You are on page 1of 22

Bäder Sport Gesundheit

Ausgabe 4-2009 Magazin für Mitarbeiter


in Bäderbetrieben und
Rettungsschwimmer

Wenn die Temperaturen sinken


Energieeinsparung durch kälteres Wasser?
Editorial
von
Liebe Leser
Heiko Reckert Wenn Sie diese Zeilen lesen werden, hat das neue Jahr gerade begonnen. Wir blicken
zurück auf das Jahr 2009, das, wenn wir es recht betrachten, genau die gleichen Pro-
bleme mit sich brachte, wie das Jahr 2008 und das Jahr 2007...

Viele haben mit der Arbeitslosigkeit zu kämpfen, entweder weil sie nach der Ausbil-
dung erst gar keine Stelle bekommen haben oder aber, weil das Bad in dem sie gear-
beitet haben geschlossen wurde oder auf die Betreuung durch Rettungsschwimmer
übergegangen ist. Ein Blick auf die Finanzen der Kommunen in Deutschland macht
klar, dass auch 2010 so manches Bad auf der Kippe steht und somit so mancher Fach-
angestelle auf der Straße. Die Arbeitnehmer versuchen sich damit zu helfen, dass sie
die Mehrqualifikation suchen. Einfach ausgelernt zu haben reicht heute schon lan-
ge nicht mehr. Zur Fachangestelltenqualifikation sollten mindestens noch ein Lehr-
schein der DLRG, eine Ausbildung zum Animateur, eine zum Aqua-Fitness Kursleiter
und eine fundierte Erste-Hilfe-Ausbildung, besser sogar eine zum Sanitäter A, kom-
men. So rüsten sich die Fachangestellten in Deutschland für die ausufernde Krise im
Bäderbetrieb.

Die Bäderbetriebe hingegen begannen 2009, nach Einsparungen durch Reduzierung


der Öffnungszeiten und den Austausch von Fachangestellten durch „Badewärter“
oder „Rettungsschwimmer“, mit der Senkung der Temperaturen ihrer Bäder zur Ener-
gieeinsparung. Energie wird auch 2010 das große Thema sein. Badbetreiber können
es sich nicht mehr leisten, die Wärme durch das Dach in die Umwelt zu verteilen.
Impressum Umso mehr, als die Gesellschaft immer hellhöriger wird, wenn es um Klimaschäden
Herausgeber: durch übermäßigen Einsatz von Öl oder Gas geht. Also muss entweder durch bessere
BSG-Institut zur Aus- und Fortbildung von Bäderpersonal
Reckert / Meyer-Bergmann GbR
Dämmverfahren oder einfach durch die Senkung der Temperatur in Bädern Energie
gespart werden.
Redaktion:
Heiko Reckert (re) (v.i.S.d.P) Kurt Meyer-Bergmann (kmb)
Entgegen dem Einsatz von Rettungsschwimmern gefährdet die Senkung der Tem-
Fotos in dieser Ausgabe:
Heiko Reckert, Wikipedia u.a.
peratur den Beruf des Fachangestellten auf den ersten Blick nicht. Ob die Badegäste
dies hinnehmen ist allerdings fraglich, und durch deren Wegbleiben kann letztlich
Titelfoto:
Heiko Reckert die Fachkraft doch ihre Arbeit verlieren. Mehr zum Thema finden Sie auf unseren
Gestaltung: Schwerpunktseiten.
Heiko Reckert, heiko@reckert-online.de
Das BSG-Institut als Herausgeber dieses Magazins kann auf ein erfolgreiches Jahr zu-
Druck:
PDF-Format rück blicken. Im Jahr 2009 haben alle Teilnehmer unserer Kurse das Kursziel erreicht
Redaktionsanschrift: und sich durch eine Weiterqualifizierung eine bessere Ausgangsposition zur Suche
Bäder - Sport - Gesundheit Magazin für
Mitarbeiter in Bäderbetrieben und Rettungsschwimmer nach einer dauerhaften Stelle verschafft. Das soll auch 2010 so bleiben. Ich hoffe, dass
BSG-Institut
Auf dem Lay 20
viele von Ihnen auch 2010 weiterhin des BSG-Magazin lesen werden und vielleicht
31542 Bad Nenndorf sehen wir uns im vor uns liegenden Jahr auch einmal auf einem Seminar, zum Bei-
Telefon: 0178 / 81 84 288
E-Mail: schwimmmeister@online.de spiel bei einer unserer Fortbildungen nach GUV R 1/111.
Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe
ist der 15. Februar 2010

Erscheinungsweise:
Viermal jährlich, jeweils März, Juni, September und Dezem-
ber.

w w w. s c hw i m m m e i s te r - s c h u l u n g. d e

 B ä d e r - S p o r t - G e s u n dheit
Inhaltsverzeichnis
Steigende Energiekosten
4 Die Kosten für Energie steigen. Werden wir uns künftig an käl-
teres Wasser in unseren Bädern gewöhnen müssen?

18

45% der Viertklässler kön-


nen nicht sicher schwimmen
Das ergab eine Umfrage im Auftrag der DLRG bei Grundschu-
len im Bundesgebiet. Wo die Nichtschwimmerrate am höchs-
ten ist lesen Sie in unserem Beitrag.

16
Im Test:
Der Körper
des Menschen
Wir haben das Buch „Der Körper des Menschen
- Einführung in Bau und Funktion „ aus dem
Thieme Verlag im Hinblick auf die Vorberei-
tung zur Fachangestellten- und Meisterprü-
fung getestet.

Editorial Magazin
Lieber Leser 2 45% der Schüler können am Ende der
Inhaltsverzeichnis 3 Grundschule nicht schwimmen 16
Erste-Hilfe-Ausbildung für den Führerschein 17
Schwerpunkt Literaturkritik: Der Körper des Menschen 18
Steigende Energiekosten 4
Energiebedarf von Niedrigenergie-Schwimmhallen 8 Aus den Verbänden
DLRG will Küsten von Nord- und Ostsee
Bildung noch sicherer machen 19
Behinderung von Auszubildenden 10
Ausbildereignungsprüfung neu gefasst 10 Gesundheit
Reform der Ausbildungsverordnung 12 Erste Hilfe bei Herzinfarkt - Jede Sekunde zählt 20
Lehrscheinprüfung der Auszubildenden Dem Krebs davon laufen 21
werden attraktiver 14 Frauen nehmen Informationen über Schlaganfall ernst 21
Fortbildungen nach GUV R 1-111 14 Dem Alter davon schwimmen 21
Zukunft der Bäder - Angebot anpassen 14
Mobbing - wie können Sie sich wehren? 14

4-2 0 09 
Steigende Energiekosten..
S c h w e r p u n k t

...das Ende für Hallenbäde

Energie wird von Monat zu Monat teuer, und


spätestens seit der Weltklimakonferenz im De-
zember ist jedem klar: eine zu exzessive Nut-
zung von Gas und Kohle schadet darüber hin-
aus nachhaltig unserer Umwelt. Doch gibt es
vor diesem Hintergrund überhaupt Möglich-
keiten die Stadtkasse und die Umwelt zu scho-
nen? Auf den folgenden Seiten betrachten wir
dieses Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.

 B ä d e r - S p o r t - G e s u n dheit
..

S c h w e r p u n k t
er, wie wir sie kennen?

