Sie sind auf Seite 1von 9

2. Informationsquellen (wo suche ich?

Du solltest dir immer vor Beginn deiner Recherche überlegen, wie du suchen willst
und wo du suchen willst. Wie du eine Suche vorbereitest, hast du im Kapitel 1
„Vorbereitung der Recherche“ gesehen. Um entscheiden zu können, wo du suchen
willst, musst du die verschiedenen Informationsmittel kennen.

Zunächst wirst du verschiedene wissenschaftliche Publikationsformen kennenlernen.


Anschließend werden die einzelnen Informationsmittel, in denen du suchen kannst,
vorgestellt.

Ziel ist es, dass du die richtigen Informationsmittel für Deine konkrete Recherche
finden kannst. Die richtigen Quellen zu kennen, spart dir bei deiner Recherche viel
Zeit. Du musst nicht blind suchen, sondern kannst ganz gezielt dort suchen, wo die
Informationen sind, die du brauchst.

Dauer: ca. 10 Minuten

2.1 Publikationsformen

Wissenschaftliche Ergebnisse werden in vielen verschiedenen Formen veröffentlicht.


Bevor die Publikationsformen vorgestellt werden, einige wichtige Unterschiede
hinsichtlich der Art der Veröffentlichung:

 Selbstständige Literatur – Unselbständige Literatur


 Primärliteratur – Sekundärliteratur

Selbstständige Literatur

Selbstständige Literatur ist das Werk meist eines Autors, das alleine und nicht
zusammen mit anderen Werken veröffentlicht wurde. Selbstständige Werke bilden
inhaltlich und physisch eine abgeschlossene Einheit. Sie haben einen eigenen Titel,
unter dem sie im Bibliothekskatalog gesucht werden können. Zur selbständigen
Literatur gehören z.B. Monographien.

Unselbstständige Literatur

Unselbstständige Literatur sind Texte, die Teil von selbstständig erschienenen


Literatur sind wie z.B. Aufsätze, die in einer Zeitschrift veröffentlicht werden, sowie
Beiträge in sonstigen Sammelwerken. Unselbstständige Literatur ist nicht
eigenständig, d.h. sie hat keine eigene ISBN, und besonders wichtig bei der
Recherche ist, dass sie in Bibliothekskatalogen nicht unter ihrem Titel oder Verfasser
gesucht werden kann. Du musst immer nach der Publikation suchen, in der sie
enthalten ist. Mehr dazu findest du im Kapitel 3.2.2 „ Recherche in Bibliographien“.

Primärliteratur

Das ist die Originalliteratur, mit der du dich beschäftigst.

1
Sekundärliteratur

Die Sekundärliteratur beschäftigt sich mit der Primärliteratur. Sie ist für dich ein
zusätzliches Hilfsmittel, denn sie erklärt und/oder interpretiert die Primärliteratur. Zur
Sekundärliteratur gehören z.B. Kommentare oder Lehrbücher.

Die verschiedenen Publikationsformen

Im folgenden Teil werden die verschiedenen Publikationsformen vorgestellt. Du


siehst zunächst eine Übersichtsdarstellung, die die Publikationsformen alphabetisch
auflistet und einen kurzen Überblick darauf gibt, was du in ihnen finden kannst.

Anschließend werden die einzelnen Publikationsformen näher vorgestellt, sie sind in


Gruppen sortiert, um dir die Orientierung zu erleichtern. Beachte bitte, dass sich nicht
alle Publikationsformen klar voneinander trennen lassen. Manche eignen sich für
mehrere Zwecke, z.B. die Recherche nach Begriffen und nach Literaturnachweisen.

