Sie sind auf Seite 1von 8

NTIBERLINER

A
Kampfblatt gegen K a p i t a l i s m u s u n d G 8 / / N r. 1 1 / / A p r i l / M a i 2 0 0 7

2 Gipfelhopper I. Fragend
voranschreiten. Rückblick
4 Gipfelhopper II. Foto-
termin, oder Herrschafts-
6 Gipfelblockade. Auf zum
kollektiven Regelverstoß.
auf die globalisierungs- zentrum? Treffen der acht Ein breites Bündnis will
kritische Bewegung mächtigsten Staatschefs den G8-Gipfel blockieren
■ In eigener Sache
Der Anti-
berliner ist
Kein Ende der Geschichte
eine Zei- Im Juni 2007 findet in Heili- Perspektive suchende Linke eine rums (WEF), der EU, NATO und
tung für gendamm, einem kleinen immense Bedeutung. G8.
linke Politik Badeort an der Ostseeküste, Obwohl es auch vorher oft Den bisherigen Höhepunkt der
und Kultur, die alle der G8-Gipfel statt. Acht Re- Proteste gegen die Treffen der glo- Mobilisierungen stellten die Pro-
zwei bis drei Monate gierungschefs und hunderte balen Institutionen gab, die für das teste gegen das G8-Treffen in Ge-
erscheint und kosten- ihrer Mitarbeiter werden vor Vorantreiben der kapitalistischen nua (Italien) dar. Dort gingen im
los in Berlin verteilt allem über Energiesicherheit Globalisierung verantwortlich ge- Juni 2001 300.000 Menschen auf
wird. Oft werden wir und ökonomische Fragen macht werden, trat die Bewegung die Straße. Zweifelsohne wurde
verständnislos nach sprechen. Doch auch Globa- erstmals 1999 mit den Protesten diese Massenmobilisierung durch
unserem Namen ge- lisierungskritiker unter- gegen die Welthandelsorganisation die zu jener Zeit enorm starken
fragt und was wir schiedlichster Coleur sind (WTO) in Seattle (USA) ins Licht und damit mobilisierungskräfti-
denn gegen die Berli- von keinem dieser Gipfel einer relevanten Öffentlichkeit. gen, lokalen, sozialen Bewegungen
ner hätten. Dabei le- mehr wegzudenken Nachdem das Treffen aufgrund der begünstig. Doch auch die interna-
ben wir sogar sehr massiven, bisweilen militanten tionale Beteiligung an den Prote-

S
gern in Berlin. Ihren ie treten in einen kriti- sten war enorm. Es herrschte Auf-
Namen hat die Zeitung schen Dialog mit den Ver- bruchstimmung.
vom ehemaligen Berli- tretern der G8 oder ver-
ner CDU-Bürgermeister weigern sich diesem, da sie die Chilenische Woche
Eberhard Diepgen, der Treffen als illegitim ansehen. Sie Leider stellten die Tage von Genua
die Kreuzberger als wollen bedrohte Tierarten retten, auch den bisherigen Höhepunkt
»Antiberliner« brand- die Schulden des globalen Südens der Repression gegen die Bewe-
markte, nachdem sie tilgen lassen oder den Kapitalis- gung dar. Schon die im Vorfeld
am 1. Mai 1987 nach- mus abschaffen. Sie demonstrie- lancierten Presseberichte schürten
drücklich darauf be- ren, blockieren, tanzen oder lie- eine Stimmung, die bürgerkriegs-
standen hatten, den fern sich Straßenschlachten mit ähnliche Zustände erwarten liess.
Tag der Arbeit ohne der Polizei. Berichte von hunderten nach Ge-
Polizei zu feiern. Ein Die politische Landkarte dieser nua beorderten Leichensäcken
Ehrentitel für anstän- Bewegung reicht von Nichtregie- machten die Runde. Der Stim-
dige Berliner also ... rungsorganisationen (NGO’s), mungsmache folgten die Angriffe
über Vertreter von Gewerkschaf- der Polizei auf die Demonstratio-
ten, sowie linken und ökologi- nen selbst.Auf offener Straße wur-
■ Impressum: schen Parteien bis zu Basisinitia- den Protestierende exzessiv zu-
· V.i.S.d.P.: E. Diepgen, tiven und autonomen Gruppen. sammengeschlagen. Wer sich zur
Fasanenweg 30,
Wehr setzte, musste mit dem
10123 Berlin
· Redaktionskontakt:
Viva Zapata Schlimmsten rechnen. So wurde
Einen entscheidenden Einfluss auf Eigentlich wollte er Carlo Giuliani von Beamten in
antiberliner@web.de ihre Entstehung hatte der Auf- nur ins Büro ... den Kopf geschossen und mehr-
· Unterstützer: Antifa- stand der Zapatisten in Chiapas fach überfahren.Verhaftete berich-
schistische Linke Berlin (Mexico), der sich am ersten Janu- Proteste abgebrochen werden teten übereinstimmend von Fol-
· Namentlich gekenn- ar 1994 gegen das am gleichen Tag musste, rückten diese selbst in den ter. Trotzdem gingen an den fol-
zeichnete Artikel spie- in Kraft tretende, nordamerikani- Fokus der medialen Berichterstat- genden Tagen immer wieder
geln nicht unbedingt sche Freihandelsabkommen rich- tung. Ein Jahr später sorgte der Menschen auf die Straße.
die Position des Redak- tete, diese kapitalistische Form der spektakuläre Widerstand gegen das Die nun aber folgende, vor al-
tionskollektivs wider Globalisierung verneinte und die Treffen des Internationalen Wäh- lem von den NGO's vorgebrach-
internationale Perspektive einer rungsfonds (IWF) in Prag dafür, te Distanzierung von angeblich
anderen Welt proklamierte.Weil er dass die Globalisierungskritiker als unpolitischen und gewalttätigen
dem nach dem Zusammenbruch Massenbewegung auch in Europa Teilen der Bewegung führte zu ei-
des Realsozialismus ausgerufenen ankamen. Dort folgten ähnliche ner Spaltung. Auf der einen Seite
Ende der Geschichte widersprach, Proteste auch im Zusammenhang jene vorgeblichen, dem Dialog mit
hatte er für die nach einer neuen mit Treffen des Weltwirtschaftsfo- den G8 oftmals nicht abgeneigten

