You are on page 1of 20

Bra n c he n i n f o r m a t i o n

B äc ke re i
Bra n c he n i n f o r m a t i o n b ä cker ei
Komple t t lös u n g e n f ü r d i e B äc ke r ei
Mit rund 100.000 installierten Systemen weltweit ge- Bediener- und Kundenfloating über mehrere Kassen

hört die Vectron Systems AG zu den führenden europä- hinweg sind ebenso selbstverständlich wie problemlo-

ischen Anbietern intelligenter Kassensysteme. Bereits ser Datenabgleich und gemeinsame Artikelstammpflege

mehr als ein Drittel der größten Bäckereiketten des über alle Kassenmodelle.

deutschsprachigen Raumes setzen auf Point-of-Sale

(POS) Systeme von Vectron. Die Kassensoftware ist perfekt auf die Anforderungen

in der Bäckereibranche abgestimmt. Ihr Baukasten-

Die konsequente Entwicklung leistungsstarker und ro- konzept bietet Ihnen zusätzlich vollen Zugriff auch auf

buster Kassensysteme basiert sowohl auf den mehr als Funktionen, die primär im Handels- und Fleischerei-

fünfzehnjährigen Erfahrungen unserer IT-Spezialisten bereich bzw. in Cafés und Restaurants benötigt werden.

als auch auf dem engen Erfahrungsaustausch mit un-

seren Kunden. Branchenkompetenz, richtungsweisende Die leichte Erlernbarkeit der Kassenfunktionen und

Technologien und ein flächendeckendes Händlernetz ihr hoher Automatisierungsgrad optimieren ansons-

garantieren Ihnen erstklassige Produkte, kompetente ten zeitintensive Routinearbeiten. Sie entlasten das

Beratung und zuverlässigen Service vor Ort. Verkaufspersonal, eliminieren Fehlerquellen und

verbessern die Kundenbetreuung. Ausgefeilte Kunden-

Die unmittelbar aufeinander abgestimmte Entwicklung bindungs- und Aktionsfunktionen erhöhen die Kunden-

von POS-Systemen und Backoffice-Anbindungen er- zufriedenheit und wirken als zusätzlicher Umsatzmotor.

möglicht effiziente Lösungen für Filialkommunikation, Durch zahlreiche, aktuelle Schnittstellen sowie die brei-

Produktionssteuerung, Bestellwesen oder Arbeitszeit- te Peripherieunterstützung von Druckern, Scannern,

management. Waagen etc. sind Vectron-Kassensysteme offen für indi-

viduelle Konzepte und spezifische Anforderungen.

Mit der umfassenden Palette an stationären, mobilen

und topaktuellen hybriden Kassensystemen hält Vec- Vectron Systems AG – Ihr starker Partner mit

tron die passende Ausstattung für unterschiedlichste überzeugenden Branchenlösungen.

Filialkonzepte bereit. Die doppelte Plattformstrategie

von Hard- und Software stellt dabei sicher, dass alle

Kassenmodelle untereinander vernetzt werden können.


Bra n c he n i n f o r m a t i o n b ä cker ei
Station äre K as se n s y s t e m e
Mit der POS Mini, der POS Vario und der POS Color-

Touch bietet Vectron drei leistungsstarke stationäre

Kassensysteme für unterschiedliche Einsatzzwecke.

Die POS Mini ist die ideale Einzelkasse für das Small

Business, die POS Vario ist der perfekte Allrounder, die

POS ColorTouch kombiniert exzellente Leistung und POS ColorTouch: Exzellente Leistung. Elegantes Design.

innovatives Design. Zahlreiche Optionen wie Hub-, Flat-

Tastatur oder Touchscreen und individuelle Software-

Konfigurationen ermöglichen eine flexible Anpassung

an die jeweiligen Kundenanforderungen.

Wenn eine Kasse für Spezialfunktionen benötigt wird,

ist die POS Modular das perfekte Modell. Sie bietet

unterschiedlichste Einsatzmöglichkeiten von der Ein-


POS Modular: Eine Kasse, tausend Anwendungen.
zel- und Netzwerkkasse über Serveranwendungen für

Drucker und Daten bis hin zu Sonderfunktionen wie

dem Kitchen-Video-Controller. In zahlreichen Varianten

lieferbar, passt sie sich auch hinsichtlich der Gehäuse-

optionen den unterschiedlichsten Einsatzbereichen an.

