Sie sind auf Seite 1von 196
2022/2027/2032 Bedienungsanleitung Handbuch Grundeinstellungen 1 Die ersten Schritte 2
2022/2027/2032 Bedienungsanleitung Handbuch Grundeinstellungen 1 Die ersten Schritte 2
2022/2027/2032 Bedienungsanleitung Handbuch Grundeinstellungen 1 Die ersten Schritte 2

2022/2027/2032

2022/2027/2032 Bedienungsanleitung Handbuch Grundeinstellungen 1 Die ersten Schritte 2

Bedienungsanleitung

Handbuch Grundeinstellungen

1
1

Die ersten Schritte

2
2

Kombinationsfunktionen

3
3

Document Server

4
4

Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)

5
5

Fehlerbehebung

6
6

Hinweise

7
7

Eingabe von Zeichen

8
8

Sicherheit

9
9

Spezifikationen

Lesen Sie im Hinblick auf einen sicheren Betrieb die Sicherheitshinweise in dieser Bedie- nungsanleitung, bevor Sie das Gerät verwenden.

Einleitung

Diese Bedienungsanleitung enthält detaillierte Erläuterungen zur Bedienung dieses Geräts und Hin- weise zu seiner Verwendung. Damit die vielfältigen Möglichkeiten dieses Geräts bestmöglich genutzt werden, sollten alle Benutzer die Erläuterungen in dieser Anleitung sorgfältig lesen und befolgen. Le- gen Sie diese Anleitung bitte griffbereit neben das Gerät.

Wichtig

Änderungen in diesem Handbuch sind ohne vorherige Ankündigung vorbehalten. Das Unternehmen haftet in keinem Fall für direkte, indirekte, spezielle, beiläufige oder Folgeschäden im Zusammenhang mit der Bedienung oder dem Betrieb dieses Geräts.

mit der Bedienung oder dem Betrieb dieses Geräts. Hinweise: Einige Abbildungen in diesem Handbuch

Hinweise:

Einige Abbildungen in diesem Handbuch unterscheiden sich möglicherweise in manchen Details von Ihrem Gerät. Manche Optionen sind unter Umständen in einigen Ländern nicht erhältlich. Nähere Informationen er- halten Sie bei Ihrem Händler.

Lasersicherheit:

Dieses Gerät wird in Laserklasse 1 eingestuft, d.h. sicher für die Nutzung in Büroräumen. Das Gerät beinhaltet zwei GaAIAs-Laserdioden mit jeweils 5 Milliwatt und 760-800 Nanometer Wellenlänge. Di- rekter (oder indirekt reflektierter) Augenkontakt mit dem Laserstrahl kann zu ernsthaften Beschädigun- gen der Augen führen. Sicherheitsvorkehrungen und spezielle Verriegelungsmechanismen wurden entwickelt, um jeden nur möglichen Kontakt des Laserstrahls mit dem Bediener zu vermeiden. An der Rückseite des Geräts befindet sich der folgende Aufkleber:

ckseite des Ger ä ts befindet sich der folgende Aufkleber: Achtung: Die Verwendung anderer Bedien- bzw.

Achtung:

Die Verwendung anderer Bedien- bzw. Einstellelemente oder die Durchführung anderer Schritte als die in diesem Handbuch beschriebenen kann dazu führen, dass gefährliche Laserstrahlung freigesetzt wird.

Hinweise:

Die Modellbezeichnungen der Geräte erscheinen auf den folgenden Seiten nicht. Vergewissern Sie sich vor dem Lesen dieser Anleitung über den Gerätetyp. (Nähere Informationen siehe S.15 “Geräte- typen”.)

• Typ 1: Aficio 2022

• Typ 2: Aficio 2027

• Typ 3: Aficio 2032

Einige Gerätetypen sind unter Umständen in einigen Ländern nicht erhältlich. Nähere Informationen er- halten Sie bei Ihrem Händler.

In diesem Handbuch werden zwei Arten von Größenbezeichnungen verwendet. Beziehen Sie sich bei diesem Gerät auf die metrische Version.

Um eine gute Ausgabequalität zu erzielen, empfiehlt Ricoh, dass Sie Original-Ricoh-Toner verwenden.

Ricoh haftet nicht für Schäden oder Kosten, die durch die Verwendung anderer als Original-Ricoh-Teile in Ihrem Ricoh-Bürogerät entstehen.

Stromversorgung

220 - 240 V, 50/60 Hz, mindestens 7 A Achten Sie darauf, das Netzkabel an eine wie oben spezifizierte Stromquelle anzuschließen. Weitere Informationen zur Stromversorgung finden Sie auf S.142 “Netzanschluss”.

Handbücher zu diesem Gerät

Die nachstehend aufgeführten Handbücher beschreiben die Funktionsabläufe dieses Geräts. Bei Bedarf ist das entsprechende Handbuch zu Rate zu ziehen.

Bei Bedarf ist das entsprechende Handbuch zu Rate zu ziehen. Hinweis ❒ Die Handbücher werden entsprechend

Hinweis

Die Handbücher werden entsprechend der Geräteausführung zur Verfügung gestellt.

Adobe Acrobat Reader ist erforderlich, um die im PDF-Format bereitgestell- ten Handbücher anzuzeigen.

Zwei CD-ROMs stehen zur Verfügung:

• CD-ROM 1 "Operating Instructions for Printer/Scanner"

• CD-ROM 2 "Scanner Driver & Document Management Utilities"

Handbuch Grundeinstellungen (vorliegendes Handbuch)

Gibt einen Überblick über das Gerät und beschreibt darüber hinaus System- einstellungen(wie z.B. Papiermagazineinstellungen, Key Operator Tools usw.), Document Server-Funktionen und Fehlersuchverfahren. In diesem Handbuch finden Sie Hinweise zur Verwendung des Adressbuchs, wie z.B. Registrieren von Faxnummern, E-Mail-Adressen und Anwender- codes.

Netzwerkanleitung (PDF-Datei - CD-ROM 1)

Beschreibt Abläufe zur Konfiguration von Gerät und Computer in einer Netzwerkumgebung.

Kopiererhandbuch

Beschreibt Bedienungsabläufe, Funktionen und Fehlersuchverfahren für die Kopiererfunktion dieses Geräts.

Faxhandbuch <Basisfunktionen>

Beschreibt Bedienungsabläufe, Funktionen und Fehlersuchverfahren für die Faxfunktion dieses Geräts.