Von Heiko Reckert

4-2 009 
S c h w e r p u n k t

Meine Eltern und ich gingen in meiner beträgt die Temperatur der Duisburger Im Schwimmbad geht viel Wärme über
Kindheit regelmäßig schwimmen. An- Bänder nach Angaben des Online Portals die Wasserfläche verloren. Insbesonde-
fangs in das Hallenbad meiner Geburts- zwischen 27 und 28° C. Durch die Sen- re bei Freibädern entstehen gerade zu
stadt, später, nach dem Neubau eines kung der Wassertemperatur sollen 2010 Anfang oder Ende der Saison große En-
Bades im Nachbarort, dann dorthin. rund 50.000 € eingespart werden, 2011 ergiekosten, um eine einheitliche Was-
Der Grund für die Fahrt in den Nachbar- sollen es dann schon 105.000 € sein. Wie sertemperatur zu gewährleisten. Durch
ort war vor allem, dass das Wasser dort weit die Temperaturen reduziert werden die kalten Nächte im Frühling und die
deutlich wärmer war, als im Bad meiner sollen, wird im Artikel nicht gesagt doch wenigen Tage im Herbst ist es nur mit
Geburtsstadt, was gerade wenn man mit wäre eine Reduzierung um durchschnitt- einer guten Heizung und viel Energie-
kleinen Kindern baden geht, schon ein lich 1 bis 2° C geplant, so hätten die Duis- aufwand möglich, die Wassertemperatur
wichtiges Kriterium für die Wahl des Hal- burger Bäder wieder jene Wassertempe- im Schwimmbecken konstant zu halten.
lenbades ist. ratur erreicht, die sie auch schon vor 15 Kein Wunder also, dass Firmen die Tech-
Heute, in einer Zeit in der Autofahren Jahren hatten. Mit anderen Worten, die nik zur Heizkostenreduzierung anbieten
kein billiges Vergnügen mehr ist, würden warmen Zeiten sind vorbei. zurzeit gefragt sind. Eine entsprechende
sich meine Eltern vielleicht überlegen, Ähnliche Sparmaßnahmen stehen nach Suche über Google fördert schnell zahl-
die 10 km in den Nachbarort zu fahren. Angaben von „Der Westen“ möglicher- reiche Seiten zu Tage, die sich mit Wär-
Doch heute würden vielleicht auch ei- weise auch in Bochum an. medämmung der Wände und Decken
nige Hallenbäder überdenken, ob 2° C In Zeiten, in denen es schwierig ist im Be- oder Beckenabdeckungen beschäftigen
mehr Wassertemperatur im Verhältnis reich des Personals noch mehr einzuspa- und Tipps zur Renovierung einer schlecht
zur Konkurrenz denn wirklich sein müs- ren, ohne das Hallenbad letztlich ganz in isolierten Halle bieten.
sen. Der Trend geht zurzeit eher in die die Hände von Rettungsschwimmern zu Wer Geld hat, den Neubau eines Hal-
entgegengesetzte Richtung. geben, bleibt die Kostenreduzierung im lenbades zu betreiben, für den wird die
So berichtete das Online Portal „Der Wes- Bereich der Energiekosten fast die ein- Energieeffizienz eines solchen Neubaus
ten“ am 18. Dezember 2009, dass sich zige Möglichkeit, die Ausgaben für den natürlich von deutlich höherem Inter-
die Bürger der Stadt Duisburg auf käl- Bäderbetrieb weiter zu senken. esse sein, als dies in den sechziger und
tere Zeiten einstellen müssen. Zurzeit siebziger Jahren der Fall war. Bäder Sport

 B ä d e r - S p o r t - G e s u n dheit
S c h w e r p u n k t
Gesundheit berichtete bereits Anfang eingespart werden. trolyse-Anlage mit wesentlich weniger
2009 von einem neuen Hallenbad-Kon- Die Schwimmhalle zählt zu den allerers- Chlor aus. „Es wird keine roten Augen
zept aus Lünen. In Lünen begann damals ten Bädern in Europa, die nach Passiv- mehr geben und kein Brennen nach dem
die Planung für den Bau einer Schwimm- haus-Standard gebaut werden. Für noch Tauchen“, sagt Gerd Kießlich, Leiter der
halle nach Passivhausstandard. Die neue folgende Bauprojekte sollen die Ergeb- Sport- und Bäderbetriebe.“
Halle soll zukünftig 50 Prozent weniger nisse der Planung aufgearbeitet werden.
Energie als ein normaler Neubau ver- Das zumindest war die Zielsetzung An- Doch wie sparsam kann so ein Hallenbad
brauchen. Das Passivhaus-Bad sollte eine fang 2009. Bis zum Ende des Jahres hörte denn nun wirklich sein? Was kostet es,
Initialzündung für weitere Bäder dieser man in der breiten Öffentlichkeit jedoch das Wasser eines 25 Meter Beckens mit
Art sein. In Zusammenarbeit mit dem von keinen weiteren Projekten dieser 4 Bahnen dauerhaft auf 28 Grad aufzu-
Passivhaus Institut entwickelte die Bäder- Art. heizen, und wie schaffe ich es am zuver-
gesellschaft Lünen die Grundlagen zum Bereits einige Monate zuvor hatte die lässigsten, diesen Wert mit minimalem
Konzept. Der Schwerpunkt des Projektes Stadt Bottrop ihr neues Hallenbad er- Energieaufwand konstant zu halten. In-
liegt auf einer verbesserten Wärmedäm- öffnet. Dabei handelte es sich um ein formationen dazu gibt es auf der Seite
mung an der Gebäudehülle und einer Niedrigenergie-Hallenbad von dem sich bau-web.de, einem von verschiedenen
Dreifach-Verglasung. Dadurch werden die Betreiber deutlich niedrigere Ener- aus der Bauwirtschaft stammenden Un-
Wärmeverluste verringert und eine hö- giekosten erhoffen. „Durch die moderne ternehmen geförderten Service. Auf den
here Raumluftfeuchte ermöglicht. Beides Gebäudetechnik“, so berichtet die Seite Seiten 8 und 9 haben wir diesen Beitrag
sind entscheidende Vorraussetzungen Bottrop.de „fallen jährlich 100.000 Euro abgedruckt.
für die hohen Energieeinsparungen! Mit weniger Betriebskosten an als bei dem
einer optimalen Dämmung kann die alten Bad am Berliner Platz.“ Neben der Fotos:
Luftfeuchtigkeit höher sein, ohne dass verbesserten Wärmeisolierung tragen Schwimm-_und_Sprunghalle_SSE_Ber-
Wasser an den Wänden kondensiert. Mit zu den Einsparungen eine Solaranlage lin (Wikipedia - Jochen Janssen)
allen Maßnahmen zusammen genom- und ein Grundwasserbrunnen bei. Auch
men sollen nach Wunsch der Planer jähr- bei der Wasseraufbereitung kommt das Pressebild Hallenbad Lünen (nps tcho-
lich bis zu 193.000 Euro an Energiekosten neue Bad durch eine hochmoderne Elek- ban voss)