Die stationären Systeme setzen – wie auch alle ande- POS Vario: Schön. Schnell. Variabel.

ren Kassen von Vectron – auf leistungsstarke Kompo-

nenten. Komplexe und rechenintensive Arbeitsschritte

werden dadurch ebenso optimiert wie ihr Einsatz als

Netzwerkkasse. Die unterschiedlichen Modelle lassen

sich problemlos untereinander vernetzen. Zahlreiche

Schnittstellen ermöglichen den Anschluss unterschied-

lichster Peripheriegeräte. POS Mini: Mini Preis. Maxi Leistung.


Bra n c he n i n f o r m a t i o n b ä cker ei

Die einzigartige Hybridkasse Vectron POS MobileXL ist eine mobile und eine stationäre Kasse in einem Gerät.

Mo b il u n d s tat io n är
Die POS MobileXL ist die weltweit erste Hybridkasse: zwischen mobilem und stationärem Einsatz abge-

Sie eignet sich gleichermaßen ideal für den mobilen wechselt wird – oder wenn nur wenig Platz für eine

wie für den stationären Einsatz. Aus dem mobilen Gerät stationäre Lösung vorhanden ist. Der große, farbige

mit vollem Funktionsumfang wird in Kombination mit Touchscreen der POS MobileXL bietet eine brillante

der intelligenten Dockingstation eine stationäre Kasse Darstellungsqualität und viel Platz für die schnelle und

mit Kassenschubladen-, USB-, Ethernet- und seriellen sichere Bedienung durch einfaches Antippen.

Schnittstellen, die den Anschluss der üblichen Periphe-

riegeräte ermöglichen. Sie ist die ideale Kasse, wenn


Mo b iles K as s e n sy st e m
Die mobile Kasse POS MobilePro ist extrem leicht,

stoßfest, kompakt, benutzerfreundlich und gleichzeitig

edel im Design. Sie basiert auf der gleichen leistungs-

starken Technologie und Software wie die stationä-

ren Kassensysteme und ist auch bei einer zeitweisen

Unterbrechung der Funkverbindung voll funktionsfähig.

Das macht sie ideal für den Einsatz auf Plätzen ohne

Funkabdeckung. Über WLAN lässt sich die POS Mobile-

Pro in bestehende Netze integrieren, über Bluetooth

kann z. B. ein mobiler Drucker angeschlossen werden.

Ihr leichtes Magnesiumgehäuse macht die POS Mobile-

Pro enorm stoßfest. Gleichzeitig ist sie wasser- und

staubdicht, sodass auch verschüttete Getränke ihr

nichts anhaben können. Ihr brillantes, transflektives

Farbdisplay garantiert hohe Ablesesicherheit selbst bei

starkem Sonnenlicht. POS MobilePro: Weniger laufen. Mehr verdienen.

Kassens oftw are fü r d e n PC


Die PC-Kassen-Software POS PC macht die branchen- Kassenplatz einzusetzen. Obwohl die POS-PC-Software

übergreifende Kassensoftware von Vectron auch für und die proprietären Vectron-Kassen auf einer unter-

PCs mit Windows-Betriebssystem nutzbar. Während schiedlichen Hardwarebasis arbeiten, sind sie unter-

proprietäre Kassensysteme sich durch die Kombination einander vernetzbar. Sie bieten gleiche Funktionen,

von hoher Stabilität bei geringen Kosten auszeichnen, Programmroutinen und ein einheitliches, untereinander

bietet die Kassensoftware POS PC die Möglichkeit, austauschbares Datenformat für Artikel, Umsätze und

Office-Programme wie MS-Excel oder MS-Word, Waren- weitere Leistungen.

wirtschaftssysteme oder E-Mail-Optionen zusätzlich am


Bra n c he n i n f o r m a t i o n b ä cker ei

Praxiserprobte Funktionen beschleunigen Routinearbeiten und schaffen mehr Zeit für die Bedienung der Kunden.

