Sie sind auf Seite 1von 1

Nachhaltigkeit des Projektes

Effizienz
(Beschreibung, dass die Manahme geeignet ist, das vorgegebene Ziel zu
erreichen.)
Mit der Aufforstung von 1.500 ha Waldflche will Witzenhausen dem
Klimawandel entgegenwirken. Bis zum Jahr 2031 soll auf 1.500 Hektar neuer
Wald entstehen. Die Anpflanzungen sollen klimaschdliches Kohlendioxid aus
der Luft absorbieren und durch Schaffung von langfristigen Ressourcen (Wald),
von Arbeitspltzen und Bildung die nachhaltige Entwicklung einer ganzen
Region in Nord-Vietnam frdern.
Neben der Speicherung von Swasser und CO2 tragen Wlder zur Erhaltung
der Wasserkreislufe und zum Aufbau von Bodenstruktur/ Humus bei, welche
der zunehmenden Wstenbildung entgegenwirkt und dabei hilft Flchen wieder
nutzbar zu machen.
Der Wald ist zum einen ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor gerade fr die lokale Bevlkerung, zum
anderen ist er die Heimat vieler Tier- und Pflanzenarten.
Suffizienz
Das Aufforstungsprojekt bentigt im wesentlichen die Ressourcen
Arbeitskraft
Baumsetzlinge
Boden
Diese Ressourcen sind in der Region vorhanden (Boden und Arbeitskrfte) oder
knnen in der Region hergestellt werden (Jungpflanzen). Der Rohstoff- und
Energiebedarf geht gegen Null.
Konsistenz
Aufforstungen sind Manahmen zum Klima-, Arten-, Wasser- und Bodenschutz.
Bei der geplanten Manahme wird hauptschlich Arbeitskraft und kaum/keine
Maschinen eingesetzt. Material (Jungpflanzen) kommen aus der Region. Es
entsteht kaum/keine graue Energie und Abflle.
Bildung
Schulung der Forstangestellten
Schulung von Anpflanzern
Sensibilisierung von Einheimischen
sozialer Aufstieg durch Bildung
Gerechtigkeit
In Vietnam arbeiten hauptschliche die Frauen. (Aussage Arne) Um die Frauen
von der Erwirtschaftung des Existenzminimums zu entlasten, sollen
Arbeitspltze fr Mnner geschaffen werden. Die neuen Arbeitspltze in der
Baumschule und Forstwirtschaft (Anpflanzer) bieten sich hierfr an, da die
Arbeiten Kraft erfordern. Neue Arbeitspltze im Bildungs- und
Verwaltungsbereich bleiben Frauen vorbehalten.