4-2 009 
Energiebedarf von
S c h w e r p u n k t

Niedrigenergie-Schwimmhallen
Offenau. (Enop) Schwimmhallen hat- neneinstrahlung und durch Personen so- den. Trotzdem ist die Wasserverduns-
ten lange Jahre den Ruf von Energiever- wie Rückgewinne aus der Luftentfeuch- tung nach wie vor die Ursache für einen
schwendern und bodenlosen Spardosen. tung. Rückgewonnene Wärme muss wesentlichen Anteil des Energiebedarfs
Das hat sich in den letzten Jahren gravie- aber zuerst bereitgestellt werden, bevor der Schwimmhalle.
rend gewandelt. Wer heute eine zeitge- sie rückgewonnen werden kann. Eine Heizkosten-Spar-Konzepte müssen an
mäße Schwimmhalle betreibt, liegt mit der Hauptverlustquellen für Heizenergie mehreren Punkten ansetzen:
den Heizkosten selten über 1.000,-- Euro in der Schwimmhalle ist die Wasserver-
pro Jahr. dunstung aus dem Becken. Durch den 1. Wärmedämmung und Dampfsperre an
Niedrigenergie-Schwimmhallen, wie Übergang vom flüssigen in den dampf- Wänden und Decken.
sie vom Arbeitskreis Niedrigenergie- förmigen Zustand werden dem Becken Die Dicke der erforderlichen Wärmedäm-
Schwimmhalle konzipiert und realisiert große Energiemengen entzogen. Soll mung ist vom Aufbau des jeweiligen
werden, liegen im praktischen Betrieb das Badewasser konstant warm bleiben, Bauteils Dach, Decke, Wand abhängig
deutlich unter diesen Zahlen. Heizkosten muss laufend Wärme nachgeliefert wer- und muss mittels- k-Wert-Methode er-
von 3,-- bis 4,-- € pro Tag sind heute keine den. Dies erledigt die Heizanlage durch rechnet werden. Außerdem muss für
Seltenheit mehr. Erwärmung des Beckenwassers anhand jede Konstruktion ein Nachweis nach DIN
Beim Energiehaushalt von Schwimmhal- einer Thermostat-Steuerung. 4108 über die bauphysikalische Sicher-
len spielen sehr viele physikalische Vor- Die auf diese Weise in der Luft gespei- heit erbracht werden. Bauherren und
gänge komplex zusammen. Einerseits cherte Wärme in Form von unsichtbarem Architekten sollten sich entsprechende
ist da der reine Wärmeverlust durch die Wasserdampf kann in der Entfeuch- Bescheinigungen (z.B. ENOP-Zertifikat)
Außenhülle, der durch Wärmedämmung tungsanlage mittels weiterer Hilfsener- erstellen lassen. Da die Energieeinspar-
gedrosselt werden kann. Andererseits gie (Strom) wieder der Raumluft oder Verordnung heute Dämmstoffdicken
entstehen Wärmegewinne durch Son- auch dem Beckenwasser zugeführt wer- um bis zu 20 cm erforderlich macht, ist
in aller Regel eine Innendämmung mit

 B ä d e r - S p o r t - G e s u n dheit
S c h w e r p u n k t
Dampfsperre gemäß dem ISO-PLUS- Dazu gibt es mehrere bewährte Sys-
SYSTEM notwendig. Dadurch kann der 3. Verdunstungs-Minimierung ist der temlösungen die sich immer an der
erforderliche Wärmeschutz und der un- dritte wichtige Bereich der Energie-Kon- Größe der Schwimmhalle und an der
abdingbare Feuchteschutz sichergestellt zeption einer Schwimmhalle. genauen Aufgabenstellung orientieren
werden. Beispielsweise kann bei einer Schwimm- müssen. Die Funktion der Wärmerück-
halle die Verdunstungsminimierung gewinnung ist dabei in jedem Fall vor-
2. Hochwertige Verglasungen und spezi- mittels einer Beckenabdeckung erzielt zusehen. Die Luft wird unterhalb der
ell wärmedämmende Fenster- und Tür- werden, wie sie bei Freibädern allge- Fenster zugeführt und an der gegenü-
Rahmen. mein üblich ist. Dadurch, dass heute zu- berliegenden Raumseite im Deckenbe-
Die neuen Schwimmhallen-Vergla- nehmend Freiformbecken gefragt sind reich abgesaugt.
sungen mit Wärmeschutzverglasung und die Bauherren gerne den Anblick
und Edelgasfüllung im Scheibenzwi- der aufwendig gestalteten Wasserfläche Fazit:
schenraum weisen heute bessere Wär- genießen ist eine Beckenabdeckung in Je nachdem, wie sich die individuelle
medämmwerte auf als manche massive manchen Fällen nur schwierig realisier- Situation und die Bauherren-Wünsche
Wand in bestehenden Schwimmhallen. bar oder nicht sinnvoll. Dann ist darauf darstellen, muss das Gesamt-Energie-
Die Oberfläche der Scheiben und Rah- zu achten, dass die Lufttemperatur stets Konzept für die Schwimmhalle erstellt
men sind auch an kalten Tagen so warm, 2-3 K (=°C) über der Wassertemperatur werden. Dabei müssen alle Komponen-
dass Kondensatbildung erst weit un- liegt. Aufgrund der hochwertig wär- ten der technischen Planung zusam-
ter 0°C Außentemperatur einsetzt. Die me- und feuchtegeschützten Bauteile menfließen und auch die gewünschte
neuen Verglasungen ermöglichen ein in Niedrigenergie-Schwimmhallen kann Schwimmhallen-Gestaltung muss mit
deutlich behaglicheres Schwimmhallen- die relative Luftfeuchte auf bis zu 70 % berücksichtigt werden
Klima, da keine unangenehm kühlen Flä- erhöht werden, ohne dass es zu Konden-
chen vorhanden sind. satbildung kommt. Fotos:
Trotz hochwertiger Verglasung wird Der Betreiber kann selbst festlegen Stadtbadt Berlin Mitte 1951
bei zeitgemäßen Schwimmhallen ent- welche Luftfeuchte für ihn behaglich ist Autor: Hans-Günter Quaschinsky, Bun-
feuchtete Warmluft vom Boden unter- und kann so den Hygrostat einstellen. desarchiv
halb der Fenster nach oben geblasen. Beton-Schalendach (Isler-Schale) des
Dadurch bleiben die Scheiben und Rah- 4. Wärmerückgewinnung aus der Luf- Hallenbads in Brugg, erbaut 1981; Aar-
men auch an kalten Tagen trocken und tentfeuchtung gehört ebenfalls in das gau, Schweiz.
der warme Luftschleier schützt vor Zu- ganzheitliche Energie-Konzept bei Autor: Chriusha
gerscheinungen. Schwimmhallen.

4-2 009 
Behinderungen von
g

Ausbilder-
n

eignungsprüfung
Auszubildenden neu gefasst!
u
d

Bad Nenndorf. (kmb) Der Berufsbildungsausschuss Niedersachsen hat sich auf seiner
Bad Nenndorf. (kmb) Zum
letzten Sitzung im November 2009 ausführlich mit der Frage der Ausbildung von Aus-
1. August 2009 ist die Aus-
l

zubildenden mit Behinderungen befasst . Dabei ging es dem Ausschuss nicht darum,
Personen mit Behinderungen generell von der Ausbildung zum Fachangestellten für bildereignungsverord-
i

Bäderbetriebe auszuschließen. Es ging vielmehr darum, frühzeitig sicherzustellen, ob nung neu gefasst worden.
die konkrete individuelle Behinderung eines oder einer Auszubildenden ihm oder ihr Sie löst damit die Verord-
B

erlaubt, den spezifischen Prüfungsanforderungen dieses Ausbildungsberufes insbeson-