Ausgere ifte D et ai l s
USB-Backup Reibungslose Bestellabwicklung
Vectron-Kassensysteme sind auf höchste Sicherheit, Schnelle Übertragungswege und einfache Bestellein-

Stabilität und Robustheit ausgelegt. Aber auch an die gaben bilden die entscheidenden Voraussetzungen für

Möglichkeit von mechanischen Zerstörungen, Beschä- eine reibungslose Bestellabwicklung an der Kasse. Die

digungen durch einen Blitzschlag oder eine seltene Vectron-Commander-Kommunikationssoftware stellt

technische Störung wurde gedacht. Vectron-Kassensys- Übertragungswege per Modem, ISDN oder Internet be-

teme bieten deshalb die Möglichkeit zur direkten und reit. Die Software überträgt zu vordefinierten Zeitpunk-

permanenten Datensicherung auf einem handelsübli- ten – auch mehrmals täglich – automatisch die Bestell-

chen USB-Speicher-Stick. Im Notfall wird der USB-Stick daten aus den Kassen auf den zentralen PC und stellt

an einer Ersatzkasse angesteckt, worauf sich diese mit sie dort Backoffice-Programmen, beispielsweise der

einem einfachen Befehl in eine exakte Kopie des aus- Backsoftware, zur Verfügung. Währenddessen kann an

gefallenen Gerätes verwandelt. So kann mit minimalem den Kassen uneingeschränkt weitergearbeitet werden.

Aufwand unmittelbar weitergearbeitet werden. Neben der Individual-Bestellung, bei der Artikel-, Kun-
dendaten und Liefertermin direkt an der Kasse eingege- che externe Kundendisplays sind zwei weitere Beispiele

ben werden, bieten Vectron-POS-Systeme und der Com- für durchdachte Funktionalität bis ins Detail.

mander eine effiziente Möglichkeit zur automatisierten

Filial-Bestellung. Hierbei werden Bestellvorschläge

mit den statistisch ermittelten und optimierten Vor- Shop in Shop


schlagsmengen an Brot, Kuchen und anderen Produkten Oft werden in einer Filiale neben Bäckereiprodukten

zugrunde gelegt. Die Bestellvorschläge werden von der zusätzlich Handelswaren wie Kaffee, Milchprodukte

Backsoftware erzeugt und mithilfe des Commanders oder Zeitungen verkauft. Die Vectron-Kassensoftware

an die Filialkassen übertragen. Das Personal vor Ort ist auch dafür ausgelegt. Beispielsweise bietet sie

muss dementsprechend lediglich die Mengen einzelner Scannerunterstützung für unterschiedlichste Strich-

Artikel an die aktuelle Situation anpassen. Neben der code-Systeme. Neben EAN-Codes für klassische Han-

enormen Zeitersparnis bietet die Vermeidung von Fehl- delswaren unterstützen Vectron-POS-Systeme spezi-

bestellungen erhebliche Einsparpotenziale, denn neben elle Zeitschriften-Scan-Codes, die Informationen zu

Überbestellungen werden auch umsatzschmälernde Rücklaufzeiten enthalten. Ergänzend werden Codes mit

Unterbestellungen vermieden. Preis- oder Gewichtsinformationen unterstützt. Waa-

gen-Etiketten für Plätzchentüten oder eigene Konfise-

rieabpackungen mit aktuellem Gewichtspreis sind ein

Design und Funktionalität Beispiel für diesen interessanten zusätzlichen Einsatz-

Kassensysteme von Vectron vereinen progressives bereich.

Design mit herausragender Ergonomie und optimalem

Schutz der elektronischen Komponenten. So sind sie

gleichzeitig ein angenehmer Blickfang und unempfind- Schnelle Inventurerfassung


lich gegen Mehlstaub oder verschüttete Flüssigkeiten. Vectron-Kassensysteme erleichtern die Inventur-

Alle Kassen sind leicht zu reinigen und tragen bei erfassung. Über eine eigene Datenebene lassen sich

entsprechender Pflege zu einem positiven Erschei- die Inventurdaten pro Artikel eingeben und an das

nungsbild bei. Anwenderfreundlichkeit ist ein weiteres Backoffice-System übergeben – mit der POS MobilePro

Kennzeichnen der Vectron-POS-Systeme. Selbst uner- oder der POS MobileXL sogar direkt am Regal und im

fahrene Bediener erlernen den sicheren Umgang mit Lager.