Faxhandbuch <Erweiterte Funktionen>

Beschreibt fortgeschrittene Funktionen und Einstellungen für Key Operator.

Druckerhandbuch 1

Beschreibt Systemeinstellungen und Funktionsabläufe für die Druckerfunktion dieses Geräts.

Druckerhandbuch 2 (PDF-Datei - CD-ROM 1)

Beschreibt Bedienungsabläufe, Funktionen und Fehlersuchverfahren für die Druckerfunktion dieses Geräts.

Scannerhandbuch (PDF-Datei - CD-ROM 1)

Beschreibt Bedienungsabläufe, Funktionen und Fehlersuchverfahren für die Scannerfunktion dieses Geräts.

Handbücher für DeskTopBinder V2 Lite

DeskTopBinder V2 Lite ist eine Utility, die auf der CD-ROM "Scanner Driver & Document Management Utilities" enthalten ist.

DeskTopBinder V2 Lite Installationsanleitung (PDF-Datei - CD-ROM 2) Beschreibt ausführlich die Installation und die Betriebsumgebung für DeskTopBinder V2 Lite. Diese Anleitung kann im Dialogfeld [Setup] nach der Installation des DeskTopBinder V2 Lite angezeigt werden.

DeskTopBinder V2 Lite Einführungshandbuch (PDF-Datei - CD-ROM 2) Beschreibt Bedienungsabläufe des DeskTopBinder V2 Lite und gibt einen Überblick über seine Funktionen. Dieses Handbuch wird im Menü [Start] nach Installation des DeskTopBinder V2 Lite hinzugefügt.

Auto Document Link Handbuch (PDF-Datei - CD-ROM 2) Beschreibt Bedienungsabläufe und Funktionen des Auto Document Link, der zusammen mit DeskTopBinder V2 Lite installiert wird. Dieses Hand- buch wird im Menü [Start] nach Installation des DeskTopBinder V2 Lite hinzugefügt.

Handbücher für ScanRouter V2 Lite

ScanRouter V2 Lite ist eine Utility, die auf der CD-ROM "Scanner Driver & Document Management Utilities" enthalten ist.

ScanRouter V2 Lite Installationsanleitung (PDF-Datei - CD-ROM 2) Beschreibt ausführlich Installation, Einstellungen und Betriebsumgebung für ScanRouter V2 Lite. Diese Anleitung kann im Dialogfeld [Setup] nach der Installation des ScanRouter V2 Lite angezeigt werden.

ScanRouter V2 Lite Management-Handbuch (PDF-Datei - CD-ROM 2) Beschreibt Verwaltung und Bedienung des Lieferungsservers und gibt ei- nen Überblick über die Funktionen des ScanRouter V2 Lite. Dieses Hand- buch wird im Menü [Start] nach Installation des ScanRouter V2 Lite hinzugefügt.

Sonstige Handbücher

PS3-Ergänzung (PDF-Datei - CD-ROM 1)

Unix-Ergänzung (erhältlich bei autorisierten Fachhändlern oder als PDF- Datei auf unserer Website)

Welche Möglichkeiten bietet dieses Gerät

Die folgenden Abschnitte geben eine Einführung in die Funktionen dieses Ge- räts und erwähnen die relevanten Handbücher, in denen Sie ausführlichere In- formationen zu diesen Funktionen erhalten. Die mit einem * markierten Produkte sind als Optionen verfügbar. Nähere Infor- mationen zu den optionalen Produkten erhalten Sie auf S.166 Optionenoder bei Ihrem Fachhändler.

Kopierer-, Fax-, Drucker- und Scannerfunktionen

ä ndler. Kopierer-, Fax-, Drucker- und Scannerfunktionen GCKONN1J Dieses Gerät stellt Kopierer-, Fax-*, Drucker-*
GCKONN1J Dieses Gerät stellt Kopierer-, Fax-*, Drucker-* und Scannerfunktionen* zur Verfügung.
GCKONN1J
Dieses Gerät stellt Kopierer-, Fax-*,
Drucker-* und Scannerfunktionen*
zur Verfügung.

Sie können Kopien von Ihren Vor- lagen erstellen. Mit einem Finis- her* können Sie die Kopien sortieren und heften. Siehe Ko- piererhandbuch.

Sie können Ihre Vorlagen faxen und Faxnachrichten von anderen Statio- nen empfangen. Siehe Faxhandbuch <Basisfunktionen> und Faxhandbuch <Erweiterte Funktionen>.

Sie können in Anwendungen er- stellte Dokumente ausdrucken. Siehe Druckerhandbuch 1 und Druckerhandbuch 2.

Sie können Ihre Vorlagen einscan- nen und die Scandatei an einen Computer übermitteln. Siehe Scan- nerhandbuch.

Verwenden von gespeicherten Dokumenten

Scan- nerhandbuch . Verwenden von gespeicherten Dokumenten GCKONN2J • Sie k ö nnen die mit diesem

GCKONN2J

Sie können die mit diesem Gerät eingescannten Vorlagendaten so- wie die von anderen Computern gesendeten Daten als Dateien auf der Gerätefestplatte speichern. Sie können bei Bedarf die gespeicher- ten Dokumente drucken und fa- xen. Darüber hinaus können Sie Druckeinstellungen ändern oder mehrere Dokumente drucken (Do- cument Server). Siehe S.37 Docu- ment Server verwenden.

Mit DeskTopBinder V2 Professio- nal*/Lite können Sie von Ihrem Com- puter aus die gespeicherten Dokumente suchen, prüfen, drucken und löschen. Darüber hinaus können Sie gespeicherte Dokumente aufrufen, die im Scannermodus eingescannt wurden. Mit File Format Converter* können Sie auch die mit Kopierer- und Druckerfunktionen gespeicherten Do- kumente auf Ihren Computer herun- terladen. Siehe Netzwerkanleitung.

Papierlose Faxübertragung und Faxempfang

Empfang

Papierlose Fax ü bertragung und Faxempfang Empfang GCKONN3J • Sie k ö nnen eingehende Faxnachrich- ten

GCKONN3J

Sie können eingehende Faxnachrich- ten auf der Gerätefestplatte speichern, statt diese auf Papier auszudrucken. Sie können den DeskTopBinder V2 Professional*/Lite oder einen Web- Browser auf Ihrem Computer verwen- den, um die Dokumente zu prüfen, zu drucken, zu löschen, aufzurufen oder herunterzuladen (Speichern von Emp- fangsdokumenten). Siehe Faxhandbuch <Erweiterte Funktionen>.

