Sie sind auf Seite 1von 16

Laden 242

Gegenleistung (Preis)‹, lat. laesio, F.,


£Verletzung‹, zum PPP. laesus von lat.
L laedere, V., £verletzen‹, lat. enormis, Adj.,
£unregelm⌂Ôig, unverh⌂ltnism⌂Ôig groÔ‹, zu
lat. e, ex, Pr⌂p., Pr⌂f., £aus‹, lat. norma, F.,
Laden, M., £Verkaufsstand, Gesch⌂ft‹, £WinkelmaÔ, Richtschnur, Regel‹
mhd. lade, laden, M., £Brett, Bohle, La- Lager, N., £Lager‹, mhd. leger, N., £Lager,
den‹, zu ahd. latto (10. Jh.)., M., £Latte, Krankenlager, Belagerung‹, ahd. legar (863-
Balken‹? 71), N., £Lager, Lagerstatt, Liegen,
laden (1), V., £aufladen, einf•llen, laden Wildlager‹, as. legar, N., £Lager, Krank-
(V.) (1), beladen, packen‹, mhd. laden, V., heit‹, germ. *legra, *legram, N., £Lager‹,
£laden (V.) (1), aufladen, beladen, bela- zu idg. *legh-, V., £sich legen, liegen‹,
sten‹, ahd. ladan, V., £laden (V.) (1), be- Wechsel von e zu a seit dem 14. Jh., durch
laden, belasten‹, as. hladan, V., £laden (V.) Luther durchgesetzt
(1)‹, germ. *hla¶an, *hladan, V., £laden Lagergesch⌂ft, N., £zwischen Lagerhalter
(V.) (1), beladen‹, zu idg. *kl— t-, *kl— dh-, und Einlagerer geschlossener entgeltlicher
*kl— -, V., £breit hinlegen‹? Verwahrungsvertrag •ber lagerf⌂hige G•-
laden (2), V., £laden (V.) (2), zum ter‹, 19. Jh.?, s. Lager, Gesch⌂ft
Kommen auffordern‹, mhd. laden, V., Lagerhalter, M., £wer gewerbsm⌂Ôig die
£laden (V.) (2), auffordern, berufen‹, ahd. Lagerung und Aufbewahrung von G•tern
ladÌn (765), V., £laden (V.) (2), einladen, •bernimmt‹, 19. Jh.?, s. Lager, Halter
rufen, berufen, aufrufen, anrufen, herbei- Lagerschein, M., £Urkunde des Lager-
rufen‹, as. ladoian, lathian, V., £laden (V.) halters •ber seine Herausgabepflicht‹, s.
(2)‹, germ. *la¶Ìn, V., £laden (V.) (2), Lager, Schein, vgl. Grimm DW 1885
einladen, berufen‹, zu idg. *lÅi- (1), V., Lagervertrag, M., £Vertrag •ber das La-
£wollen‹? gergesch⌂ft‹, 19. Jh., s. Lager, Vertrag
Ladenangestellter, M., £wer von einem lahm, Adj., £lahm‹, mhd. lam, Adj., £glie-
Kaufmann in einem Laden oder einem derschwach, lahm‹, ahd. lam (2. Jh. 8. Jh.),
offenen Warenlager angestellt ist, wer mit Adj., £lahm, gel⌂hmt, verkr•ppelt, ge-
Wissen und Wollen des Inhabers eines brechlich, abgestumpft‹, as. lam, Adj.,
Ladens mit bestimmten Verrichtungen (z.B. £lahm‹, germ. *lama, *lamaz, Adj., £lahm‹,
Verkauf oder Empfangnahme) besch⌂ftigt zu idg. *lem- (1), V., Adj., £zerbrechen,
ist‹, 20. Jh.?, s. Laden, Angestellter zerbrochen, weich‹
LadenschluÔ, M., £t⌂gliche SchlieÔung der Laie, M., £Nichtfachmann, (im Kirchen-
Verkaufsstellen f•r Waren‹, 19. Jh.?, s. recht) einfacher Gl⌂ubiger im Gegensatz
Laden, SchluÔ zum Kleriker (Klerus)‹, mhd. leie, leige,
Ladeschein, M., £Urkunde die der Fracht- M., £Nichtgeistlicher, Laie, Ungelehrter (14.
f•hrer •ber die Annahme des Gutes und Jh.)‹, ahd. leigo (nach 1067), M., £Laie‹,
die Verpflichtung zur Auslieferung an den •ber westroman. Formen (*laigu, *laiju)
Inhaber des Ladenscheines ausstellt‹, Hay- Lw. lat. laicus, M., £Nichtgeistlicher, Laie‹,
me 1738, s. laden (2), Schein zu gr. laik†s, Adj., £zum Volk geh–rig‹, zu
Ladung, F., £Aufforderung vor einer Be- gr. la†s, M., £Volk‹, a seit E. 17. Jh.
h–rde oder einem Gericht zu einem be- Laienrichter, M., £nicht gelehrter Richter,
stimmten Zeitpunkt zu erscheinen‹, mhd. ehrenamtlicher Richter (z.B. [seit 19. Jh.]
ladunge, F., £Ladung (F.) (2), Einladung, Sch–ffe)‹, £Richter im weltlichen Gericht‹
Vorladung, Zitation‹, ahd. ladunga (nach 1346 Magdeburg, s. Laie, Richter
765?), F., £Ladung (F.) (2), Einladung, Ruf, Land, N., £Gliedstaat des Bundesstaates‹,
Anruf, Kirche‹, Lbd. lat. vocatio, F., £Land, Erde, Gebiet‹, mhd. lant, N.,
£Rufen, Einladung, Vorladung‹?, s. laden £Land, Erde, Gebiet, Heimat‹, ahd. lant (1.
(V.) (2), ung H. 8. Jh.), N., £Land, Erde, Gegend, Feld,
l⌂dieren, V., £verletzen‹, 16. Jh. Lw. lat. Ufer‹, as. land, N., £Land‹, germ. *landa,
laedere, V., £verletzen, beleidigen‹ *landam, N., £Land, Talsenke‹, idg. *lendh-
laesio enormis, lat., F., £erhebliches MiÔ- (3), Sb., £Land, Heide (F.), Steppe‹? zu
verh⌂ltnis zwischen Leistung (Wert) und idg. *lem-, V., £brechen‹?
243 Landrat

Landesarbeitsgericht, N., £in Arbeits- Landesverfassung, F., £Verfassung eine


sachen in zweiter Instanz zust⌂ndiges Ge- Landes (der Bundesrepublik Deutschland)‹,
richt der Arbeitsgerichtsbarkeit‹, 20. Jh., s. £Zustand eines Landes‹ 1670 W•rttemberg
Land, Arbeitsgericht bzw. 1676 Schlesien, s. Land, Verfassung
Landesgesetz, N., £vom Landesparlament Landesverrat, M., £Verrat des Landes,
entsprechend dem in der Landesverfassung Staatsschutzdelikt‹, 18. Jh., s. Land, Verrat,
vorgesehenen Gesetzgebungsverfahren ge- vgl. Weiske 1839ff.
schaffenes Gesetz‹, £in einem Land gel- Landesverr⌂ter, M., £Landesverr⌂ter‹, 14.
tendes Gesetz‹ 1410 Neustift, s. Land, Jh. lantzverrater, 1656 østerreich landsver-
Gesetz r⌂ther, s. Landesverrat
Landesgesetzgebung, F., £Gesetzgebung Landesverwaltung, F., £Verwaltung durch
eines Landes im Gegensatz zur Gesetz- Landesbeh–rden‹, £Verwaltung eines Lan-
gebung des Bundes‹, 19. Jh.?, s. Land, des‹, 1571 Freiburg, Fischer 1785, Em-
Gesetzgebung minghaus 1792, s. Land, Verwaltung
Landeshauptmann, M., £Leiter der Lan- Landeszentralbank, F., £Hauptverwal-
desverwaltung‹, 1498 Schlesien, Salzburg, tungsbeh–rde der Deutschen Bundesbank
1505 Tirol, s. Land, Hauptmann in einem Bundesland‹, 2. H. 20. Jh.?, s.
Landesherr, M., £Herr eines Landes‹, 1. Landes, zentral, Bank
H. 13. Jh. Friesland, ⌂lter ahd. lanthÅriro Landfriede, M., £in der Nachfolge der
(1000), lanthÅrro, M., £Herr, F•rst‹, L•t. Gottesfrieden zur Verh•tung von Unrecht
lat. princeps, M., £F•rst‹?, s. Land, Herr erlassenes Friedensgebot‹, 1256 østerreich,
Landesherrschaft, F., £Herrschaft in einem s. Land, Friede
Land‹, 1649 Schleswig-Holstein, ⌂lter Landfriedensbruch, M., £Straftat gegen die
landherrschaft (1512/3 Br•gge), s. Land, –ffentliche Ordnung‹, £VerstoÔ gegen den
Herrschaft Landfrieden‹, Reichsabschied 1530, s.
Landfriede, Bruch
Landeskirche, F., £(im evangelischen Kir-
chenrecht) Kirche eines Landes oder Lan- Landgericht, N., £zwischen Amtsgericht
desteils (fr•heren Landes wie z.B. Kur- und Oberlandesgericht stehendes Gericht
hessen-Waldeck)‹, 1785, s. Land, Kirche, der ordentlichen Gerichtsbarkeit‹, 1877/9,
⌂lter Landkirche, F., £Kirche auf dem £Gericht in welchem Landrecht gesprochen
Land‹ (1461) wird‹, 1208 Ober–sterreich, ab Mitte 18.
Jh. auch Landesgericht, vgl. Planck 1896
Landesordnung, F., £Ordnung eines Lan-
des (als Rechtsquelle)‹, 1492 Aargau, ⌂lter Landj⌂ger, M., £Feldsch•tz, Polizist‹,
lanndordnung 1489 Meran, s. Land, Ord- s•dwestd., £J⌂ger in einem Land‹ Frisch
nung 1741, s. Land, J⌂ger
Landesplanung, F., £•ber–rtliche zusam- Landkreis, M., £Landkreis‹, 1532 Sachsen,
menfassende Raumplanung im Gebiet eines s. Land, Kreis
Landes‹, 2. H. 20. Jh., s. Land, Planung Landpacht, F., £(durch den Landpacht-
Landesrecht, N., £besonderes Recht eines vertrag erfolgende) Verpachtung eines
einzelnen Landes im Gegensatz zum Bun- Grundst•ckes mit den seiner Bewirtschaf-
desrecht‹, Tieck (A. 19. Jh.), ⌂lter Land- tung dienenden Wohnbeb⌂uden oder Wirt-
recht schaftsgeb⌂uden oder eines Grundst•ckes
Landesregierung, F., £Regierung eines ohne solche Geb⌂ude •berwiegend zur
Landes‹, 16. Jh. (1537), s. Land, Regierung Landwirtschaft‹, £Entgelt f•r Landnut-
zung‹, 1318/9 Seeland, s. Land, Pacht
Landessozialgericht, N., £in Sozialrechts-
streitigkeiten in zweiter Instanz zust⌂ndiges Landrat, M., £in den meisten L⌂ndern ein
Gericht der Sozialgerichtsbarkeit‹, 2. H. 20. Verwaltungsorgan mit Doppelfunktion,
Jh., s. Land, Sozialgericht Hauptverwaltungsbeamter der Gebietsk–r-
Landesstrafe, F., £im Lande •bliche Stra- perschaft (Selbstverwaltungsk–rperschaft)
fe‹, 1560 Siebenb•rgen, £das Land tref- Kreis und Leiter der unteren staatlichen
fende Strafe‹, 1566 Hessen, s. Land, Strafe Verwaltungsbeh–rde‹, £Landesbeamter‹,
1498, 1. H. 16. Jh. Braunschweig bzw. 1552
Landesstrafrecht, N., £Strafrecht eine
Mecklenburg, £AusschuÔ im Land‹ 1519
Landes‹, 2. H. 19. Jh.?, s. Land, Strafrecht
Schwyz, s. Land, Rat
Landratsamt 244