den Systemen in kürzester Zeit. Einstellbare Neigungs-

winkel der Bedieneranzeige verhindern eine Blendung

durch die Thekenbeleuchtung. Integrierte oder zusätzli-


Bra n c he n i n f o r m a t i o n b ä cker ei
E rfol gr eic h e K u n d e n b i n d u n g
Loyalty System Lotteriesysteme
Kundenkarten sind ein beliebtes Mittel zur Kundenbin- Lotteriesysteme sind ein weiteres Mittel zur Kundenbin-

dung. Das effektive Kartensystem von Vectron funkti- dung. Vectron-POS-Systeme können nach einer beliebi-

oniert filialübergreifend und die Kundenkarten werden gen Anzahl von Kunden Sonderereignisse, beispielswei-

bei jeder Nutzung neu beschrieben. Aktuelle Werbe- se akustische oder optische Signale auslösen, die mit

informationen und der neue Punktestand werden bei einem Preisnachlass oder einem Geschenk verbunden

jeder Kartenbuchung in Sekundenschnelle im Klartext sind. Alternativ kann der Preis als Auslöser für Sonder-

auf die Karte gedruckt. Das animiert den Kunden, aktionen eingesetzt werden. So erhält der Kunde z. B.

Angebote wahrzunehmen und sein Kaufverhalten auf nach 5 Artikeln, die jeweils teurer als ein Euro sind,

das Erreichen bestimmter Punktestände auszurichten. einen anderen Artikel kostenlos.

Der Kartenaufdruck lässt sich individuell gestalten und

bietet Platz für umfangreiche Informationen wie Filial-

nummer, Punktestand, Anzahl der Transaktionen und

aktuelle Werbebotschaften. Die Attraktivität der Karte

bleibt so dauerhaft erhalten.

In Verbindung mit dem Vectron Commander ist sofort

ersichtlich, wer, wann, welche Artikel gekauft hat. In

Kombination mit entsprechender Software lassen sich

Mailings oder Sonderaktionen passgenau auf die jewei-

lige Zielgruppe, ja sogar auf die Einzelperson zuschnei-

den. Der übliche Streuverlust von Werbe- und Sonder-

aktionen wird minimiert.

Mit dem TCP300 Loyalty System lassen sich individuelle

Kundenkarten in Sekundenschnelle bedrucken.


Bra n c he n i n f o r m a t i o n b ä cker ei

In Vectron-Kassensystemen lassen sich automatische Preisänderungen für Sonderaktionen programmieren.

F lexi b le L ös u ng e n
Individuelle Artikelpreise kel verkauft werden darf, wird individuell pro Artikel

Pro Artikel stehen bis zu zehn Preisebenen zur Verfü- hinterlegt. Zusätzlich sind Kombinationen möglich: Eine

gung, zwischen denen – entsprechend der jeweiligen Sperrung von Abschlägen auf das Handelssortiment

Berechtigung – umgeschaltet werden kann. Prozentuale kann mit erlaubten Nachlässen für Vortagsbrote einher-

Auf- oder Abschläge für Sonntags- oder Altwaren sind gehen. Artikel-Umschaltungen können sich auch gegen-

ebenso möglich wie der Wechsel auf fest vorgegebene seitig ausschließen. Auf diese Weise wird verhindert,

Alternativpreise für Stammkunden oder das Perso- dass auf den gleichen Artikel mehrfach Preisnachlässe

nal. Ob, und mit welcher Preismodifikation ein Arti- gewährt werden. Noch mehr Flexibilität wird durch die
Bindung von Preisnachlässen an bestimmte Bediener Bedienern. Zwischen den Bons kann wahlweise per

erreicht. Die getrennte Erfassung von Aktionsumsätzen Tastendruck oder durch kurzes Anhalten eines Bedie-

bietet eine präzise, sofortige Kontrolle über den Erfolg nerschlüssels gewechselt werden. Bei mehr als zwei Be-

von Sonderaktionen. dienern, die sich eine Kasse teilen, schafft eine optional

eingeblendete Bedienerliste eine schnelle Übersicht.

