Sie sind auf Seite 1von 5

April 2010 de es wichtig, schon jetzt auf Anregung eine parlamentari-

Sehr geehrte Damen und Her- die Bedeutung des Geschwa- sche Initiative starten.
ren, ders für unsere Region hinzu- Sollten Sie sich Fragen, warum
weisen. Das habe ich unter in diesem wie in den vergange-
liebe Leserinnen und Leser,
anderem mit einer Anfrage an nen Berichten aus Berlin nur
liebe Freunde, das Verteidigungsministerium wenig über konkrete Gesetzes-
getan. Mehr dazu im aktuellen vorhaben der schwarz-gelben
nach der Osterpause erreichten Bericht aus Berlin. Regierung berichtet wird, lau-
mich aus dem Wahlkreis beun- Bedenklich stimmten mich tet die Antwort: Weil es kaum
ruhigende Nachrichten. Im auch die Zeitungsmeldungen welche gibt. Bisher hat die Ko-
Jagdgeschwader Wittmund zum Ausbau der Bahnstrecke alition nicht mehr als eine
wurden bis auf Weiteres alle Oldenburg-Wilhelmshaven. Hand voll Gesetze verabschie-
Bauarbeiten gestoppt. Der Auch hier hat Verkehrsminis- det. Dafür hat die SPD-
Grund ist eine allgemeine Wirt- ter Ramsauer Zeitungsmel- Fraktion drei wichtige Anträge
schaftlichkeitsüberprüfung aller dungen zurückgewiesen, wo- im Bereich Arbeit eingebracht,
Luftwaffenstandorte. Außer- nach die Strecke erst bis 2017 die ich in diesem Bericht aus
dem sollen vor allen weiteren voll ausgebaut sein soll. Das Berlin näher vorstelle.
Baumaßnahmen die Ergebnisse bringt uns aber in der Sache
der Anfang April eingesetzten nicht weiter. Wir brauchen
Bundeswehr-Struktur- Ihre
endlich ein klares Bekenntnis
kommission abgewartet wer- von Bund und Bahn zum
den. Zwar bestreitet die Luft- rechtzeitigen Ausbau der Stre-
waffe, dass damit schon eine cke, also zur Inbetriebnahme
Entscheidung über die Zukunft des JadeWeserPorts. Auch
des Luftwaffen-Standorts Witt- dazu wird die SPD-
mund gefallen ist. Aber ich fin- Bundestagsfraktion auf meine

Inhalt
Arbeit III: Steuerfreie Zuschläge für Schichtarbeit
erhalten Seite 3

Vor Ort I: Klares Votum für Wittmund gefordert


Arbeit I: Für einen gesetzlichen Mindestlohn
Seite 3
Seite 2

Vor Ort II: JadeWeserPort braucht pünktliche


Arbeit II: Bessere Bedingungen für Kurzarbeit
Schienenanbindung Seite 4
Seite 2

SEITE 1 Karin Evers-Meyer


Bericht aus Berlin April 2010

ARBEIT I: FÜR EINEN Mit unserem Antrag „Beschäftigte vor Arbeitslosig-


„Gesetzlichen Mindestlohn keit schützen - Konditionen für
GESETZLICHEN MIN- einführen - Armutslöhne ver- Kurzarbeit verbessern" ab-
DESTLOHN hindern“ setzen wir uns für ei- schließend im Bundestag be-
Niedriglohnbeschäftigung hat nen flächendeckenden gesetz- raten. Ein drastischer Anstieg
in Deutschland seit Mitte der lichen Mindestlohn ein. Mit ei- d e r A rb e it s lo s i g k e i t in
1990er Jahre deutlich zuge- nem gesetzlichen Mindestlohn Deutschland infolge der Fi-
nommen. Niedriglohn betrifft gäbe es gerechtere Lohn- und nanzkrise konnte vor allem
nicht nur Teilzeitbeschäftigte, Arbeitsbedingungen in durch die Kurzarbeit verhindert
auch unter den Vollzeitbe- Deutschland. werden. Die OECD hat ande-
schäftigten arbeitet inzwischen Ein gesetzlicher Mindestlohn ren Staaten empfohlen, die
jede/r Siebte für einen Niedrig- in Deutschland muss existenz- Regelung zu übernehmen.
lohn. Ein einheitlicher gesetzli- sichernd sein. Über die Höhe Auch Deutschland muss vor
cher Mindestlohn ist notwen- eines gesetzlichen Mindestloh- dem Hintergrund der Arbeits-
dig, um das Lohnniveau nach nes sollte nicht das Parlament marktprognosen an dem In-
unten zu begrenzen. Er ist ins- entscheiden. Im Einverneh- strument der Kurzarbeit fest-
besondere wichtig für Berei- men mit den Tarifparteien ist halten. Die Aussichten für
che, in denen die Tarifver- eine unabhängige Kommission 2010 und darüber hinaus zei-
tragsparteien nicht präsent einzusetzen. Diese soll regel- gen deutlich, dass Kurzarbeit
oder zu schwach sind, um an- mäßig über die Einkommens- auch weiterhin ein Hauptele-
gemessene Löhne zu verein- entwicklung im unteren Be- ment der aktiven Arbeitsmarkt-
baren. reich berichten und eine Emp- politik in Deutschland sein
fehlung aussprechen. Die end- muss.
gültige Festsetzung des Min- Die schwarz-gelbe Bundesre-
destlohnes soll dann durch gierung hat bereits Einschrän-
das Arbeitsministerium erfol- kungen bei der Kurzarbeit vor-
gen. genommen, die das Interesse
bei den Unternehmen spürbar
zurückführen werden. Seit
ARBEIT II: BESSERE dem 1. Januar 2010 ist der
B EDINGUNGEN FÜR Bezug von Kurzarbeitergeld
KURZARBEIT auf 18 Monate begrenzt. Wir
fordern stattdessen, das Kurz-
Wir wollen eines der erfolg- arbeitergeld auf 36 Monate
reichsten arbeitsmarktpoliti- auszudehnen. Damit ließe sich
schen Instrumente der letzten ein spürbarer Anstieg der Ar-
Bundesregierung gegen die beitslosenzahlen vermeiden
Auswirkungen der Finanz- und und die Kurzarbeit finanziell
Wirtschaftskrise fortführen und attraktiv für die Arbeitgeber
ergänzen: die Kurzarbeit. Hier- halten. Die Sozialbeiträge sol-
zu wurde im April unser Antrag
SEITE 2 Karin Evers-Meyer
Bericht aus Berlin April 2010

