MOVIEMENTO & CITY-KINO

FEBRUAR 2016
Nr. 325 – Programmzeitung für Moviemento & City-Kino
www.moviemento.at

VORSPANN

THE OSCARS∏

12 STUNDEN IM ZEICHEN DER ACADEMY AWARDS

Inhalt

So 28. Februar, Moviemento & City-Kino
Am Oscar∏-Sonntag zeigen wir 19 der nominierten Filme, die wir im Programm haben bzw.
hatten. Kombitickets sind an der Kinokassa erhältlich: drei Filme um 18 €

Neue Filme im Februar
COLONIA DIGNIDAD .....................................5
DÜRRENMATT –
EINE LIEBESGESCHICHTE .......................... 7
FREUNDE FÜRS LEBEN ...............................3
HAIL, CAESAR! ..............................................4
KOFELGSCHROA. FREI. SEIN. WOLLEN......4
SPOTLIGHT ...................................................3
STURE BÖCKE ..............................................3
SUFFRAGETTE ..............................................5
THANK YOU FOR CALLING ..........................6
THE TRUE COST – DER PREIS DER MODE ..7
VALLEY OF LOVE...........................................4
WHERE TO INVADE NEXT ............................6

MOVIEMENTO
11.15

NOMINIERUNGEN

MAD MAX – FURY ROAD

CITY-KINO
11.00

10

Bester Film
11.15

CAROL

NOMINIERUNGEN

THE REVENANT

6

11.15

DER MARSIANER

11.30

BROOKLYN

3

13.45

Bester Film
13.30

BRIDGE OF SPIES

SHAUN DAS SCHAF

6

15.30

ALLES STEHT KOPF

THE DANISH GIRL

4

13.45

THE BIG SHORT

5

18.15

EX MACHINA

Bester Film

ANOMALISA

1

Bester Animationsfilm

THE LOOK OF SILENCE

1

Bester Dokumentarfilm

16.15

Kunst im Kino ............................................. 9
Südwind ...................................................... 9
Augenblicke ................................................ 9
Filmring ....................................................... 9
Babykino ..................................................... 9
AK-Kultur .................................................... 9
Cinéfête..................................................... 10

Impressum
Medieninhaber: Verein zur Förderung kommunikativer
Kinokultur, OK Platz 1, 4020 Linz, Tel: 0732/784090.
Obmann: Wilhelm Schwind. DVR: 0562831/180189.
F. d. I. v.: Wolfgang Steininger.
Gestaltung Heft 325: Stefanie Pachlatko, Stefan Messner.
Mitarbeit: Rüdiger Ratzenböck.
Druck: Haider Schönau, Niederndorf 32, 4274 Schönau, Tel: 07261/7232. Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier. Mit der Unterstützung von BMUKK,
LAND OÖ, STADT LINZ und zahlreichen Mitgliedern,
Förder_innen.
Offenlegung gem. Mediengesetz § 25(2): Verein zur
Förderung kommunikativer Kinokultur, Unternehmensgegenstand: Präsentation von Filmkunst.
§ 25(4): Vermittlung von Informationen über Film,
Kino-Kultur und Zeitkultur.

2

17.30, 20.00

45 YEARS

1

SPOTLIGHT

6

Bester Film
17.45

AMY

1

Bester Dokumentarfilm
18.15

CREED

1

20.10

STEVE JOBS

1

20.15

TRUMBO (OF)

1

FilmBrunch

Sonntags im Moviemento & Gelben Krokodil

SO 7. FEBRUAR

SO 21. FEBRUAR

SUFFRAGETTE
11.15 THE DANISH GIRL
11.15 ANOMALISA
13.15 THE HATEFUL 8
13.30 KIRSCHBLÜTEN UND ROTE BOHNEN
13.30 ICH BIN DANN MAL WEG

11.15

SO 14. FEBRUAR

SO 28. FEBRUAR OSCAR-SONNTAG

11.15

SUFFRAGETTE
11.15 KOFELGSCHROA. FREI. SEIN. WOLLEN.
11.30 KUNST IM KINO: GOYA
13.15 THE DANISH GIRL
13.15 VALLEY OF LOVE
13.30 STURE BÖCKE
11.15

VALLEY OF LOVE
DAS BRANDNEUE TESTAMENT
11.30 STURE BÖCKE
13.15 THE HATEFUL 8
13.15 HAIL, CEASAR!
13.30 SUFFRAGETTE
11.15

MAD MAX – FURY ROAD
CAROL
11.30 BROOKLYN
13.30 THE DANISH GIRL
13.30 BRIDGE OF SPIES
13.45 THE BIG SHORT
11.15

11.15

FilmLUNCH

Sonntags im City-Kino & Café Stern

SO 7. FEBRUAR
11.00
11.15

DAS BRANDNEUE TESTAMENT
STURE BÖCKE

SO 14. FEBRUAR
11.00
11.15

THE REVENANT
EWIGE JUGEND

1

Bester Animationsfilm

13.30

15.45

1

Bester Animationsfilm

Bester Film

15.45

Hinweis für Kinometerbank Käufer_innen
Per Überweisung bezahlte Kinometerbanken und
MovieMember-Cards liegen an der Moviemento
Kino-Kassa auf und können dort gegen Vorlage der
Zahlungsquittung (=Auftragsbestätigung) zwischen
ca. 17.00 und 21.00 Uhr abgeholt werden. Aus organisatorischen Gründen ist die Abholung im City-Kino
nicht möglich.
Wegen immer häufiger aufretender Zustellprobleme unserer Programmzeitung durch die Post
möchten wir uns entschuldigen. Diese liegen nicht
in unserem Bereich. Gegebenenfalls bekommen
Sie das Programm gerne an der Kassa.

7

Bester Film

KINDERFILME
DIE WILDEN KERLE – DIE LEGENDE LEBT ..8
HÖRDUR – ZWISCHEN DEN WELTEN ........8
ROBINSON CRUSOE ....................................8
SEBASTIAN UND DIE FEUERRETTER .........8

Preise:
Programmheft-Jahresabo: EUR 19,–
Kinometerbank: 10 Karten +
Programmheftabo: EUR 70,–
MovieMember: 1 Jahr ermäßigter Eintritt +
Abo: EUR 30,–,
Einzelexemplar-Programmzeitung: EUR 1,50
Bankverbindung: Hypobank, Linz Landstraße,
IBAN: AT955400000000761858 / BIC: OBLAAT2L
lautend auf »Moviemento Programmkino gemeinnützige GmbH«
Satz- und Druckfehler vorbehalten.

12

Bester Film

SO 21. FEBRUAR
11.00
11.15

HAIL, CEASAR!
COLONIA DIGNIDAD

SO 28. FEBRUAR
11.00
11.15

THE REVENANT
DER MARSIANER

2

STURE BÖCKE

SPOTLIGHT

STURE BÖCKE

SPOTLIGHT

Hrútar

US 2015, 127 min, Englisch OmU,
R: Thomas McCarthy,
B: Josh Singer, Thomas McCarthy,
K: Masanobu Takayanagi, S: Tom McArdle,
D: Mark Ruffalo, Michael Keaton,
Rachel McAdams, Liev Schreiber,
John Slattery, Stanley Tucci

IS 2015, 93 min, Isländisch OmU,
R/B: Grímur Hakonarson,
K: Sturla Brandth Grøvlen,
S: Kristján Loðmfjörd,
D: Sigurður Sigurjónsson, Charlotte Bøving,
Theódór Júlíusson, Jon Benonysson,
Gunnar Jónsson, Porleifur Einarsson
Cannes 2015: Un Certain Regard
AB FREITAG, 5. FEBRUAR
Skurrile Tragikomödie um zwei seit Jahrzehnten verfeindete Brüder, die an einem
Strang ziehen müssen, als ihre Schafe
krank werden.
In einem abgeschiedenen Tal in Island leben
Gummi und Kiddi Seite an Seite und versorgen ihre Schafe. Ihre Schafherden werden
als die besten des Landes angesehen, und
die beiden Brüder werden wiederholt für
ihre preiswürdigen Schafböcke ausgezeichnet. Obwohl sie dasselbe Leben führen und
das Weideland teilen, haben Gummi und
Kiddi seit 40 Jahren nicht mehr miteinander gesprochen. Als eine tödliche Krankheit
bei Kiddis Schafen ausbricht, ist das ganze
Tal bedroht. Die Behörden entscheiden,
dass die Schafe dieser Region erlegt werden sollen, um eine weitere Verbreitung der
Krankheit zu verhindern. Das ist quasi ein
Todesurteil für die Bauern, da die Schafe
ihre Haupteinnahmequelle sind, und viele
verlassen ihren Hof. Aber Gummi und Kiddi
geben nicht so schnell auf – und jeder der
Brüder versucht die Katastrophe auf seine
Art abzuwehren: Kiddi mit der Waffe und
Gummi mit seinem Verstand. Um den Behörden entgegentreten zu können, müssen
die Brüder sich zusammenraufen: um ihre
spezielle, jahrhundertealte Rasse zu retten
und auch sich selbst.