Senden

Siehe Faxhandbuch <Erweiterte Funktionen> . Senden GCKONN4J • Sie k ö nnen die in Anwendungen er-

GCKONN4J

Sie können die in Anwendungen er- stellten Dokumente ohne Durchfüh- rung eines Druckvorgangs direkt an ein Faxgerät der Gegenstation ver- senden (LAN-Fax). Siehe Faxhand- buch <Erweiterte Funktionen>.

Faxübertragung und -empfang über das Internet

. Fax ü bertragung und -empfang ü ber das Internet GCKONN9J Sie k ö nnen Faxnachrichten

GCKONN9J

Sie können Faxnachrichten durch Spezifizierung der E-Mail-Adresse des Empfängers per E-Mail versen- den (Internet-Faxübertragung). Sie können gesendete Dokumente über Internet-Fax oder von Computern emp- fangen (Internet-Faxempfang). Siehe Faxhandbuch <Basisfunktionen>.

Verwenden des Scanners in einer Netzwerkumgebung

Verwenden des Scanners in einer Netzwerkumgebung GCKONN5J • Sie k ö nnen eingescannte Doku- mente an

GCKONN5J

Sie können eingescannte Doku- mente an andere Netzwerkcompu- ter per E-Mail übermitteln (Senden von gespeicherten Scandateien per E-Mail). Siehe Scannerhandbuch. Mit ScanRouter V2 Professio- nal*/Lite können Sie eingescannte Dokumente in festgelegte Zielord- ner der Netzwerkcomputer spei- chern (Speichern von Dateien). Siehe Scannerhandbuch. Sie können eingescannte Doku- mente an andere Netzwerkordner übermitteln (In Ordner scannen). Siehe Scannerhandbuch.

Verwalten des Geräts/Schutz der Dokumente (Sicherheitsfunktionen)

des Ger ä ts/Schutz der Dokumente (Sicherheitsfunktionen) GCKONN6J Die Sicherheitsfunktionen sch ü tzen die

GCKONN6J

Die Sicherheitsfunktionen schützen die Dokumente vor unerlaubtem Ko- pieren oder unbefugten Netzwerkzu- griffen. Siehe S.155 Sicherheit.

Sicherheitsfunktionen

Schutz der gespeicherten Doku- mente (Eingabe von Passwörtern)

Schutz der im Speicher verblei- benden Dateien

Schutz vor unbefugten Zugrif- fen über Telefonleitungen

Authentifizieren des Admini- strators (Eingabe des Key Ope- rator Code). Siehe S.65 Key Operator Code.

Erweiterte Sicherheitsfunktion

Durch Eingabe eines Passworts werden Dokumente vor unbefug- ten Zugriffen geschützt. Siehe S.65 Erweiterte Sicherheit.

Überwachen des Geräts mit Hilfe eines Computers

Ü berwachen des Ger ä ts mit Hilfe eines Computers GCKONN7J Sie k ö nnen den

GCKONN7J

Sie können den Gerätestatus überwa- chen und Einstellungen mit Hilfe ei- nes Computers ändern.

Sie können SmartNetMonitor for Admin, SmartNetMonitor for Cli- ent oder einen Web-Browser auf Ihrem Computer verwenden, um den Gerätestatus, wie z.B. Papier- vorrat oder Papierstau, zu überwa- chen. Siehe Netzwerkanleitung.

Darüber hinaus können Sie einen Web-Browser verwenden, um Netzwerkeinstellungen vorzuneh- men. Siehe Netzwerkanleitung.

Sie können auch einen Web-Brow- ser verwenden, um solche Objekte, wie Anwendercodes, Faxnum- mern, E-Mail-Adressen und Ord- ner im Adressbuch zu registrieren und zu verwalten. Siehe Web- Browser-Hilfe.

INHALTSVERZEICHNIS

Handbücher zu diesem Gerät

i

Welche Möglichkeiten bietet dieses Gerät

iii

Kopierer-, Fax-, Drucker- und Scannerfunktionen

iii

Verwenden von gespeicherten Dokumenten

iii

Papierlose Faxübertragung und Faxempfang

iv

Faxübertragung und -empfang über das Internet

iv

Verwenden des Scanners in einer Netzwerkumgebung

v

Verwalten des Geräts/Schutz der Dokumente (Sicherheitsfunktionen)

v

Überwachen des Geräts mit Hilfe eines Computers

vi

Hinweis

1

Copyright und Warenzeichen

2

Warenzeichen

2

Informationen zu installierter Software

3

Hinweise zum Lesen dieses Handbuchs

9

Sicherheitshinweise

10

Sicherheit bei der Bedienung

10

Positionen der Aufkleber und Kennzeichnungen für RRRRVORSICHT und RRRRACHTUNG

12

ENERGY STAR-Programm 13 Gerätetypen 15

1. Die ersten Schritte

Geräteüberblick

17

Externe Optionen

19

Interne Optionen

20

Bedienfeld

Bedienfeld-Display

Einschalten des Geräts

21

23

24

Einschalten der Stromversorgung

24

Einschalten des Geräts

24

Ausschalten des Geräts

25

Ausschalten der Stromversorgung

25

Senken des Energieverbrauchs

26

2. Kombinationsfunktionen

Wechseln zwischen Betriebsarten 27 Mehrfachzugriff 29

3.

Document Server

Wechselwirkung zwischen Document Server und anderen Funktionen

Document Server-Anzeige

Document Server verwenden

35

36

37

Speichern von Daten

37

Dateiname, Anwendername oder Passwort für ein gespeichertes Dokument ändern

40

Auswählen eines Dokuments

41

Suchen nach gespeicherten Dokumenten

42

Drucken von gespeicherten Dokumenten

43

Löschen von gespeicherten Dokumenten

46

Anzeigen der gespeicherten Dokumente in einem Web-Browser

47

Herunterladen der gespeicherten Dokumente

48

Einstellungen für Document Server

49

4.

Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)

Anwenderprogramm-Menü (Systemeinstellungen) Zugriff auf das Anwenderprogramm (Systemeinstellungen)

51

54

 

Standardeinstellungen ändern Anwenderprogramm beenden

54

54

Im Anwenderprogramm änderbare Einstellungen

55

Basisfunktionen 55

59

Timereinstellungen 62 Key Operator Tools 64

Adressbuch

Registrieren von Zielinformationen Registrieren von Absenderinformationen

Anwendercodes

72

73

74

75

Registrieren eines neuen Anwendercodes

75

Ändern eines Anwendercodes

77

Löschen eines Anwendercodes

78

Anzeigen der Zähler für die einzelnen Anwendercodes

79

Drucken der Zähler für die einzelnen Anwendercodes

79

Löschen

der

Zähler

80

Faxziel

82

Registrieren eines Faxziels

83

Ändern eines registrierten Faxziels

85

Löschen eines registrierten Faxziels

87

E-Mail-Ziel

88

Registrieren eines E-Mail-Ziels

88

Ändern eines registrierten E-Mail-Ziels

90

Löschen eines registrierten E-Mail-Ziels

91

Registrieren von Ordnern

92

Verwenden von SMB zum Verbindungsaufbau

92

Verwenden von FTP zum Verbindungsaufbau

97

Registrieren eines Sicherungscodes

101

Registrieren eines Sicherungscodes für einzelne Anwender

101

Registrieren eines Sicherungscodes für Anwendergruppen

102

Registrieren von Zielen in einer Gruppe

103

Registrieren von Zielen in einer Gruppe

103

Registrieren einer neuen Gruppe

103

Registrieren von Zielen in einer Gruppe

104

Entfernen von Zielen aus einer Gruppe

104

Anzeigen der in Gruppen registrierten Ziele

105

Ändern eines

Gruppenname

106

Löschen einer Gruppe

106

Registrieren von Transferauftrag

107

Registrieren einer Transferstation/Empfangsstation

107

Ändern einer registrierten Transferstation/Empfangsstation

109

Löschen einer registrierten Transferstation/Empfangsstation

110

Programmieren/Ändern des LDAP-Servers

111

Programmieren eines LDAP-Servers

111

Ändern eines LDAP-Servers

113

5. Fehlerbehebung

Probleme während des Betriebs

115

Allgemeines

115

Document Server

117

BBBB Einlegen von Papier

118

Einlegen von Papier in Papiermagazin

118

Einlegen von Papier in das Großraummagazin (Option)

119

DDDD Nachfüllen von Toner

121

Entfernen der Tonerflasche

122

Einsetzen der Tonerflasche

123

xxxx Beseitigen von Papierstau

124

Ändern des Papierformats

130

Ändern des Papierformats im Papiermagazin

dddd Nachfüllen von Heftklammern

130

133

500-Blatt-Finisher

133

1000-Blatt-Finisher

134

Entfernen von gestauten Heftklammern

136

500-Blatt-Finisher

136

1000-Blatt-Finisher

137

6. Hinweise

Hinweise zum Umgang mit dem Gerät 139 Toner 140

Umgang mit Toner

140

Aufbewahrung von Toner

140

Gebrauchter Toner

140

Aufstellung des Geräts

141

Geräteumgebung

Umstellen des Geräts 142

Netzanschluss 142

143

Zugang zum Gerät

141

Wartung des Geräts

144

Reinigen des Vorlagenglases

144

Reinigen der Vorlagenabdeckung

144

Reinigen des Automatischen Vorlageneinzugs

144

Auswechseln der Fotoleitereinheit (PCU)

145

Sonstige Funktionen

149

Abfrage 149 Ändern der Displaysprache 149

Zähler

Anzeigen des Gesamtzählers

7. Eingabe von Zeichen

151

151

Eingabe von Zeichen

153

Verfügbare Zeichen

153

Tasten

153

Zeichen eingeben

154

8. Sicherheit

Sicherheit

155

Primäre Sicherheitsfunktionen Erweiterte Sicherheitsfunktion Vorübergehende Aufhebung des Dokumentschutzes

155

155

157

Betriebsumgebung und Hinweise

159

Betriebsumgebung 159 Für den Administrator 159 Für den Anwender 160

9. Spezifikationen

Hauptgerät

161

Optionen

166

Vorlagenabdeckung

166

Automatischer Vorlageneinzug

166

500-Blatt-Finisher 167

1000-Blatt-Finisher 168

Versatzsortierablage

169

Duplexeinheit

169

Bypass-Einzug

170

Bridge Unit

170

Innenablage 2 (1-Fach-Ablage)

170

Großraummagazin (LCT)

171

Papierbank 171

Kopierpapier

173

Empfohlene Papierformate und Papiertypen

173

Umschläge

176

Ungeeignetes Papier

179

Aufbewahrung von Papier

179

INDEX

180

Hinweis

Hinweis für Anwender der optionalen Wireless-LAN-Schnittstelle

f ü r Anwender der optionalen Wireless-LAN-Schnittstelle Hinweis f ü r Anwender in den EWG-L ä

Hinweis für Anwender in den EWG-Ländern Dieses Produkt erfüllt die wesentlichen Anforderungen und Bestimmungen der Richtlinie 1999/5/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9. März 1999 über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen und die ge- genseitige Anerkennung ihrer Konformität. Die CE-Konformitätserklärung ist im Internet unter folgender URL verfügbar:

http://www.ricoh.co.jp/fax/ce_doc/. Dieses Produkt ist ausschließlich für den Einsatz in EWR- oder anderen autori- sierten Ländern vorgesehen. Der Gebrauch dieses Produkts im Freien ist in Bel- gien, Frankreich, Deutschland, Italien und den Niederlanden verboten.