Behandlung
Begriffe, Hinweise Neuere
Einführungen eines
Publikationsform / Fakten, auf wissenschaftliche
Überblick speziellen
Was finde ich dort? Zahlen Literatur Erkenntnisse
Themas
Bibliographie x
Dissertation x x x
Enzyklopädie x x
Forschungsbericht x
Habilitationsschrift x x x
Handbuch x x
Lehrbuch x x
Lexikon x
Kongressschrift x
Monographie x x x x
Sammelband x x x
Wörterbuch x
Zahlen-
x
/Faktensammlung
Zeitschrift x x

1. Nachschlagewerke
In Nachschlagewerken kannst du Begriffe, Fakten und Zahlen nachschlagen. Es gibt
allgemeine und spezielle Nachschlagewerke. Die Bibliothek besitzt eine Vielzahl von
Nachschlagewerken in gedruckter oder elektronischer Form.

2
Enzyklopädie
Eine Enzyklopädie ist ein umfassendes Nachschlagewerk. Es gibt
Allgemeinenzyklopädien, die das gesamte Wissen darstellen und
Fachenzyklopädien, die das Wissen eines eingeschränkten Themenbereichs
behandeln. In einer Enzyklopädie findest du relativ ausführliche Artikel und
Literaturnachweise der für die Artikel verwendeten Literatur.

Lexikon
Ein Lexikon ist ebenfalls ein Nachschlagewerk, es enthält im Gegensatz zur
Enzyklopädie weniger ausführliche Artikel und keine Literaturnachweise. Es gibt
Allgemeine Lexika und Fachlexika. Ein Lexikon ist wie eine Enzyklopädie in der
Regel alphabetisch geordnet.

Wörterbuch
Neben dem Sprachwörterbuch, das zur Vermittlung sprachlichen Wissens dient, gibt
es noch eine Reihe anderer Wörterbücher, z.B. Rechtschreibewörterbücher wie den
Duden oder Fremdwörterbücher.

Zahlen-/Faktensammlung
Es gibt verschiedene Publikationen, die Zahlen und/oder Fakten enthalten. Sie
dienen als Nachschlagewerk für statistische Angaben und wichtige Zahlen. Beispiele
sind Statistische Jahrbücher und Almanache.

2. Zusammenfassende Darstellungen
Die zusammenfassenden Darstellungen geben dir einen guten Überblick auf dein
Fach oder ein bestimmtes Teilgebiet eines Fachs.

Handbuch
In einem Handbuch ist das Wissen eines Fachgebiets thematisch geordnet. Es gibt
die unterschiedlichsten Handbücher, manche behandeln nur ein Thema, andere
stellen ein ganzes Fachgebiet vor und erscheinen in mehreren Bänden. Handbücher
haben meist mehrere Verfasser und bieten ein Inhaltsverzeichnis, das die
enthaltenen Themen systematisch sortiert.

Lehrbuch
Ein Lehrbuch vermittelt das grundlegende Wissen eines Fachs (bzw. eines
Teilbereichs eines Fachs) und präsentiert den derzeitigen Forschungsstand. Der
Lehrstoff ist in einfacher Form dargestellt und didaktisch aufbereitet.

3. Aufsätze
Es gibt in jedem Fach eine große Anzahl von Fachzeitschriften, die Artikel (man
spricht auch von Aufsätzen) enthalten. Aufsätze enthalten meist aktuelle
wissenschaftliche Erkenntnisse und neue Resultate zu einem bestimmten Thema.
Aufsätze in Fachzeitschriften müssen wie alle wissenschaftlichen Publikationen
formalen und inhaltlichen Kriterien genügen, um zur Veröffentlichung akzeptiert zu
werden (siehe auch: peer-review).

3
Zeitschrift
Hier sind wissenschaftliche Fachzeitschriften gemeint, diese können gedruckt
und/oder in elektronischer Form erscheinen. Sie erscheinen regelmäßig und
versammeln Aufsätze zu einem bestimmten Fachgebiet.

Sammelband
In einem Sammelband werden Beiträge mehrerer Autoren zu einem Rahmenthema
gemeinsam publiziert, aber ohne dass diese vorher schon erschienen wären, z.B.
Beispiel die Publikation von Vorträgen einer Tagung.

4. Wissenschaftliche Einzelarbeiten
Viele der Publikationen, die dir begegnen werden, sind die Werke eines einzelnen
Autors.

