Sie sind auf Seite 1von 2
 
LESERPANEL
In Kooperation mit
Vini del Trentino
CONSORZIO DI TUTELA
D
ominiert von den Gipfeln der Do-lomiten, von steilen Felswänden eingegrenzt liegt ganz im Norden Italiens eine kleine, aber feine Wein- und Kulturregion: Das Trentino. Politisch zusammengeschweisst mit dem nördli-cheren Südtirol zu einer autonomen Re-gion stehen im ehemaligen Welsch-Tirol 8000 Hektar unter Reben. Der grösste Teil davon ist weiss, die Palette reicht von der autochthonen Rebsorte Nosiola über Pinot Grigio und Chardonnay bis zu Müller Thurgau, der in den Steillagen des Val di Cembra ein perfektes Habitat ge-funden hat. Zumeist bildet Chardonnay die Basis des Trentodoc, eines lange auf der Hefe belassenen flaschenvergorenen Schaumweins. Zu diesen Dolomiten-Perlen gesellt sich noch eine breite Auswahl an roten Rebsorten: Die beiden einheimischen Va-rietäten Teroldego und Marzemino sind die Platzhirschen im breiten Etschtal, das die Provinz Trento von Norden bis Süden durchzieht, auf den Hängen findet man aber auch Cabernet, Merlot oder Pinot Nero (der auch zu Trentodoc spumanti-fiziert wird). Kultiviert werden alle diese Trauben vielfach von Klein- und Kleinstwinzern, die sich zu Kooperativen zusammenge-schlossen haben. Eine Reihe von Eigen- bauwinzern hat für den guten und ver-lässlichen Ruf Trentiner Weine gesorgt. Denn die Bandbreite der produzierten Qualitäten ist riesig: Sie reicht von fruch-tigen Trinkweinen über Interpretationen zahlloser Einzellagen bis zu Riserva-Qualitäten. Dazu kommen noch elegante Trentodoc-Schäumer und natürlich der Vino Santo: Eine über viele Jahre in Holz gereifte Spezialität, die im Valle dei Laghi nördlich des Gardasees aus Nosiola ge-keltert wird.
Dolomiten, Teroldego und Trentodoc
Von Trentodoc-Schaumweinen über Pinot Grigio und Nosiola bis Pinot Nero und Teroldego: Das Trentino zeigt seine Facetten.
Text󰀺 Christian Eder
Das VINUM-Leserpanel
Beim VINUM-Leserpanel werden Leserinnen und Leser zu Wein  juroren.
Sie verkosten die ausgewählten Weine frei und benoten sie anhand
unserer 20-Punkte-Skala. Die Zahl der Teilnehmer ist je nach Verfüg barkeit der Weine auf 20 bis 50 beschränkt. Das Panel besteht je zur Hälfte aus Teilnehmern, die sich beruflich mit dem Thema Wein
be-schäftigen, sowie aus ambitionier ten Weinliebhabern. Das nächs
te
VINUM-Leserpanel wird in einer der kommenden Ausgaben von
VINUM ausgeschrieben.
Mitverkostet haben:
Albert Aberli, Sonja Amsler, Johann Behrens, Wolfgang Beiss, Raymond Benoit, Matthias Berger, Lucas Bravi, Andrea Brenn, Theresia Brun, Willi Bühn, Victoria Büsch, Jose Carretero, Stan Chloupek, Bert Eichhorn, Franz Erni, Alex Gaehwiler, Erika Györög, Peter Häfeli, Franz Hatsch, Kurt Heller, Marianne Herren Lanz, Hanspeter Hohl, Hans Jäger, Tibor Kallai, Elena Kallai- Arioli, Janos Kocsis, Rudolf Lehnherr, Hans Lüthi, Megi Mathis, Michael Matthes, Doris Neu-weiler, Magdalena Odermatt, Kurt Odermatt, Laura Orsenigo, Martina Robausch, Anita RoemerRoger Scherer, Marianne Shoman, Roland Stahel, Martin Strobel, Nicoletta Trauffer, Christian Weber, Melanie Wilhelm, Jörg Wilhelm, Sepp Wimmer, Peter Wyss
 
 M e h r  B i l d e r  a u f  F a c e b o o k. c o m  /  V i n u m M a g a z i n
    F   o   t   o   s   :    U   g   a   r   t   e    B   r   a   n    d    i   n   g    M   e    d    i   a
576648e32a3d8b82ca71961b7a986505