You are on page 1of 21

Gewaltfreie Kommunikation

- Teil 3 -
Durch Empathie
schwierig zu hörende Botschaften
von Anderen
als Gefühle und Bedürfnisse
hörbar machen

Deutsche Übersetzung zum dritten Teil eines Workshops mit


Marshall Rosenberg vom April 2000 in San Francisco

@Mai 2010, erstellt von Dieter Maas,


http://gfkvideos.blogspot.com/
Inhaltsverzeichnis
1Vorwort – Wozu dieses Transskript gedacht ist ................................................................................3
1.1 Wo das Video mit deutschen Untertiteln zu finden ist..............................................................3
1.2 Wie man diesen Text mit dem Video zusammen am besten nutzt............................................3
1.3 Welche Schritte sind sinnvoll um Auszüge des Videos anzuschauen?.....................................3
2Beginn des Transskripts: Zusammenfassung der vorangegangen Teile des Workshops (00:00)......4
3Thema dieses Teils: Hören, was im Anderen lebendig ist (01:32).....................................................4
3.1Bitte und Danke empathisch hören lernen (01:32) ....................................................................4
3.2Raten, was im Anderen lebendig ist, die sprachliche Form der Antwort (04:01)......................5
3.3Mediationsbeispiel: Konflikt in einer religiösen Gemeinschaft „ich denke“ (05:05)................6
3.4Lied: Worte sind Fenster oder Mauern (08:08)..........................................................................6
3.5„Giraffenohren“ aufsetzen - Metapher für die Ausrichtung auf Gefühle und Bedürfnisse des
Anderen beim Hören (10:45)...........................................................................................................7
3.6Beispiel 1: „Ich kann mich nicht kontrolieren, wenn ich wütend bin“ (12:13).........................7
3.7Beispiel 2: (Sohn/Hausaufgaben) „...unglücklich, verwirrt, weil du Hilfe brauchst?“ (13:21)..8
3.8Beispiel 3: Ja sagender Wolf: „Ja, ich mach das.“ (14:06).........................................................8
3.9Einfühlsam „Quatsch“ sagen......................................................................................................8
3.10Beispiel 4: echte Gefühle hören und sich selbst aus dem Spiel lassen, wenn man Bedürfnisse
hört (15:36)......................................................................................................................................9
3.11Beispiel 5: Antwort auf, „du klingst künstlich, wie ein Buch.“................................................9
3.12Stille Empathie (17:02).............................................................................................................9
3.13Beispiel 6: Antwort auf: „...Angst, eine Last zu sein.“ (18:25)..............................................10
Wie Wölfe „helfen“: Aufmunterung, Ratschläge etc. (18:53)..................................................10
Kushner „Wenn guten Menschen schlimme Dinge passieren.“ (19:14)...................................10
Tue nichts, was kein Spiel ist (21:09).......................................................................................11
3.14Beispiel 7: Das Wort „richtig“ (Fortsetzung Haushaltskonflikt aus Teil 2) (21:43)..............11
Geschichte einer Mediation in Ehekonflikt seit 39 Jahren, „zuerst die wechselseitigen
Bedürfnisse hören, dann ergibt sich die Lösung von alleine“ (28:38)......................................13
Geschichte Mediation in einem politischen Konflikt zwischen Stämmen in Nordnigeria (ein
Viertel der Bevölkerung war getötet worden) (37:43)..............................................................16
3.15Kein Nachgeben, keine Kompromisse (39:58).......................................................................17
3.16Bewußtsein für Bedürfnisse entwickeln (40:41)....................................................................17
Liste von Wolfsbotschaften an sich selbst (41:06)...................................................................17
Liste von Wolfsbotschaften an andere (41:34).........................................................................17
Liste von Wolfsbotschaften von anderen an Sie selbst (41:56)................................................18
Empathie für Liste der Selbstverurteilungen (42:29)................................................................18
Bedürfnisse verifizieren durch gefühlte Resonanz (43:21).......................................................18
Empathie für die Liste der Verurteilungen von Anderen (43:49).............................................18
Empathie für die Liste der Verurteilungen die einen selbst in die Defensive bringen (44:16). 18
3.17Frage: Erwartungen und Bedürfnisse (44:49).........................................................................19
3.18Einfühlsam „nein“ sagen (45:59)............................................................................................19
3.19Beispiel 8: Beaufsichtigung bei der Arbeit (47:30)................................................................20
3.20Lösungsfindung nachdem die wechselseitigen Bedürfnisse gehört wurden ist einfach (49:27)
.......................................................................................................................................................20
3.21Vorgehen bei der Mediation und Notwendigkeit einer dritten Partei (Mediator) (51:18)......21
1 Vorwort – Wozu dieses Transskript gedacht ist

1.1 Wo das Video mit deutschen Untertiteln zu finden ist


Dieses Dokument ist das gegliederte Transskript der deutschen Untertitel zum dritten Teil von
insgesamt vier Videos eines eintägigen Einführungsworkshops mit Marshall Rosenberg vom April
2000 in San Francisco, welches hier zu finden ist.

1.2 Wie man diesen Text mit dem Video zusammen am besten nutzt.
Ich habe mir folgendes dabei gedacht: Die Workshop Videos sind (im Vergleich zu den kurzen
Interview Videos, die man auf Youtube finden kann ) relativ lang, dieser dritte Teil hat 52
Minuten, und es wird wohl selten genug Zeit vorhanden sein, um das gesamte Video anzuschauen.
Obwohl es sich natürlich lohnt, wenn man tatsächlich eine komplette Einführung in die gewaltfreie
Kommunikation bekommen möchte.
Dann ist es allerdings sinnvoll, sich auch die übrigen Videos dieses Workshops anzuschauen, da
hierin die Teile des GFK Modells geübt wird, nämlich der erste Teil: Beobachtungen und Gefühle
zum Ausdruck bringen ohne zu werten. Und der zweite Teil bringt den zweiten Teil des
GfK-“Modells“, namentlich: Bedürfnisse und Bitten so äußern, daß die Wahrscheinlichkeit, daß sie
gehört werden, am größten ist.
Dieser dritte Teil ist praktisch gesehen wahrscheinlich der nützlichste Teil, denn hier wird –
umgekehrt wie in Teil eins und zwei - ein Weg beschrieben, Urteile, Vorurteile, Diagnosen,
Kategorisierungen von Menschen, die wir VON ANDEREN hören, in Gefühle und Bedürfnisse zu
übersetzen und so Verbindung und Verständnis zu entwickeln. Die Anwendungsmöglichkeiten
davon sind von ernormer Vielfalt, den die „verurteilende“ Sprache ist die Normalität, in der wir
leben, immer dann, wenn es um wichtige Interessen geht. (Tip zur Verifizierung: einfach mal die
Zeitung aufschlagen)
Der vierte Teil: Fortsetzung von Teil drei und „gewaltfrei Trauern und Feiern“. Dieser Teil ist noch
nicht fertig.
Mithilfe dieses Skriptes(und der Transskripte der übrigen Teile) und der genauen Zeitangaben kann
man zu einer gewünschten Stelle im Video springen, und sich einen Ausschnitt der interessant ist,
anschauen. Dadurch ist es möglich, dieses Video zur Demonstration oder zur Wiederholung
bestimmter Teile der GFK einzusetzen, und sich so aus dem gesamten Videomaterial zu diesem
Workshop, also insgesamt ca 3 Stunden Videomaterial, „Rosinen“, Beispiele zu bestimmten
Konflikthemen, Anekdoten und Geschichten von Marschall Rosenberg, Erläuterungen zu
bestimmten Aspekten der Gewaltfreien Kommunikation, Lieder etc gezielt „herauspicken“.

1.3 Welche Schritte sind sinnvoll um Auszüge des Videos


anzuschauen?
Ganz einfach.
• Suchen Sie sich zuerst den oder die Teil(e) im Text oder im Inhaltsverzeichnis aus, den oder
die Sie sich anschauen oder zeigen möchten.
• Schreiben Sie sich die entsprechenden Zeiten im Text heraus, oder markieren Sie sie im
Ausdruck.
• Klicken sie den Videolink um zur Webseite mit dem untertitelten Video zu gelangen.
• Klicken Sie auf das kleine Bildschirmsymbol mit dem Pfeil am Videoplayer.
Das schaltet den Vollbild-Modus ein. (Falls Sie das wünschen. Ein Luxus
finde ich. Es macht den Computer zum Fernseher)
Wenn Sie jetzt die notiere oder markierte Zeit in der Bedienleiste des Players
einstellen, können Sie nun die gewünschte Stelle des Videos in aller Ruhe anschauen und anhören.
Falls man einen Videobeamer zur Verfügung hat, läßt sich natürlich auch dieser für die Präsentation
nutzen.

2 Beginn des Transskripts: Zusammenfassung der


vorangegangen Teile des Workshops (00:00)
00:00:12,500 Es gibt nur zwei Dinge, die Menschen jemals sagen Bitte und Danke.
00:00:20,500 Das ist alles, was Menschen jemals sagen.
00:00:23,500 Das einzige ist "Wolfssprache" sprechende Leute haben gelernt "Bitte" auf eine
selbstzerstörerische Art zu sprechen.
00:00:34,500 Denken Sie einen Moment drüber nach. Was sonst sagt ein Mensch jemals?
00:00:37,500 Bitte, du verhältst dich auf eine Art, die meinen Bedürfnissen im Wege steht, oder
etwas anderes steht meinen Bedürfnissen im Wege.
00:00:45,500 Würdest du bitte das tun, um meinen Bedürfnissen entgegen zu kommen.
00:00:48,500 Sie müssen wissen, wie man das gut sagt.
00:00:51,500 Um in der Welt zu überleben.
00:00:54,500 Wenn unsere Bedürfnisse nicht erfüllt werden, müssen wir wissen, wie wir "Bitte"
sagen auf eine Art,
00:00:57,500 die es erfreulich für Leute macht, es uns zu geben.
00:1:1,500 in Ordnung, heute morgen haben wir gelernt, wie man das macht.
00:1:5,500 Zu lernen, zu sagen, was Sie fühlen und brauchen,
00:01:9,500 äussern Sie eine klare Bitte,
00:01:11,500 stellen Sie sicher, dass keine Worte aus Ihrem Mund kommen, die "falsch-sein" von
Seiten anderer Leute beinhalten,
00:01:18,500 Tuen Sie alles, was Sie können, um in Leuten das Vertrauen hervorzurufen, dass,
wenn Sie eine Bitte äussern,
00:01:21,500 es auch eine Bitte ist, und keine Forderung.
00:01:25,500 Und das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Leute es geniessen werden, uns zu
geben.
00:01:29,500 Das haben wir heute morgen studiert.