Copyright und Warenzeichen

Warenzeichen

Microsoft ® , Windows ® und Windows NT ® sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Acrobat ® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Adobe Systems Incorporated. Bluetoothist ein Warenzeichen der Bluetooth SIG, Inc. (Special Interest Group) und wurde von RICOH Company Limited lizenziert. Copyright ©2001 Bluetooth SIG, Inc. Die Bluetooth-Warenzeichen sind Eigentum der Bluetooth SIG, Inc. USA. Andere in diesem Handbuch verwendete Produktbezeichnungen dienen aus- schließlich zu Identifikationszwecken und sind möglicherweise Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen. Wir verzichten auf jegliche Rechte an diesen Wa- renzeichen. Die vollständigen Bezeichnungen der Windows-Betriebssysteme lauten wie folgt:

Die Produktbezeichnung von Windows ® 95 ist Microsoft ® Windows ® 95

Die Produktbezeichnung von Windows ® 98 ist Microsoft ® Windows ® 98

Die Produktbezeichnung von Windows ® Me is Microsoft ® Windows ® Mil- lennium Edition (Windows Me)

Die Produktbezeichnungen von Windows ® 2000 sind wie folgt:

Microsoft ® Windows ® 2000 Advanced Server Microsoft ® Windows ® 2000 Server Microsoft ® Windows ® 2000 Professional

Die Produktbezeichnungen von Windows ® XP sind wie folgt:

Microsoft ® Windows ® XP Professional Microsoft ® Windows ® XP Home Edition

Die Produktbezeichnungen von Windows Server2003 sind wie folgt:

Microsoft ® Windows Server2003 Standard Edition Microsoft ® Windows Server2003 Enterprise Edition Microsoft ® Windows Server2003 Web Edition

Die Produktbezeichnungen von Windows ® NT sind wie folgt:

Microsoft ® Windows NT ® Server 4.0 Microsoft ® Windows NT ® Workstation 4.0

Informationen zu installierter Software

Expat

Die in diesem Produkt installierte Software mit Controllern usw. (im Folgen- den als "Software" bezeichnet) verwendet expat Version 1.95.2 (im Folgenden als "expat" bezeichnet) im Rahmen der unten angegebenen Bedingungen.

Der Gerätehersteller übernimmt die Garantie und Unterstützung für die Soft- ware dieses Produkts, einschließlich von expat, und entbindet den Entwickler sowie den Copyright-Inhaber von diesen Verpflichtungen.

Informationen bezüglich expat sind verfügbar unter:

http://expat.sourceforge.net/ Copyright © 1998, 1999, 2000 Thai Open Source Software Centre, Ltd. und Clark Cooper. Hiermit wird jeder Person, die eine Kopie dieser Software und die dazugehöri- gen Dokumentationsdateien (im Folgenden als "Software" bezeichnet) erwirbt, unentgeltlich die Erlaubnis erteilt, ohne Einschränkungen mit der Software zu handeln; das schließt die uneingeschränkten Rechte ein, die Software zu ver- wenden, zu kopieren, zu ändern, zusammenzuführen, zu veröffentlichen, zu verteilen, Unterlizenzen zu vergeben und/oder Kopien der Software zu erstel- len sowie Personen, denen die Software zur Verfügung gestellt wird, diese Rechte im Rahmen der folgenden Bedingungen zu gewähren:

Es müssen jedoch folgende Bedingungen eingehalten werden: Die vorstehenden Urheberrechtshinweise und dieser Erlaubnisvermerk müssen allen Kopien und wesentlichen Bestandteilen dieser Software beigefügt werden. DIE SOFTWARE WIRD "WIE SIE IST" OHNE AUSDRÜCKLICHE ODER STILL- SCHWEIGENDE GEWÄHRLEISTUNGEN JEGLICHER ART ZUR VERFÜ- GUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGEN QUALITÄT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER NICHTVERLETZUNG. WEDER DIE AUTOREN NOCH DIE COPYRIGHT-INHABER SIND FÜR IRGENDWELCHE ANSPRÜCHE, SCHÄDEN ODER VERBINDLICHKEITEN (VERTRAGLICH BE- DINGT, AUS UNERLAUBTER HANDLUNG ODER SONSTIGE), DIE DURCH DIESE SOFTWARE, DURCH DIE BENUTZUNG DIESER SOFTWARE ODER IN VERBINDUNG MIT DIESER SOFTWARE ENTSTEHEN, ERSATZPFLICHTIG.

NetBSD

1. Copyright-Hinweis für NetBSD An alle Anwender dieses Produkts:

Dieses Produkt enthält das NetBSD-Betriebssystem:

Die Software des NetBSD-Betriebssystems ist größtenteils kein Gemeingut, son- dern urheberrechtlich geschützt. Nachfolgend finden Sie den für viele NetBSD-Quellcodes geltenden Copyright- Hinweis. Wenn Sie der genaue, für alle Dateien/Binärfolgen geltende Copyright- Hinweis interessiert, müssen Sie das Quellcode-Verzeichnis zu Rate ziehen. Ein vollständiger Quellcode ist unter http://www.netbsd.org/ zu finden. Copyright © 1999, 2000 The NetBSD Foundation, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Weitergabe und Nutzung der Software in Quell- und Binärform mit oder ohne Änderung sind zulässig, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

A Bei der Weitergabe des Quellcodes müssen der vorstehende Copyright-Hin- weis, die hier aufgeführten Bedingungen und die nachfolgende Verzichtser- klärung erhalten bleiben.

B Bei der Weitergabe in Binärform müssen der vorstehende Copyright-Hin- weis, die hier aufgeführten Bedingungen und die nachfolgende Verzichtser- klärung in die Dokumentation und/oder sonstige mitgelieferte Materialien aufgenommen werden.

C Sämtliches Werbematerial, das die Funktionen oder Nutzung dieser Software erwähnt, muss folgende Erklärung enthalten. Dieses Produkt enthält Software, die von NetBSD Foundation, Inc. und deren Mitarbeitern entwickelt wurde.

D Ohne vorherige schriftliche Genehmigung ist es nicht gestattet, den Namen der NetBSD Foundation oder die Namen der Mitarbeiter auf von dieser Soft- ware hergeleiteten Produkten zu verwenden oder mit diesen Namen für ent- sprechende Produkte zu werben.

DIESE SOFTWARE WIRD VON NETBSD FOUNDATION, INC. UND DEREN MITARBEITERN "WIE SIE IST" ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND ALLE AUSDRÜCKLICHEN ODER STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUN- GEN JEGLICHER ART, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF STILLSCHWEIGENDE GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGI- GEN QUALITÄT SOWIE EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, WERDEN AUSGESCHLOSSEN. DIE FOUNDATION ODER DEREN MITAR- BEITER HAFTEN IN KEINEM FALLE FÜR DIREKTE, INDIREKTE, KONKRE- TE, BEILÄUFIG ENTSTANDENE ODER MITTELBARE SCHÄDEN (EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF BEREITSTELLUNG VON ERSATZPRODUKTEN ODER DIENSTLEISTUNGEN, NUTZUNGS-, DATEN- ODER GESCHÄFTSVERLUST ODER GESCHÄFTAUSFALL), GLEICHGÜLTIG WELCHEN URSPRUNGS ODER AUS WELCHEM HAF- TUNGSANSPRUCH ABGELEITET, OB DURCH KLAGE AUS EINEM VER- TRAG, STRIKTE HAFTUNG ODER FAHRLÄSSIGE ODER SONSTIGE UNERLAUBTE HANDLUNG AUS ODER IM ZUSAMMENHANG MIT DER NUTZUNG DIESER SOFTWARE, AUCH WENN VORHER AUF DIE MÖG- LICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE.

