You are on page 1of 10
 

   

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

E DIN 6880:2006-06

Vorwort

Diese Norm wurde vom Unterausschuss 21/1 „Maßnormen für Langerzeugnisse – Blankstahl“ des Normenausschusses Eisen und Stahl (FES) erarbeitet.

Änderungen

Gegenüber der Ausgabe DIN 6880:1975-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  • a) Zitierte Normen und Werkstoffbezeichnungen dem derzeitigen Stand angepasst;

  • b) Verfahren zur Ermittlung der Geradheit und Angaben zur Oberflächenbeschaffenheit aufgenommen;

  • c) Norm wurde redaktionell überarbeitet.

  • 1 Anwendungsbereich

E DIN 6880:2006-06

Diese Norm gilt für blanken Keilstahl (Blankstahl zur Herstellung von Keilen und Passfedern) in Stäben mit quadratischem, rechteckigem oder flach-rechteckigem Querschnitt mit den in den Tabellen 1 und 2 angegebenen Nennmaßen aus den in Abschnitt 6 genannten Stahlsorten.

Diese Norm gilt nicht für Blankstahlerzeugnisse, die in der DIN EN 10278 genormt sind (Rundstäbe, Vierkant- und Sechskantstäbe sowie Flachstäbe).

  • 2 Normative Verweisungen

Die folgenden zitierten Dokumente sind für die Anwendung dieses Dokuments erforderlich. Bei datierten Verweisungen gilt nur die in Bezug genommene Ausgabe. Bei undatierten Verweisungen gilt die letzte Ausgabe des in Bezug genommenen Dokuments (einschließlich aller Änderungen).

DIN EN 10277-1, Blankstahlerzeugnisse – Technische Lieferbedingungen – Teil 1: Allgemeines

DIN EN 10277-2, Blankstahlerzeugnisse – Technische Lieferbedingungen – Teil 2: Stähle für allgemeine technische Verwendung.

  • 3 Begriffe

Für die Anwendung dieses Dokuments gilt der folgende Begriff.

3.1

blanker Keilstahl

entzunderter und spanlos kalt umgeformter Stahl mit verhältnismäßig glatter, blanker Oberfläche und

entsprechend hoher Maßgenauigkeit; er ist zur Herstellung von Keilen und Passfedern bestimmt

  • 4 Bezeichnung und Bestellangaben

    • 4.1 Bezeichnung

Blanker Keilstahl wird mit quadratischem, rechteckigem oder flach-rechteckigem Querschnitt sowie mit allseitig gebrochenen Kanten als auch mit scharfen Kanten (SK) hergestellt.

Bezeichnung eines Keilstahls mit allseitig gebrochenen Kanten von Breite b = 18 mm und Dicke h = 11 mm aus Stahl C45 K:

Keilstahl DIN 6880-18 × 11

Bezeichnung eines scharfkantigen Keilstahls (SK) von Breite b = 56 mm und Dicke h = 32 mm aus Stahl C45 K:

Keilstahl DIN 6880-SK 56 × 32

E DIN 6880:2006-06

E DIN 6880:2006-06 Bild 1 — Blanker Keilstahl 4.2 Bestellangaben Der Besteller muss bei der Anfrage

Bild 1 — Blanker Keilstahl

4.2

Bestellangaben

Der Besteller muss bei der Anfrage und Bestellung folgende Angaben machen:

  • a) die zu liefernde Menge (Masse, Anzahl der Stäbe);

  • b) die Form des Erzeugnisses (Keilstahl);

  • c) die Nummer dieser Maßnorm (DIN 6880);

  • d) falls vom Besteller scharfkantiger Blankstahl verlangt wird, das Kurzzeichen SK (siehe Abschnitt 7);

  • e) die Maße (Breite und Höhe);

  • f) falls vom Besteller andere als Lagerlängen verlangt werden, etwaige Festlänge oder Genaulänge und Grenzabmaße der Länge (siehe Abschnitt 8);

