Sie sind auf Seite 1von 25

Don‘t

Panik!
1

Grünalternative Jugend Wien

GET ACTIVE!
! Mit Texten zu:
Die neue Broschüre ist da ?! Schubhaft
m us im A llt ag , Ras si sm us
Sexis
ha ffe n! K no w Yo ur R ig ht s! Legalize He-
absc
für dein Gaggerl!
roin! Nimm dein Flaggerl
em ist...
Warum die FPÖ rechtsextr
Editorial
Hallo! Du hältst gerade die Broschüre
zur Kampagne „don`t panik - get active“
der Grünalternativen Jugend Wien in der
Hand!

Sexismus im Alltag
In Zeiten, in denen rassistische Hetze in
Wahlkämpfen und im Alltag zur Norma-

Inhalt
lität geworden ist, wird es Zeit selbst aktiv
zu werden und dem etwas entgegenzuset-
zen!
Politische Themen sind nicht so schwarz-
weiß wie sie rechte Parteien gerne darstel-
len, sondern haben oft mehrere Seiten, die
Sexismus im Alltag
Deutsche Sprache,
Seite 3 M it einem kritischen Blick im Alltag,
wirst du bemerken, dass Sexismus
viel öfter vorkommt, als du es vielleicht für
können und zum Ausschluss von Menschen
führen, die ihnen nicht entsprechen. Dass
wir im Alltag nicht nur emotionalen, lei-
beleuchtet werden wollen. Deshalb haben Männersprache? Seite 5 möglich gehalten hast. Wahrscheinlich hast sen, einfühlsamen Mädchen, oder starken,
wir zu einigen Themen Texte gesammelt. Ein echter Kerl? Seite 8 du gar nicht so wenige der Situationen, die lauten Jungen, die nie weinen, begegnen, ist
Damit sind natürlich nicht alle Themen, Eine von Fünf! Seite 10 wir hier ausgewählt haben, schon einmal eigentlich nichts Neues. Diese Rollenbilder
die uns wichtig sind abgebildet oder gar Fight Homophobia Seite 11 selbst erlebt. werden uns von klein auf eingetrichtert,
ausreichend behandelt - aber ein Anfang Rassismus?! Seite 13 sind gesellschaftlich bestimmt und deshalb
ist gemacht! Interview mit Zara Seite 16 Was ist Sexismus? auch veränderbar. Daher kommen auch die
Schubhaft abschaffen! Seite 18 unterschiedlichen Interessen, Eigenschaften
Wer sich schon mal überlegt hat selbst ak- Rassismus an der Wand Seite 20 Unter Sexismus wird allgemein jegliche und Fähigkeiten, die Männern und Frauen
tiv zu werden, wird sich über die letzten Im Park Seite 23 Diskriminierung oder Benachteiligung nachgesagt werden, nicht von ungefähr.
Seiten unserer Broschüre freuen. Hier ha- Know your Rights! Seite 27 aufgrund des Geschlechts verstanden. Rollenkonformes Verhalten wird uns von
ben wir Informationen und Links zu ver- Legalize Heroin! Seite 30 Darunter fallen klischeehafte Darstellun- Kindheit an in der Familie, in der Schule
schiedenen politischen Gruppen und Ini- Freie Bildung für Alle! Seite 32 gen auf Werbetafeln genauso wie sexuelle und sämtlichen anderen Lebensbereichen
tativen gesammelt, auf deren Homepages Reichtumsverteilung Seite 34 Übergriffe. Prinzipiell wird der Begriff im vorgelebt. Dadurch verinnerlichen wir diese
ihr mehr Infos finden könnt. Nimm dein Flaggerl Seite 37 Zusammenhang mit diskriminierendem Rollenbilder und nehmen sie als natürlich
Wir hoffen mit dieser Broschüre und Antisemitismus Seite 39 Verhalten gegenüber Frauen verwendet, und unumgänglich wahr, was sie aber kei-
vielen Workshops, Vorträgen und Filma- Warum die FPÖ denn diese sind es, die beispielsweise in nesfalls sind.
rechtsextrem ist Seite 41 Bars begrapscht werden, deutlich weniger
benden in den nächsten Monaten, mehr
Menschen dazu zu motivieren, sich nicht Was kann ich tun? Seite 44 im Beruf verdienen und ständig von der „Sei schön! Sei sexy! Sei weiblich!“
Werbeindustrie als sexualisierte Objekte
nur zu ärgern, sondern für ihre Interessen
dargestellt werden. Andauernd werden wir im Alltag mit den
einzustehen.
IMPRESSUM: verschiedensten Medien konfrontiert. Sei
e Alternative
Mehr Infos, Kontakt zur GAJ Wien, Mög- Medieninhaberin: Die Grünen - Grün Wo kommt Sexismus vor? es das Fernsehen, das Radio, das Internet,
Wien , Lind engasse 40, 1070 Wien ;
lichkeiten Beschwerden, Kritik und Lob Herausgeberin: Grünalternative Jugen
d Wien Zeitungen, Zeitschriften, Werbeplakate
e, Mira Mai-
zu deponieren und natürlich aktuelle Ter- Redaktion: Miriam Zehnter, Paul Härl Schon hinter einer einfachen, oft als Scherz und was es da noch so alles gibt. Durch
wöger, Sebastian Woesz
mine findet ihr auf dont-panik.gajwien.at! Herstellung: Thomas Resch KEG; gemeinten Bemerkung wie „... ja eh klar, die massive Präsenz im alltäglichen Leben
Offenlegung:
e Alternative
du bist ja eine Frau/ein Mann!“, steckt bei haben die Medien einen enormen Einfluss
Medieninhaberin: Die Grünen - Grün
Wien;
genauerer Betrachtung sexistisches Denken. auf uns alle. Mit Bildern, Schrift und Ton
d Wien;
Herausgeberin: Grünalternative Jugen Aussagen dieser Art, entspringen Rollen- reproduzieren sie die gängigen Rollenbilder.
am Zehn ter, Paul Härl e, Mira Maiwö-
Vorstand: Miri
vorstellungen, die oft einschränkend sein Die Bilder von schönen, schlanken Frauen
ger, Katrin Fartacek
4

und muskulösen, starken Männern bestim- sexuelle Belästigung dar und dürfen auf kei-
men unsere Vorstellung von Schönheit und nen Fall toleriert werden. Am besten ist es,
greifen damit unser Selbstwertgefühl an. sie direkt und laut anzusprechen. In diesen
Fällen ist Unterstützung gefragt, die du als
Sexualisierte Gewalt Betroffene ruhig einfordern kannst und
als Beobachter_in anbieten solltest. Auch
Sexismus zeigt sich nicht nur anhand von hier gilt wieder: Ob eine Grenzverletzung
nervigen Witzen und Bemerkungen, son- vorliegt, kann nur die Person entscheiden,
dern äußert sich erschreckend oft in Gewalt die davon betroffen ist.
gegen Frauen und sexualisierter Gewalt.
Der Begriff sexualisierte Gewalt meint nicht „Wenn ich groß bin, werde ich

Deutsche Sprache –
nur Vergewaltigungen, sondern auch jede
andere sexualisierte Handlung, die gegen Astronautin“
den Willen einer der beteiligten Personen
passiert. Darunter fällt zum Beispiel auch, Gerade in Bezug auf die Arbeitsteilung

Männersprache?
jemanden zum Sex zu überreden oder auf lassen sich sexistische Strukturen besonders
eine andere Weise Druck auszuüben. Das klar erkennen: Frauen verdienen immer
bedeutet konkret, dass eine Handlung auch noch wesentlich weniger als Männer. Sie
dann gegen den Willen einer haben auch bei gleicher Qua-
der beteiligten Personen gewe- Sexismus ist leider lifikation deutlich schlechtere
sen sein kann, wenn diese nie
ausdrücklich Nein gesagt hat.
Ob eine Situation eine Grenz-
für viele Frauen
alltäglich
Chancen auf beruflichen Auf-
stieg, und verrichten noch
immer den Großteil der im
I n den letzten Jahren stoßen Leser*innen
immer häufiger auf das sogenannte Bin-
nen – I. So ist in dieser Broschüre nicht
Um die Diskriminierung von Frauen in
der Sprache zu verstehen, muss mensch
sich zuerst mit der Bedeutung von Sprache
verletzung darstellt, kann nur Haushalt und der Betreuung von „den Lesern“ die Rede, sondern von für eine Gesellschaft auseinandersetzten.
die betroffene Person selbst entscheiden. von Kindern, Pflegebedürftigen und älteren LeserInnen, Leser_innen oder Leser*innen. Sprache ist mehr als ein bloßes Mittel, um
Sexualisierte Gewalt passiert am häufigsten Personen anfälligen, unbezahlten Arbeit. Gleichzeitig hört mensch zunehmend Be- sich auszudrücken, sich mitzuteilen oder zu
im vertrauten Umfeld des Opfers, das heißt Branchen in denen vermehrt Frauen tätig schwerden über diese Schreibweise: sie quatschen. Unsere Sprache bestimmt unsere
im Freund_innen- und Bekanntenkreis, in sind, wie zum Beispiel Kindergartenpäda- wäre zu umständlich, schwer verständlich Denkstruktur, sie beeinflusst Weltanschau-
der Familie und sogar oft in partner_in- goginnen, Verkäuferinnen oder Reinigungs- und/oder grammatikalisch nicht richtig. ungen und Wertvorstellungen. Sprache
nenschaftlichen Beziehungen. Bei solchen personal, erfahren zudem weniger gesell- Von Zeit zu Zeit ertönen bildet unsere Wirklichkeit
Übergriffen sind mit Abstand der Großteil schaftliche Wertschätzung und zeichnen auch Stimmen, die es lä- Sprache bildet unse- ab, indem wir sie zur Be-
der Opfer Frauen, was ein Resultat der sich durch allgemein deutlich niedrigere cherlich finden, dass nach re Wirklichkeit ab, schreibung dieser benutzen,
gesellschaftlichen Machtverhältnisse ist. Löhne aus. Jahrzehnten der Frauen- aber Sprache schafft auch
rechtsbewegung dies das indem wir sie zur Wirklichkeit. Dieser doch
„Pfoten weg von meinem Arsch!“ Sexismus ist leider für viele Frauen alltäg- Resultat sein soll? Ein I? Beschreibung dieser recht komplizierte Punkt
lich und kommt in diesen und noch vielen Selbstverständlich dürfen benutzen soll anhand folgenden Bei-
Die meisten Frauen fühlen sich unwohl, weiteren Lebensbereichen vor. Ändern feministische Forderun- spiels verdeutlicht werden:
wenn sie in der Nacht alleine unterwegs kann sich das nur, wenn mehr Menschen gen nicht beim Binnen-I stehen bleiben. bei dem Satz „Mechaniker reparieren Au-
sind. Welche Frau hat nicht schon einmal mit offen Augen durch leben gehen und Warum die Forderung nach, sowie die tos“ entsteht in unserem Kopf das Bild von
eine lästige Anmache erlebt oder wurde gar eingreifen. Verwendung von diesem I dennoch von Männern (in Blaumännern), die Autos
von bekannten oder wildfremden Männern gesellschaftlicher Bedeutung ist, soll im reparieren. Auch wenn Frauen „mitge-
begrapscht. Derartige Vorkommnisse stellen Also lass dir nichts gefallen! Folgenden dargestellt werden. meint“ sind, entsteht das Bild von Männern.
6 7

Verwenden wir nun geschlechtssensible chem Raum gedrängt wurden und auch werden Frauen bei Worten wie „man“, ckung oder Zerstörung, mit einer Person
Sprache und schreiben „Mechaniker*innen heute oft noch werden, werden sie aus der „jemand“, „niemand“ sprachlich ausge- in der aktiven und einer anderen Person
reparieren Autos“, dann denken wir plötz- Sprache verbannt. Gleichzeitig wird von klammert. Sexistisch ist Sprache auch dort, - der oder die „Gefickte“ - in der passiven
lich auch an Frauen. Sprache steuert also „dem Männlichen“ als „ dem Normalen“ wo Frauen verniedlicht werden, wie bei Rolle hat leider eine lange gesellschaftli-
unser Bewusstsein. ausgegangen, Frauen werden „mitgemeint“ Mädchen oder Fräulein. che Tradition. Fast immer
oder - zumindest grammatikalisch - als Frauen werden „mitge- sind es dabei Männer in
Dabei geht es um mehr als Political Cor- das „Besondere“, die „Ausnahme“ von der All dies sind Beispiele da- meint“ oder - zumindest der aktiven Rolle und
rectness. Der Wandel und die bewusste männlichen Regel angefügt. für, wie Frauen sprachlich
Gestaltung von Sprache ist notwendiger Teil und gesellschaftlich dis-
grammatikalisch - als das Frauen, die in die passive
Rolle gedrängt werden.
eines gesellschaftlichen Wandels und einer Dort wo weibliche Formen die sprachliche kriminiert werden. Um „Besondere“, die „Aus- Derartig problematische
bewussten Gestaltung unserer Welt! Nach Norm bilden, wird der gesellschaftliche diesen Mechanismen zu- nahme“ von der männ- und destruktive Bilder
wie vor herrschen in unserer Gesellschaft Platz, der Frauen zugewiesen ist, nur allzu mindest sprachlich ent- lichen Regel angefügt gilt es aufzubrechen oder
patriachal-sexistische - also männlich do- deutlich: Hausfrau, Putzfrau, Kranken- gegen zu wirken gibt es zumindest nicht weiter
minierte - Verhältnisse, die in der Sprache schwester, Prostituierte, Zimmermädchen Auswege: einer ist das bereits erwähnte fortzuschreiben, indem mensch diese Bilder
ihren Niederschlag finden. usw. Bezeichnend ist, dass es grammati- Binnen-I (StudentInnen,Student*innen, und Ausdrucksweisen hinterfragt.
kalisch oft nicht möglich ist, aus diesen Student_innen). Ebenfalls ist es möglich
Mit der Verwendung des generischen Mas- Worten die männliche Form abzuleiten. beide Formen zu gebrauchen (Studenten Freilich gibt es auch berechtigte Kritik
kulinums, der aussließlichen Verwendung Vielmehr müssen hierfür neue Begriffe und Studentinnen) oder, wo möglich, eine am Ansatz geschlechtersensibler Sprache:
von männlichen Formen, werden Frauen gebildet werden: statt von Putzmann ist so völlig geschlechtsneutrale Schreib- und so scheint die Verwendung von Binnen-I
sprachlich ignoriert und verdrängt. Sowie von Putzkraft die Rede. Aus dem Kranken- Sprechweise zu verwenden (Studierende). und Co. die Zweigeschlechtlichkeit unserer
sie über Jahrhunderte aus dem öffentli- bruder wird der Krankenpfleger. Weiters Um sprachlich gesellschaftliche Bilder und derzeitigen Gesellschaft noch zu stabilisie-
Rollenvorstellungen aufzubrechen, ist es ren. Menschen werden sprachlich in Män-
zudem sinnvoll bei fiktiven Erzählungen ner und Frauen eingeteilt, es bleibt kaum
bewusst die weibliche bzw. die männliche Platz für Inter- Trans- oder Queersexuelle
Form zu benutzen. („Es war einmal eine Menschen. Um diesen Platz symbolisch
Ingenieurin und ein Kindergärtner...“) zu schaffen, können für all jene, die sich
weder Studenten noch Studentinnen zu-
Zudem sollten Ausdrucksweisen, die Frau- ordnen wollen, Sternchen (*) oder soge-
en verniedlichen, in eine passive Rolle nannte Gender Gap (_) verwendet werden
drängen sowie (sexuell) übergriffige Spra- (Student*innen, Student_innen).
che bewusst vermieden werden. Ein oft
verwendeter sexuell übergriffiger Ausdruck Dabei geht es, wie bereits erwähnt nicht
ist zum Beispiel „ficken“ , wenn er synonym darum, sich einen Anstrich der political
zu „etwas kaputt machen“ oder „es einem/ correctness zu geben. Vielmehr drückt die
einer so richtig zeigen“ verwendet wird. bewusste Verwendung von Sprache eine
Wenn ein Wort, dass eigentlich einen inti- kritische Auseinandersetzung mit gesell-
men, freudvollen Akt zwischen zwei (oder schaftlichen Verhältnissen aus. Dort, wo sie
mehr) Menschen bezeichnet, als Drohung auf Verstörung und Protest stößt, erscheint
(„Ich fick dich/den/die...“) gebraucht wird, ein derart bewusster Umgang mit Sprache
liegt dem ein, zumindest auf sprachlicher um so wichtiger.
Ebene, problematisches Bild von Sexualität
zugrunde. „Ficken“ als Akt der Unterdrü-
9

