Sie sind auf Seite 1von 5

MITNAHMEREGELUNG

Ab sofort können unsere Gäste in acht Orten mittels Gästekarte gratis Bus fahren …

Seite 3

MARKETING

Ein bunter Marketing Mix soll Gäste für die Region St. Johann in Tirol interessieren …

Seite 4

NEUER AUFSICHTSRAT

Bei der Vollversammlung wurden die Funktionäre des Tourismus- verbandes gewählt …

Seite 7

Funktionäre des Tourismus- verbandes gewählt … Seite 7 Infos aus dem Tourismusverband Ausgabe 4 · Winter
Funktionäre des Tourismus- verbandes gewählt … Seite 7 Infos aus dem Tourismusverband Ausgabe 4 · Winter

Infos aus dem Tourismusverband

Ausgabe 4 · Winter 2015 / 2016

TOURISMUS NEWS

St. Johann in Tirol Oberndorf - Kirchdorf - Erpfe
St. Johann in Tirol
Oberndorf - Kirchdorf - Erpfe

Neues, dynamisches Selbstbewusstsein mit neuer Kraft & (alter) Identität

Im Marketing und in den transportierten Produktwelten zeichnet sich quer durch alle Branchen ein Trend ab: der Wunsch nach Echtheit, Ursprünglichkeit, verwur- zelten Werten, Rückbesinnung auf die „gute, alte Zeit“ und Geborgenheit. Über klare und eindeutige Wertewelten versucht man, den Menschen Halt in einer immer bewegteren und unruhigeren Zeit zu ver- mitteln. Und auch in der Kommunikation unserer Region gibt es diese Notwendig- keit. Die „Marke“ Kitzbüheler Alpen wurde, nicht zuletzt durch den Austritt Kitzbühels vor mehr als zwei Jahren, aber auch durch neue Entwicklungen im Skigebietsbereich (starke Eigenpositionierung der umliegen- den Skigebiete, neue Zusammenschlüsse Skicircus – Fieberbrunn usw.) leider ge- schwächt und nicht gestärkt.

Ein Zitat aus einer Markenbefragung der Kitzbüheler Alpen Marketing 2013 hat u.a. folgendes Ergebnis gebracht:

Aus der Sicht des Konsumenten ist das Kerngebiet der „Kitzbüheler Alpen“ ganz klar „Kitzbühel“ – Erklärungen,

warum dem nicht so ist, werden schwer möglich sein und lange dauern! – Offen bleibt, ob die Marke ohne „Kitzbühel“ Sinn gibt!

Spätestens seit dem Vorliegen dieser Ergebnisse war für uns klar, dass wir einerseits die Nähe zu Kitzbühel als geogra- fischen „Anker“ nutzen sollen, aber ande- rerseits auch die Bekanntheit des Namens „St. Johann in Tirol“ in unseren Kernmärk- ten verstärkt in den Vordergrund rücken müssen. Basierend darauf haben wir uns, in mehreren Gesprächsrunden und Sitzungen des Vorstandes und Aufsichtsrates, schritt- weise dieser neuen, eindeutigen und klaren Werbebotschaft in Form eines neuen Logos genähert und letztlich mit einem EINSTIM- MIGEN Aufsichtsratsbeschluss fixiert. Durch Einsatz und Verwendung dieses Logos wird 100%ig gewährleistet, dass keine den Kunden irritierende Botschaft rausgeht und dem Betrachter die „Absenderadresse“ der Werbung unmissverständlich ist.

Nichtsdestotrotz werden wir aber weiterhin bei gemeinsamen Projekten und Maßnah-

men unter der Flagge Kitzbüheler Alpen segeln, und die uneingeschränkt sehr gute Zusammenarbeit mit den KAM-TVBs fort- führen. Frei nach dem Slogan „zurück zum Ursprung“ steht unsere Region an vorders- ter Stelle und wir können die erwiesener- maßen gute Bekanntheit von St. Johann in Tirol für die gesamte Region optimal nutzen. Das Tirol Logo und das Kitzbüheler Alpen Logo werden aber ergänzend und zur geo- grafischen Verankerung mittransportiert.