nung vom 16. Februar
dere in der Fertigkeitsprüfung ausreichend gerecht werden zu können.
Auch die Jahreskonferenz der zuständigen Stellen hat sich auf ihrer Tagung 2009 mit 1999 ab.
dem Thema „Sehbeeinträchtigung von Auszubildenden“ und Folgen für die Prüfung
befasst und folgende Leitmotive und Empfehlungen erörtert: Berufs- und arbeitspädagogische
„ Einigkeit besteht, dass Behinderten grundsätzlich ein Nachteilsausgleich zusteht. Der Prüfungen nach altem Rechts-
Nachteilsausgleich kann insbesondere bei der schriftlichen Prüfung gewährt werden. stand oder im Rahmen einer Meis-
Bei der praktischen Prüfung stößt die Gewährung von Nachteilsausgleichen auf enge terprüfung werden weiterhin an-
Grenzen. Der Kern der Prüfung darf durch die Gewährung von Nachteilsausgleichen erkannt. Auch Ausbilder, die nach
nicht angetastet werden. Dies gilt umso mehr, wenn es sich um Prüfungen in Sperrfä- August 2003 vom Nachweis der
chern handelt.. In kritischen Fällen sind Begutachtungen vorzulegen. Es empfiehlt sich, berufs- und arbeitspädagogischen
die Betriebe für diese Problematik zu sensibilisieren.“ Der niedersächsische Berufsbil- Kenntnisse befreit waren, können
dungsausschuss hat hieraus Konsequenzen gezogen und eine Handlungsanweisung weiterhin ausbilden, sofern in die-
verabschiedet. ser Zeit ein Ausbildungsverhältnis
„Die zuständige Stelle wird gebeten, Ausbildungsbetriebe aus grundsätzlichen Erwä- bestand.
gungen jährlich anzuschreiben, um sie auf die besondere Problematik von Auszubil- Die berufs- und arbeitspädago-
denden mit Behinderungen im Ausbildungsberuf Fachangestellte für Bäderbetriebe gische Eignung umfasst jetzt vier
aufmerksam zu machen und um sie für diese Thematik zu sensibilisieren. Gleichzeitig statt wie bisher sieben Handlungs-
werden die Ausbildungsbetriebe angehalten, das Thema Behinderung bei der Auswahl felder:
und Einstellung von Auszubildenden gebührend und umfassend zu berücksichtigen. • Ausbildungsvoraussetzungen
Die Frage, ob ein Auszubildender mit Behinderungen den beruflichen Anforderungen prüfen und Ausbildung pla-
auch auf Dauer gewachsen ist, sollte aus Fairness- Gründen und im Interesse des oder nen,
der Auszubildenden bereits zu Beginn oder besser noch vor Beginn der Ausbildung ärzt- • Ausbildung vorbereiten oder
lich und fachlich verantwortlich geklärt werden. … bei der Einstellung von Auszu-
Eine verantwortliche und sachkundige Prüfung umfasst die Untersuchung durch einen bildenden mitwirken,
fachkundigen Arzt, der zugleich auch mit den spezifischen Prüfungsanforderungen • Ausbildung durchführen,
dieses Berufes vertraut ist oder sich vertraut gemacht hat. Das Ergebnis der ärztlichen • Ausbildung abschließen.
Untersuchung ist in einem Gutachten zu dokumentieren….
Die zusätzlichen Sicherungen im Interesse des Auszubildenden sind Ausdruck einer be- Die Inhalte dieser handlungsfä-
sonderen Verantwortung der zuständigen Stelle und des Berufsbildungsausschusses für higer unterscheiden sich nicht we-
die erfolgreiche Ausbildung.“ sentlich von den bisherigen.
Auch die Prüfung besteht oder un-
verändert aus einem schriftlichen
Teil mit einer Dauer von bis zu drei
Stunden und einem praktischen
Teil. Der praktische Teil dauert bis
zu 30 Minuten und umfasst die
Präsentation oder Durchführung
einer Ausbildungseinheit (maxi-
mal 15 Minuten) und ein anschlie-
ßendes Fachgespräch.
Für 2010 besteht noch eine Über-
gangsregelung, wonach entspre-
chend der bisher gültigen Verord-
nung geprüft werden darf.
In Niedersachsen findet die nächs-
te Prüfung der zuständigen Stel-
le im April 2010 in Bad Nenndorf
statt.

1 0 B ä d e r - S p o r t - G e s u n dheit
Informationen weltweit griffbereit. Immer
gut informiert über Themen rund um die
Arbeit an Bäderbetrieben und darüber
hinaus.

http://www.schwimmeister-schulung.de
• Aktuelle Berichte zum Beruf des Fachanstell-
ten und des Meisters
• Informationen rund um die Ausbildung zum
Meister
• Hinweise auf Fortbildungsmöglichkeiten

http://schwimmmeister.foren-city.de/
• Forum zum Austausch rund um die Arbeit an
Bäderbetrieben
• Treffpunkt für Teilnehmer unserer Meister-
kurse
• Hilfeecke für Computerprobleme (auch au-
ßerhalb des Berufes)

http://traumladenwelt.blogspot.com/
Privater Blog mit den Themen:
• Computer
• Bildung
• Literatur
• Aktuellem Tagesgeschehen
Reform der Ausbildungsverordnung
g
n

für Fachangestellte
u

Einfügung des Themenbereichs „Prävention“


d

Bad Nenndorf (kmb) Der Berufsbil- feldes sollten sich an mittel- und langfris- scheidende Voraussetzung dafür, dass
l

dungsausschuss und die zuständige tigen Zielen orientieren. die Berufsgruppe der Fachangestellten
Stelle des Landes Niedersachsen haben für Bäderbetriebe nachweislich Kompe-
i

sich seit längerem für eine Reform der Auf dem Symposium des BDS am 29.10. tenz und Befähigung auf diesem Gebiet
Ausbildung für die Fachangestellten für 2009 in Köln zum Thema „Bademeister erhält, Präventionskurse durchzuführen,
B

Bäderbetriebe eingesetzt. war gestern. Perspektiven für einen Beruf die von den Krankenkassen anerkannt
Derzeit gibt es noch keine einheitlichen mit Zukunft“ hat der Leiter der nieder- werden. Diese Reformvorhaben werden
Vorstellungen über die zukünftige Aus- sächsischen zuständigen Stelle, Herr Meis jedoch nur dann eine Chance haben,
richtung des Berufsbildes auf Bundese- in einem Vortrag unter der Fragestellung wenn sie auch von den Sozialpartnern
bene. Die zuständige Stellen der Bundes- „Ist die Ausbildung zum/zur Welt Bäder- mitgetragen werden. Deshalb hat der
länder haben sich auf ihrer diesjährigen fachangestellten/e noch zeitgemäß?“ Berufsbildungsausschuss in seiner letz-
Jahrestagung im Oktober lediglich auf Die Bedeutung und Weiterentwicklung ten Sitzung einstimmig beschlossen:
folgende Eckpunkte verständigt: des Ausbildungsberufes dargelegt. Die „Der Vorsitzende des Berufsbildungs-
1. Die Ausbildung muss aufgrund Fortschreibung des Berufsbildes sollte ausschusses und die zuständige Stelle
der umfangreichen Anforderungen auf sich bei einer beabsichtigten Novellie- werden in Abstimmung und unter Betei-
drei Jahre angelegt sein. rung der Ausbildungsverordnung auf das ligung des BDS Niedersachsen gebeten,
2. Aus inhaltlichen und ökono- Thema „Prävention im Bewegungsraum mit den Sozialpartnern in Niedersachsen
mischen Gründen wird eine Stufenaus- Wasser“ konzentrieren wie mehrfach in Gespräche einzutreten, um die Vor-
bildung abgelehnt. Das Ziel ist und bleibt bekundet wurde und sogar bundesweit stellungen der niedersächsischen Sozi-
eine Allround - Ausbildung. als Beschluss der zuständigen Stellen alpartnern näher kennen zu lernen und
3. Die frühzeitige Festlegung auf (20008) bereits seinen Niederschlag um dafür zu plädieren, dass das Thema
eine Spezialisierung (FAB-Technik bzw. gefunden hat. Die Aufnahme dieses Prävention im Bewegungsraum Wasser
FAB-Animation) wird nicht für sinnvoll Punktes unter § 3i der Ausbildungsver- als weiterer Gegenstand der Ausbildung
erachtet. ordnung sowie im Ausbildungsrahmen- verbindlich in die Ausbildungsverord-
4. Die Modifikationen des Berufs- plan und im Rahmenlehrplan ist die ent- nung aufgenommen wird!“

1 2 B ä d e r - S p o r t - G e s u n dheit
Prüfungsvorbereitung zum/r
geprüften Meister/in für Bäderbetriebe
In Abstimmung mit der Landesschulbehörde Hannover bieten wir auch 2009 wieder
einen Lehrgang zum Erwerb des anerkannten Abschlusses

„Geprüfte/r Meister/in für Bäderbetriebe“


2010 / 2011
(gem. Verordnung vom 07.07.98) an.

