Sie sind auf Seite 1von 26

Sau die komische Konstruktion – Expressive Intensivierer im Deutschen

Daniel Gutzmann

Konstruktion – Expressive Intensivierer im Deutschen Daniel Gutzmann Katharina Turgay SPSW 5, Saarbrücken 25. Mai 2013

Katharina Turgay

Konstruktion – Expressive Intensivierer im Deutschen Daniel Gutzmann Katharina Turgay SPSW 5, Saarbrücken 25. Mai 2013

SPSW 5, Saarbrücken 25. Mai 2013

Einleitung

EinleitungEinleitung Interne EIs Externe EIs Interne EIs Zur Syntax interner EIs Zur Semantik interner EIs Externe

Interne EIs

Externe EIs

Interne EIs Zur Syntax interner EIs Zur Semantik interner EIs Zur Syntax interner EIs Zur Semantik interner EIs

Externe EIs Zur Syntax externer EIs Zur Semantik externer EIs Zur Syntax externer EIs Zur Semantik externer EIs

Analyse

O ene Fragen

Der Versuch einer Analyse Andere Konstruktionen mit “Degree Fronting” Position Beschränkungen von EIs Andere Konstruktionen mit “Degree Fronting” Position Beschränkungen von EIs

O ene Fragen ene Fragen

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

1 / 24

Einleitung

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Wie viele andere Sprachen verfügt das Deutsche über verschiedene Möglichkeiten, Adjektive zu intensivieren.

Komparative

(1)

Sophie ist schnell-er als Piet.

Exklamativsätze

(2)

Wie schnell Sophie ist!

Intonation

(3)

Sophie ist grooooß!

Intensitätspartikeln

(4)

Sophie ist sehr/arg/überaus schnell.

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

2 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

In diesem Vortrag werden wir eine spezielle Klasse von Gradausdrücken untersuchen, welche wir expressive Intensivierer (EIs) nennen wollen.

Expressive Intensivierer

 

(5)

γ Das Ding ist

⎪ ⎪

⎪ ⎬

schnell. 1

total

⎪ ⎪ ⎩ voll

⎪ ⎧ ⎪ sau

EIs wie sau unterscheiden sich in zweierlei Hinsicht von gewöhnlichen Gradausdrücken wie sehr.

1
1

Semantisch drücken sie eine expressive Sprechereinstellung aus.

2
2

Syntaktisch können sie in einer DP-externen Position stehen.

1 Wir verwenden Horns γ-Notation, um Google-Beispiele zu kennzeichnen.

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

3 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Interne und externe Position

Analyse

O ene Fragen

DP-intern

(6)

γ Du bekommst [eine sau coole party] ABER deine eltern nden raus, dass du eine feierst, weil die das net wussten und schmeißen alle raus.

DP-extern

(7)

γ Es ist [sau die coole Party], und Sinus, Cosinus und Tangens hüpfen im Kreis.

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

4 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Zur Syntax interner EIs

Analyse

O ene Fragen

EIs und gewöhnliche Gradausdrücke haben dieselben Verwendungsweisen.

Prädikativ

(8)

γ Das Ding ist sau/sehr cool.

Adverbial

(9)

γ Das Ding läuft sau/sehr schnell.

Attributiv

(10)

γ War eine sau/sehr coole Party!

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

5 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

EIs und gewöhnliche Gradausdrücke können nicht zusammen mit overter Gradmorphologie auftreten.

Nicht mit Komparativen

(11)

*Unsere Party ist sau/sehr cool-er als eure.

Nicht mit Superlativen

(12)

*Unsere Party ist die sau/sehr cool-ste von allen.

EIs sind Gradausdrücke.

Degree-Phrase mit sau als Kopf

(13)

[ DP die [ NP [ DegP [ D 0 sau ] coole ] Party ] ]

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

6 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Zur Semantik interner EIs

Analyse

O ene Fragen

Semantisch steigern EIs wie gewöhnliche Intensivierer den Grad, der durch das adjektivische Argument ausgedrückt wird.

Ein Unterschied ist allerdings, dass sie einen höheren Grad ausdrücken als sehr.

Grad der Coolness

(14)

sau cool sehr cool cool

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

7 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Der semantische Unterschied zwischen sau und gewöhnlichen Intensivierern ist, dass sau eine expressive Sprechereinstellung ausdrückt.