Getragen vor allem von wundervollen
Landschaftsbildern sowie viel Liebe und
Zärtlichkeit für diese beiden Außenseiter.
– kino-zeit
Ganz ohne falsche Töne, weist sich der
Film auch über ein beeindruckendes Gespür für Rhythmus aus. – NZZ
So präzise Grímur Hakonarson seinen
Film begonnen hat, so bringt er ihn auch zu
Ende und findet ein wunderbares Schlussbild
in einem an bemerkenswerten Momenten
ohnehin reichen Film. – programmkino.de

AB FREITAG, 26. FEBRUAR
Atemberaubend spannender Thriller über
Journalisten des »Boston Globe«, die einen Kindermissbrauchsskandal der Kirche
aufdecken.
Im Jahr 2001 erhält Walter »Robby« Robinson, der Leiter des Investigativ-Teams des
Boston Globe, einen besonderen Auftrag.
Der neue Chefredakteur Marty Baron setzt
ihn auf die Fälle von Kindesmissbrauch
in der katholischen Kirche an, von denen
schon lange hinter vorgehaltener Hand gesprochen wird. Doch als Robby und seine
Kollegen Michael Rezendes, Sacha Pfeiffer,
Matt Carroll und Ben Bradlee jr. die ersten
Opfer interviewen, decken sie Schicht um
Schicht einen viel größeren Skandal auf:
Seit Jahrzehnten wurden in der Erzdiözese
Boston immer wieder Kinder von Priestern
missbraucht – und die Taten von höchsten Würdenträgern gedeckt und vertuscht.
Die Spuren führen direkt zum Kardinal,
doch die Reporter stoßen auf eine Mauer
des Schweigens. Die Opfer schweigen aus
Angst, hochbezahlte Anwälte spielen auf
Zeit. Die kostspielige Recherche der Zeitung
droht zu scheitern.
Auf immer und ewig wird DIE UNBESTECHLICHEN der Maßstab bleiben für das Subgenre des Journalismusthrillers. Knapp 40
Jahre später ist SPOTLIGHT nun der Film,
der ebenbürtig ist mit Alan J. Pakulas Meisterwerk von 1976, der minuziös die Recherchen einer investigativ arbeitenden Redaktion des »Boston Globe« nachstellt, dies mit
einem souveränen Umgang mit filmischen
Mitteln verbindet zu einem regelrecht atemberaubenden und atemberaubend vielschichtigen Drama über den Preis, den die
Suche nach Wahrheit haben kann.

Journalisten werden im Film meist als
Idealisten, Zyniker, Kreuzritter oder Parasiten dargestellt. Die Realität hat wesentlich mehr Grauzonen und SPOTLIGHT
zeigt das besser als jeder andere Film dieser Art. [...] Ein fast perfektes Stück Kino.
– The New York Times

FREUNDE FÜRS LEBEN

SPOTLIGHT ist der beste ReporterFilm seit DIE UNBESTECHLICHEN. [...] Die
Reibung zwischen guter Recherche und
schneller Erstveröffentlichung des Skandals
macht den Film zu einem Drahtseilakt und
einer der aufregendsten Detektivgeschichten des Jahres. – Rolling Stone

FREUNDE FÜRS LEBEN
Truman
ES/AR 2015, 110 min, Spanisch OmU,
R: Cesc Gay, B: Tomàs Aragay, Cesc Gay,
K: Andreu Rebés, S: Pablo Barbieri Carrera,
D: Ricardo Darín, Javier Cámara,
Dolores Fonzi, Eduard Fernández,
Àlex Brendemühl, Pedro Casablanc
San Sebastián 2015: Beste Darsteller –
Ricardo Darín, Javier Cámara

AB FREITAG, 26. FEBRUAR
(Tragi-)Komödie um ein letztes Treffen
zweier Freunde, von denen der eine ein Zuhause für seinen Hund Truman sucht.
Die zwei besten Freunde Julián und Tomás
kennen sich seit ihrer Kindheit und treffen
sich nach Jahren in Madrid wieder. Schauspieler Julián lebt dort mit seinem Hund Truman, er ist von seiner Frau getrennt und sein
Sohn studiert in Amsterdam, während Informatiker Tomás Job, Frau und Kinder in Kanada hat. Als sie sich wiedersehen, scheint
es beiden so, als hätten sie sich niemals aus
den Augen verloren. Julián und Tomás verbringen ein paar unvergessliche Tage miteinander, lachen, schwelgen in Erinnerungen
und weinen, denn ihrem Wiedersehen wird
ein Abschied für immer folgen…
FREUNDE FÜRS LEBEN erzählt eine zutiefst
berührende Geschichte von Freundschaft
und Familie. Der Film ist ein humorvolles und
ehrliches Porträt über den Mut, der nötig ist,
um zu akzeptieren, dass manchmal im Leben auch etwas zu Ende geht. Die einfühlsame Inszenierung ist von Regisseur Cesc
Gay mit Ricardo Darin (IN IHREN AUGEN)
und Javier Camara (LA MALA EDUCACIÓN)
in den Hauptrollen besetzt. FREUNDE FÜRS
LEBEN avancierte bei den Filmfestivals in
Toronto und Zürich zum Publikumsliebling
und gewann den Preis als »bester Film«
beim Spanish Press Award. Beim Festival
in San Sebastián wurden Ricardo Darin und
Javier Camara als »beste Darsteller« ausgezeichnet.
3

HAIL, CAESAR!

HAIL, CAESAR!
US 2016, Englisch OmU,
R/B: Ethan Coen, Joel Coen,
K: Roger Deakins,
S: Joel Coen, Ethan Coen,
D: Scarlett Johansson, Channing Tatum,
Jonah Hill, George Clooney, Ralph Fiennes,
Tilda Swinton, Josh Brolin
AB DONNERSTAG, 18. FEBRUAR
Verrückte Hollywood-Farce der CoenBrüder über einen Filmstar, der während
Dreharbeiten entführt wird.
Hollywood in den 1950er Jahren: Das Anliegen, das die Verantwortlichen bei Capitol
Pictures an Eddie Mannix herantragen, ist
für den gewieften Mann nichts Ungewöhnliches. Gerade noch stand Baird Whitlock
für Capitols Prestige-Projekt »Hail, Caesar!«
vor der Kamera, nun ist er unter mysteriösen Umständen verschwunden, und seine
Entführer, die sich »Die Zukunft« nennen,
fordern nicht weniger als 100 000 Dollar im
Gegenzug für seine Freilassung. Nun ist es
an den Problemlösern Hollywoods, das Geld
aufzutreiben und den größten Star des Studios zu zurückzuholen, ehe die Klatschblätter von der Entführung Wind bekommen.
Mit Hilfe der Capitol-Stars Laurence Lorenz
und Tobey kommt Mannix dem Geheimnis
um Whitlocks Verschwinden immer näher,
aber dabei geht so ziemlich alles schief, was
nur schiefgehen kann…
Als Autoren, Produzenten und Regisseure
zeichnen die viermaligen Oscar-Gewinner
Joel und Ethan Coen (NO COUNTRY FOR
OLD MEN, TRUE GRIT, FARGO) für die mit
Top-Stars besetzte Komödie HAIL, CAESAR!
verantwortlich. Hier zeigt sich Hollywood
von seiner schönsten Seite – eine Story verankert im goldenen Zeitalter der Filmindustrie, als Kaliforniens Stadtteil in den 50er
Jahren zur Traumfabrik avancierte, umgesetzt mit brillanten Darstellern. Ursprünglich sollte die Produktion zu Hail, Caesar!
schon bedeutend früher beginnen. Ihre
ersten Ideen machten die Coen-Brüder bereits im Jahre 2004 öffentlich. Doch sowohl
Produktion als auch Zeitrahmen der Handlung wurden letztendlich nach hinten verschoben. HAIL, CAESAR! soll den Abschluss
der sogenannten Numbskull-Trilogie bilden.
Die ersten beiden »Hohlkopf«-Teile bildeten
O BROTHER, WHERE ART THOU? und EIN
UNMÖGLICHER HÄRTEFALL aus den Jahren 2000 und 2003. In beiden Filmen spielte George Clooney ebenfalls die Hauptrolle.
4

VALLEY OF LOVE

Filmografie // Joel & Ethan Coen
(Auswahl):
1984 BLOOD SIMPLE
1987 ARIZONA JUNIOR
1991 BARTON FINK
1996 FARGO
1998 THE BIG LEBOWSKI
2000 O BROTHER, WHERE ART THOU?
2003 EIN UNMÖGLICHER HÄRTEFALL
2007 NO COUNTRY FOR OLD MEN
2008 BURN AFTER READING
2009 A SERIOUS MAN
2010 TRUE GRIT
2013 INSIDE LLEWYN DAVIS
2016 HAIL, CAESAR!