sitionen, ob in Wirtschaft, Wissenschaft Redeverhalten folgt aus erwarteten und


oder Politik sind von Männern* besetzt. 90 angewandten “männlichen” Eigenschaften
Prozent der häuslichen wie Kontrolle, Do-
Gewalt geht von Män- Wir wollen dabei aber keine minanz und Durch-
nern* aus. Deswegen “neue Männlichkeit” entwer- setzungsvermögen.
muss männliches Ver-
halten reflektiert und
fen, sondern diese gegensätz- Auch Gewalt ist in
unserer Gesellschaft
verändert werden. Wir lichen Geschlechtskonzepte ein überwiegend
wollen dabei aber kei- aufbrechen. “männliches” Phäno-
ne “neue Männlichkeit” men. Sie ist eine der
entwerfen, sondern diese gegensätzlichen extremsten Formen Macht zu demonstrie-
Geschlechtskonzepte aufbrechen. ren. Männliche Jugendliche sind vier mal
so oft in Prügeleien verwickelt als weibli-
“Männlichkeit” ist also eine Ansammlung che. Das Männlichkeitsbild, das Gewalt,
von Eigenschaften und Verhaltensmustern, Dominanz und Heldentum beinhaltet, ist
die von Kind an erlernt werden. Eine einzel- hier ein wichtiger Faktor.

Ein echter Kerl?


ne Person muss nicht all diese Eigenschaften
erfüllen, um als männlich wahrgenommen Ganz klar spielen diese Eigenschaften auch
zu werden. Trotzdem reicht manchmal ein in Beziehung und Sexualität eine Rolle.
Abweichen von einer dieser Normen aus, Verhalten wie Nachpfeifen oder penet-
Wie ist das mit dem männlich Warum wollen wir das überhaupt um als “unmännlich” oder “schwul” zu rante Anmache sind beschissener Alltag
gelten. Hier wird beim Abweichen von der für Frauen*.
sein? verändern? Männlichkeit gleich auch auf die Sexualität
geschlossen. Auch das zeigt wie starr diese Nachhaltig verändert kann das nur werden,
Wir leben in einer Welt in der Menschen in Ständig einer Rolle entsprechen zu müssen männlich/weiblich-Einteilung ist. Unsere wenn wir die Bilder von männlich und
Männer und Frauen eingeteilt werden, die – keine_r von uns entspricht genau dem Gesellschaft geht nicht nur davon aus, dass weiblich grundsätzlich in Frage stellen
unterschiedliche Anforderungen erfüllen Klischee von männlich oder weiblich – Menschen entweder männlich oder weib- und irgendwann ganz abschaffen. Den
sollen. männlich sein bedeutet etwa stark kann anstrengend sein. Vor allem wenn es lich sind, sie erklärt auch heterosexuelles Weg dorthin kann durch Aktionen und
sein, nicht weinen dürfen, nicht emotional als “uncool” gilt, als Mann* zu weinen oder Begehren zur Norm: Es gilt als normal, Irritationen jede*r mitgestalten!
sein, Computer spielen, Fussball schauen, als Frau* stark zu sein. Frauen* setzten sich dass Männer* auf Frauen* und Frauen* auf
sich für Autos interessieren, die Kontrolle seit Generationen mit Rollenbildern und Männer* stehen. Auch das muss nicht so
besitzen oder sich durchsetzen können. Al- dem Ausbrechen daraus auseinander – weil sein. (Siehe Text zu Homophobie)
les was nicht dieser Vorstellung entspricht, es für Frauen* in dieser Gesellschaft viele
wird als weiblich oder weich aufgefasst. Nachteile hat, weiblich zu sein und sich Was ist problematisch an männ-
Das ist zumindest das, was wir alle von dem Rollenbild entsprechend zu verhal- lichem Verhalten?
Kindheit an lernen. Diese Auffassung von ten. So ist zum Beispiel das Einkommen
männlich und weiblich hat sich in vielen von Frauen*, auch im selben Job, durch- Auswirkungen von eingeübtem männlichen
Jahrhunderten entwickelt und verändert. schnittlich um ein Drittel geringer als das Verhalten können nervig bis tödlich sein.
Männlichkeit/Weiblichkeit sind also von von Männern*, Frauen* sind öfter Opfer Tendenziell quatschen Männer* in Dis-
der Gesellschaft konstruiert und nichts von Gewalt u.s.w. Männer* hingegen sind kussionen öfters dazwischen, lassen nicht
„Natürliches“ und können damit auch in einer privilegierten, oft auch unterdrü- ausreden, glauben alles besser zu können,
verändert werden. ckenden Position. Die meisten Spitzenpo- vor allem wenn es um Technik geht... Dieses
11

wird meist nach „Gründen“ gesucht um das sie hat UND ihre Bedürfnisse und Interes-
Verhalten zu rechtfertigen. Beispiele dafür sen an erster Stelle stehen. Es ist wichtig,
können sein: „Weil ich ihn geärgert habe“ die Betroffene direkt anzusprechen, diese
oder „weil er mich so sehr liebt, verhält er beiden Punkte zu vermitteln und ihr Unter-
sich so“. Denn das Eingestehen von Gewalt stützung anzubieten. Es gibt einige Stellen
bedeutet immer auch Konsequenzen für die bei denen sich sowohl direkt Betroffene als
Betroffene, wie etwa Beziehungskonflikte, auch deren Unterstützer_innen anonym
eine Trennung und damit auch eine ver- und professionell beraten lassen können.
änderte Situation für die Kinder. Gerade
hier ist Unterstützung von Freund_innen Frauenhelpline 0800 222 555
und/oder Beratungseinrichtungen wichtig. Wiener Interventionsstelle gegen Ge-
walt in der Familie
Es gibt viele Möglichkeiten zu handeln, http://www.interventionsstelle-wien.at

Eine von Fünf !


wenn eine Frau selbst oder eine Freundin in 01/585 32 88
ihrem Umfeld von Gewalt in der Beziehung Wiener Frauenhäuser :
betroffen ist. Zuallererst ist es wichtig, der http://www.frauenhaeuser-wien.at
Betroffenen klar zu machen, dass sie weder Frauenhaus-Notruf 05/77 22 - rund
Schuld, noch Mitschuld an der Gewalt gegen um die Uhr

J ede Frau wird schon im Kindesalter von


ihrer Familie, Medien, und so weiter
immer wieder darauf hingewiesen, dass sie
Wie sieht Gewalt in Beziehungen aus? Es
gibt körperliche Gewalt, die von Schubsen,
massiven Schlägen bis hin zu Morden reicht.

Fight Homophobia!
nicht allein auf die Straße und nicht zu weit 30-40 Frauen werden jährlich in Österreich
weg vom Haus gehen soll. Vor allem am ermordet, die Täter sind mehrheitlich (Ex)
Abend soll sie nicht alleine auf die Straße Lebenspartner. Eine weitere Form von Ge-
gehen, da außerhalb der Familie Gefahr walt in Beziehungen ist psychische Gewalt,
droht. Dahinter steckt die oft rassistische wie etwa Beschimpfungen, Drohungen aber
Vorstellung von gefährlichen „fremden“ auch Verbote Freund_innen zu treffen. Se-
Zur Entstehung von Hetero-
oder gar „außländischen“ Männern die
hinter dunklen Hecken lauern. Frauen wird
von klein auf eingeredet, dass ihnen nur
xualisierte Gewalt, als weitere Form, kann
von aufgezwungenen Berührungen bis zu
Vergewaltigungen reichen. Begünstigt wird
N och immer werden homosexuelle
Menschen wegen ihrer sexuellen Ori-
entierung diskriminiert, sei es im Alltag, im
sexualität

eine Beziehung mit einem „Beschützer“ dies durch eine Gesellschaftsordnung, die es Beruf oder in der Familie. Gesellschaftliche Warum gilt Heterosexualität überhaupt als
Sicherheit bieten kann. Die Fakten sprechen Frauen schwer macht aus (Gewalt-)Bezie- Normen - allen voran die Heteronormati- gesellschaftliche Norm? Auch in Bezug auf
allerdings eine ganz andere Sprache: Jede hungen auszubrechen. Damit ist gemeint, vität - geben uns vor wie wir zu leben und unsere Sexualität und unsere Vorstellungen
fünfte Frau in Österreich macht Statistiken dass Frauen noch immer 25% weniger als zu lieben haben. Der Begriff Heteronorma- wie eine partnerschaftliche Beziehung aus-
zufolge einmal im Leben die Erfahrung von Männer verdienen und in das Rollenbild tivität beschreibt eine Weltanschauung, die sehen könnte, werden wir in Rollen und
Gewalt in der Familie oder in der Beziehung. von Hausfrau und Mutter gedrängt werden. Heterosexualität als normal betrachtet und Verhaltensmuster gedrängt. Diese sind,
In 70 Prozent aller Fälle werden auch die Homosexualität als Abweichung davon. wie das Rollenbild von Mann und Frau,
Kinder misshandelt. Demnach findet Gewalt Oft wird Gewalt in Beziehungen nicht als Dadurch kommt es zu gesellschaftlicher keineswegs angeboren oder natürlich, son-
gegen Frauen meistens im engsten Um- Gewalt wahrgenommen: Es fällt vielen Ausgrenzung, Diskriminierung, Nicht- dern gesellschaftlich bestimmt. Wir lernen
kreis und nicht in irgendwelchen dunklen Frauen schwer sich einzugestehen, dass ein wahrnehmung bis hin zu Gewalt gegen wie wir uns in unserer Geschlechterrolle
Gassen statt. Gewalt in Beziehungen wird geliebter Mensch zum Täter und sie selbst Menschen, die selbst bestimmen wollen, zu verhalten haben und damit auch, von
fast ausschließlich von Männern ausgeübt. zu Opfern werden. Von der Betroffenen wen sie wie lieben. welchem Geschlecht wir uns angezogen
12

fühlen dürfen. Dass sich viele Menschen ist problematisch. Obwohl es in vielen
solche Vorgaben nicht gefallen lassen, ist Bereichen an das österreichische Eherecht
demnach nur verständlich. Menschen sol- angelehnt ist, unterscheidet es sich auch in
len ihre Leben, ihre Sexualität, die Art und wesentlichen Punkten davon und ist somit
Weise wie und mit wem sie sich auf welche diskriminierend. Beispielsweise wird die
Beziehungen einlassen wollen, genau wie eingetragene Partnerschaft nicht am Stan-