Unsere Pluspunkte:
• Wir haben ein erfahrenes
Lehrteam, das weiß, was
Sie wissen müssen und
dies zuverlässig vermitteln
kann
• Wir setzen moderne Tech-
niken ein und schulen Sie
auch im Umgang mit die-
sen
• Das Hallenbad befindet
sich in unmittelbarer Nähe
und kann von den Kur-
steilnehmern jederzeit
genutzt werden
• Wir betreuen Sie in klei-
nen Lerngruppen indivi-
duell - natürlich auch am Wochenende und nach Feierabend

Lehrgangszeitraum: Oktober 2010 bis März 2011


Frühbucherrabatt bis 1. Mai 2010

BSG-Institut zur Aus- und Fortbildung von Bäderpersonal


Auf dem Lay 20 - 31542 Bad Nenndorf
Tel.: 05723 / 98 78 78
Mobil: 0178 / 8 18 42 88
www.schwimmmeister-schulung.de
WAZ: Zukunft der Bäder
g

Lehrschein-
n

prüfungen der Angebot anpassen


u

DLRG für Auszu- Leitartikel von Frank Preuß


bildende werden
d

Essen (ots) - Wer ein Schwimmbad unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten betrach-


tet, der darf erst gar nicht das Wasser einlassen: Bäder werden immer ein Zuschuss-
attraktiver!
l

geschäft bleiben. Logisch, dass die Frage in Zeiten klammer Kassen gerade im Revier
immer lauten wird: Wollen wir uns das leisten? Es stimmt ja, dass der Gesetzgeber
i

Bad Nendorf. Die DLRG hat mit Wir- Bäder nicht in den Pflichtenkatalog geschrieben hat. Aber was wäre eine Stadt, böte
B

kung zum 1. Januar 2010 ihre Prü- sie ihren Bürgern nur noch an, was sie unbedingt muss? Wer wollte in ihr leben, wenn
fungsordnung verändert. Zukünftig er nicht müsste? Wer Bäder schließt, darf sich zudem nicht wundern, wenn immer
gibt es zwei Ausbilderlizenzen, den weniger Kinder das Schwimmen lernen. Bäder erfüllen gesellschaftliche Aufgaben.
„Ausbilder Schwimmen“ sowie den Gleichwohl kann diese Erkenntnis nicht der Freibrief dafür sein, einfach so weiterzu-
„Ausbilder Rettungsschwimmen“. machen. Zuschüsse müssen auch an Perspektiven gekoppelt sein. Sinkt die Nachfra-
Für die Auszubildenden im Bäder- ge erheblich, muss man auch den Stöpsel ziehen dürfen. Der verengte Blick auf das
wesen heißt dies, dass sie zukünf- Geschehen innerhalb der Stadt muss geweitet werden: Das nächste Bad ist vielleicht
tig lediglich den Bereich Rettungs- 500 Meter hinter der Ortsgrenze. Und sicher reicht es nicht aus, nur mit der ollen
schwimmen ablegen müssen, um 25-Meter-Bahn punkten zu wollen. Bäder müssen Schwerpunkte setzen, ihr Angebot
die Ausbilderlizenz im Rahmen ihrer anpassen. Nur so können sie Erfolg haben.
Ausbildung zu erwerben.
Diese Regelung gilt bereits für die
nächsten Prüfungen im Frühjahr
2010 in Zeven für die Berufsschulen
Osnabrück und Zeven. Mobbing -
wie können Sie sich wehren?
München (ots) - Schikane am Arbeits- hat viele Gesichter und ist deshalb oft
platz: Schätzungsweise eine Million Be- schwierig zu erkennen.
rufstätige in Deutschland leiden unter „Fühlen Sie sich ungerecht behandelt,
Mobbing - mit beträchtlichen Folgen. führen Sie unbedingt ein Mobbing-Tage-
Viele Betroffene erkranken, einige sogar buch“, rät Margit Böhme. „Der Gemobbte
bis zur Berufsunfähigkeit. „Reagieren Sie sollte die Vorgänge exakt festhalten, am
frühzeitig, wenn Sie später nicht als Ver- besten mit genauer Zeit, Zeugen und
lierer im Kampf um den Job dastehen Sachverhalt.“ Dies hilft, die eigene Situ-
wollen“, warnt Dr. Margit Böhme, Autorin ation besser zu analysieren und leistet
des neuen Ratgebers „Mobbing“ aus der wertvolle Hilfe bei einer möglichen spä-
Reihe Beck kompakt (Verlag C.H.Beck). teren Durchsetzung von Ansprüchen wie
„Gerade bei knappen Stellen versuchen Schmerzensgeld oder einer Abfindung.
Kollegen und Chefs gerne, ihre Interessen Aber soweit muss es nicht kommen. „In-
auf Kosten anderer in der Firma durchzu- formieren Sie rechtzeitig Ihren Vorge-
setzen. Arbeitsrechtlerin Margit Böhme setzten oder gehen Sie zum Betriebsrat“,
zeigt auf, wie sich Betroffene gegen An- empfiehlt die Expertin. Beratungsstel-
Fortbildungen feindungen im Job wehren können. len leisten ebenfalls Hilfe. Auch das Ge-
nach GUV R 1/111 Doch was ist Mobbing überhaupt? „Der
Begriff kommt aus dem Englischen und
spräch mit einem Kollegen kann hilfreich
sein. „Bitten Sie einen vertrauten Kolle-
bedeutet: jemanden bedrängen oder gen, den Mobber gemeinsam mit ande-
Bad Nendorf. Das BSG-Insititut bie- anpöbeln“, erklärt die Juristin. „Ziel von ren Mitarbeitern zur Rede zu stellen. Aus
tet auch 2010 wieder Tages-Semi- Mobbing ist es, sein Opfer mit Psycho- Angst, selbst ausgegrenzt zu werden,
nare zum Nachweis der Rettungsfä- terror aus dem Betrieb zu ekeln.“ Ein wird der Mobber häufig sein Verhalten
higkeit nach GUV R 1/111 an. Diese vorübergehend schlechtes Betriebskli- abstellen“, sagt die Autorin. Wichtig ist,
Seminare werden auf Wunsch auch ma oder die Stinke-Laune des Kollegen die Negativ-Spirale zu durchbrechen.
als Inhouse Seminare vor Ort ange- sind dabei aber nicht gemeint. Plötzlich Von dem Versuch, die Situation auszu-
boten. Weitere Informationen gibt es verstummende Gespräche im Büro, das halten, rät die Juristin Margit Böhme
unter: www.schwimmmeister-schu- unerklärliche Verschwinden von Doku- dringend ab: „Der Mobber wird sein Ver-
lung.de menten aus dem PC oder Lästereien auf gnügen an den Schikanen nicht verlieren
dem Gang hingegen sind typische Mob- - im Gegenteil: Es kommt mit der Zeit im-
bing-Verhaltensmuster. Aber: Mobbing mer schlimmer...“

1 4 B ä d e r - S p o r t - G e s u n dheit
Keine
Angst vor AED
und Sauerstoff
Seminarangebote für Angestellte in Bäderbetrieben

Informationen zu unseren Angeboten erhalten Sie unter der Adresse:


BSG-Institut zur Aus- und Fortbildung von Bäderpersonal
Auf dem Lay 20, 31542 Bad Nenndorf
oder im Internet unter:
www.schwimmmeister-schulung.de
schwimmmeister@online.de
n
i
z
a
g
a
M