Landratsamt, N., £Amt des Landrates, st•cke‹, (13. Jh.?) bzw. 1368 M⌂hren, s.
Verwaltungsbeh–rde des Landkreises‹, 19. Land, Tafel
Jh. PreuÔen, vgl. Grimm DW 1885 Landtag, M., £Volksvertretung eines Lan-
Landrecht, N., £im hochmittelalterlichen des‹, £Versammlung des Landes an einem
und sp⌂tmittelalterlichen sowie fr•hneuzeit- bestimmten Tag‹, mhd. lanttac, M., £Ver-
lichen deutschen Recht) f•r die Bewohner sammlung zum Landgericht‹, 1238 Aargau,
eines Landes geltendes allgemeines Recht s. Land, Tag
im Gegensatz vor allem zum Stadtrecht Landwehr, F., £Landwehr, Landesvertei-
oder Lehnsrecht (z.B. Sachsenspiegel digung‹, mhd. lantwer, F., £Landesver-
Landrecht um 1225)‹, mhd. lantreht, N., teidigung, Verteidiger des Landes, Befesti-
£Landrecht‹, ahd. lantreht (10. Jh.), N., gung an der Landesgrenze‹, ahd. lantweró
£Recht, Landrecht?, Landesrecht?, Gesetz (847), F., £Landwehr, Landesverteidigung ‹,
des Landes?‹, as. landreht, N., £Recht‹, s. Land, Wehr
Heliand um 830 Sachsen, L•t. lat. lex, F., Landwirt, M., £Wirt auf dem Land‹ 17. Jh.
£Gesetz‹, s. Land, Recht (Frisch 1741), £Landwirt‹ Goethe vor
Landschaft, F., £genossenschaftlich organi- 1832?, s. Land, Wirt
siertes Bodenkreditinstitut‹, £Landkomplex, Landwirtschaft, F., £Nutzung des Bodens
zusammenh⌂ngender Landstrich‹, mhd. zur Erzeugung pflanzlicher und tierischer
lantschaft, F., £Landschaft, Land‹, ahd. Rohstoffe‹, 18. Jh. (Frisch 1741), Lsch. lat.
lantskaf (765), lantscaf, lantskaft (1000), F., oeconomia, F., £økonomie‹
£Landschaft, Land, Gebiet, Bezirk, Ge- Landwirtschaftskammer, F., £berufsst⌂n-
gend‹, Lbd. lat. provincia, F., £Gesch⌂fts- dische Vereinigung der Inhaber landwirt-
kreis, Provinz‹?, as. landskepi, F., £Land- schaftlicher Betriebe auf landesrechtlicher
schaft‹, £ZusammenschluÔ der Landst⌂nde‹ Grundlage‹, 19. Jh.?, s. Landwirtschaft,
1328 Salzburg, s. Land, schaft Kammer
Landschaftsverband, M., £gebietsk–rper- Landwirtschaftsrecht, N., £Gesamtheit der
schaftlicher aus benachbarten Landkreisen besonderen die Landwirtschaft betreffenden
und kreisfreien St⌂dten zusammengesetzter Regeln (z.B. im Erbrecht)‹, 20. Jh., s.
h–herer Kommunalverband (z.B. StraÔen- Landwirtschaft, Recht
wesen)‹, 20. Jh.? Nordrhein-Westfalen, s. lang, Adj., £lang‹, mhd. lanc (1), Adj.,
Landschaft, Verband £lang,‹, ahd. lang (vor E. 8. Jh.), Adj.,
Landsknecht, M., £S–ldner aus kaiser- £lang, ausf•hrlich, umst⌂ndlich, lang dau-
lichen Landen (im Gegensatz zum S–ldner ernd, schwer, groÔ‹, as. lang, Adj., £lang‹,
aus dem Ausland)‹, 15. Jh. (1417 PreuÔen), germ. *langa, *langaz, Adj., £lang‹, idg.
s. Land, Knecht *dhlonghos, *longhos, Adj., £lang‹, zu idg.
Landst⌂nde, M. Pl., £Vertreter von gewis- *del-, Adj., £lang‹
sen Bev–lkerungsgruppen die zusammen langen, V., £langen‹, mhd. langen, V.,
mit dem Landesherrn die Herrschaft •ber £reichen‹, ahd. langÅn (863-71), V., £ver-
das Land aus•ben‹, 1537 Sachsen bzw. langen‹, *langÌn, V., £langen‹, s. germ.
1539 MeiÔen, s. Land, Stand *langÌn, V., £lang werden, verlangen‹?, zu
Landst–rzer, M., £Landstreicher‹, zu mhd. idg. *legï h-, *lengï h-, Adj., V., £leicht,
sterzer, M., £Vagabund, betr•gerischer flink, sich bewegen‹
Bettler‹, zu mhd. sterzen, V., £steif em- Langfinger, M., £Dieb‹, 17. Jh., s. lang,
porragen, stelzen‹, s. Land, starren? Finger
LandstraÔe, F., £•ber Land f•hrende Lanze, F., £SpieÔ‹, mhd. lance (12. Jh.), F.,
StraÔe‹, Hartmann von Aue um 1200, s. £SpieÔ‹, Lw. afrz. lance, F., £SpieÔ‹, aus
Land, StraÔe lat. lancea, F., £Lanze, SpieÔ‹
Landstreicher, M., £Vagabund‹, 15. Jh., s. L⌂rm, M., £lautes st–rendes Ger⌂usch‹,
Land, streichen fnhd. lerman, larman, Sb.?, Interj.?, £zu den
Landsturm, M., £Landsturm, Aufgebot‹, Waffen, Ruf zu den Waffen‹, E. 15. Jh.
17. Jh. s•dd., s. Land, Sturm (1493) (unter Wegfall des unbetonten
Landtafel, F., £Verzeichnis von Urkunden- Anlautes) Lw. frz. alarme, alerme, Sb.,
inhalten •ber (landst⌂ndische) Grund- £Ruf zu den Waffen‹, s. it. alle arme,
Interj., £Ruf zu den Waffen‹, vgl. Alarm
245 lauter

lassen, V., £lassen‹, mhd. l— zen, V., £un- L⌂sterung, F., £L⌂sterung, L⌂stern, Schm⌂-
terlassen, l–sen, entlassen, loslassen‹, ahd. hen‹, mhd. lesterunge, F., £L⌂sterung,
l— zan (1. H. 8. Jh.?), V., £lassen, zulassen, Schimpfen‹, ahd. lastarunga (1. Vt. 9. Jh.),
kommen lassen, verlassen (V.)‹, as. l— tan, F., £L⌂sterung, Beschwerde, Klage, Schm⌂-
V., £lassen‹, germ. *lÅtan, V., £lassen‹, idg. hung‹, s. l⌂stern, ung
*lÅid-, V., £lassen, nachlassen‹?, zu idg. Lastschrift, F., £im Rahmen eines Giro-
*lÅi- (3), V., £lassen, nachlassen‹ vertrags erfolgende Belastung eines Kontos
l⌂ssig, Adj., £l⌂ssig‹, sp⌂tmhd. lüzic, lazzic, eines Kunden einer Bank‹, um 1970?, s.
Adj., £l⌂ssig, nachl⌂ssig‹, um 1500, s. Last, Schrift
lassen, ig Lastschriftverfahren, N., £Leistung durch
Last, F., £Beschwernis, Leistungspflicht, (im Lastschrift‹, um 1970?, s. Lastschrift, Ver-
Schuldrecht) Leistung die aus einer Sache fahren
selbst zu entrichten ist und dadurch deren lateral, Adj., £seitig‹, Lw. lat. lateralis,
Nutzwert mindert‹, mhd. last, M., F., £Last, Adj., £die Seite betreffend‹, zu lat. latus,
Menge, Masse, F•lle‹, ahd. last (830), F., N., £Seite‹, s. bi-, multi-
£Last, Bedr•ckung‹, westgerm. *hlasti, Laub, N., £Laub, Blatt‹, mhd. loup, N.,
*hlastiz, F., £Last‹, ti-Abstraktum zu germ. £Laub‹, ahd. loub (2. H. 8. Jh.), N., £Blatt,
hla¶an, idg. *kl— sto, Sb., £Deckstein, Laub, Laubwerk‹, as. lÌf, N., £Laub‹,
Last‹?, s. idg. *kl— -, V., £hinlegen, germ. *lauba, *laubam, N., £Blatt‹, zu idg.
darauflegen‹? *leubh-, V., £sch⌂len, abbrechen,
Lastenausgleich, M., £genereller Ausgleich besch⌂digen‹?, zu idg. *leu- (2), V.,
der Sch⌂den und Verluste die sich infolge £schneiden, trennen, l–sen‹
der Vertreibungen und Zerst–rungen der Laube, F., £Laube, Vorbau, Sommerh⌂us-
Kriegszeit und Nachkriegszeit ergeben ha- chen‹, mhd. loube, F., £Laube, Vorhalle,
ben oder in der sowjetischen Besatzungs- Kornboden, Galerie‹, ahd. louba (9. Jh.),
zone Deutschlands oder im Sowjetsektor F., £Laube, B•hne, Vorhalle, Laubh•tte‹,
Berlins entstanden sind‹, um 1950, s. Last, as. lÌvia, F., £Laube‹, germ. *laubjÌn, F.,
Ausgleich £Laubwerk‹?, s. Laub
Lastenblatt, N., £Lasten verzeichnendes *lauben, V., £lauben‹, s. Laub
Grundbuchblatt‹, 19. Jh.?, s. Last, Blatt laudatio auctoris, lat., F., £Urheberbe-
lastenfrei, Adj., £frei von Lasten‹, s. Last, nennung‹
frei, vgl. Grimm DW 1854 Lauf, M., £Lauf‹, mhd. louf, M., £Lauf,
Laster, N., £Laster, Verbrechen, Schand- Umlauf, Weg, Gang‹, ahd. louf (863-71),
tat‹, mhd. laster, N., £Schm⌂hung, M., £Lauf, Rennen, Laufen‹, germ. *hlau-
Schmach, Schimpf, Schande, Fehler, Ma- pa, *hlaupaz, M., £Lauf‹, s. laufen
kel‹, ahd. lastar (E. 8. Jh.), N., £S•nde, Laufbahn, F., £Zusammenfassung aller
Tadel, Schm⌂hung, L⌂sterung, Makel‹, as. ámter derselben Fachrichtung die eine
lastar, N., £S•nde, Schuld, L⌂sterung, gleiche Vorbildung und Ausbildung voraus-
Spott‹, Lbd. lat. blasphemia, F., £L⌂ste- setzen (z.B. ausw⌂rtiger Dienst)‹ 18. Jh.,
rung‹?, lat. macula, F., £Makel‹?, west- £Bahn in der gelaufen wird‹ 17. Jh.?
germ. *lahstra, *lahstram, N. £Schm⌂hung, (Frisch 1741), s. Lauf, Bahn
Fehler, Laster‹, Ableitung zu einem sp⌂ter
laufen, V., £laufen‹, mhd. loufen, V.,
untergegangenen starken Verb, zu idg.
£laufen‹, ahd. loufan (nach 765?), V.,
*lek- (1)?, *lok-?, V., £tadeln, schm⌂hen‹?
£laufen, eilen, rennen, gehen, flieÔen‹, as.
(nur kelt. und germ.)
*hlÌpan, V., £laufen‹, germ. *hlaupan, V.,
L⌂stermaul, N., £wer l⌂stert‹, 16. Jh., s. £laufen‹, zu idg. *k■elp- (1), *k■elb-, V.,
l⌂stern, Maul £stolpern, traben‹?, zu idg. *kel-, V.,
l⌂stern, V., £l⌂stern, verletzen, f•r unt•ch- £treiben‹?
tig erkl⌂ren, tadeln‹, mhd. l⌂stern, lestern, LaufpaÔ, M., £Ausweis rechtm⌂Ôiger Ent-
V., £beschimpfen‹, ahd. lastarÌn (nach lassung eines Soldaten‹ 1739 Hessen, £Pas-
765), V., £l⌂stern, tadeln, schm⌂hen, r•- sierschein‹ 1754 Schweiz, £den LaufpaÔ
gen‹, as. lastron, V., £l⌂stern‹, Lbd. lat. geben‹ E. 18. Jh., s. Lauf, PaÔ
blasphemare, V., £l⌂stern‹, s. Laster
lauter, Adj., £lauter, klar, rein‹, mhd. lŒter,
liuter, Adj., £hell, rein, klar, lauter‹, ahd.
leasen 246