Monographie
Eine Monographie ist eine in sich abgeschlossene Abhandlung und behandelt ein
einzelnes, begrenztes Thema umfassend. Monographien sind selbständige
Veröffentlichungen, sie haben einen eigenen Titel und eine ISBN.

Dissertation
Schriftliche wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung eines Doktorgrades (auch:
Doktorarbeit).

Habilitationsschriften
Im Rahmen der Habilitation zum Erwerb der Lehrberechtigung (in der Regel für eine
Professur) vorgelegte wissenschaftliche Arbeit.

5. Aktuelle wissenschaftliche Informationen


Aktuelle wissenschaftliche Informationen sind oft in der sogenannten "Grauen
Literatur" enthalten. So nennt man Publikationen, die außerhalb des Buchhandels
erscheinen. Graue Literatur ist oft schwer zu beschaffen, weil man sie nicht einfach
im Buchladen kaufen kann.

Proceedings / Konferenzberichte
Enthält die Vorträge, die auf wissenschaftlichen Kongressen und Tagungen gehalten
wurden.

Reports / Forschungsberichte
Publikationen, die Ergebnisse, Stand oder Fortschritte von Forschungsvorhaben
darstellen. Einige Forschungsberichte sind nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Tipp: Vor allem in Zeitschriften sind aktuelle wissenschaftliche Informationen


abgedruckt.

4
Sonderfall Elektronische Publikationen
Elektronische Publikationen finden in der wissenschaftlichen Welt eine immer
größere Verbreitung. Viele Publikationen, die früher nur gedruckt erschienen sind,
erscheinen mittlerweile auch in elektronischer Form. Du findest sie auf CD-ROM,
zunehmend populärer sind Datenbanken, auf die du über das Internet zugreifen
kannst. Folgende elektronische Dokumente werden dir im Laufe deines Studiums
häufiger begegnen:

 Elektronische Zeitschriften: EZB


 E-Books
 Andere elektronische Dokumente, wie z.B. Dissertationen,
Forschungsberichte, Aufsätze

Der Vorteil dieser Online-Quellen ist, dass du schnellen Zugriff darauf hast und dass
mehrere Personen gleichzeitig auf ein Buch oder einen Aufsatz zugreifen können.
Elektronische Publikationen können im Vergleich zu gedruckten Publikationen viel
aktueller sein. Viele elektronische Medien enthalten zudem interaktive Elemente.
Ein großer Teil dieser elektronischen Angebote ist lizenziert, d.h. es handelt sich um
Angebote, die nicht für jeden frei verfügbar sind und für die deine Bibliothek einen
oder mehrere Zugänge gekauft hat. Für dich bedeutet dass, das du entweder von
Rechnern auf dem Campus-Netz der UB Augsburg auf diese Quellen zugreifst oder
dir den VPN-Client installierst, um auch bequem von zuhause aus in den Quellen
recherchieren zu können.

2.2 Informationsmittel

Im ersten Teil des Kapitels hast du gesehen, welche Publikationsformen existieren.


In diesem Teil wirst du lernen, wo du nach Literatur für dein Thema suchen kannst.
Man bezeichnet diese Quellen auch als Informationsmittel.
Es gibt verschiedene Informationsmittel, die du am Anfang nicht alle benutzen musst.
Du solltest sie aber alle kennen, denn es wird in deinem Studium der Zeitpunkt
kommen, an dem du eine Abschlussarbeit abgeben musst und dann brauchst für
eine gründliche und umfassende Recherche mehr als eine Quelle. Grundsätzlich ist
es immer sinnvoll, bei einer wissenschaftlichen Arbeit mehrere Quellen zu benutzen,
um eine repräsentative und qualitativ hochwertige Auswahl an Informationen zu
bekommen.
Ein großer Teil der Ressourcen, die dir hier vorgestellt werden, sind gedruckte und
elektronische Publikationen verschiedenster Art. Sehr hilfreich bei der Suche nach
Informationen können auch persönliche Kontakte und Tipps von anderen Personen
sein.