0 2 /// A n t i b e r l i n e r 1 1 / 2 0 0 7
letzten beiden G8-Gipfel kaum ■ Move Against G8

noch wahrnehmbar waren, als Mit dem Festival soll die


vielmehr die mit globaler Per- Kampagne gegen die G8
spektive ausgefochtenen, lokalen unterstützt werden. Die
Auseinandersetzungen, sowie die gesamten Einnahmen
Kontinentalen- und die Weltsozi- des Festivals kommen
alforen, wovon das erste 2001 in
Porto Alegre (Brasilien) abgehal-
ten wurde, sorgten daraufhin für
die bis heute andauernde Präsenz
der Bewegung. der Mobilisierung und
»We are the world, we are the children den Protesten gegen
We are the ones who make a brighter day Ready, steady, go den G8-Gipfel zu gute.
So lets start giving ... theres a choice Dass es in Deutschland im Mo- U.a. mit : Los Fastidios,
we're making...« (Michael Jackson, Allstars
ment keine präsenten lokalen, so- Obrint Pas, Banda Bass-
for Africa)
zialen Bewegungen gibt, stellt im otti, Irie Revoltes Soun-
Vergleich zu Genua eine bedeu- dystem, Raggabund,…
Pazifisten, die angesichts militan- Die Repression, die Spaltung, tend schlechtere Voraussetzung für 20.04 -22.04, Maria
ter Aktionen um ihre begrenzte aber auch die Anschläge vom 11. die kommenden Proteste gegen Am Ufer, Schillingbrük-
Einflussmöglichkeit auf die G8 September 2001, welche die po- den G8-Gipfel dar. Sollen sie ke, Berlin-Mitte, Infos:
Politik fürchteten. Und auf der litischen Rahmenbedingungen trotzdem attraktiv und erfolgreich move-against-g8.de
anderen Seite diejenigen, welche der globalisierungskritischen Be- sein, müssen Akzente gesetzt und
in Anbetracht der alltäglichen, ka- wegung nachhaltig veränderten, die Spaltung entlang der Gewalt- ■ Großdemonstration

pitalistischen Zumutungen und führten dazu, dass Genua der vor- frage überwunden werden. Dis-
der noch offensichtlicheren Ge- läufige Höhepunkt der Mobilisie- kussion, Organisierung und Ver-
walt des Staates, sich von seinen rungen bleiben sollte. netzung sollten die folgende Per-
ausführenden Organen den Pro- Weniger die nun folgenden spektive sein, damit sich die inve-
test nicht widerstandslos verbieten Protestaktionen gegen die Treffen stierte Kraft nicht im einwöchi-
lassen wollten. selbst, die medial während der gen Protestspektakel erschöpft.

Auftakt der Proteste ge-


Tante Käthe plaudert aus dem Nähkästchen gen den G8-Gipfel wird
eine Großdemonstrati-
»Kuhfurztheorie« on in Rostock sein. Die
Demonstration ist als
gemeinsames Projekt
aller Spektren und Or-