lŒttar (765), Adj., £lauter, hell, klar, GenuÔ verzehrt zu werden‹, Stieler 1691,
vornehm, schlicht, rein, aufrichtig‹, as. L•t. lat. victualia, N., £Lebensmittel‹?, s.
hluttar, Adj., £lauter, rein‹, germ. *hlŒtra, Leben, Mittel
*hlŒtraz, Adj., £lauter, rein, klar‹, s. idg. Lebensrisiko, N., £Gefahr die das
*©leud-, V., £sp•len, reinigen‹, idg. *©leŒ- menschliche Leben als solches mit sich
(2), *©lŒ-, V., £sp•len, reinigen‹ bringt‹, 20. Jh., s. Leben, Risiko
leasen, V., £leasen, mietkaufen, mieten‹, Lebensstrafe, F., £Todesstrafe‹, 1563
um 1980 Lw. ne. lease, V., £mietkaufen, Schwaben, s. Leben, Strafe
lassen‹, zu lat. laxare, V., £l–sen‹, zu lat. Lebensversicherung, F., £Versicherung des
laxus, Adj., £schlaff, lose‹ Lebens einer Person‹, £Zusicherung des
Leasing, N., £Vertrag bei dem sich der Lebens‹ 1. H. 15. Jh. Schweiz, £Le-
Leasinggeber zur Éberlassung von Besitz bensversicherung‹ um 1810, s. Leben, Ver-
und Nutzung an einer Sache und der sicherung
Leasingnehmer zur Zahlung eines Entgelts ledig, Adj., £ledig, los‹, mhd. ledec, ledic,
verpflichtet‹, um 1980 Lw. ne. leasing, N., Adj., £ledig, frei, ungehindert‹, Herkunft
£Leasing‹, s. leasen unklar, zu Glied?
leben, V., £leben‹, mhd. leben, V., £leben, legal, Adj., £gesetzlich, gesetzm⌂Ôig, recht-
erleben‹, ahd. lebÅn (vor 790?), V., £leben, lich‹, 17. Jh. (W⌂chtler 1709) Lw. lat. le-
wohnen, •berleben‹, as. libbian, V., galis, Adj., £gesetzlich, gesetzm⌂Ôig, recht-
£leben‹, germ. *libÅn, V., £leben, •brig lich‹, zu lat. lex, F., £Gesetzesvorschlag,
sein‹, zu idg. *leip- (1), V., £kleben, be- Gesetz‹, zu lat. legere, V., £lesen‹
schmieren‹, zu idg. *lei- (3), V., Adj.,
Legaldefinition, F., £vom Gesetzgeber in
£gl⌂tten, streichen, gleiten, schleimig,
ein Gesetz eingef•gte Bestimmung des In-
klebrig‹
haltes eines Begriffes mit dem der Ge-
Leben, N., £Dasein (eines Menschen)‹, setzgeber diesen Begriff verbunden wissen
mhd. leben, N., £Leben, Lebensweise, will (z.B. Kaufmann im Sinne dieses
Stand, Orden‹, ahd. lebÅn (1000), N., £Le- Gesetzbuchen ist wer ein Handelsgewerbe
ben, Umgang‹, Lbd. lat. vita, F., £Leben‹?, betreibt)‹, 19. Jh.?, s. legal, Definition
s. leben
Legalenteignung, F., £durch ein Gesetz
Lebensalter, N., £Alter eines Menschen‹, erfolgende Enteignung‹, 19. Jh.?, s. legal,
Platen 1. H. 19. Jh., s. Leben, Alter Enteignung
Lebenserfahrung, F., £Erfahrung die der Legalisation, F., £Beglaubigung bestimmter
Mensch im Laufe seines Lebens im Um- Urkunden‹, 19. Jh.? Lw. frz. lÕgalisation,
gang mit seinen Mitmenschen macht‹, 1846 F., £Best⌂tigung‹, zu frz. lÕgaliser, V.,
Augsburg reiche Lebenserfahrung, s. Leben, £best⌂tigen‹, zu lat. legalis, s. legal, vgl.
Erfahrung Weiske 1839ff.
Lebensgefahr, F., £Gefahr f•r das Leben‹, legalisieren, V., £best⌂tigen‹, 18. Jh. Lw.
1573 Nieder–sterreich, s. Leben, Gefahr frz. lÕgaliser, V., £best⌂tigen‹, zu lat.
Lebensgemeinschaft, eheliche, F., £der legalis, s. legal
gesamte Inhalt des pers–nlichen Verh⌂lt- Legalit⌂t, F., £Gesetzm⌂Ôigkeit, Éberein-
nisses der Ehegatten zueinander‹, 19. Jh., s. stimmung eines Verhaltens mit den Anfor-
Leben, Gemeinschaft derungen der Rechtsordnung‹, 18. Jh. Lw.
Lebensgemeinschaft, nichteheliche, F., frz. lÕgalitÕ, F., £Gesetzm⌂Ôigkeit‹, zu lat.
£ehe⌂hnliches Zusammenleben zweier Per- legalis, s. legal, vgl. Weiske 1839ff.,
sonen verschiedenen Geschlechts welche Geschichtliche Grundbegriffe
nicht die Ehe geschlossen haben‹, s. Le- Legalit⌂tsprinzip, N., £Gesetzm⌂Ôigkeits-
bensgemeinschaft, nichtehelich grundsatz, Prinzip daÔ die Staatsanwalt-
lebenslang, Adj., £das Leben lang‹, Stieler schaft soweit nicht gesetzlich ein anderes
1691, s. Leben, lang bestimmt ist verpflichtet ist wegen aller
lebensl⌂nglich, Adj., Adv., £das Leben verfolgbaren Straftaten einzuschreiten so-
lang‹, Goethe vor 1832, s. lebenslang, lich fern zureichende tats⌂chliche Anhaltspunkte
f•r eine solche Straftat vorliegen‹, s.
Lebensmittel, N., £Stoff der dazu bestimmt
Legalit⌂t, Prinzip, vgl. Weiske 1839ff.,
ist vom Menschen zur Ern⌂hrung oder zum
Ullmann 1893
247 Legitimit⌂t

Legalservitut, F., £gesetzliche Eigentums- Legislative, F., £Gesetzgebung, gesetzge-


beschr⌂nkung‹, s. legal, Servitut bende Gewalt‹, A. 19. Jh., s. legislativ,
Legalzession, F., £Gesetzesabtretung, Legislatur
Ébergang einer Forderung kraft Gesetzes‹, Legislatur, F., £Gesetzgebungsversamm-
19. Jh.? Lw. lat. cessio legalis, F., £Éber- lung‹, 19. Jh. (1801 Campe) Lw. ne.
gang durch Gesetz‹?, s. legal, Zession legislature, N., £Legislatur‹ (1676), zu ne.
Legat, M., £Legat (M.), Gesandter‹, mhd. legislator, M., £Gesetzgeber‹, ne. legis-
leg— t, leg— te, M., £p⌂pstlicher Gesandter, lation, N., £Gesetzgebung‹ (A. 17. Jh.), zu
p⌂pstlicher Bote‹, 13. Jh. (1265 ElsaÔ) Lw. frz. lÕgislateur, M., £Gesetzgeber‹, frz.
lat. legatus, M., £Gesandter, Statthalter‹, lÕgislation, F., £Gesetzgebung‹, zu lat. lex,
zum PPP. legatus von lat. legare, V., £als F., £Gesetzesvorschlag, Gesetz‹, zum PPP.
Gesandten senden, hinterlassen‹ latum von lat. ferre, V., £tragen, bringen‹
Legat, N., £Legat (N.), Zuwendung durch Legislaturperiode, F., £Gesetzgebungspe-
Verm⌂chtnis‹, 15. Jh. (1494 Ostfriesland riode, Wahlperiode f•r welche die ge-
bzw. 1521 Windsheim) Lw. lat. legatum, N., setzgebende K–rperschaft gew⌂hlt wird‹,
£Legat, Verm⌂chtnis, Zuwendung durch 19. Jh.?, s. Legislatur, Periode
Verm⌂chtnis‹, zum PPP. legatus von lat. legitim, Adj., £gesetzlich, gesetzm⌂Ôig‹, vor
legare, V., £als Gesandten senden, hinter- 18. Jh. Lw. lat. legitimus, Adj., £gesetzlich‹,
lassen‹ zu lat. lex, F., £Gesetzesvorschlag, Gesetz‹
Legation, F., £Gesandtschaft‹, 16. Jh. Legitima, F., £gesetzlicher Erbteil, Pflicht-
(Eberlin 1521 bzw. 1560 Basel) Lw. mlat. teil‹, 1520 Freiburg bzw. Roth 1571, zu lat.
legatio, F., £Gesandtschaft‹, zum PPP. legitimus, Adj., £gesetzlich‹, s. legitim
legatus von lat. legare, V., £als Gesandten Legitimation, F., £Rechtfertigung, Nach-
senden, hinterlassen‹ weis‹, £Nachweis der Berechtigung eines
Legationsrat, M., £Legationsrat‹, 1662 Verhaltens oder Zustandes‹, £(im Fami-
bzw. Schubart 1774, s. Legation, Rat lienrecht) Verschaffung der Stellung eines
Legationssekret⌂r, M., £Legationssekre- ehelichen Kindes f•r ein nichteheliches
t⌂r‹, 1673, s. Legation, Sekret⌂r Kind‹, £Ehelichkeitserkl⌂rung‹ Perneder
1548, 16. Jh. Lw. lat. legitimatio, F.,
legatum, lat., N., £Legat, Verm⌂chtnis‹, s. £Ehelichkeitserkl⌂rung‹, im 12. Jh. aus dem
Legat (N.) r–mischen Recht (sachlich seit Konstantin
legen, V., £legen‹, mhd. legen, V. £legen, 324-37) in das Kirchenrecht rezipiert, 17.
liegen machen‹, ahd. leggen (8. Jh.?), V., Jh. Lw. frz. lÕgitimation, F., £Ausweis,
£legen, setzen, stellen‹, as. leggian, V., Beglaubigung, Anerkennung eines
£legen‹, germ. *lagjan, V., £legen‹, idg. unehelichen Kindes‹, zu lat. legitimus, Adj.,
*legh-, V., £sich legen, liegen‹ £gesetzlich‹, s. legitim
Legion, F., £Legion, eine r–mische Hee- Legitimationspapier, N., £Urkunde bei
reseinheit‹, 14. Jh. vereinzelt (leyo) bzw. A. deren Vorlage der Schuldner ohne Pr•fung
16. Jh. (Murner 1512) Lw. lat. legio, F. der Berechtigung (grunds⌂tzlich) mit be-
£Legion‹, zu lat. legere, V., £sammeln, freiender Wirkung an den Vorlegenden
aussuchen, w⌂hlen‹ leisten kann (z.B. Sparbuch)‹, 19. Jh., s.
legis actio, lat., F., £Vorgehen aus Recht, Legitimation, Papier, vgl. Gerber 1895
Legisaktion‹, £(im ⌂lteren r–mischen legitimieren, V., £ein uneheliches Kind
Recht) Art und Weise wie in feierlichen anerkennen (Perneder 1548 bzw. Roth
Spruchformen ein Recht verfolgt werden 1571), durch eine Beglaubigung ausweisen
kann‹, Lw. lat. legis actio, F., £Legisak- (Sattler 1610)‹, Lw. mlat. legitimare, V.,
tion‹, s. lat. lex, F., £Gesetzesvorschlag, £legitimieren‹, zu lat. legitimus, Adj., £ge-
Gesetz‹, lat. actio, F., £Klaganspruch‹ setzlich, gesetzm⌂Ôig‹, s. legitim
legislativ, Adj., £gesetzgebend, gesetzge- Legitimierung, F., £Rechtfertigung‹, s.
berisch‹, A. 19. Jh. Lw. frz. lÕgislatif (A. legitimieren, ung, vgl. Weiske 1839ff.
18. Jh.), Adj., £gesetzgebend‹, zu lat. lex, Legitimit⌂t, F., £Gesetzm⌂Ôigkeit, Recht-
F. £Gesetzesvorschlag, Gesetz‹, s. Legis- m⌂Ôigkeit, Rechtfertigung des Staates durch
latur inhaltliche Werte, Ébereinstimmung eines
Verhaltens oder Zustandes mit einer
Lehen 248

