Sie sind auf Seite 1von 3

© Uwe Fengler

Sonderbares Leben

Das Leben ist merkwürdig, mal nimmt man zu, mal nimmt man ab. Mal mag man Süßes, oft aber auch nicht.

Mit den Händen in der Tasche schlendere ich durch eine

belebte Straße meiner Stadt. Menschen kommen an mir vorbei; manchen versuche ich in ihr Gesicht zu sehen, aber viele sind zu schnell. Auch die Alten haben in diesen Tagen einen schnellen Schritt.

Geht diese Sehnsucht nie

mein Herz

schneller schlagen lässt.

vorbei,

die

Muss ich immer auf der Reise sein, um Glück zu spüren.

Bin ich nirgendwo zu Hause

oder komme ich fern in der

Zukunft ganz plötzlich heim

© Uwe Fengler