  • g) Verweis auf die Werkstoffnorm einschließlich Nummer des Teiles (DIN EN 10277-2);

  • h) Kurzname oder Werkstoffnummer des Stahls (üblicherweise C45 mit der Werkstoffnummer 1.0503, siehe Abschnitt 6);

  • i) Fertigzustand (üblicherweise das Kurzzeichen +C für gezogenen Stahl, siehe DIN EN 10277-1);

  • j) falls vom Besteller eine andere als die Oberflächengüteklasse 1 nach DIN EN 10277-1 verlangt wird, die entsprechende Oberflächengüteklasse (siehe Abschnitt 9).

BEISPIEL 1 1 t Keilstahl nach DIN 6880 mit allseitig gebrochenen Kanten der Breite b = 18 mm und Dicke h = 11 mm aus Stahl C45 nach DIN EN 10277-2 im Fertigzustand gezogen (+C):

  • 1 t Keilstahl DIN 6880 – 18 × 11 DIN EN 10277-2 – C45+C

BEISPIEL 2

1 t Keilstahl nach DIN 6880 mit scharfen Kanten (SK) der Breite b = 56 mm und Dicke h = 32 mm in

Festlängen von 3000 mm mit einem Grenzabmaß Fertigzustand gezogen:

der Länge

von

±

2

mm

aus

Stahl C45 nach

DIN EN 10277-2

im

  • 1 t Keilstahl DIN 6880 – SK 56 × 32 × Festlänge 3000 ± 2 DIN EN 10277-2 – C45+C

E DIN 6880:2006-06

  • 5 Maße, Grenzabmaße, Formtoleranzen und Masse

    • 5.1 Maße und Grenzabmaße (Dicke, Breite, Schrägung und Rundung)

Die Maße, mit denen blanker Keilstahl bevorzugt geliefert wird, und deren zulässige Abweichungen sind in den Tabellen 1 und 2 enthalten.

  • 5.2 Geradheit

Wenn bei der Anfrage und Bestellung festgelegt und in Schiedsfällen, ist eine vereinbarte Anzahl von Stäben nach dem im Anhang A festgelegten Verfahren auf Geradheit zu prüfen. Es gelten die in Tabelle 3 festgelegten Toleranzen.

  • 5.3 Masse

Die in den Tabellen angegebene Masse ist mit einer Dichte von 7,85 kg/dm 3 aus dem Querschnitt errechnet worden.

Tabelle 1 — Quadratischer Keilstahl

Maße in mm

   

Zulässige

Kantenradius

Masse

 

Abweichung

 

Verwendbar für

 
 

für

 

r

 

Nennmaß

b

Nasen-

Passfedern

Nasen-

Nasen-

Form

b x b a

nach ISO-

flachkeile

und Keile

keile

hohlkeile

Toleranzfeld

nach

nach

nach

nach

 

h9

kg/m

DIN 6884

DIN 6885

DIN 6887

DIN 6889

 

DIN 6886

 

0 …

min.

max.

 

(2 x 2)

     

0,0314

-

2

x 2

 

-

-

 

0,025

   
 

-

         

(3 x 3)

 

0,16

0,25

0,0707

-

3

x 3

 

-

-

(4 x 4)

 

0,126

-

4

x 4

 

-

-

5

x 5

-

0,030

   

0,196

-

5

x 5

 

-

-

6

x 6

 

0,283

-

6

x 6

 

-

-

7

x 7

 

0,25

0,4

0,385

b

 

b

 

b

b

quadra-

8

x 8

-

0,036

0,503

8 x 5

 

-

 

-

8 x 3,5

tisch

10

x 10

     

0,785

10

x 6

 

-

 

-

-

12

x 12

 

1,13

12

x 6

 

-

12

x 8

-

14

x 14

0,4

0,6

1,54

14

x 6

 

-

14

x 9

-

   

0,043

     
 

-

         

16

x 16

 

2,01

16

x 7

 

-

16

x 10

16

x 5

18

x 18

2,54

-

 

-

18

x 11

-

20

x 20

     

3,14

-

 

-

20

x 12

20

x 6

   

0,052

0,6

0,8

     
 

-

         

22

x 22

     

3,80

-

 

-

22

x 14

22

x 7

a

b

Die Maße in Klammern können aus den genormten Walzstahlmaßen nur durch mehrfaches Ziehen hergestellt werden. Wird nur für Passfedern bei Werkzeugen nach DIN 138 verwendet.