behaupteten Wertordnung‹, A. 19. Jh. lehren, V., £lehren‹, mhd. lÅren, V.,
(Gentz 1815 bzw. Petri 1828) Lw. frz. £zurechtweisen, unterweisen, lehren‹, ahd.
legitimitÕ (1814?), F., £Gesetzm⌂Ôigkeit‹, lÅren (765), V., £lehren, erkl⌂ren, zeigen,
zu lat. legitimus, Adj., £gesetzlich‹, s. belehren‹, as. lÅrian, V., £lehren‹, Lbd. lat.
legitim, vgl. Weiske 1839ff., Geschichtliche docere, V., £lehren, unterrichten‹, germ.
Grundbegriffe *laizjan, V., £lehren‹, zu idg. *leis-, Sb.,
Lehen, Lehn, N., £Gut das eine Person £Spur, Furche, Geleise‹?
(Lehnsherr) gegen Dienste und Treue einer Lehrer, M., £Lehrer‹, mhd. lÅrüre, lÅrer,
anderen Person (Lehnsmann) - urspr•nglich M., £Lehrer‹, ahd. lÅr— ri (nach 765?), M.,
nur auf Zeit - zur Nutzung •berl⌂Ôt‹, mhd. £Lehrer‹, L•t. lat. doctor, M., £Lehrer,
lÅhen, lÅn, N., £Lehen, geliehenes Gut‹, Lehrmeister‹, s. lehren
ahd. lÅhan (E. 8. Jh.), lÅn, N., £Leihe, Lehrfreiheit, F., £Freiheit die wissen-
Anleihe, Lehen, Darlehen‹, as. lÅhan, N., schaftlich gewonnenen Einsichten und
£Lehen‹, Lbd. lat. beneficium, N., Éberzeugungen frei zu verbreiten‹, Savigny
£Wohltat‹?, germ. *laihwna, *laihwnam, 1832, s. Lehre, Freiheit
*laihna, *laihnam, N., £Geliehenes‹, zu idg. Lehrling, M., £(bis etwa 1980) wer eine
*leikï -, V., £•briglassen‹ praktische Berufsausbildung durchl⌂uft‹,
Lehnsherr, M., £Lehnsherr‹, mhd. lÅhen- mnd.? leirlinc (A. 14. Jh. K–ln), M.,
herr, M., £Lehnsherr‹ 1251 Konstanz, s. £Lehrling‹, Stieler 1691, s. Lehre, ling
Lehen, Herr Lehrstuhl, M., £planm⌂Ôige Stelle eines
Lehnsmann, M., £Lehnsmann‹, mhd. lÅ- Professors‹, mhd. lÅrstuol, M., £Lehrstuhl‹,
henman, M., £Lehnsmann‹, 13. Jh. lÅnman, 14./15. Jh.? (vgl. Diefenbach) L•t. lat.
1278 PreuÔen (lÅhenman) (, 11./12. Jh. cathedra, F., £Stuhl, Lehrstuhl‹, s. Lehre,
lechenleuthen), s. Lehen, Mann Stuhl
lehnen, V., £lehnen‹, mhd. leinen, V., Leib, M., £Leib, Leben, Person, K–rper‹,
£lehnen, ablehnen‹, mhd. lenen, linen, V., mhd. lóp, lób, M., £Leben, Leib, K–rper‹,
£lehnen, sich st•tzen‹, ahd. linÅn (765), V., ahd. lób (765), M., £Leben, Lebensun-
£anlehnen, lehnen‹, ahd. leinen (1000), V., terhalt, Leib, Lebenswandel‹, as. lóf, M.,
£lehnen‹, germ. *hlinÌn, V., £lehnen‹, £Leben, Leib‹, germ. *leiba, *leibam, N.,
germ. *hlainjan, V., £lehnen‹, zu idg. *©lei- £Leben, Leib‹, zu idg. *leip- (1), V.,
, V., £neigen, lehnen‹, zu idg. *kel-, V., £kleben, beschmieren‹, zu idg. *lei- (3), V.,
£neigen‹ Adj., £gl⌂tten, streichen, gleiten, klebrig,
Lehnsrecht, N., £Gesamtheit der das Le- schleimig‹
hen betreffenden Rechtsregeln, Berechti- leibeigen, Adj., £leibeigen, mit dem Leib
gung zu einem Lehen‹, mhd. lehenreht, N., jemandem geh–rig‹, sp⌂tmhd. lópeigen,
£Lehnrecht, Recht Lehen zu besitzen‹, Adj., £leibeigen‹ 1338 Schweiz, Zusam-
Gottfried von StraÔburg um 1210, Sach- menr•ckung aus £mit dem lóbe eigen‹, s.
senspiegel um 1225, s. Lehen, Recht Leib, eigen
Lehrbeauftragter, M., £im Hauptamt Leibeigenschaft, F., £(im neuzeitlichen
auÔerhalb der Universit⌂t t⌂tige Person die deutschen Recht) meist durch Éberlassung
zur Erg⌂nzung des Lehrangebots f•r eine von Bodennutzung und damit verbundener
besondere Lehrveranstaltung an der grundherrlicher Bindung erreichte pers–n-
Universit⌂t eine besondere Beauftragung liche Abh⌂ngigkeit eines Menschen von
(Dienstvertrag) erhalten hat‹, 20. Jh.?, s. einem anderen‹, 2. H. 14. Jh. Glarus, s.
Lehre, beauftragt, Auftrag leibeigen, schaft
Lehre, F., £Gesamtheit der von der Leibesfrucht, F., £Kind im Mutterleib von
Wissenschaft zu Rechtsfragen vorgetragenen der Zeugung bis zur Vollendung der
Ansichten sowie deren Vermittlung‹, mhd. Geburt‹, 1564 L•neburg, L•s. lat. fructus
lÅre, F., £Lehre, Anleitung, Unterweisung‹, ventris, M., £Frucht des Leibes‹ (Psalm
ahd. lÅra (765), lÅró (11./12. Jh.), F., £Lehre, 127,3, Lukas 1,42)
Belehrung, Unterricht‹, as. lÅra, F., Leibesstrafe, F., £Strafe am K–rper‹, 1386
£Lehre‹, Lbd. lat. disciplina, F., £Lehre, østerreich, L•s. mlat. poena corporis, F.,
Unterricht‹, germ. *laizÌ, F., £Lehre‹, s. £Strafe am K–rper‹?, s. Leib, Strafe
idg. *leis-, Sb., £Spur, Furche, Geleise‹?, s. Leibgedinge, N., £Vertrag in dem eine
lehren Person sich zur Leistung von Unterhalt auf
249 lein

Lebenszeit gegen•ber einer Person Adj., £leicht‹, lóhti (765), Adj., £leicht,
verpflichtet‹, mhd. lópgedinge, N., £Leib- gering, leichtsinnig, lind, m•helos‹, as.
gedinge, Versprechen auf lebzeitlichen *lóht, Adj., £leicht‹, germ. *lóhta, *lóhtaz,
Unterhalt‹, 1160 Bayern, s. Leib, Gedinge *lóhtja, *lóhtjaz, *lenhta-, Adj., £leicht‹, zu
Leibrente, F., £einheitlich nutzbares Recht idg. *legï h-, *lengï ho-, Adj., V., £leicht,
- einger⌂umt auf die Lebenszeit des Be- flink, sich bewegen‹
rechtigten oder eines anderen Menschen - leichtfertig, Adj., £leichtfertig, unbedacht,
dessen Ertr⌂ge (Nutzungen) aus regelm⌂Ôig unachtsam (1487)‹, mhd. lóhtvertec, Adj.,
wiederkehrenden gleichm⌂Ôigen Leistungen £leichtfertig (14. Jh. in Bezug auf Frauen),
von Geld oder anderen vertretbaren Sachen fein, schw⌂chlich‹, s. leicht, fahren, Fahrt,
bestehen‹, 1270 Hamburg, s. Leib, Rente ig
Leibzucht, F., £Lebensunterhalt‹, mhd. Leichtfertigkeit, F., £erh–hter Grad von
lópzuht, F., £Lebensunterhalt (vor allem der Fahrl⌂ssigkeit der objektiv der groben
Witwe) (1170/83 K–ln)‹, L•t. lat. victualia, Fahrl⌂ssigkeit des Privatrechts - AuÔer-
N., £Lebensmittel‹?, haupts⌂chlich in achtlassung der Sorgfalt in ungew–hnlich
Norddeutschland gebr⌂uchlich, s. Leib, hohem MaÔe - entspricht subjektiv aber die
Zucht pers–nlichen F⌂higkeiten und Kenntnisse
Leiche, F., £K–rper eines gestorbenen oder des T⌂ters zugrunde legt‹, mhd.
tot geborenen Menschen‹, mhd. lóch, F., lóhtvertecheit, F., £Leichtfertigkeit‹ 1443
£Leib, K–rper, Aussehen, Leiche, Be- Steiermark (in Bezug auf Sittlichkeit), 1528
gr⌂bnis‹, ahd. lóh (765), F., N., £Leib, £Leichtsinn‹, s. leichtfertig, heit
K–rper, Fleisch, Leichnam, Gestalt‹, as. lók, Leid, N., £Leid, Schmerz, Trauer, Kr⌂nk-
N., £Leib, Leichnam, K–rper‹, germ. *lóka, lichkeit‹, mhd. leit, N., £Leiden, B–ses,
*lókam, N., £Leib, K–rper, Leiche‹, idg. Betr•bnis, Schmerz, Krankheit‹, ahd. leid
*lê ig- (2),*lóg-?, Sb., Adj., £Gestalt, (9. Jh.), N., £Leid, Ungl•ck, Schmerz,
⌂hnlich, gleich‹, auslautendes e seit dem Leiden, Betr•bnis, B–ses‹, as. lÅth, N.,
16. Jh. £Leid, B–ses, S•nde‹, zu germ. *lai¶a,
Leichenfledderei, F., £Beraubung eines *lai¶az, Adj., £leid, widerw⌂rtig, feindlich,
Toten‹, zu Leiche und zu rotw. fleddern, betr•blich‹, zu idg. *leit- (1), V., £ver-
V., £waschen?, bestehlen‹ abscheuen, freveln‹
Leichnam, M., £Leichnam, Leiche‹, mhd. Leihe, F., £unvollkommen zweiseitig ver-
pflichtender Vertrag in dem sich der eine
lóchnam, lóchnâme, M., £Leib, K–rper,
Teil (Verleiher) verpflichtet dem anderen
Leichnam, K–rperschaft‹, ahd. lóhnamo
Teil (Entleiher) den Gebrauch der Sache
(1000), M., £K–rper, Leichnam‹, ahd. lóh-
auf Zeit unentgeltlich zu gestatten‹, 1504
hamo (E. 8. Jh.), M., £Leib, K–rper,
Hessen, s. leihen
Fleisch, Gestalt, Leichnam‹, as. lókhamo,
M., £Leib, Leichnam, K–rper‹, germ. leihen, V., £leihen, wechselseitig geben,
*lókahaman, *lókahamÌn, M., £Leib, K–r- wechselseitig nehmen‹, mhd. lóhen, V.,
per, Leibesh•lle, Leichnam‹, zu idg. *lê ig- £leihen, auf Borg geben, als Lehen geben,
(2), lóg-, Sb., Adj., £Gestalt, ⌂hnlich, verleihen‹, ahd. lóhan (790), V., £leihen,
gleich‹, germ. *haman, *hamÌn, M., verleihen, geben, hergeben‹, as. lóhan, V.,
£K–rperbedeckung‹, zu idg. *©em, V., £leihen‹, germ. *leihwan, V., £leihen,
£bedecken, verh•llen‹, das seit dem Ahd. •berlassen‹, idg. *leikï -, V., £lassen, •brig-
(11. Jh. Bayern) auftretende n r•hrt aus lassen‹
einer Variante (lókanhamo) mit n- *Leiher, M., £Leiher‹, mhd. lóher, M.,
st⌂mmigem lóh-, £Leich-‹ £Darleher, Borger, Verleiher des Bergbau-
Leichen–ffnung, F., £øffnung einer Lei- rechts‹, ahd. *lóh— ri, M., £Leiher‹, s. leihen
che‹, Schiller vor 1804, s. Leiche, øffnung Leihezwang, M., £Zwang zur Verleihung
Leichenschau, F., £Betrachtung einer Lei- bzw. Verlehnung eines Gutes‹, Brunner
che‹, 19. Jh.?, s. Leiche, Schau, vgl. Ull- 1897?, s. Leihe, Zwang
mann 1893 Leihkauf, M., s. Leitkauf
leicht, Adj., £leicht‹, mhd. lóht, lóhte, Adj., lein, Suff., £lein‹, mhd. elón, Suff., £lein‹,
£leicht, erleichtert, leichtfertig, unbest⌂ndig, ahd. iló, ilón, Suff., £lein‹, urspr•nglich nur
gering, geringf•gig‹, ahd. lóht (1000, PN), hochdeutsche Kombination der Deminutiv-
suffixe -il, -ó(n) bzw. des Suffixes ón mit l-
Leist 250

