Sie sind auf Seite 1von 12

Fachhochschule Augsburg Studiengang Bauingenieurwesen

Name:

Stabwerkslehre - WS 12/13

Arbeitszeit:

90 min.

Hilfsmittel:

alle, außer Rechenprogrammen

Prof. Dr. Colling

1. Aufgabe (ca. 10 min)

Gegeben:

Knoten mit 3 Stäben und einer angreifenden Einzellast von F = 25 kN

Die Schnittgrößen an den Stäben 1 und 2 betragen:

N 1 = 11 kN,

Q 1 = -12 kN,

M 1 = -20 kN

N 2 = -5 kN,

Q 2 = 7 kN,

M 2 = -10 kN

N 2 = -5 kN, Q 2 = 7 kN, M 2 = -10 kN Gesucht:

Gesucht:

a) Tragen Sie die positiv definierten Schnittgrößen in die obige Skizze ein. Zerlegen Sie die bekannten Kräfte in die Richtungen der gesuchten Schnitt- größen (in obige Skizze eintragen).

b) Berechnen Sie die Schnittgrößen des Stabes 3 mit Hilfe der Gleichgewichts- bedingungen.

Stabwerkslehre

WS 12/13

2. Aufgabe (ca. 30 min)

Gegeben:

Statisches System und Belastung eines Fachwerksträgers. F = 100 kN

1,20 m 1,20 m 1,20 m VI V VII 5 6 21 7 15° 19
1,20 m
1,20 m
1,20 m
VI
V
VII
5
6
21
7
15°
19
F
4
20
VIII
8
18
IV
IX
17
3
9
16
III
X
15
2
10
II 14
XI
13
1
11
I 12
XII
1,20 m
1,20 m
1,20 m
1,20 m

Gesucht:

Hinweis:

1,20 m

1. Auflagerkräfte. Kontrolle über M = 0 am Knoten VIII.

2. Bestimmen Sie die Nullstäbe und geben Sie die jeweils zugehörige Regel an.

3. Stabkräfte S 6 und S 7 zeichnerisch. Kräftemaßstab: 20 kN = 1 cm.

4. Stabkräfte S 1 und S 11 rechnerisch mittels Ritterschnitt.

5. Stabkräfte S 12 und S 13 rechnerisch mittels Knotenpunktverfahren.

Geben Sie jeweils an, ob es sich um eine Zug- oder Druckkraft handelt.

Stabwerkslehre

WS 12/13

3. Aufgabe (ca. 5 min)

Gegeben:

Statisches System und Belastung eines „Bockes“.

60 kN 40 kN 60° 45°
60 kN
40 kN
60°
45°
und Belastung eines „Bockes“. 60 kN 40 kN 60° 45° Gesucht: Hinweis: Stabkräfte S 1 und

Gesucht:

Hinweis:

Stabkräfte S 1 und S 2 zeichnerisch mit dem Kräftemaßstab: 10 kN = 1 cm. Geben Sie jeweils an, ob es sich um eine Zug- oder Druckkraft handelt.

4. Aufgabe (ca. 10 min)

Gegeben:

Statisches System und Belastung eines Durchlaufträgers

 

Belastung:

- Eigengewicht

 

g = 1,5 kN/m² p = 2,5 kN/m²

 
 

- Nutzlast

 
a = 0,8 m
a = 0,8 m
 
ABCBA
ABCBA
ABCBA
ABCBA

ABCBA

  ABCBA
   

4,2 m

 

4,2 m

 

4,2 m

 

4,2 m

 

Gesucht:

 

Hinweis:

1) Größte Querkraft. 2) Größtes Moment. Skizzieren Sie die jeweils maßgebenden Belastungen.

Stabwerkslehre

WS 12/13

5. Aufgabe (ca. 30 min)

Gegeben:

System und Belastungen eines Trägers.

3,0 kN/m 10,0 kNm 1 AH 40° B AV 1,5 m 2,0 2,5
3,0 kN/m
10,0 kNm
1
AH
40°
B
AV
1,5 m
2,0
2,5

Gesucht:

Hinweise:

1)

2)

Auflagerkräfte. Schnittgrößenverläufe N, Q und M (Berechnungen!). Tragen Sie die Verläufe in die nachfolgenden Diagramme ein.

Falls die Auflagerkräfte nicht richtig berechnet wurden, darf mit folgenden Wer- ten gerechnet werden:

A V = 4,722 kN,

Führen Sie alle Rechnungen auf der Grundlage von kleinen Skizzen durch.