VALLEY OF LOVE

KOFELGSCHROA. FREI. SEIN. WOLLEN

ENTFÜHRUNG DES MICHEL HOUELLEBECQ hat sich Nicloux diesmal ganz auf
die virtuose Schauspielkunst seiner beiden
Protagonisten konzentriert. Und er verdichtet – manchmal fast spielerisch und dann
wieder mit archaischer Wucht – ihr Schicksal zu einem existentiellen Drama. Wer sich
der metaphysischen Dimension des Films
öffnet, für den wird VALLEY OF LOVE – TAL
DER LIEBE noch lange nach dem Verlassen
des Kinos nachwirken.

KOFELGSCHROA.
FREI. SEIN. WOLLEN.

FR/BE 2015, 93 min, Französisch OmU,
R/B: Guillaume Nicloux,
K: Christophe Offenstein, S: Guy Lecorne,
D: Gérard Depardieu, Isabelle Huppert,
Dan Warner, Aurélia Thiérrée

DE 2014, 97 min, OdF,
R/B: Barbara Weber,
K: Johannes Kaltenhauser,
S: Peter König, D: Matthias Meichelböck,
Martin von Mücke, Michael von Mücke,
Maxi Pongratz

AB FREITAG, 12. FEBRUAR
Drama um ein getrennt lebendes französisches Paar, das nach dem Selbstmord des
Sohnes ins Death Valley reist.
Isabelle und Gérard reisen zu einer seltsamen Verabredung im Death Valley in Kalifornien. Sie leben getrennt und haben sich
seit Jahren nicht gesehen. Nun folgen sie
einer Einladung ihres Sohnes Michael, die
sie sechs Monate nach seinem Selbstmord
erhalten haben. Ungeachtet der absurden
Situation entschließen sie sich, sich auf
das Programm einzulassen, das Michael als
eine Art Nachlass für sie entworfen hat...
VALLEY OF LOVE, der neue Film des französischen Ausnahmeregisseurs Guillaume
Nicloux (DIE NONNE), war bei den Filmfestspielen in Cannes 2015 eines der großen Themen. Zum ersten Mal seit 35 Jahren nach ihrer letzten Zusammenarbeit in
Maurice Pialats Film DER LOULOU standen
zwei der größten Stars des französischen
Gegenwartskinos wieder gemeinsam vor
der Kamera: Isabelle Huppert und Gérard
Depardieu. VALLEY OF LOVE ist eine faszinierende Liebesgeschichte, rätselhaft,
spirituell und voll tiefer Emotionen. Regisseur Guillaume Nicloux hat die Begegnung
dieser beiden so unterschiedlichen Charakterdarsteller zu einem unvergesslichen
Erlebnis gemacht. Nach seinem Film DIE

AB FREITAG, 12. FEBRUAR
Sympathisches Filmporträt über eine vierköpfige Band aus dem bayerischen Oberammergau auf dem Weg zum Erfolg.
Vier oberbayerische Burschen und eine gemeinsame Leidenschaft: die Musik. »Kofelgschroa« nennen die jungen Männer ihren
unverkennbaren Stil, der nach dem Oberammergauer Hausberg Kofel benannt ist
und sich durch eine Kombo aus Tenorhorn,
Helikontuba, Flügelhorn, Gitarre und Akkordeon auszeichnet. Nach mehreren Jahren
und einigen Höhen und Tiefen haben die
vier Mittzwanziger endlich zu ihrer Identität
als Band gefunden, ohne ihre Authentizität
zu verlieren. Mit Erfolg: Notwist-Bassist Micha Acher produzierte ihr erstes Album, und
2013 erhielten sie den Förderpreis für Musik
der Stadt München.
Ganze sechs Jahre hat Regisseurin Barbara
Weber die jungen Männer bei ihrer musikalischen und persönlichen Selbstfindung begleitet und präsentiert dabei etwas, das nur
noch selten anzutreffen ist: absolute Treue
sich selbst gegenüber, egal, was passiert.
Und am Ende steht der Beweis: Volksmusik
kann sich auch heute noch ganz neu erfinden und eine regelrechte Subkultur erschaffen. Ein charmanter Film, der von seinen
sympathischen Protagonisten lebt und zum
Nachdenken anregt. Gute Laune ist nach
diesem Unterhaltungsstück garantiert.

SUFFRAGETTE

Mit ihrem Dokumentarfilm KOFELGSCHROA. FREI. SEIN. WOLLEN. gelingt der
Münchner Regisseurin Barbara Weber ein
vielschichtiges und feinsinniges LangzeitPorträt über vier Freunde, ihre Band und deren Geschichte: ein »Coming-of-Age-Film der
besonderen Art« – Süddeutsche Zeitung

SUFFRAGETTE
GB 2015, 107 min, Englisch OmU,
R: Sarah Gavron, B: Abi Morgan,
K: Eduard Grau, S: Barney Pilling,
D: Carey Mulligan, Helena Bonham Carter,
Meryl Streep, Ben Whishaw,
Brendan Gleeson, Romola Garai

AB FREITAG, 5. FEBRUAR
Leidenschaftliches historisches Drama
über die Opfer, die britische Arbeiterinnen
1912 im Kampf um Wahlrecht und Gleichstellung erbringen mussten.
1903 gründete Emmeline Pankhurst in
Großbritannien die »Women’s Social and
Political Union«, eine bürgerliche Frauenbewegung, die in den folgenden Jahren sowohl
durch passiven Widerstand als auch durch
öffentliche Proteste bis hin zu Hungerstreiks
auf sich aufmerksam machte. Neben dem
Wahlrecht kämpften sie für die allgemeine
Gleichstellung der Frau und für heute so
selbstverständliche Dinge wie das Rauchen
in der Öffentlichkeit. Die sogenannten »Suffragetten« waren teilweise gezwungen, in
den Untergrund zu gehen und ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel mit dem immer

STURE BÖCKE

brutaler zugreifenden Staat zu führen. Es
waren größtenteils Arbeiterfrauen, die festgestellt hatten, dass friedliche Proteste keinen Erfolg brachten. In ihrer Radikalisierung
riskierten sie, alles zu verlieren – ihre Arbeit,
ihr Heim, ihre Kinder und ihr Leben. Maud
war eine dieser mutigen Frauen. Fesselnd
wie ein Thriller erzählt SUFFRAGETTE die
spannende und inspirierende Geschichte
ihres herzzerreißenden Kampfs um Würde
und Selbstbestimmung.
ÜBER DIE PRODUKTION
»Der Film handelt von Frauen. Von Frauen,
die eine Stimme einfordern, für eine Stimme
kämpfen, eine Stimme erhalten«, sagt Produzentin Faye Ward. »Aber natürlich hat er
für alle eine Relevanz – für Männer und für
Frauen, für alle, die sich für soziale Gerechtigkeit, soziale Gleichstellung und für das Verlangen jedes Menschen nach Wertschätzung
interessieren. »Der Feminismus galt für lange
Zeit als schmutziger Begriff und als uncool,
obwohl er es hätte gar nicht sein müssen«,
fügt Abi Morgan an. »Ich bin der Meinung,
dass dieser Film wirklich unseren inneren
Feminismus und die Frauenrechtlerin in uns
feiert und sie wieder ganz nach vorne bringt.
Der Film hat alle Frauen, die bei der Produktion mitgewirkt haben, wieder mit ihrer langen, weiblichen Abstammungslinie in den
eigenen Familien verbunden.« Bei der Arbeit
am Drehbuch war für die Autorin einer der
schwierigsten Aspekte, dem vernichtenden
Gefühl der Ungleichheit Ausdruck zu verleihen, das die Frauen, deren Geschichte sie
erzählte, wohl empfunden haben mussten.
»Es machte mir bewusst, wie stark meine
Generation von Frauen ist; vielleicht sind wir
auch in vielen Dingen die erste Generation,