Auslaut, seit dem Fnhd. durch das n–rd- Leistungsst–rung, F., £St–rung der Lei-
liche Suff. -chen verdr⌂ngt stung‹, 2. H. 20. Jh.?, s. Leistung, St–rung
Leist, Leisten, M., £Gestalt, Leisten‹, mhd. Leistungsurteil, N., £auf eine zul⌂ssige und
leist, M., £Weg, Spur, Form‹, ahd. leist (11. begr•ndete Leistungsklage hin ergehendes
Jh.), M., £Form, Spur, Leisten‹, germ. Urteil‹, 20. Jh.?, s. Leistung, Urteil
*laista, *laisti, *laistiz, M., £Spur, Leisten, Leistungsverwaltung, F., £–ffentliche Ver-
FuÔ?‹, zu idg. *leis-, Sb., £Spur, Furche, waltung welche die Interessenverfolgung
Geleise‹, (e)n im Nominativ aus gebeugten der Mitglieder des Gemeinwesens durch
Formen gew⌂hrende T⌂tigkeit unmittelbar f–rdert
leisten, V., £leisten‹, mhd. leisten, V., £ein (z.B. Daseinsvorsorge)‹, 20. Jh., s. Leistung,
Versprechen erf•llen, ein Gebot befolgen Verwaltung
und ausf•hren‹, ahd. leisten (A. 9. Jh.), V., Leistungsverweigerung, F., £Verweigerung
£leisten, beweisen, erf•llen, erstatten, der Leistungshandlung durch den Schuld-
erzeugen, einhalten‹, as. lÅstian, V., ner‹, 20. Jh.?, s. Leistung, Verweigerung.
£leisten, erf•llen, tun, befolgen‹, germ.
Leistungsverzug, M., £Verzug mit einer
*laistjan, V., £nachgehen, folgen‹, zu idg.
Leistung‹, 19. Jh.? østerreich, s. Leistung,
*leis-, Sb., £Spur, Furche, Geleise‹
Verzug
Leistung, F., £Gegenstand einer Schuld-
Leistungsverweigerungsrecht, N., £Recht
verpflichtung (z.B. Zahlung bzw. tats⌂ch-
des Schuldners die Bewirkung seiner Lei-
liche Handlung)‹, sp⌂tmhd. leistunge, F.,
stung trotz seiner Leistungsverpflichtung zu
£Einlager‹, 1285 W•rttemberg, £Verban-
verweigern‹, 20. Jh.?, s. Leistungsver-
nung‹ 1337, £Erbringung einer Handlung‹
weigerung, Recht
1338 Kampen, s. leisten, ung
Leistungswettbewerb, M., £positiver in der
Leistungsgefahr, F., £Gefahr bei Unter-
F–rderung der Absatzt⌂tigkeit des eigenen
gang des Leistungsgegenstandes die Lei-
Unternehmens durch die eigene t•chtige
stung (noch) erbringen zu m•ssen‹, 20.
Leistung (z.B. Kundendienst) bestehender
Jh.?, s. Leistung, Gefahr
Wettbewerb‹, 20. Jh., s. Leistung,
Leistungsinhalt, M., £Inhalt der vom Wettbewerb
Schuldner zu bewirkenden Leistung‹, 20.
Leistungswucher, M., £eine Leistung be-
Jh.?, s. Leistung, Inhalt
treffender Wucher‹, 20. Jh., s. Leistung,
Leistungsklage, F., £auf eine Leistung des
Wucher
Beklagten (z.B. Tun) gerichtete Klage‹, 19.
Jh.?, s. Leistung, Klage, vgl. Planck 1896 Leistungszeit, F., £Zeit zu der die Lei-
stung(shandlung) des Schuldners zu erbrin-
Leistungskondiktion, F., £Bereicherungs-
gen ist‹, 19. Jh., s. Leistung, Zeit
anspruch der sich darauf gr•ndet daÔ der
Bereicherungsschuldner den Verm–gensvor- leiten, V., £leiten, f•hren‹, mhd. leiten, V.,
teil (etwas) durch eine Leistung des Be- £leiten, f•hren, sich richten nach‹, ahd.
reicherungsgl⌂ubigers erlangt hat‹, 2. H. 20. leiten (765), *leitÌn, V., £leiten, lenken,
Jh., s. Leistung, Kondiktion f•hren, geleiten, ausf•hren, hinf•hren, brin-
gen, tragen, heiraten‹, as. lÅdian, V., £lei-
Leistungskontrolle, F., £Éberpr•fung einer
ten‹, germ. *laidjan, *leidjan, V., £gehen
Leistung‹, 20. Jh.?, s. Leistung, Kontrolle
machen, leiten, f•hren‹, kausativ zu germ.
Leistungsort, M., £Ort an dem der *lei¶an, V., £gehen, weggehen‹, zu idg.
Schuldner die Leistung zu bewirken hat‹, *leit- (2), V., £gehen, fortgehen, sterben‹,
19. Jh., s. Leistung, Ort zu idg. *lei- (3), V., Adj., £gl⌂tten, gleiten,
Leistungsschutz, F., £Schutz (bestimmter) streichen, schmierig, schleimig‹?
(geistiger) Leistung‹, 20. Jh.?, s. Leistung, leitend, Part. Pr⌂s., £leitend, f•hrend‹, s.
Schutz leiten
Leistungsschutzrecht, N., £dem Urheber- leitender Angestellter, M., £f•hrender
recht verwandtes Immaterialg•terrecht an Angestellter‹, um 1970?, s. Angestellter,
solchen geistigen Leistungen welche in der leitend
Entdeckung bzw. Verwirklichung bzw. Ver- Leiter, M., £Leiter (M.), F•hrer‹, mhd.
wertung oder Auslegung eines Werkes leitüre, leiter, M., £Leiter (M.), F•hrer,
bestehen‹, 20. Jh., s. Leistung, Schutzrecht
251 Leutnant

Verf•hrer‹, ahd. leit— ri (8. Jh.), M., £Leiter lassen‹, zu idg. *lei- (3), V., £lassen, nach-
(M.), F•hrer, Anf•hrer‹, s. leiten lassen‹, s. ver-
*Leitkauf, M., £Leistung zu gemeinsamem letzt, Adj., £letzte‹, mhd. lest, lezzist, Adj.,
Umtrunk beim Kauf, Gel–bnistrunk beim £letzte‹, ahd. lezzisto (830), Adj., £letzte‹,
KaufabschluÔ‹, bay., mhd. lótkouf, M., zu ahd. laz, Adj., £matt, s⌂umig‹, as.
£Gel–bnistrunk beim AbschluÔ eines Han- *letisto, lazto, lasto, Adj., £letzte‹, zu germ.
dels, Leitkauf‹, 1160 Steiermark, zu ahd. *lata, *lataz, Adj., £laÔ, faul, tr⌂ge, l⌂ssig‹,
lód (8. Jh.), M., N., £Trank, Getr⌂nk, zu idg. *lÅid-, V., £lassen, nachlassen‹, zu
Obstwein, Wein‹, germ. *ló¶u, *lei¶u, N., idg. *lÅi- (3), V., £lassen, nachlassen‹
£Obstwein‹, s. Kauf letzter Wille, M., £(im Testament ge⌂u-
Leitsatz, M., £aus dem Inhalt einer Ent- Ôerter) letzter Wille‹, 15. Jh. (1484 N•rn-
scheidung eines Gerichtes entnommener berg), L•s. mlat. voluntas ultima, F., £letz-
deren wesentlichen Kern enthaltender ter Wille‹?, s. letzt, Wille
Satz‹, 20. Jh.?, s. leiten, Satz letztes Wort, N., £Stellungnahme eines
Lektor, M., £Lektor‹, 15. Jh. Lw. lat. Angeklagten am Ende der Hauptverhand-
lector, M., £Leser‹, zum PPP. lectus von lung‹, Planck 1857, s. letzt, Wort
lat. legere, V., £lesen‹, Bedeutungsentwick- letztwillig, Adj., £auf den letzten Willen
lung £Vorleser, Lehrer, Fremdsprachen- bez•glich‹, 15./16. Jh., s. letzte, Wille, ig
lehrer (18. Jh.), Verlagsgutachter‹ letztwillige Verf•gung, F., £den letzten
lenken, V., £lenken‹, mhd. lenken, V., Willen enthaltende Verf•gung‹, 19. Jh., s.
£biegen, wenden, richten‹, ahd. *lenken, V., letztwillig, Verf•gung
zu ahd. lanka (E. 8. Jh.), F., £Flanke, leugnen, V., £verneinen, leugnen‹, mhd.
Seite‹ lougenen, lougen, V., £leugnen, verneinen,
lernen, V., £lernen‹, mhd. lernen, V., widerrufen‹, ahd. lougnen (E. 8. Jh.),
£lernen, kennenlernen‹, ahd. lernÅn (830), louganen, V., £leugnen, verneinen, verleug-
V., £lernen, erkennen, erforschen, erfra- nen, anfechten‹, as. lÌgnian, V., £leugnen‹,
gen‹, as. lónon, lirnon, V., £lernen‹, west- germ. *laugnjan, *lougnjan, V., £leugnen,
germ. *liznÌn, V., £lernen‹, zu idg. *leis-, verneinen‹, zu idg. *leugh- (1), V., £l•gen‹
Sb., £Spur, Furche, Geleise‹
Leumund, M., £Leumund, Ruf‹, mhd.
lesbisch, Adj., £homosexuelle Frauen be- liumunt, M., £Ruf, Ruhm, Meinung, Sinn,
treffend‹, 19. Jh., zum ON Lesbos, s. isch Nachrede‹, ahd. liumunt (765), M., F.,
Lesbierin, F., £homosexuelle Frau‹, 19. Jh., £Ruf, Ger•cht, Leumund, Ruf‹, germ.
s. lesbisch *hleumunda, *hleumundaz, M., £Leumund‹,
lesen, V., £lesen‹, mhd. lesen, V., £sam- zu germ. *hleumÌn, M., £Geh–r, zu
meln, aufheben, lesen‹, ahd. lesan (765), H–rendes‹, idg. *©leumen, N., £Geh–r,
V., £lesen, vorlesen, durchmustern, erw⌂h- Ruf, Leumund‹, zu idg. *©lŒ-, *©leu-, V.,
len, sammeln‹, as. lesan, V., £lesen, auf- Sb., £h–ren, Ruhm‹, zu idg. *©el-, V., Sb.,
lesen‹, germ. *lesan, V., £sammeln, auf- £h–ren, Ruhm‹, to-Erweiterung eines men-
lesen‹, Lbd. lat. legere, V., £lesen‹?, idg. Suffixes
*les-?, V., £sammeln, auflesen‹ Leumundszeugnis, N., £Zeugnis •ber den
Lesung, F., £Vorlesen (15. Jh.), Beratung Leumund‹, 19. Jh., s. Leumund, Zeugnis,
eines Gesetzesentwurfes im Parlament‹, vgl. Ullmann 1893
Norddeutscher Reichstag 1867 Lbd. ne. Leute, Pl., £Leute, Menschen‹, mhd. liute,
reading, N., £Lesung‹, 15. Jh. bzw. 17. Jh. Pl., £Leute‹, ahd. liut (765), M., F., N., Pl.,
(Stieler 1691) Lw. lat. lectio bzw. lectura, £Leute, Menschen, Volk‹, as. liud, M.,
F., £Lesung‹, s. lesen, ung £Volk‹, liudi, M. Pl., £Volk, Leute, Men-
*letzen, V., £hemmen?, hindern?‹, mhd. schen‹, germ. *leudi, *leudiz, M., £Mann,
letzen, V., £hemmen, aufhalten, hindern‹, Pl. Volk, Menschen‹, zu idg. *leudh- (1),
ahd. lezzen (1. H. 8. Jh.), V., £hemmen, V., £wachsen, hochkommen‹?
aufhalten, hindern, verlangsamen, beunruhi- Leutnant, M., £Leutnant‹, A. 16. Jh.
gen‹, as. lettian, V., £ablassen, hemmen‹, (Murner 1522) Lw. frz. lieutenant (14. Jh.),
germ. *latjan, V., £laÔ machen, m•de M., £Leutnant, Stellvertreter, Statthalter‹,
machen‹, zu idg. *lÅid-, V., £lassen, nach- aus mfrz. lieu tenant zu tenir le lieu, £den
Ort halten, vertreten‹, zu mfrz. lieu, M.,
lex 252