Sablotron

Sablotron (Version 0.82) Copyright © 2000 Ginger Alliance Ltd. Alle Rechte vor- behalten.

Die in diesem Produkt installierte Applikationssoftware umfasst die Sablotron

Software, Version 0.82 (im Folgenden als Sablotron 0.82bezeichnet), mit Ände-

rungen, die vom Produkthersteller vorgenommen wurden. Der Quellcode von Sablotron 0.82 wird von Ginger Alliance Ltd., dem ursprünglichen Entwickler, geliefert und der modifizierte Code von Sablotron 0.82 ist aus dem durch Ginger Alliance Ltd zur Verfügung gestellten Quellcode abgeleitet worden.

b) Der Produkthersteller übernimmt die Garantie und Unterstützung für die

a)

Applikationssoftware dieses Produkts einschließlich der modifizierten Software Sablotron 0.82 und stellt Ginger Alliance Ltd., den ursprünglichen Entwickler von Sablotron 0.82, frei von diesen Verpflichtungen.

c)

Sablotron 0.82 und die vorgenommenen Modifikationen werden unter den Be-

dingungen von Mozilla Public License Version 1.1 (nachstehend als MPL 1.1bezeichnet) zur Verfügung gestellt und die Applikationssoftware dieses Pro- dukts entspricht Larger Workgemäß Definition in MPL 1.1. Die Applikations-

software dieses Produkts, mit Ausnahme der modifizierten Software Sablotron 0.82, ist vom Produkthersteller unter separaten Vereinbarungen lizenziert.

d) Der Quellcode des modifizierten Codes von Sablotron 0.82 ist unter folgender

Adresse verfügbar: http://support-download.com/services/de-

vice/sablot/notice082.html

e) Der Quellcode von Sablotron Software ist unter folgender Adresse verfügbar:

http://www.gingerall.com

f) MPL 1.1 ist unter folgender Adresse verfügbar: http://www.mozil-

la.org/MPL/MPL-1.1.html

Namensliste der Autoren

Alle erwähnten Produktbezeichnungen sind Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer. Die Angabe folgender Hinweise ist entsprechend der Lizenzvereinbarung für diese Software, die wir in diesem Handbuch erwähnen, erforderlich:

Dieses Produkt enthält Software, die von der University of California, Berke- ley und deren Vertragspartner entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Jonathan R. Stone für das NetBSD Project entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von The NetBSD Foundation, Inc. und deren Vertragspartner entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Manuel Bouyer entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Charles Hannum entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Charles M. Hannum entwickelt wurde.

die von Christopher G. Demetriou

Dieses

Produkt

enthält

Software,

entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von der TooLs GmbH entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Terrence R. Lambert entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Adam Glass und Charles Hannum entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Theo de Raadt entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Jonathan Stone und Jason R. Thorpe für das NetBSD-Projekt entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von der University of California, La- wrence Berkeley Laboratory und deren Vertragspartner entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Christos Zoulas entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Christopher G. Demetriou für das NetBSD-Projekt entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Paul Kranenburg entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Adam Glass entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Jonathan Stone entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Jonathan Stone für das NetBSD-Pro- jekt entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Winning Strategies, Inc. entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die von Frank van der Linden für das Net- BSD-Projekt entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die für das NetBSD-Projekt von Frank van der Linden entwickelt wurde.

Dieses Produkt enthält Software, die für das NetBSD-Projekt von Jason R. Thorpe entwickelt wurde.

Die Software wurde von der University of California, Berkeley entwickelt.

Dieses Produkt enthält Software, die von Chris Provenzano, der University of California, Berkeley und deren Vertragspartner entwickelt wurde.

JPEG LIBRARY

Die in diesem Produkt installierte Software basiert in Teilen auf der Arbeit der Independent JPEG Group.

SASL

CMU libsasl Tim Martin Rob Earhart Rob Siemborski Copyright © 2001 Carnegie Mellon University. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Nutzung der Software in Quell- und Binärform mit oder ohne Änderung sind zulässig, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

A Bei der Weitergabe des Quellcodes müssen der vorstehende Copyright-Hin- weis, die hier aufgeführten Bedingungen und die nachfolgende Verzichtser- klärung erhalten bleiben.

B Bei der Weitergabe in Binärform müssen der vorstehende Copyright-Hin- weis, die hier aufgeführten Bedingungen und die nachfolgende Verzichtser- klärung in die Dokumentation und/oder sonstige mitgelieferte Materialien aufgenommen werden.

C Ohne vorherige schriftliche Genehmigung ist es nicht gestattet, den Namen "Car- negie Mellon University" auf von dieser Software hergeleiteten Produkten zu verwenden oder mit diesen Namen für entsprechende Produkte zu werben. Für Genehmigungen oder alle anderen rechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Office of Technology Transfer Carnegie Mellon University 5000 Forbes Avenue Pittsburgh, PA 15213-3890 (412) 268-4387, Fax: (412) 268-7395 tech-transfer@andrew.cmu.edu

D Bei Weitergabe, in welcher Form auch immer, muss folgender Vermerk bei- gefügt werden:

"Dieses Produkt enthält Software, die von Computing Services at Carnegie Mellon University (http://www.cmu.edu/computing/) entwickelt wurde."

DIE CARNEGIE MELLON UNIVERSITY STELLT DIESE SOFTWARE OHNE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GEWÄHRLEISTUNGEN JEGLICHER ART ZUR VERFÜGUNG, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BE- SCHRÄNKT AUF GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGEN QUALI- TÄT ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. DIE CARNEGIE MELLON UNIVERSITY HAFTET IN KEINEM FALLE FÜR DIREKTE, INDI- REKTE ODER MITTELBARE SCHÄDEN (EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF NUTZUNGS-, DATEN- ODER GESCHÄFTSVERLUST), GLEICHGÜLTIG, OB DURCH KLAGE AUS EINEM VERTRAG ODER FAHR- LÄSSIGE ODER SONSTIGE UNERLAUBTE HANDLUNG AUS ODER IM ZU- SAMMENHANG MIT DER NUTZUNG DIESER SOFTWARE.