45% der Schüler können an


Grundschule nicht sicher sc

Bad Nenndorf: Die Deutsche Lebens-Rettungs-Ge- ben sich die Kultusminister der Länder
seit 1978 auf ein gemeinsames Angebot
sellschaft (DLRG) hat jetzt neue Ergebnisse über die mit gleichen Prüfungsinhalten verstän-
Schwimmfähigkeit der Grundschülerinnen und Grund- digt: Die Deutsche Prüfungsordnung
Schwimmen, Retten und Tauchen. Diese
schüler in Deutschland bekannt gegeben, die die DLRG wurde erst 2002 von der Sportkommis-
und die DLRG-Jugend von Mai bis Juli im Rahmen einer sion erneuert. Wir brauchen dringend
eine bundesweite Harmonisierung der
standardisierten Befragung der Schulleiter oder für den Schwimmausbildung auf höherem Ni-
Sport verantwortlichen Lehrer erhoben haben. veau. An Ende der Grundschule sollte
jede Schülerin und jeder Schüler min-
destens das Deutsche Jugendschwimm-
Danach haben 77% der Grundschüler sind sehr uneinheitlich und weisen eine abzeichen in Bronze besitzen“.
am Ende der vierten Klasse eine See- große Bandbreite auf. Mit 71,5% Schü- Leicht veränderte Ergebnisse zeigen die
pferdchenprüfung absolviert. Nur 55% lerinnen und Schülern, die das Jugend- Bundesländer bei der Seepferdchenprü-
erwarben das Jugendschwimmabzei- schwimmabzeichen Bronze erworben fung, die einen Ausbildungsstand doku-
chen in Bronze. Letzteres betrachtet die haben, schneidet Niedersachsen am Bes- mentiert, der für erste Fähigkeiten der
DLRG allerdings als Mindestanforderung ten ab, gefolgt von Schleswig-Holstein Wassergewöhnung und –bewältigung
für einen sicheren Schwimmer. mit 59,5%. Auf dem dritten und vierten steht, aber noch nicht für eine Schwimm-
„Wir müssen feststellen, dass 45% der Platz folgen Hessen mit 58,2% und Nor- prüfung: Am besten schneidet das Bun-
Schülerinnen und Schüler am Ende der drhein-Westfalen mit 56,1%. Alle ande- desland Hessen mit knapp 86,8% ab. Auf
Grundschulzeit keine sicheren Schwim- ren teilnehmenden Bundesländer liegen den nächsten Plätzen folgen Niedersach-
mer sind. Das sind noch mehr Nicht- unterhalb des Bundesdurchschnitts. Im sen (82,8%) und Nordrhein-Westfalen
schwimmer und unsichere Schwimm- Umkehrschluss sagen die Ergebnisse: mit 82,5%.
anfänger, als wir erwartet haben“, sieht Die relative Zahl der Nichtschwimmer
Jochen Brünger, DLRG-Vizepräsident oder unsicheren Schwimmanfänger liegt Nur sechs Bundesländer kommen auf
und Leiter des Projektes, im Ergebnis also zwischen 28,5% und 62,6%. Ergebnisse oberhalb des Bundesdurch-
eine klare negative Entwicklung. Dazu Jochen Brünger: „Die regionalen schnitts von 77%.
Die Ergebnisse in den Bundesländern Unterschiede sind sehr groß. Dabei ha- Auf die Frage: Wie hat sich nach Ihrer Ein-

1 6 B ä d e r - S p o r t - G e s u n dheit
Erste-Hilfe-

M
Die Antworten der Schulen bestätigen,
dass fehlende Schwimmhallen, der zeit-
Ausbildung für den

a
liche Aufwand für den Transport der
Schülerinnen und Schüler und eine nicht Führerschein

g
ausreichende Anzahl qualifizierter Lehr-
kräfte einen gewichtigen Einfluss auf die
Bad Nenndorf. (DLRG) Die Deutsche

a
Nichterteilung von Schwimmunterricht
Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG)
oder reduzierte Angebote haben.
kann ab sofort Führerscheinbewerber in

z
An 86,4 % der Schulen wird Schwim-
der Ersten Hilfe und in lebensrettenden
men unterrichtet, 11,6% bieten keinen

i
Sofortmaßnahmen am Unfallort nie-
Schwimmunterricht an. Auf die Frage:
dersachsenweit ausbilden.
Warum wird kein Schwimmunterricht

n
Nach einer Bewerbung des DLRG-Lan-
erteilt, lauteten die Antworten: Es steht
desverbandes beim zuständigen Wirt-
kein Schwimmbad zu Verfügung, der
schaftsministerium in Hannover ist die
Transport der Schüler dauert zu lan-
Anerkennung jetzt durch die Fahrerlaub-
ge, es fehlen Lehrer, die Schwimmen
nisbehörde der Stadt Hannover ausge-
unterrichten dürfen und der Transport
sprochen worden.
der Schüler ist zu teuer. Bei dieser Frage
Bis zum jetzigen Zeitpunkt mussten sich
waren Mehrfachnennungen möglich. In
die DLRG-Ortsgruppen in Niedersachsen
zwei Dritteln des Schulschwimmunter-
jährlich bei ihren zuständigen Führer-
richtes ist die Anzahl der Schüler größer

n Ende der
scheinstellen der Städte und Landkreise
als 15. Ausbildungsangebote finden im
Bundesdurchschnitt in allen vier Grund-
schulklassen statt, die Mehrzahl bietet

chwimmen
Schwimmunterricht aber erst in der drit-
ten und vierten Klasse an.

An der nicht repräsentativen Umfrage


haben sich 1.200 Primarschulen beteili-
gt, das sind 7,2% aller Grundschulen in
Deutschland. Da die Verteilung der Um-
fragen auf die Bundesländer ungleich
gewichtet war, sind diese Ergebnisse
schätzung die Schwimmfähigkeit entwi- als Trends zu betrachten, aufgrund der
bewerben, damit diese Ausbildungstä-
ckelt, sagten nur 18% der Schulleiter und Menge der eingegangenen Fragebögen
tigkeit ausgeübt und anerkannt wurde.
Sportfachlehrer, ist besser geworden, allerdings mit hoher Aussagekraft.
Die DLRG ist bereits über Jahre hinweg
38,8% sagten ist gleich geblieben und
Mitglied in der Bundesarbeitsgemein-
35,6% meinen, sie ist schlechter gewor-
schaft Erste Hilfe (BAGEH) und arbeitet
den.
auch seit dieser Zeit bereits nach deren
Grundsätzen. Zur BAGEH gehören neben
der DLRG:
* Deutsches Rotes Kreuz e.V.
* Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
* Malteser Hilfsdienst e.V.
* Arbeiter-Samariter-Bund.
Die DLRG wird ab sofort im § 68 der Fahr-
erlaubnis-Verordnung (FeV) genannt.
Führerscheinneulinge, aber auch Führer-
scheinbewerber zum Lkw-Führerschein
der Klasse CE können sich ab sofort bei
ihrer zuständigen DLRG-Ortsgruppe er-
kundigen, ob diese Kurse in der Ersten
Hilfe für Führerscheinbewerber anbie-
ten.
In Niedersachsen gibt es um die 300
DLRG-Gliederungen.
Unbenommen von dieser Regelung
wird auch weiterhin das DLRG-Rettungs-
schwimmabzeichen in der Stufe Silber
für die Führerscheinausbildung als Erste-
Hilfe-Nachweis anerkannt.