B = -3,227 kN,

A H = -2,074 kN.

kN, Führen Sie alle Rechnungen auf der Grundlage von kleinen Skizzen durch. B = -3,227 kN,
N Q M
N
Q
M

Stabwerkslehre

WS 12/13

6. Aufgabe (ca. 15 min)

Gegeben:

Systeme und Belastungen von Trägern.

F a b 
F
a
b
q
q
Q Q M M
Q
Q
M
M

Gesucht:

Ermittlung und Darstellung der Q- und M-Linien unter Angabe der Größen auf der Grundlage kurzer Berechnungen.

Stabwerkslehre

WS 12/13

Lösung Aufgabe 1

a) Positiv definierte Schnittgrößen

F Q2 M1 M2 N1 1 2 N2 Q1 3 M3 Q3 N3 38°
F
Q2
M1
M2
N1
1
2
N2
Q1
3
M3
Q3
N3
38°

b) Berechnung der SG des Stabes 3:

|| 3 = 0 = N 3 – N 1 · cos α – Q 1 · sin α + N 2 · cos α + Q 2 · sin α + F · sin α

N 3 = N 1 · cos α + Q 1 · sin α - N 2 · cos α - Q 2 · sin α - F · sin α

= 11·cos 38 – 12·sin 38 – (-5)·cos 38 – 7·sin 38 – 25·sin 38

= - 14,48 kN

 3 = 0 = - Q 3 – N 1 · sin α + Q 1 · cos α + N 2 · sin α - Q 2 · cos α - F · cos α

Q 3 = – N 1 · sin α + Q 1 · cos α + N 2 · sin α - Q 2 · cos α - F · cos α

= -11·sin 38 – 12·cos 38 – 5·sin 38 – 7·cos 38 – 25·cos 38

= - 44,52 kN

M = 0 = M 1 – M 2 – M 3

M 3 = M 1 – M 2 = - 20 + 10 = - 10 kNm

Stabwerkslehre

WS 12/13

Lösung Aufgabe 2

1. Auflagerkräfte

F V = F·cos15 = 96,59 kN

F H = F·sin15 = 25,88 kN

H = 0 = - A H + F H

A H = F H = 25,88 kN

(nach links )

M (A) = 0 = F V · 3,60 + F H · 4,80 – B · 1,20

B = (96,59 · 3,60 + 25,88 4,80)/1,20 = 393,29 kN

V = 0 = A V - F V + B

A V = 96,59 – 393,29 = - 296,70 kN (abhebend!)

Kontrollrechnung:

M (VIII) = 0 = F V · 1,20 + F H · 1,20/2 + B · 1,20 + A V · 2,40 + A H · (3,60 + 1,20/2)

= 96,59 · 1,20 + 25,88 · 1,20/2 + 393,29 · 1,20 - 296,70 · 2,40 + 25,88 · (3,60 + 1,20/2)

0 () 2. Nullstäbe

=

Stab Nr. 4 u. 5

Regel 1a

Stab Nr. 14

Regel 1b

Stab Nr. 16

Regel 1b

Stab Nr. 21

Regel 1b

3. S 6 und S 7 zeichnerisch

F S6 (Z) S7 (D)
F
S6
(Z)
S7
(D)

S 6 :

ca. 11 cm

S 6 220 kN (Zug)

S 7 :

ca. 10,8 cm

S 6 216 kN (Druck)

Stabwerkslehre

WS 12/13

1,20 m

1,20 m

1,20 m

4. S 1 und S 11 mittels Ritterschnitt

S1 25,88 XII 393,29 -296,70 1,20 m
S1
25,88
XII
393,29
-296,70
1,20 m

1,20 m

1,20 m

1,20 m

1,20 m 1,20 m 1,20 m

II

25,88 96,59 S11
25,88
96,59
S11

1,20 m

5. S 12 und S 13 mittels Knotenpunktverfahren

M (XII) = 0 = S 1 · 1,20 + A V · 1,20 S 1 = - A v = - (- 296,70) = + 296,70 kN

(Z)

M (II) = 0 = F H · 3,60 + F V · 3,60 + S 11 · 1,20 S 11 = - (25,88·3,60 + 96,59·3,60)/1,20 = - 367,41 kN (D)

S13 S12
S13
S12

S11

B

XII

V = 0 = S 13V + S 11 + B = S 13 · sin 45 + S 11 + B

S 13 = - (- 367,41 + 393,29)/sin 45 = - 36,60 kN (D)

H = 0 = - S 13H - S 12 = - S 13 · cos 45 - S 11

S 12 = - (- 36,60)/cos 45 = + 25,88 kN (Z)