Rassismus!?
ihre Identität frei wählen dürfen ohne sich desamt sondern in der Bezirksverwaltung
dabei erklären zu müssen. geschlossen. Auch dem Wunsch vieler
Paare nach gemeinsamen Kindern wird
Die Situation in Österreich etwa mit einem Verbot von künstlicher
Befruchtung und Adoption politisch klar
Dass homosexuelle Menschen in Österreich
weit entfernt von jeglicher gesellschaftli-
cher oder rechtlicher Gleichstellung sind,
entgegengetreten. Damit ist das Einge-
tragene Partnerschaft-Gesetz keineswegs
Ausdruck vollkommener Gleichstellung;
R assistische Parolen in der Politik sind
nichts Neues. Wenn die FPÖ „Pum-
merin statt Muezzin“ plakatieren lässt und
aktuellen Form funktioniert, braucht es
Menschen die glauben, dass es Gesetze,
Grenzen, Parlamente, PräsidentInnen
beweisen nicht nur die ständigen Diskri- es mag vielleicht ein erster Schritt in diese die Innenministerin von „kriminellen Ost- u.s.w. dringend braucht, und die sich da-
minierungen die sie etwa in der Schule Richtung sein, ist aber lange noch nicht ge- banden“ spricht, leuchten alle antirassisti- für einsetzen, dass diese Dinge bestehen
im Beruf oder in der Familie erfahren. nug. Wichtiger als Paragraphen ist nämlich schen Warnlampen. bleiben. Fast alle Menschen in Österreich
Auch das neue Eingetragene Partnerschaft- immer noch eine generelle gesellschaftliche tun das, weil sie sich selbst als Teil eines
Gesetz das mit 1. Jänner 2010 in Kraft trat Akzeptanz von allen Liebesformen! Neu sind diese Sprüche nicht, auf Stamm- gemeinsamen „Wir“ verstehen. Damit ist
tischen, in Zeitungen und im Parlament gemeint, dass sie ihre Identität, also sich
sind Rassismen schon lange gegenwärtig. selbst, auch darüber definieren, dass sie zu-
Wieso? Weil es ein- fällig in Österreich
facher ist zu behaup- Es ist einfacher zu behaupten geboren wurden,.
ten „Andere“ wären „Andere“ wären Schuld, wenn Dabei gibt es viele
Schuld, wenn etwas andere Identitäten
in einer Gesellschaft etwas in einer Gesellschaft nicht wie z.B.: Schülerin,
nicht funktioniert. funktionier FM4-Fan, Gitarre-
Wenn es zum Bei- spielerin, kleiner
spiel weniger Arbeitsplätze gibt, ist es für Bruder, etc. Weil auch noch andere Men-
die Regierung relativ schwer zuzugeben, schen hier geboren wurden, wird geglaubt,
dass sie sich mit ihrer Arbeitsmarktpolitik dass sich alle diese Menschen deshalb ähn-
verschätzt hat. Aber auch für Betroffe- lich sein müssten und sich besser verstehen
ne von verfehlter Politik ist es einfacher, würden, als mit einer Person, die zufällig
die Schuld den „Ausländern“ zu geben. 50 Kilometer weiter in Tschechien geboren
Auch wenn dabei vergessen wird, dass z.B. wurde. Ganz schön absurd. Rot-weiß-rote
AsylwerberInnen nicht arbeiten dürfen Fahnen, Nationalfeiertag und Bundeshym-
und es für diese gar nicht möglich wäre, ne dienen dazu, dass dieses „Wir“ in den
„echten ÖsterreicherInnen“ Arbeitsplätze Köpfen der Menschen bestehen bleibt und
wegzunehmen. sich gegenseitig bestärkt. Das „Wir“-Auf-
bauen funktioniert auch stark über Rassis-
Rassismus hat viel mit Nationalismus zu mus. Denn wenn Innenministerin Fekter
tun. Damit die Nation Österreich in der erklärt, dass Menschen aus „dem Osten“
14

kriminell sind, meint sie damit auch im- einmal nett. Das Problematische in diesem
mer: die „Anderen“ sind die Kriminellen. Satz, hat mit dem „Blut“ zu tun. Hier ist
Dreht mensch das um, bedeutet das „wir“, gemeint, dass Menschen auf Grund ihrer
also die „echten ÖsterreicherInnen“, sind Gene bestimmte Dinge können und andere
nicht kriminell, „wir“ sind die korrekten, nicht. Das ist natürlich Blödsinn. Gene sind
guten Menschen. Wenn in der „Kronen dafür verantwortlich, dass Menschen Vor-
Zeitung“ also wieder einmal steht, dass aussetzungen (also zum Beispiel Arme, ein
Menschen mit schwarzer Hautfarbe Dro- Gehirn, Muskeln etc.) haben mit denen sie
gendealerInnen sind, atmen die „echten“ dann Alles lernen können. In Afrika leben
österreichischen LeserInnen erstmal auf also wahrscheinlich viele Menschen die gut
und denken sich: zum Glück sind nur die trommeln können, genauso wie in Spanien
„Anderen“ die Bösen, und ich gehör zu oder China. Genauso leben in Afrika viele
den Guten. So entsteht das Bild: Menschen Menschen die nicht gut trommeln können,
mit schwarzer Hautfarbe sind böse. Von genauso wie in Spanien oder China. Ob
diesem Gedanken bis hin zur rassistischen jemensch gut trommelt hängt also nicht
Beschimpfung in der Straßenbahn ist es von irgendwelchen Genen ab, sondern
kein großer Schritt mehr. eher davon ob er/sie oft übt, ob es ihm/
ihr Spaß macht, ob er/sie gelernt hat, dass
Der Glaube, dass „wir ÖsterreicherInnen“ Musik cool ist, u.s.w.
besser sind, als „die Anderen“ spielt nicht
nur im Gegensatz von „gut“ und „böse“ Gerade bei Rassismen gegen Menschen aus
eine Rolle. Wenn FPÖ und Co. gegen Mi- Afrika, darf nicht vergessen werden, dass
narette wettern, ist damit auch gemeint: die „westlichen“ Staaten diese jahrhunder-
„unsere“ Religion ist besser als die „ande- telang ausgebeutet haben. Der Wohlstand
re“. Wenn mensch dann nachfragt, wieso in dem Menschen auf der nördlichen Hälfte
Rechte das glauben, erklären sie meistens: der Welt heute leben, hat viel damit zu tun,
„Alle Religionen sind okay, aber in Öster- dass große Gebiete in Afrika, Lateinameri-
reich gibt es eine christliche Kultur, und ka und Asien kolonialisiert wurden. Dabei
die muss bewahrt werden“. Wenn von einer wurden die dortigen Rohstoffe nach Europa
österreichischen christlichen Kultur ge- transportiert und Millionen von Menschen
sprochen wird, bedeutet das zwischen den versklavt.
Zeilen: „unsere“ Kultur ist die Beste – alle
anderen sind weniger wert. Das Prinzip Rassismus ist etwas, das weit über die Pla-
bleibt das Gleiche: „Wir“ sind die Guten, die kate von FPÖ und Co. hinaus geht. Viel-
„Anderen“ sind die Bösen – nur weniger mehr hat jede/r Vorurteile im Kopf, die
offensichtlich. schnell zu Rassismen werden können und
damit Menschen verletzen, benachteiligen
Konsequenz der Abschottungspolitik
Ganz schwierig zu erkennen wird Rassis- und beleidigen. Deshalb ist es wichtig, die Europas: Auffanglager für Flüchtlinge
mus, wenn er „positiv“ formuliert wird. vielen verschiedenen Formen von Rassis- in Griechenland auf der Insel Lesbos.
Wenn z.B. jemensch sagt: „Die Afrika- mus (die hier nicht vollständig aufgezählt Dem gegenüber steht die Forderung nach
nerInnen können viel besser Trommeln, sind!) zu erkennen, sie anzusprechen und uneingeschränkter Bewegungsfreiheit für
die haben das im Blut“, klingt das zuerst zu bekämpfen! alle Meschen. No Border, No Nation!
17

Inter viev mit ZARA Was mache ich als Betroffene*r bei rassisti-
scher Diskriminierung?
Und wenn die Polizei selber rassistisch agiert?

Das besondere ist, wenn die Polizei etwas


Was ist und macht ZARA? terrichtsministerium die Finanzierung für Es gibt viele Möglichkeiten für Betroffene: anordnet, ist dem Folge zu leisten, auch
ein Projekt mit 30 Schulworkshops bewilligt, von Anzeigen bei der Polizei über ein Ver- wenn es für dich ungerecht ist. Du kannst
ZARA gibt es seit 2000 und besteht ei- für das 300 Schulklassen Interesse bekundet fahren bei der Gleichstellungskommision dich später beschweren aber in der Situation
nerseits aus einer Beratungsstelle für haben. Letztes Jahr wurde dann allerdings bis zu Gerichtsverfahren. Seit 2004 gibt es selbst führt’s meist nur zu einer weiteren
Zeug*innen und Opfer von Rassismus, die weitere Finanzierung gestrichen. ja das Gleichbehandlungsgesetz; ZARA ist Eskalation. Ich finde zwar, dass der Polizei
bei der sich jede*r melden kann. Die Fälle bei einem Klagsverband, damit kann auf auch gesagt werden muss: das, was hier
werden von uns dokumentiert und – wo Wie definiert ihr Rassimus? Schadensersatz geklagt werden. passiert ist Rassismus, das lass ich mir nicht
möglich – weitere Schritte gesetzt. Die gefallen! Allerdings musst du aufpassen:
Beratung ist kostenlos, allerdings beraten Wir bei ZARA definieren Rassismus folgen- Und was kann ich tun, wenn ich Zeug*in es kann schnell als Widerstand gegen die
wir nur in Antidiskriminierungsfragen. dermaßen: Rassistische Diskriminierung ist, eines rassistischen Übergriffes werde? Staatsgewalt gewertet werden. Was du auf
Im Asyl- und Fremdenrecht verweisen wir wenn ein Mensch und/oder eine Gruppe jeden Fall machen kannst ist Beweismittel zu
auf andere Vereine (Helping Hands, Asyl aufgrund der Hautfarbe, der Sprache, des Unsere Zivilcourage-Trainings helfen dabei, sammeln, denn rechtliches Vorgehen gegen
in Not, Asylkoordination, Deserteurs- und Aussehens, der Religionszugehörigkeit, Zeug*innen von rassistischen Übergriffen die Polizei gestaltet sich meist deswegen
Flüchtlingsberatung). Andererseits gibt es der Staatsbürgerschaft oder der Herkunft Handlungsmöglichkeiten zu geben. Es gibt schwierig, weil keine Beweise vorhanden
auch die Trainingsabteilung, mit Fokus auf in irgendeiner Form benachteiligt wird. kein Patentrezept fürs Eingreifen. Wichtig sind, da von der Polizei bewusst Zeug*innen
Präventionsarbeit und Sensibilisierung. Bei Übergriffen im öffentlichen Raum ist ist, dass du vor allem einmal hinschaust und weggeschickt werden. Du kannst etwa in
Das heißt wir gehen an Schulen, trainieren es oft klar ersichtlich, wenn zum Beispiel den Vorfall nicht ignorierst. Selbst wenn du ruhigeren Momenten wieder hingehen oder
Lehrende und arbeiten teilweise auch mit direkt Bezug zur Herkunft oder Hautfarbe nichts machst und später den Vorfall mel- als betroffene*r Passant*innen anreden.
Firmen. Einmal im Jahr gibt es auch einen genommen wird. Allerdings ist es beim dest, hilft das der betroffenen Person zwar Aber letztendlich bist du – wenn es wirklich
offenen Workshop für alle Interessierten. Zutritt zu Lokalen, im Arbeitsleben oder nicht unmittelbar, aber Zivilcourage beginnt ein rassistischer Polizeiübergriff ist – meist
Die dritte Schiene ist die Öffentlichkeits- bei Behörden oft nicht klar, warum etwa damit hin zu schauen, wenn etwas passiert. der Situation ausgeliefert.
arbeit: einmal im Jahr bringen wir den eine Person schlecht oder unfreundlich Für diejenigen, die es sich zutrauen, gibt es
Rassismus-Report heraus. Darüber hinaus behandelt wird. Da versuchen wir dann verschiedene Möglichkeiten einzugreifen. Zurück zu ZARA, habt ihr extra Angebote
gibt‘s auch noch Medienkooperationen z.B. über Beschwerden, Briefe und im Kontakt Was immer wichtig ist: wenn du dich allein für Jugendliche?
mit dem Augustin. Dabei versuchen wir mit Mitarbeiter*innen herauszufinden was nicht traust einzugreifen, versuch möglichst
Rassismus nicht anhand von Einzelfällen der eigentliche Grund war. viele Leute darauf hinzuweisen, fordere sie Es gibt ein peer-to-peer Projekt, in dem
zu thematisieren sondern auch generell zu auf, mit dir an einer Lösung zu arbeiten Jugendliche zu Trainer*innen ausgebildet
behandeln. Und was ist Zivilcourage? und überlegt gemeinsam was ihr machen werden sowie eine Broschüre speziell
könnt. Bei schwerer verbaler oder körperli- für Lehrlinge, die wir auch auf unserer
Wie finanziert ihr euch? Zivilcourage beginnt mit Wahrnehmung cher Gewalt kann auch die Polizei gerufen Homepage zum Download anbieten. In
und Verantwortungsgefühl und mündet in werden. Wichtig ist, dass aufs Eintreffen die Beratungsstelle kommen Jugendliche
Seit 2001 bekommen wir eine Grundför- zivilcouragiertem Handeln. Dies bedeutet der Polizei gewartet wird und sich auch als seltener, meist entsteht der Kontakt eher
derung von der Stadt Wien (MA17) für die den Mut zu haben, sich für jemanden, dem Anrufer*in, die auf Seiten des Opfers steht, über Schulworkshops.
Beratungsstelle. Ansonsten finanziert sich Unrecht geschieht einzusetzen. Dies kann zu erkennen gibt. In manchen Fällen ist der
der Verein vor allem durch Spenden und das Risiko eigener Nachteile beinhalten und Polizei nicht klar, wer Opfer und wer Täter Auf der Homepage www.zara.or.at findet
Mitgliedsbeiträge. Im Trainingsbereich gibt unter Umständen den gesellschaftlichen ist, da sollte geklärt werden, was wirklich ihr den Rassismus-Report sowie verschie-
es verschiedene Projekte, die auch staatlich und staatlichen Regeln oder Tendenzen vorgefallen ist. Wichtig ist, dass du dir in dene Broschüren und Informationen über
gefördert werden. Hier gibt’s halt Probleme zuwiderlaufen. der Situation nie mehr zumutest, als du unsere Workshops.
mit der Nachhaltigkeit. So hat 2008 das Un- auch wirklich bewältigen kannst.
19

zentrum Hernalser Gürtel in das Polizeian- deln würde. Eingesperrt hat man ihn, ob-
haltezentrum Rossauer Lände verlegt. Zu wohl er nichts verbrochen hat. Das kann er
Mahmoods bleibenden Eindrücken gehört bis heute nicht verwinden, diese Kränkung.
die katastrophale Trinkwasserqualität an Schutzlos fühlt er sich. Ohne Perspektive.
der Rossauer Lände. Und schlimmeres: Dabei würde er so gern hier arbeiten. Von
Mahmoods Zellengenosse ist auch im seinen Fähigkeiten Gebrauch machen. Jetzt
Hungerstreik. Eines Nachts, zwischen 2h bleibt nur die Enttäuschung über das Land,
und 2h30, bricht er auf dem Weg zurück von dem er geträumt hat. Und Mahmoods
von der Toilette in der Zelle bewusstlos Lebensgefährtin, Suzana (Name geändert,
zusammen. Er hat eine Kopfwunde und Anm. d. Verf.) aus der Slowakei, sie hat das
verliert Blut. Mahmood schlägt Alarm. Als alles miterlebt. Mitgelitten. Hat zusehen
der Polizeiwachebeamte kommt, tritt er den müssen. Ein Mal pro Woche durfte sie
bewusstlos am Boden liegenden Mann und Mahmood besuchen, drei Mal pro Woche
ruft ihm zu: „Hallo, hallo“. Mehr nicht. Der durfte er mit ihr telefonieren. Heute sind

