Sie sind auf Seite 1von 12

CHASQUI DER POSTBOTE VON PERU

Jahr 2, Nummer 4 Kulturelles Blatt des Peruanischen Aussenministeriums August 2004

Weg nach Machu Picchu. Foto: Heinz Plenge.

QHAPAQ ÑAN: DER GROSSE INKAWEG / SPRACHEN IN PERU


DREI DICHTER DER FÜNFZIGERJAHRE / UNSER TÄGLICHES MEER
COMIC STRIP DER GESCHICHTE / DER AFROPERUANISCHE CAJÓN
SPRACHEN IN PERU:

HIN ZU EINER ERNEUTEN


LEKTÜRE VON BABEL
Roberto Zariquiey*
Das erste Buch Mose erzählt uns, dass früher «alle Welt einerlei Sprache und einerlei Worte hatte» (1.
Buch Mose, 11,1). Dies machte die Menschen stärker und vereint, so dass sie beschlossen, eine Stadt zu bauen
mit einem hohen Turm, der bis zum Himmel reichen würde. Nachdem Jahve sah, was die Menschen vorhatten,
bestrafte er sie und machte, dass sie verschiedene Sprachen sprechen. Dies ist für die jüdisch-christliche
Tradition der Ursprung der Sprachvielfalt: eine Strafe Gottes. Heute gibt es immer noch viele Sektoren
innerhalb der Gesellschaft, die weiterhin der Meinung sind, dass die kulturelle und Sprachvielfalt ein Problem
darstellt; sie sehen den andern als Wilden an und glauben weiterhin, dass die Lösung die Homogenisierung der
Individuen ist. Könnte Peru ohne die kulturelle und Sprachvielfalt, durch die es sich kennzeichnet, wachsen? In
der Folge nur einige Daten und Überlegungen, die versuchen, dem Leser verständlich zu machen wie
verschieden wir sind und wie viel es noch zu tun gibt, um uns kennen und schätzen zu lernen.

WIEVIELE SPRACHEN SPRECHEN wie im Amazonasgebiet. Zu Beginn


DIE PERUANER? muss gesagt werden, dass es von sich
aus problematisch ist, das Quechua

E s ist nicht leicht, diese Frage zu


beantworten, da es auch nicht
einfach ist zu bestimmen, wann eine
und das Aimara als «Sprachen» zu
betrachten, da beide solch eine grosse
Vielfalt von Sprechweisen mit so vie-
Verschiedenheit der Sprache eine ei- len Unterschieden unter sich wie zwis-
gene Sprache und nicht ein Dialekt chen dem Französischen und dem
einer Sprache darstellt. Trotz dieser Spanisch besitzen. Zudem werden
Schwierigkeiten sagen die Fachmän- sowohl das Quechua als auch das Ai-
ner, dass es in unserem Amazonasge- mara von Personen gesprochen, die
biet 39 oder 40 Sprachen gibt, die in 16 nicht unbedingt die gleiche Geschi-
Sprachfamilien 1) gruppiert sind. Dies chte teilen und, im Gegenteil, sehr
heisst, dass neben den Sprachen, die verschiedene Mentalitäten und Bräu-
wir mehr oder weniger kennen wie die che haben. Zum Beispiel spricht ein
Shipibo-, die Aguaruna-, die Machi- Quechua sprechender Peruaner aus
guenga- und die Asháninka-Sprache Cusco nicht nur ein unterschiedliches
(die letzten zwei sind miteinander Quechua von demjenigen aus An-
verwandt und gehören zur Familie der cash, sondern beide haben ganz eige-
Arahuaca), es eine Vielfalt von Spra- ne kulturelle Bräuche und Feste. Et-
chen gibt, über die wir, die restlichen was Ähnliches passiert im Fall des Ai-
Peruaner, sehr wenig wissen. Zudem mara, eine Sprache, die im Gegensatz
wissen wir auch sehr wenig über die zu dem, was wir normalerweise glau-
Bevölkerungsgruppen, die diese Spra- ben, nicht nur auf der Hochebene, son-
chen sprechen. Jede dieser Sprachen dern auch in Tacna und den Bergen
ist Teil eines einzigartigen und kultu- von Lima unter dem Namen Jaqaru (in
rell verschiedenen Systems. Der Ds- Aimara «die Sprache des Menschen»)
chungel ist nicht ein homogenes Ge- gesprochen wird. Hier erneut, ein Ai-
biet und auch die Eingeborenen, die mara sprechender Peruaner von Puno
darin leben sind nicht alle gleich. Jeder und einer aus den Bergen von Lima
Stamm hat seinen eigenen Glauben (speziell aus dem Dorf Tupe) unters-
und eigene Traditionen, jeder hat eine cheiden sich und haben verschiede-
eigene Geschichte und jede Ethnie ste- ne kulturelle Bräuche.
ht auf ihre Weise in Verbindung mit Angesichts dieser Realität bezei-
der nationalen Kultur. Wir wissen auch chnen die Gelehrten heute das Que-
nicht viel über all dies und sehr wahrs- chua und das Aimara als Sprachfami-
cheinlich ist unser Unwissen die Grun- lien, welche unter sich verschiedene
dlage unserer Indifferenz. Sprachen gruppieren und zudem zu
Schauen wir uns nun einmal die verschienen Nationen gehören. Dies
Situation im Andengebiet an. Auch sieht man sehr gut durch ein Beispiel,
wenn uns als einzige Sprachen der dem sehr wenig Beachtung geschenkt
Anden nur die Quechua- und Aima- wird. Wir haben die Tendenz, das
ra-Sprache einfällt, ist doch die Spra- Quechua mit den Anden in Verbin-
chrealität der Anden fast so komplex Athanasius Kircher, La Torre de Babel (der Turm von Babel), Rom, 1639. dung zu bringen und im allgemeinen

CHASQUI 2
wissen wir nicht, dass es verschiedene die herrschende Vielfalt, sondern viel-
Varietäten dieser Sprachfamilie gibt, mehr die Form, wie wir mit ihr umge-
welche als Kommunikationsmittel von gangen sind. Wenn es uns nicht ge-
der Bevölkerung des Tieflandes des lungen ist, den Turm zu bauen, dann
Dschungels, welche am Rande der ist es, weil wir angesichts der kulture-
Flüsse Napo, Pastaza und Tigre leben, llen und Sprachunterschiede entschie-
benutzt werden. Wirklich benennen den haben, den andern zum Schwei-
sich Männer und Frauen, die früher gen zu bringen und ihm Gewalt anzu-
Omaugas, Quijos, Canelos oder Cocamas tun. Nach mehr als fünf Jahrhunder-
(all dies sind Ethnien des Amazonas- ten haben wir es nicht gelernt, in Frie-
gebietes) waren, heute selbst Kichwas den mit dem Andersartigen zusam-
und vielmals wissen sie nicht, dass ihre menzuleben, die Unterschiede zu res-
Sprache vom Quechua abstammt. Sie pektieren und zu schätzen und nicht
wissen auch nicht, dass sie das Kichwa zu denken, wie wir uns auf seine Kos-
nicht aus dem Mund der Inkas (denen ten bereichern können. Und dies sagt
es übrigens nie gelungen ist, sie zu ero- uns nicht die Legende von Babel: das
bern) erhalten haben, sondern von den Problem war nicht die Vielfalt, sondern
Jesuiten, die im XVII. Jahrhundert in nur die Art und Weise wie die Mens-
diese Zonen kamen, um zu evangeli- chen mit ihr umgehen müssten.
sieren und das Quechua als Kommu-
nikationsmittel benutzten. BIBLIOGRAPHIE
Jams Orton, The Andes and the Amazon (Die Anden und das Amazonasgebiet), N. York, 1876
ERNEUTE LEKTÜRE VON BABEL Rodolfo Cerrón-Palomino. La lengua del
Naylamp. Reconstrucción y obsolescencia del
einheimischen Sprachen. Denn wir gerecht, da viele ihrer Probleme genau mochica (Die Sprache des Naylamp. Rekons-
All das bis jetzt Erwähnte hilft uns, können nicht leugnen, dass in einigen durch die Gier bedingt sind, mit denen truktion und Veralten der Mochica-Spra-
etwas Grundlegendes zu verstehen: zu Sektoren unseres Landes eine grosse andere Kräfte ihre natürlichen Ressour- che). PUCP, Lima, 1995. Lingüística aimara
Abschätzung für die ursprünglichen (Linguistik des Aimara). CBC, Cusco, 2000.
sagen, dass Peru ein multikulturelles cen abbauen, Ökosysteme zerstören, Castellano andino. Aspectos sociolingüísticos, pe-
und mehrsprachiges Land ist, sollte ni- Sprachen herrschte und noch immer Leute ausbeuten, die Tiere vertreiben dagógicos y gramaticales (Das Spanisch der An-
cht nur ein rhetorisches Plädoyer sein. weiter besteht. Diese Sprachen werden und ganze Hektaren von Wald roden. den. Soziolinguistische, pädagogische und gra-
Die Realität unseres Landes ist vielfäl- nicht einmal vom Staatsapparat für Es ist als existiere in vielen Sekto- mmatikalische Aspekte). GTZ/PUCP, Lima,
1995. Lingüística quechua (Linguistik des Que-
tiger als wir uns vorstellen und wenn Verwaltungs- oder juristische Zwecke ren der Gesellschaft eine Art Babel- chua). C.B. de las Casas, Cusco, 2003.
wir akzeptieren, dass das Quechua und gebraucht. Denken, das zudem sehr bequem ist, da Alberto Escobar. Variaciones sociolingüísticas
das Aimara Sprachfamilien sind, und Diese Vielfalt ist eine Realität und es auf gewisse Weise unsere Gleichgül- del castellano en el Perú (Soziolinguistische
anerkennen, dass diese von sehr vers- wir haben nicht das Recht, ihr auszuwei- tigkeit rechtfertigt. Warum soll man Variationen der spanischen Sprache in Peru).
IEP, Lima, 1978.
chiedenen Bevölkerungsgruppen ges- chen. Der Realität dieser Bevölkerungs- sich um etwas sorgen, das vielmehr ein Anna María Escobar. Contacto social y lin-
prochen werden, dann wird alles noch gruppen den Rücken zu drehen ist eine Zeichen der Rückständigkeit und ein güístico: el español en contacto con el quechua en
viel komplexer. Zudem müssen wir an- Haltung, die uns als Land charakteri- Hindernis für die Entwicklung ist? el Perú (Sozialer und sprachlicher Kontakt:
fügen, dass im ganzen Land in stärke- siert hat. Als wenn sie nicht existieren Wir glauben weiterhin, dass die Spanisch in Kontakt mit Quechua in Peru).
PUCP, Lima, 2000.
rer oder schwächerer Form das Spanis- würden oder als wenn ihre Existenz Vielfalt ein Hindernis für den Bau die- Germán de Granda. Estudios de Lingüística
ch erscheint und in Kontakt mit all die- unbequem oder problematisch wäre, ses Turmes ist, der uns als Land wach- Andina (Studien der Linguistik der Anden),
ser Sprachvielfalt tritt. Dadurch ents- haben wir es vorgezogen, die indianis- sen lässt, und wir sind bis heute der PUCP, Lima 2002.
tehen wenig horizontale Situationen, che Realität, ihre Bedürfnisse und Pro- Meinung, dass die Homogenisierung Inés Pozzi-Escot. El multilingüismo en el Perú
(die Vielsprachigkeit in Peru). C.B.C., Cus-
in denen die spanische Sprache mehr bleme unsichtbar zu machen und tot- der Individuen die Lösung ist. Aber in co, 1998.
geschätzt und respektiert wird als die zuschweigen. Und dies ist doppelt un- Wirklichkeit war das Hindernis nicht Gustavo Solís. Las lenguas en la Amazonía Pe-
ruana (Die Sprachen im peruanischen Ama-
zonasraum). FORTE-PE, Lima 2000.
Virginia Zavala. Desencuentro con la escritura.
DIEJENIGEN, DIE ES NICHT MEHR GIBT Escuela y comunidad en los Andes peruanos.
(INFORMATIONEN ÜBER AUSGESTORBENE SPRACHEN IN PERU) (Schwierigkeiten mit der Schrift. Die Schule
und die Gemeinschaft in den peruanischen
Anden), Lima, 2002.
Die mehrsprachige Realität, die unser Land charakterisiert, wurde seit Anfang der Kolonie von den Spaniern bemerkt,
welche nicht aufhörten, über die enorme Anzahl Sprachen, die sie vorfanden, zu staunen. Der Jesuit Acosta sagte zum Andere Publikationen über dieses Thema:
Beispiel im Jahr 1588, es gebe «einen richtigen Dschungel von Sprachen» und Inka Garcilaso selbst erklärte im Jahr 1609, Andrés Chirinos Rivera. Atlas lingüístico del
Perú (Sprachenatlas von Peru), CBC, Cus-
dass «jede Provinz, jedes Volk und in vielen Teilen jedes Dorf über seine eigene Sprache verfügt, die sich von derjenigen co, 2001.
der Nachbarn unterscheidet». José Antonio Salas. Diccionario mochica-cas-
Viele heute nicht mehr existierende Sprachen wurden von den Chronisten und europäischen Reisenden, welche im tellano, castellano-mochica (Wörterbuch Mo-
XIX. Jahrhundert unser Land neu entdeckten, erwähnt. Die Küste im Norden von Peru besass zum Beispiel bei der chica-Spanisch, Spanisch-Mochica), USMP,
Lima, 2002.
Ankunft der Spanier einen Sprachreichtum, den wir heute nur noch in den hinterlassenen Ortsnamen und anhand der Alfredo Torero. Idiomas de los Andes: lingüís-
Aufzeichnungen einiger Chronisten, Priester während der Kolonialzeit oder Reisenden finden. Wir alle haben zum tica e historia (Sprachen der Anden: Linguis-
Beispiel von der Mochica-Sprache gehört, aber wir haben keine Ahnung, dass es neben ihr auch andere Sprachen, wie tik und Geschichte). IFEA, Lima, 2002.
z.B. die sogenannte Pescadora-Sprache („Fischer»-Sprache), die um Lima gesprochen wurde, oder die Sprache von
* Professor der Pontificia Universidad Ca-
Olmos, von Sechura und von Catacaos-Paita gab. Es ist schwierig, deren linguistischen Status zu bestimmen, aber sie tólica del Perú.
werden in Dokumenten wie z.B. von Jaime Baltazar Marínez Caompañón, Bischof von Trujillo, der um 1785 eine
lexikalische Liste von Sprachen, die in seinem Zuständigkeitsgebiet gesprochen wurden, aufstellte, erwähnt.
Der gleiche Martínez Compañón sammelte auch einige Wörter einer ebenso wichtigen Sprache, die Culle genannt
wurde. Das Culle war eine Sprache des nördlichen Gebirges, welche heute nicht mehr existiert, aber einige seiner Wörter
sind im Dialekt von Cajamarca zu finden und werden bis heute gebraucht. Eine tiefgründige Studie dieser Sprache ist
noch eine hängige Aufgabe.
Auf der Hochebene gibt es auch Sprachen, die heute nicht mehr existieren. Hervorzuheben ist das Puquia, das von
den Spaniern als allgemeine Sprache betrachtet wurde, und das Ch’imu, die alte Sprache der Uros. Die peruanischen
Uros haben ihre Sprache verloren, behalten aber noch ihre Identität und unterscheiden sich von den Aimaras, obwohl
sie deren Sprache sprechen.
Was schlussendlich das Amazonasgebiet anbelangt, so ist die Frage des Untergangs der Sprachen besonders komplex.
In diesem Moment ist der grösste Teil der ethnischen Gruppen in einem klaren Prozess der Spanisierung, dessen Resultat
der unaufschiebbare Verlust der einheimischen Sprachen ist. Es gibt bereits viele, die unterlegen sind, und vielleicht der
traurigste Fall ist derjenige des Cocama Cocamilla, das schon vor der Ankunft der Spanier eine Panamazonas-Sprache
grosser sozialer und politischer Bedeutung war. Täglich ist der Rückgang dieser Sprachtraditionen klarer und unmittelbar
drohend und wenn wir deshalb nicht wollen, dass sie weiterhin verloren gehen, benötigen wir eine reelle Sprachpolitik
zur Rettung, dem Aufleben und dem Beibehalt all dieser Traditionen, die jeden Tag zum Schweigen gebracht werden.