Hier zunächst eine Übersicht der verschiedenen Informationsmittel, die dir bei deiner
Recherche nützlich sein können:

Informations- Was finde ich Wann benutze ich dieses


Beispiele
mittel dort? Informationsmittel?
Persönliche Literaturlisten Zum Einstieg in ein Thema,

5
Kontakte Empfehlungen Dozenten für spezielle Fragen zu einem
"Insider-Wissen" Kommilitonen Thema, als Hilfestellung
Freunde / Bekannte
Experten
(auch online: Foren,
Mailinglisten,
newsgroups)

Nachschlage- grundlegende
Lexikon
werke Informationen
Enzyklopädie Für die Einführung in ein Thema
einige
Handbuch
Literaturnachweise

Bücher,
Zeitschriften aus
dem frei
Suche am Freihandbereich in Suche nach Literatur zu deinem
zugänglichen
Regal der Bibliothek Thema
Bestand der UB
Augsburg

Medien, die im
Lokale Kataloge z.B.
Besitz einer
der OPAC der UB
Bibliothek, z.B. der
Augsburg, Suche nach Literatur zu deinem
Bibliotheks- UB Augsburg sind:
regionale Kataloge, Thema
kataloge Bücher,
überregionale
Zeitschriften, CDs,
Kataloge
DVDs, Dissertation

Allgemeine,
Literaturnachweise
fächerübergreifende
aller Arten von Suche nach Literatur zu einem
Bibliographien
Bibliographien Literatur, insbeson- Thema, vor allem unselbstständige
Fachspezifische
ders Nachweise Literatur
Bibliographien
von Aufsätzen

Suchmaschinen
Jederzeit benutzbar, aber
Jede Art von Webforen
Achtung: nicht alles ist qualitativ
Internet Information Websites
hochwertig und nicht
Fachportale
alles ist frei verfügbar.
Fachdatenbanken

1. Persönliche Kontakte
Persönliche Kontakte können bei deiner Recherche oft sehr hilfreich sein. Deine
Dozenten geben dir Literaturlisten, die wichtige Literatur für dein Fach enthalten. Du

6
kannst sie auch nach Empfehlungen fragen. Außerdem kannst du bei deinen
Kommilitonen oder älteren Studierenden nachfragen, was sie gelesen haben.
Natürlich kannst du auch "externe" Experten befragen, je nachdem wie dein Thema
lautet, kannst du dir einen Fachmann oder eine Fachfrau für dein Thema suchen.
Auch in der Bibliothek findest immer einen Ansprechpartner: Entweder wendest du
dich an die Mitarbeiterinnen an den Informationsplätzen (1) oder direkt an einen der
Fachreferenten:http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/fachinformation/.
Fachreferenten haben ein volles Universitätsstudium absolviert und können dich bei
der weiterführenden Recherche nach Literatur sehr gut beraten.

Wie kommst du an Literatur durch persönliche Kontakte?


In der Uni: Vorlesungen, Seminare, Literaturlisten, andere Studierende und/oder
Dozierende, MitarbeiterInnen der Bibliothek
Experten suchen: Seiten von Institutionen, Firmen, Vereinen oder Verbänden,
Fachportale, Mailinglisten, newsgroups

2. Nachschlagewerke
Für einen Einstieg in dein Thema benötigst du oft erstmal Definitionen und Fakten
oder einführende Werke bzw. Übersichtsdarstellungen. Hilfreich dafür sind die
verschiedenen Nachschlagewerke und zusammenfassenden Darstellungen, die du
schon im Abschnitt "Publikationsformen" kennengelernt hast.