Stabwerkslehre

WS 12/13

Lösung Aufgabe 3

40 S1 (D) 60 S2 (D)
40
S1
(D)
60
S2
(D)

S 1 :

ca. 1,45 cm

S 1 14,5 kN (Druck)

S 2 :

ca. 6,7 cm

S 2 67 kN (Druck)

Lösung Aufgabe 4

g

= 1,5 · 0,8 = 1,2 kN/m

p

= 2,5 · 0,8 = 2,0 kN/m

1. Größte Querkraft Am Auflager B links:

min Q B,li = (- 0,607 · 1,2 – 0,621 · 2,0) · 4,2 =
min Q B,li = (- 0,607 · 1,2 – 0,621 · 2,0) · 4,2 = - 8,257 kN
2. Größtes Moment
 Am Auflager B:
min M B = (- 0,107 · 1,2 – 0,121 · 2,0) · 4,2² = - 6,456 kNm

Stabwerkslehre

WS 12/13

Lösung Aufgabe 5

1. Auflagerkräfte B V = B · cos 40

B H = B · sin 40

B H / B V = tan 40

M (A) = 0 = - ½ · 3,0 · 1,5 · 1/3 · 1,5 – 10,0 – B V · 4,5

B V = (- ½ · 3,0 · 1,5 · 1/3 · 1,5 – 10,0) / 4,5 = - 2,472 kN

B H = B V · tan 40 = - 2,074 kN

B = B/cos40 = - 3,227 kN

V = 0 = A V - ½ · 3,0 · 1,5 – 2,472 A V = + 4,722 kN

H = 0 = A H – B H A H = B H = - 2,074 kN

2. Schnittgrößenverläufe

Linkes Trägerende:

N = Q = M = 0

Pkt A links:

3,0 kN/m 1,5 m
3,0 kN/m
1,5 m

H = 0 = N Ali N Ali = 0

V = 0 = - ½ · 3,0 · 1,5 – Q Ali Q Ali = - 2,25 kN

M = 0 = - ½ · 3,0 · 1,5 · 1/3 · 1,5 - M Ali

M Ali = - 1,125 kNm

Pkt A re:

N Are = N Ali – A H = 0 – (- 2,074) = + 2,074 kN

Q Are = Q Ali + Q = - 2,25 + 4,722 = + 2,472 kN M Are = M Ali = - 1,125 kNm

Pkt 1 li:

3,0 kN/m

AH AV 1,5 m 2,0
AH
AV
1,5 m
2,0

H = 0 = A H + N 1li N Ali = - A H = + 2,074 kN

V = 0 = - ½ · 3,0 · 1,5 + A V – Q 1li Q 1li = + 2,472 kN

M = 0 = - ½ · 3,0 · 1,5 · 1/3 · 1,5 + 4,722 · 2,0 - M 1li

M 1li = + 3,819 kNm

Stabwerkslehre

WS 12/13

Pkt 1 re:

N 1re = N 1li = 2,074 kN Q 1re = Q 1li = + 2,472 kN M 1re = M 1li + M = 3,819 – 10,0 = - 6,181 kNm

Letzter Abschnitt mittels Flächenmethode:

N B = N 1re + 0 = 2,074 kN Q B = Q 1re + 0 = + 2,472 kN

(= - B H

)

(+ B V = 0

)

M B = M 1re + M = - 6,181 + 2,472 · 2,5 =
M B = M 1re + M = - 6,181 + 2,472 · 2,5 = – 0,001
 0
()
2,04
+
= - 6,181 + 2,472 · 2,5 = – 0,001  0 () 2,04 + 2,472
2,472 + - quadr. -2,25 -6,181 - -1,125 kub. - + 3,819
2,472
+
-
quadr.
-2,25
-6,181
-
-1,125
kub.
-
+
3,819

Stabwerkslehre

WS 12/13

Lösung Aufgabe 6

System 1 M (A) = 0 = F · a – B · B = F · a/= Q A

V = 0 = A – F + B A = F – B = F – F·a/ = F · (1 - a/) = F · b/

Q A = A = F · b/

Flächenmethode:

max M = Q A · a = F · b/ · a = F
max M = Q A · a = F · b/ · a = F · ab/
F
a
b
F b
+
Q
-
-F a
M
+
F ab

System 2 M (A) = 0 = M A – q·· /2 M A = q ²/2 (im Uhrzeigersinn drehend)

V = 0 = A – q·A = – q·(nach unten wirkend)

Q A = - q·

M-Linie macht zu Beginn einen Sprung um + M A

Flächenmethode:

M Ende = M A + M = q ²/2 - ½ · q ·· = 0

q Q - q - M + q²/2 quadr.
q
Q
- q
-
M
+
q²/2
quadr.