Jeder Bediener sieht hier den ihm zugeordneten Vor-

Zeitgesteuerte Preisänderungen gang und kann ihn direkt auswählen.

Mit Vectron-POS-Systemen sind Sie nicht an starre

Preise gebunden. Tages- und stundengenaue Preisän-

derungen ermöglichen Ihnen Sonderaktionen, wie z. Vielfältige Schnittstellen


B. das Sonntagsfrühstück. Zum definierten Zeitpunkt POS-Systeme von Vectron bieten neben Kassenschub-

wechselt die Kasse automatisch auf die geänderten laden-, Netzwerk- und USB-Schnittstellen viele weitere

Preise – wahlweise als prozentualer Nachlass oder Möglichkeiten zum Anschluss von Peripheriegeräten

reduzierter Festpreis. Diese Optionen lassen sich auch (z. B. serielle, PS/2- und parallele Schnittstellen). Die

parallel einsetzen. Während ein Zeitbereich mit prozen- mobilen Kassensysteme sind mit Bluetooth und WLAN

tualen Änderungen arbeitet, nutzt ein anderer Festprei- ausgerüstet. Scanner, Schankanlagen, Kaffeemaschi-

se. Bis zu drei Zeitbereiche, die sich jeweils bedingen nen, Waagen oder externe Kreditkarten-Leser stellen

können, stehen zur Verfügung. Nach Ablauf der Frist nur einen kleinen Ausschnitt der möglichen Peripherie

schaltet das System wieder auf Normalpreis um. Die dar, die Vectron-Kassensysteme zum zentralen Steu-

Erfolgskontrolle übernimmt der Vectron Commander. erungs- und Controllinginstrument macht. Besonders

Er liest die getrennten Speicher für Grundpreise und wichtig ist dabei der effiziente gemeinsame Zugriff

Modifikationen aus und ermöglicht in seinen Berichten mehrerer Kassen auf die Peripherie. So ist z. B. ein

die Auswertung der Verkaufsbewegungen – detailliert Drucker direkt von allen Kassen im Netzwerk ansprech-

pro Artikel oder zusammengefasst. bar. Kann ein Drucker aufgrund von Papiermangel nicht

drucken, besteht die Möglichkeit der automatischen

Bon-Weiterleitung an einen definierten Ausweichdru-

Fließender Bedienerwechsel cker, der an einer beliebigen Kasse im Netz angeschlos-

Um während Auswahl- oder Beratungsphasen keine sen ist.

Kasse zu blockieren, erlauben Vectron-Kassensysteme

gleichzeitig mehrere offene Bons von verschiedenen


Bra n c he n i n f o r m a t i o n b ä cker ei

Im Café-Bereich gelten andere Steuersätze als an der Mitnahmetheke – mit Vectron-Kassen kein Problem.

O p timierter Wo r kfl o w
Außer-Haus-Verkäufe Warenbestände im Überblick
In Deutschland gelten für In-Haus- und Außer-Haus- Mit Kassensystemen von Vectron lassen sich alle

Verkäufe unterschiedliche Steuersätze. Snack- und ankommenden Waren schon im Moment der Annahme

Mitnahmebereiche müssen anders behandelt werden als schnell und lückenlos erfassen. Fehlmengen bei Liefe-

das Café oder Stehcafé – obwohl an beiden Stellen die rungen werden sofort bemerkt, denn die Back-Software

gleichen Artikel verkauft werden. Das Modifier-System kann von der Zentrale aus die Lieferscheine direkt in

der Vectron-Kassensysteme bietet eine einfache und die Kasse übertragen. Die Kasse führt einen unmittel-

universelle Möglichkeit für die notwendige Steuerum- baren Soll-Ist-Vergleich durch und sendet die Ist-Werte

schaltung. Getrennte Umsatzspeicher pro Modifier- an das Backprogramm zurück. Sollte also z. B. ein Blech

Ebene ermöglichen die Analyse, wie oft ein Artikel mit Kuchen fehlen, lässt sich ohne Zeitverlust prüfen, was

welchem Steuersatz verkauft wurde. Bei Artikeln, die damit geschehen ist. In Kombination mit der unmit-

wie z. B. Getränke einem festen Steuersatz unterliegen, telbaren Erfassung aller Verkäufe und Retouren an

wird eine versehentliche Umschaltung selbstverständ- der Kasse ist jederzeit ein zuverlässiger und aktueller

lich verhindert. Überblick über die Warenbestände gegeben.