CHASQUI 3
DREI DICHTER DER FÜNFZIGERJAHRE
In den letzten Jahren sind drei der bedeutendsten Dichter der sog. «Generation der Fünfzigerjahre», ein bemerkenswerter Jahrgang von
Schöpfern und Intellektuellen, der alle Gebiete der zeitgenössischen peruanischen Kultur geprägt hat, gestorben. Die Gedichte von
Javier Sologuren, Wáshington Delgado und Francisco Bendezú heben sich innerhalb des Panoramas der immer mehr geschätzten
peruanischen Poesie des XX. Jahrhunderts hervor.
FRANCISCO BENDEZÚ
Ode auf den Nachmittag Oda a la tarde
J. Zapata, Caretas

Du rufst: oh Nachmittag! Die Mädchen, Gritas, ¡oh tarde! Las muchachas


Ellbogen an Ellbogen auf dem Balkon, stumm, acodadas al balcón, enmudecidas,
sie nehmen Dich wahr, und die Automaten, die heiss laufen te perciben, y los autómatas que arden
und stöhnen auf den blauen, unter Wasser stehenden Flachdächern. y gimen en azules azoteas anegadas.
Du singst allein und verblutest! ¡Cantas solitaria y te desangras!
JAVIER SOLOGUREN Ich habe Dich ohne Arme flehen Yo te he visto clamar sin brazos,
und Dich im Stacheldraht y enredarte en los alambres de púas
Friedhof der Heiden cementerio de gentiles der verlassenen Strassen verwickeln gesehen. de los desiertos paseos públicos.
Ich habe Dich nackt kämpfen gesehen Yo te he visto forcejear desnuda
dies sind die Anwesenden éstos son los presentes mit frostigem Schweiss unter den Axeln. con un sudor de escarcha en las axilas.
das menschliche Fleisch la humana carne
in Stoff gefangen presa en tela Ich habe Dich in den Spiegeln tanzen gesehen, Yo te he visto bailar en los espejos,
(schimpfliche Flecken, (manchas oprobios und sah Dich durch Flecken von Tausendschön rennen y correr por plazas de amaranto,
letzte Inkarnationen) encarnaciones últimas) und eine Uhrzeit angeben ohne Uhr y dar una hora sin relojes
und der Staub y el polvo für die keuschen Paare, die zitterten, para las castas parejas que temblaban
bedrängt vom langen Blitzen der Telegramme. acosadas por un largo fulgor de telegramas.
was bringt uns der Staub qué nos trae el polvo Ich habe Dich fliehen und das Gesicht Yo te he visto huir y destrozarte
des erloschenen Landteiles de la comarca extinta gegen den heimtückischen Marmor des Nordhanges schlagen sehen, la frente contra el mármol aleve de la umbría,
verletzt die Posten umarmend y abrazarte, herida, de los postes,
er war still und tot estuvo quieto muerto und schön sitzend die Wasserbecken y llenar, sentada dulcemente,
und doch y sin embargo mit Fäden und Asche füllend. de hilos y cenizas los estanques.
hörten wir ihn atmen lo oímos respirar
er schleppte sich arrastrarse Ich habe Deine rührende Wange Yo he rayado tu dramática mejilla
erhellt encendido mit Nägeln aus Diamanten oder Obsidiannadeln geritzt, con uñas de diamante o agujas de obsidiana,
durch das ewige Heilige Licht por las puras luminarias und Deine Lippen so dünn wie Säbel gebissen; y mordido tus labios delgados como espadas;
ich habe Deine Brust geküsst und mich in yo he besado tu busto y me he bañado
Sternenstaub polvo de estrellas Deiner Aureole von zersetzten Schmetterlingen gebadet. en tu halo de deshechas mariposas.
Land aus Staub tierras de polvo
Zu welchem alten Kai aus Kupfer ¿Hacia qué antiguo malecón de cobre
Blüte der Glut flor de lumbre
leitest Du wie ein Ring den tobenden conduces, como un aro, la furente
und des Nebels y de tiniebla und gierigen Mond des Terrors? Die Frauen y desalada luna del terror? Las mujeres
unsere nuestro verabschieden Dich mit halboffenen Schenkeln und te despiden con los muslos entreabiertos y descalzas,
unwiderrufliche Nahrung irrevocable alimento barfuss y te escoltan golondrinas y gramófonos.
wartet auf uns nos espera und Schwalben und Grammophone begleiten Dich.