£Ort‹, aus lat. locus, M., £Ort‹, mfrz. tenir, lex posterior derogat legi priori, lat. £das
V., £halten‹, aus lat. tenere, V., £halten‹ sp⌂tere Gesetz geht dem fr•heren Gesetz
lex, F., Pl. leges, £Gesetzesvorschlag, vor‹, vgl. Digesten 1,4,4, (Modestin um
Gesetz, u. U. Klausel, Recht‹, zu lat. 235)
legere, V., £lesen‹ lex prior, lat., F., £fr•heres Gesetz‹
lex Aquilia, lat., F., £aquilisches Gesetz lex rei sitae, lat., F., £Gesetz der
286 v. Chr., r–misches Volksgesetz das die belegenen Sache‹, £m–glicherweise anzu-
Ersatzleistungen f•r Sachbesch⌂digungen wendende Rechtsordnung des Ortes an dem
neu regelt und damit einen Grundpfeiler sich eine Sache (z.B. Grundst•ck) befindet‹
f•r die gesamte folgende Entwicklung des lex Salica, lat., F., £salisches Recht‹ (507-
Schadenersatzrechts bildet‹, zum PN 511 n. Chr.), £lateinisch aufgezeichnetes
Aquilius, s. lat. lex Stammesrecht der salischen Franken‹
lex commissoria, lat., F., £Verwirkungs- lex specialis, lat., F., £besonderes Gesetz‹,
klausel‹, s. lat. lex, lat. commissorius, Adj., s. lat. lex, lat. specialis, Adj., £besondere‹,
£eine Verwirkung enthaltend‹, s. s. Spezies
Kommission lex specialis derogat legi generali, lat.,
lex fori, lat., F., £Gesetz des Gerichts, £das spezielle Gesetz geht dem allgemeinen
Recht des Gerichtsorts‹, £m–glicherweise Gesetz vor‹, vgl. Liber sextus 5,13,34
anzuwendende Rechtsordnung des Ent- (Bonifaz VIII. 1294-1303), Digesten 50,17,80
scheidungsortes‹, s. lat. lex, s. lat. forum (Papinian 150-212)
lex generalis, lat., F., £allgemeines liber, lat., M., £Bast, Buch‹
Gesetz‹, lat. lex, lat. generalis, Adj., £zum liber, lat., M., £Freier, freier Mann‹
Geschlecht geh–rig, allgemein‹, s. General liberal, Adj., £freigebig‹, 16. Jh. (Zim-
Lexikon, N., £W–rterbuch, Lexikon‹, 17. merische Chronik 1564/6) Lw. lat. liberalis,
Jh. Lw. gr. lexik†n (biblÚon), N., £W–r- Adj., £freiheitlich, edel, freigebig‹, E. 18.
ter(buch)‹, zu gr. lexis, F., £Wort‹, zu gr. Jh. (Zimmermann 1784 bzw. Lassaulx 1803)
lÕgein, V., £lesen, sammeln, sprechen‹ Lbd. frz. libÕral, Adj., £freiheitlich,
lex imperfecta, lat., F., £unvollkommenes vorurteilslos, liberal (1799?)‹, aus lat.
Gesetz‹, £Gesetz das f•r die Erf•llung liberalis, Adj., £die Freiheit betreffend‹, zu
seines Tatbestandes keine Rechtsfolge (z.B. lat. liber, Adj., £frei, selbst⌂ndig, zwanglos‹
Strafe) vorsieht (z.B. fr•her Fahren ohne Liberaler, M., £Anh⌂nger einer liberalen
Anlegen des Sicherheitsgurtes)‹, s. lat. lex, Richtung‹ G–rres 1819, s. liberal
lat. imperfectus, Adj., £unvollendet‹, zu lat. Liberalismus, M., £im 18. Jh. ausgebildete
in, im, Partik., Pr⌂f., £un‹, lat. PPP. Staatslehre bzw. Wirtschaftslehre und Ge-
perfectus von lat. perficere, V., £fer- sellschaftslehre die sich von der freien
tigmachen‹, zu lat. per, Pr⌂p., Pr⌂f., Entfaltung des Einzelnen die bestm–gliche
£durch‹, lat. facere, V., £machen, tun‹ Entwicklung der Gesellschaft erhofft‹,
lex mercatoria, lat., F., £kaufm⌂nnisches 1819? Lw. frz. libÕralisme, M., £Libera-
Recht‹, £(im r–mischen Recht) Gesamtheit lismus‹, Metternich 1819 Ultraliberalismus,
der zum r–mischen ius gentium z⌂hlenden 1820 Liberalismus, G–rres 1822/3, s. liberal,
Handelsbr⌂uche, Gesamtheit der aus v–l- ismus, vgl. Geschichtliche Grundbegriffe
kerrechtlichen Gesetzen bzw. Ordnungen liber extra, M., £Teil des corpus iuris
internationaler Organisationen bzw. Ver- canonici‹, s. lat. liber, M., £Buch‹, lat.
tragspraktiken bzw. Urteilen und allge- extra, Adv., Pr⌂p., Pr⌂f., £auÔerhalb‹, zu
meinen Rechtsgrunds⌂tzen abgeleiteten S⌂t- lat. e, ex, Pr⌂p., Pr⌂f., £aus‹
ze zur Entscheidung internationaler Wir-
liber sextus, M., £Teil des corpus iuris
tschaftsstreitigkeiten‹, s. lat. lex, lat. mer-
canonici‹, s. lat. liber, M., £Buch‹, lat.
catorius, Adj., £kaufm⌂nnisch‹, zu lat.
sextus, Num. Ord., £sechste‹, zu lat. sex,
mercator, M., £Handelsmann‹, zum Part.
Num. Kard., £sechs‹
Pr⌂t. Akt. mercatus von lat. mercari, V.,
£handeln‹, zu lat. merx, F., £Ware‹ Libralgesch⌂ft, N., £(im ⌂lteren r–mischen
Recht) mit Erz und Waage (per aes et
lex posterior, lat., F., £sp⌂teres Gesetz‹, s.
libram) vor 5 Zeugen und einem Waa-
lat. lex, lat. posterior, Adj. Komp.,
gehalter von einer Person (Erwerber) - in
£sp⌂tere‹, zu lat. post, Pr⌂p., Pr⌂f., £nach‹
Gegenwart des Ver⌂uÔerers - vorgenom-
253 Lippe

menes Gesch⌂ft (z.B. Ergreifung einer weisurkunde •ber den Empfang wird‹,
handgreifbaren Sache einer anderen Person Goethe vor 1832, s. liefern, Schein
und Zuw⌂gung des realen Gegenwertes in Lieferung, F., £Senden einer Ware,
Erz)‹, zu lat. libra, *lithra, F., £Waage‹, s. gelieferte Ware‹, A. 16. Jh., s. liefern, ung
Gesch⌂ft liegen, V., £liegen‹, mhd. ligen, V., £lie-
licentia, lat., F., £Erlaubnis, (fr•her auch) gen‹, ahd. liggen (E. 8. Jh.), ligen, V.,
Lehrberechtigung‹, zum Part. Pr⌂s. licens £liegen, sich befinden, vorkommen‹, as.
von lat. licere, V., £erlaubt sein‹ liggian, V., £liegen‹, germ. *legjan, V.,
lich, Suff., £lich‹, mhd. lich, Suff., £lich‹, £liegen‹, idg. *legh-, V., £sich legen,
ahd. lóh, Suff., £lich‹, as. lók, Suff., £lich‹, liegen‹
zu germ. *leika, *leikam, *lóka, *lókam, N., liegend, Adj., £liegend‹, liegendes Gut
£Leib, K–rper, Gestalt‹, zu idg. *lóg-?, (M•hlh⌂user Reichsrechtsbuch um 1225), s.
*lê ig- (2), Sb., Adj., £Gestalt, ⌂hnlich, legen
gleich‹ Liegenschaft, F., £unbewegliche Sache‹,
Lidlohn, M., £Entgeltanspruch f•r Dienst- (1322, 1601/1708, 1776), s. liegen, schaft
leistungen‹, mhd. litlÌn, lidlÌn, M., £Lid- *lieren, V., s. ver-
lohn‹, zu mlat. litus, M., £Lite, H–riger‹?,
zu ahd. *lit, M., £Weggang‹?, zu ahd. Liga, F., £B•ndnis‹, 15. Jh. (Zimmerische
lódan, V., £weggehen‹, deswegen £Weg- Chronik 1564/6) Lw. span. liga, F., £B•n-
lohn‹?, s. Lohn dnis‹, zu span. ligar, V., £binden, ver-
binden, vereinigen‹, aus lat. ligare, V.,
lieb, Adj., £lieb, gesch⌂tzt‹, mhd. liep, liup, £binden‹
Adj., £lieb, angenehm, erfreulich‹, ahd. liob
(1. H. 8. Jh.), liub, Adj., £lieb, teuer, limitieren, V., £begrenzen, einschr⌂nken‹,
angenehm, anmutig, geliebt, wohlgef⌂llig‹, A. 17. Jh. (Sattler 1610) Lw. (frz. limiter,
as. liof, Adj., £lieb, wert, freundlich‹, germ. V., £abgrenzen, bestimmen‹, aus) lat.
*leuba, *leubaz, Adj., £lieb‹, idg. *leubh-, limitare, V., £abgrenzen, festsetzen, bestim-
V., Adj., £gern haben, begehren, lieb‹ men‹, zu lat. limes, M. £Querweg, Rain,
Grenze‹, zu lat. limus, Adj., £schief‹
Liebhaber, M., £Liebhaber‹, mhd. liepha-
ber, M., £Liebender, Freund, Anh⌂nger‹, limitiert, Adj., £begrenzt‹, s. limitieren
15. Jh. (1403 PreuÔen), L•t. lat. amator, limitierte Akzessoriet⌂t, F., £begrenzte
M., £Liebhaber‹, s. lieb, haben Akzessoriet⌂t‹, 19. Jh.?, s. limitiert, Akzes-
Liebhaberinteresse, N., £rein pers–nlicher soriet⌂t
Erinnerungswert oder Gef•hlswert des ling, Suff., £ling‹, s. ing
Gesch⌂digten gegen•ber der besch⌂digten Linguist, M., £Sprachforscher, Sprachwis-
Sache der vom Sch⌂diger grunds⌂tzlich senschaftler‹, E. 16. Jh. (Helber 1593),
nicht ersetzt zu werden braucht‹, 19. Jh.?, zun⌂chst selten, zu lat. lingua, F., £Zunge,
s. Liebhaber, Interesse, Affektionsinteresse Sprache‹
Liechtenstein, ON, E. 13. Jh., zu mhd. Linguistik, F., £Wissenschaft von der
licht, Adj. £licht, weiÔ‹, nhd. Stein, M., Sprache und ihren allgemeinen Erschei-
£Stein, Fels‹ nungen‹, 18. Jh. (Denis 1778), s. Linguist,
Lieferant, M., £wer liefert‹, 17. Jh., s. ik
liefern Linie, F., £Verbindung zweier Punkte‹,
liefern, V., £bringen, liefern‹, (1299 mhd. linie, F., £Linie‹, ahd. linia (11. Jh.),
Friedberg), Lw. mnd. leveren (nach 1230?), linna, F., £Linie, Strich, Grenzlinie‹, Lw.
levereren, V., £senden, liefern‹, mnl. leve- lat. linea, F., £Leine, Schnur, Linie‹, zu lat.
ren, levren, lieveren, V., £senden, liefern‹, linum, N., £Flachs, Faden, Schnur‹,
Lw. afrz. livrer, V., £befreien, entledigen‹, Bedeutung £Abstammungsfolge‹ um 1300?
aus lat. liberare, V., £frei machen, befreien, bzw. im 16. Jh.?
fortschicken (mlat.)‹, zu lat. liber, Adj., Lippe, F., £Lippe, Rand der Mund–ff-
£frei, selbst⌂ndig, zwanglos‹ nung‹, 16. Jh. Lw. mnd. lippe, F., £Lippe‹,
Lieferschein, M., £Begleitpapier einer zu germ. *lepjan, *lepjÌn, M., F., £Lippe‹,
Ware eines Lieferanten das nach Unter- zu idg. *lê b-, *lé b-, *lâb-, V., £schlapp
zeichnung durch den Empf⌂nger zur Be- herabh⌂ngen‹, verdr⌂ngt mhd. lefse, ahd.
Liquidation 254