Liefermengen verwalten Kassen und Backoffice wird wahlweise über kabelge-

Vectron-Kassensysteme verwalten pro Artikel mehrere bundenes oder Funk-Netzwerk (WLAN), Analog-Modem,

Artikelebenen. Auf diese Weise können sie neben den ISDN oder über das Internet hergestellt. Die offenen

Verkaufsmengen auch Retouren, Personalverzehr oder Schnittstellen des Commanders bieten die Möglichkeit,

Inventurzahlen verarbeiten. Vorgegebene Liefereinhei- neben gängiger Backsoftware auch individuelle Lösun-

ten pro Artikel stellen sicher, dass Blechkuchen z. B. gen mit den Kassen zu verbinden.

immer nur als komplettes Blech bestellt werden kann.

Alternativ können Artikel aufgeteilt werden. Bienen-

stich mit der Artikelnummer 1001 kann z. B. in 1001-1, Fernwartung der Kassen
1001-2 etc. geteilt werden, wobei die letzten Ziffern für Zu einem optimalen Workflow gehören minimale Aus-

die unterschiedlichen Touren stehen, mit denen der Bie- fallzeiten. Die POS-Anywhere-Software von Vectron

nenstich geliefert worden ist. Gesperrte Touren werden beschleunigt die Fehleranalyse, minimiert den Res-

ausgeblendet, um Eingabefehler von vornherein zu ver- sourcenaufwand und verhindert unnötige und teure

meiden. Hinterlegte Minimalmengen für Bestellungen Service-Einsätze vor Ort. POS Anywhere erlaubt die

sichern die Grundversorgung mit einem Artikel, Maxi- Analyse und Fernwartung der Vectron-POS-Systeme

maleingaben verhindern kostspielige Fehlbestellungen. direkt per Netzwerk, Modem oder ISDN-Verbindung.

Fehlbedienungen als Fehlerursache werden so direkt

erkannt. Anwender können aus der Ferne in der Fehler-

Effiziente Datenverwaltung vermeidung geschult werden. Aber auch bei tatsäch-

Vectron-Kassensysteme bieten effiziente Möglichkeiten lichen Problemen erlauben weitreichende Eingriffs-

zur Stammdatenverwaltung. Bediener-, Artikel- und möglichkeiten meistens die Problemlösung aus der

Preisdaten werden nur einmal – wahlweise an einer Ferne. Konfigurationsänderungen sind ebenso möglich

Kasse oder am PC – erfasst. Sie können anschließend wie Updates oder die Datensicherung, um den Verlust

mithilfe der Vectron-Commander-Software an beliebig wichtiger Daten auszuschließen. Dieser Support kann

viele Kassen übertragen oder für unterschiedliche Filia- wahlweise durch den Vectron-Fachhandelspartner oder

len individualisiert werden. Alternativ kann die gesamte durch die eigene EDV-Abteilung durchgeführt werden.

Stammdatenpflege in einer nachgeordneten Backsoft-

ware erfolgen. Der Commander dient dann ausschließ-

lich als automatisiertes Verbindungsglied zwischen

Kassen und Backsoftware. Die Verbindung zwischen


Bra n c he n i n f o r m a t i o n b ä cker ei

O p timierte K on t r o l l fu n kt i o n e n
Sichere Kassenabläufe werden. Erst dann können Berichte gezogen werden.

Vectron-POS-Systeme bieten praxiserprobte Funktio- Differenzen werden dabei wahlweise mit den vor Ort

nen, die das Kassieren gegen Fehler und Manipulatio- zugelassenen Berichten ausgedruckt oder nur mit der

nen absichern und das Stornoaufkommen verringern: Backoffice-Software in der Zentrale ausgewertet. Die

Bei eingeschaltetem Zwischensummenzwang kann der Selbstabrechnung kann pro Bediener oder pro Kasse

Bediener keinen abschließenden Bon erstellen, ohne durchgeführt werden und währungs- sowie sortengenau

vorher die Zwischensumme aufzurufen. So wird sicher- erfolgen. Alternativ kann die Selbstabrechung auch

gestellt, dass dem Kunden zunächst der zu zahlende konsolidiert für mehrere Kassen durchgeführt werden.