Schubhaft abschaffen!
Polizist hat Angst vor dem Ohnmächtigen, sie verheiratet.
beugt sich nicht zu ihm hinunter. Erst
eine halbe Stunde später trifft der Arzt Und heute reden die Leute wieder alle. Von
ein. Während der ganzen Zeit verliert der der Schubhaft. Und wie notwendig sie doch
Mann Blut, erzählt Mahmood. sei. Und wie sie Arbeitsplätze schaffe – in
Als Asylwerber in der Grundversorgung der Gemeinde Vordernberg etwa, Bezirk
Mahmoods Geschichte Arzt. Der Arzt kommt Stunden später. Und war Mahmood sozialversichert. Zu Beginn Leoben. „Stolz“ ist dort der Bürgermeister
sagt ihm nur, er solle mehr essen. seines Hungerstreiks hatte er 91 kg, bei Walter Hubner (SPÖ) auf „die Gemeinde-
Mahmood (Name geändert, Anm. d. Verf.) seiner Entlassung – „wegen Haftunfähig- bürger, die erkannt haben, dass es sich um
kommt 2002 aus Pakistan nach Öster- Seine Zelle teilt Mahmood mit einem Ge- keit“ – sind es 69 kg. Um 22 kg abgemagert, ein Jahrhundertprojekt handelt“. „Hoch
reich. Er sucht um Asyl an. 2008 endet orgier, der vor dem Krieg in seiner Heimat sucht er das nächste Krankenhaus auf. Doch erfreut“ ist auch die Innenministerin Maria
sein Verfahren negativ. Über Mahmood geflüchtet ist. Eines Tages warten sie auf seine Sozialversicherung ist gesperrt. Man Fekter (ÖVP) über das neue „Kompe-
wird die Schubhaft verhängt - eine „Ver- dem Gang, um für den täglichen Spazier- könne ihn nicht behandeln. tenzzentrum für aufenthaltsbeendende
waltungsmaßnahme zur Sicherung der gang abgeholt zu werden – 45 Minuten im Maßnahmen“. Aber – wir sind nicht stolz.
Abschiebung“, wie es im Gesetz heißt. 35 Hof. Der Georgier hält eine Zigarette und Mahmood erzählt nicht nur seine eige- Und nicht hoch erfreut. Darum erzählen
lange Tage wird Mahmood eingesperrt sein. ein Feuerzeug in der Hand. Mahmood ne Geschichte. Er kennt viele ähnliche wir Mahmoods Geschichte weiter. Sie ist
Davon 32 Tage im Hungerstreik. erinnert sich, wie ein Polizist dem Mann Geschichten, die erzählt werden müssen eine von zu vielen.
deswegen ins Schienbein tritt – weil man – von befreundeten Asylwerbern. Die Ge-
Die zynischen Spielregeln des Hunger- nur in der Zelle rauchen dürfe. Der Geor- schichte des Rumänen etwa, der kurz nach Verein Deserteurs- und Flüchtlings-
streiks: „20% Gewichtsverlust und Blut- gier muss zur Strafe zurück in die Zelle. Mahmoods Entlassung ebenfalls wegen beratung
zucker unter 50%“. Dann wird man wegen Haftunfähigkeit freikam. Der Mann hatte
Haftunfähigkeit entlassen. Zwei Wochen Manchmal, erzählt Mahmood, dreht man im Hungerstreik 26 kg abgenommen. Seit www.deserteursberatung.at
nach Beginn seines Hungerstreiks kauft ihnen einfach den Hauptschalter für das 1992 lebt er in Österreich, seine Lebens- Spenden-Konto-Nr.: 01010813332
Mahmood in der Gefängnis-Kantine zwei Licht in den Zellen ab, egal ob am Tag gefährtin ist Österreicherin. Gemeinsam BAWAG  - BLZ 14 000
Äpfel. Seine Zelle wird kontrolliert. Man oder in der Nacht... haben sie eine fünfjährige Tochter.
findet die Äpfel und nimmt sie ihm weg.
Ein anderes Mal klagt Mahmood über Nach 29 Tagen Haft wird Mahmood ohne Damit hat Mahmood nie gerechnet, dass
Rückenschmerzen und verlangt nach dem Angabe von Gründen vom Polizeianhalte- man ihn in Österreich so schlecht behan-
Ohne
Aufenthaltstitel
Ein Gedenkstein für einen bei seiner Abschiebung
Getöteten wird in Wien regelmäßig Ziel rassistisch-
er Schmierereien – und damit auch zum Ausgangs-
punkt für eine Recherche. Die daraus entstandene
Textsammlung soll an den Tod von Marcus Omofu-

Rassismus an der Wand


ma erinnern. Sie beschäftigt sich mit den Taten, die
seinem Tod vorausgingen und den gesellschaftli-
chen Bedingungen, die diese erst möglich machten.
Unser Wunsch ist es, das Klima, in dem sie fast kon-
sequenzenlos geschehen konnten, zu ändern.

O b im Schulklo, in der U-Bahn, auf dem


Haus nebenan, am Arbeitsplatz, im
Bus, im Stiegenhaus oder auf der Haustüre;
ZARA (Verein für Zivilcourage und Anti-
Rassismus-Arbeit) dokumentiert rassisti-
sche Graffiti seit mehr als 10 Jahren. Die
Es werden in der Broschüre einige weitere der viel
zu vielen rassistischen Polizeiübergriffe der letzten
Jahre festgehalten und die Konturen der repressiv-
ob an eine Person gerichtet oder gegen meisten wurden 2006 dokumentiert: 793, en und ausbeuterischen Asyl- und Migrationspoli-
eine Gruppe. Ob durch Spraydose, Filz- davon die meisten in Wien. Auffallend tik beleuchtet. Interviews zu Rassismus in Öster-
Marker, Kreide oder Sticker angebracht; war, dass über 70% der dokumentierten reich und der antirassistischen Arbeit in den Black
Rassistische und antisemitische Graffiti dokumentierten Beschmierungen gegen Communities bilden einen zentralen Bestandteil.
Außerdem wird die Geschichte eines Denkmals
sind überall. Schwarze gerichtet waren. 9% waren an-
erzählt, das die Bildhauerin Ulrike Truger für Marcus
tisemitische Graffiti und (neo-)nazistische Omofuma errichtet hat.
Meiner Meinung nach wird Rassismus und Symbole wie Hakenkreuze.
Antisemitismus am deutlichsten sichtbar
und erlebbar im öffentlichen Raum. Hier Was kann ich dagegen tun/ Wie
werden die meisten Verspottungen, Be- kann ich mich wehren?
schimpfungen, Bespuckungen, Schläge
und andere Gewaltakte aus rassistischen Es gibt etliche Strategien gegen antisemiti-
Gründen verübt.1 Besonders in der Schule, sche und rassistische Graffiti vorzugehen.
auf der Straße oder in der U-Bahn gehören Im folgenden werden einige Möglichkeiten
rassistische Beschimpfungen oder Über- dargestellt.
griffe - wie prügelnde Neonazi oder ras-
sistischen PolizistInnen – zum Alltag. Der Anzeige nach dem Verbotsge-
Öffentliche Raum ist leider nicht für alle setzt oder wegen Verhetzung
da, er ist in fester Hand der RassistInnen, Die Broschüre kann um 5 Euro bei der Grünalternativen Jugend Wien
die ihr Revier mit Graffiti brandmarken Nach dem §283 des Strafgesetzbuches unter der Mailadresse info@gajwien.at bestellt werden.
– oder mit der Faust gegen “ihre Feinde (StGB) Verhetzung, kann eine Anzeige
verteidigen. erstattet werden, wenn eine Person in Weitere Infos und Bestellmöglichkeiten unter:
http://ohneaufenthaltstitel.blogspot.com
22

der Öffentlichkeit „gegen eine […] [Min- dass sie schnell und unkompliziert sind.
derheit, Religionsgemeinschaft, Bevölke- Antirassisitische Sticker gibt es gratis bei
rungsgruppe usw.] hetzt oder sie in einer der GAJ-Wien.
die Menschenwürde verletzenden Weise
beschimpft oder verächtlich zu machen Dokumentieren
sucht“. Hakenkreuze und andere (Neo-)
Nazi Symbole können nach dem NSDAP- Hast du eine antisemitisches oder rassis-
Verbotsgesetz angezeigt werden. Die An- tisches Graffiti entdeckt, kannst du diese
zeigen bei der Polizei bleiben meist ohne Entdeckung dokumentieren (Foto, Adresse,
Folgen, die Graffiti werden nur selten Beschreibung …) und an NGOs weiterlei-
entfernt. ten. ZARA, das Forum gegen Antisemitis-
mus und das Dokumentationsarchiv des
Hausverwaltung/ BesitzerInnen/ österreichischen Wiederstandes (DÖW)
BewohnerInnen kontaktieren sammeln und dokumentieren diese Graffiti.

Wenn ein verhetzendes/rassistisches Graf- Beschmierungsambulanz


fiti etwa auf einer Hauswand angebracht
wurde, kann die Hausverwaltung oder Seit 2006 führt das Bauunternehmen Bau-
die BesitzerInnen kontaktiert werden. Oft mann, in Zusammenarbeit mit ZARA, kos-
reicht es die Hausverwaltung zu informie- tenlos Entfernungen von antisemitischen
ren (per mail). Du kannst auch fragen, ob und rassistischen Beschmierungen durch
du das Graffiti selbst übermalen darfst. Die – jedoch nur in Absprache mit den Haus-
Hausverwaltungen reagieren sehr unter- eigentümerInnen/der Hausverwaltung.
schiedlich, manche sind sehr motiviert Es gibt aber noch etliche andere Möglich-
antirassistische Maßnahmen zu setzen, keiten einzugreifen, denn die antirassis-
andere antworten nie. tische Kreativität kennt keine Grenzen.

Übersprayen/Übermahlen/ Auch wenn die gemeldeten antisemiti-


Kommentieren/Überstickern schen und rassistischen Graffiti scheinbar
rückläufig sind, bleibt eine große Dun-
Mit diesen Aktivitäten bewegst du dich kelziffer; Allein das fast nur Graffiti aus
im rechtlichen Graubereich: Wenn die Wien gemeldet werden, zeigt dass viele
HausbesitzerInnen ihre Zustimmung ge- undokumentiert bleiben und nicht zur
gebenhaben, droht dir keine Strafe; ohne Anzeige gebracht werden.
Erlaubnis kann es unter Umständen zu
einer Strafe führen. Ein rechtlicher Grau- Auch hier darf der antirassisitischer Kampf
bereich ist es vorallem deswegen, da beim nicht abreißen. Join the anti-racist fight,
Übersprayen/Überkleben theoretisch keine get a spray can!
neue Sachbeschädigung begangen wird, es
wird lediglich über eine schon vorhande-
ne drüber-gesprayt/-geklebt. Der Vorteil
dieser antirasstischen Interventionen ist,
24 25
26 27

Know Your Rights!


Tipps zum Umgang mit Polizei * Du darfst nachfragen, um was geht es
und Securities und was dir konkret vorgeworfen.
* Du hast das Recht auf Bekanntgabe der
Sonntagnachmittag im Skatepark, beim Dienstnummer des/der einschreitenden
Fortgehen, Kontrollen in der U-Bahn – wir BeamtIn und außerdem
alle kennen Situationen, in denen Polizei * das Recht auf eine (erwachsene) Ver-
und Securities auf einmal unsere Ausweise trauensperson (vor allem dann, wenn du
sehen wollen, darauf bestehen in unsere unter 18 bist), die die ganze Zeit bei der
Taschen zu schauen oder uns allgemein so Amtshandlung dabei ist.
schlecht behandeln, als wären wir gerade
aus dem Knast ausgebrochen. Du musst nichts außer deinem Namen,
deinem Geburtsdatum und deiner Melde-
Grundsätzlich gilt im Umgang mit „Recht adresse bekannt geben. Wenn du unter 18
und Ordnung“*: ruhig bleiben, die Nerven bist, musst du auch die Namen deiner Eltern
behalten, FreundInnen beruhigen, nicht bzw. Erziehungsberechtigten nennen. Sonst
schreien, sachlich bleiben, sich nicht ein- musst du keinerlei Fragen beantworten, was
schüchtern oder provozieren lassen und den keine Konsequenzen für dich haben darf.
BeamtInnen oder Securities signalisieren,
dass wir unsere Rechte kennen und auf die- Oft will die Polizei einen Blick in eure Ruck-
se auch bestehen. Nachfolgende Infos sollen säcke/Taschen werfen oder euch am Körper
ein bisschen die Panik vermindern, die oft durchsuchen. Fragt immer höflich, aber
aufkommt, wenn die Polizei auftaucht. bestimmt nach dem Grund, ihr habt das
Recht ihn zu erfahren! Falls sie eure Klei-
Was darf die Polizei? dung nach z.B. gefährlichen Gegenständen
oder Drogen absuchen oder euren Körper
Jeder persönliche Kontakt mit der Polizei abtasten wollen, haben Mädchen/Frauen
nennt sich „Amtshandlung“ und in ihrem das Recht, von einer Polizistin durchsucht
Rahmen hast du folgende Rechte: zu werden. Die Durchsuchung deines Kör-
28 29