(15)

Gestern hast du eine sau coole Party verpasst.

Deskriptive Bedeutung von (15)

(16)

“Gestern hast du eine sehr, sehr coole Party verpasst.” Die Party war zu einem Grad cool, der den kontextuellen Standard für sehr coole Parties übersteigt.

Expressive Bedeutung von (15)

(17)

Der Sprecher ist emotional bezüglich des Grades, zu dem die Party cool war.

Hierbei handelt es sich um eine expressive Einstellung, die nicht Teil des deskriptiven Gehalts der Äußerung ist.

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

8 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Wir haben die expressive Bedeutung von sau als eine positive emotionale Einstellung charakterisiert. Die Bewertung ist jedoch exibler und hängt vom Kontext ab.

Kontext 1 positive Einstellung

(18)

γ Es war einfach nur hammer geil , ich/wir haben soooooo viel gelacht , dass geht gar nicht mehr …wir hatten dort den geilsten Kühlschrank ever , natürlich massenhaft das geilste Bier und natürlich sau geile Leute *g* Stecker und sein Erfolgsbier nach den Kickerspielen immer …nach jedem Spiel ein sau kaltes Bier in diesem geilen Eisglas.

Kontext 2 negative Einstellung

(19)

γ Wobei ich sagen muss am liebsten trinke ich Bier bei Zimmertemperatur aus Glas bzw “kühl”, ich hasse sau kaltes Bier das verliert dann den typischen Geschmack und is nur noch Plürre die runter muss.

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

9 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Zur Syntax externer EIs

Analyse

O ene Fragen

Der größte Unterschied zwischen normalen Intensitätspartikeln und EIs ist die DP-externe Position, die nur für EIs verfügbar ist.

(20)

Gestern hast du sau die coole Party verpasst.

(21)

*Gestern hast du sehr die coole Party verpasst.

Die DP-externe Realisierung von sau ist nicht frei verfügbar, sondern hängt von dem verwendeten Determinierer ab.

Keine externen EIs mit inde niten Artikeln

(22)

*Gestern hast du sau eine coole Party verpasst.

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

10 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Googletre er für Varianten von “sau [D] [AP] [NP]”

#γ EI D 0 AP NP +DEF −DEF coole 30 0 geile } Band 83
EI
D 0
AP
NP
+DEF
−DEF
coole
30
0
geile
} Band
83
0
gute
26
0
coole
10
0
geile
} Freund
58
0
gute
4.450
0
sau [D]
coole
105
0
geile
} Freundin
4.410
0
gute
6.050
1
coole
79
0
geile
} Idee
4.410
0
gute
5.040
0
coole
10
0
gute
} Party
2
0
geile
1.030
0
Σ
30.308
1

Googlerecherche

⎫ ⎪ ⎧ ⎪ Band ⎪ ⎪ ⎪ ⎪ ⎫ ⎪ ⎪ ⎧ ⎪ coole(r)
⎪ ⎧ ⎪ Band
⎪ ⎪
⎪ ⎧ ⎪ coole(r)
⎪ Freund
⎪ ⎪
⎪ ⎪ ⎪
⎪ ⎪
(23)
sau [D]
geile(r)
Freundin
⎪ ⎨ ⎪ ⎬ ⎨
⎪ ⎪ ⎩ gute(r)
⎭ ⎪ ⎪ Idee
⎪ ⎪
⎪ ⎪ ⎪
Party

Außerdem:

Keine externen EIs mit Dem/Poss-Pron.

(24)

*Heute steigt sau diese/ihre coole Party.

Keine externen EIs mit quanti zierenden DPs

(25)

*Nächste Woche steigen sau

alle/einige/die meisten/drei/mindestens drei/höchstens drei coole(n) Partys.

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

11 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Zur Semantik externer EIs

Analyse

O ene Fragen

Neben den syntaktischen Besonderheiten der externen Positionen ist diese mit interessanten semantischen E ekten verbunden.

Obwohl externes EIs einen de niten Determinierer verlangt, wird die gesamte DP inde nit interpretiert.

(26)

γ Boah ist der Vater sch****!!!! ich dachte, da kommt jetzt voll der coole Typ (der Rufus vlt möglicherweise auch noch ähnlich sieht…) und dann schiebt sich so ein Drecksack ins Bild!!!