 

E DIN 6880:2006-06

  • 6 Werkstoff

Blanker Keilstahl nach dieser Norm wird aus Stahlsorten nach DIN EN 10277-2 hergestellt. Üblicherweise wird die Stahlsorte C45 mit der Werkstoffnummer 1.0503 im Fertigzustand +C (gezogener Stahl) verwendet.

  • 7 Ausführung

Keilstahl nach dieser Norm wird üblicherweise mit allseitig gebrochenen Kanten, bei Maßen über 40 mm × 22 mm jedoch mit scharfen Kanten geliefert. Abweichungen von dieser Regel sind bei der Bestellung besonders zu vereinbaren. Der Kurzbezeichnung für den scharfkantigen Stahl sind die Kennbuchstaben SK voranzustellen.

  • 8 Lieferart

Keilstahl wird in Lagerlängen von 3000 mm bis 4000 mm geliefert; andere Längen, z. B. Festlängen oder Genaulängen, und deren zulässige Längenabweichungen sind zu vereinbaren.

  • 9 Oberfläche

Die Oberflächenbeschaffenheit der Erzeugnisse muss einer der Klassen nach DIN EN 10277-1, Tabelle 1 entsprechen. Falls bei der Anfrage und Bestellung keine diesbezügliche Vereinbarung getroffen wurde, wird nach Oberflächengüteklasse 1 geliefert.

E DIN 6880:2006-06

Tabelle 2 — Rechteckiger und flach-rechteckiger Keilstahl

Maße in mm

   

Zulässige Abweichung für

Kantenradius

Masse

 

Verwendbar für

 

Nennmaß a

 

b

h

r

Hohlkeile

Flachkeile

Nasen-

Passfedern

Nasenkeile

Nasen-

     

nach

nach

flachkeile

und Keile

nach

hohlkeile

Form

b x h

nach ISO-Toleranzfeld

 

DIN 6881

DIN 6883

nach

nach

DIN 6887

nach

     

kg/m

DIN 6884

DIN 6885

DIN 6889

 

h9

h9

h11

min.

max.

DIN 6886

0

...

0

...

0

...

 

(8 x 7)

   

-

-0,090

0,25

0,4

0,440

-

 

-

 

-

8

x 7

 

-

-

(10 x 8)

-0,036

       

0,628

-

 

-

 

-

10

x 8

 

-

10

x 4

12

x 8

 

-0,036

 

-

0,754

-

 

-

 

-

12

x 8

8

x 7

12

x 4

(12 x 10)

 

0,943

-

 

-

 

-

 

-

10 x 8

-

14

x 9

-0,043

   

0,4

0,6

0,989

-

 

-

 

-

14

x 9

 

-

14

x 4,5

16

x 10

-0,090

1,26

-

 

-

 

-

16

x 10

 

-

-

18

x 11

 

1,55

-

 

-

18

x 7

18

x 11

 

-

18

x 5

20

x 12

     

1,88

-

 

-

20

x 8

20

x 12

 

-

-

22

x 14

-0,110

2,42

-

 

-

22

x 9

22

x 14

 

-

-

25

x 14

2,75

-

 

-

25

x 9

25

x 14

 

-

-

(25 x 22)

-0,052

-0,130

4,32

-

 

-

 

-

 

-

25

x 14

25

x 7

28

x 16

-0,110

0,6

0,8

3,52

-

 

-

28

x 10

28

x 16

 