pers (Vagina, After...) darf nur von einEr d.h. auch wenn du festgenommen wirst, wissen, was du nicht alles gemacht hast. zu verhalten, keine Wirkung gezeigt haben.
Ärztin/Arzt durchgeführt werden, dafür gilt: Maximalzeit 24 Stunden). Sag einfach, dass du von deinem Recht auf Spätestens 6 Stunden nach Aussprache des
benötigt es allerdings einen begründeten * Du hast ein gerichtlich strafbares Delikt Aussageverweigerung Gebrauch machst. Platzverbots tritt dieses außer Kraft und der
Verdacht auf eine Straftat, die mit Dingen in begangen (Sachbeschädigung, Diebstahl, Für allfällige Aussagen ist später, nach ein- Ort kann wieder betreten werden.
Verbindung steht, die du in Körperöffnun- Körperverletzung) – nach spätestens 48 gehenden Beratungen mit Rechtskundigen
gen verstecken könntest. Bestehe darauf, Stunden musst du ins Gericht gebracht oder einer Anwältin/einem Anwalt noch Wenn du dich von der Polizei ungerecht
diesen zu erfahren! werden, wo einE HaftrichterIn unverzüglich immer Zeit. Auch wenn BeamtInnen dir behandelt fühlst oder gar geschlagen, be-
über die Verhängung von Untersuchungs- einreden wollen, dass eine Aussage dich lästigt oder misshandelt wurdest, hast du in
Ausweispflicht? haft oder deine Freilassung entscheiden entlastet oder das Strafausmaß geringer der konkreten Situation keine Möglichkeit
muss. wird, vergiss nicht: Über strafbare Hand- dagegen zu protestieren. Allerdings kann
Gibt es für ÖsterreicherInnen an sich nicht, lungen zu urteilen ist Sache des Gerichts, mensch - nachdem alles überstanden ist -
allerdings empfehlen wir euch, einen (mit Grundsätzlich gilt: nicht Sache der Polizei! Und meist haben eine sogenannte Maßnahmenbeschwerde
Foto) dabei zu haben, da die Identitäts- Drohungen der ExekutivbeamtInnen nur einlegen - informiere dich bei rechtskun-
feststellung ohne Ausweis länger dauern * Du hast das Recht zu wissen, warum einen Zweck: Infos aus eingeschüchterten digen Menschen!
kann und ihr vielleicht mit auf die nächste du mitgenommen wirst und was dir vor- Jugendlichen rausholen. Mach da nicht mit!
Wachstube müsst. geworfen wird! Was dürfen Securities?
* Du hast das Recht auf zwei erfolgreiche Bei einer vorläufigen Festnahme wirst du
Gut zu wissen: Eine Person über 18 mit Anrufe (Unser Tipp ist es, dein Recht auf wahrscheinlich erkennungsdienstlich be- Nicht mehr als jede volljährige Person auch.
Ausweis kann für euch eure Identität be- diese Telefonate vehement einzufordern!). handelt, d.h. dir werden Fingerabdrücke Sie können im Rahmen des „Anhalterechts
zeugen. Personen, die keine österreichische * Sag unbedingt Bescheid, wenn du Me- abgenommen, Fotos gemacht, ev wollen die Privater“, Personen, die einer gerichtlich
StaatsbürgerInnenschaft haben, müssen dikamente benötigst! BeamtInnen auch einen DNA-Abstrich vor- strafbaren Handlung verdächtig sind, an-
einen gültigen Reisepass mit sich führen. * Besteh bei Verletzungen auf eine Ärz- nehmen – versuch letzteres zu verweigern, gemessen festhalten. Das heißt vor allem
tin/einen Arzt und lass sie dir nach deiner es ist mittlerweile gängie Mode geworden, nicht zu grob. Es muss einen konkreten
Auf der Wachstube Freilassung von einer Ärztin/einem Arzt dass bei den kleinsten Ordnungswidrigkei- Tatverdacht geben (z.B. wurdest du beim
deines Vertrauens bestätigen. Du kannst ten sofort DNA abgenommen wird, was Ladendiebstahl beobachtet). Die Polizei
Wirst du auf die Wachstube mitgenommen, selber auch noch Fotos davon machen! nicht rechtmäßig ist! muss unumgänglich verständigt werden!
kann das aus drei Gründen erfolgen (Ach- * Du hast das Recht auf Aussageverwei- Securities dürfen weder Ausweise kont-
tung Minderjährige: Ihr habt das Recht auf gerung! Nütze es! Platzverbot? rollieren noch Rücksäcke oder Taschen
eine volljährige Vertrauensperson!): durchsuchen!
Lass dich in Polizeigewahrsam auf kei- Manchmal weist die Polizei Menschen von
* Du kannst dich nicht ausweisen und ne Gespräche mit den BeamtInnen ein, öffentlichen Plätzen weg und erteilt ihnen
deine Personalien müssen überprüft werden selbst die harmlosesten Gespräche (Wetter, ein sogenanntes „Platzverbot“. Dieses muss * Der Inhalt des vorliegenden Textes ist
(Maximalzeit: 6 Stunden). Haustiere...) mit ihnen können zu Punkten aber aus bestimmten Gründen erfolgen und lange geübte Praxis von vielen Menschen und
* Du hast eine Verwaltungsübertretung führen, die du besser nicht erzählst. Lass wird oft damit begründet, dass an einem auch juristisch abgesegnet. Er will mögliche
begangen (Falschparken, Störung der öf- dich nicht von ihrer Freundlichkeit oder bestimmten Ort eine allgemeine Gefahr Handlungsoptionen aufzeigen, falls du für
fentlichen Ordnung, Lärmerregung, etc. Aggressivität (oder beidem) verunsichern, für Leben, Eigentum,... besteht, sich andere dich einen anderen Umgang findest, der für
– die Exekutive ist angehalten immer das die PolizistInnen sind für genau diese Situ- Menschen davon gestört fühlen und alle dich besser passt, versteh unsere Tipps als
sanfteste Mittel gegen dich einzusetzen, ationen geschult und würden allzu gerne anderen Mittel, wie z.B. die Bitte sich leiser Erweiterung deines Horizonts.
30 31

Drogenpolitik wären: Wie bereits erwähnt sen. Viele von ihnen würden vermutlich
sind die gesundheitlichen Risiken bei He- eher medizinischer, psychologischer und/
roin – in reiner Form und richtig dosiert oder sozialer Unterstützung bedürfen als,
(!) – relativ gering. Schwerwiegend, sogar wie es aktuell der Fall, kriminalisiert und
tödlich, können hingegen die Folgen sein, an den gesellschaftlichen Rand gedrängt zu
wenn Heroin nicht rein ist - und das ist es werden. Eine Tatsache, auf die zahlreiche
illegal gehandelt selten - oder nicht richtig Wissenschaftler*innen verschiedener Fach-
dosiert wird. Weiteres bergen verunreinigt richtungen – Medizin, Psychologie und auch
Spritzen, durch die HIV und andere Krank- Wirtschaft – seit Jahrzehnten hinweisen.

D ie ein oder andere Leser*in mag die-


se Forderung auf den ersten Blick
als Provokation empfinden. Doch beim
Droge ausgehen können. Die legale Droge
Nikotin zum Beispiel kann zu erheblichen
gesundheitlichen Schäden führen und hat
heiten übertragen werden können, eine große
Gefahr für Konsument*innen von Heroin.
Nicht zu vernachlässigen sind außerdem
Expert*innenmeinungen und Alternativ-
vorschläge bleiben von Seiten der Politik
bisher allerdings ungehört.
Thema Drogen und Drogenpolitik lohnt ein relativ hohes Abhängigkeitspotential. Das die Schäden für Körper und Psyche, die
sich ein zweiter Blick nicht nur – dieser ist heißt, dass der Konsum von Nikotin, also bei der Beschaffung von Heroin entstehen Wie bereits angedeutet hat die Grüne Jugend
dringend erforderlich! Die Abhängigkeit Tabak, relativ schnell in eine Abhängigkeit können, zum Beispiel wenn sich der oder Deutschland einen detaillierten Vorschlag
von Heroin gilt in unserer Gesellschaft als führen kann und es den Konsument*innen die Abhängige prostituieren muss, um Geld für eine alternative Drogenpolitik erarbei-
totaler Absturz, als die letzte Stufe auf der vergleichsweise schwer fällt ihren Konsum für die Droge zu bekommen. Was all diese tet. Neben der Beseitigung der Probleme,
„Drogenkarriereleiter“ nach unten. Das zu beenden. Die illegale Droge Heroin hat Gefahren gemeinsam haben? Sie entstehen welche die aktuelle Drogenpolitik durch
Bild vom „Gitfler“ weckt Assoziationen zu ebenfalls ein extrem hohes Abhängigkeit- durch die Illegalisierung von Drogen. die willkürliche Illegalisierung von vie-
Beschaffungskriminalität, Prostitution und spotential. Wird es in reiner Form kon- len Drogen und die Kriminalisierung der
Krankheiten wie AIDS. Dabei ist eben diese sumiert und richtig dosiert (!), sind die Angenommen Heroin wäre legal und wür- Konsument*innen geschaffen hat, steht
gefürchtetste aller Drogen – Heroin – das gesundheitlichen Beeinträchtigungen aber de, wie es das drogenpolitische Konzept der Aspekt der Mündigkeit und Selbstver-
beste Beispiel dafür, was in der aktuellen verhältnismäßig gering: Bauchschmerzen der Grünen Jugend Deutschland vorsieht, antwortung von Drogenkonsument*innen
Drogenpolitik falsch läuft. und Menstruationsbeschwerden. Es geht unter strengsten Vorschriften hergestellt im Mittelpunkt. Zentrale Forderung ist die
hier aber nicht darum, die legale Droge und von geschultem Personal in speziellen Legalisierung ausnahmslos aller Drogen.
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Nikotin zu verteufeln und Heroin zu ver- Fachgeschäften abgegeben werden, würde Drogen sollen von speziell geschultem Per-
definiert Drogen als Wirkstoffe, die beim harmlosen. Diese Beispiele sollen zeigen, das diese Probleme lösen? sonal in sogenannten Drogenfachgeschäf-
Menschen Funktionen wie z.B. die Wahr- dass die Legalität bzw. Illegalität von Drogen ten abgegeben werden. Gleichzeitig sollten
nehmung verändern können. Im allgemeinen willkürlich festgesetzt ist und nichts mit den Die klare Antwort: Ja! Konsument*innen Räumlichkeiten für den Drogenkonsum
Sprachgebrauch sind Drogen Mittel zum eigentlichen Eigenschaften der Drogen zu könnten sicher sein, saubere Drogen zu bereit gestellt werden. So kann erstens für
Herbeiführen eines Rauschzustandes. Die tun hat. Ob eine Droge legal oder illegal ist, erhalten. Die Dosierung würde individuell ein angenehmes Setting gesorgt werden und
geläufigsten Drogen sind Alkohol, Cannabis, ist vielmehr Ausdruck dafür, ob ihr Konsum abgestimmt durch Fachpersonal erfolgen. zweitens können für Fragen und eventuell
Kokain, Heroin, sowie Nikotin und Koffein. gesellschaftlich akzeptiert ist. Bei Alkohol Durch die legale Zugänglichkeit werden Be- auftretende Notfälle ausgebildete Personen
Manche Drogen – Koffein, Nikotin und und Nikotin ist dies der Fall, bei Cannabis, schaffungskriminalität und andere psychisch zur Seite stehen. Für einen selbstbestimmten
Alkohol – sind legal, andere wie Cannabis Kokain oder Heroin nicht. und körperlich aufreibende Beschaffungs- Umgang ist zudem sachliche Aufklärung,
und Heroin illegal. Das heißt ihr Besitz und maßnahmen überflüssig. also weder Verteufelung noch Verharmlo-
ihr Konsum können strafrechtlich verfolgt Die willkürliche gesetzliche Festlegung sung, unerlässlich.
werden. der Legalität bzw. Illegalität diskriminiert Trauriges Fazit ist, dass die aktuelle Drogen-
Drogenkonsument*innen sowie Abhängige politik bei weitem mehr Schaden anrichtet als http://www.checkyourdrugs.at
Hiermit sind wir beim ersten Problem der systematisch. Zudem produziert die Illega- sie nutzt. Einen Schaden, den vor allem jene Bietet Beratung und Informatinen, die Ri-
aktuellen Drogenpolitik angekommen: Ob lisierung vieler Drogen erst jene Gefahren, Drogenkonsument*innen zu tragen haben, siken beim Drogenkonsum minimieren.
eine Droge legal oder illegal ist, sagt nämlich die sie eigentlich bekämpfen möchte - wo- die, aus welchen Gründen auch immer, ein Außerdem besteht die Möglichkeit Sub-
nichts über die Gefahren, die von dieser mit wir beim zweiten großen Problem der problematisches Konsumverhalten aufwei- stanzen chemisch analysieren zu lassen.
32 33

Freie Bildung für alle!