welcher Teil von uns qué parte de nosotros Was für eine unmögliche und beeindruckende Taille ¿Qué imposible cintura alucinante
will sich quiere rendirse verfolgst Du im spärlichen und verrückten Licht? persigues en la luz remota y loca?
bereits ya Auf welchen Scheiterhaufen, grünes Idol, stürzt Du Dich? ¿A qué hoguera, ídolo verde, te abalanzas?
dem dunklen Labyrinth al laberinto oscuro Du singst und schluchzt. Niemand ist mehr da! Cantas y sollozas. ¡Ya no hay nadie!
ergeben y echarse Von weitem wiegt der Wind verrostete Schaukeln. A lo lejos mece el viento columpios oxidados.
und sich entlang a lo largo del silencio
Ich verehrte Dein zitterndes Antlitz und Deine Yo adoré tu trémulo perfil y tus violados ojos
der Stille a dormir
veilchenblauen Augen einer verwundeten Löwin und der de leona malherida y el turbio ángel de yesca
zwischen den vielen Toten entre el enjambre verworrene Engel des Reizes, der hinter que detrás de tus hombros taciturno velaba.
schlafen legen. de los muertos Deinen verschlossenen Schultern wachte. Yo execré tu sortija que encandilaba mendigos
Ich verabscheute Deine Locke, die Bettler verzauberte y mecanógrafas lisiadas de péndulo en la nuca.
Poesie Poesía und behinderte Stenotypistinnen mit herabhängendem
Verweigere mir nicht Deine Gaben Poesía, no me niegues tus dones Nacken.
während mehr Zeit. Mein Gehör ist gespitzt, por más tiempo. Tengo el oído atento,
die Augen wach, das Herz offen. los ojos despiertos, abierto el corazón. Ich habe Dich wie eine Geliebte in Kinos, Alleen Yo te llevé por cines y terrazas y alamedas
und auf Terrassen geführt. Ich wartete auf Dich am Ufer como a una enamorada. Te esperé a la orilla
Poesie, wem gleichst Du, Poesía, ¿a qué eres igual, von welligen, mit Statuen geschmückten Ebenen de undantes planicies exornadas con estatuas,
Deinem Zwilling, Deinem Geheimnis? cuál tu gemelo, cuál tu secreto? und entlang unbeendeten, mit Trauerfahnen versehenen Strassen y a lo largo de enlutadas avenidas inconclusas
Es ist in der Einsamkeit, wo man Deine Stimmen hört, Si es en soledad donde tus voces se oyen, zerrte ich Dich an den Haaren durch den Schnee. te arrastré de los cabellos por los atrios de la nieve.
in ihr habe ich Dich bewahrt nur mit meinem Wunsch. en ella te he guardado sólo con mi deseo.
Nachmittag von blutigen Fotografien und Sandalen, Tarde de fotografías sangrantes y sandalias,
WennesderTraumist,sohabeichnichtsanderesgemacht Si el sueño es, otra cosa no he hecho
Sei gegrüsst! Applaus bei Deinem Vorbeischreiten! Hosianna! Hosianna! ¡salve! ¡Palmas a tu paso! ¡Hosanna! ¡Hosanna!
als zwischen den Zeichen der Nacht herumzuirren, que vagar entre los signos de la noche, Nelken für Deinen in der Sänfte ruhenden Körper! ¡Claveles a tu cuerpo yacente en la litera!
Flamme, in die ich mich zurückziehe. llama en que me enajeno. Minarette aus Schwefel für Deinen blutrünstigen Horizont! ¡Alminares de azufre para tu horizonte desollado!
Hoch! Evohé! Eya velar! Halleluja! ¡Vítor! ¡Evohé! ¡Eya velar! ¡Aleluya!
Nein, Du gleichst nicht der Liebe. No. No te pareces al amor
Ist ihr Dorn nicht für immer in mir? ¿No está para siempre en mí su garra?
einschliesslich im Schmerz und der Vergessenheit, diría aún a la pena o al olvido
wenn es nicht etwas Alltägliches wäre. si no fueran el pan de cada día.
Víctor Ch. Vargas, Caretas

Aber wie nahe stehst Du meinem Blute, Pero qué cerca estás de mi sangre
ichglaubenurandenSchmerz,Dichgesehenzuhaben. y sólo creo en el dolor de haberte visto.

Javier Sologuren (Lima, 1921-2004) war Dichter und auch Essayist und Übersetzer. Seine
Gedichte sind unter dem Titel Vida continua (kontinuierliches Leben), mehrere Male
nacheinander neu herausgegeben, und seine Prosa im Band Gravitaciones & tangencias
(Gravitationen & Berührungen), 1988 veröffentlicht. Sologuren erhielt den Nationalen Francisco Bendezu (Lima, 1928-2004) erhielt den Nationalen Poesiepreis in den Jahren
Poesiepreis in 1960 und 1985 und führte den handwerklichen Verlag La rama florida, wo 1957 und 1966. Er veröffentlichte Arte menor (kleinere Kunst), 1966, Los años (die Jahre),
viele wertvolle Gedichtssammlungen erschienen. 1961, und Cantos (Lieder), zu dem diese Ode gehört.

CHASQUI 4
WÁSHINGTON
LEKTÜREN
DELGADO

Archivo Caretas
Ein Pferd im Haus

Ich habe ein Pferd in meinem Haus


VOM HEIDENTUM ZUR HEILIGKEIT
Tagsüber stampft es auf dem Boden
neben der Küche.
Nachts schläft es am Fussende meines Bettes.
Mit seinem Exkrement und seinem Gewieher
Der Historiker Juan Carlos Estenssoro Fuchs (Lima, 1964) hat ein fesselndes Buch über den Kampf
macht es das Leben unbequem der Indianer für ihre Integration im kulturellen katholischen Universum während der Kolonialzeit
in einem kleinen Haus. geschrieben. Nachstehend stellen wir Ihnen einige Fragmente der Einleitung des Autors vor.
Aber was kann ich anderes machen
während ich dem Tod zuschreite
in einer Welt am Rande des Abgrunds?
Was anderes als dieses Pferd zu behalten Die gemachte Erfahrung während den Jahren der Leser durch die ausgedehnten Kapitel zu führen, die
als ein fahler Schatten der grenzenlosen Wiesen Gewalt erlaubte, dass mir die grosse Verantwortung ihn die globale Architektur vergessen lassen, und
unter freiem Himmel? des Historikers bewusst wurde. Angesichts der Drin- möchte nur einige Anhaltspunkte geben. Das globa-
In der toten und anonymen Stadt glichkeit der Gegenwart werden die schwerwiegen- le Thema ist die Integration der peruanischen India-
unter den namenlosen Toten, schreite ich den sozialen und politischen Konsequenzen seiner ner in die katholische Religion und Kirche (ich ho-
wie ein Toter mehr.
Die Leute schauen mich an oder nicht Aussagen offensichtlich. Es war nicht erlaubt, sich ffe, die Theologen erlauben mir, solche einen Un-
oder fluchen und wissen nicht, des Historikers zu bedienen, um Identitäten oder terschied zu machen). Eine Geschichte, die ich ver-
dass ich ein Pferd in meinem Haus habe. Nationen zu erfinden (die Andenutopie wollte min- suche, so zu sehen wie der Kampf der Indianerbe-
Nachts streichle ich seine Mähne destens die Grundlage für eine sein), um auf die völkerung als Christen anerkannt zu werden (was
und gebe ihm ein Stück Zucker Vergangenheit die heutigen Probleme zu projizieren bedeuten würde, dass sie voll an der symbolischen
wie in den Filmen. (anstatt anhand der Vergangenheit die Probleme und institutionellen Produktion des Katholizismus
Es schaut mich mild an, einige Tränen
von heute zu verstehen). Es ist ebenso unzulässig, teilnehmen können). Aus diesem Grund erwähne
scheinen soeben aus seinen runden Augen zu rollen.
Es ist der Rauch der Küche oder vielleicht den transzendentalen Essentialismus zu verteidigen, ich auch die Barrieren, die dieser Integration und
verzweifelt es, in einem Hof zu leben, der dazu dient, die Ausschliessung oder die Diskri- eventuellen Autonomie gesetzt wurden.
der zwanzig Quadratmeter gross ist, minierung (einschliesslich wenn diese in umgeke- Das Buch ist chronologisch aufgebaut und jede
oder in einem Schlafzimmer hrter Richtung zur Gesamtheit definiert wird) zu Periode ist durch einen unterschiedlichen Aspekt
mit Holzboden zu schlafen. verfechten, wie dies heute erneut Mode ist. Es ist charakterisiert: die Botschaft der Doktrin und seine
Manchmal denke ich, auch gefährlich, den Obersten Richter zu richten Worte, die Gesten, die Riten und Zeremonien, die
ich sollte es freilassen,
damit es seinen eigenen Tod sucht.
und die Schuld zu suchen, die nicht nur kollektiv Predigt, die Bilder, die Hexerei, das Wunder und die
Und die weit entfernten Wiesen, sondern auch vererbt wäre. Auf gleiche Weise muss Heiligkeit. Auf diesem Weg wird progressiv der Aus-
ohne die ich nicht leben könnte? man aber auch vorsichtig sein, das Opfer zu vertei- schnitt festgelegt, um sich schliesslich auf die Stadt
Ich habe ein Pferd in meinem Haus, digen, es nicht auf diese Rolle festzulegen und ihm Lima zu konzentrieren, aber innerhalb eines Rah-
verzweifelt gekettet das Recht zu verweigern, etwas anderes zu sein oder mens, der sich chronologisch öffnet, um in einer all
an meinen Traum der Freiheit. sein zu wollen [...]. umfassenden Sicht im letzten Kapitel die ganze Zei-
Es gibt nicht viele Werke über die indianische tepoche zu umspannen. Einige transversale Themen
religiöse Erfahrung während der Kolonialzeit. erscheinen im ganzen Buch und ich lade den Leser
Un caballo en la casa Zusätzlich zu den Geschichten, Institutionen der ein, diese zu verfolgen zu versuchen: der Teufel, das
Evangelisierung und der Kirche, welche nur nützli- Leben nach dem Tod, die Inkas, die Transformation
Guardo un caballo en mi casa. ch sind, wenn sie sich auf eine solide empirische der Geschichte, verschiedene Formen der Überset-
De día patea el suelo Grundlage stützen, besteht die andere Strömung zung und Niederschrift (verbal, schriftlich, plastisch,
junto a la cocina.
aus den zahlreichen Werken über die religiösen musikalisch) und die Dynamiken der Kreation und
De noche duerme al pie de mi cama.
Con su boñiga y sus relinchos Bewegungen des XVI. Jahrhunderts (welche später Erfindung von unterschiedlichen Traditionen, ihr
hace incómoda la vida durch die kritische Evaluation der Quellen von Taki Zusammenschluss und ihre Trennung.
en una casa pequeña. onqoy von Ramos im Jahr 1993 gebremst wurden)
¿Pero qué otra cosa puedo hacer und die Götzenanbetung und ihre Ausrottung Juan Carlos Estenssoro Fuchs. Del paganismo a la santidad
mientras camino hacia la muerte (vom Heidentum zur Heiligkeit). PUCP/IEP, Lima 2003, 586 Sei-
während des darauf folgenden Jahrhunderts. Auf ten. feditor@pucp.edu.pe, www.ifeanet.org.pe
en un mundo al borde del abismo? dem letzten Gebiet hat Duviols (1971) den Weg postmaster@ifea.org.pe
¿Qué otra cosa sino guardar este caballo
como pálida sombra de los prados abiertos
geöffnet, der immer noch als Referenz dient [...]. Weiter über dieses Thema: Ramón Mujica Pinilla Rosa limen-
Ich habe es unterlassen, Schlussfolgerungen zu sis. Mística, política e iconografie en torno a la patrona de
bajo el aire libre? América (Rosa Limensis, Mystik, Politik und Ikonographie um die
En la ciudad muerta y anónima, publizieren, die den Eindruck erwecken könnten, Schutzheilige von Amerika). IFEA/FCE/BCRP, Lima, 2001, 485
entre los muertos sin nombre, yo camino einen Gesichtspunkt aufdrängen zu wollen, um den Seiten, www.fceperu.com.pe fondedit@bcrp.gob.pe
como un muerto más.
Las gentes me miran o no me miran,
o maldicen y no saben
que guardo un caballo en mi casa.
En la noche, acaricio sus crines ARKINKA: NUMMER HUNDERT
y le doy un trozo de azúcar,
como en las películas. Seit ihrem Erscheinen im Jahr 1995 hat die monatliche Zeitschrift Arkinka einen bedeutenden Platz unter
Él me mira blandamente, unas lágrimas den nationalen Zeitschriften über Architektur und Kunst eingenommen. Ihr Direktor, der Architekt Frede-
parecen a punto de caer de sus ojos redondos.
rick Cooper Llosa, hat mit unzweifelhafter Qualität die Saga von Zeitschriften wie El Arquitecto Peruano,
Es el humo de la cocina o tal vez
le desespera vivir en un patio gegründet vom Architekten und Ex-Präsidenten Fernando Belaúnde Terry, Plaza Mayo, geleitet vom Städte-
de veinte metros cuadrados planer Luis Dorich, und Medio de Construcción, während mehr als 16 Jahren vom Architekten Adolfo
o dormir en una alcoba Córdova geleitet, fortgeführt.
con piso de madera. Arkinka weiss es, die Werke von weltweit berühmten Architekten – von
A veces pienso
Piano bis Siza, von Nouvel, Moneo oder Rogers bis Ciriano oder Gehry – und die
que debería dejarlo irse libremente
en busca de su propia muerte. wichtigsten lokalen Ausdrucksformen mit den Werken von berühmten und
¿Y los prados lejanos neuen Künstlern zu kombinieren. Sie zeigt den Städtebau von verschiedenen
sin los cuales yo no podría vivir? Städten, die archäologischen Funde oder funktionelle Themen wie Museen,
Guardo un caballo en mi casa Einkaufszentren, Wohnhäuser und ihre Innenarchitektur und behandelt auch
desesperadamente encadenado
Themen wie die Pflege des Kulturgutes, Landschaftsmalerei, architektonische
a mi sueño de libertad.
Planung und einige gewagte Vorschläge.
Wáshington Delgado (Cusco, 1927 – Lima, 2003) Der Direktor der Zeitschrift ist auch ihr hauptsächlicher Berichterstatter.
war Dichter und Dozent an der Universität San Mar- Cooper Llosa als unerschöpflicher Reisender ist während all diesen Jahren fort-
cos. Im Jahr 1952 erhielt er den Nationalen Poesiepreis. gefahren, die Welt zu bereisen und hat sich und uns den bedeutendsten Aus-
Seine Werke erschienen in der Gedichtssammlung Re- drucksformen der zeitgenössischen Architektur genähert. Arkinka ist nicht
unión elegida (ausgesuchtes Treffen), 1987. Dieses nur eine Zeitschrift von grosser Qualität, sondern auch eine echte Förderin der
Gedicht ist Teil seines letzten Buches Historia de Kultur. Sehen Sie auch www.arkinka.com.pe (Luis Maldonado Valz).
Artidoro (Geschichte von Artidoro), 1994.