lefs (Umbildung eines alten s-Stammes zur mfrz. litron, Sb., £ein HohlmaÔ‹, aus
gleichen Wurzel) (vereinzeltem) mlat. litra, F., £Pfund‹, zu
Liquidation, F., £Abwicklung der Rechts- lat. libra, *lithra, Lw. gr. lÚtra, F., £Pfund‹,
verh⌂ltnisse einer aufgel–sten Gesellschaft‹, Lw. aus weiterer Sprache
16. Jh. (Reichskammergericht 1555) £Aus- litis contestatio, F., £Streitbefestigung‹,
f•hrung, Abwicklung‹ Lw. sp⌂tlat. liqui- £(im r–mischen ProzeÔrecht) Einsetzung
datio, F., £Richtigmachung‹, A. 17. Jh. des Streites durch den Gerichtsmagistrat
(1603) £Klarlegung (der Rechnung)‹ Lw. womit sich die Parteien gegen•ber dem
frz. liquidation, F., £Klarlegung‹, Lw. it. Magistrat dem k•nftigen Spruch des Ge-
liquidazione, F. £Aufstellung und Erledi- schworenenrichters unterwerfen und ein
gung der Passiva‹, aus mlat. bzw. sp⌂tlat. zweiter Streit ausgeschlossen ist‹, zu lat. lis,
liquidatio, F., £Richtigmachung, Verzeich- F., £Streit‹ lat. contestatio, F., £Anrufung
nis‹, zum PPP. liquidatus von sp⌂tlat. zum Zeugen‹
*liquidare, V., zu lat. liquidus, Adj., £fl•s- litis denuntiatio, lat., F., £Streitverk•n-
sig, flieÔend‹, zu lat. liquere, V., £fl•ssig dung‹, zu lat. lis, F., £Streit‹, zum PPP.
sein‹, £Ermordung‹ 20. Jh. denuntiatus von lat. denuntiare, V., £an-
liquide, Adj., £fl•ssig, zahlungsf⌂hig‹, nnl. k•ndigen‹
16. Jh. (1544), 17. Jh. (Sperander 1728) Lw. Litisdenunziation, F., £Streitverk•ndung‹,
lat. liquidus, Adj., £fl•ssig, flieÔend‹, zu lat. 17. Jh. (1622) Lw. lat. litis denuntiatio, s.
liquere, V., £fl•ssig sein‹ litis denuntiatio
liquidieren, V., £fl•ssig machen, klarstellen Litiskontestation, F., £Kriegsbefestigung,
(um 1600), aufl–sen, hinrichten (20. Jh.)‹, Streiteinlassung‹, 16. Jh. (1521 Windsheim)
16. Jh. (1501 Zeitz) Lw. it. liquidare, V., Lw. lat. litis contestatio, s. litis contestatio
£eine Rechnung aufstellen‹, aus sp⌂tlat. Litispendenz, F., £Rechtsh⌂ngigkeit‹, 16.
liquidare, V., £fl•ssig machen‹, zu lat. Jh. (1504 Niederlande) Lw. nlat. litis
liquidus, Adj., £fl•ssig‹, zu lat. liquere, V., pendentia, F., £Streith⌂ngigkeit‹, zu lat. lis,
£fl•ssig sein‹, Bedeutung £ein Gesch⌂ft F., £Streit‹, zum Pl. N. des Part. Pr⌂s.
aufl–sen‹ 19. Jh. (Keller 1856) pendens von lat. pendere, V., £h⌂ngen‹
List, F., £Kunst, Weisheit‹ £geflissentliches Litteralvertrag, M., £(im r–mischen Recht)
und schlaues Verbergen der verfolgten Vertrag bei dem die Obligation nur auf
Absicht (z.B. durch T⌂uschung)‹, mhd. list, Grund eines Schriftaktes entsteht‹, vor 19.
F., £Weisheit, Klugheit, Schlauheit, Wissen- Jh.?, s. lat. litteralis, Adj., £zum Schreiben
schaft, Kunst, Lehre‹, ahd. list (E. 8. Jh.), geh–rig‹, zu lat. littera, F., £Buchstabe‹, s.
M., F., £Kenntnis, Wissen, Kunst, List, Vertrag
Wissenschaft, Handwerk‹, as. list, F., Lizentiat, M., £Lizentiat, Inhaber des
£Kunst, Klugheit, Verschlagenheit‹, germ. akademischen Grades der Vorlesungsbe-
*listi, *listiz, F., £Kunst, List‹, zu idg. *leis- rechtigung‹, 15. Jh. (um 1418 Konstanz)
, Sb., £Spur, Furche, Geleise‹? Lw. lat. licentiatus, M., £Lizentiat‹, PPP.
Liste, F., £Liste‹, 16. Jh. (1544 østerreich von lat. *licentiare, V., £erlauben‹, zu lat.
bzw. Dilbaum 1597) Lw. (lista bis E. 18. Jh. licentia, F., £Erlaubnis‹, zum Part. Pr⌂s.
bzw. neuer Sg. A. 17. Jh.) it. lista, F., licens von lat. licere, V., £erlaubt sein‹
£List‹, Lw. ahd. lósta (10. Jh.), F., £Leiste, Lizenz, F., £Erlaubnis, von einem Be-
Rand, Saum, Borte‹, zu germ. *listÌn, F., rechtigten einem Dritten erteilte Erlaubnis
£Leiste‹, zu idg. *leis-, Sb., £Spur, Furche, ein Recht wirtschaftlich zu nutzen (z.B.
Geleise‹?, idg. *leizd-, Sb., £Rand, Saum, Patent)‹, E. 15. Jh. (F•etrer 1478/91
Leiste‹? lizenze) Lw. lat. licentia, F., £Erlaubnis‹,
Listenwahl, F., £Wahl •ber Listen‹, 20. zum Part. Pr⌂s. licens von lat. licere, V.,
Jh.?, s. Liste, Wahl £erlaubt sein‹, £Geb•hr f•r Ausfuhr-
listig, Adj., £listig‹, mhd. listic, listec, Adj., erlaubnis‹ licent 1591 Flandern
£weise, klug, schlau‹, ahd. listóg (765), Adj., lizensieren, V., £eine Erlaubnis erteilen‹,
£schlau, klug, gescheit‹, as. *listig, Adj., 20. Jh., s. Lizenz, ieren
£klug‹, s. List, ig lobby, F., £Wandelhalle, Interessenver-
Liter, M., £Liter‹, 19. Jh. (1868 amtlich tretung‹, Lw. ne. lobby, N., £Wandelhalle,
eingef•hrt) Lw. frz. litre, M., £Liter‹, zu Interessengruppe‹, Lw. mlat. laubia, F.,
255 Londoner Schuldenabkommen

£Halle, Laube‹, Lw. afrk. *laubja, F., Lohnhandwerker, M., £Handwerker der
£H⌂uschen, Laube‹, s. Laube fremde Waren verarbeitet und bearbeitet
loben, V., £loben‹, mhd. loben, £loben, (z.B. F⌂rber)‹, Brosenius 1806, s. Lohn-
preisen, lobpreisen‹, ahd. lobÅn (E. 8. Jh.), handwerk
lobÌn (765), V., £loben, preisen, verherr- Lohnpf⌂ndung, F., £Pf⌂ndung von Ar-
lichen, empfehlen‹, as. lovon, V., £loben, beitseinkommen‹, 2. H. 19. Jh.?, s. Lohn,
preisen‹, germ. lubÌn, V., £loben, ge- Pf⌂ndung
loben‹?, zu idg. *leubh-, V., Adj., £gern Lohnsteuer, F., £Steuer von Eink•nften
haben, begehren, lieb‹ aus nichtselbst⌂ndiger Arbeit‹, 19. Jh.?, s.
locatio, lat., F., £Stellung, Anordnung, Lohn, Steuer, sachliche Ans⌂tze 1764
Verdingung, Vermietung‹, zum PPP. loca- W•rttemberg, 1808 PreuÔen
tus von lat. locare, V., £stellen, legen, lokal, Adj., £–rtlich‹, 18. Jh. (M–ser 1775)
setzen, vermieten‹, zu lat. locus, M., £Ort‹ Lw. frz. local, Adj., £–rtlich‹, aus sp⌂tlat.
locatio conductio operarum, lat., F., localis, Adj., £–rtlich‹, zu lat. locus, M.,
£Hinstellung bzw. Mitf•hrung von Wer- £Ort, Platz, Stelle‹
ken‹, £(im r–mischen Recht) Dienstver- Lokaltermin, M., £Ortstermin, an einem
trag‹, s. locatio, operae anderen Ort als der Gerichtsstelle abgehal-
locatio conductio operis, lat., F., £Hin- tener Termin (z.B. zwecks Augenscheins)‹,
stellung bzw. Mitf•hrung eines Werkes‹, 19. Jh.?, s. lokal, Termin
£(im r–mischen Recht) Werkvertrag‹, s. Lokation, F., £Vermietung‹ 1553 Heidel-
locatio, opus berg, Lw. lat. locatio, F., £Hinstellung‹, s.
locatio conductio rei, lat., F., £Hinstellung locatio
bzw. Mitf•hrung einer Sache‹, £(im Lokusprinzip, F., £Ortsgrundsatz‹, 19. Jh.?,
r–mischen Recht) Mietvertrag‹, s. locatio, zu lat. locus, M., £Ort, Platz, Stelle‹, s.
res Prinzip
logie, F., Suff., £Kunde (F.)‹, zu gr. l†gos, lokut, s. Inter-
M., £Sagen (N.), Kunde (F.), Rede, Wort‹, Lombard, M., £lombardische (Beleihung)‹,
zu gr. lÕgein, V., £sagen, sprechen‹ 1477 Amsterdam (lombaerdt) Lw. mlat.
Logik, F., £F⌂higkeit richtig zu denken, Langobardus, M., £Langobarde‹, Lw. ahd.
Lehre von den formalen Beziehungen zwi- Langbart (nach 765?), M., £Langobarde‹?,
schen Denkinhalten deren Beachtung im zu ahd. lang (vor E. 8. Jh.), Adj., £lang‹,
tats⌂chlichen Denkvorgang f•r dessen ahd. bart, M., £Bart‹, Bedeutungsent-
Richtigkeit entscheidend ist‹, mhd. lÌica, wicklung £Langobarde, Bewohner der
lÌic, lÌike, F., £Logik, Klugheit, Schlau- Lombardei, Italiener (in Frankreich und
heit‹, 16. Jh. (Fries 1532) Lw. lat. logica, den Niederlanden), Geldwechsler, Leihhaus,
F., £Logik‹, Lw. gr. logikÕ (tÕchne), F., Leihbank (Justi 1758 bzw. M•ller 1787),
£Dialektik(-kunst)‹, zu gr. logik†s, Adj., Lombard‹
£die Vernunft betreffend‹, zu gr. l†gos, M., Lombardkredit, M., £Darlehen (Kredit)
£Sagen (N.), Kunde (F.), Wort, Vernunft‹, das durch Pfandrechte oder Sicherungs-
zu gr. lÕgein, V., £sagen, sprechen‹ •bereignung beweglicher Sachen - insbe-
Lohn, M., £Entgelt des Arbeitnehmers f•r sondere von Wertpapieren - gesichert ist‹,
seine Arbeit‹, mhd. lÌn, M., N., £Lohn, 19. Jh.?, s. Lombard, Kredit
Belohnung, Vergeltung, Frachtgut‹, ahd. lÌn London, N., ne. London (ON), 61 n. Chr.
(765), M., N., £Lohn, Preis, Entgelt, Londinium
Nutzen, Gewinn‹, as. lÌn, N., £Lohn‹, Londoner Deklaration, F., £von keinem
germ. *launa, *launam, N., £Lohn, Beute‹, Beteiligten ratifizierte aber gleichwohl ge-
zu idg. *l— u-, V., £erbeuten, genieÔen‹ wohnheitsrechtlich geltende Zusammenfas-
Lohnfortzahlung, F., £Fortzahlung des sung der allgemein anerkannten Regeln des
Lohnes trotz Verhinderung des Arbeit- V–lkerrechts •ber verschiedene Fragen des
nehmers an der Arbeitsleistung‹, M. 20. Seekriegsrechtes durch die Londoner
Jh., s. Lohn, fort, Zahlung Konferenz der Seem⌂chte im Jahre 1909‹,
Lohnhandwerk, N., £gegen Lohn auf Be- s. London, Deklaration
stellung anfertigendes Handwerk‹, Jacobs- Londoner Schuldenabkommen, N., £am
son 1781-95, s. Lohn, Handwerk 27. 2. 1953 vereinbartes mit Gesetz vom 24.
longa manu traditio 256