J eden Morgen wieder: Wir alle kennen
dieses qualvolle und schmerzliche Ge-
räusch des Weckers, der immer dann zu
tigung in die nächste Schulstufe aufstei-
gen zu dürfen oder nicht und später, je
nachdem ob die Reifeprüfung (Matura)
den wird kaum eingegangen. Wer sich
nicht an das System anpasst, wird oft als
widerspenstig, faul und dumm abgestem-
eingeteilt. Ein Stück Papier beschrie-
ben mit Zahlen, gibt Auskunft darüber,
ob ein Mensch faul oder fleißig ist und
läuten scheint, wenn es gerade am be- abgelegt und bestanden wurde, die Be- pelt. Durch starr vorgegebene Lehrpläne wo seine*ihre angeblichen Stärken und
quemsten im Bett ist. Doch die Schul- rechtigung zum Studieren, was wieder- wird nur unterrichtet was gesellschaft- Schwächen liegen. Ein Titel gibt Auskunft
pflicht ruft. Natürlich mag die Schule kein um mit einer späteren sozialen Position lich verwertbar ist. Dadurch bleibt wenig darüber, ob ein Mensch etwas gelernt hat
Gefängnis sein – zumindest nicht im her- in unserer Gesellschaft verbunden ist. Freiraum, im Unterricht auf Interessen oder nicht.
kömmlichen Sinn. Trotzdem kann sich Schon allein die Entscheidung für eine von Schüler*innen einzugehen oder für
Schule oft so anfühlen. Die Vermittlung bestimmte Schule, zwischen Hauptschu- Diskussionen, in denen Schüler*innen Dass Bildung frei von Haltungen und
von Wissen und Fähigkeiten wie Lesen, le und Gymnasium, ist ein Teil dieser ihre eigenenen Meinungen mitteilen Werten einer Gesellschaft ist, bleibt wohl
Schreiben und Rechnen zählen nicht zu können. Vielmehr wird oberflächliches eine Illusion. Gleichzeitig ist es oft Bil-
den einzigen Aufgaben der Schule, son- Selbstbestimmte Ent- Nachplappern, Konkurrenzdenken und dung, die Menschen in die Lage versetzt,
dern auch die Vermittlung gesellschaft- Autoritätshörigkeit vermittelt - wer die gesellschaftliche Werte kritisch zu hinter-
licher Normen also wie wir uns wo zu faltung und Erhaltung erforderlichen Leistungen nicht erbringt, fragen. Die Forderung nach „freier Bil-
verhalten haben. Eine Hauptfunktion der der Freiheit findet in wird aussortiert. In der aktuellen Diskus- dung für alle“, wie sie während der Uni-
Institution Schule ist es zu selektieren, der Schule keinen Platz sion über die Gesamtschule sticht aus den Proteste formuliert wurde, muss daher
auszusortieren und auszufiltern. Darüber, Gegenpositionen deutlich die Angst vor immer eine Forderung nach freier Bil-
was und wie gelehrt werden soll, wie man einem Miteinander verschiedener Stär- dung im Sinne von kostenloser Bildung
sich während des Unterrichts und auch Selektion. Mit dem System der Noten- ken und Schwächen heraus. „Schlech- UND nach Bildung die Freiräume bietet
danach zu verhalten hat usw., herrscht vergabe und des Durchfallens ist immer te Schüler*innen“ könnten die „guten sein. Freiraum für eigene Interessen, aber
große Uneinigkeit aus der sich verschie- Ungerechtigkeit und Fehleinschätzung Schüler*innen“ am Lernen hindern, heißt auch dafuer die bestehende Gesellschaft
dene Schultypen und Unterrichtsmetho- verbunden. Selbstbestimmte Entfaltung es. Stets wird zwischen Besserem und und die Rolle der Bildung innerhalb die-
den ergeben. Eines haben jedoch fast alle und Erhaltung der Freiheit findet in der Schlechterem unterschieden, ohne über ser Gesellschaft zu hinterfragen.
Schulen gemeinsam – das Auslesen und Schule keinen Platz. Unsere Schulstruk- eine Definition, was denn als „besser“
Zuweisen von Heranwachsenden zu einer tur fördert nur bestimmte, vorgegebene oder „schlechter“ erachtet wird, nachzu- Freie Bildung für alle!
sozialen Position und Berechtigung. Das Interessen und Fähigkeiten. Auf Stärken, denken. Um den Überblick zu wahren,
heißt in der Realität zunächst die Berech- Schwächen und Bedürfnisse von Lernen- werden Menschen immer und überall
34 35

Ich will den Kapitalismus lieben!

D as System in dem Staat, Politik und


natürlich die Wirtschaft sowie jede*r
einzelne*r von uns funktionieren, nennt
dauern, bis ein anderer Konzern dessen
Platz eingenommen hätte. So funktioniert
jedes am Markt angebotene Produkt im
sich Kapitalismus. Einige Menschen haben kapitalistischen System, angefangen von
erkannt, dass dieses Wirtschafts- und Ge- den Bio-Äpfeln aus der Steiermark über
sellschaftssystem zu vielen Ungerechtigkei- den Fair Trade Kaffee aus dem Kongo bis
ten führt und wollen es überwinden. Einige hin zum Nike Schuh aus Bangladesch.
sehen die Hauptprobleme in Symptomen Die Macht der Konsument*innen reicht

Reichtumsverteilung
wie Konzerne (Nike, Mac Donalds, Coca zwar dazu aus, einiges zwischen unter-
Cola, usw.), Manager_innen mit hohen schiedlichen Teilnehmer*innen am Markt
Gehältern, den allgemeinen Überfluss oder zu verschieben, ändert aber nichts daran,
die Globalisierung, und versuchen daher, wie Wirtschaft und Gesellschaft insgesamt
besagte Dinge z. B. durch Boykott zu mei- funktionieren. Ganz gleich was konsumiert
den oder einzeln zu bekämpfen. Betrachtet wird, dem Kapitalismus ist das egal – die
Reichtumsverteilung und Unter- Erbschafts- und Schenkungssteuer weiter man aber die größeren Zusammenhänge, grundsätzliche Ausbeutung bleibt weiter
nehmensgewinne in Österreich reduziert. Vermögen werden in Österreich kann man erkennen, dass sich die Organi- bestehen, auch wenn sie auf andere Men-
um Milliardenbeträge niedriger besteuert sation von Staat und Gesellschaft sowie die schen verteilt wird. Ein kapitalistisches
Der gesellschaftliche Reichtum ist in Öster- als in den restlichen EU-Ländern. Trotzdem daraus folgenden Herrschaftsmechanismen System wird ohne Ausbeutung, Konkur-
reich sehr ungerecht verteilt. Während fast ist klar, wohin sich das ab 2010 kommen- nicht so einfach vom Wirtschaftssystem renzkampf, autoritäre Machthabe, Überwa-
eine halbe Million Menschen von Armut de Sparpaket der Regierung entwickeln trennen lassen. Um dieses „Ganze“ um chung, Kontrolle, usw. nicht funktionieren.
betroffen ist – viele von Ihnen trotz Arbeit wird: Soziale Einschnitte bei der Masse der das sich so vieles in unserer Welt dreht, ist Es funktioniert, weil alle mitmachen, und
(z.B. alleinerziehende Frauen mit niedrigem BürgerInnen anstelle der Angleichung der das kapitalistische System mit all seinen glauben, es gäbe keine Alternative. Angst
Einkommen) – besitzt ein kleiner Teil der Vermögensbesteuerung. Aber auch eine von ihm hervorgebrachten Symptomen. um Job, Ausbildungsplatz oder die eigene
Bevölkerung den Großteil des Reichtums. andere Entwicklung trägt dazu bei, dass Würde zum Beispiel ein Konzern wie Coca Existenz sind aktuelle Beispiele für die
In Zahlen ausgedrückt besitzen ca. 10% das den ArbeiterInnen und Angestellten Cola jemals durch Boykott-Maßnahmen Auswirkungen des kapitalistischen Systems.
der Bevölkerung 50% des Vermögens, zur Verfügung stehende Geld gar nicht oder in Konkurs gehen (was wohl niemals Freiheit und Luxus muss für alle da sein,
während die ärmsten 50% gerade einmal wenig, Vermögen aber immer stärker stei- passieren wird), so würde es nicht lange möglich ist es - nur nicht im Kapitalismus.
über 3% der Vermögenswerte verfügen. gen. Aktiengesellschaften schütten an die
In den letzten Jahren ging die Schere zwi- BesitzerInnen der Aktien Dividenden, also
schen Arm und Reich weiter auseinan- Gewinnbeteiligungen aus. In den Jahren
der. Zu dieser Entwicklung trägt auch die 2004 bis 2008 sind diese Ausschüttungen
Verteilung der Steuern bei, die in Öster- der größten österreichischen Unternehmen
reich Arbeit(skosten) belastet, während von einer Milliarde Euro im Jahr auf ca. 4
der Anteil an Vermögenssteuern deutlich Milliarden gestiegen. Selbst im Jahr 2008, als
unter dem EU-Durchschnitt liegt: In Ös- die derzeitige Krise bereits begonnen hatte,
terreich machten 2004 Vermögenssteuern wurden fleißig Dividenden ausgeschüttet,
nicht einmal 1/3 des Durchschnitts aller anstatt Rücklagen für die Krisenzeiten zu
anderen Länder aus. Die große Koalition bilden. Das Geld steht den Unternehmen
hat diesen Anteil mit der Abschaffung der jetzt nicht mehr zur Verfügung, es wurde
36 37

privatisiert. Vergleichsstudien der Arbeiter- arbeitet: „In der Fabrik, auf der Baustelle,
Nimm dein Flaggerl
für dein Gaggerl!
kammer zeigen, dass der Prozentanteil der im Geschäft oder im Büro - nie sah ich
Dividendenausschüttungen im Vergleich Geld arbeiten.“ Wie stark die Verteilung
zu den Unternehmensgewinnen in den des Reichtums auch von sozialen Kämpfen
letzten Jahren inkl. 2009 deutlich gestie- von unten abhängt, haben beispielsweise
gen sind. Um zwei drastische Beispiele zu die Geschichte der ArbeiterInnenbewe-
nennen: Die Telekom Austria musste 2009 Warum wir Volk & Nation nicht
einen Verlust hinnehmen - und schüttete Lautet das Credo der Poli- mögen.
trotzdem 330 Millionen Euro Dividenden
an die AktionärInnen aus. Bei der Voest tik „TINA“ (there is no al- Über „Volk“, „Nation“, das Verhältnis zwi-
Alpine wurden 2008 rund 80% der Gewin- ternative), so lautet unseres schen beiden Begriffen und ihren Bezug
ne (400 Millionen Euro) an Dividenden „TATA“: There are thousands zum Staat ist schon viel geschrieben wor-
ausgeschüttet, während das Unternehmen den – in diesem Text ist uns vor allem ein
2009 Staatshaftungen für Kredite in der Punkt wichtig: Was ist so gefährlich am
Höhe von 300 Millionen Euro beantragte. gung und der Frauenbewegung gezeigt. „Wir Österreicher und Österreicherinnen“
Geht es dagegen um Lohnerhöhungen für Erstere hat unter massiven Opfern jene und am Gerede von „unserem Land“? An-
die MitarbeiterInnen, Mindestlöhne von Grundlagen sozialer Rechte erkämpft, die ders formuliert: Warum machen wir anti-
denen man gut Leben kann oder höhere heute die Basis für den 8-Stunden-Tag, nationale Politik?
Gehälter für Lehrlinge, zeigen sich die Un- Urlaub, Krankengeld, Arbeitsrechte und
ternehmen äußerst ablehnend. Jahr für Jahr vieles mehr bilden. Die antipatriarchalen Ganz einfach ist die ganze Angelegenheit
folgt die gleiche Leier: Lohnerhöhungen Kämpfe der Frauenbewegung wiederum nicht. Es gibt nicht den (einen) Nationalis-
schwächen den Wirtschaftsstandort, wir haben nicht zuletzt mit dem Drängen von mus, sondern unterschiedliche historisch
können uns das in der Krise nicht leisten Frauen auf eigenes Einkommen und so- entstandene Formen. Am wichtigsten ist
usw. Dabei hätten alleine die Dividenden- mit auf wirtschaftliche Unabhängigkeit dabei wahrscheinlich die Unterscheidung
auszahlungen von 17 an der Wiener Börse vom Ehemann eine deutliche Änderung zwischen Nationalismen, die sich auf das
notierten Konzerne im Jahr 2009 für vier der Benachteiligung von Frauen erreicht, Staatsgebiet beziehen und solchen die von
satte Lohnrunden für ihre 300.000 Mitar- auch wenn hier längst noch nicht von einer angeblichen „Blutsgemeinschaft“ aus-
beiterInnen gereicht. Zusammenfassend einer „Gleichberechtigung“ gesprochen gehen. Einerseits heißt das, wer innerhalb
lässt sich sagen, dass der Anteil der Arbeit- werden kann. Nicht zuletzt liegen Frauen- der Staatsgrenzen geboren ist, gehört zur
nehmerInnen am „Kuchen des erarbeiteten einkommen weiterhin deutlich unter jener Nation, und hat dementsprechend An-
Reichtums“ in den letzten Jahren gesunken der Männer und das Armutsrisiko ist bei spruch auf die Staatsbürger_innenschaft.
ist - die Gesamtwirtschaftsleistung stieg alleinerziehenden Müttern besonders hoch Frankreich oder die USA sind Beispiele
deutlich stärker als die Löhne - während - von weiterhin bestehender sexistischer dafür. Auf der anderen Seite stehen Nati-
die Vermögen eines kleinen Teils der Ös- Diskriminierung in unserer Gesellschaft onalismen, die sich auf eine vermeintlich
terreicherInnen steigen. Gleichzeitig sorgt ganz zu schweigen. Diese Beispiele zeigen gemeinsame Abstammung beziehen – wer
die Politik der Großen Koalition dafür, dass aber, dass Kapitalismus und Ungleichvertei- entsprechende Eltern hat, bekommt unab-
an der breiten Masse gespart wird, anstatt lung des gesellschaftlichen Reichtums keine hängig vom Geburtsort deren Staatsbür-
Vermögen stärker zu belasten. Da stellt sich Naturgesetze sind, sondern von Menschen ger_innenschaft. Danach orientiert sich
schon die Frage, warum wir das so einfach gemacht und verändert werden können. z.B. das österreichische Staatsbürger_innen-
hinnehmen sollen - denn schließlich wird Lautet das Credo der Politik „TINA“ (there schaftsrecht. Historisch war dieses Modell
der gesellschaftliche Reichtum von den is no alternative), so lautet unseres „TATA“: von Nation im deutschsprachigen Raum
MitarbeiterInnen der Unternehmen er- There are thousands vor allem gegen Juden und Jüdinnen ge-
38