3 Thema dieses Teils: Hören, was im Anderen lebendig ist


(01:32)

3.1 Bitte und Danke empathisch hören lernen (01:32)


00:01:32,500 Nun, die andere Hälfte des Prozesses besteht darin, wie Sie von anderen Menschen
das empfangen, was in ihnen lebendig ist
00:01:42,500 und was sie brauchen, um das Leben schön zu machen.
00:01:45,500 und wie Sie das erfahren, ohne Kritik oder Forderung zu hören.
00:01:51,500 Zu hören, was in ihnen lebendig ist,
00:01:54,500 Wir müssen lernen, wie das geht, auch wenn die anderen Leute "Bitte" auf diese
merkwürdige Art sagen.
00:2:1,500 wie wir erzogen wurden, "Bitte" zu sagen.
00:2:3,500 wissen Sie, Sie alle haben etwa ein Jahr lang perfekte "Giraffensprache" gesprochen.
00:2:8,500 Also was ich Ihnen beibringe, ist in Wirklichkeit nicht Ihre zweite Sprache, es ist Ihre
erste Sprache.
00:02:12,500 Ich bringe Sie zurück zum Leben, zur Natur, zu Ihrer ersten Sprache.
00:02:18,500 Wie antworten wir, auf das "Bitte" eines Wolfs.
00:02:24,500 Wenn ein Wolf seine Bitte auf diese Art ausdrückt
00:02:27,500 Das Problem mit dir ist, das du zu ..... bist.
00:02:32,500 Das bedeutet "Bitte".
00:02:36,500 Dieser Mensch hat Schmerzen.
00:02:39,500 Dieser Mensch hat ein Bedürfnis, das nicht erfüllt wird.
00:02:42,500 Und ist es nicht traurig, dass sie nur diese Art kennen, danach zu fragen?
00:02:46,500 Ist das nicht tragisch für diesen Menschen?
00:02:50,500 "Bitte" auf eine Art zu sagen, die praktisch garantiert, dass du nicht das bekommst,
was du willst.
00:02:55,500 Oder, wenn du es bekommst, wird es von Angst, Schuld oder Scham motiviert sein
00:02:58,500 Und du wirst dafür bezahlen.
00:3:1,500 Wie traurig, so erzogen zu sein.
00:3:5,500 Und nun würde es noch trauriger sein,
00:3:8,500 wenn die Person auf diese Art "Bitte" sagt, Sie dieses "Bitte" nicht hören.
00:03:12,500 Sie hören eine Kritik.
00:03:15,500 Dann haben wir Krieg.
00:03:18,500 Jemand der Schmerzen hat, tut sein bestes, das auszudrücken, die Person am anderen
Ende hört eine Kritik.
00:03:26,500 Lassen Sie mich sagen, was die Person, an der Sie heute morgen gearbeitet haben
00:03:29,500 all diese Botschaften, auf die ich Sie sich beziehen gehört habe,
00:03:31,500 was Sie vorhersehen, wie sie antworten würde.
00:03:34,500 Folgendes habe ich die Person sagen gehört
00:03:36,500 Ich hörte wie die Person, mit der Sie sprachen, folgendes erwiderte
00:03:41,500 Ich habe Schmerzen.
00:03:44,500 Ich habe ein Bedürfnis, das nicht erfüllt wird.
00:03:48,500 Das hat die Person gesagt, in der Botschaft, die Sie aufgeschrieben haben
00:03:54,500 Ich habe Schmerzen, weil ein Bedürfnis von mir nicht erfüllt wird.

3.2 Raten, was im Anderen lebendig ist, die sprachliche Form der
Antwort (04:01)
00:4:1,500 Hören Sie das jetzt, setzen Sie Giraffenohren auf.
00:4:6,500 Und antworten Sie der Person folgendermassen Fühlst du dich......
00:04:14,500 Rate, wie die Person sich fühlt, wenn sie sagt, was sie sagt.
00:04:19,500 weil du .... brauchst.
00:04:21,500 Und rate, was ihr Bedürfnis ist.
00:04:25,500 Also, ich bitte Sie zurückzugehen zu der Botschaft, die sie als Antwort vorhergesehen
haben
00:04:31,500 Ich möchte, dass Sie sich die Person vorstellen, nachdem sie das zu Ihnen gesagt hat,
00:04:35,500 Und nun, wenn Sie Giraffenohren auf haben, wird dies Ihre Reaktion sein
00:04:39,500 Fühlst du dich......, (rate ihr Gefühl), weil du .....(rate ihr Bedürfnis) brauchst?
00:04:50,500 Mit den Giraffenohren sind alles, was Sie hören können, Gefühle und Bedürfnisse.
00:04:58,500 Sie können keine Kritik hören.
3.3 Mediationsbeispiel: Konflikt in einer religiösen Gemeinschaft „ich
denke“ (05:05)
00:5:5,500 Vor ein paar Jahren arbeitete ich mit einer Gruppe von Frauen im religiösen Leben
00:05:11,500 Und sie hatten seit 15 Monaten einen Konflikt
00:05:14,500 der grosse Schmerzen in ihrer Gemeinschaft schuf.
00:05:20,500 Und sie fragten mich, ob ich ihnen helfen könnte, ihn aufzulösen.
00:05:26,500 Ich ich schlug vor, damit anzufangen, dass jeder seine Bedürfnisse ausdrückt.
00:05:31,500 Welche von ihren Bedürfnisse werden nicht erfüllt.
00:05:34,500 In dieser Situation.
00:05:39,500 Und nach dem zweiten Wort der ersten Sprecherin konnte ich schon sehen,
00:05:42,500 nicht nur warum sie den Konfikt seit 15 Monaten nicht lösen konnten
00:05:47,500 sondern auch, warum er zunehmende Schmerzen verursachte.
00:05:53,500 Will jemand raten, was das zweite Wort war?
00:6:0,500 Aber was war das zweite Wort?
00:6:4,500 Das erste Wort war "Ich"
00:6:8,500 Ich denke.
00:06:11,500 Das ist.... sobald ich das zweite Wort hörte, konnte ich sehen, warum....
00:06:15,500 Meine Frage an sie war Welche ihrer Bedürfnisse werden nicht erfüllt.
00:06:22,500 Und statt einer Antwort bekam ich Ich denke.
00:06:24,500 Und ich wusste sofort Schwierigkeiten.
00:06:28,500 Und hier kommt, wie der Rest weiterging
00:06:29,500 Ich denke, wenn wir im religiösen Leben teilnehmen wollen,
00:06:34,500 müssen wir unser Engagement ernst nehmen, und uns angemessen kleiden.
00:06:45,500 Ich fragte nach einem Bedürfnis, und das bekam ich zurück.
00:06:50,500 Und dann sagte eine andere religiöse Schwester
00:06:55,500 Schwester, ich stimme dir zu, aber ich denke.....
00:7:3,500 15 Monate ...., was war der Streitpunkt? Die Frage war, ob man traditionelle Kleidung
tragen solle oder nicht.
00:07:9,500 Das war der Konfliktpunkt.
00:07:11,500 15 Monate hatten nicht gereicht, das zu regeln
00:07:15,500 Ausserdem grosse Schmerzen in diesen 15 Monaten, die Gemeinschaft war gespalten
00:07:21,500 Aber ich fragte, was braucht ihr, und ich bekam Gedanken....
00:07:24,500 Gedanken...
00:07:29,500 Ich brauchte eine Weile, um ihnen zu zeigen, niemals Gedanken zu hören.
00:07:34,500 Hören Sie keine Gedanken....
00:07:39,500 Benutzen Sie die Gedanken nur als Fenster,
00:07:42,500 Sehen Sie durch die Gedanken hindurch, zu den Bedürfnissen, die dahinter stehen.
00:07:47,500 Hören Sie die Bedürfnisse dahinter....
00:07:50,500 Das wird eine ganz andere Welt sein.... Hören Sie keine Gedanken.
00:07:55,500 Endlich verstanden sie es, endlich begannen sie durch die Worte, die Gedanken
hindurch zu sehen
00:8:2,500 und dann... erstaunlich, in wie kurzer Zeit wir den Konflikt auflösten.