n at h a n

der weise

ing
Ephraim Less
von Gotthold ung mit Musik
gekürzte Fass

COLONIA DIGNIDAD

die überhaupt diese Macht hat«, sagt Morgan. »Aber mir ist auch bewusst, dass Ungleichheit und Sexismus weiterhin Bestand
haben – weniger offensichtlich, aber dennoch sind sie noch präsent in der westlichen
Welt. Und sicherlich existieren sie in anderen
Ecken der Welt wie Nigeria oder Pakistan
oder dem Nahen Osten. In Großbritannien
brauchen wir zudem mehr Frauen, die sich
in der Politik engagieren und wählen gehen.
Dies wurde mir nachhaltig bewusst, als ich
den Film schrieb.« Carey Mulligan bringt es
auf den Punkt: »Unser Film erzählt nicht die
Geschichte einer Zeit, die keine Relevanz
mehr für uns hat. Im Mittelpunkt steht nicht
das historische Ereignis. Es geht vielmehr
um eine allgemeine Bewegung, die immer
noch andauert.«

COLONIA DIGNIDAD
Colonia
DE/LU/FR 2015, 110 min, Englisch OmU,
R: Florian Gallenberger, B: Torsten Wenzel,
Florian Gallenberger, K: Kolja Brandt,
S: Hansjörg Weißbrich, D: Emma Watson,
Daniel Brühl, Michael Nyqvist, Richenda
Carey, Vicky Krieps, Jeanne Werner

AB FREITAG, 19. FEBRUAR
Packende Geschichte zweier Deutscher im
Chile des Jahres 1973, die in die Fänge der
Colonia Dignidad geraten.
Chile, 1973. Lena und Daniel geraten während des Militärputsches in die Fänge der
Geheimpolizei. Daniel wird verschleppt

ab 17. Februar 2016

tribünelinz Theater am Südbahnhofmarkt
Eisenhandstraße 43 | 4020 Linz
TERMINE & INFOS & KARTEN
0699 11 399 844 | karten@tribuene-linz.at
www.tribuene-linz.at

5

SPOLIGHT

und Lena findet heraus, dass er in der hermetisch abgeriegelten Colonia Dignidad
im Süden Chiles festgehalten wird. Nach
außen ein deutsches Musterdorf unter der
Führung des Laienpredigers Paul Schäfer,
kollaboriert die Colonia in Wahrheit mit Diktator Pinochet und lässt dort politische Gefangene foltern und töten. Lena beschließt,
sich der berüchtigten Sekte anzuschließen,
um Daniel zu befreien...
Oscar-Gewinner Florian Gallenberger (JOHN
RABE) gelingt mit COLONIA DIGNIDAD ein
fulminanter Thriller, inspiriert von wahren
Ereignissen, vor dem Hintergrund eines der
dunkelsten Kapitel des Kalten Krieges.
HINTERGRUND
Die Colonia Dignidad war ein hermetisch
abgeriegeltes Lager gut 300 Kilometer südlich von Santiago de Chile. 1961 von dem
deutschen Laienprediger Paul Schäfer und
seinen Anhängern gegründet, existierte die
Colonia Dignidad knapp vier Jahrzehnte
unter dessen Schreckensherrschaft. Die
Bewohner der Colonia Dignidad wurden in
einem diktatorisch geprägten Staat im Staate gefangen gehalten und lebten nach Schäfers selbstherrlichen Regeln. Ursprünglich
als »deutsches Musterdorf« und unter dem
Deckmantel der Wohltätigkeit gegenüber
der chilenischen Landbevölkerung errichtet,
entfaltete die Colonia Dignidad zielstrebig
eine große wirtschaftliche Macht und wurde einer der größten landwirtschaftlichen
Betriebe Chiles. Nur wenigen gelang über
die Jahrzehnte eine Flucht aus der Colonia,
die meisten wurden, teils mit Hilfe der deutschen Botschaft, die enge Verbindungen zu
Schäfer pflegte, aufgegriffen und zurückgebracht. Mit dem Militärputsch durch General
Augusto Pinochet 1973 begann jedoch ein
noch dunkleres Kapitel: Aufgrund seiner engen Verbindung zu Pinochets Geheimdienst
DINA stellte Schäfer die Colonia der Diktatur
als Folterlager zur Verfügung, produzierte
Waffen, Giftgas und versuchte sogar, Uran
anzureichern. Erste Berichte in den Medien
erschütterten die Welt bereits in den späten 70er Jahren, blieben jedoch lange für
die Colonia folgenlos. Erst nach der Abdankung Pinochets 1990 wurden die Strafverfolgungsbehörden aktiv, Schäfer floh nach
Argentinien, wurde dort 2004 verhaftet und
schließlich in Chile zu insgesamt 33 Jahren
Haft wegen vielfachen Kindesmissbrauchs
verurteilt. Er starb 2010 im Gefängnis in Santiago. Die Mitglieder der Colonia Dignidad,
die mittlerweile in Villa Baviera umbenannt
wurde, versuchen seitdem einen Neuanfang.
6

WHERE TO INVADE NEXT

THANK YOU FOR CALLING

WHERE TO
INVADE NEXT

THANK YOU
FOR CALLING

US 2015, 110 min, Englisch OmU,
R/B: Michael Moore,
K: Rick Rowley, Jayme Roy,
S: Pablo Proenza, Woody Richman,
Tyler Walk

AT/DE 2015, 85 min, diverse OmU,
R/B: Klaus Scheidsteger,
K: Christian Schlicht, Michael Stark,
Dave Lent, Lionel Carlet,
S: Markus Stammen

AB FREITAG, 26. FEBRUAR
US-Dokumentarfilmer Michael Moore zieht
um die Welt und prüft, was andere Länder
besser machen als die USA.
Was können die USA von anderen Ländern
lernen? Michael Moore will es genau wissen
und marschiert als Ein-Mann-Armee in Europa und Tunesien ein. Wo immer er seine
US-Flagge in fremden Boden rammt, will
er keine Territorien und Ölfelder erobern,
sondern gute Ideen. Und zwar solche, mit
denen Länder wie Deutschland, Frankreich
und Italien gute Arbeits- und Lebensbedingungen für ihre Bürger geschaffen haben.
Egal ob faire Löhne oder gesundes Schulessen, kostenlose Bildung oder menschenwürdige Gefängnisse: Michael Moore klaut
alles, was er kriegen kann. Denn Europa
hat Lösungen für viele Probleme, an denen
die amerikanische Gesellschaft seit Jahren
krankt. Je länger Michael Moore staunend
durch Europa reist, umso klarer wird ihm:
Der amerikanische Traum lebt! Wenn auch
nur außerhalb der USA. Und so wird Michael Moores jüngster Doku-Streich WHERE TO
INVADE NEXT zu einer augenzwinkernden
Liebeserklärung an Europa.
Nach der Weltpremiere beim Filmfestival in
Toronto feierten Presse und Publikum WHERE TO INVADE NEXT als Michael Moores
bislang lustigsten und optimistischsten Film.