-

-

(28 x 25)

-0,130

5,50

-

 

-

 

-

 

-

28

x 16

28

x 7,5

32

x 18

 

-0,110

4,52

-

 

-

32

x 11

32

x 18

 

-

-

recht-

(32 x 30)

           

32

x 18

32

x 8,5

eckig

-0,130

7,54

-

 

-

 

-

 

-

36

x 20

   

5,65

-

 

-

36

x 12

36

x 20

 

-

-

(36 x 34)

 

-

-0,160

9,61

-

 

-

 

-

 

-

36

x 20

36

x 9

40

x 22

 

-0,130

6,91

-

 

-

40

x 14

40

x 22

 

-

-

(40 x 38)

-0,062

-0,160

11,9

-

 

-

 

-

 

-

40

x 22

-

(45 x 25)

-0,130

1

1,2

8,83

-

45

x 16

45

x 16

45

x 25

 

-

-

(45 x 43)

-0,160

15,2

-

 

-

 

-

 

-

45

x 25

-

(50 x 28)

-0,130

11,0

-

50

x 18

50

x 18

50

x 28

 

-

-

(50 x 48)

 

18,8

-

 

-

 

-

 

-

50

x 28

-

(56 x 32)

     

14,1

-

 

-

 

-

56

x 32

 

-

-

(63 x 32)

1,6

2

15,8

-

 

-

 

-

63

x 32

 

-

-

(70 x 36)

-0,074

-0,160

19,8

-

 

-

 

-

70

x 36

 

-

-

80

x 40

   

25,1

-

 

-

 

-

80

x 40

 

-

-

90 x 45 b

-0,087

2,5

3

31,8

-

 

-

 

-

90

x 45

 

-

-

(100 x 50)

39,3

-

 

-

 

-

100 x 50

 

-

-

 

(5 x 3)

   

-0,060

   

0,118

-

 

-

 

-

5

x 3

 

-

-

(6 x 4)

-0,030

 

-

-0,075

0,188

-

 

-

 

-

6

x 4

 

-

-

7

x 4

     

0,25

0,4

0,220

-

 

-

 

-

 

-

4

x 4

-

flach

8

x 5

-0,036

-0,030

 

-

0,314

8 x 3,5

8 x 5

 

-

8

x 5

5

x 5

-

recht-

         
                   

eckig

10

x 6

0,471

10

x 4

10

x 6

 

-

10

x 6

6

x 6

-

12

x 6

     

0,565

12

x 4

12

x 6

 

-

12

x 6

 

-

-

14

x 6

-0,043

 

-

-0,075

0,4

0,6

0,659

14 x 4,5

14

x 6

 

-

14

x 6

 

-

-

16

x 7

 

-0,090

0,879

16

x 5

16

x 7

 

-

16

x 7

 

-

-

E DIN 6880:2006-06

Tabelle 2 (fortgesetzt)

   

Zulässige Abweichung für

Kantenradius

Masse

 

Verwendbar für

 

Nennmaß a

 

b

h

r

Hohlkeile

Flachkeile

Nasen-

Passfedern

Nasenkeile

Nasen-

     

nach

nach

flachkeile

und Keile

nach

hohlkeile

Form

b x h

nach ISO-Toleranzfeld

 

DIN 6881

DIN 6883

nach

nach

DIN 6887

nach

     

kg/m

DIN 6884

DIN 6885

DIN 6889

 

h9

h9

h11

min.

max.

DIN 6886

0

...

0

...

0

...