3.4 Lied: Worte sind Fenster oder Mauern (08:08)


00:8:8,500 Meine Partnerin Ruth Bebermeyer war bei mir in dieser Zeit, und sah dieses Wunder das
passiert,
00:08:13,500 immer wenn wir durch die Worte hindurchhören.
00:08:18,500 hinter sie zu sehen....
00:08:22,500 Ich fühle mich so verurteilt durch deine Worte,
00:08:28,500 ich fühle mich so abgeurteilt und weggeschickt
00:08:34,500 Bevor ich gehe, würde ich gerne wissen, ist das, was du sagen wolltest?
00:08:44,500 Bevor ich meine Verteidigung aufbaue, bevor ich aus Verletzung oder Angst spreche,
00:08:56,500 Bevor ich diese Mauer aus Worten baue, hilf mir, habe ich wirklich gehört?
00:9:7,500 Worte sind Fenster oder Mauern, sie verurteilen uns oder befreien uns.
00:09:18,500 Wenn ich spreche und wenn ich zuhöre, lass das Licht der Liebe durch mich
hindurchscheinen...
00:09:33,500 Es gibt Dinge, die ich sagen muss, Dinge, die mir soviel bedeuten.
00:09:43,500 Wenn meine Worte mich nicht erklären
00:09:49,500 wirst mir helfen, frei zu sein?
00:09:54,500 wenn es so aussieht, als würde ich dich herabsetzen
00:09:59,500 wenn du fühlt, dass es mir egal ist.
00:10:4,500 versuche, durch meine Worte hindurchzuhören
00:10:10,500 auf die Gefühle, die wir teilen.
00:10:14,500 Worte sind Fenster oder sie sind Mauern,
00:10:19,500 sie verurteilen uns oder befreien uns.
00:10:25,500 Wenn ich spreche und wenn ich zuhöre,
00:10:32,500 lass das Licht der Liebe durch mich durchscheinen.

3.5 „Giraffenohren“ aufsetzen - Metapher für die Ausrichtung auf


Gefühle und Bedürfnisse des Anderen beim Hören (10:45)
00:10:45,500 So, mit den Giraffenohren hören Sie die Gefühle hinter den Worten, Sie hören die
Bedürfnisse.
00:10:52,500 In jedem Moment haben wir Gefühle und Bedürfnisse
00:10:57,500 Wir hören beide, das was wirklich jetzt lebendig in dieser Person ist.
00:11:1,500 Es ist besser für Sie, nur das zu hören, weil Sie dann nicht in einer Welt von Kritik und
Verurteilung leben.
00:11:6,500 Sie nehmen anderen Menschen alle Macht, Sie zu entmenschlichen.
00:11:11,500 Wenn Sie Giraffenohren anhaben.
00:11:14,500 Sie müssen sich niemals Sorgen machen, über die Reaktion anderer Leute, auf das
was Sie sagen.
00:11:19,500 Sie können ohne Angst aufrichtig sein.
00:11:21,500 Wissen Sie Ich brauche mir nie Sorgen darüber zu machen, wie andere antworten,
00:11:25,500 nur darüber, welche Ohren ich anhabe, wenn ich auf ihre Antwort antworte.
00:11:29,500 Aber das kann ich kontrollieren.
00:11:32,500 Ich kann nicht kontrollieren, wie andere antworten.
00:11:35,500 Wenn ich mir Sorgen mache, über etwas, was ich nicht kontrollieren kann,
00:11:38,500 werde ich eine nette, tote Person werden.
00:11:42,500 ich werde Angst haben, mich zu zeigen,
00:11:44,500 ich befürchte was ist, wenn sie dies sagen....
00:11:45,500 wen interessiert das, was sie sagen?
00:11:47,500 Wenn du Giraffenohren anhast, ist es ein Geschenk, alles was sie sagen, ist "Bitte".
00:11:51,500 "Bitte".
00:11:53,500 Also, lassen Sie uns das Bitten hinter der Botschaft hören, die sie hören
00:11:56,500 Lassen Sie uns zuerst die Botschaft ablesen, und lassen Sie uns dann hören,
00:11:58,500 wie sie die Gefühle und Bedürfnisse dahinter verstanden haben
00:12:7,500 Was ich gesagt hatte, dass meine Tochter es gesagt hat, war Ich kann mich selbst nicht
kontrollieren, wenn ich so wütend bin

3.6 Beispiel 1: „Ich kann mich nicht kontrolieren, wenn ich wütend bin“
(12:13)
00:12:13,500 Ich kann mich selbst nicht kontrollieren, wenn ich so wütend bin
00:12:15,500 Ich habe drüber nachgedacht, und ich denke, ich könnte sagen
00:12:20,500 Fühlst du dich frustriert, weil du eine andere Art brauchst, deine Wut auszudrücken?
00:12:26,500 Darum hatte ich Sie gebeten, zu versuchen, die Gefühle und Bedürfnisse zu hören,
00:12:30,500 und selbst, wenn das nicht zutreffend ist, erkennen Sie, was es bewirkt,
00:12:34,500 selbst wenn es falsch ist, zeigt es eine Wertschätzung
00:12:38,500 es zeigt, dass Sie schätzen, was in dieser Person vorgeht.
00:12:43,500 Dass Sie sich die Zeit nehmen, mit dem, was in diesem Menschen vorgeht, in
Verbindung zu treten.
00:12:50,500 Wenn die Menschen dem vertrauen, dass das Sie interessiert, dann können wir schon
alles lösen
00:12:58,500 Was es schwer aufzulösen macht, ist, wenn die Menschen fühlen, die andere Person
ist nur interessiert zu gewinnen
00:13:3,500 Denen bin ich egal, sie sind nur darauf aus, mir zu zeigen, dass ich das nicht tun sollte.
00:13:8,500 Durch anhalten und zu versuchen sich zu verbinden
00:13:12,500 haben Sie einen machtvollen Wert gezeigt, dass Sie schätzen, was in ihnen lebendig
ist.
00:13:17,500 OK? Nun noch jemand. Ja.

3.7 Beispiel 2: (Sohn/Hausaufgaben) „...unglücklich, verwirrt, weil du


Hilfe brauchst?“ (13:21)
00:13:21,500 Bezogen auf meinen Sohn, fühlst du dich unglücklich, verwirrt, weil du Hilfe
brauchst?
00:13:29,500 Das ist die Idee dabei, wiederum, auch wenn es nicht stimmt, beachten Sie, es lenkt
die Aufmerksamkeit der Person auf ihre Bedürfnisse
00:13:38,500 Und gibt ihr die Gelegenheit, Sie zu korrigieren.
00:13:44,500 Besser, falsch zu raten, was der Mensch braucht, als zu hören, was er denkt.
00:13:50,500 Sie leben in einer anderen Welt, wenn Sie versuchen, mit ihren Bedürfnissen Kontakt
aufzunehmen
00:13:54,500 Als die Welt in der Sie leben werden, wenn Sie hören, was sie denkt.
00:13:59,500 Ich brauche etwas Hilfe dabei, die Gefühle und Bedürfnisse dahinter anzusprechen.

3.8 Beispiel 3: Ja sagender Wolf: „Ja, ich mach das.“ (14:06)


00:14:6,500 Die Antwort, die ich zurück bekommen habe, die so lautete...
00:14:10,500 Eine von den Sachen, die Sie vor dem Mittagessen gesagt hatte, die eine der
gefährlichsten sei
00:14:15,500 Sie äussern eine Bitte, und jemand sagt, ja ich mache das.
00:14:17,500 Ja.
00:14:19,500 Können Sie mir helfen, ich meine ich könnte raten
00:14:22,500 Was ich aufgeschrieben hatte, war
00:14:23,500 ist es schmerzhaft für Sie, weil Sie Anerkennung für Ihre Arbeit brauchen?
00:14:31,500 Ok. das hört sich gut an.
00:14:33,500 Aber... es fühlt sich an, als ob da ein riesiger Sprung ist, von der Antwort Ja ich mach
das,
00:14:42,500 bis zu meiner Frage.
00:14:44,500 Wenn Sie versuchen zu spüren, was wirklich dahinter steckt.

3.9 Einfühlsam „Quatsch“ sagen


00:14:48,500 Das ist eine der zwei "Giraffenarten", die andere Möglichkeit ist, die auch "giraffisch"
wäre, ist "Blödsinn" auf Giraffisch zu sagen
00:14:55,500 Wie sagt man "Quatsch" auf Giraffisch?
00:15:0,500 Ich fühle mich unwohl mit deiner Zusage.
00:15:4,500 Und würde dem gerne vertrauen können, aber hätte wirklich gerne, dass du dir eine
Moment Zeit nimmst,
00:15:9,500 und mir sagst, ob es wirklich deinen Bedürfnissen entspricht, das zu tun, was ich
erbeten habe.
00:15:14,500 Das wäre, wenn ich vermute, das das Ok doch nicht Ok ist.
00:15:17,500 So würde ich "Quatsch" auf giraffisch sagen.
00:15:23,500 Giraffen sind nicht nett. Viel von der Gewalt in der Welt wird von "netten" Leuten
verursacht
00:15:30,500 Verwechseln Sie das Wort "gewaltfrei" nicht mit "nett" sein.

3.10 Beispiel 4: echte Gefühle hören und sich selbst aus dem Spiel
lassen, wenn man Bedürfnisse hört (15:36)
00:15:38,500 Fühlst du dich verlassen ....? Das ist kein Gefühl, das ist ein Gedanke.
00:15:41,500 Ermutigen Sie Wölfe nicht, so zu denken.
00:15:46,500 hast du Angst?
00:15:48,500 jetzt liegen wir richtig
00:15:49,500 weil du Bestätigung brauchst?
00:15:53,500 jetzt liegen wir richtig
00:15:53,500 dass ich nicht verschwinden werde
00:15:56,500 dass sich um deine Bedürfnisse gekümmert wird.
00:15:58,500 Lassen Sie sich selbst heraus aus den Bedürfnissen der anderen Person
00:16:1,500 Sie kann ohne Sie leben.
00:16:8,500 Alle ihre Bedürfnisse können ohne Sie befriedigt werden.

00:16:12,500 Wie kann ich deine Bedürfnisse befriedigen?


00:16:17,500 Das ist eine Wolfsfrage.
00:16:18,500 Diese Art Frage... Wenn die andere Person schlau ist, wird sie das als Freibrief
verstehen...

