Sie sind auf Seite 1von 2

AGENTURSCHLUSS!

und vor allem Frauen haben schon vor Hartz IV HARTZ IV, AGENDA 2010 UND
DAS ENDE DER BESCHEIDENHEIT zu miserablen Bedingungen gearbeitet. Mit Hartz
GESUNDHEITSREFORM: KLASSENKAMPF
Am 1. Januar 2005 tritt Hartz IV in Kraft: Die IV werden diese miesen Bedingungen
Arbeitslosenhilfe wird abgeschafft und gemein- ausgeweitet: Arbeitslosen, tariflich und nicht- VON OBEN!
sam mit der bisherigen Sozialhilfe durch das tariflich Beschäftigten, RentnerInnen, SchülerInnen, Der gesellschaftlich produzierte Reichtum, das
sogenannte Arbeitslosengeld II ersetzt. Das betrifft Auszubildenden und StudentInnen droht eine Bruttoinlandsprodukt, ist in den letzten 15 Jahren
bis zu drei Millionen Menschen (rund 500.000 Verschlechterung ihrer Lebensbedingungen. um durchschnittlich 50 Mrd Euro pro Jahr
allein in Berlin), die Bundesregierung geht davon Gleichzeitig wird versucht, Erwerbslose und gestiegen. Gleichzeitig sinken Löhne und werden
aus, dass 75% der betroffenen Erwerbslosen diejenigen, die (noch) einen Arbeitsplatz haben, Sozialleistungen abgebaut. Der gesellschaftlich
und SozialhilfeempfängerInnen dann weniger oder gegeneinander auszuspielen, um die Lohnkosten produzierte Reichtum wird also von unten nach
gar keine Leistungen mehr erhalten. Vielen droht und Sozialleistungen für alle senken zu können. oben »umverteilt«, während die Anforderungen
der Verlust ihrer bisherigen Wohnung. an Arbeitskräfte erhöht werden: Wer nicht bereit
WEG MIT DEN 1-EURO-JOBS! oder in der Lage dazu ist, zu jeder Zeit, an jedem
AGENTURSCHLUSS! Die 1-Euro-Jobs (bei denen die Bezahlung Ort zu jeden Bedingungen zu arbeiten, wird auf dem
Am 3. Januar sollen die neu geschaffenen zwischen ein und zwei Euro liegt, je nach Arbeitsmarkt ebenso überflüssig wie diejenigen,
„Agenturen für Arbeit“ zum ersten Mal unter den Ermessen des Arbeitgebers) zerstören reguläre die erst gar keinen Job bekommen. Und wer Über-
Bedingungen von Hartz IV geöffnet werden – mit Beschäftigungsverhältnisse und führen zur flüssig gemacht wird, darf Staat und Wirtschaft
einer Demonstration ins Arbeitsamt werden wir generellen Absenkung der Löhne. künftig nicht zur Last fallen. Das bedeutet
dafür sorgen, dass der Betrieb nicht ungestört ErzieherInnen, die bei der Schließung ihrer Entrechtung, Verunsicherung und Verarmung der
aufgenommen werden kann! Die Schließung der Kitas arbeitslos werden, sollen nach einem Jahr »Überflüssigen«! Besonders prekär ist dabei die
»Arbeitsagenturen« durch unsere Aktionen steht Erwerbslosigkeit dieselbe Arbeit in einer anderen Lage vieler Frauen: Sie sind aufgefordert, ihre
auch für die Forderung nach der Auflösung dieser Einrichtung oder als Tagesmutter erledigen – Arbeitskraft erfolgreich zu Markte zu tragen und
Behörde. Die Aufgabe der »Agenturen für Arbeit« erzwungenermaßen und für 1 Euro die Stunde. werden verstärkt für unbezahlte Hausarbeit und
und der »Personal-Service-Agenturen« ist die Erwerbslose MaschinenschlosserInnen oder Fürsorgetätigkeiten verantwortlich erklärt.
Kontrolle und die Ausübung von Zwang gegen- LandschaftsgärtnerInnen leiten für 1 Euro in Diese Entwicklung muss vor allem als ein
über ihren erwerbslosen »KundInnen«. Deswegen Beschäftigungsprojekten Jugendliche an – die ›Klassenkampf von oben‹ verstanden werden, der
stellen wir ihre Existenzberechtigung in Frage. dort ihrerseits auf 1-Euro-Basis arbeiten. auf Lohnsenkungen und Disziplinierung der
Hartz IV bedeutet Druck auf alle, die ihre In den 1-Euro-Jobs haben die Beschäftigten keine Arbeitskräfte zielt. Dabei geht es nicht nur um
Arbeitskraft verkaufen müssen: Die Drohung mit ArbeitnehmerInnenrechte, wie das Streikrecht die Entlohnung: Mit dem Kampf um Lohn ist
Arbeitslosigkeit und der Unsicherheit, die eigene oder die Interessensvertretung durch Betriebs- immer auch der Kampf um Zumutbarkeiten und
Existenz nicht mehr finanzieren zu können, führt räte. Jede qualifizierte Tätigkeit wird daraufhin Lebensstandards (z.B. bei Arbeitsbedingungen,
zur Verschlechterung der Arbeitsbedingungen. untersucht, welche Arbeitsbereiche in Kündigungsschutz, Gesundheitsversorgung,
Die Unternehmen versuchen die Arbeitszeit zu unqualifizierte 1-Euro-Jobs umgewandelt Bildung, Rente etc.) verbunden.
erhöhen und damit die Löhne zu senken. Die werden können, während von den Mit Hartz IV zeigt sich auch die Aufgabe des
neuen Arbeitsplätze, die »geschaffen« werden, tariflichen und arbeitsrechtlich abgesicherten Staates im Kapitalismus sehr deutlich: die
entstehen im Niedriglohnsektor - sie erhöhen Tätigkeiten nur noch Reste übrig bleiben. Schaffung optimaler Bedingungen für die Aus-
den Druck auf andere Beschäftigte, zu noch Gleichzeitig sinkt die Qualität der geleisteten beutung der Arbeitskraft. Dazu gehört auch die
schlechteren Bedingungen zu arbeiten. Arbeit, was insbesondere im Pflege- und Herstellung einer entsprechenden ›Arbeitsmoral‹
Diese Entwicklung ist nicht neu: viele Betreuungsbereich unmittelbar die Lebensqualität (das bedeutet heute: fit, flexibel, mobil und
MigrantInnen, SozialhilfeempfängerInnen vieler Menschen betrifft. anspruchslos).
DISKUSSIONSVERANSTALTUNG
DAS ENDE DER BESCHEIDENHEIT!