AB FREITAG, 19. FEBRUAR
Mobiltelefonie hat sich weltweit in kürzester Zeit als unersetzliche Kommunikationstechnologie durchgesetzt. Ist es möglich, dass sie ungeachtet ihrer rasanten
Verbreitung krebserregend ist?
THANK YOU FOR CALLING geht nicht nur
ernsthaften Hinweisen auf mögliche Gesundheitsrisiken nach, sondern vor allem
der Frage, warum diese Forschung bisher
kaum in der öffentlichen Wahrnehmung angekommen ist. Anhand von Fakten, Insidern
und spannenden Protagonisten rekonstruiert der Film eine groß angelegte Strategie
der Mobilfunkindustrie.
Der Journalist Klaus Scheidsteger begibt
sich auf eine umfangreiche Recherchereise, an der er die ZuschauerInnen in einer
Mischung aus TV-Archivmaterial, nachgestellten Szenen und Originalbegegnungen
teilhaben lässt. Ein ihm zugespieltes Dokument ist brisant: Im sogenannten »War
Game Memo«, ausgearbeitet von einer USLobbying-Agentur, werden der Mobilfunkindustrie bereits 1994 Regieanweisungen für
den weltweiten Umgang mit kritischer Wissenschaft gegeben. Es enthält eine Strategie, den aktuellen Forschungsstand gezielt
zu beschönigen und Erkenntnisse zu verharmlosen. Der Journalist trifft schließlich
in Washington, D.C. auf einen seiner Protagonisten: Dr. George Carlos Auftraggeber
war einst der mächtige weltweite Industrieverband der Mobilfunkbranche, der CTIA. Er
erhielt 25 Millionen Dollar für die Finanzierung eines großen Forschungsprojekts, das
die gesundheitliche Unbedenklichkeit der
Handynutzung endgültig nachweisen sollte.
Doch Carlo und sein Team fanden nicht die
gewünschten Ergebnisse, sondern besorgniserregende Effekte, u.a. Zellreaktionen, die
zu Krebs führen können. Dr. Carlo wollte mit
seinen Erkenntnissen an die Öffentlichkeit
gehen. Daraufhin wurde er selbst zum Opfer
des »War Game Memo« und einer beispiellosen Schmutzkübelkampagne gegen seine
wissenschaftliche Integrität. Heute berät er
die Anwaltskanzleien der »Sammelklage«

Sure, all countries have their own problems – but my mission is to pick the flowers,
not the weeds. – Michael Moore
Moore spricht über das gute Europa, mit
dem Finger aber bohrt er in den hässlichen
Wunden Amerikas, der Fettleibigkeit, der
Unterdrückung der Schwarzen, den maroden Schulen. – Süddeutsche Zeitung
WHERE TO INVADE NEXT ist ein schelmisch unterhaltsamer, polemischer Film,
der mit dem Beispiel anderer Länder
die USA in Schande stürzt [...]. Vielleicht
sein bester Film seit FAHRENHEIT 9/11.
– Variety

DÜRRENMATT – EINE LIEBESGESCHICHTE

gegen den CTIA. Dr. Carlo stellte eine repräsentative Gruppe von Wissenschaftlern aus
Wien, Athen und Bratislava zusammen, die
mögliche Gesundheitsrisiken erkannt haben. Denn Handynutzung ist keineswegs so
erwiesen risikolos, wie die Industrie glauben
machen möchte. Ähnlich wie beim Rauchen, so ein häufiges Argument, könnten
sich mögliche fatale Folgen erst nach Jahrzehnten der konstant erhöhten Strahlungseinwirkung zeigen.

DÜRRENMATT – EINE
LIEBESGESCHICHTE
CH 2015, 85 min, Schweizerdeutsch OmU,
R/B: Sabine Gisiger, K: Matthias Günter,
S: Andreas Winterstein
AB FREITAG, 5. FEBRUAR
DÜRRENMATT – EINE LIEBESGESCHICHTE
setzt dem Menschen, Denker, Schriftsteller und Maler Friedrich Dürrenmatt ein intimes filmisches Denkmal.
Im Zentrum des Films steht die bisher unbekannte Liebesgeschichte von Friedrich
Dürrenmatt und seiner Frau Lotti Dürrenmatt-Geissler. 40 Jahre lebten die beiden
in einer engen Beziehung: Kein Werk, das er
nicht mit ihr diskutierte, keine Probe, auf die
sie ihn nicht begleitete. In späteren Jahren
wurde die Beziehung zunehmend problematisch. Nach Lottis Tod 1983 stürzte Dürrenmatt in eine tiefe Krise, aus der er sich
mit einer neuen, großen Liebe befreite. Dürrenmatt war einer, der gerne laut dachte.
Einer, der von sich behauptete, dass er nie
verzweifle, weil er immer berauscht sei von
den Möglichkeiten des Guten, des Bösen
und des Verrückten, die es auf dieser Welt
gebe. Seine Schwester Verena (Vroni) Dürrenmatt (91) und seine Kinder Peter Dürrenmatt (66) und Ruth Dürrenmatt (64), die
zum ersten Mal öffentlich über den Vater
sprechen, kennen auch die andere Seite:
Für Dürrenmatt stellte der Humor die einzige Möglichkeit dar, Distanz zu einer Welt zu
nehmen, die er schwer erträglich fand und
oft schwer ertrug. Aber wenn man die Wahl
zwischen zwei Todesarten habe, so Dürrenmatt, solle man sich nicht zu Tode ärgern,
sondern sich lieber zu Tode lachen.

Ich glaube, der Humor ist der letzte Versuch der Objektivität, den man der Welt

THE TRUE COST – DER PREIS DER MODE

gegenüber hat. Was heißt Humor? Das ist
einfach Distanz. Wenn Sie etwas schildern
wollen, müssen Sie Abstand nehmen dazu.
− Friedrich Dürrenmatt
Friedrich Dürrenmatt kommt uns nahe in
diesem einfühlsamen, präzisen Filmporträt.
Wir erleben ihn als schuftenden Arbeiter im
Steinbruch der Sprache und als expressiven
Maler an der Staffelei. […] Sabine Gisiger
hat sich in ihrer klugen Montage auf Selbstzeugnisse des Autors beschränkt. […] Wir
schauen einem höchst originellen Denker
dabei zu, wie er seine Ideen stets hinterfragt
und dabei auf wuchtige Sätze kommt. Die
Kinderaugen hinter der dicken Brille schauen uns unverwandt an, und wir ahnen aufs
Neue, was Dürrenmatt für ein singulärer Autor war. – NZZ

THE TRUE COST –
DER PREIS DER MODE
US 2015, 92 min, Englisch OmU,
R/B: Andrew Morgan,
K: Andrew Morgan
AB FREITAG, 12. FEBRUAR
Dokumentation, die den weltweiten Auswirkungen der Modeindustrie nachgeht.
Ein Pullover oder eine Hose für weniger
als zehn Euro, ein Hemd für fünf – oft geht
man in Kleidungsgeschäfte und ist begeistert, wie billig die neueste Mode bei uns zu
haben ist. Doch wie kann es sein, dass Kleidung bei uns so wenig kostet? THE TRUE
COST – DER PREIS DER MODE macht sich
auf die Suche und verfolgt eindrucksvoll den
Weg, den die Kleidung macht, bevor sie zu
uns ins Geschäft kommt. Die bedrückende
Antwort auf die Frage ist: Es darf nicht sein!
Es gibt kaum einen Markt, bei dem Schein
und Realität so weit auseinanderliegen wie
bei der Bekleidungsindustrie. Auf der einen
Seite gibt es Modeschauen mit Starmodels
und rotem Teppich, auf der anderen Seite
wird die Kleidung zumeist unter sklavenähnlichen Bedingungen in sogenannten
Dritteweltländern produziert. Die Ausbeutungskette, die hinter jedem einzelnen Kleidungsstück steckt, wird unsichtbar hinter
der Glamourwelt der Modeindustrie.
THE TRUE COST – DER PREIS DER MODE
zeigt diese Kette auf: Wo wird die Kleidung
hergestellt, welche Arbeitsbedingungen