Antisemitismus
A ntisemitismus beschreibt die Verfol-
gung und Diskriminierung von Juden
und Jüdinnen. Diese hat im 2.Weltkrieg
Ländern sehr unterschiedlich: Jüdinnen
und Juden wurden aus manchen Städten
vertrieben, oft wurde es ihnen verboten
durch die Ermordung von sechs Milli- klassische Berufe auszuüben. Das führte
onen Juden und Jüdinnen ihren Höhe- dazu, dass vermehrt Jüdinnen und Juden
punkt erreicht. Aber auch vor und nach im Geldverleih arbeiteten. Der Geldverleih
der Nazi-Zeit war und ist Antisemitismus war damals ein schlecht angesehener Beruf:
richtet, die aus der vermeintlichen „Blutsge- ken“, dem Rassismus und Antisemitismus weit verbreitet, und zwar in allen Teilen den dort arbeitenden Menschen wurde vor-
meinschaft“ ausgeschlossen wurden. Es ist des traditionellen Deutschnationalismus. der Gesellschaft. geworfen nichts aktiv für ihr Geld zu tun,
einfach zu sehen, dass dieses zweite Modell sondern von den Zinsen anderer zu leben.
auch für heutige Migrationsgesellschaften Nationen sind nichts „Ewiges“, Hass auf Jüdinnen und Juden gibt es schon Aus diesem Zusammenhang kommt auch
schlecht geeignet ist und z.B. dazu führt, „Uraltes“, sondern relativ neue seit Jahrhunderten. Anfangs gab es vor die antisemitische Theorie, dass Jüdinnen
dass Menschen, die in Österreich geboren Erfindungen allem einen religiösen Antisemitismus. und Juden gierig wären.
und aufgewachsen sind, trotzdem nicht Die katholische Kirche machte in ihrer
automatisch Staatsbürger_innen, sondern Diese Wandlungsfähigkeit des Nationa- Geschichte Jüdinnen und Juden dafür ver- In dieser Zeit entstand mit der Industria-
sogenannte „Fremde“ sind. Mit allen Kon- lismus hat nicht zuletzt damit zu tun, dass antwortlich, dass Jesus am Kreuz sterben lisierung auch das Wirtschaftssystem, das
sequenzen - bis hin zur Abschiebung in Nationen - im Unterschied zu ihrer Selbst- musste. Gleichzeitig entstanden auch viele wir heute Kapitalismus nennen. Dieses
das „Heimatland“ der Eltern, auch wenn darstellung - nichts „Ewiges“, „Uraltes“ sind, andere Mythen mit denen Jüdinnen und neue Wirtschaftssystem hatte schon damals
die betroffene Person dort noch nie im sondern relativ neue Erfindungen, die nur Juden verunglimpft wurden: Sie würden viele Nachteile und viele Menschen beka-
Leben war. dadurch funktionieren, dass sie täglich in Kinder töten oder gar an der Pest oder men Folgen wie Jobverlust, Armut und so
Form von Grenzen, in Form von nationalen anderen Krankheiten Schuld sein. Damit weiter zu spüren. Weil mensch sich nicht
Historisch gesehen hat die „österreichische Medien, von nationalen Lehrplänen usw. konnte für Dinge, die sich die Menschen erklären konnte wieso die Reichen immer
Nation“ einige Besonderheiten: Bis 1945 bestätigt werden. nicht erklären konnten schnell und einfach Reicher und die Armen immer Ärmer
war der Deutschnationalismus - also die Schuldige gefunden werden. wurden, machte mensch wieder einmal
Vorstellung, dass alle deutschsprachigen Nationalismus schließt nach „Außen“ aus die Jüdinnen und Juden dafür verantwort-
Menschen in einer Nation leben sollten, und vereinheitlicht nach „Innen“. Das Pro- Eine andere Form von Antisemitismus lich. Schließlich arbeiteten diese schon
die dann besser ist, als alle anderen - die blem ist nicht nur rabiater Nationalismus, entstand im 19. Jahrhundert, als vor allem lange im Geldhandel und damit glaubte
gängige Form des Nationalismus. Diese der die „eigene“ Nation für „besser“ hält, in Europa die Idee der Nation entstand. mensch, sie müssten auch damit etwas zu
Idee war eine wichtige Voraussetzung für sondern ganz prinzipiell die Einteilung von Menschen, die auf einem recht willkür- tun haben. Diese Theorie ist in etwa so
den Nationalsozialismus. Erst nach dem Menschen in Schubladen und Nationen, lich eingegrenzten Gebiet lebten, wurden absurd, als würden wir Bauarbeiter*innen
Zweiten Weltkrieg wurde die eigene „ös- weil damit Ungleichheit weltweit legitimiert auf einmal zu „Deutschen“, „Pol*innen“, für hohe Mietpreise verantwortlich machen,
terreichische Nation“ politisch anerkannt. wird. Anti-nationale Politik muss daher „Franzos*innen“ und so weiter. Jüdinnen trotzdem glauben bis heute noch manche
Offener Deutschnationalismus wird mitt- bedeuten die „Menschheit“ als Bezugsgröße und Juden lebten schon damals überall Menschen, dass sie stimmt.
lerweile nur noch von Teilen der FPÖ und zu nehmen. Mensch kann nationalstaatli- auf der Welt verteilt und hatten kein Ge-
dem rechtsextremen Spektrum propagiert. che Strukturen zwar nicht einfach ignorie- biet für sich. Dadurch wurden sie oft aus Jüdinnen und Juden wurden während der
Klügere Politiker_innen aus diesem Bereich ren, aber sich dauernd kritisch mit ihnen den neuen Nationen ausgeschlossen oder letzten Jahrhunderte immer wieder verfolgt,
mischen geschickt „Österreich-patriotische“ auseinandersetzen. „Nestbeschmutzung“ gezwungen sich anzupassen. Die Formen es gab Ermordungen von Jüdinnen und
Slogans mit dem „Blut-und-Boden-Den- macht Spaß! der Verfolgung waren in verschiedenen Juden, Häuser wurden zerstört, Menschen
40

wurden aus Städten vertrieben und enteig-


net. Ihren Höhepunkt fand diese Verfolgung
schuld wären. Oft wird sogar behauptet, sie
würden die „Fäden“ der weltweiten Politik Warum die FPÖ
rechtsextrem ist
im Nationalsozialismus. Dieser konnte auf und Wirtschaft ziehen um den Kapitalis-
antisemitische Theorien und Ideen die seit mus weiter aufrecht zu erhalten und von
Jahrhunderten existierten aufbauen und sie diesem profitieren zu können. Diese Ideen
noch weiter verstärken. Viele Menschen sind keineswegs nur im rechten Spektrum
glaubten damals, dass diese richtig wären verbreitet. Im Gegenteil: in Zeitungen, am
und beteiligten sich aktiv an antisemiti-
schen Aktionen. Viele weitere Menschen
unterstützten zumindest gedanklich die
Stammtisch, beim Kaffekränzchen oder
in verschiedenen Filmen sind sie Teil von
alltäglicher Politik in weiten Teilen der
I n den Medien und in der öffentlichen
Diskussion hören wir immer wieder,
auch im Zusammenhang mit der FPÖ –
zum „natürlich gewachsenen“ Volk gehört.
Das drückt sich einerseits in der „Aus-
länder raus“-Parole aus, andererseits aber
nationalsozialistische Verfolgung von Jü- Gesellschaft. Begriffe wie „rechtspopulistisch“– „rechts- auch in dem Gedanken der „getrennten“
dinnen und Juden und wieder sehr viele radikal“ oder „rechtsextrem“. Meistens wild Völker („Deutschland den Deutschen“,
andere sahen einfach weg - und ignorierten Aber auch in linken Kontexten durcheinander gemischt, so dass niemand „Japan den Japaner_innen“) - es wird von
wie vor ihren Augen Menschen gedemütigt, werden leider öfter antisemi- eigentlich wirklich weiß, was das nun alles Rechtsextremen auch als das „Lebensrecht
verhaftet oder ermordet wurden. Ziel des eigentlich bedeutet. der Völker“ bezeichnet.
Nationalsozialismus war es alle Jüdinnen
tische Stereotype verwendet.
und Juden zu vernichten. Darüber hinaus Was ist Rechtsextremismus? 3. Eng einher mit der Vorstellung von der
wurden auch Roma und Sinti, Homosexu- Aber auch in linken Kontexten werden „natürlicher Volksgemeinschaft“ und der
elle, „Asoziale“, Menschen mit Behinderun- leider öfter antisemitische Stereotype ver- Folgende Merkmale, aus dem „Handbuch Ausgrenzung von „Fremden“ geht die Sün-
gen, Zeug*innen Jehovas und politische wendet. Dabei geht es sehr oft um Debatten des österreichischen Rechtsextremismus“ denbockkonstruktion: Menschen die sich
Oppositionelle wie z.B. Kommunist*innen rund um den Staat Israel. Einerseits muss vom Dokumentationsarchiv des österrei- dem angenommen Willen der „Volksge-
und Sozialdemokrat*innen verfolgt und in Israel als Staat in dem heute Jüdinnen und chischen Widerstandes (DÖW) beschrei- meinschaft“ widersetzen, werden somit zu
Konzentrations- und Vernichtungslagern Juden ohne verfolgt zu werden leben können ben den Rechtsextremismus: „Feinden des Volkes“ und müssen bekämpft
ermordet. Im Nationalsozialismus wurde unterstützt werden. Andererseits ist Israel werden.
ein großer Teil aller in Europa lebenden ein Staat wie jeder andere- und macht des- 1. Rechtsextrem ist, wer unter anderem
jüdischen Menschen - insgesamt sechs Mil- halb genauso kritisierenswürdige Politik wie annimmt das die Bevölkerung eines Lan- 4. Um diese repressive „Volksgemeinschaft“
lionen - ermordet. Viele weitere Jüdinnen Österreich oder die Türkei oder England. des, von ihnen auch „Volk“ oder „Volksge- aufrecht zu erhalten, bedarf es einen, vom
und Juden mussten fliehen, zum Beispiel Oft wird aber die israelische Politik mit an- meinschaft“ genannt, etwas „natürliches“ Rechtsextremen immer wieder geforderten,
in die USA oder nach Israel. deren Standards bewertet als die von einem oder „gewachsenes“ sei und das dieses „starken Staat“, der den Menschen vorgibt
anderen Staat. Wenn Politiken von Israel „Volk“ auch bestimmte Eigenschaften wie welche Rolle sie innerhalb des „Volks“ ein-
Europa wurde am 8. Mai 1945 durch die und anderen Staaten also unterschiedlich zum Beispiel „mutig“ oder „stark“ besitze. nehmen müssen.
Alliierten vom Nationalsozialismus befreit. kritisiert werden, ist das oft ein Anzeichen Fremde „Völker“ seien dagegen „feige“,
Antisemitische Ideen und der Hass auf dafür, dass antisemitische Vorurteile als „schwach“ oder „faul“. Das sind aber Eigen- 5. Ebenfalls ist es ein Wesensmerkmal des
Jüdinnen und Juden blieb aber in vielen Kritik getarnt werden. schaften die viellcht auf einzelne Lebewesen Rechtsextremismus, dass er emanzipato-
Köpfen weiter bestehen. Rechtsextreme zutreffen können, bestimmt aber nicht auf rische Ideen, wie Feminismus oder auch
Gruppierungen und Parteien sowie Neo- Antisemitische Vorurteile und Argumen- eine ganze Bevölkerung. sozialistische Ideen ablehnt.
nazis agieren häufig mit antisemitschen tationen sind leider noch immer Alltag.
Parolen. Sehr oft steht dabei weiter das Gerade weil wir aus der Geschichte wissen 2. Rechtsextremismus zeichnet auch eine 6. Dazu kommt eine nationalisierende
Vorurteil, dass Jüdinnen und Juden den wohin diese führen können, ist es dringend Ausgrenzung von Fremden aus: Indem Betrachtung der Geschichte, die wieder
Geldhandel beherrschen würden im Mit- notwendig diese zu bekämpfen! (wie oben gezeigt) „Volk“ als etwas natür- darauf abzielt, dass das „Volk“ als eine
telpunkt. Davon ausgehend wird behauptet, liches angesehen wird, wird gleichzeitig Einheit beschrieben wird.
dass jüdische Menschen am Kapitalismus auch ein „Fremdes“ konstruiert, das nicht
42 43

Die rechtsextreme FPÖ Volksgruppen hat das Grundrecht auf Wei- FPÖler_innen nicht, genauso wenig wie
terbestand“. Gemäß der rechtsextremen die Kampagnen gegen Kunstprojekte, die Warum nicht Rechtsradikalis-
Die FPÖ kann nun als rechtsextrem be- Ideologie der FPÖ werden die unterschied- oft als „nihilistisch“ bezeichnet werden, mus?
schrieben werden, weil sie alle diese Punkte lichen Bevölkerungsgruppen (von ihnen oder sogar – in der Sprache der National-
– laut ihrem eigenen Parteiprogramm – als „Volksgemeinschaften“ bezeichnet) als sozialist_innen - als „entartet“. Oft gibt es den Vorwurf, das es ja auch
erfüllt. So schreibt die FPÖ von „natürlich unveränderlich angenommen, die getrennt einen Linksextremismus gibt, der genau-
gewachsenen Gemeinschaft, von der Fami- voneinander existieren müssen (!). Aufgrund der zahlreichen Aussagen, auf- so schlimm und abzulehnen sei wie der
lie bis zum Volk“. Das „Volk“ wird also als Die Gegnerschaft zum „Sozialismus“, das grund des Parteiprogramms und der oben Rechtsextremismus. Nur liegt hier ein
„gewachsen“ beschrieben, als wäre es ein antiemanzipatorische Verhalten der FPÖ gezeigten Definition kann somit gesagt Missverständnis vor: Extremismus be-
Lebewesen. Das Verhältnis zwischen Indi- wird klar, wenn wir „Sozialismus“ als eine werden: Die FPÖ ist rechtsextrem. schreibt das Phänomen das konservative
viduum und Gesellschaft wird folgender- Bewegung verstehen, die die Gleichheit Werte (von „Volk“, „Nation“) ins Extreme
maßen beschrieben: „Der Einzelmensch ist der Menschen will. Die FPÖ lehnt dabei Was ist Rechtspopulismus? gedacht werden. Rechtsextremismus will
jedoch stets in eine Gemeinschaft gestellt, nicht nur Antirassismus ab, sondern auch die vorhanden Werte in der Gesellschaft zu
von der Familie bis zum Volk, die ebenfalls den Feminismus. Die Präsidentschafts- Rechtspopulismus bezeichnet die Haltung Ende denken. Linke Bewegungen dagegen
selbständig Träger von Freiheitsrechten ist“. kandidatin der FPÖ, Barbara Rosenkranz, von Menschen die zwar rechte, vielleicht wollen den Kapitalismus abschaffen und
Für die FPÖ ist also das Volk selbst „Träger“ hat ein ganzes Buch verfasst mit dem Titel sogar rechtsextreme Parolen benützen stehen für eine Gesellschaftsveränderung
von Freiheitsrechten. Zuerst kommt das „Genderwahn“, in dem sie gegen die Er- um Wählerstimmen zu bekommen. Diese jenseits von Kategorien „Volk“ und „Nati-
„Volk“, dann die untergeordnete Familie rungenschaften des Feminismus schrieb. Bezeichnung verharmlost den Rechtsext- on“. Sie sind damit nicht „extrem“ sondern
und dann erst der „Einzelmensch“. Feindbilddenken zeigte sich im Rechtsex- remismus, weil er ohne es zu wissen unter- „radikal“, also gesellschaftsverändernd.
Die Ausgrenzung von Menschen und der tremismus immer in der Ablehnung von stellt, „dass das ja alles so nicht gemeint ist“. Eine FPÖ ist damit nicht rechtsradikal
Gedanke der „getrennten Völker“ zeigt sich dem sogenannten „Volksfremden“, was für Dafür gibt es aber leider überhaupt keinen sonder rechtsextrem.
in ihrem Programm mit folgenden Sätzen: Rechtsextreme immer Jüd_innen und auch Anhaltspunkt, auch macht es für das Ergeb-
„Europa stellt die Vielfalt von Völkern Künstler_innen waren. So verwundern nis keinen Unterschied: Wer rechtsextrem
und Volksgruppen (dar) [...] Jede dieser die antisemitischen Aussagen von vielen handelt und spricht, ist rechtsextrem.