Wo findest du Nachschlagewerke?
Du findest viele Nachschlagewerke gedruckt oder online in der Bibliothek. Du kannst
die Nachschlagewerke im OPAC suchen, im Freihandbereich findest du sie unter
dem Lokalkennzeichen 11 in der Zentralbibliothek.
Ein guter Einstieg in die Suche nach elektronischen Nachschlagewerken ist das
Datenbank-Infosystem (DBIS): http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/datenbanken/.
In DBIS sind viele Datenbanken verzeichnet, die Nachschlagewerke befinden sich
bei den Fachgebieten im Bereich "Allgemein/Fachübergreifend“. Dort findest
verschiedene Rubriken, z.B. "Wörterbuch, Enzyklopädie, Lexika" oder "Adress- und
Firmenverzeichnisse" mit den dazugehörigen Datenbanken.

3. Suche am Regal

In der UB Augsburg ist die Literatur zum Teil in einem geschlossenen Magazin, zum
Teil in den Lesesälen der Bibliothek aufgestellt, man spricht dann von
"Freihandbereich" (mehr zur Beschaffung von Literatur aus dem Magazin findest du
im Kapitel 4 „Literaturbeschaffung“.)

In den Regalen findest du vor allem Bücher, aber auch Zeitschriften. Die anderen
Medien wie z.B. CD-ROMs, Karten usw. sind an Sonderstandorten (Kapitel 5.2
„Sonderstandorte“) aufgestellt. Bitte beachte, dass die Bücher und Zeitschriften im
Freihandbereich größtenteils Präsenzbestand sind und du sie nicht bzw. nur mit einer
verkürzten Leihfrist nach Hause entleihen kannst. Der Vorteil der Literatur im
Freihandbereich ist, dass du sie gleich ansehen und auf ihre Relevanz prüfen kannst.

Wo kannst du in der Bibliothek am Regal suchen?

7
Der Bestand der Bibliothek verteilt sich auf die Zentralbibliothek und die drei
Teilbibliotheken Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften und
Sozialwissenschaften. In diesen Gebäuden findest du Literatur der verschiedenen
Fächer. Hilfreich bei der Orientierung ist die Liste der Lokalkennzeichen:
http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/service/benfuehrer/aufstellung/lkz/ (Online
Lageplan, sobald vorhanden). Die Lokalkennzeichen findest du an den Regalen im
Freihandbereich wieder. Wie du am Regal suchen kannst, siehst du im nächsten
Kapitel (3.1.3 „Suche am Regal“).
Die neuesten Ausgaben von Zeitschriften liegen beim jeweiligen Fach frei im Regal.
Ausgaben, die älter als ein Jahr sind, sind in der Regel nach Jahren gebunden. Der
noch ältere Bestand befindet sich im Magazin und muss über den OPAC bestellt
werden.
Wenn du Hilfe bei der Suche am Regal brauchst, frag ruhig die Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter an den Informationsplätzen um Hilfe, sie helfen dir gern weiter.

4. Bibliothekskataloge
Bibliothekskataloge verzeichnen den Bestand einer Bibliothek, d.h. die Bücher,
Zeitschriften und andere Medien, die eine Bibliothek besitzt. Der Katalog hilft dir,
Literatur zu finden und auszuleihen. Heute sind im Gegensatz zu früher die
Bibliothekskataloge fast alle online vorhanden. Der Fachbegriff dafür lautet OPAC
(Online Public Access Catalogue). Die Kataloge sind über das Internet frei
zugänglich, du kannst also bequem von zuhause aus recherchieren.
Man unterscheidet drei Arten von Bibliothekskatalogen:

Lokale Kataloge: Katalog einer Bibliothek vor Ort, z.B. der OPAC der UB Augsburg.

Regionale Kataloge: Kataloge einer bestimmten Region. Es gibt in Deutschland


sechs Bibliotheksverbünde (2). In einem Bibliotheksverbund sind die
wissenschaftlichen Bibliotheken aus einem oder mehreren Bundesländern
zusammengeschlossen. In Bayern heißt der Verbund BVB (Bayerischer
Bibliothekverbund). Der Katalog des BVB heißt Gateway Bayern. Ein Verbundkatalog
verzeichnet die Bestände der Bibliotheken eines Bibliotheksverbundes.