CHASQUI 5
DER GROSSE
Eine Wanderausstellung zeigt der Welt den ausserordentlichen Wert d
Zur Zeit der Inkas war der Qhapaq Ñan der Hauptweg durch die Anden. Die Inkas verstanden es, ihn zu integrieren und entwick
ausnutzten. Der Weg deckte fünftausend von den siebentausend Kilometern längs der Kordillere der Anden ab und umfasste ins
Peru, Bolivien, Ekuador, Chile, Argentinien und Kolumbien zielt darauf ab, dass der Weg in die Liste des kulturellen Welterbes de
Die erwähnten Länder haben mit der Hilfe der Interamerikanischen Entwicklungsbank mit der Planung des integralen Projektes Q
Vorfahren diesen Weg erschaffen haben, sollen begünstigt und ermöglicht werden, dass er weiterhin von Wandern von anderen T
Unterstützung des Nationalen Kulturinstitutes von Peru und der Universität Ricardo Palma sowie der Spende von anderen Unte
nächsten Monaten zahlreiche Städ

Pilgerfahrt zum Herrn von Qoyllor R’iti. Foto: J. Silva Karneval auf der Insel Taquile im Titicacasee. Foto: A. Balaguer.

Weg nach Machu Picchu. Foto: M.d’Auriol

Standort und Richtungen der Wege

Die Streckenführung der Inkawege, welche grosse Distan-


zen abdeckten, wurde durch eine Mischung von geographis-
chen und kulturellen Faktoren bestimmt. Wüsten, schroffe
Landflächen, feuchte oder sumpfige Oberflächen und ausse-
rordentlich hohe Zonen spielten als natürliche Faktoren bei
der Entscheidung eine grosse Rolle. Im allgemeinen wurden
als wichtigste kulturelle Faktoren die Zonen mit grosser Be-
völkerungsdichte und/oder Zonen, in denen sich für die Inkas
bedeutende Aktivitäten entwickelten, wie z.B. religiöse, mili-
tärische, administrative und wirtschaftliche Aktivitäten, berüc-
Guaman Poma (1615)
ksichtigt. Die Wege und Zentren aus der Präinkazeit hatten
auch einen Einfluss auf die Richtung des Wegsystems der Inkas
Puerto Inca am Pazifischen Ozean.
und waren ebenfalls das Resultat von kulturellen und Umwel- Foto: M. d’Auriol
tfaktoren wie im Fall der ausschliesslich von den Inkas angeleg-
ten Wegen. Der Bau der Inkawege hielt sich nicht blind an eine
gerade Strassenführung, da die Wege sich oft an bestimmte
natürliche Hindernisse anpassen mussten. Es scheint, dass nur
im Fall von unüberwindbaren Hindernissen substantielle Ände-
rungen in der Richtung einer Route vorgenommen wurden.
Eine fast perfekte gerade Streckenführung war nur möglich als
Resultat einer überlegten Anpassung an flaches Gelände.
John Hyslop, Qhapaq Ñan. El Sistema Vial Incaico (Qhapaq
Ñan. Das Strassensystem der Inkas), Übersetzung von Eduardo Arias,
Lima, 1992. Siehe auch Víctor W. Von Haguen. 1958; The Royal road
of the Inca, London, 1976. León Strube Erdmann. Vialidad imperial de los
Incas (Die königlichen Strassen der Inkas), Córdoba, Argentinien,
1963. Ricardo Espinosa. Capac Ñan-La Gran Ruta Inca (Capac Ñan -
Die grosse Inkaroute). Lima, Petroperú, 2001.
Weg zum Königreich der Chachapoyas. Foto: J. Esquiroz

CHASQUI 6
E INKAWEG
des Qhapaq Ñan, das grösste Werk der Ingenieurtechnik der Anden.
kelten um ihn herum das Strassensystem der Anden, wobei sie die von früheren oder parallelen Kulturen gebauten Strassennetze
gesamt 40’000 km, von denen 23’000 km von den Archäologen vorgefunden wurden. Die aufeinander abgestimmte Aktion von
er UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation) aufgenommen wird.
Qhapaq Ñan angefangen, um seinen ausserordentlichen kulturellen und natürlichen Wert zu schützen. Die Bevölkerungen, deren
Teilen der Welt begangen und geschätzt wird. Die Wanderausstellung – organisiert vom peruanischen Aussenministerium mit der
ernehmen – wurde bereits im Museo de la Nación in Lima und an der Buchmesse in Bogota und in Quito gezeigt und wird in den
dte auf fünf Kontinenten besuchen.

«... Eine der Sachen, die ich am meisten


bewunderte bei meinen Betrachtungen und
beim Beobachten dieses Reiches, war wie und
auf welche Weise solch grosse und prachtvolle
Wege, wie derjenige, den wir vor uns haben,
gemacht werden konnten. Wie viele
Arbeitskräfte wurden dazu benötigt und mit
welchen Werkzeugen und Instrumenten
konnten sie Berge ebnen und die Felsen
brechen, um so breite und gute Wege wie diese
zu bauen. Denn ich bin der Ansicht, dass wenn
der Herrscher anordnen würde, einen anderen
königlichen Weg anzulegen wie derjenige, der
von Quito nach Cuzco führt und von dort aus
bis nach Chile, dass all seine Macht dazu nicht
ausreichen und auch die Arbeitskräfte es
nicht möglich machen würden. Denn die Inkas
konnten dies nur aufgrund ihrer grossen
Ordnung vollbringen ...»
Pedro de Cieza de León
Chronik von Peru, zweiter Teil. 1553.
Macchu Picchu, Wunder der Welt. Foto: J. Esquiroz

Inkabrücke von Qeshwachaka. Foto: Max Milligan.


Colcatal. Foto: A. Balaguer
C.R. Markham (1856). Brücke über den Apurímac.

E.G. Squier (1877)

Kuratoren: Cecilia Raffo, Alonso Ruiz Rosas, Marcelo Saco.


Präsentation: Luis G. Lumbreras. Fotographen : Alejandro
Balaguer, Jim Bartle, André Bartschi, Mylene d’Auriol, Jorge
Esquiroz, Roberto Fantozzi, Daniel Giannoni, Max Milligan,
Heinz Plenge, James Poso, Javier Silva, Alejandro Tello, Renzo
Uccelli, Manolo Urquizo, Felipe Varela, Walter H. Wust.
Unseren Dank an : Jorge Flores Ochoa, Bienvenida – Turismo
Cultural del Perú (Willkommen – Kultureller Tourismus
in Peru).

CHASQUI 7
UNSER TÄGLICHES MEER
Bibliographischer Fang: es erscheinen ein appetitlicher Band über Cebiches von Peru und El Libro de Oro
der Sociedad Nacional de Pesquería (peruanische Vereinigung der Fischbranche)

LOB DER AQUAKULTUR REICHTUM DES MEERES


Pedro Trillo
Christian Berger erwähnt, dass Peru

E in Wachstum des peruanischen


Fischsektors in den nächsten zehn
Jahren wird nur möglich sein, wenn
mit folgenden Spezies international
konkurrieren kann: Purpur-Kamm-
muschel (argopecten purpuratos), Cre-
der Staat eine beständige Politik zu- vette (litopenaeus vannamei) und Tila-
gunsten der Aquakultur festlegt. pia (oreochromis niloticus). Letztere
Unser Hauptfischbestand der pe- wird in den Vereinigten Staaten von
lagischen Spezies wie die Anchoveta Amerika als Fisch der Neunzigerjahre
(Engraulis ringens), die Sardine und betrachtet und führte zur Zeit zur Ents-
Makrele ist vollständig ausgebeutet tehung eines grossen Projektes in der
und im Jahr 2000 wurden für die Pro- Zone von Poechos, Piura. Der Goldbars-
duktion von Fischmehl und Öl zehn ch (micropogonias sp.), der Seebarsch
Millionen Tonnen (9’750,000 Meter- (centropomus nigrescens) und die Chita
tonnen) gefangen, womit die Grenze (anisotremus scapularis), welche in
des Möglichen - weit über dem histo- Gewässern mittlerer Temperatur hei-
rischen Durchschnitt der letzten fün- misch sind, können zwischen Tacna
fundzwanzig Jahre - erreicht wurde und Paita gezüchtet werden, während
[...]. der Zackenbarsch (epinephelus sp.), der