FREUNDE FÜRS LEBEN

herrschen dort, was passiert in den Ländern, in denen riesige Wassermengen für
Baumwolle benötigt wird, während die
Menschen verdursten? Die Ausbeutung von
Mensch und Natur, die hinter den niedrigen
Preisen steckt, ist erschreckend. Ebenso
erschreckend ist die Verdrängung dieser
Tatsache in der westlichen Welt. Wer würde
schon eine Hose kaufen, wenn er wüsste,
dass dafür ein Kind verdursten musste oder
die Näherin der Hose in den Trümmern einer eingestürzten Fabrik gestorben ist? THE
TRUE COST – DER PREIS DER MODE zeigt
die erschütternde Wahrheit: Die Kosten für
unsere Kleidung müssen andere bezahlen.
AUS EINEM INTERVIEW MIT REGISSEUR
ANDREW MORGAN
Kannst du uns mehr über dich erzählen
und wie du dazu gekommen bist, den Film
zu machen?
Ich mache Filme, seitdem ich ein kleiner
Junge war. Vor ein paar Jahren habe ich
angefangen, Regie für verschiedene Filme
zu führen. Als ich gerade dabei war, meinen letzten Film fertigzustellen, entdeckte
ich ein Bild in der New York Times. Es war
der Tag, nachdem die Rana-Plaza-Fabrik in
Bangladesch zusammenstürzte. Als ich den
Artikel darüber las, wunderte ich mich, dass
diese Industrie, die doch so machtvoll und
profitabel ist, auf so eine Weise Geschäfte
macht. Ich habe mich sehr klein gefühlt, als
ich anfing zu realisieren, dass es mich nie interessiert hatte, wo meine Kleidung eigentlich herkam. Ich bin dann zurück in mein
Büro gegangen, habe sofort angefangen zu
recherchieren und den Film in die Wege zu
leiten. Ich wollte verstehen, was in dieser
Branche vor sich geht.
Kannst du uns erklären, was Fast Fashion
bedeutet?
Im Grund genommen beschleunigt Fast
Fashion den Zyklus vom Laufsteg zum Laden. Die Modelle vom Laufsteg werden
kopiert und schnell durch die Produktion
geschleust, damit die Ware innerhalb von
wenigen Tagen verkauft werden kann. Es ist
ein Weg, unsere Kleidung immer billiger zu
machen und weniger Qualität in die Läden
zu bringen. Jede Woche gibt es neue Styles.
Dies macht Mode zu einem Wegwerfprodukt – das erste Mal in der Geschichte der
Menschheit. Das ist das, was wir mit dem
Film am meisten kritisieren möchten. Denn
dies kostet unseren Planeten und viele Menschen um einiges mehr, als auf dem Preisschild steht.
7

HÖRDUR – ZWISCHEN DEN WELTEN

HÖRDUR – ZWISCHEN
DEN WELTEN

SEBASTIAN UND
DIE FEUERRETTER

DE 2015, 84 min, OdF, R: Ekrem Ergün,
B: Dorothea Nölle, K: Eric Ferranti,
S: Sabine Brose, D: Almila Bagriacik,
Hilmi Sözer, Felicitas Woll, Noë Chalkidis,
Özgür Karadeniz, Franziska Kleinert

Belle et Sébastien: l'aventure continue

AB FREITAG, 05. FEBRUAR
Familiendrama und Pferdeabenteuer um
ein rebellisches Mädchen, das zu Sozialstunden auf einem Pferdehof verdonnert
wird, wo sie ihre Leidenschaft fürs Reiten
entdeckt.
Die 17-jährige Aylin hat einen wiederkehrenden Traum: Ein langer Pfad führt sie immer
schneller durch Äste und Laub, durch klare
Waldluft. Doch bevor sie sehen kann, wohin
der Weg sie führt, erwacht Aylin. Die junge
Deutschtürkin wünscht sich nichts sehnlicher, als diesen Traum weiterträumen zu
dürfen. Nach großem Ärger in der Schule
bekommt Aylin eine zweite Chance: Sie
wird zu Sozialstunden auf dem Pferdehof
verdonnert. Zunächst scheint sie verloren
zwischen Misthaufen, Schubkarre und der
strengen Pferdehof-Besitzerin Iris, aber
dann macht sie die Bekanntschaft mit dem
wilden Islandpferd Hördur. Aylin fühlt sich
magisch von Hördur angezogen und entdeckt dabei gegen alle Widerstände ihre
wahre Leidenschaft und ganz besondere
Gabe: das Reiten. Auf dem Rücken des Pferdes gewinnt Aylin wieder Selbstbewusstsein
– ihren Mitschülern und ihrem Vater gegenüber, die sie nun endlich so sehen, wie sie
wirklich ist. Endlich hat Aylin keine Angst
mehr, aus ihrem Traum zu erwachen.
HÖRDUR ist ein Film über die Magie des
Reitens und begleitet die rebellische Aylin
auf ihrem Weg zu einem selbstbewussten
und selbstbestimmten Leben. HÖRDUR ist
das Spielfilmdebüt des Regisseurs Ekrem
Ergün. Er ist Kind türkischer Gastarbeiter
und von Haus aus gelernter Schauspieler.
Das Drehbuch zu HÖRDUR verfasste Dorothea Nölle nach einer Geschichte von Ekrem
Ergün und Stefanie Plattner.

Diesen Weg schildert Ergün so leidenschaftlich und überzeugend, dass sein Film
wie eine Motivationsvorlage für junge Migrantinnen wirkt. Ergün fordert von dieser
Generation weniger eine Anpassung an die
Verhältnisse als vielmehr Respekt für ihre
Leidenschaften und Interessen. – Die Zeit
8

SEBASTIAN UND DIE FEUERRETTER

FR 2015, 97 min, DF, Französisch OmU,
R: Christian Duguay, B: Juliette Sales,
Fabien Suarez, nach der Buchvorlage von
Cécile Aubry, K: Christophe Graillot,
S: Olivier Gajan, D: Felix Bossuet, Tchéky
Karyo, Thierry Neuvic, Margaux Chatelier,
Thylane Blondeau, Urbain Cancelier
AB FREITAG, 26. FEBRUAR
Fortsetzung des Familienabenteuers um
einen Buben und seinen Hund, die eine
vermisste Frau suchen.
In dem Alpendorf Saint Martin lebt der
10-jährige Waisenbub Sebastian. Anstatt in
die Schule zu gehen, jagt er lieber mit seiner Berghündin Belle über die Wiesen. Am
meisten freut sich Sebastian auf die Rückkehr seiner Tante Angelina. Doch als er sie
mit seinem Großvater César abholen will,
erfahren sie Schreckliches: Angelinas Flugzeug ist abgestürzt und hat den Wald in
Brand gesetzt. Als Einziger glaubt Sebastian daran, dass Angelina überlebt hat und
gerettet werden muss. Jetzt kann nur noch
der mürrische Pilot Pierre helfen. Versteckt
in dessen Flugzeug, wollen Sebastian und
Belle sichergehen, dass Pierre die Suche
nach Angelina ernst nimmt. Als der die
blinden Passagiere entdeckt, bricht Chaos
aus, dicht gefolgt von einer schmetternden
Bruchlandung. Das ungleiche Trio macht
sich nun zu Fuß auf den Weg durch den
brennenden Wald. Ihnen stehen nicht nur
neue Freundschaften und aufregende Abenteuer bevor, sondern große Gefahren und
ein noch größeres Geheimnis. Eisige Bergspitzen, felsige Abgründe und brennende
Schluchten – hier muss sich die ungewöhnliche Freundschaft zwischen der klugen Berghündin und dem abenteuerlustigen Buben
bewähren. Ein bildgewaltiges Kino-Erlebnis
für kleine und große Zuschauer.

ROBINSON CRUSOE
BE/FR 2015, 91 min, DF, R: Ben Stassen

AB FREITAG, 5. FEBRUAR
Animationsfilm der die Robinson-Crusoe-

DIE WILDEN KERLE: DIE LEGENDE LEBT

Geschichte aus Sicht der Tiere auf der Insel neu erzählt.
Nach einem fürchterlichen Sturm auf See
erwacht der junge Robinson Crusoe am
Strand einer unbekannten Insel und trifft
direkt auf ihre tierischen Bewohner – einen
aufgeweckten Papagei und seine pfiffigbunte Tier-Clique. Während die anderen vor
Angst die Flucht ergreifen, wittert der gelangweilte Ara seine große Chance, endlich
auf Reisen zu gehen. Er freundet sich mit
dem Schiffbrüchigen an, der ihn von nun
an »Dienstag« nennt. Trotz Sprachbarrieren
herrscht bald zwischen Mensch und Tier
Friede, Freude, Kokosnuss – bis plötzlich Gefahr droht und die neuen Freunde ihr Inselparadies gemeinsam verteidigen müssen.
Schon oft wurde der berühmte Abenteuerroman von Daniel Defoe für die große Leinwand adaptiert. Doch noch nie wurde die
Geschichte aus Sicht der Tiere beschildert,
die es sich auf ihrem kleinen Paradies bequem gemacht haben.