In diesem Sinne freuen wir uns auf ein aktives Miteinander für unsere Region,

wir uns auf ein aktives Miteinander für unsere Region, Josef Grander, Obmann Gernot Riedel, Geschäftsführer St.

Josef Grander, Obmann

Gernot Riedel, Geschäftsführer

Region, Josef Grander, Obmann Gernot Riedel, Geschäftsführer St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf -
Region, Josef Grander, Obmann Gernot Riedel, Geschäftsführer St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf -

St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf

Region, Josef Grander, Obmann Gernot Riedel, Geschäftsführer St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf -

Seite 2

TOURISMUS NEWS

Wer klopfet an? Viele, viele Gäste!

Alle Jahre wieder wird die „stillste Zeit im Jahr“ zum Wettlauf gegen die Zeit, um für die Gäste alles fertig zu bekommen. Die Buchungsaussichten für den kom- menden Winter sind gut. Und sie werden noch besser, wenn Verfügbarkeiten für die Gäste rasch und einfach zu finden sind. Wie bereits von einigen Vermietern in Verwendung, gibt es die Möglichkeit via

TVB-Homepage die online Buchbarkeit kostenlos und provisionsfrei zu aktivie- ren. Daneben gibt es zahlreiche Portale, die ebenfalls die Betriebe im Internet ver- markten – hier fallen verschiedene Provisi- onssätze an. Wichtig ist, dass die Daten, Verfügbarkeit und Preise gut gewartet sind, um die gewünschten Vermarktungs- wege zu nutzen.

sind, um die gewünschten Vermarktungs- wege zu nutzen. Gästekarte NEU Ab Frühling 2016 erstrahlt die Gästekarte
sind, um die gewünschten Vermarktungs- wege zu nutzen. Gästekarte NEU Ab Frühling 2016 erstrahlt die Gästekarte
sind, um die gewünschten Vermarktungs- wege zu nutzen. Gästekarte NEU Ab Frühling 2016 erstrahlt die Gästekarte
sind, um die gewünschten Vermarktungs- wege zu nutzen. Gästekarte NEU Ab Frühling 2016 erstrahlt die Gästekarte
sind, um die gewünschten Vermarktungs- wege zu nutzen. Gästekarte NEU Ab Frühling 2016 erstrahlt die Gästekarte
sind, um die gewünschten Vermarktungs- wege zu nutzen. Gästekarte NEU Ab Frühling 2016 erstrahlt die Gästekarte
sind, um die gewünschten Vermarktungs- wege zu nutzen. Gästekarte NEU Ab Frühling 2016 erstrahlt die Gästekarte
sind, um die gewünschten Vermarktungs- wege zu nutzen. Gästekarte NEU Ab Frühling 2016 erstrahlt die Gästekarte
sind, um die gewünschten Vermarktungs- wege zu nutzen. Gästekarte NEU Ab Frühling 2016 erstrahlt die Gästekarte
sind, um die gewünschten Vermarktungs- wege zu nutzen. Gästekarte NEU Ab Frühling 2016 erstrahlt die Gästekarte

Gästekarte NEU

Ab Frühling 2016 erstrahlt die Gästekarte in neuem Glanz. Die Gäste erwartet in der Region

ein großes und umfangreiches Angebot, wel- ches regelmäßig verbessert und erweitert wird.

§ einheitliche Gästekarte für alle Orte mit vielen Vorteilen für den Gast

§ Druckvariante (Online-Meldewesen) und

§ einheitlicher Vordruck als Offline-Variante

§ bessere Vorteilskommunikation der Leistungen

§ kostenlose Nutzung der Busse in der Region

§ kostenlose oder ermäßigte Teilnahme am Wochenprogramm

§ verschiedene Ermäßigungen bei Ausflugszielen und Angeboten für den Gast

§ zukünftig sind auch zubuchbare Leistungen möglich

GÄSTEKARTE
GÄSTEKARTE

Daten einmal warten - verfügbar auf zahlreichen Portalen!