V öllig vereiste Zonen des Nordpols sind schon ter Partikel in der Stratosphäre, um einen ähnlichen
verkauft, wer allerdings etwas Geld auf der Abkühlungseffekt wie nach einem Vulkanausbruch zu ganisationen geplant,
hohen Kante hat, ein wenig kalkuliert und erzielen. die sich an den Gipfel-
sich etwa in der Magdeburger Börde umsieht, kann evtl. Nicht viel mehr als heuchlerisch kann man das öffentli-
protesten beteiligen.
noch einen Schnapper landen: Nicht um hier auf che Suchen nach Auswegen der hohen Herren und Damen
nennen, da sie bspw. durch wirtschaftspolitische Ent- 2.6.2007, weitere In-
Deutschlands besten Böden Landwirtschaft zu betreiben,
sondern um dann, wenn sich die einst vereisten Zonen des scheidungen oder dem Durchdrücken des Patentrechts ur- formationen unter:
Pols in beste eisfreie Häfen verwandelt haben, ein Stück sächlich Schuld an der Verschandelung des Planeten haben. heiligendamm2007.de
Land in Küstenlage zu besitzen. Zur Ursache des ganzen Dilemmas gibt es freilich
Die Diskussion um den Klimawandel bestimmt nach variierende Theorien. Die Schuld von sich zu weisen ist ■ Widerstandschoreo
dem Bericht der UN vermehrt das großpolitische wohl ein zutiefst menschliches Verhalten, sie aber dem
gemeinen Milchvieh anzuhängen, klingt doch ein wenig Der Aktionsfahrplan für
Geschehen.
Wenn Lowell Wood - Rüstungsexperte und wissen- absurd. Dennoch rangiert die so genannte »Kuh- die Tage zwischen dem
schaftlicher Ziehsohn Edward Tellers, des Erfinders der furztheorie« ganz oben in der Liste der Möglichen. Ihr 2. und 8. Juni 2007 ist
Wasserstoffbombe – eine Konferenz hochrangiger Klima- zur Folge hätten sich sämtliche Kühe verschworen durch vorerst abgesteckt. Die-
forscher einberuft, dann wird auch die Öffentlichkeit lang- kollektive Blähungen den Planeten in den Abgrund zu
ser kann unter:
sam aber sicher an die Möglichkeit eines menschlichen stürzen. Da klingt doch das Faktum der menschlichen
Herbeiführung diverser thermonuklearer Explosionen des g8-2007.de abgerufen
Eingreifens in große Klimazusammenhänge herangeführt.
Konkret ging es um das Ausstreuen nicht genau definier- letzten Jahrhunderts etwas einleuchtender. werden.

0 3 /// A n t i b e r l i n e r 1 1 / 2 0 0 7
SCHWERPUNKT

Feindbild, Forum, Fototermin -


Die Deutung eines Gipfeltreffens
Kaum ein anderes Ereignis symbolisiert die Macht- und Herrschaftsverhältnisse im globalen Kapitalismus so deut-
lich wie die jährlichen G8-Gipfel – aber auch wenn es hier um ein Treffen von Regierungen der wichtigsten kapi-
talistischen Staaten geht: Sind ein paar Tage Kamingespräch und Fototermin wirklich entscheidend für den Lauf
der Welt? Ja und Nein. Der folgende Text gibt einen kurzen Überblick über Arbeitsweise und Bedeutung der G8-Ma-
schinerie

D
ie Hilfsorganisation Oxfam Deutschland gibt verantwortlich dafür, daß der Wohlstand einer großen Industriewirt-
sich zuversichtlich:Angela Merkel habe »Füh- schaft gewährleistet bleibt.Wachstum und Stabilität unserer Volks-
rungsstärke bewiesen«, als sie bei der Planung wirtschaften werden der gesamten Industriewelt und den Entwick-
des kommenden Gipfels in Heiligendamm lungsländern zur Prosperität verhelfen.« Damals war in vielen Ent-
den »Kampf gegen die Armut in Afrika« ganz wicklungsländern die Hoffnung verbreitet, eine weitgehende Um-
oben auf der Tagesordnung platziert habe, heißt es in einer Presse- gestaltung der Weltwirtschaftsordnung zu ihren Gunsten durchset-
erklärung. Schon bei der Behauptung, für diesen Schritt habe es zen zu können. Dem erteilte die junge G7 eine unverhohlene Ab-
besonderer Stärke bedurft, sind allerdings Zweifel angebracht: Seit sage und machte sich stattdessen daran, einen liberalen Kapitalis-
die Gruppe der Acht und ihre Gipfel zur Zielscheibe globalisie- mus als einzig heilsversprechendes Modell zu propagieren.
rungskritischer Mobilisierungen geworden sind, gehören derarti-
ge Bekundungen des guten Willens regelmäßig zur Themenpalet- Business, baby, just business
te der Treffen. Es blieb nicht bei reinen Bekenntnissen. Zwar gehört es zu den
Gänzlich Schluss mit dem Vertrauen in die ehrwürdigen Absich- Merkmalen der G7 und der G8, dass selten handfeste Beschlüsse
ten der G8 sollte spätestens dann sein, wenn man sich anschaut, was gefällt werden – die diplomatische Abstimmung der politischen Stra-
»Kampf gegen die Armut« hier bedeutet. Die Schlüsselbegriffe lau- tegien, die hier stattfindet, sollte aber nicht unterschätzt werden.Auf
ten »Investitionssicherheit« und »gute Regierungsführung« (eine et- Grund ihres wirtschaftlichen und militärischen Gewichts haben die
was holprige Übersetzung des englischen »Good Governance«). G8-Staaten auch in anderen internationalen Organisationen eine
Dies lässt vermuten, dass Anfang Juni wieder einmal eine gar nicht führende Rolle; sind sie sich einmal einig, können sie ihre Interes-
so neue Botschaft an die Länder des globalen Südens ausgegeben sen meist auch durchsetzen. Wie man an den bereits seit einigen
werden wird, die da heißt: Habt ihr wirtschaftliche Probleme, so Monaten laufenden Diskussionen über die Tagesordnung für Hei-
liegt das keinesfalls daran, wie die Weltwirtschaft organisiert ist, son- ligendamm sehen kann, finden solche Absprachen nicht nur auf den
dern daran, dass ihr euch Gipfeln statt. Die G8-Staa-
noch nicht an den globa- ten sind permanent mit-
len Kapitalismus angepasst einander vernetzt. Das gan-
habt, also: Seht zu, dass das ze Jahr über treffen sich
Kapital bei euch gute Be- MinisterInnen und hohe
dingungen zu seiner Ver- BeamtInnen. Die Gipfel
mehrung vorfindet, und sind nur der sichtbarste Teil
wenn dann die Profite einer Maschinerie, die dau-
stimmen, haben am Ende erhaft daran arbeitet, die
vielleicht alle etwas davon! Politik der beteiligten Län-
Dieser Umgang mit der unter einen Hut zu
globaler Ungleichheit hat bringen.
Tradition in der exklusi- Zum Beispiel in Sachen
ven Gruppe. Bereits im Freihandel: Den hatte sich
Abschlusskommuniqué die Gruppe von Anfang an
des ersten »Weltwirt- auf die Fahnen geschrie-
schaftsgipfels« 1975 erklär- ben. Das ist nicht verwun-
ten die versammelten derlich, schließlich sind die
Staats- und Regierungs- » H ä t t ’ i c h e u c h h e u t e r w a r t e t , h ä t t e i c h K u c h e n Unternehmen der G7-
chefs: »Jeder von uns ist g e m a c h t « ( E r n i e , S e s a m s t r a s s e ) bzw. G8-Länder in der Re-

