Sie sind auf Seite 1von 1

Wintersemester 2015/16

EPG 1-Seminar: Einführung in die politische Philosophie

Seminarleiter: Dannica Fleuß, M.A.

Mo 14-16 Uhr, Klibansky-Saal

Kontakt: d.fleuss@uni-heidelberg.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung, Zimmer 122

!

Leitfragen: Jürgen Habermas’ Diskurstheorie des Rechts

!

!

1.

Wie sieht der Zusammenhang von Recht und Moral Habermas zufolge aus? Inwiefern unterscheidet sich diese Theorie von derjenigen Kants?

2.

Wie lautet das Diskursprinzip und wie verhält es sich zur Gleichursprünglichkeit von privater und öffentlicher Autonomie?

3.

Unterscheiden Sie Moral- und Demokratieprinzip und geben Sie Beispiele für die Handlungsnormen, die jeweils von ihnen betroffen sind!

4.

Wodurch wird die Konstituierung der Rechtsform überhaupt notwendig? Wieso bedarf es einer „Vernunftmoral“?

5.

Wodurch wird die Vernunftmoral vor allem gekennzeichnet? Beachten Sie das folgende Zitat: „Sie kann keinen Pflichtenkatalog, nicht einmal eine Reihe hierarchisch geordneter Normen auszeichnen, sondern mutet den Subjekten zu, sich ein eigenes Urteil zu bilden.“

6.

Was für ein „System der Rechte“ propagiert Habermas und wofür ist es nötig? Erläutern Sie auch die Funktionen der einzelnen Rechtskategorien!

7.

Wie würden Sie vor diesem Hintergrund Habermas’ Legitimitätstheorie einordnen? Wie begründet er im Vergleich zu John Rawls Normen? Welche Konzeption erscheint Ihnen (theoretisch) plausibler und praktikabler?

POLITISCHE PHILOSOPHIE