Seit kurzem haben wir den Portalmanager von Feratel aktiviert (Für Buchungen die über diese Vertriebswege getätigt werden fallen Provisionen in unterschiedlicher Höhe an).

Ihr Vorteil: Die verschiedene Portale beziehen ihre Verfügbarkeit und Preisinformation direkt von Feratel. Die Daten werden daher nur einmal im WebClient vom Vermieter gewartet.

Vermieterbetreuerin Sabine besucht Sie gerne! Vereinbaren Sie einen Termin, um gemein- same Verbesserungs- oder
Vermieterbetreuerin Sabine
besucht Sie gerne!
Vereinbaren Sie einen
Termin, um gemein-
same Verbesserungs-
oder Optimierungs-
möglichkeiten zu
besprechen.
Sabine Reitsma
Tel. 0664 88301401
sabine.reitsma@kitzalps.cc
Aktionen Brauchen Sie neue Bilder von Ihrem Haus? Die Fotoaktion wurde um ein Jahr verlängert!
Aktionen
Brauchen Sie neue
Bilder von Ihrem Haus?
Die Fotoaktion wurde um ein Jahr verlängert!
Sie erhalten 10 Bilder (8 Innen- und 2
Außenaufnahmen).
SELBSTKOSTENBEITRAG (netto)
€ 30,-
Wie wäre es mit einer
neuen Website?
Die Basis-Homepage ist die schnelle und
kostengünstige Variante zur eigenen Home-
page. Aktuelle Preise und Verfügbarkeiten
werden automatisch aus Feratel übernom-
men. Die Texte, Preise usw. können jeder-
zeit selbst angepasst werden.
PREISE (netto)
Einmalige Einrichtung: € 49,-
Jährliche Kosten: € 99,-

Ausgabe 4 · Winter 2015 / 2016

Seite 3

Im Koasastadion kommt Langlauffeeling auf

/ 2016 Seite 3 Im Koasastadion kommt Langlauffeeling auf Langläufer sollen sich im kommenden Winter im

Langläufer sollen sich im kommenden Winter im Koasastadion besonders wohl fühlen. Neue Lounge-Möbel, Liegestühle und Decken laden zum Sonnenbaden bei Kaffee und Kuchen nach dem Langlaufen ein. Ebenso wurden für das Loipengebiet St. Johann in Tirol zwei neue Spurgeräte der Marke Kässbohrer angeschafft, somit steht einer perfekten Spur nichts mehr im Wege.

Im Winter dürfen wir auch die Langlauf- schule SINUS Sportadventures im Koasastadion begrüßen. Vom Gruppen- unterricht für Einsteiger bis hin zu privaten Techniktrainings für fortgeschrittene Lan- gläufer, wird von Georg Wörter und seiner Langlaufschule alles angeboten. SINUS bietet neben Langlaufkursen auch einen Verleih und Verkauf von Langlauf- und Ski- tourenprodukten an.

SINUS Sportadventures befindet sich in der Salzburgerstraße 15 und ist im Parterre vom ehemaligen „Leimerhaus“ zu finden.

ist im Parterre vom ehemaligen „Leimerhaus“ zu finden. Teufelsgasse erstrahlt im neuen Glanz Über die Sommermonate