Antifaschismus in der Praxis


Antifaschismus, das heißt nicht nur „Na- die Menschen (und damit sind nicht nur
zis Raus“ brüllen, oder Aufnäher gegen Neonazis oder Rechtsextreme gemeint)
Rechts zu tragen. Um nicht in den leider oben genannte Herrschaftsmechanismen
täglich präsenten Normalzustand von ras- verinnerlicht, dass heißt Diskriminierung
sistischen, antisemitischen, sexistischen, und Verfolgung aufgrund von „Rasse“,
homophoben oder ähnlichen Umgangs- Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, se-
formen dieser Gesellschaft zu verfallen, xueller Orientierung, etc. passiert immer
und Herrschaftsmechanismen zu bedienen, noch jeden Tag. Antifaschismus will dem
die menschenverachtend, aber leider All- klar entgegenarbeiten, durch Thematisie-
tag sind, befassen sich Antifaschist*innen rung, Öffentlichkeitsarbeit (Infostände,
auch in der Theorie mit diesen Themen. Medienaktionen, Demos,...), oder Texten
Denn zu Faschismus gehört mehr als nur wir diesen.
der zweite Weltkrieg. Immer noch haben
45

Offenes antirassistisches Treffen Wien – Das Organisiert als Kulturverein und seit 2003
offene antirassistische Treffen Wien ist eine auch als Buchhandlung machten wir uns an
Gruppe von Personen mit dem von allen ge- das Verbreiten von subversiven Schriften und
teilten Ziel den rassistischen Normalzustand Plänen. Trotz unsres vergleichsweisen hohen
in Österreich zu zerlegen. Unsere Hobbies sind Alters sind wir eine sehr aktive Gruppe, wobei
Infokampagnen und Abschiebungsblockaden. Antifa-Arbeit in den letzten Jahren mehr und
Wären wir König_in gäbe es Bewegungsfreiheit mehr unser Schwerpunkt wurde. Mehrmals
für alle und zwar überall! Offene Treffen jeden im Monat gibts Veranstaltungen im oder vom
2. Mittwoch im Amerlinghaus. Kontakt: anti- Laden, dazu trifft sich die FRAUKE (Frauen-
raplenum@riseup.net gruppe) und die Antifa-Gruppe YEAH (http://

Und was kann ich tun...?


www.welsgegenrechts.at) bei uns – und vieles
www.anarchismus.at – Homepage mit einer mehr. Regelmäßige Infos über unser Treiben
Vielzahl anarchistischer Texte, Bilder und kriegst du via internet oder direkt in unsrem
MP3´s. „Wir sind überzeugt, daß Freiheit ohne Lokal. www.infoladen-wels.at
Sozialismus Privilegienwirtschaft und Ungerech- Email: info@infoladen-wels.at
tigkeit, und Sozialismus ohne Freiheit Sklaverei

A uf den letzten Seiten haben wir ver-


sucht jede Menge Infos zu vielen ver-
schiedenen politischen Fragestellungen
Eine andere Möglichkeit ist natürlich,
einfach selbst eine politische Gruppe zu
gründen. Sich mit Freund*innen zusam-
und Brutalität bedeutet.“ Michail Bakunin

www.anarchia-versand.net – Onlineshop für


zusammenzutragen. Natürlich gibt‘s noch menzuschließen, Inhalte zu diskutieren und gesellschaftskritische Bücher, Filme, Klamotten,
viel mehr spannende Themen, mit denen Aktionen zu planen. Dann könnt ihr die Buttons und mehr. Materialien zu Themen wie Stichwort – Mach Dir selbst ein Bild, was
mensch sich beschäftigen könnte und noch folgenden Gruppen vielleicht kontaktieren, Kapitalismuskritik, Anarchismus, Feminismus/ Frauenbewegung ist, kann und bisher war:
viele weitere Dinge gegen die mensch aktiv um euch zu vernetzen, oder einfach mal auf queer theory, Antifa, radikale Linke und Sexu- STICHWORT bietet Dir eine Fülle an Lesens-
werden sollte. Veranstaltungen, Demos, Aktionen und so alität / Erotik. wertem in Archiv und Bibliothek zum Stöbern,
weiter einer anderen Gruppe vorbeischauen. Lesen, Studieren und Schauen und einen Ort
Weil das alleine aktiv werden auf Dauer ein Anarchistische Bibliothek – Die anarchistische der Auseinandersetzung mit anderen Frauen.
bisschen langweilig werden könnte, haben Natürlich freuen wir uns, wenn sich die eine Bibliothek in der Lerchenfelder Straße 124-126 www.stichwort.or.at
wir auf den nächsten Seiten Infos über oder der andere entscheidet, bei der GAJ /Hof 3. /Tür 1a bietet eine reiche Auswahl an
politische Gruppen zusammengetragen. Wien aktiv zu werden. Allerdings geht‘s Büchern und Zeitschreiften aus der anarchis- Idee: Direkte Aktion – Die i:da ist der (pre-
uns vielmehr darum, dass überhaupt mehr tischen Bewegung. Sie ist jeden Montag von käre) Versuch eine anarchistische Utopie
Alle Gruppen hier verstehen sich mehr Menschen sich mit Politik beschäftigen und 18:00 - 20:00 Uhr geöffnet. Auf der Homepage zu leben. Sie ist ein Raum, der von allen
oder weniger als offene Gruppen, zu denen versuchen die Welt ein wenig zu verändern. www.a-bibliothek.org finden sich zudem di- mitgenutzt und mitgestaltet werden kann.
mensch einfach dazustoßen kann. Am Und da möchten wir euch all die vielen gitalisierte historische Zeitschriften ab 1880. Sei es nun beim UmsonstKino, im Dumps-
Besten einfach ein Mail schreiben und Gruppen und Initiativen auf den nächsten ter- und Kochkollektiv, der Siebdruckwerk-
nachfragen, wann und wo das nächste Seiten wärmstens empfehlen! Infoladen Wels – linke Buchhandlung - Der statt, dem Medienraum oder donnerstags
Treffen stattfindet - und schon geht‘s los! Infoladen Wels hat sich 1998 als eine Gruppe beim allwöchentlichen Plenum um 20 Uhr.
undogmatischer, anarchophiler Linker gebildet. www.ideedirekteaktion.at
46 47

Solidaritätsgruppe – kostenlose Rechtsbera- Rosa Antifa Wien (RAW) gibt es unregelmäßig Workshops, Feste u.dgl. GRAS Uni Wien: Jeden
tung - Schottengasse 3A/1/4/59 1010 Wien Tel.: Wir sind eine Gruppe von Gern kannst Du auch mithelfen, sei es durch Montag treffen wir uns
(0699) 112 25 867 Fax: (01) 532 74 16 E-Mail: sehr lieben Menschen, die Hilfe in der Werkstatt oder der Bar oder auch zum basisdemokrati-
solidaritaetsgruppe@chello.at http://solidari- sich vorwiegend mit Se- Geld- und Sachspenden. Goldschlagstr. 8, 1150 schen Plenum und dis-
taetsgruppe.org Öffentlicher Beratungstermin: xismus, Rassismus, Queer- Wien www.bikekitchen.net kutieren über Inhalte,
Jeden ersten Dienstag im Monat ab 18 Uhr Feminismus, Antisemitismus Aktionen und unsere ÖH Arbeit – die GRAS
und Antifa (immer noch ;-) ), aber auch Themen Kindercafe Lolligo – soziales Uni Wien arbeitet als stimmenstärkste Fraktion
Rosa Tipp – Freiräum- wie alternative Lebensformen, Sicherheitsdiskurs zentrum in wien 1 für jene, auf der ÖH Uni Wien. Querschnittsthemen:
chen: jeden Donners- und Privacy, Lookism, Verdrängungspolitik die...ohne konsumzwang mit Feminismus, Antifaschismus, Bildungspolitik;
tag ab 19:00 Uhr Schwulenberatung: montags, uvm. beschäftigt. Dabei versuchen wir, Erkennt- (ihren) kindern ihre freizeit Vernetzung mit und Untersützung von un-
mittwochs und freitags 17:00 bis 20 Uhr, oder nisse auch in die tägliche Praxis einfließen zu verbringen wollen...in aus- abhängigen Gruppen. Gegen Österreichische
nach Vereinbarung Rosa Lila Villa, 1. Stock lassen. Infos und Kontakt unter www.raw.at tausch mit anderen menschen Gesamtscheiße; Gegen antisemitische, sexisti-
Linke Wienzeile 102 1060 Wien Anreise: U4, (mit kindern) treten wollen...in der kalten sche, homophobe und rassistische Strukturen,
12A, 13A, 14A Haltestelle Pilgramgasse Tel.: KSV - LiLi ist eine undogmatische jahreszeit einen kinderfreundlichen raum für das Schöne Leben und lustvolle Politik. Du
+43 1 585 43 43 kommunistische Studierenden- abseits der eigenen wohnung nutzen wollen... willst mitmachen? aktiv@gras.at
fraktion in und außerhalb der ÖH. raum für kindergeburtstage und veranstaltun-
Bibliothek von unten - Online- Weitere Infos: http://votacomunista.at gen (workshops, filme, etc) suchen spenden Plattform grünalternativer Jugendorganisa-
katalog, elektr. Publikationen bitte an: blz 14000 / konto-nr. 10010-036-203 tionen: Bundesweiter Zusammenschluss der
und Datenbanken zu Anarchis- Radio Stimme – Die Radio- GAJ´s www.gaj.at
mus, sozialen Bewegungen, ... sendung der Initiative Min- AK gegen den Kärntner Konsens – Ist eine
read – resist – rebel – revolt derheiten. Wir machen freies offene Gruppe die sich mit Erinnerungspolitik Die Grünen: www.gruene.at
www.bibliothek-vonunten.org politisches Radio: ehrenamt- in Kärnten/Koroska und anderswo auseinan-
lich, unabhängig und mit dersetzt. Wir organisieren Proteste gegen das
TransX – Verein für Transgender-Personen gesellschaftskritischem Anspruch. Die Sendung Ulrichsbergtreffen, schreiben Broschüren,
http://transx.at Wir öffnen Geschlechtergren- will zum Nachdenken über gesellschaftliche diskutieren und freuen uns über Zuwachs!
zen, denn die herrschende, herkömmliche Machtverhältnisse anregen – in Österreich und www.u-berg.at
Geschlechtereinteilung genügt nicht mehr. anderswo auf der Welt. Zu hören auf freien Ra-
(Regelmäßige Treffen: Jeden ersten Montag dios in ganz Österreich. Mehr Infos auf www. Antirep2008 – Wir sind ein Zusammenschluss
und dritten Mittwoch im Monat ab 20:00 Uhr radiostimme.at AktivistInnen und FreundInnen der vom §278a
in der Rosa-Lila Villa.) Verfahren Betroffenen. Für uns ist es wichtig
Bikekitchen – Die Fahrrad- sich solidarisch mit den von der Repression
Anarchistisches Sommercamp in Österreich Selbsthilfewerkstatt im 15. Betroffenen zu verhalten, da diese Kriminalisie-
von 30. Juli – 8. August. Ziel des Camps ist Hier kannst Du Räder re- rung von politischen Anliegen uns alle treffen
es, Menschen aus unterschiedlichen Gegen- parieren, Freakbikes bauen, könnte und wir somit auch alle gemeint sind.
den und mit verschiedensten Hintergrün- regionaler als auch internati- Auf unserer homepage gibt es aktuelle Termine,
den zusammenzubringen, um ein Leben in onaler Fahrradkultur frönen, Hintergrundartikel, einen Pressespiegel und
einen temporären möglichst herrschafts- kochen und trinken - alles bei freien Preisen. Prozessberichte zu den einzelnen Verhand-
freien Raum zu erproben. Mehr Infos auf Geöffnet ist die Werkstatt jeden Donnerstag lungstagen. http://antirep2008.org
http://a-camps.net/AST und auf Anfrage an von 16-20h, anschließend geselliges Beisam-
acamp@lnxnt.org DIY – Create Anarchy! mensein. Außerdem ist die Werkstatt jeden 1.
Freitag im Monat exklusiv für Frauen, Lesben, weitere Links von Gruppen und Initiativen findet ihr auf dont-panik.gajwien.at
Transgenderpersonen von 16-20h offen. Sonst
48

den!
Bilde dich, bilde andere, bildet Ban

Veranstaltungshinweis: Österreichische Post AG / Sponsoring Post


Verlagspostamt 1070 Wien
8. 7. 2010 Parkfest Zulassungsnummer: GZ 02Z032275
Spring“
16. 7. 2010 Film „Operation
22. 7. 2010 Parkfest
5. 8. 2010 Parkfest
19. 8. 2010 Parkfest
4. 9. 2010 Workshop

10. 9.2010 Film „Wilde Minze“
25.9.2010 Party und Ko nze rt
2. 10. 2010 Workshop
ajwien.at
weitere Infos auf dont-panik.g