len nach dem Willen der Bun- tige Zusicherung zu geben, insgesamt über zwei Milliarden
desregierung ab 2011 von den dass die Steuerfreiheit der Zu- Euro zur Folge.
Arbeitgebern getragen wer- schläge für Sonntags-, Feier- Besondere Brisanz erhält die-
den. Die finanzielle Belastung tags- und Nachtarbeit erhalten se Forderung durch die Steu-
für die Unternehmen in der bleibt. erpolitik der schwarz-gelben
Krise wird so spürbar steigen. Koalition. In der Vergangen-
Wir wollen weiterhin die Kos- heit haben sich CDU, CSU
tenübernahme durch die Bun- und FDP immer wieder für die
desagentur für Arbeit, um die- Streichung der Steuerfreiheit
se Betriebe zu stützen. der Zuschläge für Sonntags-,
Ferner wollten wir folgende Feiertags- und Nachtzuschlä-
Regelungen verlängern: ge ausgesprochen. Die FDP
1) Erleichterter Zugang zum hat bei ihrem in der letzten
Kurzarbeitergeld (Nachweis Woche vorgestellten Konzept
Entgeltausfall von mehr als 10 erneut angekündigt, Steuer-
Prozent). vergünstigungen in der Breite
abzubauen. Dazu gehört dann
2) Kein Abbau der Arbeitszeit-
auch eine der wichtigsten
konten vor Bezug von Kurzar-
Steuervergünstigungen für Ar-
beitergeld.
beitnehmer, nämlich die Steu-
3) Die Möglichkeit für Zeitar- erfreiheit der Sonntags-, Feier-
beitsfirmen, mit ihren Leih-/ tags- und Nachtzuschläge.
Zeitarbeitern Kurzarbeit zu Bei der Frage, wie Steuersen- Wird die Steuerfreiheit gestri-
vereinbaren. kungen in Zeiten hoher Ver- chen oder eingeschränkt,
schuldung zu bezahlen sind, müssen Schichtarbeiter, Kran-
wird immer wieder die Strei- kenschwestern und Polizisten
ARBEIT III: STEUER-
chung der Steuerfreiheit der die Steuergeschenke für Gut-
FREIE ZUSCHLÄGE FÜR Sonn- und Feiertags- sowie verdiener bezahlen, wie auch
SCHICHTARBEIT ERHAL- der Nachtzuschläge ins Ge- die Grafik links zeigt.
spräch gebracht. Eine solche
TEN
Forderung richtet sich vor al-
Der Bundestag hat im April lem gegen die Arbeitnehmerin- VOR ORT I: KLARES
abschließend über unseren nen und Arbeitnehmer, die un- VOTUM FÜR WITTMUND
Antrag „Steuerfreiheit von Zu- ter erschwerten Bedingungen
GEFORDERT
schlägen für Sonntags,- Feier- Schicht- und Wochenendarbeit
tags- und Nachtarbeit erhal- leisten müssen. Eine Strei- In einem Gespräch mit dem
ten“ beraten. Darin fordern wir chung der Steuerfreiheit der Inspekteur der Luftwaffe habe
die Bundesregierung auf, auf Zuschläge hätte für weite Teile ich mich über den Baustopp
ungedeckte Steuersenkungen der Beschäftigten empfindliche beim Jagdgeschwader Witt-
zu verzichten und eine eindeu- Einkommenseinbußen von mund informiert. Die Lage ist