Teufelsgasse erstrahlt im neuen Glanz

Über die Sommermonate wurde im Auftrag und auf Initiative der Region fleißig an der qualitativen Verbesserung der Teufelsgasse ge- arbeitet. Der regionale TVB setzt generell einen Schwerpunkt in der laufenden Verbesserung dieser sowie anderer touristischer Angebote. Dabei wurden nicht nur die Stufen und Seilläufe verbessert, sondern auch mit dem Teufelskreis, dem Teufelsthron und der Teufels- kanzel das Erlebnis Teufelsgasse erweitert. Obmannstellvertreter Josef Lackner und Themenmanagerin Martina Foidl freuen sich, dass dieses Ausflugsziel für alle Besucher noch attraktiver gemacht wurde und mit der Verbesserung der Wanderwege die Route nun für ein breites Publikum - von jung bis alt - wanderbar ist. Neben der Teufels- gasse ist auch das Kaiserbachtal ein besonderer Ort für die gesamte Region, deshalb arbeitet unser Tourismusverband mit Beteiligung der Gemeinde Kirchdorf gerade an einem Konzept zur Belebung des Wanderweges am Kaiserbach ins Talinnere. Das Projekt soll bereits im Jahr 2016 zum Teil umgesetzt werden.

Projekt soll bereits im Jahr 2016 zum Teil umgesetzt werden. Ganzjährige Mitnahmeregelung für die Gäste unserer

Ganzjährige Mitnahmeregelung für die Gäste unserer Region

Nach der Testphase im Sommer haben wir die Mitnahmeregelung für Gästekarteninhaber bei den Linien der Post- und Regiobusse um ein Jahr verlängert und das Netz wurde auch noch erweitert.

Nun können unsere Gäste in folgenden 8 Orten mittels Gästekarte gratis fahren:

St. Johann in Tirol, Oberndorf, Kirchdorf, Erpfendorf, Kitzbühel, Going, Ellmau, Waidring.

Die Gäste können nun z. B. eine Winterwanderung über das Bich- lach nach Kitzbühel unternehmen und mit dem Bus gratis zurück in unsere Region fahren. Auch Skifahrer können diese Busse als Zubringer zu den umliegenden Skigebieten nutzen und somit die Kitzbüheler Alpen AllStarCard optimal ausnutzen.

Griesenau Waidring Erpfendorf Gasteig Kirchdorf St. Johann in Tirol Ellmau Going Oberndorf Kitzbühel
Griesenau
Waidring
Erpfendorf
Gasteig
Kirchdorf
St. Johann in Tirol
Ellmau
Going
Oberndorf
Kitzbühel

Seite 4

TOURISMUS NEWS

Wirtschaftskooperationen „über Marken Brücken schaffen“

Laufend werden diverse Wirt- schaftskooperationen mit Partnern auf den Märkten Deutschland, Tschechien und zum Teil Österreich durch- geführt.

Es werden vornehmlich Partner gewählt, deren Pro- dukte mit unserem Ange- bot kompatibel sind. Aktuell laufen Kooperationen mit einer Schneeschuhfirma und einer Kleidermarke, weitere Koope- rationen sind in Planung. Das Ziel ist einen Mehrwert für beide Partner zu erlangen.

Das Ziel ist einen Mehrwert für beide Partner zu erlangen. Kitzalps Info-TV – der Infokanal der

Kitzalps Info-TV – der Infokanal der Region

Mit Ende des Jahres wird in Kooperation mit der Ortswärme St. Johann in Tirol ein Infokanal angeboten. Dieser wird im neuen Kabel TV Netz eingebunden. Der Sender beinhaltet wichtige und aktuelle Infos zur Region. Neben einer Wettervorschau und Webcams, werden auch der Schneebericht und die aktuell geöffneten Pisten präsentiert. Ein weiterer wichtiger Bereich in diesem Programm von Kitzalps Info-TV sind die Veranstaltun- gen. Zusätzlich werden ansprechende Bilder und Clips aus der Region gezeigt.

