Sie sind auf Seite 1von 2

Pressemitteilung, 28.1.

2010

Eliška Bartek Aus der Serie: Eliška Bartek Aus der Serie: "Erregte Fotografie“: Paris
"Und Abends blüht die Moldau" 80 x 100 cm und 30 x 45 cm, s/w Silber Gelatine Prints, 2008
90 x 120 cm, Lambda-Print zwischen © Eliška Bartek Courtesy Photo Edition, Berlin
Acrylglas, 2003/04 © Eliška Bartek
Courtesy Photo Edition, Berlin

Eliška Bartek
„Erregte Fotografie – Blumen und neue Arbeiten“
13. Februar bis 10. April 2010

Ystaderstr. 14a
D-10437 Berlin
www.photo-edition-berlin.com
Tel: +49 30 41717831
Öffnungszeiten: Mi – Sa 14 - 18 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Eröffnung: Freitag 12. Februar 2010, 19 Uhr


Zur Eröffnung sprechen:
 Gunther Dietrich, Galerist und Verleger PHOTO EDITION BERLIN
 Dr. Bernd Fechner, photomarketing.de und Vorsitzender Sektion Kunst, Markt und
Recht der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh)

Eliška Bartek zählt zu den vielseitigsten zeitgenössischen Künstlerinnen. Sie


experimentiert nicht nur mit Malerei, Fotografie und Video, sondern erforscht jedes
Medium mit großer Intensität. Ihre Einzelausstellung bei PHOTO EDITION BERLIN zeigt
neuere fotografische Arbeiten.

„Blumen“ stehen bei Irving Penn, Robert Mapplethorpe, Nobuyoshi Araki, Peter
Fischli/David Weiss, oder Thomas Florschuetz oftmals für den Zweifel am Sichtbaren, für
Schönheit und Vergänglichkeit. In atemberaubender Weise stellt sich Eliška Bartek in
ihrer Handhabung von Lichttechnik, Formen und Farben in die Tradition dieses Genres
und entwickelt es ebenso eigenständig wie markant weiter.
Anlässlich des zeitgleich im Buchhandel erscheinenden Werkes "Flower Power" bei
DuMont Buchverlag, Köln - Hrsg. Matthias Harder, Helmut Newton Stiftung, Berlin bildet
die Serie "Und Abends blüht die Moldau" den Schwerpunkt der Ausstellung.

„Erregte Fotografie“ sind Momentaufnahmen aus den Städten Abu Dhabi, Paris,
London und St. Petersburg. Diese schwarzweiß-Serie entstand in den vergangenen
beiden Jahren und war bereits in internationalen Gruppen- und Einzelausstellungen, u.a.
auf dem Warschauer Fotofestival zu sehen. Folgt man dem Entstehungsprozess der Bilder
durch Langzeitbelichtungen und bewegter Kamera, so ist es im Wesentlichen dem Impuls
und der Erregung der Künstlerin zu verdanken, eine Spannung entstehen zu lassen
zwischen der Diskrepanz von Bild und Nicht-Bild, von Sehnsucht und Nichterfüllung –
zwischenmenschlicher Annäherung und Entfremdung.

Anlässlich der Einzelausstellung bei ROSPHOTO, dem State Russian Center for
Photography in St. Petersburg, Russland ist ein 120-seitiger Katalog mit Textbeiträgen
von Christoph Tannert, Magda Durda, Christina Wendenburg und Gunther Dietrich
erschienen. Das Buch versammelt fotografische Arbeiten aus den Jahren 2004 bis 2009.
ISBN 978-3-00-028291-1

In der Ausstellung werden auch Foto- und Chemiegramme neuer Serien gezeigt.

Biografische Daten
Die Künstlerin Eliška Bartek wurde 1950 in der Tschecheslowakei geboren.
Sie lebt und arbeitet in Berlin und Luzern, Schweiz. Ihre Arbeiten wurden zuletzt in
folgenden internationalen Gruppen- und Einzelausstellungen gezeigt (Auswahl):
2009 ROSPHOTO - The State Russian Center for Photography, St. Petersburg, Russia.
5. Warshaw Festival Artistic Photography. Polen.
2008 4. Lianzhou International Photo Festival (LIPF 08), China.
3. Europäischer Monat der Fotografie Berlin.
2007 Imartgallery, Seoul, South Korea.
2006 Galerie Michael Schultz, Berlin.
2004 Kunsthalle Vierseithof, Luckenwalde.
2003 Galerie PROARTA, Zürich.
2002 Galerie Edition Artelier, Graz.

Parallel zeigt das Haus am Lützowplatz „Berge versetzen“, eine Einzelausstellung


von Eliška Bartek mit Malerei - Fotografie – Video, vom 12. März bis 18. April 2010.

Webseite der Künstlerin: http://www.eliska-bartek.de/

Projektgebundene Pressearbeit:
artpress – Ute Weingarten photomarketing.de – Dr. Bernd Fechner
Elisabethkirchstraße 15 Goebenstraße 10
10115 Berlin 10783 Berlin
Tel.: +49 30 21961843 Tel.: +49 30 42019203
E-Mail: artpress@uteweingarten.de E-Mail: buero@photomarketing.de