 

18

x 7

-0,043

   

0,4

0,6

0,989

18

x 5

18

x 7

-

18

x 7

-

-

20

x 8

     

1,26

20

x 6

20

x 8

-

20

x 8

-

-

22

x 9

-0,090

1,55

22

x 7

22

x 9

-

22

x 9

-

-

flach

25

x 9

-0,052

0,6

0,8

1,77

25

x 7

25

x 9

-

25

x 9

-

-

recht-

       
   

-

             

eckig

28

x 10

 

2,20

28

x 7,5

28

x 10

-

28

x 10

-

32

x 11

   

2,76

32

x 8,5

32

x 11

-

32

x 11

-

-

36

x 12

-0,062

-0,110

   

3,39

36

x 9

36

x 12

-

36

x 12

-

-

(40 x 14)

1

1,2

4,40

-

40

x 14

-

 

-

-

-

a

b

Die Maße in Klammern können aus den genormten Walzstahlmaßen nur durch mehrfaches Ziehen hergestellt werden. Für dieses Nennmaß steht kein Vorzeug mit Normabmessungen zur Verfügung.

 

Tabelle 3 — Abweichung von der Geradheit

Maße in mm

Erzeugnisform

Nennmaße

Abweichungen

der Breite

der Dicke

quadratischer Keilstahl

b 22

2,0

2,0

Keilstahl mit

b 100

1,5

2,0

rechteckigem bzw.

flach-rechteckigem

Querschnitt

  • 10 Prüfung der Maßhaltigkeit

Die Anzahl der Stäbe, an denen die Maßhaltigkeit bei der Ablieferung beim Hersteller gemessen werden soll, ist zu vereinbaren.

Die Maßprüfung ist bei Lagerlängen nicht weniger als 150 mm vom Stabende durchzuführen. Wenn nach besonderer Vereinbarung Fest- oder Genaulängen geliefert werden, ist die Maßprüfung nicht weniger als

  • 10 mm vom Stabende durchzuführen.

Anhang A

(normativ)

E DIN 6880:2006-06

Verfahren zur Ermittlung der Geradheit

A.1 Verfahren zur Ermittlung der Geradheit

A.1.1

Der Stab ist auf eine geeignete Fläche zu legen, um ein Durchhängen auszuschließen oder zu

minimieren.

A.1.2 Eine 1 m lange Messlatte ist an der Oberfläche des Stabes an beliebiger Stelle in Längsrichtung anzulegen. Kein Teil der Messlatte darf sich innerhalb 150 mm von den Stabenden befinden.

A.1.3 Die Geradheit ist durch Messung des größten Abstandes zwischen Stab und Messlatte mittels geeigneter Geräte, z. B. Tastnadel, zu ermitteln. Der Stab ist als gerade zu betrachten, wenn der größte Abstand die in Tabelle 3 festgelegten Werte nicht überschreitet.

E DIN 6880:2006-06

Literaturhinweise

DIN 138, Maschinenwerkzeuge für Metall - Bohrungen, Nuten und Mitnehmer für Werkzeuge mit zylindrischer Bohrung und kegeliger Bohrung 1:30.

DIN 6881, Spannungsverbindungen mit Anzug; Hohlkeile, Abmessungen und Anwendung.

DIN 6883, Spannungsverbindungen mit Anzug; Flachkeile, Abmessungen und Anwendung.

DIN 6884, Spannungsverbindungen mit Anzug; Nasenflachkeile, Abmessungen und Anwendung.

DIN 6885-1, Mitnehmerverbindungen ohne Anzug; Passfedern, Nuten, hohe Form.

DIN 6885-2, Mitnehmerverbindungen ohne Anzug; Passfedern, Nuten, hohe Form für Werkzeugmaschinen, Abmessungen und Anwendung.

DIN

6885-3,

Anwendung.

Mitnehmerverbindungen

ohne

Anzug;

Passfedern,

niedrige

Form, Abmessungen und

DIN 6886, Spannungsverbindungen mit Anzug; Keile, Nuten, Abmessungen und Anwendung.

DIN 6887, Spannungsverbindungen mit Anzug; Nasenkeile, Nuten, Abmessungen und Anwendung.

DIN 6889, Spannungsverbindungen mit Anzug; Nasenhohlkeile, Abmessungen und Anwendungen.

DIN EN 10278, Maße und Grenzabmaße von Blankstahlerzeugnissen.

Related Interests