Kitzalps Info-TV wird auch auf der Website vom Tourismusver- band verfügbar sein. So kann der Infokanal unabhängig vom Kabel TV Netz auch am PC oder Mobilgerät als Stream abge- rufen werden.

auch am PC oder Mobilgerät als Stream abge- rufen werden. Radio – die unterbe- wusste Werbebotschaft
auch am PC oder Mobilgerät als Stream abge- rufen werden. Radio – die unterbe- wusste Werbebotschaft

Radio – die unterbe- wusste Werbebotschaft

Radio ist in unserer heutigen Zeit nach wie vor eines der meistge- nutzten Medien. Ob im Auto, beim Kochen, Laufen oder unbewusst im Kaffeehaus. Kaum ein Mensch kann sich dem Einfluss des Radios entziehen – wir versuchen dieses Medium für uns zu nutzen – mit Werbespots. Heuer gibt es erstmals eine TVB-Kampagne auf Ö3 sowie in Bayern, und als Testimonial konnten wir hierfür Ex-Skistar und Hotelinvestor Rainer Schönfelder gewinnen. Die Kampagne startet Anfang Jänner!

Schönfelder gewinnen. Die Kampagne startet Anfang Jänner! Ausgabe 4 · Winter 2015 / 2016 Seite 5

Ausgabe 4 · Winter 2015 / 2016

Seite 5

Onlinekampagne Winter 2015/2016

In den Zielmärkten Deutschland, Tschechien und Niederlande wird eine große Onlinekampagne mit verschiedenen Winterangeboten ge- schalten. Hier werden Winter- & Aktiv-Urlauber, Skifahrer und Familien als Zielgruppen angesprochen. Ziel ist es hochwertige Besucher auf die Landingpage zu locken und Anfragen zu generieren.

auf die Landingpage zu locken und Anfragen zu generieren. Website jetzt auch auf Tschechisch Mit dieser
auf die Landingpage zu locken und Anfragen zu generieren. Website jetzt auch auf Tschechisch Mit dieser
auf die Landingpage zu locken und Anfragen zu generieren. Website jetzt auch auf Tschechisch Mit dieser
auf die Landingpage zu locken und Anfragen zu generieren. Website jetzt auch auf Tschechisch Mit dieser
auf die Landingpage zu locken und Anfragen zu generieren. Website jetzt auch auf Tschechisch Mit dieser

Website jetzt auch auf Tschechisch

Mit dieser Wintersaison können wir auf der Website der Region St. Johann in Tirol eine weitere Sprache anbieten. Neben Deutsch, Englisch, Niederländisch, Französisch und Italienisch sind die Seiteninhalte nun auch in Tschechisch verfügbar. Bei der Online-Winterkampagne sprechen wir in diesem Winter auch gezielt potentielle Wintergäste aus Tschechien an. Neben der Landingpage können sich die Urlaubsinteressierten so auch weitere Infos auf der Website der Region holen.

so auch weitere Infos auf der Website der Region holen. Neue Unterkunftssuche auf der Website Die

Neue Unterkunftssuche auf der Website

Die Unterkunftssuche und die Vermieter- präsentationen sind ein wesentlicher Be- reich auf der Website. Für diesen Winter wurden die Unterkunftsseiten und im

Speziellen die Suche komplett nach den neuesten Erkenntnissen überar- beitet, um die Gäste schnellstmöglich zum Ziel zu führen.

um die Gäste schnellstmöglich zum Ziel zu führen. Werbung auf Mobilgeräten Smartphones erobern das Web
um die Gäste schnellstmöglich zum Ziel zu führen. Werbung auf Mobilgeräten Smartphones erobern das Web
Werbung auf Mobilgeräten Smartphones erobern das Web Schon mehr als 40 % der Zugriffe auf
Werbung auf
Mobilgeräten
Smartphones
erobern das Web
Schon mehr als 40 % der Zugriffe auf
die Website des Tourismusverban-
des kommen über mobile Geräte wie
Smartphones und Tablets. Die Tendenz ist
weiterhin steigend. In diesem Winter wird
zusätzlich eine Online Kampagne geschal-
tet, welche direkt auf diese mobilen Endge-
räte abgestimmt ist.
Folgende Portale werden bespielt:
format.at, heute.at, krone.at, kurier.at, news.
at, noen.at, oe24.at, OÖN, Salzburger
Nachrichten, Vienna.at, uvm.