4-2 009 17
Literaturkritik:
n
i

Der Körper des Menschen -


z
a

Bad Nenndorf. (re) In der letzten Ausga- auch noch einmal im Rahmen eines Glos- gen und deren Behandlung jedoch weit
g

be von Bäder-Sport-Gesundheit stellten sar zusammengefasst. gehend außen vor lässt kann man es
wir die neue LPN-Reihe des S&K Verlages Zusammen mit der sehr guten Bebilde- natürlich nicht direkt mit den typischen
a

vor und in diesem Rahmen auch den neu rung der einzelnen Themen ermöglicht Lehrbüchern für Fachangestellte und
erschienene Band „Anatomie“. Insbe- dies einen schnellen Einstieg in das je- Meister vergleichen und darum kann es
M

sondere für die Prüfung zum Geprüften weils gewünschte Thema. selbstverständlich nur als ergänzende
Meister für Bäderbetriebe kann das Buch So heißt es zum Beispiel zum Einstieg in Literatur für das Fach Schwimm- und
zur erfolgreichen Vorbereitung einge- das Kapitel über Gestalt und Lage des Rettungslehre eingesetzt werden. Insbe-
setzt werden. Einen weiteren Titel, der in Herzens: „Das Herz ist ein muskuläres sondere Prüfungsanwärter, die gezwun-
der Prüfungsvorbereitung gute Dienste Hohlorgan und liegt in einem Binde- gen sind allein zu lernen und mit den
leisten kann stammt aus dem Thieme gewebsraum (Mediastinum) zwischen Beschreibungen in der Schuleliteratur
Verlag. „Der Körper des Menschen - Eine Wirbelsäule und Brustbein. Es wird voll- nicht immer zufrieden sind, finden in
Einführung in Bau und Funktion“ von ständig von einem Herzbeutel (Perikard) „Der Körper des Menschen“ eine leicht
Adolf Faller und Michael Schünke ist umhüllt, der sich zwischen Brustfell- verständliche Hilfe. Der Einsatz des
inzwischen schon in der 15. Auflage er- höhlen (Pleurahöhlen), dem Zwerchfell Buches für die Prüfungsvorbereitung
schienen. (Diaphragma) und den großen Gefäßen setzt allerdings voraus, dass man sich bei
Eigentlich richten sich die 15 Kapiteln ausspannt.“ der Lektüre auf die wirklich für den Beruf
vorwiegend an medizinisches Fachperso- Da sich das Buch von Faller und Schün- relevanten Kapitel beziehungsweise Un-
nal und natürlich weniger an Angestellte ke ausschließlich mit dem Körper des terkapitel beschränkt. Niedermolekulare
für Bäderbetriebe oder Schwimmmeis- Menschen beschäftigt, Funktionsstörun- Plasmabestandteile dürften da genauso
ter. Doch in Anbetracht wenig interessieren, wie die
der zum Teil sehr spezia- Blutkörperchensenkungs-
lisierten Prüfungsfragen geschwindigkeit.
in der Fachangestellten Ergänzt wird „Der Körper des
und Meisterausbildung Menschen“ durch vier groß-
bietet „Der Körper des formatige Poster die vor-
Menschen“ ein optima- ne und hinten in den Um-
les Nachschlagewerk für schlag eingefügt sind. Dabei
vertiefende Recherche zu handelt es sich um Poster
einem Prüfungsthema. Ins- des menschlichen Skeletts
besondere die Kapitel über einOberflächenrelief und tas
die Biologie der Zelle, den tbare Knochenpunkte, wich-
Bewegungsapparates, Herz tige Arterien und Venen des
und Gefäßsystem und das Körperkreislaufs und das pe-
Atmungssystem leisten bei riphere Nervensystem.
der Prüfungsvorbereitung
gute Dienste. Nichtsdes- Adolf Faller, Michael
totrotz dringen viele Texte Schünke
für den Beruf des Fachan- Der Körper des Menschen
gestellten oder Meisters Einführung in Bau und
deutlich zu tief in die Ma- Funktion
terie ein. Dabei bleiben die Unter Mitarbeit von Gab-
Texte aber immer auch für riele Schünke
den Laien gut verständlich.
In der Regel wird in den je- 15. Aufl. 2008
weiligen Kapiteln zunächst 830 S., 340 Abb., kart.
das deutsche Wort benutzt Thieme Verlag
und der lateinische Fach- ISBN: 9783133297158
begriff dann in Klammern € 27,95
genannt. Später kann es
dann allerdings vorkom- „Der Körper des Menschen“
men, dass im weiteren Text steht zum gleichen Preis
nur noch die lateinische auch als E-Book im PDF-For-
Bezeichnung benutzt wird. mat auf den Seiten des Thie-
Die wichtigsten Begriffe me Verlags zum Download
sind jedoch im Anhang bereit.

1 8 B ä d e r - S p o r t - G e s u n dheit
DLRG will Küsten von Nord-

Aus den Verbänden


und Ostsee noch sicherer machen
Bundesverband übernimmt Gesamtorganisation des ZWRD
Bad Nenndorf/Hamburg (ots) - Der stellung der Ausstattung und den Be- Information der Badegäste bei“, erläutert
Bundesverband der Deutschen Lebens- trieb von Wasserrettungstationen orga- der DLRG-Präsident die Veränderungen.
Rettungs-Gesellschaft (DLRG) über- nisieren wird.
nimmt ab 2010 die Gesamtorganisation „Mit diesem Konzept wollen wir die Si- Durch diesen Vertrag werden die bishe-
des Zentralen Wasserrettungsdienstes cherheit der Urlauber an den Stränden rigen Strukturen des Wasserrettungs-
Küste (ZWRD-K). Die Präsidenten der be- von Nord- und Ostsee weiter verbessern. dienstes Küste der DLRG-Landesver-
teiligten DLRG-Landesverbände Bremen, Der Wasserrettungsdienst bleibt dabei bände Mecklenburg-Vorpommern,
Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, weiterhin eine ehrenamtliche Aufgabe Niedersachsen und Schleswig-Holstein
Niedersachsen und Schleswig-Holstein der DLRG. Um die Zusammenarbeit mit zusammengeführt. Die Landesverbän-
unterzeichneten Anfang Juli in Hamburg den Gemeinden und Kurverwaltungen de werden unter der Leitung des DLRG-
einen Vertrag mit dem Bundesverband zu optimieren und das erweiterte An- Bundesverbandes aber weiter wichtige
der DLRG, vertreten durch den Präsi- gebot umzusetzen, werden zukünftig Aufgaben übernehmen, wie die Akquisi-
denten Dr. Klaus Wilkens. Abschnittsleiter die Rettungsschwimmer tion und Betreuung von Badestellen und
regional unterstützen. Ein zentraler As- Wachgebieten sowie die Kontakte zu
Im Bundeszentrum der DLRG in Bad pekt des neuen Konzeptes ist die Durch- den Kurverwaltungen, die fachdienstli-
Nenndorf wird ein Zweckbetrieb ZWRD- führung von Gefahrenanalysen (Risk che Aufsicht über die Wasserrettungssta-
K eingerichtet, der zukünftig die Bewer- Assessments) an den Badestellen. Diese tionen in ihrem Bereich und die Überprü-
bungen und den Einsatz von Rettungs- internationalen Gutachten mit dem Zer- fung der Einhaltung der Bedingungen
schwimmerinnen und -schwimmern, tifikat „Lifeguarded Beach/Bewachter für das Zertifikat „Lifeguarded Beach/Be-
deren Qualifizierung sowie die Bereit- Strand“ tragen zu mehr Sicherheit und wachter Strand“.

