Sie sind auf Seite 1von 2

730714

H.D. 14.7.1973

Kundgabe der Gottesmutter Maria…


Wozu die Erscheinungen an vielen Orten? …

So der Geist dich führt und dich fähig macht, die Worte des Vaters
zu vernehmen, stehe auch ich, die Mutter und Beschützerin der
Menschen zur Seite, auf daß die Worte mögen in dich einfließen in
der Klarheit und Reinheit, wie es durch des Vaters Willen soll
geschehen. Amen

Und nun mein Kind, will ich, als des Heilandes und Erlösers Jesus
Christus Leibesmutter mich dir offenbaren in der Erkenntnis, daß du
für deine Mitmenschen willst zum Heil ihrer Seelen nur beitragen.

Wohl ist eine Verbindung zur Erde immer gut und fördernd für eine
Seele, wo der Grad der Erkenntnis es zuläßt, daß eine Belehrung
nur kann zum weiteren Fortschritt dienen. So habe ich aber es auch
vernommen und war mitten unter euch, als ihr euch meine Worte
nochmal zu Herzen gehen ließet.

Und nun will ich aber auch für j e n e Menschen eine


Richtigstellung geben, durch welche sie es erkennen werden, wozu
alle diese, von der Welt glaubhaften Erscheinungen dienen sollen.

Ihr wisset doch, daß nur des Vaters Liebe gilt und euch will für Sein
Reich tauglich machen. Wenn nun durch solche ins Auge fallenden
Erscheinungen die Herzen abgelenkt werden von dem Allein
Wichtigen …. daß alle Gedanken d i e s e m nur zugewandt
sind….wo bleibt dann noch der Wunsch nach dem alleinigen Ziel,
das der Vollendung soll dienen?

Wo also durch diese Erscheinungen … wenn auch nur im geringen


Maß … die Herzen lässet d a s in den Hintergrund treten, was
ALLEIN soll angestrebt werden …. d i e V e r e i n i g u n g mit
meinem Sohn, ….Dessen Liebe allein ihr sollet in euch tragen.. So
müsset ihr erkennen, daß eine G e g e n m a c h t sich will
äußern, die euern Willen schwächen soll, nur D e n zu suchen,
Der euch allein retten kann vor dem Ewigen Tod.

Und nun ist es aber auch noch dazu angetan, daß alle, die mir die
Ehre geben wollen, auch dadurch noch eine starke Regung in sich
tragen, die sie für die reine Wahrheit noch nicht läßt zur Klarheit
ihres Denken kommen.

Sie setzen mich gleichsam D e m voran, Dem allein die Ehre gilt
und schmälern D e s s e n K r a f t für euch, die euch aber
zugeht durch Seine Liebe, so ihr I h n allein als den Kraftquell
erkennt und damit auch aus diesem Quell gespeist werdet.

So verstehe mein Kind, durch dich spreche ich, die Gottesmutter


Maria, weil ich es erkenne, daß durch dich noch vieles kann
erschlossen werden, was für die Mitmenschen dient zu ihrem Heil.
Und ich stehe dir auch bei in deiner so schwachen körperlichen
Beschaffenheit, und will mich deiner besonders annehmen im
Verband mit des Vaters Segen, aus welchem allein das
Lebenswasser fließt, das ihr benötigt zum Aufstieg eurer Seele und
auch des Leibes, so ihr ihn noch tragen müsset.
Amen

http://www.scribd.com/doc/29022774/Gottes-Wort-Hanna-Dudde-
Heft-05