Die DP-externe Konstruktion in (27a) entspricht also wider Erwarten der internen Variante in (27b) und nicht der in (27c).

Inde nite Interpretation mit externen EIs

(27a) = (27b) (27c)

(27)

a.

Da kommt voll der coole Typ.

b.

Da kommt ein voll cooler Typ.

c.

Da kommt der voll coole Typ.

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

12 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Die Beschränkung auf inde nite Interpretationen zeigt sich z.B. daran, dass externes sau nicht mit restriktiven Relativsätzen kombiniert werden kann, die eine de nite Interpretation erzwingen.

Restriktive Relativsätze

(28)

*Da kommt sau der coole Typ, von dem ich dir erzählt habe.

Auch in Kontrastsituationen ist dies nicht möglich, da eine de nite Interpretation erforderlich ist.

Kontrast

(29)

*Ich habe sau den coolen Typen geküsst, nicht den langweiligen.

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

13 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Außerdem gibt es keinen De nitheitse ekt bei externen EIs.

Kein De nitheitse ekt bei externen EIs

(30)

γ Es ist sau die coole Party …

De nitheitse ekt bei internen EIs

(31)

*Es ist die sau coole Party.

Syntax inde nit de nit

Semantik inde nit de nit

intern

extern

*inde nit () *inde nit

de nit

inde nit

Table: Syntax-Semantik Mismatches bei EIs

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

14 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Der Versuch einer Analyse

Analyse

O ene Fragen

EIs stellen somit viele Anforderungen an eine Analyse ihrer Syntax und Semantik.

Position In welcher Position be nden sich externe EIs?

Beschränkungen von EIs Warum können nur EIs und nicht gewöhnliche Intensivierer extern vorkommen?

Beschränkung von de niten Artikeln Warum ist die externe Position nur mit de niten Artikeln möglich?

Interpretation Warum werden de nite Artikel trotzdem inde nit interpretiert?

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

15 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Andere Konstruktionen mit Degree Fronting

Externe EI-Kontruktionen sind nicht die einzigen Fälle, in denen ein Gradausdruck außerhalb der DP stehen kann.

Degree fronting mit so im Deutschen

(32)

a.

so/solch [ein großes Haus]

(Lenerz & Lohnstein 2005: 81)

b.

a so [a großa Bua]

(Bayrisch; Kallulli & Rothmayr 2008: 96)

Degree fronting im Englischen

(Matushansky 2002: 43f.)

(33)

a.

This is such [an interesting case].

b.

Sherlock Holmes has never encountered [so mysterious] [a crime].

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

16 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Degree fronting im Skandinavischen

(Delsing 1993: 138)

(34)

a.

[stort] [et hus]

 
 

so groß

ein Haus

“So ein großes Haus”

(Dänisch/Norwegisch)

 

b.

e

sort

[e

hus]

ein groß ein Haus “so ein großes Haus”

(Nordschwedisch)

All diese Konstruktionen unterscheiden sich jedoch in einigen Aspekten von externen sau-Konstruktionen.

1
1

teilweise Pied-Piping des Adjektivs.

2
2

teilweise Verdoppelung des Artikels.

3
3

In allen wird der inde nite Artikel verwendet.

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

17 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Andere Konstruktionen mit De nitheitsmismatch

Intensivierende und komparative Superlative

(35)

a.

Sie hatte das hübscheste Pelzmäntelchen um, und hielt die Hände in einem warmen Mu .

 

Sie hat ein äußerst hübschen Pelzmäntelchen um …

 

b.

Peter ist die schnellste Zeit gelaufen.

Es gibt ein schnelle Zeit, die Peter gelaufen ist und niemand anders hat diese gescha t.

“Occasional constructions”(OCs)

(36)

The occasional sailor strolled by. Occasional, a sailor strolled by.

Im Unterschied zu den sau-Konstruktionen, ndet hier nur eine coverte Bewegung des Gradelements statt.

In den gängigen Analysen (Heim 1995; Zimmermann 2003) wird der Mismatch akzeptiert.

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

18 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Position: Wir benötigen eine Kopfposition oberhalb der DP.