Überregionale Kataloge: Kataloge, die deutschland- und/oder weltweit die Bestände


von Bibliotheken verzeichnen, z.B. der Karlsruher Virtuelle Katalog (KVK).

Wo findest du die Kataloge?

OPAC der UB Augsburg: Du erreichst den OPAC entweder über die Rechner in der
Bibliothek oder von zuhause aus über die Homepage der Bibliothek:
http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/kataloge/
Gateway Bayern: Das Gateway Bayern findest du ebenfalls über die Homepage der
Bibliothek unter "Kataloge" oder direkt hier: http://bvba2.bib-bvb.de/V
KVK: Den Karlsruher Virtuellen Katalog findest du unter dieser Adresse:
http://www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html

5. Bibliographien

8
Wenn du dich im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit intensiv mit einem Thema
beschäftigst, wirst du weiterführende Literatur lesen wollen. Bibliographien helfen dir
dabei, diese Literatur zu finden.

Eine Bibliographie ist ein Verzeichnis von Literaturnachweisen. Sie liefert eine
umfassende bis vollständige Übersicht der Literatur, die zu einem Fachgebiet oder
einem bestimmten Thema existiert und verzeichnet neben selbstständiger Literatur
wie Monographien auch unselbstständige Literatur wie Zeitschriftenaufsätze. Die
Zusammenstellung der Literatur in einer Bibliographie kann alphabetisch,
systematisch oder chronologisch erfolgen. Eine Bibliographie, die Bestandteil einer
anderen Publikation ist, bezeichnet man auch als Literaturverzeichnis. Bibliographien
können gedruckt oder elektronisch erscheinen.

Es gibt verschiedenen Arten von Bibliographien, zum Beispiel


Allgemeinbibliographien, die fächerübergreifend Literatur verzeichnen oder
Fachbibliographien, die nur Veröffentlichungen zu einem bestimmten Fach oder
Thema erfassen. [Liste Bibliographien(3)]

Du kannst eine Bibliographie benutzen, um festzustellen, welche Literatur in deinem


Fach veröffentlicht wurde. Eine Bibliographie zeigt dir allerdings nur, welche Literatur
es gibt, nicht jedoch wo sie vorhanden ist. Wie du Literatur beschaffen kannst, siehst
du im Kapitel 4 „Literaturbeschaffung“.

Tipp: Auch in Enzyklopädien, Monographien und Aufsätzen aus Zeitschriften oder


Sammelwerken findest du Literaturnachweise. Diese Literaturnachweise sind sehr
hilfreich, denn sie beschäftigen sich mit demselben Thema wie der Aufsatz bzw. die
Monographie, die du gerade gelesen hast und bringen dich zu weiteren
interessanten Quellen für dein Thema.

Wo findest du Bibliographien?
Bibliographien wurden früher traditionell in Buchform veröffentlicht, heute sind sie
immer häufiger elektronisch verfügbar, z.B. als CD-ROM- oder Online-Datenbanken.
In der Bibliothek findest du die gedruckten Bibliographien unter dem
Lokalkennzeichen 10 in der Zentralbibliothek im Lesesaal. Du kannst auch im OPAC
nach Bibliographien suchen. Die bibliographischen Datenbanken findest du über das
Datenbank-Infosystem (DBIS): http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/datenbanken/.
Wähle dort dein Fach aus, danach kannst du die Datenbanken nach "Datenbanktyp"
sortieren und dir so die bibliographischen Datenbanken (z.B. Fachbibliographien)
herausfiltern.

6. Internet
Das Internet als Informationsmittel bietet dir eine Vielzahl von Informationen für deine
Recherche an. Alles Wichtige zum Thema Internet findest du in Kapitel 3.3
"Recherchieren im Internet".

This work is licensed under the Creative Commons Attribution 3.0 Germany License. To view a copy
of this license, visit http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/ or send a letter to Creative
Commons, 171 Second Street, Suite 300, San Francisco, California, 94105, USA.