört einfach
Freitag, 14.5.2010 zur Show-Prominenz. Heike Sander,
Kastelruther Spatzen & Marcus Greim die den Musikreigen eröffnet,
Einen weiteren musikalischen Höhepunkt stellt ohne Zweifel das zweite ist ein aufgehender Stern am
große Abendkonzert mit den Kastelruther Spatzen dar. Wohl kaum eine Schlagerhimmel.
Formation der Volksmusik vermag so zu beeindrucken und zu begeistern
wie sie. „Ein Kreuz und eine Rose“, so das Motto, verspricht ein weiteres Freuen auch Sie sich auf abwechs-
musikalisches Highlight zu werden, dem die Fans sicher schon entgegen lungsreiche und heitere Musikdar-
fiebern. Marcus Greim hat sich mittlerweile einen festen Platz in der bietungen und Bühnen-Shows mit
Volksmusikszene erobert und wird den Konzertabend mit dem Vorprogramm namhaften Stars, Interpreten und
eröffnen. Kartenbestellung im Vorverkauf unter Telefon (06053) 600747, Gruppen, die Sie an anderen Orten
Mo-Fr von 8.00 bis 14.00 Uhr. Nutzer des Internet können gerne den oft nur gegen Extrakosten in Form
komfortablen Service unter www.messewaechtersbach.de beanspruchen, einer Eintrittskarte erleben können.
der online eine Ticketbestellung ermöglicht. Die Preise: Kategorie 1 = 42,– Für weitere Informationen:
Euro, Kategorie 2 = 36,– Euro (incl. Vorverkaufsgebühr). Konzertbeginn: www.messewaechtersbach.de
20.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr.

ku:ku:k 27
��� ���������
��������������
��� � ��� �����
��� ��������� ���
��������������� �������
���� �
������� �� �����������
�������� ���

��������� ���������

�������� �� ���� ��������������� ����� � ��������


������������������� ����������
�� �� ���� ��������� ��� ������������
��� ��� �����
�� ���� �������� � ������ ����� ����������
��������������� ������ �������� ����� ��� ������������

�������� �� ���� ������������� ����� � ��������


������������������� ����������
�� �� ���� ��������� ��� ������������
��� ��� �����
�� � �� ���� ���������������� ��������

�� ��� �� ���� �������� � ������ ����� ����������

��������� �
������ �� �������