0 4 /// A n t i b e r l i n e r 1 1 / 2 0 0 7
gel solche Schwergewichte, dass sie aus der weltweiten Konkurrenz Gipfel in Heiligendamm mit dem Gepolter umgegangen wird, das
am Ende als Sieger hervorgehen. Der Abbau von Handelsbeschrän- der russische Präsident Putin Anfang Februar auf der Münchner Si-
kungen (z.B. durch Zölle) läuft international in so genannten Han- cherheitskonferenz von sich gegeben hat.
delsrunden, in denen im Detail festgelegt wird, welche Wirtschafts- Die Liste mit G8-Themen ließe sich wohl endlos fortsetzen. Es
bereiche »liberalisiert« werden. Die G7/G8-Staaten sind sich dabei gibt kaum einen Bereich, für den sich die G8 nicht zuständig fühlt.
keineswegs immer einig; oft genug sind Handelsfragen Anlass für Als Faustregel kann festgehalten werden: Entscheidungen werden
Konflikte innerhalb der Gruppe.Trotzdem haben die Gipfel und an- so gefällt, dass sie den eigenen Machtinteressen und den Gewinn-
dere Treffen häufig die Funktion gehabt, zunächst interne Deals ab- interessen des Kapitals aus dem Norden dienen. Die Mehrheit der
zuschließen, um dann gegenüber anderen Ländern geschlossen auf- Betroffenen hat dabei kein Stück mitzureden, weder in den G8-
treten zu können. Eine der Sternstunden dieser Politik war die Ländern noch im Rest der Welt. Allmächtig ist die Gruppe trotz-
Gründung der Welthandelsorganisation WTO 1994, die in der G7 dem nicht.Was auf den Gipfeln allgemein ausgehandelt wird, muss
vorbereitet worden war. immer noch woanders umgesetzt werden – und trifft dabei auf Wi-
Zum Beispiel in der Währungs- derstand. Außerdem führen Kon-
politik: Erst seit 1973 gibt es ein kurrenz und Meinungsverschieden-
Weltwährungssystem, in dem die heiten zwischen den G8-Staaten
Wechselkurse sich ständig verän- häufig dazu, dass keine einheitliche
dern (vorher hätte es z. B. überhaupt Position gestrickt werden kann. Das
keinen Sinn gemacht, in den tägli- wird zwar gern rhetorisch überspielt
chen Nachrichten über das Auf und und hinter harmonischen Fernseh-
Ab der Währungen informiert zu bildern versteckt, ändert aber nichts
werden – die Kurse waren politisch daran, dass auch die G8 vieles eben
festgelegt, dauernde Schwankungen nicht auf die Reihe kriegt.
gab es nicht). Die G7 hat dieses
neue, marktgesteuerte Währungssy- » W i r w e r d e n n u r d a s h a b e n , w a s w i r Let’s dance ...
stem von Anfang an gutgeheißen u n s n e h m e n w e r d e n « Auch die harmonische Selbstinsze-
und gestützt, nicht zuletzt weil sich nierung der Mächtigen ist längst
mit der Spekulation auf Kursentwicklungen neue Möglichkeiten der brüchig geworden. Dass sie sich im Juni im winzigen Heiligendamm
Kapitalanlage boten. Das hindert die Gruppe allerdings nicht dar- einzäunen werden, statt etwa in Berlin oder Frankfurt zu tagen, ist
an, mitunter gezielt in das »freie Spiel der Marktkräfte« einzugrei- ein symbolischer Erfolg der Bewegung für eine andere Globalisie-
fen.Vor allem die Treffen von Finanzministern und Zentralbank- rung.Was die Inhalte der G8-Politik angeht, tut sich hingegen nur
chefs der G7 (hier ist die Nummer Acht, Russland, immer noch au- an der Oberfläche etwas: Mit manchen Entwicklungsländern so-
ßen vor) dienen dazu, die Entwicklung der Wechselkurse im eige- wie mit dem zahmeren Teil der »Zivilgesellschaft« werden Gesprä-
nen Interesse zu steuern. che geführt und auf dem Gipfel 2005 wurde feierlich ein »histori-
scher Schuldenerlass« verkündet. Dieser war auf den zweiten Blick
For your own good geradezu lächerlich gering und außerdem an enge Bedingungen ge-
Zum Beispiel in der »Sicherheitspolitik«: Bis 1990 war die Weltpo- knüpft (wie gesagt: »Investitionssicherheit« und »Good Governan-
litik vom Systemgegensatz zwischen Ost und West geprägt. Die G7 ce«).Warum sollte es auch anders sein? Zweck der G8 ist nicht die
war vor allem in den 80ern ein Forum, in dem die Strategie des internationale Solidarität, sondern Ausbau und Erhalt einer unge-
Westens gegenüber der Sowjetunion ausgehandelt wurde. Die letz- rechten Weltwirtschaft. Immerhin: Die aggressive neoliberale Glo-
te Runde des Wettrüstens im Kalten Krieg, der so genannte NATO- balisierung, mit der G7 und G8 in den 80ern und 90ern noch eine
Doppelbeschluss, wurde bei Treffen der Gruppe ausgeheckt. In den triumphierende Flucht nach vorn antreten konnten,ist ins Stocken ge-
90ern stand dann nicht mehr die Konfrontation mit Russland, son- raten. Wenn diejenigen leiser werden, deren Agenda Ausbeutung,
dern dessen Einbindung im Mittelpunkt: 1998 wurde die G7 zur Unterdrückung und Ungleichheit heißt, ist der beste Zeitpunkt laut
G8. Im Gegenzug akzeptierte Russland die Ausdehnung der NATO zu sein. Der G8-Gipfel ist eine Aufforderung zum Tanz, die wir dan-
bis an seine Landesgrenzen. Man darf gespannt sein, wie auf dem kend annehmen sollten. Gruppe d.i.s.s.i.d.e.n.t.

0 5 /// A n t i b e r l i n e r 1 1 / 2 0 0 7
derstands geplant. So wird es ne- ren. Durch die Blockade der
Poverty Facts Bewegen, ben der internationalen Großde- sechs Zugangsstraßen nach Hei-
■ Militär vs. Bildung monstration am 2. Juni in Ro- ligendamm kann der ganze Gip-
68 Prozent der insge-
samt für das Jahr 2005
Blocken, stock eine ganze Woche themen-
bezogener Aktionstage zu Land-
fel tatsächlich gestört werden, da
nur ein kleiner Teil der 15.000
geschätzten 1 Trilliarde
US-Dollar für Militär- Bleiben wirtschaft, Migration, Krieg und
Frieden geben. Begleitet werden
Teilnehmer an Ort und Stelle un-
tergebracht werden kann und so-
Ausgaben weltweit ent- die Proteste von einem umfang- mit täglich zum Tagungsort trans-
fallen auf die G8-Staa- Der G8 Gipfel 2007 findet in reichen Kulturprogramm und portiert werden muss.
ten. Weniger als ein der Abgeschiedenheit des Konzerten. Es wird, wie auch bei
Prozent der Gelder, die mecklenburg-vorpommeri- vergangenen Gipfeln, einen Alter- Wir bleiben
jedes Jahr für Waffen schen Heiligendamm statt. nativ- bzw. Gegengipfel geben. Er Somit spiegelt die Idee von
ausgegeben werden, Die 400 Einwohner zählende soll dieses Mal dezentral, sowohl »Block G8« auch die veränderten
wären im Jahr 2000 be- Kurgemeinde befindet sich in Rostock, als auch auf dem ge- Bedingungen des Protests wieder.
nötigt worden, um je- 20 Kilometer westlich von planten Camp stattfinden. Da der Gipfel nicht mehr in gro-
dem Kind den Schulbe- Rostock und ist von Kiefer- ßen Städten stattfindet, sondern
such zu ermöglichen. wäldern, Feldern und Ostsee- Wir blockieren im ländlichen Raum von Meck-
strand umschlossen Ein Hauptaugenmerk des aktio- lenburg-Vorpommern, sind die
■ Arm und Reich nistischen Protestes richtet sich Blockaden erheblichen Schwie-

S
0,13 Prozent der Welt- eit Januar 2007 wird ein auf die Blockade des Gipfels. So rigkeit ausgesetzt. Ihnen soll so-
bevölkerung kontrolliert zwei Meter hoher und soll am Dienstag, einen Tag vor wohl durch das Konzept des mas-
25 Prozent des Reich- 13,4 Kilometer langer Me- dem offiziellen Beginn des Tref- senhaften zivilen Ungehorsams,
tums. Die Hälfte der tallzaun inklusive Betonfundament sowie mit einer breitangelegten
Menschheit – fast 3 Mil- um Heiligendamm gezogen. Er Öffentlichkeitsarbeit im Vorfeld
liarden Menschen – lebt soll die angekündigten Proteste ge- entgegnet werden.
von weniger als 2 Dollar gen die Staats- und Regierungs- Daher ruft die Kampagne
pro Tag. chefs der mächtigsten Industriena- »Block G8« schon im Vorfeld of-
tionen auf Abstand halten. Er ist fen zu den Blockaden auf und
■ Einkommen Ausdruck eines umfangreichen Si- positioniert sich somit öffentlich
1960 hatten die 20 cherheitskonzeptes, das keinen di- gegen den G8 Gipfel und die
Prozent der Weltbevöl- rekten Protest vor Ort zulassen will. dort verhandelte Politik. Glei-
kerung in den reichsten chermaßen ruft die Kampagne
Ländern im Schnitt ein Wir bewegen dazu auf, sich mit den Massen-
30mal so hohes Ein- Damit wurde von Seiten der Po- blockaden zu solidarisieren bzw.
kommen wie die 20 lizei auf die wirkungsvollen Blok- anzukündigen, dass man an den
Prozent in den ärmsten kade- und Störaktionen vergange- Blockaden teilnehmen wird. Da-
Ländern – 1997 war das ner Gipfeltreffen z.B. in Seattle durch soll schon jetzt, vor den ei-
Einkommen bereits 1999, Prag 2000 und Genau 2001, gentlichen Blockaden gezeigt
74mal so hoch. Ein paar reagiert. Damals war es gelungen werden, dass der G8-Gipfel ein il-
hundert Millionäre ha- die Treffen der World Trade Orga- G8-Gipfel in legitimes Treffen ist, das von Tau-
ben soviel Vermögen nisation (WTO) bzw. der G8 er- Schottland, 2005 senden abgelehnt wird.
wie die ärmsten 2,5 heblichen zu behindern oder den Neben den Massenblockaden
Milliarden Menschen Beginn um Stunden hinauszuzö- fens, der Militärflughafen Ro- wird sich der Protest gegen den
gern. Damit war einer neuen po- stock- Laage blockiert und so den Gipfel auch mit anderen, mehr
■ Kindersterblichkeit litischen Bewegung der Weg be- dort landenden Staatschefs der oder weniger konfrontativen
Laut UNICEF sterben je- reitet: Der globalisierungskriti- Weg nach Heiligendamm ver- Aktionsformen ausdrücken. Da-
den Tag 30.000 Kinder schen Bewegung, welche in ihrer sperrt werden. bei stehen sich die verschiede-
unter fünf Jahren an den Heterogenität eine neue Qualität Ab Mittwoch ruft die Kampa- nen Formen und Konzepte
Folgen der Armut. Das einer international kämpfenden gne »Block G8« zu Massenblocka- nicht diametral entgegen, son-
sind 210.000 tote Kinder und denkenden Linken darstellt. den auf. Sie sollen der massenhaf- dern beziehen sich solidarisch
in der Woche oder elf Auch zum diesjährigen Gipfel te Ausdruck der Delegitimierung aufeinander und bedingen ge-
Millionen pro Jahr. sind seitens der »Altermondiali- der G8 sein und die Wege nach meinsam die erfolgreiche Stö-
(Quelle: globalissues.org) sten« vielfältige Aktionen des Wi- Heiligendamm effektiv blockie- rung des Gipfels.

0 6 /// A n t i b e r l i n e r 1 1 / 2 0 0 7
■ Nach 101 Tagen frei
Alter Wein in neuen Schläuchen Am 23.3. wurde der
Grundsätzlich ist festzustellen, dass der Neofaschismus seit Beginn des 21. Jahrhunderts Berliner Antifaschist
jünger und aktionsorientierter ist. Dies findet seinen Ausdruck u.a. darin, dass Neonazis Matti aus der Haft ent-
sich verstärkt aktuellen, gegenwartsbezogenen Fragen widmen und versuchen an soziale lassen. Die Haftprüfung
Bewegungen anzudocken ergab, dass das ihm
vorgeworfene Delikt le-
Rolle spielen können. Dieses Un- diglich als »gefährliche
verständnis der kapitalistischen Körperverletzung« ein-
Funktions- und Wirkungsweise zustufen sei und nicht
setzt sich dabei konsequent in der als »versuchter Tot-
von den Nazis propagierten Alter- schlag«, was die Unter-
native fort: Der Volksgemein- suchungshaft juristisch
schaft, einem ethnisch homoge- nicht mehr rechtfertigt.
Alt heisst nicht immer besser nen und autoritären Gesellschafts- Am 22.3. verbrachte
modell, in dem jegliche Indivi- er seinen inzwischen