DIE WILDEN KERLE –
DIE LEGENDE LEBT
DE 2015, 100 min, OdF,
R/B: Joachim Masannek,
K: Ben Dernbecher, S: Tobias Haas,
D: Michael Sommerer, Aaron Kissiov,
Bennet Meyer, Vico Mücke, Ron Antony
Renzenbrink, Mikke Emil Rasch
AB FREITAG, 12. FEBRUAR
Reboot des erfolgreichen Kinderabenteuer-Franchise nach den Büchern von Joachim Masannek.
Leo, sein kleiner Bruder Elias, Finn, Joshua,
Oskar und Matze spielen, sie seien die Wilden Kerle. Als ein Unbekannter mit schwarzer Augenklappe den Buben eine mysteriöse Landkarte übergibt, die ihnen den Weg in
ein geheimnisvolles Gebiet mit Baumhaus,
Teufelstopf und Graffiti-Burgen zeigt, merken sie: Sie sind mittendrin im Wilde-KerleLand, hier haben sie schon immer gelebt!
Und sie sind auserwählt, die Nachfolger der
echten, inzwischen erwachsenen Wilden
Kerle zu werden. Sie erfahren von einem
Pakt, den die Wilden Kerle einst mit dem
Dicken Michi schlossen: Wenn es in zehn
Jahren keine neue Mannschaft gibt, die gut
genug ist, um die vom Dicken Michi zu besiegen, gehört das Wilde-Kerle-Land ihm,

HAIL, CAESAR!

dann darf er es endlich zerstören. In zehn
Tagen läuft dieses Ultimatum ab! Jetzt sind
Leo und Co. auserkoren, die Mannschaft der
Galaktischen Sieger zu schlagen. Sie müssen anfangen zu trainieren, Willi, den besten
Trainer von allen, aktivieren, den Teufelstopf
fit machen, und sie brauchen noch einen
Spieler, denn sie sind nur zu sechst. Mädchen unerwünscht ... Aber natürlich kommt
alles ganz anders ...

Kunst im Kino

VALLEY OF LOVE

dahinterstehenden Industrie.
Michaela Königshofer (Clean Clothes Kampagne) ist Gast dieses Abends und steht
nach dem Film für Fragen bereit. Wer jetzt
schon zu einer Verbesserung in der Schuhindustrie beitragen möchte, kann mit einer
App virtuelle Schritte nach Brüssel sammeln. Alle Infos und Download der App auf:
www.cleanclothes.at/schuhe
Mehr über das entwicklungspolitische
Engagement von Südwind unter:
www.suedwind-agentur.at/ooe

Der Erbe von Velázquez, der Held von Picasso. Erleben Sie Spaniens gefeierten Künstler mit der überwältigenden Kinovorstellung
zur bahnbrechenden Ausstellung der National Gallery London.
Francisco de Goya ist Spaniens berühmtester Künstler und wird als Vater der modernen
Kunst gesehen. Er war nicht nur ein genialer
Beobachter des Alltags und Spaniens bewegter Vergangenheit, sondern auch ein begabter Porträtmaler und Sozialkommentator
par excellence. Goya hebt das Genre der
Porträtmalerei in neue Höhen. Sein Genie ist
in einer bahnbrechenden Ausstellung in der
National Gallery London aufgearbeitet.

Südwind

sieht er aber, wie Zoran, so der Name des
Neffen, sich als begnadeter Darts-Spieler
erweist. Sein Ziel wird nun sein, ihn auf die
bevorstehenden Weltmeisterschaften in
Glasgow vorzubereiten, wo es viel Geld zu
gewinnen gibt…
Der Filmring der Jugend ist der älteste Filmclub Österreichs. Er bietet besonders interessante Filme, manchmal mit anschließender Diskussion, an. Die Filmvorführungen
finden zirka einmal monatlich statt.
www.filmring-linz.at

babykino

GOYA – VISIONEN AUS
FLEISCH UND BLUT
DI 9.FEBRUAR, 18.30, MOVIEMENTO &
SO 14. FEBRUAR, 11.30, MOVIEMENTO

KOFELGSCHROA. FREI. SEIN. WOLLEN.

jeden ersten Mittwoch im Monat – City-Kino

Augenblicke
KURZFILME IM KINO 2016
MI 24. FEBRUAR, 20.00, MOVIEMENTO &
MI 9. MÄRZ, 18.30, MOVIEMENTO
AUGENBLICKE ist seit sechs Jahren kirchliche Kinoarbeit mit cineastischem Anspruch
und offenem (Augen-)Blick auf den Menschen. AUGENBLICKE sind Inseln im Strom
der Zeit. AUGENBLICKE, das sind Filme junger Künstler, Beiträge von Filmhochschulen
usw., die sich vom Mainstream der Filmlandschaft abheben.

Filmring

THE TRUE COST –
DER PREIS DER MODE

ZORAN —
MEIN NEFFE, DER IDIOT

FR 12. FEBRUAR, 19.00, MOVIEMENTO
In Kooperation mit Südwind OÖ zeigt das
Moviemento jeden Monat einen Film mit
einer Brise Südwind – Stimmen von RegisseurInnen aus dem oder Blicke in Richtung
Süden. Regisseur Andrew Morgan hat einen
Film über den wahren Preis unserer Bekleidung gedreht und zeigt die Folgen der
Billigmode-Industrie. Er besuchte Arbeiterinnen in Kambodscha und Bangladesch,
Baumwoll-Farmer in Texas und glamouröse
Modewochen. THE TRUE COST ist ein Film
über Kleidung, die Menschen, die sie fertigen, und die globalen Auswirkungen der

MO 8. — SA 13. FEBRUAR, 17.30 &
SA 15.00, CITY-KINO
An der Grenze zwischen Slowenien und Italien lebt Paolo Bressan in einem Dorf und
macht allen das Leben zur Hölle. Dem Alkohol zugeneigt, ausgesprochen mürrisch
und menschenfeindlich, hat er auch seine
Ehe zerstört. Sein Leben scheint aber eine
Wende zu nehmen, als ihm ein Bursche anvertraut wird, der bei einer Tante in Slowenien lebt. Als diese Tante stirbt, muss er sich
wohl oder übel um ihn kümmern. Er möchte
ihn allerdings so schnell wie möglich wieder
loswerden. Bei einem seiner Barbesuche

AM MI 3. FEBRUAR ZEIGEN WIR
BROOKLYN (9.30)
THE DANISH GIRL (10.00)
Ein Kinoangebot speziell für Eltern mit Babys und Kleinkindern. Sehen Sie aktuelle
Filmhighlights bei freiem Eintritt in speziellen Vorführungen, bei denen Sie Ihr Kleinkind getrost in den Kinosaal mitnehmen
können. Eintritt frei – für Eltern mit Babys!

AK-Kultur
THE TRUE COST –
DER PREIS DER MODE
FR 19. FEBRUAR, 21.00, MOVIEMENTO
AK-Kultur & Moviemento haben für Filmfreund_innen eine Kooperation vereinbart.
Inhalt dieser Zusammenarbeit ist, dass einmal monatlich gemeinsam ein Film vorgeschlagen wird, für den AK-Mitglieder mit der
Leistungskarte oder der AK-plus-Card einen
ermäßigten Eintrittspreis von 6 Euro zahlen.
Für die jeweiligen Filme mit sozialem oder
politischem Hintergrund werden Einführungsreferate angeboten.
Das Einführungsreferat für den FebruarFilm THE TRUE COST hält der Linzer Filmwissenschafter Markus Vorauer, am Freitag,
19. Februar, 21.00, Moviemento.

