Sie sind auf Seite 1von 1

BMT10 2013

Lsungshinweise und Notenschlssel

Die Lsungshinweise enthalten keine vollstndigen Lsungen der Aufgaben.


Aufgabe

Lsungshinweise (Gruppe A)

Lsungshinweise (Gruppe B)

x 1, y 2

2a

200 t

2b

80 Millionen Euro

3a

z. B.: Der Berhrpunkt ist einer der Schnittpunkte des gegebenen Kreises mit dem Thaleskreis ber MP bzw. MA .

3b

x 2 , y 1
20 Millionen Euro

s2 r 2

e2 r 2

3c

r PQ

r AB

3d

Die erste Gleichung der ersten Zeile und die


dritte Gleichung der zweiten Zeile sind richtig.

Die dritte Gleichung der ersten Zeile und die


erste Gleichung der zweiten Zeile sind richtig.

Abschtzung z. B. mithilfe eines Quaders: 2m 1m 3m 6m3

5a

Die vierte Gleichung beschreibt den Zusammenhang richtig.

Die fnfte Gleichung beschreibt den Zusammenhang richtig.

Nullstellen: x1 0 , x2 5
x-Koordinate des
Scheitels: 2,5

Nullstellen: x1 0 , x2 8
x-Koordinate des
Scheitels: 4

5c

Fr eine Lnge von 2,5 m wird der Flcheninhalt des Sandkastens maximal.

Fr eine Lnge von 4 m wird der Flcheninhalt des Sandkastens maximal.

6a

6b

z. B.: Zeichnen des Dreiecks DEC mithilfe von DE u , : 2 und : 2 ; Bestimmen


von A und B durch Antragen von DCA und BCE

5b

Die von einer Schlerin oder einem Schler insgesamt erreichten Bewertungseinheiten (BE) werden
gem folgender Tabelle in eine Note umgesetzt:
Anzahl erreichter BE
21
15
12
9
6
3

- 16
- 13
- 10
- 7
- 4
- 0

Note
1
2
3
4
5
6