Seite 6

TOURISMUS NEWS

Die Region erscheint im neuen Outfit

Die Vernetzung und der Zusammenhalt innerhalb der Region mit den Orten St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf wird immer enger. Dies ist auch ein klar definiertes Ziel des Ver- bandes, denn nur so kann man die Stärken bündeln, die Marke positionieren und finanzielle Mittel optimal einsetzen.

Logo mehrfarbig auf farbigem Hintergrund

Als weiteren Meilenstein, um die Region als Einheit zu präsentieren und von anderen zu differenzieren, hat sich der Aufsichtsrat einstim- mig dazu entschlossen, dies auch am Logo der Region noch klarer und eindeutiger zu zeigen.

am Logo der Region noch klarer und eindeutiger zu zeigen. Logo mehrfarbig mit Schatten auf weißem
am Logo der Region noch klarer und eindeutiger zu zeigen. Logo mehrfarbig mit Schatten auf weißem

Logo mehrfarbig mit Schatten auf weißem Hintergrund

Logo einfarbig – negativ

Schatten auf weißem Hintergrund Logo einfarbig – negativ Logo einfarbig – schwarz Logo und Corporate Design
Schatten auf weißem Hintergrund Logo einfarbig – negativ Logo einfarbig – schwarz Logo und Corporate Design
Schatten auf weißem Hintergrund Logo einfarbig – negativ Logo einfarbig – schwarz Logo und Corporate Design
Schatten auf weißem Hintergrund Logo einfarbig – negativ Logo einfarbig – schwarz Logo und Corporate Design

Logo einfarbig – schwarz

Logo einfarbig – negativ Logo einfarbig – schwarz Logo und Corporate Design Manual zum Download auf
Logo einfarbig – negativ Logo einfarbig – schwarz Logo und Corporate Design Manual zum Download auf

Logo und Corporate Design Manual zum Download auf www.kitzalps.cc/logo

Ausgabe 4 · Winter 2015 / 2016

Seite 7

Der neue Aufsichtsrat des Tourismusverbandes

Bei der Vollversammlung, am Donnerstag den 5. November 2015, wurde ein neuer Aufsichtsrat gewählt. Hier finden sie die neu gewählten Funktionärinnen und Funktionäre der Region:

FUNKTIONÄRE

TVB Kitzbüheler Alpen St. Johann in Tirol – Oberndorf – Kirchdorf - Erpfendorf

St. Johann in Tirol – Oberndorf – Kirchdorf - Erpfendorf VORSTAND Obmann Josef Grander 1. Stellvertreter
St. Johann in Tirol – Oberndorf – Kirchdorf - Erpfendorf VORSTAND Obmann Josef Grander 1. Stellvertreter

VORSTAND

Obmann Josef Grander

1. Stellvertreter Josef Lackner

2. Stellvertreter Reinhard Gamper

Kooptiert: Herfried Unterrainer

AUFSICHTSRAT

Vorsitzender Günther Huber Vorsitzender-Stv. Eduard Bichler Martin Unterrainer Christine Lindner Manfred Heim Jürgen Marbach Markus Hutter Mag. Reinhard Seiwald Christian Stöckl Roeland Defrancq Maria Braito Mag. Georg Weihs Kooptiert: Elisabeth Grander

VERTRETER DER GEMEINDEN

Bgm. Hans Schweigkofler

VERTRETER DER GEMEINDEN Bgm. Hans Schweigkofler von links: Günther Huber, Reinhard Gamper, Josef Grander,

von links: Günther Huber, Reinhard Gamper, Josef Grander, Dieter Jöchler, Josef Lackner, Gernot Riedel

TOURISMUS NEWS

Ausgabe 4 · Winter 2015 / 2016

Internationaler Tiroler Koasalauf

DO, 11.02.2016 Holen Sie sich ab 18.30 Uhr den letzten Schliff vor dem Koasalauf-Wochenende und treten Sie im Team beim 2. Int. Tiroler Nachtkoasa an. Das Team, das innerhalb von zwei Stun- den die meisten Runden auf der Nachtloipe im Koasastadion absolviert, gewinnt.

