You are on page 1of 5

Ein Service von

P

®

Roleplay-Training
Negotiation (Flyer Q4/2016)
Version 1.0

Bei den Pitchologie-Roleplay-Trainings handelt es sich um
eine Form von Szenariotrainings. Diese Form des
Trainings ermöglicht eine sichere Umgebung, um
verschiedene Szenarien und Situationen durchzuspielen –
zu simulieren.
Das Training wird in Kleingruppen mit regelmäßig
5 bis maximal 12 Teilnehmern durchgeführt.
Je nach Kundenwunsch werden die Trainings von
einem oder zwei Trainern durchgeführt. Die
Trainings können auf 1, 1,5 oder 2 Tage angesetzt
werden.
Roleplay-Trainings sind sowohl für erfahrene
Vertriebler als auch für Einsteiger geeignet. Wir
können die Trainings für heterogene Gruppen
oder zum Beispiel für die innerbetriebliche
Weiterbildung von Auszubildenden aufbereiten.

Bei all unseren Aktivitäten setzen wir auf ein persönliches,
direktes und innovatives Vorgehen. Dabei Pitchologie ist
nicht das, was Sie von einem „klassischen“
Trainingsanbieter erwarten. Das liegt daran, dass wir auch
kein klassischer Trainingsanbieter sind.
Wir sind Berater, wir sind Analysten, die auch Trainings
anbieten. Die Relevanz unserer Trainings entsteht also
nicht nur aus Methoden – einer Methodenkompetenz -,
sondern vielmehr über unsere Erkenntnisse über den
Markt.
Was bedeutet das? Wir bringen unser Wissen in einer Art
Komplementärberatung ein und nutzen unsere
Erkenntnisse, um in einer frischen Art und Weise
Coachings und Trainings zu realisieren.
Dabei liefern wir neue Ideen für die vertriebliche
Ansprache und wie deren Vor- bzw. Nachbereitung
aussehen kann oder wie Modelle angepasst werden
können.

So laufen die Rollenspiel-Trainings ab:
Vorbereiten, ausprobieren und gemeinsam lernen
In der Regel erhalten die Teilnehmer im Vorfeld des
Trainings einen dezidierten Fall – eine Kundensituation -,
die es gilt umzusetzen bzw. der es zu begegnen gilt.
Jeder Teilnehmer führt mit dem Coach ein Gespräch auf
Basis der definierten Parameter. Im Anschluss gibt es
Feedback aus dem Auditorium und vom Trainer. Einzelne
Facetten werden herausgefiltert, Optionen diskutiert und
Alternativen besprochen. So bekommt jeder Teilnehmer
von jedem Teilnehmer Feedback.
Jeder Teilnehmer sieht, wie andere auf ihm bekannte
Situationen reagieren. Der Lerneffekt und Mehrwert wird
durch den Wechsel der Perspektive, das Zeigen von
Optionen, konkrete Empfehlungen und die Diskussion mit
Peers erzielt.
Die Vorteile eines solchen Trainings sind mannigfach:
In vertrauter Umgebung kann Neues getestet werden,
Ansätze für kreative Problemlösungen werden gefunden,
Zuhören, Denken und das Erarbeiten von neuen
Handlungsoptionen wird geübt. Wissen oder Meinung wird
reflektiert, Einsichten gewonnen und Erkenntnisse daraus
gezogen.

Werden die Roleplay-Trainings alleinstehend –
einzeln – gebucht, sieht der Ablauf wie folgt aus:
Zunächst findet ein Briefing durch bzw. mit dem
Auftraggeber statt. Ziele werden besprochen,
Probleme diskutiert und Anforderungen erörtert.
Ferner werden die Meilensteine abgestimmt.
Der Auftraggeber bekommt Unterlagen zur
Ansprache bzw. zur Einladung der Teilnehmer.
Optional wird ein (telefonisches) Vorgespräch mit
den Teilnehmern geführt. Die Teilnehmer erhalten
rechtzeitig vor dem Termin die benötigten
Unterlagen wie zum Beispiel die Fallstudie oder
ausgewählte Trainingsunterlagen.
Das eigentliche Training ist eine Mischung aus
Vortrag, Diskussion und überwiegend dem
Rollenspiel. Der genaue Ablauf hängt von der
Größe der Gruppe und den Anforderungen des
Auftraggebers ab. So können optional die
einzelnen Sessions mit den Teilnehmern
aufgezeichnet werden (Audio oder Video).
Im Anschluss an das Training – meistens innerhalb
von 5 Tagen – erhalten die Teilnehmer ein
individuelles Feedback zu ihrem Rollenspiel und
ergänzende Informationen. Optional wird ein
De-Briefing-Call angeboten.
Etwa 5 Tage nach dem durchgeführten Training
gibt es ein De-Briefing mit dem Auftraggeber. Hier
werden zentrale Ergebnisse vorgestellt, Stärken
und Schwächen beschrieben und mögliche
Handlungsoptionen aufgezeigt.

P

®

Aha-Effekte, positives und negatives Erleben und direktes
Feedback, machen die Roleplay-Trainings zu einem
aktivierenden Lösungsgestalter für die Teilnehmer.

ROLEPLAY TRAINING:
Negotiation
Inhalte
Spielerisches Erarbeiten von
Verhaltensmustern in Verhandlungen.

Vertrieb beginnt, wenn der Kunde nein sagt. Verhandelt wird
immer und jederzeit! In diesem Rollenspiel geht es darum,
Gespräche sinn- und mehrwertstiftend zu führen, Einwand von
Vorwand zu trennen und Ergebnisse zu erzielen.

Zielgruppe
Alle Seller, die professionelle
Verhandlungspartner sein wollen.

Nutzen
Reaktionen auf Eventualitäten erfahren
und für den Alltag umsetzen.

Warum sollten Sie sich für dieses Training entscheiden?
Austesten von Grenzsituationen
Lösungshilfe bei Kommunikationsproblemen
Gesprächsoptionen ausprobieren

Fordern Sie ein individuelles Angebot an!
Schreiben Sie uns:

Rufen Sie uns an:

Folgen Sie uns auf:

0800 32 16 8 42

Miramstraße 74 - Im Hagen Park 8 34123 Kassel www.pitchologie.de

Ein Service von

Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt durchstarten!
Schreiben Sie uns:

Rufen Sie uns an:

Folgen Sie uns auf:

0800 32 16 8 42
Miramstraße 74 - Im Hagen Park 8 34123 Kassel www.pitchologie.de

Ein Service von