Betrag genannt, die Frage nach weiteren Wünschen Auf Wunsch wird der Kassenbestand automatisch auf

angeschlossen und erst dann der Bon erstellt wird. den nächsten Tag vorgetragen.

Zusätzlich können die Sofort-Storno-Funktion und

eine Korrektur nach der Zwischensumme unterdrückt

werden. Der Schubladen-Schließzwang verhindert, dass Gesicherte Kassenberichte


die Kassenschublade versehentlich offen gelassen wird. Der Z-Abschluss am Tagesende ist fester Bestandteil

Nach Ablauf einer programmierten Zeitspanne erinnert des Arbeitsablaufs in praktisch jeder Filiale. Kann oder

ein Alarmsignal daran, die Schublade zu schließen. soll er ausnahmsweise einmal nicht direkt von der

Beim Rückgeldzwang kann der Bediener die Kassen- Zentrale ausgelesen werden, dann bieten Vectron-POS-

schublade nicht öffnen, ohne die erhaltene Banknote Systeme die Möglichkeit, Berichte direkt in der Kasse zu

oder den erhaltenen Münzbetrag einzubuchen – wahl- sichern. Dabei wird der aktuelle Z-Bericht in einen frei-

weise kann dies auch über Rückgeld-Schnelltasten en Bereich des Kassenspeichers transferiert, wonach

geschehen. die Nullstellung erfolgt und der Betrieb wie nach einer

herkömmlichen Lesung geregelt aufgenommen werden

kann. Daten vom Vortag werden nicht mit den aktuellen

Kassenabrechnung vermischt. Beim nächsten Lesevorgang durch den Vec-

Vectron-Kassensysteme helfen, Kassendifferenzen zu tron Commander werden derart gesicherte Z-Lesungen

vermeiden. Bei aktivierter Bediener-Selbstabrechnung automatisch übernommen und den entsprechenden

muss bei Schichtwechsel oder Geschäftsschluss zu- Tagen zugeordnet.

nächst der Kasseninhalt abgezählt und eingegeben


Kontrollierte Ein- und Auszahlungen tionen wie Arbeitspause, Arztbesuch oder Botengang.

Im Tagesgeschäft entnimmt das Personal z. B. für Die Daten werden vom Vectron Commander an ein

Einkäufe beim Metzger oder Nachnahmegebühren von Zeiterfassungssystem in der Zentrale übermittelt und

Postsendungen Barbeträge aus der Kasse. Diese Beträ- anschließend in die Buchhaltung zur Lohnberechnung

ge werden bei Vectron-POS-Systemen direkt auf den weitergegeben. Die jeweiligen Bedienerrechte können

jeweiligen Lieferanten gebucht. Ein- und Auszahlungen direkt an jede Kasse geschickt und dort gespeichert

werden so bereits in der Filiale konten- und betragsge- werden. Optional lassen sich Nutzerinformationen und

nau erfasst. Zeitaufwendige Rückfragen der Abrech- Rechte aber auch in einem elektronischen Bediener-

nungs-Abteilung für Vorgänge, die sich im Nachhinein schlüssel hinterlegen. Auf lokale Bedienerkonten kann

oft nur noch schwer rekonstruieren lassen, entfallen. so verzichtet werden, was u. a. bei häufigem Filialwech-

Alle Systeme erleichtern zudem die täglichen Wech- sel des Personals von Vorteil ist.

selgeldbuchungen, da die Bargeldeinnahmen von den

Kassen sorten- und notengenau erfasst werden.