3.11 Beispiel 5: Antwort auf, „du klingst künstlich, wie ein Buch.“
00:16:27,500 Ja. Das ist eine Antwort zu, als meine Tochter sagte, du klingst, als würdest du aus
einem Buch vorlesen.
00:16:37,500 Und ich sage, fühlst du dich ängstlich, getrennt und entfremdet, und möchtest du, dass
man dir auf natürliche, echte Art antwortet?
00:16:47,500 Ja! Aber du machst es schon wieder, wenn das so machst!
00:16:55,500 Also, wir sind zeitweise solch ein Wolf, bis Sie ihnen klar machen, warum Sie es tun.
00:17:0,500 So dass sie weniger unglücklich damit sind.

3.12 Stille Empathie (17:02)


00:17:2,500 wenn Sie es so machen wie Sie es gesagt haben, aber im Stillen.
00:17:7,500 Im Stillen? Ja, glauben Sie nicht, das wir das laut machen müssen, damit es wirksam
ist.
00:17:12,500 Es kann wirksam sein, wenn wir kein Wort sagen.
00:17:16,500 Solange unsere Aufmerksamkeit hier ist.
00:17:21,500 Sie haben vielleicht genau das gehört, aber es vielleicht nicht laut ausgesprochen.
00:17:29,500 Sehen Sie, das ist alles, was mit Giraffenohren hören können.
00:17:32,500 Sie können das hören, wenn Sie still sind, Sie brauchen das nicht laut zu sagen.
00:17:35,500 Sie haben das gehört, aber Sie zeigen, dass ihre Aufmerksamkeit dort ist, in Ihren
Augen.
00:17:40,500 weil, wenn wir auf das Herz eines Menschen hören, sind unsere Augen anders.
00:17:45,500 Als wenn wir Kritik hören.
00:17:49,500 Oder wenn wir selbst kritisieren.
00:17:53,500 Unsere Augen...., das ist nichts subtiles.
00:17:59,500 Der Vorteil, wenn man es laut sagen kann, ist, das die Person uns korrigieren kann,
wenn wir nicht richtig liegen.
00:18:6,500 Aber selbst wenn wir es nicht laut sagen, leben wir in einer anderen Welt, wenn wir
uns hier verbinden, als wenn wir Kritik hören.

3.13 Beispiel 6: Antwort auf: „...Angst, eine Last zu sein.“ (18:25)


00:18:25,500 Die Frage, die ich gestellt hätte, wäre Ich hätte gerne, dass Sie mich um Hilfe bitten,
wenn Sie sie brauchen.
00:18:36,500 Und dann antwortet die Person?
00:18:38,500 Ich habe Angst, eine Last zu werden.
00:18:41,500 Nun, das ist fast eine "Giraffenantwort", wie antworten Sie dieser Person? Ich habe
Angst, eine Last zuwerden.
00:18:47,500 Wenn Sie ein Wolf wären, würden Sie sagen, "Nein, Sie würden keine Last sein".

Wie Wölfe „helfen“: Aufmunterung, Ratschläge etc. (18:53)


00:18:53,500 Wenn Sie ein Wolf sind, würden Sie versuchen, zu beschwichtigen.
00:18:57,500 Wölfe versuchen Leute, die Schmerzen haben, in Ordnung zu bringen.
00:19:3,500 Sie versuchen, Beruhigung zu geben, sie versuchen, es zu verbessern.
00:19:6,500 Sie können Schmerzen nicht ertragen, sie machen alles sofort schlimmer, indem sie
versuchen, die Schmerzen loszuwerden.

Kushner „Wenn guten Menschen schlimme Dinge passieren.“ (19:14)


00:19:14,500 In dem Buch, "wenn guten Menschen schlimme Dinge passieren", von Rabbi Harold
Kushner
00:19:19,500 spricht er über eine sehr tragische Zeit in seinem Leben, als sein ältester Sohn starb.
00:19:26,500 Was könnte schlimmer sein, als zuzusehen, wie mein Sohn stirbt,
00:19:30,500 Was schlimmer sein konnte, war das, was gute Leute mir sagten, damit es mir besser
ging,
00:19:36,500 wovon es mir noch schlechter ging.
00:19:39,500 Aber es kam noch schlimmer Was sie mir sagten, wovon es mir noch schlechter ging,
00:19:45,500 waren genau die Dinge, die ich anderen Leuten 20 jahrelang in meiner Rolle als Rabbi
gesagt hatte.
00:19:53,500 Er hatte geantwortet, indem er versuchte etwas zu verbessern.

00:19:59,500 Das wollen wir nicht tun, das ist eine wichtige Botschaft, "ich habe Angst, dass ich
eine Last sein werde"
00:20:5,500 Setzen Sie Giraffenohren auf, was fühlt und braucht dieser Mensch, wenn er das sagt?
00:20:19,500 Hast du... Angst, das Gefühl hat sie schon gesagt, das ist leicht,
00:20:25,500 Du hast Angst, weil ....weswegen?
00:20:28,500 Weshalb hat sie Angst?
00:20:32,500 Dass du meinem Angebot zu helfen nicht traust.
00:20:35,500 Drücke das jetzt als Bedürfnis aus
00:20:41,500 "dass ich auch wirklich da bin?"
00:20:42,500 Nein...., "ich brauche die Bestätigung, dass du es, wenn du kommst, für dich tust, und
nicht für mich"
00:20:48,500 Aha. nicht wahr? Sie möchten sicher sein, dass Sie, wenn Sie geben, es aus "Selbst-
Fülle" und nicht aus "Selbstlosigkeit" tuen.
00:21:0,500 Was ist, wenn ich das nicht 100 prozentig sagen kann?
00:21:4,500 Lassen Sie es sein.

Tue nichts, was kein Spiel ist (21:09)


00:21:9,500 Ich schlage vor, Sie sehen sich Joseph Campbells Ratschlag an,
00:21:12,500 nachdem er alle grundlegenden Mythen der Welt und die grundlegenden Religionen
studiert hatte,
00:21:17,500 fasst er sie so zusammen Wenn es einen weisen Hinweis gibt, der wohl in allen
Religionen vorhanden ist, dann wohl diesen
00:21:23,500 Tue nichts, das nicht Spiel ist.
00:21:29,500 Ja, tue nichts, das kein Spiel ist.
00:21:36,500 Und es ist ein Spiel, wenn du deinen eigenen Bedürfnissen nachkommst.
00:21:39,500 Tue nichts für andere.

3.14 Beispiel 7: Das Wort „richtig“ (Fortsetzung Haushaltskonflikt aus


Teil 2) (21:43)
00:21:43,500 Also, die einzig richtige Art... Moment, Moment mal, Ihre Ohren sind gerade
runtergefallen,
00:21:48,500 Setzen Sie die Ohren wieder auf, weil, wenn Sie die (Giraffen)Ohren an haben, hören
Sie nie das Wort "richtig"
00:21:54,500 Es existiert nicht.
00:21:56,500 Wenn Sie das Wort hören, wird Sie das vergiften...
00:21:58,500 Hören Sie niemals, dass ein andere Mensch Ihnen sagt, was "richtig" ist
00:22:2,500 .....ist für ihn nicht gut, und nicht für Sie.
00:22:5,500 Sie hören nur Gefühle und Bedürfnisse.

00:22:13,500 Fühlst du....? "Ich hab es dir 30 mal gesagt, du hörst einfach nicht zu!"
00:22:17,500 Grosser Gott! Kannst du dieses Bett nicht sehen?
00:22:24,500 Bitte? ..... "Nein tust du nicht!"
00:22:26,500 "Du beweist gerade wieder, dass du es nicht tust!"
00:22:30,500 Ist das nicht komisch... "Wenn du zuhören würdest, würdest du nicht sagen, 'ich höre
zu'"
00:22:33,500 Ist das nicht komisch, wie "er" immer wieder reinkommt? Bitte? Lustig, wie er sich
immer wieder zu Wort meldet. Ja...
00:22:38,500 Also, was fühlt und braucht dieser Mensch?
00:22:48,500 Lassen Sie mich helfen, soll ich Ihnen hier helfen? Ja.
00:22:51,500 Ich will mal Giraffenohren anziehen.

