Sie sind auf Seite 1von 1

ONLINE-KONFERENZSYSTEME IM EINSATZ IN DER TIERMEDIZIN

M. KOCH1,4, M. R. FISCHER3,5, A. TIPOLD2,4, J. P. EHLERS1,4


1E-Learning Beratung, 2Klinik für Kleintiere, Abteilung Neurologie 3Institut für Didaktik und Bildungsforschung im Gesundheitswesen
4Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover 5Universität Witten/Herdecke

Einleitung
In der Tiermedizin ist die schnelle Informationsverbreitung im Tierseuchenkrisenfall besonders wichtig. Steigende Internationalität und
Vernetzung der tiermedizinischen Bildungsstätten benötigen neue Medien der Kommunikation. Hier bietet es sich an, Konferenzen und
Meetings, sowie Seminare und Vorlesungen online-basiert, aber synchron abzuhalten. Hierzu können so genannte virtuelle Klassenzimmer zum
Einsatz kommen, eine Technologie bei der die Teilnehmenden über eine Online-Plattform synchron kommunizieren, lehren und lernen können.
Diese Form des E-Learnings sollte in vorliegender Studie untersucht werden.

In einer Online-Umfrage zu Multimedianutzung und E-Learning in An 63 Online-Veranstaltungen nahmen insgesamt 591 Personen
der Tiermedizin wurden Tierärzte und Studierende der Tiermedizin. teil. Dabei handelte es sich um:
Unter anderem wurden Daten zur technischen Ausstattung und • Lehr und Fortbildungsveranstaltungen
Nutzung von Online-Kommunikationstools sowie E-Learning
• Informationsveranstaltungen
erhoben.
Von 1776 Umfrageteilnehmenden waren 34,9% Tierärzte und • Konferenzen
Tierärztinnen (n=620/1776) und 65,1% Studierende der Anhand eines Fragebogens zu den Online-Konferenzen, welchen
Tiermedizin (n=1156/1776). 83,4% der Teilnehmenden waren die Teilnehmenden nach der Veranstaltung ausfüllten, wurde der
weiblich und 16,6% männlich. Einsatz evaluiert. Der Rücklauf betrug 82%.

Nutzung von Messenger-Systemen (n=1547)

50%

25% Die Teilnahme an der virtuellen Veranstaltung hat Spaß gemacht. (n=155, Ø 1,31)

0%
Andere
0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%

Die Installation und das Betreten der Konferenz waren einfach. (n=157, Ø 1,34)
E-Learning ist nützlich für das Studium. (n=1414, Ø 2,06)

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%
0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%
Die Teilnahme an der Diskussion war einfach. (n=157, Ø 1,45)
E-Learning ist nur sinnvoll, wenn ich zusätzlichen Kontakt zu Dozierenden habe.
(n=1416, Ø 2,02)

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Die Präsentation im virtuellen Klassenzimmer lief gut. (n=155, Ø 1,31)

Die Nutzung von E-Learning macht Spaß. (n=1413, Ø 2,43)

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Ich habe während der Veranstaltung viel gelernt. (n=153, Ø 1,94)

1 ( ja, sehr) 2 3 4 5 6 (nein, gar nicht)

(6-stufige Likertwerte, vergleichbar mit Schulnoten) 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%

Ich halte den Einsatz von virtuellen Veranstaltungen für sinnvoll. (n=154, Ø 1,53)

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%

1 ( ja, sehr) 2 3 4 5 6 (nein, gar nicht)

(6-stufige Likertwerte, vergleichbar mit Schulnoten)

Zusammenfassung
Der erste Einsatz von Online-Konferenzen und virtuellen Klassenzimmern an einer deutschsprachigen tiermedizinischen Universität bei Lehr-
und Fortbildungsveranstaltungen, Konferenzen und Informationsveranstaltungen war sowohl für die Vortragenden, als auch für die
Teilnehmenden ein Erfolg. Daher gibt es bereits Pläne, dies an anderen tiermedizinische Fakultäten einzuführen und die Nutzung auszuweiten.
Online-Konferenzsysteme bieten neue Möglichkeiten zum Informationsaustausch in der Tiermedizin und werden zukünftig eine immer
wichtigere Rolle zur schnellen Kommunikation und unkomplizierten, sowie ortsunabhängigen Fortbildung spielen.

Take-home message: Kostenlose virtuelle Klassenzimmer für Universitäten gibt es beim Deutschen Forschungsnetz (www.dfn.de)