Giusti (1991) und Kallulli & Rothmayr (2008) nehmen eine QP oberhalb der DP an, um verschiedene Phänomene zu analysieren.

so + DP (37) QP so DP ein NP DegP NP Deg AP Typ cooler
so + DP
(37)
QP
so
DP
ein
NP
DegP
NP
Deg
AP
Typ
cooler

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

Quantor + Determinierer (38) QP all DP die NP Studenten
Quantor + Determinierer
(38)
QP
all
DP
die
NP
Studenten

Wir können allerdings nicht einfach eine Bewegung von sau nach Q 0 annehmen (wie für so), da dies den Shift in der Interpretation nicht erklärt.

SPSW 2013, 25. Mai 2013

19 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Mit Zimmermanns (2003) Analyse von OCs gehen wir deshalb davon aus, dass sau zunächst nach D 0 bewegt wird, wo es einen komplexen Quantor zusammen mit dem Determinierer ergibt.

Diese wird dann in einen zweiten Schritt nach Q 0 bewegt.

“Complex quanti er formation” (39) QP (sau 1 +die) 2 DP t 2 NP DegP
“Complex quanti er formation”
(39)
QP
(sau 1 +die) 2
DP
t 2
NP
DegP
NP
t 1
AP
Party
coole

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Dies erklärt,

1
1

warum externes sau nicht mit Quantoren möglich ist:

Q 0 ist schon besetzt.

2
2

warum das Adjektiv nicht mitbewegt wird

(wie im Englischen):

Kopfbewegung.

Außerdem kann so die inde nite

Interpretation abgeleitet werden:

Ein neuer Quantor mit eigener Bedeutung entsteht.

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

20 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Beschränkungen von EIs: Wir brauchen mehr Gründe, EIs syntaktisch anders als gewöhnliche Gradausdrücke zu analysieren.

Keine Ellipsen in Kurzantworten mit EIs /so

(40)

a.

War die Party cool?

i. Ja, sehr.

ii. *Ja, sau/so.

b.

Wie cool war die Party?

i. Sehr.

ii. *Sau/so.

Keine Linksversetzung aus EIs

(41)

a.

Cool, das 1 ist Sophie sehr t 1 .

b.

*Cool, das 1 ist Sophie sau/so t 1 .

Keine W-Bewegung aus EIs

(42)

a.

Was 1 ist Sophie sehr t 1 ?

b.

*Was 1 ist Sophie sau/so t 1 ?

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

21 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Split degree system-Hypothese: Bresnan (1973) folgend nimmt Corver (1997a,b) an, dass zwei Arten von Gradausdrücken existieren, für die Unterschiede wie in (41) und (42) beobachtet werden können.

Es gibt funktionale Elemente wie Determinierer (Deg) und Elemente, die sich mehr wie Quanti zierer verhalten (Q; wir verwenden Qeg).

Split degree system-Hypothese (43) DegP Deg QegP Qeg AP …
Split degree system-Hypothese
(43)
DegP
Deg
QegP
Qeg
AP

Von den Asymmetrien in (39) und (40) ausgehend nehmen wir an, dass interne EIs und so Deg-Elemente sind, während sehr der Kopf einer QegP ist.

Nur Elemente der höheren DegP dürfen in die externe

QP-Position verschoben werden.

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

22 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Bewegung aus Deg Keine Bewegung aus Qeg (44) QP (45) * QP Q 0 DP
Bewegung aus Deg
Keine Bewegung aus Qeg
(44)
QP
(45) *
QP
Q 0
DP
Q 0
DP
sau 1 +die
NP
die
NP
DegP
NP
DegP
NP
t 1
QegP
Party
✗ Deg
QegP
Party
Qeg
AP
sehr
AP
coole
coole
Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)
Intensivierung
SPSW 2013, 25. Mai 2013
23 / 24

Einleitung

Interne EIs

O ene Fragen

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Beschränkung auf de nite Artikel: Soweit können wir diese Beschränkung nur erklären, wenn wir eine lexikalische Beschränkung von sau annehmen, vor allem da so mit inde niten Artikeln verwendet werden kann.

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

24 / 24

Einleitung

Interne EIs

Externe EIs

Analyse

O ene Fragen

Sau viel Dank für die Aufmerksamkeit!

Gutzmann/Turgay (Frankfurt/Landau)

Intensivierung

SPSW 2013, 25. Mai 2013

24 / 24