P. Marcoy
Unser Fischbestand von demersa- rote Schnapper (lutjanus guttatus) und
len Spezies wie der Seehecht, auf den der Seewolf (genypterus maculatos) tro-
sich der grössten Teil der Gefrierindus- pische Gewässer benötigen und ihre
trie in unserem Land stützt, ist nach Zucht zwischen Máncora und Puerto
der Beeinträchtigung durch das Kli- Pizarro entwickelt werden kann. Für
maphänomen El Niño und – wie An- all diese Spezies ist ein Markt im Aus-
dere sagen – durch die kontinuierli- land vorhanden, aber unser Land ver-
che Überfischung unter ein ständiges fügt noch nicht über die grundlegen-
Fangverbot gestellt. de Wissenschaft für ihre Reproduktion
Es kann mehrere Jahre dauern bis in Gefangenschaft. Es gibt jedoch aus-
sich diese Biomasse erholt hat, weshalb ländische Unternehmen, welche über
diese ebenfalls nicht als Antriebskraft hatcheries (Brutstationen) verfügen
für den Fischsektor in Frage kommt. und an Joint Ventures mit nationalen
Es ist bemerkenswert, dass die Firmen interessiert sind.
Aquakultur bis heute nicht den von Die Seezunge (paralichthys adper-
der peruanischen Gesellschaft au- sus) erfordert mehr Beachtung, da der
fgrund ihres grossen Entwicklungspo- Fondo de Desarrollo Pesquero (Fonds für
tentials erwarteten Fortschritt und Ver- die Entwicklung des Fischsektors) in
breitung erreicht hat. seiner Station von Morro Sama in Tac-
Die Aquakultur ist die einzige na daran ist, ein wirtschaftliches Dur-
Aktivität des Fischsektors, welche chführbarkeitsprojekt für deren Zucht
hohe Wachstumsindikatoren, Reich- zu konkretisieren. Der Gelbflossen-
tum und Arbeitsstellen schaffen könn- thun (thunnus albacares) und der Gros-
te, da auf dem Weltmarkt eine grosse saugenthun (thunnus obesus) sind
Nachfrage besteht und sie zur gleichen Spezies, die in Gewässern mit mehr als
Zeit arbeitskraftintensive technologis- 20º Grad Celsius leben. Diese Bedin-
che Prozesse erfordert. gungen finden wir an der Küste von
Dies sind ideale Voraussetzungen Tumbes.
zum Investieren in einem armen Land Die Artemia Salina (artemia sp.)
mit mangelndem Kapital. kann auf grossen Flächen in den La-
Die Aquakultur ist eine wirtschaf- Tintenfisch und Krake. gunen und den Salzseen der peruanis-
tliche Aktivität, die langfristig nur chen Küste gezüchtet werden. Sie wird
möglich ist, wenn das dynamische Glei- durch ihre hohe Energieumsetzung in
den hatcheries (Brutstationen) als Fut-
chgewicht der Ökosysteme, von de-
nen sie genährt wird, eisern und kon-
«Man muss wissen, dass im allgemeinen die Einheimischen ter in der ersten Entwicklungsetappe
tinuierlich geschützt wird. jener Küste ... alle das Meer verehrten (...); sie verehrten es der Fische und Krustentiere verwen-
Diejenigen, die Aquakultur be- aufgrund des Nutzens seiner Fische, die zum Essen und zum det. Die Artemia hat den Vorteil, dass
treiben, wissen, dass man sich an die sie als Ei während langer Zeit trocken
Düngen ihrer Böden dienten. In einigen Teilen jener Küste gelagert werden kann.
klimatischen, Ernährungs- und ande-
re Wechsel, welche in einem gesun- wurde der Boden mit Sardinenköpfen gedüngt und somit das
den Ökosystem dauerhaft sind, anpas- Meer Mamacocha, d.h. Mutter Meer, genannt, als wenn es
sen muss. eine Mutter wäre, die ihnen zu essen gibt.» Auszug aus den «Worten des Verlegers» des
Libro de Oro de la Pesquería Peruana, Socie-
dad Nacional de Pesquería (Nationale Ve-
Inka Garcilaso de la Vega, Comentarios Reales reinigung der Fischbranche), Lima 2003, 402
(Königliche Kommentare), 1609. Seiten, www:snp.org.pe
snpnet@terra.com.pe

CHASQUI 8
REZEPTE 3 Teelöffel Gewürzmischung
DAS CEBICHE: DER KÖNIG DES ROHEN Salz und Pfeffer
Den Sellerie, Koriander, den Ají,
CEBICHE (mit Zwiebeln marinierter
Antonio Cisneros
«
Fisch) mit sauren Orangen den Limettensaft, Salz, Pfeffer, den
gemahlenen Knoblauch und die
Der französische Philosoph Henri Levi- Ozeans waren. Die Häufigkeit, die Quali-
800 g Schwertfischfilet oder Tollo de Strauss sagt in seinem Buch Lo crudo y lo tät und die Inbrunst, mit der diese Geri- Gewürzmischung in eine tiefe Schüs-
leche (Haifilets) cocido (das Rohe und das Gekochte), dass chte jedoch in unsere Gastronomie aufge- sel geben. Umrühren, damit das Ge-
½ kg saure Orangen der Übergang von der Barbarei zur Zivili- nommen wurde, ist schwer nachzumachen. müse Saft lässt. 10 Minuten ziehen las-
½ Esslöffel gemahlene Knoblauchzehen sation in dem Moment stattfand, als der Viele meiner Mitbürger sind deshalb über- sen. Der Saft muss weiss werden. Die
1 Ají arnaucho ohne Kernen, grob ge- primitive Mensch das Feuer beherrschte, zeugt, dass Gott ein Peruaner und das Fischbouillon zugeben und umrühren.
um seine Nahrungsmittel zu kochen. Ein Cebiche ohne Zweifel ein Werk Gottes Den Fisch und die Krake auf einer
hackt grosser Fehler. Vor allem von einem Fran- ist.
1 grosse rote, gewaschene Zwiebel in Platte anrichten. Die Mischung
zosen, der aus einem Land kommt, in des- Die Wahrheit ist, wenn man von
hauchdünne Scheiben geschnitten sen hoher Küchenkunst das maigret de Cebiches spricht, schliesst die Höflichkeit umrühren und über den Fisch und die
Salz canard (halbrohe Ente in Scheiben) eines nicht den Mut aus. Im Unterschied zu der Krake verteilen.
2 Kartoffeln oder Yucas der beliebtesten Gerichte ist. Im allge- peruanischen Zubereitung ist es in ande-
2 im Wasser gekochte, violette Süss- meinen offeriert ein grosser Teil der raffi- ren Ländern Brauch, den Fisch - wenn er LECHE DE TIGRE
niertesten Gastronomie der Erde wunder- nicht kurz in Wasser gekocht wird - in (TIGERMILCH)
kartoffeln volle Gerichte, die nicht vom Feuer ges- Zitronensaft zu tränken bis er fast geko-
1 im Wasser gekochter Maiskolben traft wurden. Die Ausdrücke roh und ge- cht ist. Lange Stunden ängstliches Einwei-
Kopfsalatblätter kocht schliessen sich deshalb nicht aus. chen in Zitronensaft führt zu geschmac- 100 g Seezungenfiletspitzen
Den Fisch schneiden und was- Peru ist auf seine Art ebenfalls ein Reich klosen und weichen Nahrungsmitteln. Die Saft von 10 Limetten
chen. Den Fisch in einer Schüssel mit der rohen Küche. andere Differenz besteht aus den Zutaten. 1 Zweig Sellerie
Salz, gemahlenen Knoblauchzehen Mehrere Tausende von Jahren vor Es gibt Orte, an denen die wunderbaren 1 Ají Limo Arnaucho
dem Glanz des Herrn von Sipan lebten Schwarzmuscheln in Tomatensauce er- 1 Knoblauchzehe
und dem Orangensaft würzen. Den tränkt werden. An anderen, werden dem
die Bewohner unserer Küste fast ausschlie- Salz, Pfeffer und Gewürzmischung
Ajipfeffer beifügen und mischen. Zehn sslich von den Früchten, die ihnen in Fü- Fisch Stücke von Avocado, Tortillas aus
Minuten ruhen lassen und die Zwiebe- lle vom grosszügigen Pazifischen Ozean Mais oder kleine Tomaten beigegeben. Koriander
ln beifügen. Mit Salatblättern garnieren gegeben wurden. Die wunderbaren Fis- Obwohl ich glaube, dass die schlimmste Fischbouillon
und als Beilage Kartoffeln oder Yuca, che, ein Zackenbarsch oder eine Corvina Beleidigung darin besteht, eine Art fades Die Zutaten im Mixer pürieren und
Süsskartoffeln und Mais servieren. (Goldbarsch) zum Beispiel, benötigten Cebiche mit grossen Güssen von einer die notwendige Quantität Fischboui-
nicht, mit Feuer behandelt zu werden, um dicken und öligen Mayonnaise zu bedec- llon beigeben, um die Säure der Limet-
sich in ihrer ganzen Frische dem Esser zu ken. Der Grund für diese und andere we- ten zu mindern. Durch ein Sieb ziehen
TIRADITO (ohne Zwiebeln mari- präsentieren. Vielmals wurden die Fische nig glückliche Versionen hat mit der Angst
nierter Fisch) AL FRESCO vor dem Rohen zu tun. Ein wunderschö-
und in kleinen Gläsern servieren. Vor
und Meerfrüchte frisch aus dem Meer mit
Ajípfeffer und anderen Gewürzen aus der ner Fisch, der mit Zitrone verhässlicht und dem Servieren können Fischstüc-
600 g Goldbarschfilets ((micropogonias sp.) Erde gewürzt. Wenn sie einmal von ihren in Tomate getaucht wird, ist nicht einmal kchen, gebratener Tintenfisch oder
12 Unzen Olivenöl Schuppen und Gräten befreit waren, wur- ein beschämender Eintopf. Es ist ein ge- Maiskörner beigegeben werden.
6 Unzen weisser Essig den sie auch oft in sauren Tumbosaft ge- meines Verdecken der brillanten Natur
legt, der ihnen Geschmack gab, aber auch des Tieres. LECHE DE PANTERA
1 Teelöffel pürierter Knoblauch als Mazeration diente. Aus diesem Grund muss der Fisch
2 Unzen Limettensaft Im XVI. Jahrhundert erschienen mit frisch wie eine Frucht sein. In diesem Fall
Salz der Ankunft der Spanier die Limetten, ist ein Einlegen während wenigen Minu- (Panthermilch)
Körner von 2 Maiskolben die von Nordafrika stammten, und die ten im Zitronensaft mehr als genug. Es 30 grosse Conchas Negras (Schwarmus-
Den Fisch in feine, schräge Schei- Zwiebeln und Knoblauche, Erbe der darf keine grossen Verzögerungen zwischen cheln)
ben schneiden und in einer Schüssel Völker des Mittelmeeres. Mit diesem dem Schneiden einer z.B. frischen See- 4 grosse grüne Limetten
Beitrag wurden die Zutaten ergänzt, die zunge und ihrem Verzehr geben. Und auch 1 Teelöffel Salz
auf die Seite stellen. Eine Sauce aus wenn das Cebiche ein nationales Gut ist,
schlussendlich zu seiner Majestät, dem 1 Teelöffel gemahlene Knoblauchzehen
Essig, Limettensaft, Salz, Knoblauch Cebiche, dem König einer Dynastie von ist meines Erachtens die gerechte Zube-
und Olivenöl herstellen. Die Fischs- rohen Gerichten in Peru, führen würde. reitung diejenige der nördlichen Küsten- 1/4 Teelöffel gemahlener schwarzer
cheiben bedeckt mit der Sauce und Obwohl das beliebte Cebiche, oder die region. Es wird ein ganz frischer, fester Pfeffer
als Beilage die Maiskörner servieren. verschiedenen Arten von Cebiche, um Fisch (fast lebendig) mit weissem Fleisch 1 Teelöffel gemahlener Ají Arnaucho
präzis zu sein, seit Jahrhunderten an den genommen. Dieser wird in eine dünne 1 Teelöffel Gewürzmischung
TIRADITO (marinierter Fisch) MIT Tischen der ausgedehnten Küste Perus Schicht von Zitronensaft, einen Hauch Die schwarzen Muscheln öffnen
gegessen wurden, wird es erstmals schrif- Knoblauch, Salz, Ají limo ohne Kerne (mit und das Muschelfleisch und sein Saft
GELBEM AJÍPFEFFER tlich von Herrn Manuel Atanasio Fuen- gelber, purpurfarbener und roter Haut)
herausnehmen. Das Muschelfleisch in
tes, alias «die Fledermaus» in seinem Guía und einige, nur wenige, Zwiebelspäne ge-
800 g Seezungenfilets del viajero en Lima (Reiseführer von Lima), legt. Die Süsskartoffeln (oder Yuca) und kleine Stücke schneiden, den Limet-
Saft von 12 Limetten erschienen in 1866, erwähnt. Atanasio die Maiskolben dienen als Garnitur und tensaft, Salz, Knoblauch, Ajípfeffer und
1 kg gelber Aji Fuentes war ein Frankreich angehauchter sind nicht obligatorisch. die Gewürzmischung beifügen. Den
gehackte Petersilie Gelehrter und in seinem Gewetter gegen Unter Peruanern gibt es zudem eine Saft der Muscheln dazutun und na-
das tugendhafte Cebiche sagt er: «die Variante des Cebiche, welche Tiradito ge- chwürzen. In kleinen Gläsern servieren.
Milch offensichtlich nationalen Gerichte sind die nannt wird. Der Name kommt vom Wort
Salz, Pfeffer und Gewürzmischung scharfen Gerichte, welche mit solch gros- «estiradito» (ausgestreckt), d.h. wie der Cebiches von Peru, Verleger: Walter H. Wust,
Körner eines Maiskolbens sem Genuss vom Pöbel gegessen werden Fisch gestreckt wird für den diagonalen Texte von Antonio Cisneros, Alejandro Fe-
Während 5 Minuten den entkern- [...], aber das Schärfste vom Scharfen, Schnitt nach japanischem Stil, weshalb es rreyros, Luis Jochamovitz, María Rostorows-
ten gelben Aji in Wasser kochen und dasjenige, das am meisten Tränen verur- als ein Gericht mit japanischem Einfluss ki, Raúl Vargas und Walter H. Wust. Bac-
sacht (nach der Eifersucht) ist das Sevi- betrachtet wird. Im Falle des berühmten kus. Lima, 2004, 186 Seiten.
dieses dreimal wechseln. Den Aji mit www.backus.com.pe
che». Trotz seiner Voreingenommenheit Tiradito wird der Fisch nach dem Einlegen
Öl im Mixer pürieren bis eine Sauce in Zitronensaft leicht mit einer Sauce aus
Sehen Sie sich auch die Multimedia-Kolle-
und Verachtung hinterlässt er uns jedoch ktion Gastronomía/Sabores del Perú y del Mun-
entsteht. Das Fischfilet in halbe Zenti- ein Rezept dieses Gerichtes: «es besteht gelbem Ajipfeffer bedeckt und keine Zwie- do (Gastronomie, Genüsse aus Peru und der
meter breite Streifen schneiden. Nach aus kleinen Stücken Fisch oder Flusskrebs, beln beigegeben und auch das Gericht ni- Welt), Marketing Peru, Zeitung Correo, Lima
Belieben salzen und mit der Gewürz- welche in den Saft von sauren Orangen cht gross garniert. Ausserdem können die 2004, an.þ
mischung würzen. Nachher den Limet- mit viel Ajípfeffer gelegt werden. Dies für Cebiches neben dem klassischen Fisch, d.h.
tensaft dazutun. Die Ajísauce, die Pe- einige Stunden bis der Fisch vom Ajípfe- der tausendundein verschiedenen Fischen,
tersilie und Milch beigeben, bis eine ffer imprägniert ist und fast von seiner aus Flusskrebsen, Crevetten, Seeigeln und
kaustischen Aktion und der Säure der verschiedenen Muschelsorten zubereitet
cremige Konsistenz erreicht wird. Mit Orangen gekocht wird.» werden. Die Erhabenheit der rohen Geri-
in Scheiben geschnittenem und mit Es ist wahr, dass der in Essig, Senf chte in Peru sind zum grossen Teil auf die
Petersilie bestrichenem Rocoto garnie- oder Zitrone eingelegte Fisch und die an- Grosszügigkeit des Pazifischen Ozeans, der
ren und mit den Maiskörnern als Bei- deren Meeresfrüchte schon seit früher Teil früher Mar del Sur (Meer des Südens) ge-
lage servieren. der allgemeinen Küche von vielen nannt wurde, zurückzuführen.
Völkern entlang des immensen Pazifischen
TIRADITO (marinierter Fisch)
AUS SEEZUNGE UND KRAKE « Die Bedeutung, welche die Einheimischen seit je her den Speisen ga-
ben, wird mit der Sage des legendären Naylamp deutlich, der an den Ufern
300 g frische Seezunge, in Streifen ges- des jetzigen Lambayeque mit einer Flotte von Flossen und einer ansehnli-
chnitten
chen Gefolgschaft, unter der sich der Koch und Zubereiter der Getränke des
300 g gekochte Krake in Scheiben
100 g gehackter Sellerie Herrn hervorhob, ankam. Die Wertschätzung des Geschickes eines Koches
8 Zweige gehackter Koriander führte dazu, dass gegen die erste Hälfte des XIV. Jahrhunderts die Bevölkerung
Saft von 10 oder 12 grünen Limetten des Dorfes Reque im Norden des Landes Edeco, den Chef ihrer Köche, zum
Ein halber violetter Ají limo, ohne Ker- Curaca (Oberhaupt der Gemeinschaft) wählten.»
nen, in feine Scheiben geschnitten María Rostworoski. El cebiche en la comida prehispánica
1 Tasse Fischbouillon
(Das Cebiche in den prähispanischen Gerichten).
½ Teelöffel gemahlener Knoblauch