Kontrollierter Ausschank
In viele Bäckereien ist ein Café oder ein kleines Bistro

Effektive Arbeitszeiterfassung als zusätzlicher Umsatzträger integriert. Im dazuge-

Je höher die Anzahl der Mitarbeiter und der Filialen ist, hörigen Ausschankbereich ist Kontrolle ein wichtiges

desto komplexer wird die Verwaltung von Arbeitszeiten. Thema. Vectron-POS-Systeme geben im Zusammenspiel

Vectron-POS-Systeme bieten auch hier perfekte Un- mit Schankanlagen und Kaffeemaschinen diverser nam-

terstützung. Alle Mitarbeiter können sich direkt an der hafter Hersteller erst nach der jeweiligen Registrierung

Kasse an- und abmelden. Auch Anmeldung in der einen an der Kasse den gewünschten Artikel zum Zapfen frei.

und Abmeldung in einer anderen Filiale ist möglich. So werden alle verkauften Getränke lückenlos erfasst

Der Touch-Key-Schlüssel bietet sogar die Möglichkeit, und es geht keine Tasse Kaffe mehr „verloren“.

Arbeitszeiten von Mitarbeitern zu erfassen, die nicht

direkt an der Kasse arbeiten, also keine Zugriffsrechte

auf Kassenfunktionen besitzen. Die Kassen verwalten

eine unbegrenzte Zahl von Bedienern und ermöglichen

die nahtlose Erfassung aller An- und Abmeldeinforma-


Bra n c he n i n f o r m a t i o n b ä cker ei
Weni g e r lau fe n , m e h r v e r d i e n e n
Ob Straßen-Bistro oder Terrassen-Café – gastronomi- Eine ideale Ergänzung ist das kabellose Kellner-

sche Außenbereiche sind für viele Bäckereien ein zu- Rufsystem Vectron ServiceCall. Es arbeitet perfekt

sätzliches, lukratives Einnahmefeld. Allerdings wachsen mit allen Vectron-Kassensystemen zusammen und ist

der Aufwand und die Wege für das Personal. Die leichte äußest einfach zu bedienen und zu installieren. Mit dem

und gleichzeitig extrem stoßfeste sowie wasserdichte ServiceCall kann der Gast jederzeit per Knopfdruck

mobile Kasse POS MobilePro sowie die hybride POS Mo- diskret den Service rufen. Die kabellosen Funksender

bileXL, die wahlweise als mobile oder stationäre Kasse werden einfach auf alle Tische gestellt und übertragen

eingesetzt werden kann, bieten entscheidende Optimie- den Servicewunsch unmittelbar an das Kassensystem.

rungspotenziale. Wahlweise ist auch eine Stand-Alone-Lösung möglich.

Statt in den Kassen wird dann auf einem übersichtli-

Die schnelle Datenübertragung per WLAN erübrigt chen Tableau angezeigt, welche Tische gerade Service

nicht nur den Weg zur Bestellabgabe an der Theke oder wünschen. Enttäuschte Gäste und entgangene Umsätze

in der Küche. Ein mobiler Funkdrucker macht auch den durch nicht bemerkte Bestellwünsche gehören damit

Weg zum zentralen Rechnungsdrucker überflüssig. der Vergangenheit an.

Die Kompatibilität zu bestehender WLAN-Technologie

erlaubt sogar die einfache Einbindung in bereits beste-

hende WLAN-Netze für Computeranwendungen.

Die Vectron POS MobilePro und POS MobileXL basieren

auf der gleichen leistungsstarken Technologie und Soft-

ware wie die stationären Vectron-Kassensysteme. Beide

Kassen sind daher auch ohne aktuelle Funkverbindung

in vollem Umfang funktionsfähig. Dies prädestiniert sie

für den zusätzlichen Einsatz auf Stadt- und Straßenfes-

ten oder Wochenmärkten. Sobald der Bediener mit der

Kasse in die Funkzone zurückkehrt, werden die erfass-

ten Daten blitzschnell an die entsprechenden Kassen Mit dem Kellner-Rufsystem Vectron ServiceCall

und Peripheriegeräte im Netz übertragen. können Gäste jederzeit bequem Service anfordern.
Vectr o n S y s tem s A G
Aktiv in 25 Ländern
Ob im Flughafen Prag, auf dem Münchner Oktoberfest

oder im Stockholmer Opernkeller, im Fußballstadion

Southampton, in den National Parks Canada oder bei

der Eiscremekette Häagen Dasz ... überall dort und an

rund 100.000 weiteren Kassenplätzen in 25 Ländern,

insbesondere in Bäckereien und Gastronomiebetrieben,

vertrauen unsere Kunden auf die führende Technologie

der Vectron Systems AG.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten – Stand 09/2008 www.vectron.de