MD4

Copyright © 1990-2, RSA Data Security, Inc. Alle rechte vorbehalten.

Die Genehmigung zum Kopieren und Nutzen dieser Software wird unter der Bedingung erteilt, dass der Vermerk "RSA Data Security, Inc. MD4 Message-Di- gest Algorithm" in allen Materialien, die diese Software oder Funktion erwäh- nen oder als Referenz angeben, erhalten bleibt.

Darüber hinaus wird eine Lizenz zur Erstellung und Nutzung von Derivaten unter der Bedingung erteilt, dass der Vermerk "Derived from the RSA Data Se- curity, Inc. MD4 Message-Digest Algorithm" in allen Materialen, die diese Deri- vate erwähnen oder als Referenz angeben, erhalten bleibt.

RSA Data Security, Inc. übernimmt keine Gewährleistungen weder für die Ver- triebseignung noch für die Eignung dieser Software für irgendeinen bestimmten Zweck. Sie wird "wie sie ist" zur Verfügung gestellt, ohne ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistungen jeglicher Art.

Diese Vermerke müssen in allen Kopien oder Teilen dieser Dokumentation und/oder Software enthalten sein.

MD5

Copyright © 1991-2, RSA Data Security, Inc. Erstellt 1991. Alle Rechte vorbehal- ten.

Die Genehmigung zum Kopieren und Nutzen dieser Software wird unter der Bedingung erteilt, dass der Vermerk "RSA Data Security, Inc. MD5 Message-Di- gest Algorithm" in allen Materialien, die diese Software oder Funktion erwäh- nen oder als Referenz angeben, erhalten bleibt.

Darüber hinaus wird eine Lizenz zur Erstellung und Nutzung von Derivaten unter der Bedingung erteilt, dass der Vermerk "Derived from the RSA Data Se- curity, Inc. MD5 Message-Digest Algorithm" in allen Materialen, die diese Deri- vate erwähnen oder als Referenz angeben, erhalten bleibt.

RSA Data Security, Inc. übernimmt keine Gewährleistungen weder für die Ver- triebseignung noch für die Eignung dieser Software für irgendeinen bestimmten Zweck. Sie wird "wie sie ist" zur Verfügung gestellt, ohne ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistungen jeglicher Art.

Diese Vermerke müssen in allen Kopien oder Teilen dieser Dokumentation und/oder Software enthalten sein.

Hinweise zum Lesen dieses Handbuchs

Symbole

Im vorliegenden Handbuch werden folgende Symbole verwendet:

R VORSICHT:

Dieses Symbol weist auf eine gefährliche Situation hin, die bei Nichtbeachtung der Anweisungen zu schweren Verletzungen oder Lebensgefahr führen kann. Lesen Sie diese Hinweise unbedingt durch; sie sind im Abschnitt "Sicherheits- hinweise" im Handbuch Handbuch Grundeinstellungen ausführlich beschrieben.

R ACHTUNG:

Dieses Symbol weist auf eine gefährliche Situation hin, die bei Nichtbeachtung der Anweisungen zu geringfügigen bis mittelschweren Verletzungen oder Sach- schäden führen kann. Lesen Sie diese Hinweise unbedingt durch; sie sind im Abschnitt "Sicherheitshinweise" im Handbuch Handbuch Grundeinstellungen ausführlich beschrieben. * Bei den vorstehenden Aussagen handelt es sich um Hinweise zu Ihrer Sicher- heit.

WichtigAussagen handelt es sich um Hinweise zu Ihrer Sicher- heit. Die Nichtbeachtung dieser Hinweise kann zu

Die Nichtbeachtung dieser Hinweise kann zu Papierstau, Beschädigung von Vorlagen oder Datenverlust führen. Lesen Sie bitte unbedingt solche Hinweise.

Vorbereitungf ü hren. Lesen Sie bitte unbedingt solche Hinweise. Dieses Symbol weist auf Vorkenntnisse oder Vorbereitungen

Dieses Symbol weist auf Vorkenntnisse oder Vorbereitungen hin, die für den Gerätebetrieb erforderlich sind.

hin, die f ü r den Ger ä tebetrieb erforderlich sind. Hinweis Dieses Symbol weist auf

Hinweis

Dieses Symbol weist auf Vorsichtsmaßnahmen hin, die beim Gerätebetrieb zu beachten sind, bzw. auf Maßnahmen, die nach Betriebsstörungen zu ergreifen sind.

ß nahmen, die nach Betriebsst ö rungen zu ergreifen sind. Einschr ä nkung Dieses Symbol weist

Einschränkung

Dieses Symbol weist auf Grenzwerte, nicht miteinander kombinierbare Funktio- nen oder Bedingungen hin, unter denen eine bestimmte Funktion nicht verwen- det werden kann.

eine bestimmte Funktion nicht verwen- det werden kann. Referenz Dieses Symbol zeigt, wo Sie weitere relevante

Referenz

Dieses Symbol zeigt, wo Sie weitere relevante Informationen finden können.

[

]

Tasten, die im Geräte-Display erscheinen.

{

}

Tasten auf dem Bedienfeld des Geräts.

Sicherheitshinweise

Beim Gebrauch des Geräts sollten folgende Vorsichtsmaßnahmen unbedingt be- achtet werden.

Sicherheit bei der Bedienung

In dieser Bedienungsanleitung werden folgende Symbole verwendet:

R

VORSICHT:

Weist auf eine gefährliche Situation hin, die bei Nichtbeachtung der Anweisungen zu schweren Verletzungen oder Lebensgefahr führen kann.

R

ACHTUNG:

Weist auf eine gefährliche Situation hin, die bei Nichtbeachtung der Anweisungen zu Sachschäden oder zu geringfügigen bis mittelschwe- ren Verletzungen führen kann.

R VORSICHT:

Schließen Sie das Netzkabel direkt an eine Steckdose an. Verwenden Sie keine Verlängerungskabel.