CHASQUI 9
COMIC STRIP DER GESCHICHTE
Baldige Herausgabe in Spanien des vierten Bandes der Historia de Iberoamérica desde los Niños
(Geschichte Spanisch-Amerikas aus der Sicht der Kinder) des bekannten peruanischen Comicschreibers
Juan Acevedo

WORTE ÜBER DEN AUTOR Ich hatte keine Achori, es ist In der Geschichte der Hübsche „Entwicklung»! Und konnten sie WORTE DES AUTORS
Ahnung, dass die nicht, dass sie Menschheit gab es dies nicht tun und die andern
Gustavo Gutiérrez Inkas so schlecht schlecht Völker, die sich respektieren? Die Idee, diesen Comic Strip zu ma-
waren .... entwickelten und die chen, wurde in Florencio Varela, ein

J
waren!
anderen beherrschten
uan Acevedo hatte bereits Comic .... Ort ausserhalb von Buenos Aires gebo-
Strips über historische Themen ren. Es war im April 1990 und ich nahm
geschrieben. Jetzt stellt er uns einen als Beobachter am II. Encuentro Lati-
ehrgeizigen Versuch vor: die Geschich- Gut ... noamericano de Chicos del Pueblo (II.
te von Spanisch-Amerika anhand von so ist es eben geschehen. Das Lateinamerikanischen Treffen von
den Abenteuern einer Gruppe von Kin- Ganze war nicht so einfach ... Kindern aus dem Volk) teil. Der gröss-
dern zu erzählen. Es handelt sich um te Teil der Teilnehmer waren arbeiten-
eine Geschichte, die nicht nur für die de Kinder, von der Strasse oder ihrem
Einfach oder
Kinder, sondern – und dies ist vielleicht schwierig, mir
Die Inkas entwickelten sich und profitierten von Heim, Kinder aus den armen Be-
den Beiträgen der vor ihnen entstandenen
das Wichtigste und Schwierigste – auch würde es nicht Andenkulturen ... völkerungsschichten von fast zwanzig
gefallen,
anhand von ihnen als Entdecker einer beherrscht zu
Ländern. Sie redeten, lachten, stellten
neuen Welt erzählt wird. werden .... Fragen über das Leben des andern, er-
Ihre Erfahrungen werden zu un- zählten von ihrem. Sie spielten in den
sern, ihre Ignoranz ist diejenige, die wir Pausen und stellten ihre Haltung
nicht getrauen zu sagen, wir erleben Sie organisierten einen über die Anden
während der Versammlung vor. Ich
ihre Überraschungen als wenn wir herausgehenden Staat mit einem ausgedehnteren schaute ihnen bewundernd zu, wie sie
Strassennetz als dasjenige des römischen
selbst die Personen dieser Geschichte Reiches. sich integrierten und wie sie ihre Dis-
wären. Ihre Freuden entspannen uns, Die Strassen des Inkas waren die Warum sagst Du tanz zeigten. Ich beachtete ihre vers-
ihr Sinn für Humor hält uns wacht und grössten der Welt? „waren»? Es sind chiedenen Spanischakzente und wie
die grössten der
macht uns fröhlich. Vergnügt und Ja
Welt! sie – auch die meninos da rua (Strassen-
lächelnd gehen wir in der Zeit zurück kinder) aus Brasilien – ihre Sprachba-
und vergrössern unser Wissen. rrieren überwanden und sich innerhalb
Aber täuschen wir uns nicht: die einer grösseren Identität wiederfanden.
Leichtigkeit, mit der wir an des Autors Dies ist Lateinamerika sagte ich mir
Hand Kommen und Gehen, erfordert und ich muss etwas für diese Kinder tun,
von ihm eine beschwerliche und fleissi- Achori ... ihnen in ihrer Beziehung helfen. «Et-
ge Vorbereitung der behandelten The- was machen» heisst in meinem Fall fast
men. Nur wenn man den Stoff kennt, Was für immer einen Comic Strip zu schaffen.
Auf die Seite! Der Hallo Freund!
kann man ihn klar vorstellen. Die gele- Postbote des Inkas! Neuigkeiten Ich hörte einen mexikanischen Bauern
gibt es? Ist
gene Wiedergabe von künstlerischen Ein Chaski! etwas sagen «die Geschichten sind Geschenke
Ausdrücken und Dokumenten über Schlimmes Gottes; sie machen, dass wir uns selbst
passiert?
verschiedene Themen sind ein zusätzli- sehen». Mit diesen Entdeckungen
cher Beweis für unsere Aussagen. nahm ich mir vor, die Geschichte Latei-
Juan ist ohne Zweifel sehr geschic- namerikas aus der Sicht und für vor
kt im Kommunizieren; er verständigt Achori! allem Kinder zu erzählen.
sich einfach und effizient, aber er kom-
muniziert auch etwas, er macht uns Teil Juan Acevedo. La historia de Iberoamérica desde
eines Seelenbündnisses, um das Leben los niños (Die Geschichte Spanisch-Amerikas
aus der Sicht der Kinder). Organisation der
in einer menschlichen und sensiblen Amerikanischen Staaten/Sekretariat für
Weise zu sehen und zu verstehen. Spanisch-Amerikanische Zusammenarbeit,

Halt, Verrückter! Er wird nicht auf


DER PERUANISCHE COMIC STRIP Deine Fragen antworten!
Halt!