FR, 12.02.2016 Ab 13.00 Uhr können die neuesten Fischer Ski Langlaufmodelle getestet werden. Die Skiwachspräparierung erfolgt durch die Firma Swix.

SA, 13.02.2016 ab 09.30 Uhr: 28 km und 50 km Klassisch, Super Mini-Koasalauf und Mini-Koasalauf

SO, 14.02.2016 ab 10.00 Uhr: 28 km und 50 km Skating

Für alle Langlaufbegeisterten, die schon immer mal ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen wollten, ist der K8 der optimale Ein- stieg. Auf der 8 km langen Strecke können

sowohl im klassischen als auch im Skating-Stil die Rennfertigkeiten überprüft werden. Testen Sie sich als Koasaläufer – wer weiß, vielleicht sehen wir uns 2017 schon beim K28!

– wer weiß, vielleicht sehen wir uns 2017 schon beim K28! Blödeltage die zweite! Der Fasching

Blödeltage die zweite!

Der Fasching wird wieder vorverlegt! Die St. Johanner Bergbahnen veranstalten in Zusammenarbeit mit den St. Johanner und Oberndorfer Skischulen und Skiclubs ver- schiedene Spaßrennen am 06. und 07. Februar 2016. Den krönenden Abschluss bildet das Live-Konzert der Sumpfkröten!

Abschluss bildet das Live-Konzert der Sumpfkröten! Der Ö3-PistenBully bringt die Party auf die Piste Die

Der Ö3-PistenBully bringt die Party auf die Piste

Die Ö3-DJs sorgen mit dem Ö3-PistenBully und seinen 400 PS an den schönsten Plätzen in den Bergen für tolle Partystimmung. Am Dienstag, 12. Jänner 2016, heißt es dann im Skigebiet St. Johann in Tirol/Oberndorf „Party on, Bully“!

St. Johann in Tirol/Oberndorf „Party on, Bully“! Spartan Race 2016 Die Spartaner kehren 2016 nach Oberndorf

Spartan Race 2016

Die Spartaner kehren 2016 nach Oberndorf zurück! Das Trifecta-Wochenen- de mit Beast, Super und Sprint steigt wieder am 10./11. September zwi- schen Kitzbüheler Horn und Wilder Kaiser.

Anmelden kann man sich be- reits unter www.spartanrace.at!

Anmelden kann man sich be- reits unter www.spartanrace.at! Lang & Klang am Skiberg im März Im

Lang & Klang am Skiberg im März

Im März dreht sich wieder alles um „Lang & Klang“ im Skigebiet St. Johann in Tirol/Oberndorf. Jeden Samstag und Sonntag sorgt ein abwechslungsreiches Programm auf den neun teilnehmen- den Hütten für super Unterhaltung – und das bei jeder Witterung. Also nichts wie rauf auf den Skiberg!

Lang & Klang am Skiberg mit musikalis er Hü engaudi jeden Samstag und Sonntag im
Lang & Klang am Skiberg
mit musikalis er
Hü engaudi
jeden Samstag und Sonntag
im März ab 12.00 Uhr
Rock – Pop – Country – Volksmusik
9x mehr Hüttengaudi
Alpengasthaus Stanglalm
Angerer Alm
Berggasthaus Grander Schupf
Berggasthof Harschbichl
Berghotel Pointenhof
Hotel Gasthof zur „Schönen Aussicht“
Koasaburg
Rockbar
s’Liftradl
SAVE THE DATE: 05. & 06., 12. & 13., 19. & 20., 26. & 27. MÄRZ 2016
Die Veranstaltungen finden bei jeder Witterung statt.
Eine Gemeinschaftsveranstaltung von Tourismusverband,
St. Johanner Bergbahnen und den teilnehmenden Hütten!
www.kitzalps.cc
St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf