Sie sind auf Seite 1von 8

A

NTIBERLINER
K a m p f b l a t t f ü r B l a u m a c h e r / / N r. 2 2 / / J u n i / J u l i 2 0 0 9

BÜFFELN. Warum wir in der


2 SCHNÜFFELN. Wie Geheim-
dienste sich in der linken
4 Schule, an der Uni und in
6 RÜFFELN. Unbequeme
Meinungen könnten im
Szene versuchen bliebt zu der Ausbildung fürs Kapi- Internet blad zensiert
machen tal lernen werden
■ In eigener Sache im Westberliner jüdischen Ge-
Sommer, Von staatlichen meindehaus gelegt wurde, die Ba-
Sonne, Feri- stelei des Verfassungsschutz-Agen-
enkommu-
nismus. Das
Muppetshows ten Peter Urbach war. DIE schrek-
ken vor nichts zurück, und DIE
sind doch Die Geschichte des Staatsschutzes ist eine Geschichte der werden von Justiz und Behörden
schon mal einige Licht- Rechtsbrüche, Hinterhältigkeiten und Abgründe, die meist fast immer geschützt.
blicke der nahen Zu- unbekannt, mal skandalös und immer normal ist Der aktuelle Hype um den
kunft. Doch »Keine so- Benno Ohnesorg-Mörder Kurras
zialen Unruhen ist auch belegt dabei die Geschmeidigkeit
keine Alternative« lasen der Bedeutungsmanipulation: War
wir letztens auf einem er für die Springer-Presse 1967ff.
Transparent und stim- der aufrechte deutsche Polizist, der
men zu. In dieser Aus- es den Kommunisten mal gezeigt
gabe finden sich eine hat, ist er heute der Kommunist,
Reihe von Terminen, an der einen friedlichen Demonstran-
denen etwas erreicht ten erschoss. Andere Zeiten, glei-
werden kann. Außer- cher Gegner. Doch die Stasi
dem berichten wir über scheint heute als Metapher für den
die Machenschaften von Systemfeind wichtiger als die olle
Verfassungsschutz und Sympathisch waren die beiden noch nie so richtig APO.
politischer Polizei in

E
Deutschland, hinterfra- in sich vor kurzem ereig- spiel, dass BRD- und NATO-Ge- Lügner und Betrüger
gen das Bildungssystem netes Beispiel ist ein Bei- heimdienste, Militärs und Neona- Es gibt also sehr wohl Spitzel, die
und die geplante Inter- trag zur »Militanzdebat- zis bis in die 1980er Jahre illegale versuchen, den Lauf der Geschich-
netzensur. Einblicke te« in der linksradikalen Zeitung paramilitärische »Gladio«-Struktu- te und den Weg linker Bewegun-
gibt es weiterhin in Na- Interim. Hier veröffentlichten »die ren mit Waffenlagern und Notfall- gen zu beeinflussen. Und warum
zistrukturen in Dort- zwei Alten von der Muppetshow« plänen gegen eine »kommunisti- das alles? Ein Grund ist sicher die
mund, sowie ein Inter- einen Artikel, mit dem sie ver- sche Machtübernahme« bildeten. ewige Angst der Herrschenden vor
view mit der Band KOP, suchten sich aktiv in die Debatten Zumindest mittelbar hatten diese Leuten, die ihre Sicherheit, ihren
die am 1.Mai in Kreuz- innerhalb der Linken einzumi- mit dem faschistischen Bomben- Reichtum und ihre Macht bedro-
berg auf der Bühne schen. Im Rahmen des aktuellen anschlag auf das Münchner Okto- hen – das lässt sie zu allen Mitteln
standen. militante gruppe (mg)-Prozess berfest 1980 mit 14 Toten zu tun. greifen. Hinzu kommt der dump-
entpuppten sich die Autoren zufäl- fe Hass im Staatsapparat auf alles,
■ Impressum: lig als zwei Herren aus dem Bun- Bombenleger was irgendwie links und störend
· V.i.S.d.P.: E. Diepgen, deskriminalamt (BKA). Dies ist Ebenso weiß man, dass die GSG 9 ist. Historiker wissen, dass es in der
Fasanenweg 30,
nur ein kleiner, aktueller Einblick 1979 eine Bombe am Celler Knast Geschichte der Menschheit von
10123 Berlin
in die Tätigkeiten von Geheim- platzierte, um einen Befreiungs- Verschwörungen wimmelt und
· Redaktionskontakt:
antiberliner@web.de diensten und politischer Polizei. versuch des politischen Gefange- dass ohne die Kenntnis mancher
www.antiberliner.de Die meisten Geheimdienstope- nen Sigurd Debus vorzutäuschen. Verschwörungen Geschichte nicht
· Unterstützt von: Antifa- rationen gelangen erst im Nach- Die »Befreier«, zwei kriminelle zu verstehen ist.
schistische Linke Berlin hinein an die Öffentlichkeit. So Bankräuber und Ex-Zuhälter, er- Systematische Anwerbungsver-
· Namentlich gekenn- wurde vor wenigen Jahren be- hielten Straferlass und sollten als suche des Verfassungsschutz (VS)
zeichnete Artikel spie- kannt, dass die Bundespost zwi- Spitzel in die linke Szene einge- laufen bei jungen Studenten und
geln nicht unbedingt schen 1960 und 1967 über 40 Mil- schleust werden. Sigurd Debus, bei alten Genossen, bei Männern
die Position des Redak- lionen Postsendungen an USA- dessen Haftbedingungen aufgrund und Frauen, bei Antifas und Um-
tionskollektivs wider Geheimdienste zur Kontrolle des »Befreiungsversuches« massiv weltschützer. Spekuliert wird dabei
übergeben hatte und z.B. allein in verschärft wurden, starb 1981 in ei- auf die Angst vor schlechten Be-
Düsseldorf 90 britische Geheim- nem bundesweiten Hungerstreik rufsaussichten, Geldnot oder
dienstler Telefonate, Pakete und aufgrund gewaltsamer Zwangser- schlichte Blödheit. Eingeschleust
Briefe überwacht hatten. nährung. als verdeckte Ermittler wurden
Auch etliche andereVorfälle ka- Hinreichend belegbar ist außer- und werden umgeschulte Verwal-
men bereits ans Licht. Zum Bei- dem, dass der Brandsatz, der 1970 tungsbeamten, MEK-, LKA- und

0 2 /// A n t i b e r l i n e r 2 2 / 2 0 0 9
BKA-Beamten und getarnte Bun- Gerichten und Staatsanwaltschaf- chen kann, wie er es gerne würde. ■ Strafbare Gesinnung
desgrenzschutzbeamte.Auftragge- ten ganz zu schweigen. Hilfestel- In einem beispiellosen
ber sind die verschiedenen Verfas- lung leisten Psychologen und Ganz kleine Lichter Rundumschlag hat die
sungsschutzämter, die politische Techniker der verschiedensten Fir- Man sollte also keine Verschwö- große Koalition Ende
Polizei und auch der Bundesnach- men und Behörden.Allerdings – es rungstheorien aufmachen und Mai 2009 elf Gesetzent-
richtendienst. Von ausländischen gibt in fast allen genannten Berei- Herrschaft auch nicht nur durch würfe durchgedrückt.
Geheimdiensten ist zu vermuten, chen auch welche, die nicht mit- die Wirkung von Spitzeln und Ge- Kernstück des umfang-
dass sie ihre eigenen Spitzel in machen, weil es ihnen stinkt, für heimdiensten erklären. Denn es reichen Pakets ist das
bundesdeutsche Zusammenhänge Spitzeleinsätze instrumentalisiert ist offensichtlich nicht so, dass jede »Gesetz zur Verfolgung
einschleusen, wenn sie das für nö- zu werden. Ihre Verweigerung ist linke Praxis, jede Diskussion und der Vorbereitung von
tig halten. Es gibt auch starke In- Sand im Getriebe und Beleg der jede militante Aktion geheim- schweren staatsgefähr-
dizien dafür, dass Konzerne Spit- Binsenwahrheit, dass der dienstlich gesteuert wird, auch ist denden Gewalttaten«.
zel verpflichten, wenn sie ihre ge- Staatsapparat nicht jeder ein Spitzel. DIE sind Die »Ausbildung in Ter-
schäftlichen Interessen bedroht se- nicht alles so zwar fies und schnüffeln überall rorcamps« soll mit bis
hen – und damit ist nicht nur ma- herum, SIE spekulieren auf Feh- zu zehn Jahren Haft be-
Wirtschaftsspionage gemeint, son- ler, Unerfahrenheit und Leicht- straft werden. Damit
dern die Ausforschung von Anti- sinnigkeit. Doch allmächtig und wird das Prinzip aufge-
Akw-Aktivisten oder Genfeld- allwissend sind SIE nicht. Denn geben, dass nur das De-
Mähern. irgendwie scheint sie zu funktio- likt selbst oder der Ver-
Bei der Legendenbildung ver- nieren, die stillschweigende Soli- such dazu strafbar sein
deckter Ermittler wirken mit: Ein- darität in Gruppen, die erfolg- dürfen, nicht dagegen
wohnermeldeämter, Kfz-Zulas- reiche Aktionen und Kampa- eine so genannte »Vor-
sungsstellen, Schuldirektoren, An- gnen, nächtliches Sprühen und bereitungshandlung«.
wälte, deutsche Botschaften im das Renovieren von Naziläden
Ausland, Passämter, Arbeitgeber, möglich macht. Und sogar die so ■ Roma in Berlin
Finanzämter, Internetprovider, genannte letzte Generation der Fast überall in Europa
Telefongesellschaften und sogar RAF ist so spurlos verschwunden, werden Sinti und Ro-
im sozialen Bereich tätige Ein- Gern wird auch mal dass nichts auf die Allwissenheit des masie diskriminiert,
richtungen. Von den allermeisten nachgeholfen Apparats hindeutet. verfolgt und Opfer tätli-
cher Übergriffe. Diese
Situation erlebt eine
Gruppe von Roma aus
Tante Käthe plaudert aus dem Nähkästchen Rumänien, die nach
Berlin flohen. Sie fan-
»Der gerechte Zorn« den zunächst Zuflucht
im Bethanien. Um poli-
tischen Druck aufzu-
bauen, besetzten sie

W iderliche Überschrift, ich weiß. Zumindest Menschen gibt, die in Projekten wohnen und das noch
wenn einem die entsprechende Spalte aus bezahlen können. Selbstverständlich Gewalttäter. Ende Mai eine Kirche in
der BZ nicht gänzlich unbekannt ist. Klar kann jetzt gesagt werden, selber Schuld, wer den Kreuzberg. Ein Kreis von
Unter dem Titel »Der gerecht Zorn des Gunnar Blödsinn liest. Schulle sach ich, is passiert. Liegt ja ma christlichen Aktivbür-
Schupelius« veröffentlicht diese Kreatur der Schattenwelt, rum das Drecksblatt. Außerdem ist es ja nicht schlecht zu
gern drängte, die ca. 20
den Geist der permanenten Konterrevolution verkör- wissen, was Tausende da täglich lesen. Was bleibt, ist die
pernd, jeden Tag seine an Abscheulichkeit schwer zu über- Hoffnung auf die gesundheitsschädigende Wirkung des noch verbliebenen
treffende Meinung. Allein der Versuch, diese kleine täglichen Zorns. Möge er ihn zerfressen und seine Roma am Pfingstfreitag
Kolumne zu diesem Thema zu schreiben, dauerte Tage. infarktöse Wirkung verbreiten. So wie mir die Freude aus der Kirche. Mittler-
Jedes Nachlesen dieses kleingeistigen, obrigkeitshörigen bleibt und mich 100 Jahre alt werden lässt, über das, was weile befindet sich die
Gedankenmülls endete schon nach kürzester Zeit über ihn ärgert.
Gruppe im Asylbewe-
der Kotzschüssel. Da bringt die O2-Halle Geld (wem?), Die Freude über den gelungenen Coup der KadeWe-
Arbeitsplätze (Löhne unter fünf Euro die Stunde) und Zwillinge, die trotz wahrscheinlichem Diamantenklau berheim in Berlin-
Tina Turner; der Protest dagegen ist spießig, die hohe wieder auf freiem Fuß sind. Freude über den Baustopp Spandau. Dieses steht
Wahlbeteiligung an der Volksabstimmung lächerlich. bei MediaSpree. Freude über die »Schmierer«, die seinen aufgrund der misera-
Dieser Wurm (Ha! Tiervergleich!) entblödet sich nicht, aus lumpigen U-Bahnhof verzieren. Schupelius du Knecht, blen Bedingungen von
seinem Wohnort Wilmersdorf das Schlesische Tor als der Gang der Geschichte wird dich überrollen!
antiraisstischen Initia-
»Schmuddelecke« zu bezeichnen. Den Protest gegen hohe Hat Tante Käthe recht? Schicken Sie eine Mail
Mieten sieht er dadurch diskreditiert, dass es noch an antiberliner@web.de tiven stark in der Kritik.

0 3 /// A n t i b e r l i n e r 2 2 / 2 0 0 9
SCHWERPUNKT

Wa(h)re Bildung… und warum alles


so bleibt wie es ist?!
Nach dem humanistischen Ideal soll Bildung den Menschen zur kritischen Reflexion befähigen und ihn zu einem
mündigen Bürger machen. Zur Legitimation der Schulpflicht wird dieses Ideal immer wieder gern herangezogen.
Mit der Realität im bundesdeutschen Bildungsbereich hat es jedoch wenig zu tun

Z
war ist grundlegende Bildung die Voraussetzung system noch eine ideologische Funktion: Die Konstruktion von kul-
für selbstständiges und kritisches Denken. Doch tureller Hegemonie. Dabei geht es darum, in der gesamten Bevöl-
echte Mündigkeit setzt auch das Erlernen von kerung die Vorstellung zu verbreiten, dass wir in den fortschrittlich-
Widerspruch und Widerstand voraus. Die Schu- sten und humansten Verhältnissen leben, die möglich sind.
le, in ihrer heutigen Form, ist jedoch für den Er-
werb dieser Fähigkeiten ein denkbar schlechter Ort. Denn schon Ideologisch Einrichten...
das autoritäre Verhältnis von Lehrer und Schüler konditioniert letz- Hierfür wird eine Sichtweise auf die bisherige Menschheits- und Ge-
teren zu gehorsamen Wesen. Jahrelang den Lehrern auf Gedeih und genwartsgeschichte vermittelt, deren Quintessens es ist, die parla-
Verderb unterworfen, stellen Menschen die ihnen später vorgesetz- mentarische Demokratie als Beste aller Gesellschaftsformen darzu-
ten Autoritäten in Ausbildung, Universität und Beruf nur noch sel- stellen.
ten in Frage. Schließlich wurden sie seit dem Kindesalter an sol- Die Gleichheit wird uns als Kernstück dieser Demokratie ver-
che Hierarchien gewöhnt. kauft. Es wird vorgemacht, wir alle könnten es zum Millionär schaf-
fen. Entsprechend sei »jeder seines eigenen Glückes Schmied«. Ein
Ökonomisch Zurichten... Scheitern in der Gesellschaft sei folglich allein auf die fehlende Lei-
Die Anpassung des Individuums an gesellschaftliche Normen und stungsbereitschaft des Individuums zurückzuführen. Dass es sich hier-
Gesetze, wird als grundlegendes Ziel der Pädagogik angesehen. In bei mehr um die Legitimierung der herrschenden Verhältnisse als
diesem Zusammenhang heißen die zentralen Lernziele also bis heu- um die kapitalistische Realität handelt, offenbart unser Bildungs-
te Gehorsam, Fleiß und Pünkt- ystems selbst. Denn eine weitere
lichkeit. So genannte Tugenden, Funktion der Schule ist die soziale
die jedem Arbeitgeber warm ums Selektion. Sie ist für den Kapitalis-
Herz werden lassen. Doch hinter mus von elementarer Bedeutung.
der Institution Schule stehen noch Schließlich sorgt sie für die Rekru-
mehr ökonomische Interessen. tierung der gesellschaftlichen Elite
Vergessen wir nicht, dass (Schul- und bestimmt, wer später die
)Bildung in vorkapitalistischen Drecksarbeit zu machen hat.
Zeiten noch als Privileg galt, wel-
ches in erster Linie den oberen Einsortieren...
Schichten vorbehalten war. Erst Durch das dreigliedrige Schulsy-
vor dem Hintergrund des entste- stem wird schon im Kindesalter ent-
henden Kapitalismus und der ge- schieden, welche Berufsaussichten
stiegenen Anforderungen an die ein Mensch nach Abschluss der
Arbeitskraft setzte sich die Schaf- Schulzeit hat. Die Statistiken der
fung allgemeiner Schulen durch. letzten Jahrzehnte belegen, dass
Heute, in der so genannten Kinder aus wohlhabenden Familien
Dienstleistungs- und Wissensge- dabei viel größere Chancen haben,
sellschaft, vermittelt die Schule das sich innerhalb des Bildungssystems
grundlegende Wissen, auf dem durchzusetzen, als Kinder aus ärme-
Ausbildung und Studium aufbau- ren Familien. Das liegt zentral an
en können. Erst dort werden die den Möglichkeiten und der Bereit-
Menschen durch das Erlernen be- schaft der Eltern, die eigenen Kin-
stimmter Fähigkeiten zu profita- der beim Lernen zu unterstützen.
blen Arbeitskräften. Neben der » D i e d a h i n t e n m a c h e n e h n u r w a s s i e w o l l e n , Hier stellt sich für viele Eltern die
ökonomischen hat das Bildungs- P r o s t ! « ( S c h ü l e r d e m o , 7 . J u n i 2 0 0 8 i n B e r l i n ) Frage, ob etwaige Nachhilfestun-

0 4 /// A n t i b e r l i n e r 2 2 / 2 0 0 9
den, Bildungsurlaub und spätere Studiengebühren überhaupt bezahlt niger Arbeitskräfte. So werden immer mehr Menschen wirtschaft-
werden können. lich überflüssig. Um Profite zu machen, wird ihre Arbeitskraft
Seit einigen Jahren werden diese sozialen Unterschiede dadurch schlichtweg nicht gebraucht. Und wo sie gebraucht würde, etwa
zementiert, dass immer mehr wohlhabende Eltern ihre Kinder auf bei der Betreuung alter und kranker Menschen, dort sind keine Pro-
Privatschulen schicken. Laut einer Umfrage wollen sie ihre Spröss- fite zu machen. In der Folge werden immer weniger Ausbildungs-
linge damit gezielt vom »Milieu der Unterschicht« abschotten. In plätze angeboten, so dass die Konkurrenz unter den Bewerbern auf
der BRD gab es im Schuljahr 2007/08 knapp 5.000 Privatschulen, diese Plätze immer größer wird. Inzwischen ist es keine Seltenheit
das sind fast 60 Prozent mehr als noch vor mehr, in den großen Fabriken Azubis mit
15 Jahren. Die fast eine Million Privatschü- Abitur zu finden. Um ohne Hochschulreife
ler haben wesentlich höhere Bildungschan- überhaupt noch einen guten Ausbildungs-
cen als der Rest. Sie müssen nicht in völlig platz zu bekommen, sind entweder Bezie-
überfüllten Klassen, vor immer frustrierteren hungen, zumindest aber ein überdurch-
Lehrern ihre Zeit absitzen, sondern bekom- schnittlicher Realschulabschluss von Nöten.
men individuelle Betreuung. Alle anderen landen schnell beim Arbeits-
amt. Dort werden die jungen Leute meist so
...an der Uni lange gegängelt, bis sie einen vom Amt an-
Auch an den Universitäten zeigt sich der gebotenen Ausbildungsplatz annehmen.
Zusammenhang von Wirtschaftsinteressen Sonst droht der Entzug von »Hartz IV«. In
und Lehre. Das eindrücklichste Beispiel ist der Regel sind diese Ausbildungen vollzeit-
der Umbau der Studienordnungen zu Ba- schulisch, oder an einen Träger gebunden.
chelor- und Masterstudiengängen. Diese Einen Betrieb sehen die Azubis also aus-
»Bologna Prozess« genannte Umstrukturie- schließich bei ihren unbezahlten Praktika
rung führt zu einer Verschulung des Studi- von innen.
ums, das heißt zu starren Stundenplänen Manchmal werden die in diesen Ausbil-
und der Unmöglichkeit, selbstbestimmte D a s S y s t e m k o m m t b e i v i e l e n n i c h t dungen erworbenen Abschlüsse nur in ei-
mehr gut an
Studienschwerpunkte zu setzen. Durch den nem einzigen Bundesland anerkannt. Aber
enormen Prüfungsstress werden nur noch die für die Prüfung not- auch sonst bieten sie kaum bessere Arbeitsmarktchancen als vor der
wendigen Fakten auswendig gelernt. Genau wie in der Schule. Lehre. So haben auch die Ausbildungsinhalte mehr mit einer Be-
In der Folge wissen die Studierenden nach Abschluss ihres Stu- schäftigungstherapie, als mit dem Vermitteln von Fähigkeiten zu tun.
diums zwar von allem ein bisschen, haben aber überall nur an der Aber immerhin sind die Schulabgänger kurzfristig aus der Arbeits-
Oberfläche gekratzt. Für kritische Forschung war die Zeit sowieso losenstatistik verschwunden, so die herrschende Logik.
viel zu knapp. So bekommt der Arbeitsmarkt das, was er zur Zeit
am meisten braucht: Einen großen Pool an flexiblen Arbeitskräften. Es geht um mehr als E=mc²
Spezialisieren können diese sich dann immer noch im Rahmen von Bildung, die dem anfangs skizzierten humanistischen Ideal ent-
Umschulungen und unbezahlten Praktika. spricht, ist in diesem System nicht möglich. Selbst Lehrer, die sich
Die Aufteilung des Studiums in Bachelor- und Masterstudien- enorm engagieren und sich vornehmen, kritische Lehre zu betrei-
gang sorgt außerdem dafür, dass auch unter den Universitätsabsol- ben, werden durch die Gesamtstruktur und die Lehrpläne be-
venten noch einmal deutlich unterschieden wird. Nur die Besten schränkt. Die immer wieder reproduzierte soziale Ungleichheit
erhalten die Möglichkeit, nach dem Bachelor auch noch den Ma- kann durch sie nur abgemildert, jedoch nie ausgeglichen werden.
ster zu studieren. Der Rest hat bereits nach drei Jahren Studium als Eine Erkenntnis, die auch schon Albert Einstein veranlasste, eine
schlecht bezahlte Wissensarbeiter auf den Arbeitsmarkt zu gehen. grundsätzliche Umwälzung der Verhältnisse einzufordern: »Ich bin
davon überzeugt, dass es nur einen Weg gibt, diese Übel loszuwer-
...in der Lehre den, nämlich den, ein sozialistisches Wirtschaftssystem zu etablie-
Für Auszubildende sehen die ökonomisch motivierten Umstruktu- ren, begleitet von einem Bildungssystem, das sich an sozialen Ziel-
rierungen noch viel dramatischer aus. Denn unsere Gesellschaft pro- setzungen orientiert.«
duziert bereits mehr als genug Waren und braucht dafür immer we-

0 5 /// A n t i b e r l i n e r 2 2 / 2 0 0 9
■ Gelöscht

Die Online-Angebote al- THX 1138 kaum Webseiten mit kinderpor-


nographischem Material befinden
ler öffentlich-rechtli- »Zensursula« und ihr Stoppschild waren in – Experten sprechen von weni-
chen Sender müssen seit den letzten Wochen das dominierende The- ger als einem Prozent.
dem 1.Juni erheblich re- ma in der deutschen Netz-Community
duziert werden. So dür- Es ist nur der Anfang!
fen Webinhalte nicht Offensichtlich geht es nicht um
mehr länger als sieben die effektive Bekämpfung von
Tage auf den Seiten ab- Kinderpornographie im Internet.
rufbar sein. Das ZDF ver- Dazu sind die geplanten DNS-
kündete bereits die Eli- Sperren auch viel zu leicht zu
minierung von ca. 80% umgehen – selbst für absolute
seines Angebots. Das be- Computerlaien. Schon jetzt ste-
trifft Texte ebenso wie hen Lobby-Verbände in den
Videos und Bilderserien. Startlöchern und fordern eine
Schuld daran ist der Ausweitung der Sperren auf File-
jetzt in Kraft getretene Sharing- und Glückspielseiten.
12. Rundfunkände- Das linke Internetportale auf die-
rungsstaatsvertrag. ser Liste landen werden, ist nur
Der Befehl lautet Kontrolle eine Frage der Zeit. Zudem sol-
■ Kriegstreibertreffen len die Zugriffe auf die Stopp-

A
nlass war eine von der strafrechtlich zu verfolgen. Dar- Seite, wie bei der Vorratsdaten-
Familienministerin Ur- auf, sowie auf alle anderen kriti- speicherung, von den Providern
sula von der Leyen los schen Fragen gab es von Seiten an die Ermittlungsbehörden wei-
getretene Kampagne zur Sperrung der Sperrbefürworter – einer Al- tergeleitet werden.
Vom 08. bis 10. Juli von Webseiten mit kinderporno- lianz aus Bundesregierung, BKA,
2009 findet im nieder- graphischen Inhalten, die Mitte Interessenverbänden und duck- Was bringt die Zukunft?
sächsischen Celle das April mit der freiwilligen Unter- mäuligen Providern – keine ver- Ein Link von einer Antifa-Web-
dritte Jahr in Folge der zeichnung eines Vertrags zwischen nünftigen Antworten. Stattdessen seite deiner Wahl auf den Blog ei-
»Celler Trialog« statt. Bundeskriminalamt und fünf deut- werden die Kritiker der geplanten ner militanten Gruppe genügt
Dieses »Diskussionsforum schen Internet-Providern erste Er- Regulierung des Internet pau- und zack, Stopp!, die Antifa-
für Außen- und Sicher- folge verbuchen konnte. Diese schal in die Ecke von so genann- Webseite ist nicht mehr erreich-
heitspolitik« wird bereits Übereinkunft, sowie ein mittler- ten Pädokriminellen gerückt. bar. Sie ist auf der Sperrliste ge-
als nationales Pendant weile vorliegender Gesetzentwurf landet, weil sie auf eine gesperr-
zur »Sicherheitskonfe- nehmen die Provider in die Pflicht: Sperrlisten als Zensur te Webseite verlinkt hat. Auf dem
renz« (SiKo) in München Diese sollen ihren Kunden beim Die vom BKA erstellte Sperrliste linken Nachrichtenportal Indy-
gehandelt. Im Juli wer- Zugriff auf Webseiten, die auf der bleibt geheim. Eine Sperrung er- media noch schnell den Link in
den Innenminister vom BKA erstellten Sperrliste ste- folgt ohne gerichtliche oder de- einem Kommentar zur Aktion
Schäuble und der Vorsit- hen, statt den eigentlichen Inhalten mokratische Kontrolle, es liegt al- gestern geklickt: Oops, Stopp-
zende der Münchener eine Stopp-Seite anzeigen die dar- lein im Ermessen einer Polizeibe- Schild! Ach ja, und dein Zugriff
Sicherheitskonferenz, auf hinweist, dass die angeforderte hörde, welche Inhalte nicht mehr wird geloggt und geht ans BKA...
Wolfgang Ischinger er- Webseite strafbare Inhalte enthält. erreichbar sein sollen. So geht Zwei Wochen später dann die
wartet. Antimilitaristi- Klingt erstmal plausibel, Zensur! Gesperrt werden im Üb- Hausdurchsuchung. Du stehst im
sche Gruppen rufen zu schließlich ist der Missbrauch von rigen nicht einzelne Seiten, son- Verdacht, an der Aktion beteiligt
einer Demonstration auf Kindern ein verabscheuungswür- dern komplette Domains. Ebenfalls gewesen zu sein. Ob das die Zu-
und will Anfang Juli die diges Verbrechen. Bei genauerer problematisch ist die Tatsache, dass kunft bringt, ist offen. Sicher ist
Konferenz mit vielen Ak- Betrachtung stellt sich aber un- laut Gesetzentwurf auch »mittel- hingegen, dass stümperhafte
tionen lautstark stören. weigerlich die Frage, warum allein bare« Seiten, also Seiten, die auf ge- Sperren mit Zensur- und Über-
◆ Samstag, 04. Juli der Zugang zu Kinderpornogra- sperrte Domains verweisen, ge- wachungsmaßnahmen den Miss-
2009, 14 Uhr, Heese- phie verhindert bzw. erschwert sperrt werden können. So verwun- brauch von Kindern nicht ver-
platz Celle werden soll, statt die Angebote dert es dann kaum noch, dass sich hindern und im Kampf gegen
◆ mehr auf www. cel- komplett aus dem Netz zu entfer- auf den bisher bekannt geworde- Kinderpornographie im Netz
lertrialog.blogsport.de nen und die Verantwortlichen nen skandinavischen Sperrlisten wirkungslos sind.

0 6 /// A n t i b e r l i n e r 2 2 / 2 0 0 9
»Antikriegstag« von der Friedens- ■ Zelten mit der Antifa
Brauner Westen bewegung wegen des Überfalls
Mit mehr als 50 neonazistischen Demonstrationen in den Deutschlands auf Polen auf den 1.
letzten 10 Jahren ist Dortmund die braune Nummer Eins im September gelegt. Die Neonazis
Westen der Republik. Es ist kein Wunder, dass die Ruhrge- aber versuchen wie so oft, Nazi-
bietsstadt für Neonazis aus dem gesamten Bundesgebiet at- Deutschland als das eigentliche Op-
traktiv erscheint fer des 2. Weltkriegs darzustellen.
Hierfür liefen letztes Jahr rund

A
m 1. Mai 2009 etwa Höhepunkt der Gewalt war be- 1.300 Neonazis – teilweise aus an- Das Antifa Camp im
hatte die Polizei einein- reits 2005 mit dem Mord am Pun- deren europäischen Ländern – Rheinland geht in die
halb Stunden zugese- ker Thomas »Schmuddel« Schulz durch Dortmund, angeführt von nächste Runde. Vom 5.
hen, wie die Rechten sich versam- erreicht, der von einem Neonazi einem Block der »Autonomen« bis 9. August 2009 gibt
melten, obwohl der lokale DGB- erstochen wurde. Nationalisten. Der Aufmarsch es ein spannendes Pro-
Vorsitzende die Beamten am Vor- konnte, wie so viele vorher, nahe- gramm mit Workshops
tag noch einmal telefonisch vor Hochburg Dortmund zu ungestört stattfinden, da die Po- und Diskussionen zu
Attacken auf die Gewerkschafter Kein Wunder, dass es angesichts lizei das Viertel gänzlich abriegelte. Themen wie Antifa-
gewarnt hatte. Und so griffen dann des fortwährenden Aktionismus schismus, Militarismus,
auch mehr als 300 Neonazis die immer mehr »Autonome« Natio- Es reicht schon lange Kapitalismuskritik und
Demonstration des DGB mit Stei- nalisten aus ihren Städten und Gegenproteste in Dortmund wa- vielem mehr. Darüber
nen, Flaschen und Dachlatten an. Dörfern nach Dortmund zieht. ren selten erfolgreich, die Linke hinaus auch praktische
Die Bereitschaft zur Militanz Dort gruppieren sie sich um Den- galt lange Zeit als zerstritten. Tips für die Antifa-Ar-
der Dortmunder Rechten ist nis Giemsch und seine ca. 15- Doch das soll nun anders werden. beit vor Ort, Kultur und
nichts Neues. In der Innenstadt köpfige Gruppe des »Nationalen Es gibt bereits erste Anzeichen für Party.
gab es in den letzten Jahren viele Widerstand Dortmund«. Sie eine breite Mobilisierung gegen ◆ www.antifa-camp.de
Übergriffe auf vermeintlich Lin- pflegt gute Kontakte zur rechten den Aufmarsch am 5. September
ke: Das Büro der Grünen, das der Hooliganszene bei Borussia Dort- 2009. Ein Vorbereitungskreis ■ Wo ist Rosa?

Linkspartei, das der Bundestagsab- mund, mit der sich sogar eine mehrerer Antifa-Gruppen aus Der Leichnam Rosa Lu-
geordneten Ulla Jelpke sowie di- Kampfsporthalle geteilt wurde, bis Dortmund und der gesamten Re- xemburgs liegt womög-
verser linker Lokalpolitiker, und die Antifa intervenierte. Auch mit gion plant Gegenaktivitäten und lich in der Berliner
auch ein alternatives Café sowie der »Skinheadfront Dortmund- Demonstrationen. Erfolg verspre- Charité. Dort lagern
ein Hausprojekt wurden angegrif- Dorstfeld« und dem teils persone- chend sind auch die Aktivitäten zehn nicht identifizier-
fen und beschädigt. In der Kneipe nidentischen Umfeld von Sieg- der »Aktion 65plus«, die bereits te Frauenleichen, die
»HirschQ« zerstörten etwa 20 ver- fried »SS-Siggi« Borchardt arbei- letztes Jahr 700 Menschen zu ei- zwischen 1919 und
mummte Neonazis den Eingangs- tet die Gruppe um Giemsch eng nem Blockadeversuch mobilisier- 1922 aus Berliner Ge-
bereich und attackierten die Gä- zusammen. ten. Die Alten wissen, dass das wässern gefischt wur-
ste mit CS-Gas und Dachlatten. Naziproblem in die eigenen Hän- den. Ein kopfloser
Auch waren Dortmunder Neona- Rechte Mobilmachung de genommen werden muss. Das Leichnam weise »ver-
zis an einem Angriff auf Men- Insbesondere ihre alljährliche De- einzige, worauf in Dortmund blüffende Ähnlichkeiten
schen beteiligt, die zur diesjähri- monstration zum »Antikriegstag« nämlich Verlass ist, ist, dass auf die mit der realen Rosa Lu-
gen Gegendemonstration zum kristallisiert sich dabei zu einem Polizei kein Verlass ist. xemburg auf«, behaup-
»Trauermarsch« nach Dresden ge- Event für die gesamte bundesweite ◆ www.antifa-kok.de tete nun der leitende
fahren sind. Doch der traurige Szene heraus. Dabei wurde der ◆ s5.noblogs.org Rechtsmediziner Micha-
el Tsokos. Die Frau soll
Rosas Alter und densel-
ben Hüftschaden ge-
habt haben. Das alte
Grab Rosa Luxemburgs
wurde von den Natio-
nalsozialisten zerstört,
das heutige Grab, an
dem jährlich bis zu
100.000 Genossen Rosa
Das Dortmunder Bündnis »Aktion 65plus« soll dieses Jahr Verstärkung bekommen gedenken, ist leer.

0 7 /// A n t i b e r l i n e r 2 2 / 2 0 0 9
■ Inglourious Basterds
»Musik ist ein starkes Medium«
Bereits vor Jahren spielte die Band KOP aus Barcelona in Berlin, bis ihr Sänger Juanra 2002
untertauchen musste. Nach ihm wurde gefahndet, da er die ETA unterstützt haben sollte.
Der konkrete Vorwurf: Er soll der ETA Adressen von bekannten spanischen Faschisten zu-
gespielt haben. Informationen, die auch in den örtlichen Telefonbüchern zu finden sind.
Diese Prozedur, heißt es Nach seiner Festnahme 2002 saß er bis 2007 im Knast. Anlässlich des Konzerts von KOP am
lapidar, nennt man 1. Mai 2009 in Berlin auf dem »Barrio Antifascista« sprach der Antiberliner mit Juanra
skalpieren und »jeder

W
schuldet mir einhun- ie hast du die Überzeugung fortzusetzen, wie
dert Nazi Skalps«. Rückkehr von ich es bereits zu Beginn von
Quentin Tarantinos (Kill KOP auf die KOP getan habe.
Bill, Death Proof) neuer Bühne am 1. Mai 2009 in Berlin In den Songs von KOP wurden
Film Inglourious Ba- erlebt? immer verschiedenste politische
sterds beginnt im be- Natürlich hatten wir wahnsin- Themen angesprochen. Welche
setzten Frankreich, wo nig viel Lust am 1.Mai in Ber- Themen beschäftigen euch jetzt?
Shosanna Dreyfus die lin zu spielen.Wir haben uns be- Juanra, aus Barcelona – Konkret kreisten die Texte von
Sänger der Band KOP
Hinrichtung ihrer Fami- reits seit längerem und voller KOP immer um vier Blöcke:
lie durch den Nazi- Erwartungen auf dieses Konzert haben wir dann die Auseinan- Die sozialen Bewegungen wie
Oberst Hans Landa mit- vorbereitet. Und schließlich ha- dersetzungen und die Feuer auf Antifaschismus, Häuserbeset-
erleben muss. Shosan- ben wir unzählige Kilometer aus den Straßen von Kreuzberg ge- zung, revolutionäre Gewerk-
na entkommt in letzter Katalonien zurückgelegt, um sehen. All das hat uns für unse- schaftsarbeit, Feminismus, die
Sekunde und flieht hier spielen zu können. Es war ren Aufwand entschädigt. Es Befreiungskämpfe von unter-
nach Paris, wo sie eine uns wichtig, unsere Ideen und war einer der schönsten Tage für drückten Völkern, Solidarität
neue Identität an- unsere Musik, sprich unsere Art uns. und Internationalismus. Ich
nimmt. Zur gleichen der Kommunikationsguerilla Was hat dich eigentlich motiviert denke, daran wird sich auch in
Zeit organisiert Leut- hier zu präsentieren. Die beson- das Projekt KOP nach all den Jah- Zukunft nicht ändern.
nant Aldo Raine (Brad dere Atmosphäre zeigte sich uns ren fortzusetzen? Der Prozess, KOP wieder
Pitt) eine Gruppe jü- dann am Abend nach der revo- Nun es gibt verschiedene neu ins Leben zu rufen, war et-
disch-amerikanischer lutionären 1. Mai-Demo. Für Gründe, die dazu geführt ha- was kompliziert, deswegen ha-
Soldaten, die gezielte uns stellte sich die Situation so ben, KOP wieder ins Leben zu ben wir uns zunächst dazu ent-
Vergeltungsschläge ge- dar: Wir haben angefangen zu rufen. Aber der Wichtigste war, schlossen, die bekannten Songs
gen die Deutschen aus- spielen, aber gleichzeitig sind die dass all das, was wir in unseren einzuspielen und diese in die-
führen soll. Brad und Bullen mit Gas gegen die Leute Texten transportieren, damals sem Jahr auf unserer Tour zu
sein Truppe, die als vorgegangen, und die haben an- wie heute seine Gültigkeit hat. präsentieren. Ende dieses Jahres
»The Bastards« bekannt gefangen sich zu wehren. Zudem ist Musik ein starkes wollen wir dann neue Songs
sind, treffen auf die Schließlich haben die Bullen Medium, welches sich gegen all entwickeln und hoffen, dass wir
Geheimagentin Bridget versucht, unsere Bühne zu be- diejenigen richten kann, die die dann auf einer neuen
von Hammersmark, um setzen, aber wir haben dann zu- versuchen, uns unsere Stimme CD/DVD mit den Eindrücken
in gemeinsamer Missi- nächst trotzdem weiter gespielt. mit Macht zu nehmen. Ich habe von der Tour 2009 im
on die Führer des Drit- Leider mussten wir kurz darauf die Entscheidung getroffen, März/April nächsten Jahres
ten Reichs auszuschal- das Konzert abbrechen. Später denselben Kampf mit derselben präsentieren können.
ten. Und sie treffen auf
Shosanna, die die Gele- Ta nte E r n a e m p f i e lt h e ute : Mi s s v e r s t ä n d ni s s e a m K o t tb u s s e r To r
genheit wittert, einen
eigenen Racheplan
auszuführen. Nazis tö-
ten. Möglichst brutal,
möglichst viele. Noch
Fragen? Auf jeden Fall
ein wenig Geduld,
denn der Filmstart ist
erst am 21.08.09

0 8 /// A n t i b e r l i n e r 2 2 / 2 0 0 9