B
ereits seit Jahren formu- Hinter diesem Verständnis steht dualinteressen dem Gemeinwohl 100. Hafttag im Unter-
lieren sie ihre Kritik an das neurechte Ethnopluralismus- untergeordnet werden müssen. suchungstrakt. Wieder
der Globalisierung. Da- modell. Die multikulturelle Ge- Der grundlegende Widerspruch demonstrierten etwa
her ist es nicht weiter verwunder- sellschaft wird, beispielsweise in zwischen Lohnabhängigen und 100 Unterstützer vor
lich, dass die NPD eine Demon- der NPD-Zeitung Deutsche Stim- Unternehmern wird mit diesem der JVA Moabit für seine
stration gegen das G8-Treffen in me, als »das Markenzeichen der Gesellschaftsmodell zwar nicht Freilassung. Ihm wird
Heiligendamm angemeldet hat. Globalisierung« bezeichnet und abgeschafft, aber für nichtig er- die Teilnahme an einer
Bei einer genaueren Betrach- als »multiethnischer und multi- klärt. Denn beide eint die Zuge- Auseinandersetzung mit
tung der rechten Slogans gegen kulturalistischer Vermischungs- hörigkeit zum gleichen Volk und zwei Neonazis vorge-
Globalisierung und Kapitalismus extremismus« angeprangert. Zum damit, völkischer Logik entspre- worfen, die ihn unter
ist jedoch festzustellen, dass der anderen wäre die Globalisierung chend, ein gemeinsames Interesse. den vermummten Geg-
Kern dieser Kritik die ureignen eine Fortführung des »zersetzen- nern ausgemacht ha-
rechten Vorstellungen widerspie- den« Liberalismus und der bür- Nichts Neues ben wollen. Beweise
gelt und wenig Neues bietet. gerlichen Demokratie, deren Festzuhalten bleibt, dass die rech- dafür gibt es nicht. Be-
Drahtzieher Kreise der internatio- te Globalisierungskritik einen sonders pikant ist die
Völkisch homogene Nation nalen Hochfinanz seien, die sich völkisch und politisch homoge- Tatsache, dass Matti als
Die Wurzel allen Übels der Glo- jedoch meist dezent im Hinter- nen Nationalstaat propagiert, der Zeuge eines Überfalls
balisierung ist für die extreme grund halten. So wird also außer- sich von den kulturellen, politi- gegen den Nazischläger
Rechte ihr ureigenstes Thema - dem die uralte antisemitische Ver- schen, sozialen und ökonomi- Sebastian Zehlicke aus-
die zunehmende Zerstörung des schwörungstheorie reproduziert, schen Einwirkungen anderer Län- sagen muss, der ihn
völkisch homogenen National- die vom geheimen Netzwerk fan- der, um der Bewahrung der eige- nun beschuldigt.
staats durch die moderne Gesell- tasiert, das die nationalen Volks- nen Geschlossenheit willen, weit- Informationen und
schaft, also das Ende einer ver- wirtschaften bedroht. gehend abschotten soll.Verknüpft Termine gibts unter:
meintlich »gesunden« und »natür- wird diese Auffassung mit der Ab- ◆ freiheitfuermatti.com
lichen« Ordnung der Rassen,Völ- Das fremde Kapital lehnung des Individualitätsprin-
ker und Kulturen sowie ihrer Le- Neo-Nazis unterscheiden zwi- zips sowie mit einem chauvini- ■ »Hitler-Berg« weg

bensgrundlagen. Diese »Zerstö- schen schlechtem, internationa- stisch begründeten Antiamerika- Nach zahlreichen Pro-
rung« wird als »Zwang zur Uni- lem, weil raffendem Kapital auf nismus und vermeidlichem Anti- testen wurde laut
versalisierung« und »Vereinheitli- der einen und gutem, nationa- kapitalismus, oftmals gepaart mit Nachrichtenportal ta-
chung der Welt«, der mit der Glo- lem, weil schaffendem Kapital auf Antisemitismus und Verschwö- gesschau.de der 1933
balisierung einhergeht, angeführt. der anderen Seite. Sie verkennen rungsmythen. Mit Inhalten der eingeführte Zweitname
Dieser »Zwang« hätte demnach somit die essenziellen Prinzipien globalisierungskritischen Bewe- für den »Heiglkopf« (bei
Auswirkungen auf nationale Iden- des Kapitalismus, die ausschließ- gung, die der kapitalistischen Glo- Bad Tölz) in einem au-
titäten und völkisch-nationale lich im Interesse des maximalen balisierung eine andere, solidari- ßerplanmäßigen Up-
Kollektive, deren Vielfalt gegen- Profits erfolgende Produktion, für sche Globalisierung entgegen set- date aus der Software
über den nivellierenden Globali- die menschliche Bedürfnisse nie zen will, hat diese Globalisie- von Googlearth gestri-
sierungsprozessen zu erhalten sei. mehr als eine untergeordnete rungskritik nur wenig gemein. chen.

0 7 /// A n t i b e r l i n e r 1 1 / 2 0 0 7
Broschüren »Gesellschaft voller Für mich spiegelt das die Ge-
sellschaft wieder, in der wir le-

Schein und Spektakel« ben. Eine Gesellschaft voller


Schein und voller Spektakel,
Oleguer Presas i Renom ist ment arbeite ich mit einer Zeit- die die Leute von den wirkli-
Fußballprofi beim FC Barce- schrift meiner Stadt zusammen, chen, alltäglichen Problemen
lona und als überzeugter die la trama heißt. fernhalten. Doch auch sie ist
Linker bezieht er klar Positi- Wie siehst du den Einfluss der den globalen Regeln unter-
■ »global resistance 2« on. So lehnte er es ab, bei Wirtschaft auf den Profi-Fußball? worfen, wo Freiheiten einge-
Antifaschistische Linke der WM 2006 für die spani- Das ist sehr kompliziert. Fußball schränkt und abweichende
Berlin (Hg.): Die Bro- sche Auswahl zu spielen ist Teil unserer Gesellschaft und Stimmen nicht gehört werden.
schüre zu Globalisie- wenn man sich das alles genau- Du hast dich 2005 beim Referen-
rung und Widerstand er ansieht, dann wird es einem dum über die EU-Verfassung öf-