8. 1953 von der Bundesrepublik L–schungvormerkung, F., £Vormerkung


Deutschland angenommenes und am 16. 9. zur Sicherung des durch Vertrag zwischen
1953 in Kraft getretenes Abkommen •ber Eigent•mer und Berechtigtem geschaffenen
die vor dem 8. 5. 1953 entstandenen bzw. Anspruchs einer Person (nachrangiger
festgestellten oder f⌂lligen deutschen Aus- Hypothekengl⌂ubiger) gegen den Eigent•-
landsschulden gegen•ber urspr•nglich 18 mer auf L–schung der Hypothek f•r den
anderen Staaten in H–he von 14450 Mill. Fall daÔ diese sich mit dem Eigentum in
DM‹, s. London, Schuld, Abkommen einer Person vereinigt‹, 19. Jh.?, s.
longa manu traditio, lat., F., £Ébergabe L–schung, Vormerkung
langer Hand‹, £Ébereignung bei welcher l–sen, V., £l–sen, los machen‹, mhd. l→sen,
der Erwerber nicht im Besitz der Sache lÌsen, V., £los machen, l–sen, befreien‹,
ist‹, zu lat. longus, Adj., £lang‹, lat. manus, ahd. lÌsen (E. 8. Jh.), V., £l–sen, erl–sen,
F., £Hand‹, lat. traditio, F., £Ébergabe‹ aufl–sen, losbinden‹, as. lÌsian, V., £l–sen‹,
los, Adj., Suff., £los, gel–st, frei‹, mhd. lÌs, germ. lausjan, V., £l–sen‹, zu idg. *leu- (2),
Adj., £frei, ledig, befreit‹, ahd. lÌs (1. H. 8. V., £l–sen, schneiden, trennen‹
Jh.?), Adj., £b–se, leichtfertig, listig, L–segeld, N., £L–segeld‹ 1344 Clarenberg,
zuchtlos, ledig, frei‹, as. lÌs, Adj., £los‹, s. l–sen, Geld
germ. *lausa, *lausaz, Adj., £los, frei‹, zu Lotse, M., £Lotse, Schiffsf•hrer f•r be-
idg. *leu- (2), V., £l–sen, schneiden, tren- stimmte Fahrstrecken‹, nach M. 17. Jh.
nen‹? gek•rzt aus Lootsmann, M., £Lotse‹, vor
Los, N., £Urkunde •ber eine auf einen M. 17. Jh. Lw. mnd. lÌtsman, F., £Lotse‹,
Lotterievertrag (Spielvertrag) gegr•ndete Lw. me. lodisman, M., £Steuermann‹, zu
Gewinnchance‹, mhd. lÌz, N., M., £Los, ae. lad, Sb., £Weg, Reise‹, ae. man, M.,
Werfen des Loses, Auslosung, Verlosung, £Mann‹
gerichtliche Teilung, Recht, Schicksal‹, ahd. Lotterie, F., £in Form von Lotteriever-
lÌz (nach 765?), M., N., £Los, Schicksal, tr⌂gen betriebenes Spiel‹, 16. Jh. (loteria
Anteil, Spruch, Stand‹, as. hlÌt, M., £Los‹, Longueil 1513 bzw. 1518 Niederlande bzw.
germ. *hlauti, *hlautiz, M., £Los, Teil‹, 1550 K–ln) Lw. nnl. loterij, F., £Lotterie,
*hlauta, *hlautaz, M., £Los, Erbschaft‹, zu Losspiel‹, zu nnl. lot, N., £Los‹, afrk. *hlÌt,
germ. *hleutan, V., £losen‹, zu idg. *klÅu-, N., £Los‹, vgl. as. hlÌt, N., £Los‹, s. Los
V., Sb., £hemmen, verschlieÔen, haken, Lotto, N., £Lotto, ein Gl•cksspiel‹, A. 18.
Haken‹? Jh. (Amaranthes 1715) Lw. it. lotto, M.,
l–schen, V., £l–schen‹, mhd. leschen, V., £Gl•cksspiel‹, Lw. zu frz. lot, M., £Los‹,
£aufh–ren zu brennen, aufh–ren zu brennen Lw. afrk. *hlÌt, N., £Los‹, s. Los
machen, l–schen‹, ahd. *leskan, *lescan, V., loyal, Adj., £treu, redlich, richtig‹, E. 18.
£l–schen‹, lesken (765), lescen, V., Jh. Lw. frz. loyal, Adj., £gesetzm⌂Ôig‹, zu
£ausl–schen, beruhigen, vernichten‹, as. afrz. loial, leial, Adj., £gesetzm⌂Ôig‹, aus
leskan, V., £l–schen‹, germ. *laskjan, V., lat. legalis, Adj., £gesetzlich, gesetzm⌂Ôig‹,
£l–schen‹?, zu idg. *legh-, V., £legen, sich zu lat. lex, F., £Gesetzesvorschlag, Gesetz‹
legen, liegen‹
lucidum intervallum, lat., N., £lichter
L–schung, F., £Beurkundung daÔ ein in ein Zwischenraum‹, £Zeitraum in dem ein
–ffentliches Register eingetragenes Recht Geistesgest–rter zurechnungsf⌂hig ist‹, s.
aufgehoben wird‹, £Schuldtilgung‹ 1451 lat. lucidus, Adj., £licht‹, zu lat. lux, F.,
B•rgel, £Durststillung‹ Maaler 1561, £Licht‹, lat. intervallum, N., £Zwischen-
£Brandl–schung‹ 1670 Hessen, £Streichung raum‹, zu lat. inter, Pr⌂p., Pr⌂f., £zwi-
in einem Verzeichnis‹ 1778 PreuÔen, s. schen‹, lat. vallum, N., £Verschanzung‹, zu
l–schen, ung lat. vallus, M., £Pfahl‹
L–schungsanspruch, M., £Anspruch einer L•cke, F., £Stelle an der etwas fehlt‹, £ein
Person auf L–schung‹, 19. Jh., s. L–schung, bei nachtr⌂glicher objektiver Betrachtung
Anspruch vom Gesetz (str.) nicht erfaÔter
L–schungsbewilligung, F., £Bewilligung Regelungsbereich‹, mhd. l•cke, lucke, F.,
eines Betroffenen zur L–schung eines £L•cke‹, ahd. lukka (863-71), lucka, F.,
Rechts an einem Grundst•ck im Grund- £L•cke, Zwischenraum, øffnung‹, germ.
buch‹, 19. Jh., s. L–schung, Bewilligung *lukkjÌn, *lukkja, F., £L•cke‹, zu idg.
257 Lyzeum

*leug- (1), V., £biegen‹, umgelautete Form Lustmord, M., £T–tung eines Menschen
durch Luther verbreitet zur Befriedigung des Geschlechtstriebs‹,
lucrum cessans, lat., N., £entgehender 1880 £Mord aus Wollust‹, s. Mord, Lust
Gewinn‹, s. lat. lucrum, N., £Gewinn‹, luxuria, lat., F., £Verschwendung‹, zu lat.
cessans Part. Pr⌂s. von lat. cessare, V., luxus, M., £Fruchtbarkeit, Geilheit‹
£weichen (V.) (1)‹, zu lat. cedere, V., Luxus, M., £Pracht, F•lle, Luxus‹, 16. Jh.
£gehen‹ (Friedensberg 1597) Lw. lat. luxus, M.,
Luft, F., £Luft‹, mhd. luft, M., F., £Luft, £Fruchtbarkeit, Pracht, F•lle‹
Luftzug, Wind, Luftraum, Duft‹, ahd. luft lynchen, V., £t–ten, lynchen‹, 19. Jh. Lw.
(765), M., F., £Luft, Himmel‹, as. luft, M., ne. lynch (1835), V., £t–ten, lynchen‹, zu
F., £Luft‹, germ. *luftu, *luftuz, M., £Luft‹, einem Personennamen Lynch (18. Jh.
zu idg. *leup-, V., £sch⌂len, besch⌂digen, Virginia?)
abbrechen‹?
Lynchjustiz, F., £rechtswidrige Bestrafung
Luftrecht, N., £Gesamtheit der die Luft (Hinrichtung) einer Person ohne recht-
und den Luftraum betreffenden Rechts- m⌂Ôiges Verfahren insbesondere durch eine
s⌂tze‹, 19. Jh., s. Luft, Recht aufgebrachte Volksmenge‹, M. 19. Jh.
l•gen, V., £l•gen‹, mhd. liegen, liugen, V., (Hermann 1851) L•s. ne. lynch-law, N.,
£l•gen, bel•gen, betr•gen, erl•gen‹, ahd. £Lynchjustiz‹?, s. Lynch, Justiz
liogan (765), V., £l•gen, t⌂uschen, die
Lyzeum, N., £Lyzeum, h–here M⌂dchen-
Unwahrheit sagen‹, as. liogan, V., £l•gen‹,
schule‹, 16. Jh. Lw. lat. Lyceum, Lycium,
germ. *leugan, V., £l•gen‹, idg. *leugh- (1),
N., £Gymnasium, Lyzeum‹, Lw. gr. Ly-
V., £l•gen‹, £•‹ im 17. Jh. wohl zur
keion, N., £die bei einem Tempel des
Differenzierung gegen•ber liegen aufge-
Apollon Lykeios gelegene Lehrst⌂tte des
nommen
Aristoteles‹, Bedeutungsentwicklung £Uni-
L•gendetektor, M., £Ger⌂t das die versit⌂t, h–here Schule (17./18. Jh.), M⌂d-
Schwankungen etwa der Atmung oder des chengymnasium (19. Jh.)‹, entweder zu gr.
Blutdruckes bei Erregungszust⌂nden auf- lykos, M., £Wolf‹ oder zum ON Lykia
zeichnet‹, 20. Jh. Lw. ne. lie detector, N.,
£L•gendetektor‹, zu ne. lie, N., £L•ge‹,
ne. detector, M., £Entdecker‹, zu ne. de-
tect, V., £entdecken‹, Lw. zum PPP.
detectus von lat. detegere, V., £aufdecken‹
L•gner, M., £L•gner‹, mhd. l•genüre,
l•gener, M., £L•gner‹, ahd. lugin— ri (9.
Jh.), M., £L•gner‹, s. l•gen
L•mmel, M., £L•mmel‹, 16. Jh., zu mhd.
l•emen, V., £erschlaffen‹, zu mhd. l•eme,
Adj., £schlaff, matt‹, s. lahm
Lump, M., £Lump, Schurke‹, zu nhd.
Lumpen, M., £Lumpen‹, fnhd. lumpe, M.,
£Lumpe‹, zu mhd. lampen, V., £schlaff
herunterh⌂ngen‹
Lumperei, F., £Betr•gerei‹, 16. Jh., s.
Lump, er, ei
Lust, F., M., £Lust, Begierde‹, mhd. lust,
M., F., £Wohlgefallen, Freude, Vergn•gen,
Verlangen, Begierde, Gel•sten‹, ahd. lust
(790), M., F., £Lust, Begierde, Freude,
Anlockung‹, as. lust, F., £Lust‹, germ.
*lustu, *lustuz, M., £Lust‹, *lusti, *lustiz,
F., £Lust‹, zu idg. *leus-, V., £schneiden,
l–sen, trennen verlieren‹?, zu idg. *leu- (2),
V., £l–sen, schneiden, trennen‹?