00:22:57,500 Also Wolf, ist das für dich frustrierend, wenn du einen gewissen Ordnungsinn hast,
00:23:2,500 und du wirklich gerne diese Ordnung im Haus erhalten möchtest?
00:23:8,500 Das ist vielleicht ein Teil davon, das ist nicht das einzige, ich hab es ihm immer wieder
gesagt.
00:23:15,500 Also ist es, dass du verletzt bist, weil du das Gefühl brauchst, dass deine Bedürfnisse
wichtig sind?
00:23:20,500 Ja! .................... Ihm ist das egal.
00:23:24,500 Also, was wirklich der Schmerz darin für dich ist, ist, dass du möchtest, dass du
wichtig bist, dass deine Bedürfnisse wichtig sind.
00:23:32,500 Ja! Also, wie fühlen Sie sich, wenn Sie den Wolf das sagen hören?
00:23:52,500 Ich fühle mich.....hm...
00:23:55,500 als ob ich.... nein, das ist kein Gefühl...
00:23:57,500 Ich.... ............ Ich fühle mich verwirrt.
00:24:2,500 Ja. Ich bin verwirrt, weil ich das Bedürfnis nicht ausmachen kann, das ausgedrückt
wird.
00:24:11,500 Ich du würdest wirklich gerne ein solches Bedürfnis hören können, wenn es wirklich
da ist?
00:24:17,500 Ja, das würde ich gerne.
00:24:19,500 Du handelst aber nicht so!
00:24:20,500 Bitte, Wolf!
00:24:24,500 Das macht es ihm nicht leichter, Wolf!
00:24:29,500 Das macht es nicht leichter.
00:24:31,500 Also du bist wirklich..., es tut dir wirklich weh... es ist schwer, zu glauben, dass du
ihm wichtig genug bist, dass das bei ihm ankommt.
00:24:37,500 Ja! weil ich es ihm immer wieder gesagt habe! Also...
00:24:41,500 Also für dich geht es wirklich darum, ob deine Bedürfnisse zählen....
00:24:44,500 Ja.
00:24:45,500 Ich glaube, es geht nicht so sehr um die Betten oder den Spül, ich glaube es geht um
'was anderes.
00:24:54,500 Ich hab dir gesagt, was es ist.
00:24:56,500 Es ist die allgemeine Angst, die ich habe, dass dir meine Bedürfnisse egal sind!
00:25:4,500 Wie fühlen Sie sich, wenn der Wolf ihnen das sagt?
00:25:8,500 Immer noch durcheinander.
00:25:10,500 Was verwirrt Sie daran?
00:25:12,500 Ich weiss nicht, wie ich auf diese Bedürfnisse antworten soll.
00:25:16,500 Was gebraucht wird, ist nur Empathie, Einfühlung.
00:25:19,500 Dass sie die Empathie fühlen kann, die ich ihr gerade gegeben habe.
00:25:23,500 Wenn Sie bloss sagen Ist dein Schmerz der, dass du Bestätigung brauchst, dass deine
Bedrüfnisse wichtig sind?
00:25:28,500 Ja. Ja!!!, Ich habe seit Jahren versucht, dir das zu sagen, du hörst nicht zu!
00:25:37,500 Jetzt kommt... Ich glaube, jetzt fühle ich Trauer, weil ich ihre Bedürfnisse nicht
erfülle.
00:25:45,500 Halten Sie ihre Trauer zurück, sie braucht noch mehr Empathie.
00:25:51,500 Sehen Sie, dass passiert häufig, wir gehen zu schnell zu unseren Gefühlen über.
00:25:56,500 Mit meiner Hilfe ist es gerade in Gang gekommen, das ist noch nicht zu Ende.
00:26:0,500 Aber da ist noch viel mehr Schmerz, wofür sie Einfühlung braucht.
00:26:3,500 Bevor sie Ihre Trauer hören kann.
00:26:5,500 Also Wolf, höre ich von dir, dass der wirkliche Schmerz, den du fühlst, der ist, dass du
kein Vertrauen hast, dass deine Bedürfnisse zählen
00:26:13,500 Meine Bedürfnisse haben nie etwas gezählt, in keiner Beziehung, nicht in meiner
Familie und auch jetzt nicht.
00:26:21,500 es ist wirklich schmerzhaft für dich, zu fühlen, dass deine Bedürfnisse nicht wichtig
sind, und geht schon seit langer Zeit so
00:26:27,500 Ja.... ich tue alles was ich kann, ich habs ihm immer wieder gesagt.
00:26:36,500 Du tust alles so gut wie du kannst, und wenn deine Bedürfnisse immer noch nicht
beantwortet werden, tut das wirklich weh.
00:26:46,500 Ja. Es war nicht einfach für mich, diesem Wolf Einfühlung zu geben.
00:26:49,500 Ich wollte einspringen und sie belehren Aber so wie du dich verhältst Wolf, macht es
Menschen schwer, dir das zu geben.
00:26:56,500 Fast jedes Mal wollte ich ihr das sagen.
00:27:0,500 Ich muss tief durchatmen und mir klarmachen empathische Verbindung herstellen vor
der Belehrung
00:27:12,500 Jetzt ist nicht die Zeit ihr folgendes zu sagen Die Art, wie du dich verhältst, macht es
jemandem ohne super starke Giraffen Ohren,
00:27:18,500 ziemlich schwer, deine Bedürfnisse zu hören.
00:27:24,500 Braucht man in dieser Situation nicht irgendeine Lösung?
00:27:28,500 Ja, die Lösung wird uns finden, wenn die Verbindung da ist.
00:27:39,500 Welche Verbindung?
00:27:57,500 Hier sind die Bedürfnisse Ihrer Frau.
00:28:2,500 Hier sind Ihre Bedürfnisse.
00:28:9,500 Wenn sie Ihre Bedürfnisse hört,
00:28:13,500 ohne irgendwelche Kritik oder Forderung zu hören,
00:28:18,500 und Sie ihre Bedürfnisse hören, ohne irgendeine Kritik oder Forderung,
00:28:23,500 wird die Lösung _Sie_ finden.
00:28:27,500 wird der Konflikt sich auflösen, er muss aufgelöst werden.
00:28:30,500 Aber die meisten von uns machen folgendes: Wir überspringen dies, und gehen sofort
hierhin.