DEMO
AGENTURSCHLUSS
Diesen Angriffen von Unternehmerseite kann
durch bloße Appelle an den Staat oder die Verant-
LINKE PERSPEKTIVEN FÜR DIE
wortung und Moral der Unternehmen nichts ent- HARTZ-PROTESTE
gegen gesetzt werden. Denn diese vertreten ihre 17. Dezember 2004
nteressen und sind deutlich besser organisiert. Freitag | 19 Uhr
Anstatt in Abwehrkämpfen zu verharren, die KATO (im U-Bhf. Schlesisches Tor)
Behebung einzelner Missstände zu fordern oder

IN DAS ARBEITSAMT
auf die Ideologie des »Gürtel enger schnallens« Am 1. Januar 2005 wird Hartz IV –
hereinzufallen, geht es uns um das »Ende der voraussichtlich ohne Massenproteste – in
Bescheidenheit«: Das Ende der Unterwerfung Kraft treten. Welche Schlussfolgerungen
menschlicher Lebens- und Genussmöglichkeiten müssen aus dem – vorläufigen – Ende der
unter die Anforderungen der Kapitalverwertung. Massenmobilisierungen und den Verän-
Unsere Antwort auf den Klassenkampf von oben derungen des Sozialstaats für eine linke
st der gemeinsame Kampf derjenigen, deren Strategie gezogen werden, wenn die
Arbeits- und Lebensbedingungen sich Perspektive eines breiter angelegten
verschlechtern! Widerstands nicht aufgegeben werden
Der Kampf um gesellschaftlich sinnvolle und soll? Was heißt das für die Formen des
selbstbestimmte Arbeit ist mit dem Kampf um Protests, der Organisierung und der
eine andere Gesellschaft jenseits von Lohnarbeit Unterstützung der Betroffenen?
und Kapitalismus zu verbinden. Wir machen die
berechtigten Ansprüche und Bedürfnisse nach Mag Wompel (labournet Deutschland)

AGENTURSCHLUSS!
einem schönen Leben zum Ausgangspunkt einer kritisiert die offizielle Gewerkschafts-
Kritik des Bestehenden. Dabei vertrauen wir strategie in der Diskussion um die Verän-
nicht auf die Appelle an die Politik. Es geht nicht derungen des Sozialstaats und erörtert
um alternative Sparvorschläge – unsere Möglichkeiten der Zusammenarbeit von
Perspektive ist realistischer: Es geht um ein Gewerkschaftslinken und radikalen Linken.
angenehmes Leben für alle, zu dem die Teilhabe Klaus Dörre (Professor für Arbeits-,
an Kultur und gesellschaftlichem Reichtum Industrie- und Wirtschaftssoziologie an
genauso gehört wie selbstbestimmte Zeit! der Uni Jena) erläutert Zusammenhänge
von zunehmender Prekarisierung der
Arbeitsverhältnisse und den Verän-
AGENTURSCHLUSS! derungen des Sozialstaates, unter anderem
DEMO IN DAS ARBEITSAMT
3. Januar 2005 | 10 Uhr
Leopoldplatz | Berlin-Wedding
die Bedeutung von 1-Euro-Jobs.
Zwei VertreterInnen des Bündnisses
»Ende der Bescheidenheit« Gehen näher
3. JANUAR 2005
auf die Bedeutung der Aktion Agentur-
ACT! (ALB – fels – autopool – SI) | AKAB attac schluss ein und stellen die Frage nach MONTAG | 10 UHR
Prekarisierungs-AG | Internationale KommunistInnen Verbindungen von Kapitalismuskritik und
Kritik & Praxis Berlin |Offener ziviler Ungehorsam sozialen Kämpfen. LEOPOLDPLATZ | BERLIN-WEDDING