9

Cinéfête

Ein Festival des französischsprachigen Films für Schulen
www.kinomachtschule.at/cinefete

Mo 8. Februar

Altersemfehlung

08.00

SUR LE CHEMIN DE L’ÉCOLE Auf dem Weg zur Schule

10 Jahre

10.30

LES VACANCES DU PETIT NICOLAS Der kleine Nick macht Ferien

8 Jahre

14.00

SUPERCONDRIAQUE Super-Hypochonder

14 Jahre

08.00

LES VACANCES DU PETIT NICOLAS Der kleine Nick macht Ferien

8 Jahre

10.30

LES SOUVENIRS Zu Ende ist alles erst am Schluss

14 Jahre

14.00

SUR LE CHEMIN DE L’ÉCOLE Auf dem Weg zur Schule

10 Jahre

08.00

LES SOUVENIRS Zu Ende ist alles erst am Schluss

14 Jahre

10.30

LES VACANCES DU PETIT NICOLAS Der kleine Nick macht Ferien

8 Jahre

14.00

LES COMBATTANTS Liebe auf den ersten Schlag

14 Jahre

08.00

LES VACANCES DU PETIT NICOLAS Der kleine Nick macht Ferien

8 Jahre

Di 9. Februar

Mi 10. Februar

Do 11. Februar

10.30

SUR LE CHEMIN DE L’ÉCOLE Auf dem Weg zur Schule

10 Jahre

14.00

LES VACANCES DU PETIT NICOLAS Der kleine Nick macht Ferien

8 Jahre

08.00

SUR LE CHEMIN DE L’ÉCOLE Auf dem Weg zur Schule

10 Jahre

10.30

LES COMBATTANTS Liebe auf den ersten Schlag

14 Jahre

14.00

MARIE HEURTIN Die Sprache des Herzens

14 Jahre

Fr 12. Februar

Reservierung: p.mueller@moviemento.at / Auch vom Plan abweichende Spielzeiten können mit dem Moviemento
direkt vereinbart werden. Eintrittspreis 5,– (Begleiter_innen frei!)

K L AS S I K
IM KINO

SAISON

15/16

ROYAL OPERA HOUSE, LONDON | LA TRAVIATA

DO 4. FEBRUAR, 19.45

LA TRAVIATA
Live Oper
aus dem Royal Opera House,
London

C I T Y- K I N O

10

DO 11. FEBRUAR, 19.30

IL TROVATORE
Live Oper
aus der Opéra de Paris

MO 21. MÄRZ, 20.15

BORIS GUDINOV
Live Oper
aus dem Royal Opera House,
London

Graben 30 | 4020 Linz | Tel. 0732 776081 | www.moviemento.at

ii

Wiener Philharmoniker
Gustavo Dudamel Dirigent
Gustavo Dudamel wird 2017 als jüngster Dirigent des
Wiener Neujahrskonzerts Geschichte schreiben. Linz erlebt
den Virtuosen schon vorab live und in vollem Konzertgenuss.

DIENSTAG

Werke von M. REGER, S. RACHMANINOW, M. MUSSORGSKI

19.4.2016

Brucknerhaus, Großer Saal, 19:30
Karten und Info: +43 (0) 732 77 52 30, www.brucknerhaus.at

Karten-Infos: 0732 666 500 | www.theater-phoenix.at

11

Moviemento & City-Kino
Februar 2016

Die Spielzeiten und - orte entnehmen Sie bitte
unserem Wochenprogramm, unserer Homepage sowie der Tagespresse

Filmstarts

FilmBrunch

AB FR 5. FEBRUAR

AB DO 18. FEBRUAR

DÜRRENMATT –
EINE LIEBESGESCHICHTE OmU

HAIL, CEASAR! OmU

CH 2015, 85 min, R: Sabine Gisiger
Laufzeit: mindestens 1 Woche

STURE BÖCKE

OmU

Hrútar
IS 2015, 84 min, R: Grímur Hakonarson
Laufzeit: mindestens 3 Wochen

SUFFRAGETTE OmU

GB 2015, 107 min, R: Sarah Gavron
Laufzeit: mindestens 3 Wochen

AB FR 12. FEBRUAR

KOFELGSCHROA.
FREI. SEIN. WOLLEN. OdF

DE 2014, 97 min, R: Barbara Weber
Laufzeit: mindestens 2 Wochen

THE TRUE COST –
DER PREIS DER MODE OmU
US 2015, 92 min, R: Andrew Morgan
Laufzeit: mindestens 1 Woche

VALLEY OF LOVE OmU

Sonntags im Moviemento &
Gelben Krokodil

SO 7. FEBRUAR
11.15
SUFFRAGETTE
11.15
THE DANISH GIRL
11.15
ANOMALISA
13.15
THE HATEFUL 8
13.30
KIRSCHBLÜTEN UND
ROTE BOHNEN
13.30
ICH BIN DANN MAL WEG

US 2016, R: Ethan Coen, Joel Coen
Laufzeit: mindestens 4 Wochen

AB FR 19. FEBRUAR

COLONIA DIGNIDAD OmU

Colonia
DE/LU/FR 2015, 110 min,
R: Florian Gallenberger
Laufzeit: mindestens 3 Wochen

THANK YOU FOR CALLING OmU
AT/DE 2015, 85 min, R: Klaus Scheidsteger
Laufzeit: mindestens 2 Wochen

AB FR 26. FEBRUAR

SPOTLIGHT OmU

US 2015, 127 min, R: Thomas McCarthy
Laufzeit: mindestens 3 Wochen

FREUNDE FÜRS LEBEN OmU

Truman
ES/AR 2015, 110 min, R: Cesc Gay
Laufzeit: mindestens 3 Wochen

WHERE TO INVADE NEXT

OmU

FR/BE 2015, 93 min, R: Guillaume Nicloux
Laufzeit: mindestens 3 Wochen

US 2015, 110 min, R: Michael Moore
Laufzeit: mindestens 3 Wochen

Klassik im Kino

Kinderkino

DO 4. FEBRUAR, 19.45
LA TRAVIATA

AB FR 5. FEBRUAR
ROBINSON CRUSOE

im City-Kino

Live Oper aus dem Royal Opera House, London

DO 11. FEBRUAR, 19.30
IL TROVATORE
Live Oper aus der Opéra de Paris

Kunst im Kino
im Moviemento

DI 9. FEBRUAR, 18.30
SO 14. FEBRUAR, 11.30
GOYA –VISIONEN AUS FLEISCH UND BLUT
von der National Gallery, London

Filmgespräche
mit der Arbeiterkammer

FR 26. FEBRUAR, 21.00, MOVIEMENTO
FREUNDE FÜRS LEBEN
mit der Volkshochschule

SO 21. FEBRUAR
11.15
VALLEY OF LOVE
11.15
DAS BRANDNEUE TESTAMENT
11.30
STURE BÖCKE
13.15
THE HATEFUL 8
13.15
HAIL, CEASAR!
13.30
SUFFRAGETTE
SO 28. FEBRUAR*
11.15
MAD MAX – FURY ROAD
11.15
CAROL
11.30
BROOKLYN
13.30
THE DANISH GIRL
13.30
BRIDGE OF SPIES
13.45
THE BIG SHORT
Tischreservierung im Gelben Krokodil
dringend empfohlen: 0732/784182

im City-Kino

AB FR 5. FEBRUAR
HÖRDUR – ZWISCHEN DEN WELTEN
AB FR 12. FEBRUAR
DIE WILDEN KERLE – DIE LEGENDE LEBT

FilmLUNCH

Sonntags im City-Kino & Café Stern

SO 7. FEBRUAR
11.00
DAS BRANDNEUE TESTAMENT
11.15
STURE BÖCKE

AB FR 26. FEBRUAR
SEBASTIAN UND DIE FEUERRETTER

SO 14. FEBRUAR
11.00
THE REVENANT
11.15
EWIGE JUGEND

Babykino
im City-Kino

SO 21. FEBRUAR
11.00
HAIL, CEASAR!
11.15
COLONIA DIGNIDAD

MI 3. FEBRUAR
9.30 BROOKLYN
10.00 THE DANISH GIRL

SO 28. FEBRUAR*
11.00
THE REVENANT
11.15
DER MARSIANER

Oscar-Sonntag*

Essen inkl. Kuchen & Kaffee nach dem Film,
Tischreservierung bei der City-Kino-Kassa
dringend empfohlen.

mit Markus Vorauer

FR 19. FEBRUAR, 21.00, MOVIEMENTO
THE TRUE COST – DER PREIS DER MODE

SO 14. FEBRUAR
11.15
SUFFRAGETTE
11.15
KOFELGSCHROA
11.30
KUNST IM KINO:
GOYA – VISIONEN AUS
FLEISCH UND BLUT
13.15
THE DANISH GIRL
13.15
VALLEY OF LOVE
13.30
STURE BÖCKE

im Moviemento & City-Kino

SO 28. FEBRUAR
19 OSCAR-NOMINIERTE FILME
Programm auf Seite 2

Moviemento OK Platz 1, 4020 Linz, 0732/78 40 90
City-Kino Graben 30, 4020 Linz, 0732/77 60 81

www.moviemento.at

Österreichische Post AG/Sponsoring.Post - Verlagspostamt: 4020 Linz, Donau - GZ 02Z031032 S

Related Interests