SEITE 3 Karin Evers-Meyer


Bericht aus Berlin April 2010

ernst. Wir brauchen ein klares tengünstig und einsatzorien- Eurofighter bereits. Das Ge-
Votum der Bundesregierung tiert arbeitet. Deshalb haben schwader Wittmund sollte den
für den Standort. die Richthofener bei Insidern Eurofighter nach bisherigen
Nach Informationen von Gene- einen exzellenten Ruf. Hinzu Planungen ab 2012 erhalten.
ral Kreuzinger-Janik soll der kommen hervorragende Trai- Ich habe die Bundesregierung
Baustopp im Geschwader so ningsbedingungen für die Pilo- in zwei Anfragen aufgefordert,
lange aufrechterhalten wer- ten. Wir brauchen daher ein zum Baustopp im Geschwader
den, bis die Luftwaffe neue klares Votum der Bundesre- Stellung zu nehmen.
Wirtschaftlichkeitsberechnun- gierung für den Standort Witt-
gen durchgeführt hat und die mund und zwar auf der Grund-
Ergebnisse der kürzlich einge- lage objektiver Kriterien. Vor Vor Ort II: JadeWe-
setzten Bundeswehr-Struktur- allem dürfen sachfremde Er- serPort braucht
wägungen bei der Standort-
kommission vorliegen. Dabei
wahl keine Rolle spielen.
pünktliche Schienen-
würden auch die Forderungen
des Bundesrechnungshofes Standorte im Süden sind nicht Anbindung
gegenüber der Luftwaffe eine deshalb unantastbar, weil dort Der JadeWeserPort bleibt das
Rolle spielen, so der Inspek- mehr Generale ihren Dienst zentrale Zukunftsprojekt für den
teur. Der Rechnungshof hatte tun. Mich erfüllt vor allem mit Nordwesten. Bundesregierung
zuletzt gefordert, die Anzahl Sorge, dass die in Wittmund und Deutsche Bahn AG müssen
der Geschwader von derzeit eingesparten Gelder direkt ihre Zusage einhalten, für eine
deutschlandweit fünf auf drei nach Nörvenich fließen sollen. pünktliche Anbindung des Tief-
zu reduzieren. Dort befindet sich ein Ge- wasserhafens in Wilhelmshaven
schwader der Luftwaffe, das zu sorgen.
mit den Bauarbeiten für den Der rechtzeitige Ausbau der
Eurofighter fast genauso weit Strecke zum Start des JadeWe-
ist wie Wittmund. Allerdings ist serPorts war unter Bundesmi-
Nörvenich bei vielen Genera- nister Wolfgang Tiefensee be-
len beliebt, weil die Stadt recht schlossene Sache. Es ist abso-
nahe bei Bonn liegt, wo viele lut unverständlich, warum die
aus der Luftwaffenführung neue Regierung jetzt von dieser
wohnen. Zusage abrücken will. Alle Be-
teiligten müssen gemeinsam
Karin Evers-Meyer bei einem Be- Derzeit unterhält die Luftwaffe
dafür Sorge tragen, dass die
such im Jagdgeschwader Wittmund fünf Geschwader an den
vertraglich gesetzten Fristen
im Februar 2010. Standorten Laage, Neuburg,
eingehalten werden. Bund und
Wir sind uns darüber einig, Nörvenich, Wittmund und Bü-
Bahn sind hier gleichermaßen
dass die Luftwaffe ihrem Auf- chel. In dieser Reihenfolge
in der Pflicht.
trag wirtschaftlich und effizient sollen die Geschwader auch
Sollten aktuelle Zeitungsberich-
nachkommen muss. Das Ge- auf den Eurofighter umgerüs-
te zutreffen, wonach der zwei-
schwader in Wittmund hat be- tet werden. In Laage und Neu-
gleisige Ausbau bis 2014 und
reits bewiesen, dass es kos- burg läuft der Betrieb mit dem
die Elektrifizierung erst 2017

SEITE 4 Karin Evers-Meyer


Bericht aus Berlin April 2010

erfolgen sollen, wäre dies eine


Katastrophe. Ohne eine leis-
tungsfähige Schienenanbin-
dung ins Hinterland wird der
JadeWeserPort kein Erfolg wer-
den. Die Bundesregierung und
vor allem Bundesverkehrsminis-
ter Peter Ramsauer müssen
sich schleunigst und eindeutig
zu diesem wichtigen Verkehrs-
projekt bekennen. Alle Spekula-
tionen müssen ein Ende haben.
Die SPD-Bundestagsfraktion
wird dazu eine parlamentari-
sche Initiative ergreifen und die
Bundesregierung auffordern,
die Zusagen der Vorgängerre-
gierung einzuhalten und den
planmäßigen Ausbau der Bahn-
strecke zum Tiefwasserhafen
umzusetzen. Nach den bisheri-
gen Planungen sollte die Bahn-
strecke bis spätestens 2012
zweigleisig ausgebaut sein, die
Elektrifizierung sollte ein Jahr
später erfolgen. Damit käme der
Ausbau gerade rechtzeitig zur
Inbetriebnahme des JadeWe-
serPorts.

Bericht aus Berlin


Herausgegeben von MdB Karin Evers-
Meyer
Kontakt:
Sebastian Franke
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel.: 030/227-77785
Fax: 030/227-76785
www.evers-meyer.de

SEITE 5 Karin Evers-Meyer