Geschichte einer Mediation in Ehekonflikt seit 39 Jahren, „zuerst die


wechselseitigen Bedürfnisse hören, dann ergibt sich die Lösung
von alleine“ (28:38)
00:28:38,500 Zum Beispiel
00:28:42,500 Manchmal mache ich Workshop nur mit Ehepaaren.
00:28:48,500 Oder mit Menschen, die miteinander in einer Liebesbeziehung leben.
00:28:53,500 Und was wir am Anfang des Workshops machen,
00:28:55,500 Wir suchen das Paar heraus, das den ältesten ungelösten Konflikt hat.
00:29:7,500 Und ich mache eine Vorhersage, und ich bin sicher, dass meine Vorhersage
00:29:13,500 bestimmt in wenigstens 75% der Fälle richtig gewesen ist.
00:29:15,500 Und meine Vorhersage ist folgendermassen
00:29:17,500 Das wir den Konflikt innerhalb von 20 Minuten beilegen,
00:29:22,500 Innerhalb von 20 Minuten von dem Zeitpunkt ab, an dem beide Seiten mir sagen
können, was die andere Seite braucht.
00:29:32,500 Einmal fanden wir ein Paar, das 39 Jahre verheiratet war,
00:29:37,500 39 Jahre, und ein Konflikt, und sie waren nicht in der Lage gewesen, den Konflikt zu
lösen.
00:29:43,500 Die Frau sagte zu mir Marshall, ich dir das jetzt schon sagen, wir werden das nicht in
20 Minuten lösen können.
00:29:50,500 Wir haben eine gute Ehe, wir kommunizieren gut.
00:29:53,500 Aber das ist bloss eins von diesen Dingen, wir sind verschiedene Menschen, und wir
haben eben einen Konflikt.
00:29:59,500 Ich sagte Lassen Sie mich eins klarstellen, ich habe nicht gesagt, dass wir es innerhalb
von 20 Minuten lösen werden,
00:30:3,500 ich sagte, innerhalb von 20 Minuten, von dem Punkt ab, wo Sie beide mir sagen
können, was des anderen Bedürfnisse sind.
00:30:11,500 Och, sagte sie, Marshall, wir sind seit 39 Jahren verheiratet
00:30:13,500 Und wir haben fast jeden Tag über etwas gesprochen.
00:30:17,500 Ich kann dir sagen, wir verstehen uns.
00:30:20,500 Das ist nicht das Problem, wir sind eben zwei verschiedene Menschen.
00:30:24,500 Ich sagte, ich habe früher schon daneben gelegen, und kann sicher auch diesmal
unrecht behalten,
00:30:27,500 mal sehen, wir werden es rausfinden, innerhalb von 20 Minuten, also....
00:30:30,500 Als erstes, sag mir, was seine Bedürfnisse sind, in dieser Situation.
00:30:35,500 Er will nicht, dass ich Geld ausgebe.
00:30:39,500 Daraufhin erwidert er sofort Das ist lächerlich.
00:30:44,500 39 Jahre Kommunikation.....
00:30:52,500 So, erst einmal "will nicht, dass ich Geld ausgebe" ist kein Bedürfnis.
00:30:56,500 Diese Bedürfnisse und Strategien müssen unterschieden werden.
00:31:0,500 Sie hatten tatsächlich darüber geredet, wieviel Geld sie ausgeben oder nicht ausgeben
könne,
00:31:3,500 aber der wichtigere Punkt war, wer für das Scheckheft verantwortlich ist.
00:31:9,500 Er hatte die Kontrolle über das Konto, was zwischen beiden der Hauptpunkt war.
00:31:16,500 Ich sage, ich möchte nicht dass das Paar über Strategien spricht, bis die Verbindung
da ist.
00:31:22,500 Wenn die Verbindung da, löst sich der Konflikt gewöhnlich von selbst.
00:31:27,500 Also erklärte ich ihr Nein, das ist kein Bedürfnis, und selbst, wenn es eins wäre,
00:31:30,500 beachten Sie, dass er sagt, es sei nicht richtig.
00:31:32,500 Aber sie sagt Ok. Dann lassen Sie mich sagen, was seine Bedürfnisse sind, Marshall
00:31:35,500 Sehen Sie, er ist genau wie sein eigener Vater. Beide haben eine Wirtschaftskrisen
Mentalität, wenn es um Geld geht.
00:31:42,500 Ok. Stop. Jetzt höre ich psychoanalytische Wolfssprache.
00:31:50,500 Und wie es nochmal 39 Jahre dauern kann, wenn Sie so vorgehen.
00:31:55,500 Ich frage nicht nach einer Analyse seiner Persönlichkeit, ich sage, was sind seine
Bedürfnisse.
00:32:1,500 Sie wusste es nicht. Nach 39 Jahren hatte sie kein Bewusstsein für seine Bedürfnisse.
00:32:7,500 Also sagte ich zu ihm Wenn sie es nicht weiss, warum sagen Sie es ihr nicht?
00:32:13,500 Marshall, ich will Ihnen sagen, was ihre Bedürfnisse sind.
00:32:15,500 Sehen Sie, sie ist eine liebenswerte Frau, eine wunderbare Mutter, eine wunderbare
Ehefrau
00:32:20,500 aber wenn es um Geld geht, ist sie total unverantwortlich.
00:32:24,500 Hier kommen nochmal 39 Jahre.....
00:32:28,500 Ich frage nach einem Bedürfnis, und er gibt mir eine Diagnose.
00:32:32,500 Und natürlich sagt sie sofort Das ist unfair!
00:32:34,500 Ich sage "stop, stop, stop"
00:32:37,500 Also, ich konnte sehen, sie hatten keinen Begriff von Bedürfnissen.
00:32:40,500 ich musste ihnen also meine Ohren leihen.
00:32:44,500 mit Giraffenohren ist mir bewusst, dass alle Urteile wie "sie ist total
unverantwortlich"
00:32:50,500 sind ein tragischer Ausdruck für ein unerfülltes Bedürfnis
00:32:56,500 Also wenn sie diese Ohren gehabt hätte, hätten sie diesen Konflikt im ersten Jahr
lösen können
00:33:0,500 Aber sie hatte nicht, sie nahm es persönlich.
00:33:4,500 ich half ihnen, ich sagte Wenn Sie sagen, sie ist unverantwortlich,
00:33:7,500 fühlen Sie sich verängstigt, und müssen Sie sicher gehen, dass die Familie finanziell
gescchützt ist?
00:33:11,500 Er sagte das ist ganz genau, was ich meine.
00:33:13,500 Das ist nicht das, was Sie 39 jahrelang gesagt haben.
00:33:16,500 Aber er wusste nicht, _wie_ er seine Gefühle und Bedürfnisse sagen sollte.
00:33:20,500 Ok. also hatte ich seine Bedürfnisse identifiziert.
00:33:22,500 er hat Angst, und möchte seine Familie wirtschaftlich geschützt wissen.
00:33:27,500 Ich wandte mich an seine Frau und sagte Könnten Sie mir wiedergeben, was Sie ihn
sagen gehört haben.
00:33:32,500 Aber nur weil ich einmal das Konto überzogen habe, nachdem wir geheiratet haben,
denkt er jetzt...
00:33:37,500 Ich sagte Entschuldigung...,
00:33:39,500 Beachten Sie das erste Wort, das sie sagte "Aber..."
00:33:43,500 Sie kennt nicht die Giraffen Hauptregel Sage einem wütenden Menschen niemals ein
"aber" ins Gesicht.
00:34:0,500 Ich sagte Was sind seine Gefühle und Bedürfnisse? "aber...." nein, nein, nein, nein...
00:34:6,500 Was sind seine Gefühle und Bedürfnisse?
00:34:9,500 Soll ich sie wiederholen? Ja.
00:34:11,500 Ich höre ihn sagen, er hat Angst... "aber..." stop, stop, stop
00:34:17,500 Beruhigen Sie sich, beruhigen Sie sich.....
00:34:20,500 Hören Sie seine Gefühle und Bedürfnisse!
00:34:21,500 Nach 39 Jahren mit Feindbildern ist es nicht leicht für jemanden, diese Bilder zu
verschieben.
00:34:29,500 Wenn wir einmal eins dieser Bilder in unserem Kopf haben, dass die andere Person
"unrecht" hat,
00:34:33,500 hören wir sie nicht, selbst wenn diese Person sie ausdrückt.
00:34:38,500 An diesen Feindbildern kommt man nur schwer vorbei.
00:34:42,500 Sie sieht ihn seit 39 Jahren als "billig" und dass er eine "Wirtschaftskrisenmentalität"
hat,
00:34:48,500 Sie kann den Menschen nicht hinter ihrem Bild sehen.
00:34:54,500 Also ich möchte es nochmal wiederholen.
00:34:55,500 Ich höre ihn sagen Er hat Angst, und er möchte die Familie ökonomisch beschützen.
00:35:4,500 Können Sie das sagen? Ja, er denkt, dass ich unverantwortlich bin.
00:35:9,500 Wir wollen es nochmal versuchen. Nach drei weiteren Wiederholungen,
00:35:12,500 konnte sie endlich seine Gefühle und Bedürfnisse getrennt von ihren Urteilen hören.
00:35:18,500 Endlich. Ja.
00:35:23,500 Haben Sie versucht, sich bei ihr einzufühlen an irgendeinem Punkt, oder haben Sie
nur weiter wiederholt...,
00:35:27,500 sein Bedürfnis, und dafür Aufmerksamkeit zu bekommen. Ja.
00:35:30,500 Nachdem ich zweimal versucht hatte, sie dazu zu bringen, es zu hören
00:35:33,500 Konnte ich sehen, dass sie selbst zuviele Schmerzen hatte, um ihn zu hören
00:35:36,500 Also musste ich tun, was ich gerade so demonstronstiert habe
00:35:39,500 tatsächlich musste ich ihr notfallmässig Erste-Hilfe-Einfühlung geben.
00:35:44,500 Bevor ich sie an den Ohren ziehn konnte, und sie dazu bringen konnte, ihn zu hören.
00:35:48,500 Nachdem ich zweimal versucht hatte, den Wolf an den Ohren zu ziehen,
00:35:51,500 es war schwierig, weil sie weiter versuchte zu beissen,
00:35:55,500 dann unterstützte ich also, es tut wirklich weh, Kritik zu hören...
00:35:58,500 Ja! ........ Also, Sie brauchen es, dass man Ihnen vertraut. Ja!.......
00:36:9,500 Und jetzt möchte ich wiederholen, was er gesagt hat,
00:36:11,500 und dass Sie mir wiedergeben, was Sie gehört haben
00:36:14,500 also ich musste ein wenig den Scherbenhaufen aufräumen, bevor ich....
00:36:18,500 jedes Bild, das sie in der Vergangenheit gehört hat, jede Kritik
00:36:22,500 sie hörte jahrelang, dass sie unverantwortlich sei....
00:36:26,500 jetzt ist es schwer für sie, die Bedürfnisse zu hören, die immer dahinter ausgedrückt
wurden.
00:36:32,500 Endlich bringe ich sie dazu, seine Gefühle und Bedürfnisse zu hören.
00:36:37,500 Ok. wir sind halb durch, und bis jetzt habe ich eine Stunde gebraucht.
00:36:40,500 Jetzt versuche ich, ihr zu helfen.
00:36:43,500 Könnten Sie mir jetzt sagen, was ihre Bedürfnisse sind?
00:36:45,500 Bloss, weil ich das Konto schonmal überzogen habe, heisst das nicht, dass ich es
nochmal tun werde.
00:36:50,500 Ja, aber wir könnten schon ohne Geld dastehen, bis.... Entschuldigung...
00:36:57,500 So. Sie sind wirklich frustriert, und wenn ich Sie richtig höre, brauchen Sie Vertrauen,
dass sie lernen können, mit Geld umzugehen.
00:37:6,500 Ja!
00:37:9,500 Mann, könnten Sie mir wiedergeben....
00:37:11,500 Ja, wir wären pleite bis dahin!
00:37:12,500 Pardon, pardon.
00:37:16,500 Können Sie mir sagen, was ihre Gefühle und Bedürfnisse sind?
00:37:21,500 Hätten Sie gern, dass ich es wiederhole? Ja.
00:37:23,500 Ok.
00:37:25,500 Nach drei weiteren Wiederholungen hört er sie.
00:37:29,500 Es hat keine 20 Minuten gebraucht, es von da aus aufzulösen.
00:37:33,500 Immer wenn ich in eine Situation gehe, in der es eine Menge Konflikte gegeben hat
00:37:37,500 erlaube ich den Leuten noch nicht einmal über Strategien zu reden
00:37:40,500 bis sie auf der Herzebene verbunden sind.

Geschichte Mediation in einem politischen Konflikt zwischen Stämmen


in Nordnigeria (ein Viertel der Bevölkerung war getötet worden)
(37:43)
00:37:43,500 Ich arbeitete mit zwei Stämmen in Nord Nigeria
00:37:47,500 Ein christlicher Stamm und ein muslimischer Stamm.
00:37:50,500 Ein Viertel der Bevölkerung umgebracht in einem Jahr
00:37:54,500 einer von vier Leuten umgebracht.
00:37:57,500 meine Kollegen hatten 6 Monate gebraucht, bis sie einverstanden waren, in einem
Raum zusammen zu kommen
00:38:2,500 während dieser 6 Monate wurden nochmal 60 Leute getötet.
00:38:4,500 während der Zeit die wir brauchten, um sie in einen Raum zu bekommen, wurden
zusammen 60 Leute getötet.
00:38:8,500 Jetzt habe ich nicht Mann und Frau auf den gegenüberliegenden Seiten des Tisches,
sondern die Häuptlinge von zwei Stämmen.
00:38:16,500 Ich fange genauso an, wie mit Ehemann und Ehefrau.
00:38:19,500 Ich hätte gern, dass Sie ihre Bedürfnisse ausdrücken. Welche Bedürfnisse werden
nicht erfüllt?
00:38:24,500 Ich weiss schon ziemlich lange vorher, dass ich keine Antwort auf meine Frage
bekommen werde
00:38:27,500 weil, hätten die Leute auf der Bedürfnisebene kommuniziert, wären nicht 100 Leute
tot.
00:38:34,500 Also war ich nicht überrascht, als ich anstelle einer Antwort auf meine Frage, dies
zurückbekam
00:38:39,500 Diese Leute sind Mörder! Ihr habt versucht uns zu beherrschen!
00:38:44,500 Ich fragte nach Bedürfnissen, und ich bekomme Diagnosen zurück.
00:38:49,500 Also genau wie mit Ehemann und Ehefrau, setzte ich meine Ohren auf,
00:38:54,500 übersetzte jede Aussage in ein Bedürfnis.
00:38:58,500 brachte die andere Seite dazu, es zu hören, es war nicht leicht,
00:39:0,500 ich musste eine Menge Erste-Hilfe-Einfühlung geben.
00:39:4,500 ich nahm als Bedürfnis dieser Person, hinter "Mörder"
00:39:8,500 Also, sie haben haben vor jeder Art von Gewalt, um Konflikte zu lösen?
00:39:11,500 und Sie wollen eine Vereinbarung, um es auf andere Art zu lösen? Ja, genau!
00:39:15,500 Ok. Könnten Sie wiedergeben, was Sie gehört haben?
00:39:18,500 Warum hast du dann mein Kind getötet?
00:39:21,500 Es war nicht sehr einfach.
00:39:23,500 Aber, wie auch immer,
00:39:25,500 ich brauchte wieder etwa eine Stunde, ein Bedürfnis ausdrücken zu lassen, es hören
zu hören,
00:39:30,500 das andere Bedürfnis ausdrücken zu lassen, es ankommen zu lassen...
00:39:34,500 und einer Häuptlinge, der noch nicht gesprochen hatte, sagte zu mir
00:39:37,500 Wenn wir auf diese Art kommunizieren können, brauchen wir uns nicht mehr
gegenseitig umzubringen.
00:39:40,500 Es hatte bloss eine Stunde gebraucht, bis er das erkannte.
00:39:43,500 dass wenn sie bloss auf der Herzebene verbunden bleiben könnten,
00:39:46,500 braucht niemand zu sterben.
00:39:48,500 Es gibt genügend Mittel, um jedermanns Bedürfnisse zu befriedigen.
00:39:52,500 Aber wir verlieren das, wenn wir in unseren Kopf hochgehen, und anfangen "falsch
sein" zu analysieren.

