Sie sind auf Seite 1von 1

Schutzleiterverbindung innerhalb von Schaltschrnken

In unseren Schaltschrnken, (Reglung und Steuerung) wurde der Schutzleiteranschluss wie folgt durchgefhrt:
Schaltschrnke: Fabrikat Rittal,
Einspeisekabel aus Elektrounterverteilung NYM-J 5 x 4mm2 auf Eingangsklemmen bezeichnet mit
L1/L2/L3/N/PE, montiert auf einer Hutschiene, PE wird auf Hutschiene durchkontaktiert
von dieser PE-Klemme fhrt eine grn-gelbe Leitung 4mm2 auf einen Erdungsbolzen-Montageplatte
von dort fhrt eine Leitung zum Gehuse-Erdungsbolzen
von dort aus geht eine Leitung zum Erdungsbolzen der Schaltschranktr
alle abgehenden Leitungen sollen ber Klemmen fr jede Ader an einzelne Klemmen angeschlossen sein,
die Schutzleiterklemmen soll gekennzeichnet sein durch die Farbe Grn-Gelb, montiert auf durchgehender
Hutschiene
alle Leitungen ausgefhrt in grn-gelb 4mm2 flexibel, mit Kabelschuhen verpresst und auf den Erdungsbolzen
mit Unterlegscheibe, Zahnscheibe und Mutter befestigt
Kennzeichnung als Anschlussstelle fr Schutzleiter
die Tr muss fr Wartungsarbeiten darf nicht ausgebaut werden, sondern geffnet werden.
In Bezug auf die Erdung der Tren hie kann man die Verbindung des Schutzleiters von der Tr direkt auf den
Erdungspunkt der Montageplatte fhren
Vgl. Normen DIN VDE 0660 Teil 500 / EN 60 439