Sie sind auf Seite 1von 1

Das Parfum

Patrick Skind:
-

Geboren 26. Mrz 1949 in Ambach


Studierte mittelalterliche und moderne Geschichte
1981 der Kontrabass
1985 das Parfum
1987 die Taube

Inhalt:
-

Jean Baptiste Grenuille (Hauptperson)


Wchst bei verschiedenen Pflegeeltern auf
Ist von Anfang an aufgrund seines fehlenden Geruchs Auenseiter
Whrend seiner Zeit bei Gerber Grimal riecht er den betrenden Duft einer
schnen Frau und bringt sie um
Er kommt zum Parfumeur Baldini wo er dank seines ausgeprgten
Geruchssinns hervorragende Arbeit leistet
Grenuille lernt das Parfumeur- Handwerk und erhlt den Gesellenbrief
Er will nach Grasse reisen um noch mehr Methoden zum einfangen von
Dften zu lernen
Auf seiner Wanderung vermeidet er Menschen und gelangt zu einem
Vulkan
Hier findet er eine Hhle wo er sieben Jahre lang als Einsiedler lebt
Er verlsst die Hhle da er an seiner Geruchslosigkeit und somit auch
Identittslosigkeit verzweifelt
In Montpellier stellt Grenuille einen Menschengeruch her und wird zum
ersten Mal in seinem Leben als Mensch wahrgenommen
Er beschliet ein Parfm herzustellen mit dem er die Menschen
beherrschen kann
Er kommt schlielich nach Grasse und lernt neue Methoden der
Duftgewinnung
Grenuille ttet 24 Frauen als Basis fr sein Parfm den Abschluss soll die
rothaarige Laure bilden, die Tochter des zweiten Konsuls, Antoine Richis
Er ttet diese doch wird verhaftet und gesteht Alles
Am Tag der Hinrichtung trgt er sein Superparfm und pltzlich
verzeihen ihm alle und Richis will ihn sogar adoptieren
Grenuille kehrt nach Paris zurck verzweifelt jedoch an seiner
Geruchslosigkeit und bergiet sich daraufhin mit seinem Parfm und wird
gettet

Postmoderne Merkmale des Werkes:


-

Selbstreflexion

(Bezug eines Dargestellten auf das Werk

Mehrfachkodierung (Ineinanderschieben verschiedener Genres)

Intertextualitt

(Bezug auf bereits vorhandene Werke

http://www.dieterwunderlich.de/Suskind_parfum.htm
http://www.kino.de/kinofilm/das-parfum-die-geschichte-einesmoerders/88445
http://www.lesekost.de/deutsch/HHLD32.htm