3.15 Kein Nachgeben, keine Kompromisse (39:58)


00:39:58,500 Ja.
00:39:59,500 aber... entwickelt sich dieses Bedürfnis-Verständnis in eine Art Geben-und Nehmen,
aber wo eine Person der anderen nachgibt
00:40:7,500 Nein, keine Kompromisse in Giraffensprache. Kompromisse sind nicht nötig,
jedermanns Bedürfnisse können erfüllt werden.
00:40:13,500 Niemand braucht nachzugeben, keiner muss etwas aufgeben.
00:40:16,500 Ich muss sagen, dass ich mit Ihnen übereinstimme,
00:40:18,500 Besonders, wenn es darum geht, Dinge für andere zu tun.
00:40:21,500 Weil, meine Theorie ist, wenn ich etwas für jemand anderen tue, das gibt der Person
Macht über mich.
00:40:28,500 Nun, ich würde es so sagen, wenn Sie irgendetwas tuen, das mit nachgeben
verbunden ist,
00:40:34,500 Zahlen beide Menschen dafür
00:40:37,500 Nichts wird gelöst
00:40:38,500 Es wird Probleme schaffen.

3.16 Bewußtsein für Bedürfnisse entwickeln (40:41)


00:40:41,500 Gibt es einen Bedürfnis Dialog, oder ein Bedürfnis Bewusstsein, das Sie erwähnt
haben?
00:40:45,500 Ich habe diese Bedürfnis Begriffe in meinem Buch
00:40:50,500 Wenn Sie ihr Bedürfnisbewusstsein entwickeln wollen, schlage ich vor,
00:40:52,500 dass Sie folgendes tun
00:40:56,500 Als erstes identifizieren Sie ihre am häufigsten benutzten Wolfsausdrücke,
00:41:1,500 diejenigen, die Sie am meisten verwenden.
00:41:3,500 und als nächstes, diejenigen, vor denen Sie am meisten Angst haben.
00:41:5,500 Machen Sie es folgendermassen

Liste von Wolfsbotschaften an sich selbst (41:06)


00:41:6,500 Zuerst, auf einer Liste, machen Sie eine Liste, wie Sie sich selbst ansprechen, wenn Sie
nicht perfekt sind.
00:41:14,500 Diejenigen von Ihnen, die sagen, dass sie perfekt sind, müssen diesen Teil
überspringen.
00:41:19,500 Aber für diejenigen, die nicht perfekt sind
00:41:21,500 Machen Sie eine Liste, wie sie sehr wahrscheinlich mit sich selbst sprechen, wenn sie
schlechter als perfekt sind.
00:41:29,500 Das ist die Wolfsliste Nummer eins.

Liste von Wolfsbotschaften an andere (41:34)


00:41:34,500 Als nächstes, machen Sie eine zweite Liste was sind die Wolfsbotschaften, die in
ihnen ablaufen, wenn sie sauer auf andere sind?
00:41:43,500 wenn Sie andere beurteilen und wütend sind, was sagen sich entweder zu sich oder
laut, über die andere Person?
00:41:52,500 Das ist die Wolfsliste Nummer zwei.

Liste von Wolfsbotschaften von anderen an Sie selbst (41:56)


00:41:56,500 Wolfsliste Nummer drei
00:41:58,500 Listen Sie die Dinge auf, auf die Sie, wenn andere Menschen sie sagen, momentan
aggressiv oder abwehrend reagieren.
00:42:9,500 auf diese Liste kommen auch die Dinge, vor denen Sie solche Angst haben, dass Leute
sie über Sie denken,
00:42:15,500 dass Sie eine netter, toter Mensch geworden sind, um das zu vermeiden.
00:42:19,500 auf diese Liste sollen also die Dinge, die Leute sagen, die Sie in Abwehr bringen,
00:42:22,500 aber auch die Dinge, vor denen Sie Angst haben, dass Leute sie sagen könnten.
00:42:26,500 Also, machen Sie diese Übung um ihr Bedürfnis Bewusstsein aufzubauen.

Empathie für Liste der Selbstverurteilungen (42:29)


00:42:29,500 Gehen Sie zurück zu der ersten Liste, wo Sie aufschreiben, was Sie zu sich selbst
sagen, wenn Sie nicht perfekt sind.
00:42:36,500 bei jedem Urteil überlegen Sie, was der Auslöser dafür gewesen sein könnte.
00:42:42,500 Wir müssen jedes davon in einem bestimmten Kontext sehen.
00:42:45,500 Also, sagen wir mal, das erste in Liste eins sei "wie kann man nur so blöd sein!"
00:42:53,500 also, ok, denken Sie darüber nach, was Sie getan haben könnten, um das auszulösen.
00:42:59,500 Dann setzen Sie Giraffenohren auf, und hören das Bedürfnis hinter "blöd".
00:43:6,500 Ich sage, dass alle Urteile tragischer Ausdrücke unerfüllter Bedürfnisse sind
00:43:17,500 Welches Bedürfnis drücke ich durch dieses Urteil aus.

Bedürfnisse verifizieren durch gefühlte Resonanz (43:21)


00:43:21,500 Welches meiner Bedürfnisse wird nicht erfüllt?
00:43:25,500 Und hier können Sie die Liste in meinem Buch verwenden.
00:43:28,500 Wenn Sie es selbst nicht rausfinden können, sehen Sie die Liste durch, und ihr Körper
wird Ihnen sagen,
00:43:33,500 wenn Sie sich annähern.
00:43:35,500 er sagt ihnen, ah, ja, das ist mein Bedürfnis!
00:43:38,500 Das Bedürfnis kommt viel näher an die Wahrheit heran, als jedes Urteil, was Sie über
sich machen.
00:43:45,500 Machen Sie das, für jeden Punkt auf der Liste.

Empathie für die Liste der Verurteilungen von Anderen (43:49)


00:43:49,500 Was sagen Sie zu sich selbst, wenn Sie auf andere sauer sind?
00:43:54,500 Wiederum, identifizieren Sie konkret, was die andere Person vielleicht getan hat,
sodass das ausgelöst worden ist.
00:44:0,500 Dann stellen Sie sich selbst die Frage Wenn ich Leute als Idioten beurteile, weil sie das
tun,
00:44:5,500 Welches meiner Bedürfnisse wurde nicht erfüllt in dieser Situation?
00:44:10,500 Versuchen Sie es zu erraten ohne meine Liste,
00:44:11,500 aber wenn Sie es nicht finden können, schauen Sie in meine Liste, um eins zu finden,
das nahe kommt.

Empathie für die Liste der Verurteilungen die einen selbst in die
Defensive bringen (44:16)
00:44:16,500 Die dritte Liste, was andere zu Ihnen sagen, was Sie in die Defensive bringt.
00:44:22,500 üben Sie die Giraffenohren aufzusetzen, stellen Sie sich vor, was Sie getan haben, das
es ausgelöst hat,
00:44:27,500 Und raten Sie was in dieser Situation die Bedürfnisse der anderen Person waren, die
nicht erfüllt wurden.
00:44:33,500 Sehen Sie, es ist eine neue Sprache lernen,
00:44:35,500 jedesmal, wenn diese Wolfsurteile auftauchen,
00:44:39,500 sich so schnell wie möglich zurück ins Leben zu bringen.
00:44:43,500 Oder genauer gesagt, sich mit Bedürfnissen verbinden, Bedürfnisse sind Leben.

3.17 Frage: Erwartungen und Bedürfnisse (44:49)


00:44:49,500 Meine Frage ist Ich weiss nie, was ich machen soll, wenn...
00:44:55,500 ich weiss, ich werde jemand anderen treffen
00:44:59,500 ... kennen Sie Erwartungen von Bedürfnissen?
00:45:2,500 so allererst Hören Sie niemals eine Erwartung. Das ist Denken.
00:45:7,500 Erwartungen sind Gedanken.
00:45:9,500 Hören Sie sie nicht, hören Sie sie noch nicht einmal!
00:45:15,500 Hören Sie, was das Bedürfnis ist, Was ist das Bedürfnis, was die Person erfragt.
00:45:18,500 Fühlen Sie das Bedürfnis. Sie wollen es nicht Erwartungen recht machen!
00:45:23,500 Es macht Spass, Bedürfnisse zu erfüllen!
00:45:26,500 Glauben Sie, dass Menschen immer die Bedürfnisse von anderen Menschen erfüllen
könne, dass sie wirklich sind?
00:45:32,500 Alle unsere Bedürfnisse können befriedigt werden.
00:45:35,500 Ich denke nicht, dass Sie es tun müssen. Es gibt mehrere Milliarden andere
Menschen, die die Bedürfnisse des anderen erfüllen können.
00:45:40,500 Selbst, wenn Sie es könnten, entscheiden Sie sich vielleicht, es nicht zu tun.
00:45:43,500 Das wird kein Problem sein. Die andere Person kann ein "Nein" ertragen,
00:45:47,500 Wenn Sie zuerst Einfühlung für ihre Gefühle und Bedürfnisse erleben.
00:45:52,500 Das wird ihnen wenigstens das Gefühl geben, das ihre Gefühle und Bedürfnisse
zählen.
00:45:58,500 Das ergibt Sinn.