E s gibt Leute, die behaupten, dass


die Geschichte des peruanischen
Comic Strip auf die Nueva Crónica y
Supermann. Mit ihnen erschienen
auch der Kreole Manyute und der
Astronaut Chépar. Es erschien auch
Buen Gobierno (Neue Chronik und Canillita (1950), die langlebigste Pu-
gute Regierung) des Jahres 1615 von blikation, obwohl sie nicht so erfol-
Guamán Poma de Ayala zurückge- greich wie Avanzada (1953-1967) war. Warum? Ist er stumm?
ht, aber auf jeden Fall stammt sie von In den Siebzigerjahren unterbre-
Ende des XIX. Jahrhunderts. Der chen Juan Acevedo und seine sinn- Weißt Du nicht, was ein Gibt er die Es gibt Hunderte von Chaskis. Jeder deckt ein Stück des
Postbote des Inkas ist? Nachricht dem Weges ab und gibt die Nachricht dem Nächsten weiter
Comic Strip - Verlängerung der Ka- bildlichen Publikationen wie Monos Wenn Du seine Arbeit Inka? bis sie an ihrem Ziel ankommt.
rikatur, in Verbindung gebracht mit y Monadas (zweite Epoche), Collera, unterbrichst, wirst Du
bestraft!
der politischen und sozialen Satire – el Idiota Ilustrado (der gelehrte Idiot)
wurde in Publikationen dieses Genre und No (Nein) die offiziellen propa-
wie die berühmte Monos y Monadas gandistischen Publikationen. Ende
(Affen und Dummheiten) von An- der Achtzigerjahre erscheinen kurz
fang des XX. Jahrhunderts aufge- Etiqueta Negra (schwarze Etikette)
nommen. Im Jahr 1940 erschien die und Buum! als erster Schritt eines
erste Fachzeitschrift: Palomilla, der neuen Impulses, dessen Fortsetzung
Clímax (1943) folgte. Pedro Challe die sieben Ausgaben (1993-2000) des Wenn ein Chaski ankommt, wird Die Chaskis gehen zu den Tampus, die einen Tag voneinander entfernt
von der Vereinigung Calandria ein- er mit gutem Essen und Getränken
war der führende Autor dieser ers- erwartet, damit er sich von der
sind. Dort werden sie von den Mitayok eines benachbarten Dorfes
bedient.
ten Jahrzehnte, der Schöpfer von berufenen Wettbewerbes des Jugen- Anstrengung erholt.
Gordete und Calambrito. dcomic Strips sind. Kürzliche Ran- Mitayok?
Im nächsten Jahrzehnt erfand dpublikationen wie Resina (Harz),
der peruanische Comic Strip Juan Pánico (Panik), Crash, Boom, Zap!/
Santos, der Held aus den Anden von TuMay Komics, Carboncito und Pan-
zahlreichen Abenteuern, und Super demonio sind noch in Zirkulation. (S.
Cholo, eine peruanische Version von Carrasco). Wohin gehen sie?
Wer kümmert sich um sie?

CHASQUI 10
MUSIK AUS PERU
VOZ PROPIA – LOS DÍAS Y LAS tías Maestro), sondern auch eine sor- als Solistin benutzt, um die Grundla- Baca, Produzent, etc. Diese Platte ist
SOMBRAS (DIE TAGE UND DIE gfältige Interpretation. In diesem Jahr gen ihres sog. «künstlerischen Tempe- eine Sammlung der wichtigsten Wer-
SCHATTEN) (unabhängige Neuau- hat der Gitarrist auch parallel zueinan- raments» durchzugehen. Hier beruft ken von Chávez in der Welt der Sze-
flage, Lima, 2003) der Composiciones Vol. 1 (Kompositio- sich die Sängerin mit einer vielseitigen nenkunst und der Kompositionen für
nen Band I) und Lo mejor de Javier und makellosen Stimme nicht nur auf die Gestaltung von «Prometeo» und
Voz Propia ist eine der symbolischen Echecopar (Das Beste von Javier Eche- die Hauptkomponisten der traditione- «Sueño de una noche de verano» sowie
Gruppen der peruanischen Rockszene copar) herausgegeben. Es muss erwähnt llen peruanischen Lieder wie Chabuca der modernen Tanzvorführung «Enre-
der letzten Jahrzehnte. Mit der glei- werden, dass diese Kompositionen mit Granda, Danie «Kiri» Escobar und Ali- velo» mit der Tänzerin Karin Aguirre
chen erfundenen Melancholie und einer Gitarre Joseph Benedid aus dem cia Maguiña, sondern beschliesst auch als Hauptdarstellerin. Eklektisch und
Hoffnungslosigkeit wie ihre grössten Jahr 1812 interpretiert werden. die immer schwierigen und risikorei- atmosphärisch.
angelsächsischen Blutsverwandten chen Gebiete der Musikalisierung von
(von The Cure bis Joy Division) hat der ELSA PALAO – TE CANTO MI Texten, die ursprünglich als Gedichte TURBOPOTAMOS (Mundano Re-
Post Punk dieser Gruppe aus Lima sei- VIDA (ICH SINGE DIR MEIN LE- und nicht als Lieder gedacht waren, cords, 2004)
ne Blüte mit diesem Album erreicht, BEN) (unabhängige Produktion, 2004) zu erforschen. Für die Musik ist das Trio
welches ursprünglich im Jahr 1997 he- Kenyara und andere peruanische Ins- Seit vielen Jahren schon forderte der
rauskam und jetzt erneut in Zirkula- Nach einer Laufbahn von mehr als zwei trumentalisten grossen Ansehens wie peruanische Rock neue, frische, una-
tion ist. Es gibt wenige Platten von pe- Jahrzehnten hat die Sängerin Elsa Pa- Agustín Rojas und Leonardo Parodi bhängige und innovative Stimmen.
ruanischen Rockbands, die als lao die Lancierung ihrer ersten Platte zuständig. Dieses Quartett aus Lima hat eine Lüc-
unentbehrlich bezeichnet werden kön- ke innerhalb des sog. «neuen Rock»
nen: dies ist eine von ihnen und dazu CHINO CHÁVEZ – FISURAS (SPAL- gefüllt. Mit einem Stil, den sie selber
kommt das Lied, das dem Album den TEN) (L25, 2003) «Skabilly», eine Mischung zwischen
Titel gibt. Ska und Rockabilly (die bevorzugten
Während den letzten drei Jahrzehn- Untergattungen ihres Anführers, des
JAVIER ECHECOPAR – DIE GITA- ten hat Alberto Chávez praktisch alles charismatischen Humberto Campodó-
RRE IM PERUANISCHEN BAROCK in der Musikwelt gemacht: er war Teil nico, einer der besten jungen Gitarris-
(Acem & Aica, 2004) von Gruppen wie Tiempo Nuevo und ten der peruanischen Szene), nennen,
TV Color, Liederschreiber mit unzähli- sind die Turbopótamos eine der heuti-
Javier Echecopar hat grossen Teil sei- gen Auftritten auf lokalen Bühnen, gen peruanischen Bands, deren Musik
ner musikalischen Karriere der Ergrün- Verantwortlicher der Hintergrundmu- es wert ist, verbreitet zu werden. Ohne
dung des Ursprungs der sog. «gebilde- sik von Theaterstücken und modernen den leeren «Profesionalismus» und das
ten Musik» aus Peru gewidmet. Diese Ballettaufführungen, Gründer eines langweilige Festhalten an scheinbar
Rettung einiger verlorener Marksteine Plattenverlages, der die Platten von erfolgreichen Formeln, fängt die Lau-
der peruanischen barocken Gitarre Rockgruppen mit grossem Publikum- fbahn der Turpopótamos erfolgsverspre-
Archivo Caretas.

verlangte nicht nur ein gründliches serfolg (Leusemia und Masacre) heraus- chend an. Sie werden zu Reden geben
Studium der Manuskripte aus dem gab, Mitglied der vieljährigen Theater- (Raúl Cachay).
XVIII. Jahrhundert (Das Buch von Zif gruppe Cuatrotablas, musikalischer Di-
und das Musikheft für Gitarre von Ma- rektor von Tania Libertad und Susana