4-2 008 19
Erste Hilfe bei Herzinfarkt:
i t
h e

Jede Sekunde zählt


e s u n d

Bei einem Verdacht auf Herzinfarkt wür- unter Quellenangabe: „obs/TK Techniker dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke
den sechs von zehn Befragten den Be- Krankenkasse“ unter Angabe folgender Quelle honorar-
troffenen ruhig hinlegen und seine Bei- PreviewDetailsSpeichern frei: „Foto: Techniker Krankenkasse“. Die
ne hoch lagern. Genau das würde den Bei einem Verdacht auf Herzinfarkt wür- Verwendung dieses Bildes ist für redakti-
lebensbedrohlichen Zustand noch ver- den sechs von zehn Befragten den ... Bei onelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte
G

schlimmern oder zum Tod führen. Das einem Verdacht auf Herzinfarkt würden unter Quellenangabe: „obs/TK Techniker
ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage sechs von zehn Befragten den Betrof- Krankenkasse“
des Meinungsforschungsinstituts Forsa fenen ruhig hinlegen und seine Beine Bei einem Verdacht auf Herzinfarkt wür-
im Auftrag der Techniker Krankenkasse hoch lagern. Genau das würde den le- den sechs von zehn Befragten den ...
(TK). Im Falle eines Herzinfarktes sollte bensbedrohlichen Zustand noch ver-
man genau das Gegenteil tun: Der Pa- schlimmern oder zum Tod führen. Das Hamburg (ots) - Bei einem Verdacht auf
tient sollte bequem und mit erhöhtem ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage Herzinfarkt würden sechs von zehn Be-
Oberkörper gelagert werden. Weiterer des Meinungsforschungsinstituts Forsa fragten den Betroffenen ruhig hinlegen
Text über ots, www.presse-portal.de und im Auftrag der Techniker Krankenkasse und versuchen, seine Beine hoch zu la-
www.presse.tk-online.de. Dort können (TK). Im Falle eines Herzinfarktes sollte gern. Genau das wäre fatal und würde
auch weitere Fotomotive kostenlos her- man genau das Gegenteil tun: Der Pa- den lebensbedrohlichen Zustand noch
untergeladen werden. Die Verwendung tient sollte bequem und mit erhöhtem verschlimmern oder zum Tod führen. Das
dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke Oberkörper gelagert werden. Weiterer ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage
unter Angabe folgender Quelle honorar- Text über ots, www.presse-portal.de und des Meinungsforschungsinstituts Forsa
frei: „Foto: Techniker Krankenkasse“. Die www.presse.tk-online.de. Dort können im Auftrag der Techniker Krankenkasse
Verwendung dieses Bildes ist für redakti- auch weitere Fotomotive kostenlos her- (TK). Im Falle eines Herzinfarktes sollte
onelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte untergeladen werden. Die Verwendung man genau das Gegenteil tun: „Ist der Pa-

2 0 B ä d e r - S p o r t - G e s u n dheit
Dem Krebs davonlaufen

G
Männer, die sich regelmäßig sportlich betä-

e s u n d
tient bei Bewusstsein, sollte er bequem
und mit erhöhtem Oberkörper gelagert
werden. So wird das Herz entlastet“, sagt
Maria Schwormstedt, Medizinerin bei der
tigen, bekommen seltener Krebs
TK. Dieses würden weniger als ein Drittel Baierbrunn (ots) - Bereits eine halbe Stunde Sport pro Tag senkt das Krebsrisiko bei
aller Befragten tun. Männern. Das zeigte eine Untersuchung von Wissenschaftlern um Jari Laukkanen
von der Universität Kuopio (Finnland), über die die „Apotheken Umschau“ berichtet.
Zehn bis zwölf Minuten dauert es bun- An der Studie nahmen 2560 Männer teil, deren sportliche Aktivitäten ein Jahr lang

h e
desweit im Durchschnitt, bis der Not- erfasst wurden. Bei einer Nachuntersuchung 17 Jahre später waren 181 von ihnen
arzt da ist. Zehn bis zwölf Minuten, in an Krebs gestorben. Studienteilnehmer, die regelmäßig Sport trieben, wiesen die ge-
denen man als Ersthelfer durch wenige ringste Sterblichkeit auf. Am stärksten sank das Risiko für Lungen- und Darmkrebs.

i
Sofortmaßnahmen Leben retten - oder

t
im schlimmsten Fall durch bloßes Zu-
schauen oder lebensbedrohliche Hand-
griffe einen Hilfebedürftigen sterben las-
Aufgeklärte Frauen
sen kann. Laut Umfrage weiß fast jeder Vor allem Frauen nehmen Informationen
Zweite überhaupt nicht, was zu tun ist,
wenn jemand einen Herzinfarkt erleidet. über den Schlaganfall ernst
Trotzdem würde er irgendwie versuchen
zu helfen. Jeder Dritte würde einen Arzt Baierbrunn (ots) - Schriftliche Aufklärungskampagnen zum Thema Schlaganfall
rufen und selbst gar nichts tun - aus der fruchten vornehmlich bei Frauen. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung von
Angst heraus, etwas falsch zu machen. Ärzten der Berliner Charité an 75000 Bürgerinnen und Bürgern. Die Mediziner woll-
Nur jeder Fünfte gibt an, Bescheid zu ten wissen, ob Aufklärungskampagen tatsächlich erfolgreich sind. Deren Ziel ist, dass
wissen. Betroffene die Zeichen für einen Schlaganfall richtig bewerten und möglichst schnell
eine Klinik aufsuchen. Wie die „Apotheken Umschau“ berichtet, kamen informierte
Wie kann man beim Herzinfarkt Erste Schlaganfall-Patientinnen wesentlich schneller in ein Krankenhaus als nicht infor-
Hilfe leisten? -Sofort den Rettungsdienst mierte. Bei Männern dagegen zeigte die Kampagne keine nennenswerte Wirkung.
unter dem Notruf 112 rufen! -Wenn mög-
lich, einen zweiten Helfer hinzuholen.
-Bis zum Eintreffen des Notarztes muss
Dem Alter davon schwimmen
das Herz entlastet werden. Dazu den Ausdauertraining wirkt schützend bis in die
Patienten mit erhöhtem Oberkörper la-
gern: Ein Teil des Blutes versackt in den Zellen hinein
Beinen und entlastet so den Herz- und
Lungenkreislauf. Den Betroffenen auf Baierbrunn (ots) - Dass Sport sich positiv auf die Gesundheit auswirkt, belegen viele
einen Stuhl mit Rückenlehne und Arm- Studien. Nun zeigte eine Untersuchung der Universitäten von Homburg und Saar-
stützen setzen. Ist dies nicht möglich, ihn brücken, dass intensives Ausdauertraining den Alterungsprozess bestimmter Zelle
auf den Boden setzen und an eine Wand verzögert, berichtet die „Apotheken Umschau“. Unter anderem wirkt es sich auf die
anlehnen. -Kragen, Gürtel und andere sogenannten Telomere der weißen Blutkörperchen aus. Telomere sind die Endstücke
enge Kleidungsstücke lösen. -Für frische der Chromosomen. Sie werden bei jeder Zellteilung kürzer, bis sie schließlich nicht
Luft und Ruhe in der Umgebung des Pa- mehr funktionieren und die Zelle zugrunde geht. Ausdauertraining scheint dazu bei-
tienten sorgen. -Verliert ein Patient das zutragen, dass die Telomere besser vor dem Abbau geschützt sind und die Zellen
Bewusstsein, atmet ungewöhnlich oder langsamer altern.
gar nicht mehr, muss er auf den Rücken
gelegt und beatmet werden. Zeigt er da-
bei keine Lebenszeichen mehr, mit der
klassischen Herzmassage beginnen. -Die
ganze Zeit bis zum Eintreffen des Arztes
beim Betroffenen bleiben und, wenn er
bei Bewusstsein ist, beruhigend auf ihn
einreden, da der Schmerz Todesangst
auslösen kann.
Weitere Informationen gibt es unter
www.tk-online.de in der Rubrik „Medi-
zin & Gesundheit“ unter dem Stichwort
„Behandeln“. Wer ganz sicher sein will,
sollte seine Kenntnisse und Fertigkeiten
in einem Erste-Hilfe-Kurs vertiefen - etwa
bei den großen Hilfsorganisationen wie
dem Deutschen Roten Kreuz oder der Jo-
hanniter-Unfall-Hilfe.

4-2 009 21
Aus den Ver vänden

2 2 B ä d e r - S p o r t - G e s u n dheit