3.18 Einfühlsam „nein“ sagen (45:59)


00:45:59,500 Aber dann wiederum müssen Sie wissen, wie man in Giraffensprache "nein" sagt.
00:46:3,500 ............. Nun, lassen Sie mich Ihnen helfen.
00:46:6,500 Benutzen Sie niemals die folgenden Wörter, wenn Sie "nein" in giraffisch sagen
00:46:10,500 "nein"
00:46:15,500 "ich kann nicht"
00:46:17,500 "ich will nicht"
00:46:20,500 "ich habe keine Zeit"
00:46:22,500 "Es ist nicht möglich"
00:46:26,500 Jetzt wissen Sie, wie es nicht geht, richtig?
00:46:28,500 Und jetzt kommt, wie es geht
00:46:31,500 Um "nein" auf giraffisch zu sagen, muss Ihnen bewusst sein, dass ein "nein" ein
schlechter Ausdruck eines Bedürfnisses ist.
00:46:39,500 Also sagen Sie das Bedürfnis, dass Sie davon abhält "Ja" zu sagen.
00:46:46,500 Nein.
00:46:51,500 Also, wenn Sie Giraffenohren anhätten, hätten Sie mich nicht "nein" sagen gehört,
00:46:55,500 Sie hätten gesagt, was sind Marshall Bedürfnisse, die ihn davon abhalten "ja" zu
sagen?
00:46:59,500 Und Sie hätten vielleicht erwidert Marshall, willst du im Moment andere Dinge
zuende bringen?
00:47:6,500 Sehen Sie? Sie hätten versucht, das Bedürfnis hinter dem "nein" zu hören.
00:47:10,500 Was ich sagte, ist Jedes "nein" ist ein tragischer Ausdruck eines Bedürfnisses
00:47:16,500 Also sagen Sie das Bedürfnis, was Sie davon abhält, "ja" zu sagen, sagen Sie nicht
"nein"
00:47:23,500 Die Art, es zu fassen,.... ich fühle mich, als ob ich auf die Erwartungen eines
Menschen eingehe.

3.19 Beispiel 8: Beaufsichtigung bei der Arbeit (47:30)


00:47:30,500 So, in der Arbeitsumgebung Haben Sie Angst, dass Sie verantwortlich gemacht
werden
00:47:36,500 für die Qualität und Quantität der Arbeit, die ich mache. Und das ist an einen
Supervisor gerichtet.
00:47:42,500 Haben Sie Angst, und müssen sich schützen?
00:47:48,500 Das könnte das Bedürfnis sein, das ich Sie raten höre,
00:47:50,500 Haben sie Angst, und müssen sich schützen in dieser Sache?
00:47:56,500 Ich glaube, wenn ich das höre, habe ich Angst
00:47:59,500 weil ich daraus ableite, dass da eine Gefahr ist, und dass sie Angst vor einer Gefahr
haben.
00:48:5,500 Wenn sie das vermuten, dass es in ihnen real da ist....
00:48:7,500 Sie sagen nicht, dass es so ist.
00:48:8,500 Sehen Sie, wir sagen nie sie fühlen sich....
00:48:10,500 wir sagen immer Fühlen Sie sich...?
00:48:12,500 Wir liegen vielleicht falsch, aber wir versuchen klar bekommen, was los ist in dieser
Person.
00:48:16,500 Haben Sie Angst und müssen sich schützen?
00:48:19,500 Und meine Leistung herausnehmen? das "ich" herausnehmen. Ja.
00:48:25,500 Sie müssen die Gefühle und Bedürfnisse ohne "Sie" hören
00:48:31,500 Wir wissen wie das ist in dieser Situation.
00:48:33,500 Sie sprechen mit Ihnen über einige Dinge, die Sie gemacht oder nicht gemacht haben.
00:48:37,500 In dem Kontext ist ziemlich klar, was los ist.
00:48:41,500 was wir jetzt hören wollen, sind ihre Gefühle und Bedürfnisse.
00:48:44,500 fühlen Sie Angst, und müssen sich schützen in dieser Sache?
00:48:50,500 Wenn das in einer Umgebung ist, wo Menschen nicht gewohnt sind, dass mit
Gefühlen umgegangen wird,
00:48:59,500 kann es sein, dass die andere Person sich sehr aufregt, wenn über ihre Gefühle
gesprochen wird.
00:49:7,500 In dem Falle machen Sie es still für sich.
00:49:9,500 Wenn Sie eine Giraffe sind, hören Sie Gefühle und Bedürfnisse in jeder Nachricht.
00:49:14,500 Ob Sie es laut tun oder nicht... wir passen uns politisch daran an, wann wir es laut
sagen können
00:49:20,500 Aber wir lassen nichts anderes in unser Bewusstsein, als die Gefühle und Bedürfnisse
der anderen Person.

3.20 Lösungsfindung nachdem die wechselseitigen Bedürfnisse gehört


wurden ist einfach (49:27)
00:49:27,500 Ich glaube, Sie haben vorher gesagt, dass es keinen Kompromiss gibt, in
Giraffenkommunikation
00:49:32,500 Ja. Deshalb fände ich es sehr lehrreich, zu wissen, wie das Problem zwischen
Ehemann und Ehefrau gelöst wurde.
00:49:39,500 Ja. und wie es mit einer "win-win" Situation für beide einhergeht.
00:49:43,500 Zuerst, sobald es Einfühlung gibt, wenn Leute fühlen, dass ihre Gefühle und
Bedürfnisse zählen,
00:49:49,500 was durch die Einfühlung erreicht wird.
00:49:52,500 Dann ist die Konkurrenz nicht mehr da.
00:49:56,500 Und so ging es weiter
00:49:57,500 Nachdem sie gegenseitig gehört hatten,
00:49:59,500 Er hörte, dass es wirklich verletzend für sie war, dass ihr nicht vertraut wurde
00:50:5,500 dass sie es lernen könnte.
00:50:7,500 Und nachdem er sich wirklich verstanden fühlte, wie verängstigt er war,
00:50:11,500 als sie getan hatte, was sie getan hatte, nach ihrer Hochzeit, und ihr Konto überzogen
hatte.
00:50:15,500 Sie konnte hören, dass er die Familie schützen wollte.
00:50:19,500 Ich denke, die meisten 6 jährigen Kinder könnten die Konflikte lösen,
00:50:23,500 die Nationen in Kriege verwickeln, in denen tausende getötet werden
00:50:26,500 wenn Sie einem 6 jährigen... Sie sagen, sieh mal hier sind die Bedürfnisse beider
Seiten,
00:50:31,500 Hier sind die Ressourcen.
00:50:33,500 Ich bin mir sicher, die meisten 6 Jährigen könnten den Konflikt lösen!
00:50:38,500 Also hier war kein Genie erforderlich. Was haben sie gemacht?
00:50:42,500 Sie sagte ich möchte eine Probezeit, um zu lernen, wie es geht.
00:50:47,500 Zuerst sagte er Ich habe Angst, wiesst du, weil wir könnten eine Menge Geld
verlieren dabei...
00:50:52,500 Also, sie war einverstanden, dass er ihr während einer Probezeit Supervision geben
würde,
00:50:55,500 bis er sich genügend sicher fühlte, dass sie wüsste, wie es geht.
00:50:59,500 Ok. Das brauchte ungefähr 7 Minuten.
00:51:4,500 Aber sie waren in 39 Jahren nicht in der Lage gewesen, dahin zu kommen.
00:51:8,500 Wenn all den Feindbilder, der Verletzung, und so weiter...

3.21 Vorgehen bei der Mediation und Notwendigkeit einer dritten Partei
(Mediator) (51:18)
00:51:18,500 Wie gehen Sie mit einer Situation um, wo sie ähnliche Bedürfnisse haben,
00:51:24,500 und sie versuchen sie gegenseitig auszudrücken,
00:51:28,500 und man spürt, während die Emotionen sich aufbauen, wegen offensichtlicher
Konkurrenzarbeit
00:51:38,500 dass die wechselseitigen Bedürfnisse nicht gehört werden von keinem der beiden
"Wölfe".
00:51:48,500 Dann müssen Sie entweder eine dritte Partei haben, die beiden die Einfühlung gibt,
die sie brauchen
00:51:52,500 um sich gegenseitig zu hören.
00:51:55,500 Also, wenn zwei Leute Schmerzen haben,
00:51:58,500 sie wissen nicht, wie sie sich selbst genügend Einfühlung geben können, um die
andere Seite hören zu können.
00:52:3,500 Also brauchen Sie eine dritte Seite, die beiden Einfühlung geben kann, so dass sie sich
dann gegenseitig hören können
00:52:15,500 Und sollte diese dritte Partei zusammen mit den beiden Leuten sein, oder getrennt.
00:52:23,500 Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das zu machen, wenn sie zusammen sind, hat das
einige Vorteile...
00:52:28,500 Es könnte so gehen, beiden Seiten getrennt Einfühlung zu geben,
00:52:32,500 und dann beiden Seiten helfen, die andere Seite zu hören, und sie dann
zusammenzubringen.
00:52:39,500 Danke.