AGENDA CHASQUI
DER POSTBOTE VON PERU
Kulturelles Blatt
GROSSE AUSSTELLUNGEN III. WISSENSCHAFTLICHES TREFFEN Warnung vor den unwiderruflichen Folgen
PERUANISCHES
des Verlustes von archäologischen Gütern für AUSSENMINISTERIUM
Auch dieses Jahr zeigt Peru der Welt drei Vom 30. Juli bis 2. August 2004 wird in Lima die Erforschung der Traditionen und Gebräu- Subsekretariat für kulturelle Aussenpolitik
grosse Ausstellungen. Die erste Perú: Tremila das III. Internationale Wissenschaftliche Winter- che unserer Vorfahren. In diesem Zusammen- Jr. Ucayali 363 – Lima, Peru
Anni de Capo Lavori erlaubte in Florenz, im treffen – ECIi durchgeführt. Ziel dieser Ve- hang ist die Genehmigung seitens der UNES- Telefonnummern: (511) 311-2400 Fax:
Palazzo Strozzi, bis zum vergangenen Monat ranstaltung ist – gleich wie das ECIv, das CO (Organisation der Vereinten Nationen 3112406
Februar eine bemerkenswerte Kollektion von im Sommer durchgeführt wird – die wis- für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kom- E-mail: postmaster@rree.gob.pe
Web-Seite: www.rree.gob.pe
Meisterwerken der präkolumbischen Kunst senschaftlichen Fortschritte der nationalen munikation) des Internationalen Codes der
zu bewundern. Kurator der Ausstellung, die Forscher zu verbreiten, die auf internatio- Deontologie für Händler Kultureller Güter zu Die Autoren tragen die Verantwortung für
auf die Unterstützung des Nationalen Kul- naler Ebene durchgeführten Studien zu zei- erwähnen, der unter www.unesco.org/culture/ die Artikel. Dieses Kulturelle Blatt wird
turinstitutes von Peru zählte, war Antonio gen und die Zusammenarbeit zwischen Wis- legalprotection zu finden ist. kostenfrei von den peruanischen Missionen
Aimi. senschaftlern in Peru und ihren Kollegen im im Ausland verteilt.
Auf der anderen Seite wird in Barcelona, im Ausland zu stärken. Dieses III. Treffen wird WICHTIGE SPENDE FÜR DIE BIBLIO- Übersetzt von:
Kunstmuseum von Cataluña und als Teil des vom Peruanischen Institut für Forschung THEKEN PERUS IM AUSLAND Corinne Bammerlin
Foro Mundial de las Culturas (Weltforum der und Schulung im Telekommunikationsbe-
Kulturen) die Ausstellung Perú indígena y vi- reich organisiert. Anmeldungen werden Im Rahmen des Zusammenarbeitsabkommens Druck:
rreinal (Das Peru der Indianer und des Vize- entgegengenommen. Für mehr Information, für die Promotion der Kulturellen Werte Perus im Tarea Asociación Gráfica Educativa
königtums) als Zeugnis unseres Synkretismus besuchen Sie die Webseite Ausland, welches kürzlich vom Aussenmi- Telefonnummer: 424-8104
gezeigt. Die Ausstellung umfasst 235 Objekte www.cienciaperu.org/eci2004i/ nisterium und der Universität San Martín
wie Gemälde, Skulpturen, Keramik, Silberar- de Porres abgeschlossen wurde, hat diese
beiten, Möbel und andere. ROTE LISTE Hochschule sechzig Posten von je dreissig UNTERNEHMENSVERZEICHNIS
Diese Ausstellung wurde von der Staatli- Titeln aus ihrem Verlagsfonds gespendet, PROMPERU
chen Gesellschaft für kulturelle Aktionen Die kürzlich erschienene Publikation der damit sie an unsere Botschaften verteilt Kommission für die Promotion von Peru
im Ausland Spaniens und dem INC (perua- Roten Liste ICOM (Internationaler Museums- werden. Es handelt sich um einen wertvo- Calle Oeste Nr. 50 – Lima 27
rat) der gefährdeten Kulturellen Güter Lateina- Telefonnummer: (511) 22443279
nisches Kulturinstitut) organisiert und zähl- llen Beitrag, der die Bibliotheken der pe-
Fax: (511) 224-7134
te auf Juan Ossio, Jaime Mariaza, Juliana merikas, welche am 18. Mai dieses Jahres im ruanischen Kultur, welche das Aussenmi- E-mail: postmaster@promperu.gob.pe
Ugarte Garay und Rafael López Guzmán als Nationalen Museum für Anthropologie in nisterium in seinen Vertretungen im Aus- Web-Seite: www.peru.org.pe
Kuratoren. Sie ist bis am 15. August geöffnet Lima vorgestellt wurde, wird den Polizeia- land fördert und die unseren Landsleuten
und wird nachher in der Nationalbibliothek genten helfen, rechtzeitig als verschwun- wie auch dem Publikum im allgemeinen zu- PROINVERSION
von Madrid gezeigt. Schlussendlich wird im den gemeldete kulturelle Objekte zu iden- gänglich sind, bereichern. Die Spende en- Organisation für Investitionsförderung
September im Metropolitan Museum von New tifizieren. Die Rote Liste ist auch ein Aufruf thält unter anderen Titeln auch eine be- Paseo de la República Nr. 3361, 9. Stock –
Lima 27
York eine bemerkenswerte Ausstellung pe- an die Museen, Auktionshäuser, Händler deutende Serie über die peruanische Gas- Telefonnummer: (511) 612-1200
ruanischer Kunst der Zeit des Vizekönigtums und Sammler, aufzuhören, diese Objekte zu tronomie. Für mehr Informationen über den Fax: (511) 221-2941
gezeigt, die von Helena Phipps und Hoahnna erwerben und füllt eine Lücke durch die Verlagsfonds der Universität San Martín de Web-Seite: www.proinversion.gob.pe
Hech organisiert wird. Porres: www.usmp.edu.pe
ADEX
Exportverband
Av. Javier Prado Este Nr. 2875 – Lima 27
Telefonnummer: (511) 346-2530
Fax: (511) 346-1879
E-mail: postmaster@adexperu.org.pe
Web-Seite: www.adexperu.org.pe

CANATUR
LA CULTURA CAMBIA EL FUTURO Nationale Industrie- und Tourismuskammer
Jr. Alcanfores Nr. 1245 – Lima 18
DISTRIBUIDOR EXCLUSIVO EN EL PERÚ
Telefonnummer: (511) 445.251
Fax: (511) 445-1052
PETRÓLEOS DEL PERÚ AL SERVICIO DE LA CULTURA E-mail: canatur@ccion.com.pe

CHASQUI 11
DER AFROPERUANISCHE
CAJÓN (KISTENTROMMEL)
Rafael Santa Cruz, Erbe einer grossen Tradition in der afroperuanischen Kultur, gibt die vollständigste
Studie dieses Instrumentes heraus, das zu einer musikalischen Ikone unseres Landes wurde. Hier ein
Kapitel seines kürzlich erschienenen Werkes.

D ie Gelehrten Fernando Ortiz,


Fernando Romero und Nico-
medes Santa Cruz stimmen überein,
aber der Spieler, der auf dem Instru-
ment sitzt, spreizt generell die Beine
und lässt den «Deckel» oder die «Vor-
dass der Cajón (Kistentrommel) nicht derseite» der Trommel sehen.
viel mehr als 100 Jahre alt ist und sei- Wenn ein Trio oder eine Gruppe von
ne Hochblüte zwischen Anfang des Kistentrommeln spielt, haben norma-
XX. Jahrhunderts und vermehrt Ende lerweise alle drei die gleichen Masse
des XIX. Jahrhunderts erreichte. und ähnliche Klänge. In Kuba werden
Es ist möglich, dass erst gegen die- jedoch die Kistentrommelorchester mit
se Epoche damit angefangen wurde, Instrumenten verschiedenster Grösse
Kistentrommeln ausschliesslich zu mu- und Klang zusammengestellt. Darin
sikalischen Zwecken zu bauen. Bis zu eingeschlossen sind sogar grössere Kis-
diesem Zeitpunkt war der Cajón ni- tentrommeln, welche tiefere Klänge
cht mehr als eine gewöhnliche Kiste, haben und Tumba genannt werden,
welche benutzt wurde, um einige Lie- und diejenigen mit höheren Klängen
der und Tänze von Schwarzen und nennt man Quinto. Bei einer Gruppe
Mestizen musikalisch zu begleiten. oder einem Orchester von Kistentrom-
Die Kistentrommeln hatten nicht die- meln in Peru, nennen wir das Instru-
se Vollendung wie heute und sogar der ment, welches den Grundrhythmus
Klang von diesen antiken Instrumen- trägt Cajón llamador und Cajón repica-
ten käme uns ein bisschen «zerrissen» dor dasjenige, welches anschlägt und
vor, als wenn die Kistentrommel ka- «tremoliert» und Soloeinlagen macht.
putt wäre. Diese Namen werden aufgrund der
Anfangs 1900 sassen die Kisten- Rolle, die der Spieler hat und nicht in
trommelspieler nicht auf dem Instru- Funktion der Grösse oder des Klanges
ment, sondern viele setzten sich auf des Instrumentes vergeben und kom-
einen Stuhl oder einen Schemel mit men von den von Membrantrommeln
offenen Beinen und hielten die Kis- ausgeübten Funktionen. Im allgemei-
tentrommel schräg nach hinten, ges- nen werden diese Funktionen abwe-
tützt auf den Schemel oder die Obers- chslungsweise ausgeübt, je nach dem
chenkel. Auf diese Weise spielten sie wie es die Spieler fühlen. Früher war
auf seiner Vorderseite. der «repique» für den Spieler mit der
Die Kistentrommel, die wir im grössten Erfahrung.
Moment alle kennen, «in Form einer Nicomedes Santa Cruz Gamarra, der
Säule» (denn sie ist höher als ihre Brei- seit den Sechzigerjahren eine Serie von
te) wird mit der Zeit peruanischer Ca- Zeitungsartikeln über dieses Instrument
jón (peruanische Kistentrommel) ge- mit dem Namen «Seine Majestät, die
nannt. Während vieler Zeit wurde je- Kistentrommel» geschrieben hat, sagt
doch die gelegte Kistentrommel, wel- uns: «Was die handwerkliche Fertigung
che auf ihre längste Seite gelegt ist, der heutigen Kistentrommeln betrifft, fin-
mit weniger Tiefe, und die aufgrund den wir dieses Instrument in verschiede-
ihrer Form breiter als höher war, be- nen Stilen und Dimensionen: flach und
nutzt. Um in diesem Werk ein Modell mit Henkel, Typ Koffer «James Bond»;
vom anderen zu unterscheiden, grosse und grobgearbeitete wie ein Sarg
benützen wir den Ausdruck Cajón de der Armen; kleine wie eine Handwer-
columna (Kistentrommel in Säulen- ksarbeit des Dorfes Santos, lackiert, ge-
form). firnisst, weiss, grün, schwarz oder rot/weiss
Die kreolische Kistentrommel hat wie die peruanische Fahne gestrichen;
parallel zur Popularität der afroperua- mit einem Monogramm des Musikzen-
nischen Musik an Bedeutung verlo- trums oder den Initialen seines Besitzers,
ren, wird aber immer noch benutzt. mit vergoldeten Ziernägeln. Es gibt nicht
Einige Kistentrommelbauer kreierten zwei gleiche Kistentrommeln, obwohl es
eine Variante der kreolischen Kisten- Jarana limeña in der neuen Generation nicht zwei Kis-
trommel mit gespannten Saiten, die (Fröhliches Fest im Stil tentrommelspieler gibt, die verschieden
von Lima) mit Cajón
am unteren Teil der Trommel, gestützt (Kistentrommel), Cajita spielen». Diese letzte Linie erscheint eine
auf die Vorderseite, angebracht wer- (kleiner Holzkasten) Rüge angesichts dem Erscheinen von
den und den Klang und das System und Quijada de burro neuen Kistentrommelspielern ohne eige-
(Eselsgebiss). Fotos:
der Marschtrommel oder Tarole imi- Aníbal Solimano / nen Stil oder Personalität.
tieren. Diese Variante wurde später PROMPERU.
auch auf die Kistentrommel in Säul- Rafael Santa Cruz. El Cajón afroperuano
enform übertragen. Es gibt einschlies- Im Falle der kreolischen Kistentrom- auf jeder Seite des Beines. Die rechte (Die afroperuanische Kistentrommel). Co-
slich Kistentrommeln, die nicht eine mel sitzt der Musiker auf dem Instru- Seite des Instrumentes wurde für eini- codrilo Verde Ediciones, Lima 2004, 177
parallelepipede Form haben, denn es ment und hat eines seiner Beine in der ge «dumpfere» Schläge benutzt. Die- Seiten, Das Buch schliesst eine Multime-
wurden verschiedene geometrische Mitte, so dass dadurch die vordere Hol- ser Effekt kann auch mit der Kisten- dia-CD mit Erklärungen zum Anhören und
Formen und Masse ausprobiert. zwand in zwei geteilt wird, ein Stück trommel in Säulenform erzielt werden, Bildern ein.

CHASQUI 12