W
ist bereits 2004 er- ie schaffst du es nicht gefallen. Für so ein Spek- fentlich für ein NEIN ausgespro-
schienen. Mit Beiträgen Leistungssport, takel, für Sport, so viel Geld chen. Warum?
von Thomas Seibert, Studium und po- auszugeben und zu bewegen, ist Weil es ein weiterer Schritt der
Joachim Hirsch, Robert litisches Engagement miteinander dumm. Aber man darf nicht in Globalisierung ist, mit Be-
Kurz u.A. Bestellung bei zu verbinden? dem Irrtum verfallen, zu glau- schneidung von Freiheiten, mit
www.antifaversand.de Mir geht es da wie allen ande- ben, dass sich Engagement dort Restriktionen und Ungleich-
ren. Du wirst neben deiner Ar- nicht lohnt. Die Leute gehen heit, wo der Wettbewerb zwi-
■ »make capitalism hi - beit auch Hobbys ins Stadion und schen den Ländern gesucht
story« Avanti – Projekt haben. Und bei mir kaufen die Zeitun- wird, an Stellen wo man ei-
undogmatische Linke gibt es neben dem gen. Die Sportzei- gentlich kooperieren müsste
(Hg.): Mit Positionen Fußball mein Studi- tungen werden und nicht gegeneinander wett-
und Texten zur Politik um. Ich finde es in- besser verkauft als streiten.
der G8, rechter Globali- teressant die Ge- die politischen Im Juni findet in Deutschland der
sierungskritik, Kreuz- schichte, Literatur Zeitungen! Und G8-Gipfel statt.Was hältst du von
worträtzel u.A. kann und Kultur meines ich glaube, man der globalisierungskritischen Be-
bestellt werden oder Landes kennen zu darf deswegen wegung, deren Proteste ja untrenn-
Oleguer Presas
als download unter lernen. Ich versuche i R e n o m , nicht einfach sa- bar mit den Gipfeln verbunden
www.avanti-projekt.de auch Kollektive zu V e r t e i d i g e r gen, dass Fußball sind?
unterstützen, die zu b e i m F C scheiße ist. Alles Ich finde diese ganze Kritik am
■ »Globalisierung geht ähnlichen Dingen B a r c e l o n a hat miteinander zu System gut, und es ist funda-
ganz anders« Attac Pro- arbeiten. tun. Es hängt mit mental für die Entwicklung un-
jektgruppe G8 (Hg.): Und was ist dein politisches Anlie- den Werten der Gesellschaft zu- serer Gesellschaft, dass die Leu-
Analysen der G8-Politik gen? sammen. Und sicher wäre es te dort ihre Meinung ausdrük-
zu Themen wie Privati- Da gibt es jede Menge. Ich en- gut, diese ganzen Ressourcen ken. Und je mehr Leute es sind,
sierung, Migration, Frei- gagiere mich für eine gerechte- für etwas Positiveres zu bün- desto mehr Kraft hat diese Be-
handel, Demokratie und re, solidarische Gesellschaft mit deln. wegung, um den Politikern
Krieg. Bestellen, oder Respekt für die Kultur und Was sagt das über eine Gesellschaft entgegenzuhalten, dass der Weg
als kostenloser downlo- Sprache von Minderheiten wie aus, wenn die meistverkaufte Zei- den sie gehen, nicht der Rich-
ad bei www.attac.de es die Katalanische ist. Im Mo- tung eine Fußballzeitung ist? tige ist.

■ »Atlas der Globalisie - E r n a s W i r t s c h af t s n o t i z e n : W e lt w e ite r K u r s r ut s c h s e t z t s i c h f o r t


rung« le monde diplo- An den internationalen Aktienmärkten geht
matique (Hg.): Der je- es weiter bergab. Einen Tag nach dem
Crash in Asien sind die Anleger hochgradig
des Jahr neu erschei- verunsichert, die wichtigsten Aktienindizes
gaben erneut nach. Analysten und Ökono-
nende Atlas ermöglicht men sehen darin deutliche Anzeichen für
die nahende Apokalypse. Sie warnen vor
schnelle Überblicke zu
sieben Posaunenstößen, einem mächtigen
Themen von Agrarsektor Tier mit zwei Hörnern, welches die Men-
schen veranlasst, es anzubeten, einem
bis Zivilgesellschaft. Zu Pfuhl von Feuer und Schwefel, die die
gesamte Weltwirtschaft ins Trudeln brin-
bestellen bei monde- gen, ehe dann das Weltgericht losbricht
diplomatique.de und alles endgültig verschlingt. (Abb. ähnl.)

0 8 /// A n t i b e r l i n e r 1 1 / 2 0 0 7