You are on page 1of 4

Anhang 3

Ausgewhlte Bittgebete und Suren


1. Whrend der rituellen Reinigung
Wenn man mit der Gebetswaschung beginnt, sagt man:



Bismi Llhi r-Ramni r-Ram
[Im Namen Allhs, des Allerbarmers, des Barmherzigen]
oder



Bismi Llhi wa l-amdu li-Llh
[Im Namen Allhs, und alles Lob gebhrt Allh].

Nach der rituellen Waschung [wu] sagt man:






.
Aschhadu al-l ilha illa Llhu wadah l scharka lah
wa aschhadu anna Muammadan Abduhu wa Rasluh.
[Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt auer Allh, der keinen Partner hat, und ich bezeuge, dass Muammad Sein
Diener und Gesandter ist].
59

das allerwesentlichste im islam

und:

.
Allhumma jaln min at-tawwbna
wa jaln min al-mutaahhirn.
[O Allh, lass mich zu den sich hufig in Reue Bekehrenden
gehren und lass mich zu den sich Reinigenden gehren].
2. Im Gebet
Die erffnende Lobpreisung [than] besteht aus den Worten:

.

Subnaka Llhumma wa bi-amdika wa tabraka smuka
wa tala jadduka wa-l ilha ghayruk.
[Preis sei Dir, O Allh, und alles Lob. Gesegnet ist Dein Name
und erhaben ist Deine Macht. Es gibt keinen Gott auer Dir.]
Der Taawwudh besteht aus den Worten:

Adhu bi-Llhi mina sch-schayni r-rajm


[Ich suche Zuflucht bei Allh vor dem gesteinigten Schayn.]

60

Einige kurze Suren


Sure 114
An-Ns [Die Menschen]


bersetzung
Im Namen Allhs,
des Allerbarmers,
des Barmherzigen.
(1)Sag: Ich nehme
Zuflucht beim
Herrn der
Menschen,
(2)dem Knig der
Menschen,
(3)dem Gott der
Menschen,
(4)vor dem bel des
Einflsterers, des
Davonschleichers,
(5)der in die Brste
der Menschen einflstert,
(6)von83 den Jinn
und den Menschen.

83

Arabischer Text und Lautschrift

Bi-smi Llhi r-Ramni r-Ram.


(1)Qul adhu bi-Rabbi n-Ns,
(2)Maliki n-Ns,
(3)Ilhi n-Ns,
(4)min Scharri l-Waswsi l-Khanns,
(5)alladh yuwaswisu f udri n-Ns,
(6)mina l-Jinnati wa n-Ns.

Auch: vor.

62

Sure 113
Al-Falaq [Der Tagesanbruch]


bersetzung

Im Namen Allhs,

des Allerbarmers, des

Barmherzigen.

(1)Sag: Ich nehme

Zuflucht beim Herrn


des Tagesanbruchs

(2)vor dem bel

dessen, was Er er

schaffen hat

(3)und vor dem bel

der Dunkelheit,

wenn sie zunimmt

(4)und vor dem bel


der Knotenanblse-

rinnen84

(5)und vor dem bel


eines (jeden) Neiden-
den, wenn er neidet.

Arabischer Text und Lautschrift

Bi-smi Llhi r-Ramni r-Ram.


(1)Qul adhu bi-Rabbi l-Falaq,
(2)min Scharri m khalaq,
(3)wa min Scharri Ghsiqin idh waqab,
(4)wa min Scharri n-Naffthti fi l-Uqad,
(5)wa min Scharri sidin idh asad.

84
Wrtlich: der in die Knoten Speienden, d. h. der Zauberinnen, die bei ihrem
Zauber auf Knoten in Stricken oder Fden blasen.

63