Sie sind auf Seite 1von 1

Bautechnik, Leit-, Signal- u.

Eisenbahnbriicken und sonstige (lngenieur-

Telekommunikationstechnik

bauwerke) planen, bauen und instand halten

804.2101

Einwirkungen

Seite 9

lm Obrigen gelten die Regelungen der DIN EN 1990 bis


1994, insbesondere der DIN EN 1990 und der DIN EN
1991-2 fiir die Bildung der lastgruppen, fUr die Sicherheitsfaktoren und die Kombinationsbeiwerte.

Weitere auBergewohnliche Einwirkungen

(1)

Die Regelungen nach DIN EN 1991-2, 4.7.2 und DIN EN


1991-1-7, 4.3.2 sind zu beachten. Abweichend von
DIN EN 1991-1-7, Tabelle 4.2 betragt die aquivalente statische Ersatzkraft immer Fdx =500 kN.
Bei Eisenbahnbrucken uber StraBen mit lichten Hohen
H < 5,0 mist am ungunstigsten Punkt des Tragwerks uber
der Fahrbahn als weiterer lastfall eine vertikal nach oben
gerichtete Ersatzkraft Fdz = 250 kN anzusetzen.

Ersatzlasten fur
Anprall durch
StraBenfahrzeuge an
Oberbauungen

Die angegebenen auBergewohnlichen Einwirkungen sind


Bemessungswerte.
{2)

Regelungen fOr Fuhrungen und Fangvorrichtungen einschlieBiich der Einwirkungen sind in M 804.5301 enthalten.

Einwirkungen auf sonstige lngenieurbauwerke ::- IH(tc,.~?tcas; (d c;t-.er c:;,f/Yec-.j'ec-rel..rv'J <f/tucNeS'

Falls von der objektverantwortlichen Stelle nichts anderes


festgelegt ist, sind fUr Arbeitsgruben und aufgestanderte
~ Gleise in Wartungshallen folgende Lastannahmen zu berucksichtigen:
Lastmodell71 ,

(1)

Jt-t
Uo~t.q>s:.

.J-

-----=-----+
J')de

Schwingfaktor ~,
SeitenstoB
10 k sofern eine Geschwindigkeit
~
gewahrleistet ist.

,'utf)a-c f-

..2
tfT

jL

" /0
lt.JJ K.,

ku/41

k
S'

ie Verteilung der SeitenstoBkra{t ist


anhand des statischen Systems im
Einzel{a/1 zu ermitteln.
Brems- und Anfahrlast
1 18Jfer jeweils in Frage kommenden
tinzellasten des Lastmodells 71.
Da das Lastmode/1 71 nur selten in voller GroBe au(treten
wird, dar{ auf den Nachweis der Ermiidung verzichtet werden, wenn hauptsachlich leichte Trieb{ahrzeuge verkehren
und zug beanspruchte Sh
c rau b verbin dungen vo/1 vorgespannt werden.

Einwirkungen
auf Fuhrungen
und Fangvorrichtungen

Zusatzllche charakteristische
Einwlrkungen
auf Arbeitsgrube_n und aufg!standerte Gfe1se
In Wartungshallen
~----------......

;0

<7 I;.)raUt};J

{1-~r (- :

14/
(8;! // ! J

e1; 4

Z_j
tier. C4

~
vL- /tr~c../a

Giiltig ab: 01.01.2013

ro