Ziehen Sie den Netzstecker ab (indem Sie am Stecker, und nicht am Kabel ziehen), wenn das Netzkabel oder der Netzstecker Zeichen von Verschleiß oder Schäden aufweisen.

Um die Gefahr eines elektrischen Schlages oder der Freisetzung von Laserstrahlung zu vermeiden, dürfen nur die Abdeckungen und Schrauben entfernt werden, die in diesem Handbuch angegeben sind.

Schalten Sie in folgenden Fällen die Stromversorgung aus und ziehen Sie den Netzstecker ab (indem Sie am Stecker, und nicht am Kabel zie- hen):

Flüssigkeit gelangt in das Gerät.

Sie vermuten, dass Wartungsarbeiten oder Reparaturen am Gerät erforderlich sind.

Das Gehäuse des Geräts wurde beschädigt.

Verbrennen Sie ausgelaufenen Toner oder verbrauchten Toner nicht. Tonerstaub kann sich bei Kontakt mit offener Flamme entzünden.

Alte Tonerkassetten können bei Ihrem Fachhändler entsorgt werden.

Entsorgen Sie leere Tonerbehälter gemäß den örtlichen Bestimmun- gen.

R ACHTUNG:

Schützen Sie das Gerät vor Feuchtigkeit und Nässe, wie beispielsweise Re- gen, Schnee usw.

Ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose, bevor Sie das Gerät verschie- ben. Achten Sie beim Verschieben des Geräts darauf, dass das Netzkabel nicht unter dem Gerät eingeklemmt und beschädigt wird.

Fassen Sie das Netzkabel immer am Stecker und niemals direkt am Kabel, wenn Sie es aus der Steckdose ziehen.

Achten Sie darauf, dass keine Büro- oder Heftklammern oder andere klei- nere Metallkörper in das Gerät fallen.

Toner (sowohl alter als auch neuer) und Tonerkartuschen müssen außer- halb der Reichweite von Kindern verwahrt werden.

Aus Gründen des Umweltschutzes sollten Verschleiß- und Verbrauchsteile des Geräts nicht in den Hausmüll entsorgt werden. Sie sind bei Ihrem Fach- händler oder einer entsprechenden Sammelstelle abzugeben.

Im Inneren des Geräts können sehr hohe Temperaturen erreicht werden. Berühren Sie keine Teile, die mit dem Warnhinweis Heiße Oberflächever- sehen sind. Anderenfalls können Sie sich Verbrennungen zuziehen.

Positionen der Aufkleber und Kennzeichnungen für RRRRVORSICHT und RRRRACHTUNG

Dieses Gerät verfügt über Aufkleber für R VORSICHT und R ACHTUNG an den nachstehend gezeigten Positionen. Befolgen Sie bitte aus Sicherheitsgrün- den die Anweisungen und Bedienungshinweise für das Gerät.

Befolgen Sie bitte aus Sicherheitsgr ü n- den die Anweisungen und Bedienungshinweise f ü r das
Befolgen Sie bitte aus Sicherheitsgr ü n- den die Anweisungen und Bedienungshinweise f ü r das

ZLEH010J

ENERGY STAR-Programm

Als ENERGY STAR-Partner haben wir dieses Modell entsprechend den ENERGY STAR-Richtlinien zur Einsparung von Energie
Als ENERGY STAR-Partner haben wir dieses Modell entsprechend den ENERGY STAR-Richtlinien zur Einsparung von Energie

Als ENERGY STAR-Partner haben wir dieses Modell entsprechend den ENERGY STAR-Richtlinien zur Einsparung von Energie ausgelegt.

Die ENERGY STAR-Richtlinien zielen darauf ab, ein internationales Energiesparsystem zur Entwicklung und Einführung von energiesparenden Bürogeräten zu schaffen, um einen Beitrag zur Lösung von Umweltproblemen wie beispielsweise der Erwärmung der Erdatmosphäre zu leisten.

Wenn ein Produkt die ENERGY STAR-Richtlinien erfüllt, hat der Partner das Recht, das Gerät mit dem ENERGY STAR-Logo zu versehen.

Das vorliegende Gerät wurde auf das Ziel hin konstruiert, die Umweltbelastung durch Büro- maschinen zu reduzieren, indem den Energieverbrauch verringernde Funktionen wie bei- spielsweise ein Niedrigenergiemodus integriert wurden.

Niedrigenergiemodus und Abschaltmodus oder Ruhemodus

Dieses Produkt senkt automatisch den Energieverbrauch, wenn es für einen gewissen Zeitraum (Standardvorgabe: 1 Minute) nicht verwendet wird. Die- se Funktion wird als Abschaltmodusbei einem Gerät mit Einzelkopier- funktion und Ruhemodusbei einem mit optionalen Fax- und Druckfunktionen ausgestatteten Multifunktionsgerät bezeichnet.

Abschaltmodus: Entspricht dem Zustand bei ausgeschaltetem Betriebs- schalter.

Ruhemodus: Entspricht dem Zustand bei ausgeschaltetem Betriebsschalter. Der Empfang von Faxnachrichten und Ausdruck vom Computer sind möglich. Wollen Sie das Gerät verwenden, während es sich in einem dieser Modi be- findet, gehen Sie wie folgt vor:

Schalten Sie den Betriebsschalter ein.

Legen Sie eine Vorlage in den Automatischen Vorlageneinzug (ADF) ein.

• Öffnen und schließen Sie die Vorlagenabdeckung oder den ADF.

Das Standardintervall bis zum Einschalten des Abschaltmodus oder des Ru- hemodus kann eingestellt werden. Zur Änderung des Intervalls siehe S.62 Auto-Aus-Timer. Das ENERGY STAR-Programm definiert zwei Betriebsarten, die den Energie- verbrauch des Produkts verringern, wenn es für einen bestimmten Zeitraum nicht verwendet wird. Bei diesen Betriebsarten handelt es sich um den Niedri- genergiemodus und den Abschalt- oder Ruhemodus. Dieses Produkt verfügt lediglich über einen Modus, und zwar über den Abschalt- oder Ruhemodus. Dieser Modus entspricht sowohl den Anforderungen des Niedrigenergiemo- dus als auch den des Abschalt- oder Ruhemodus. In dieser Bedienungsanlei- tung wird der Abschaltmodus als Automatischer Abschaltmodus bezeichnet.

Duplex-Priorität

Das ENERGY STAR-Programm empfiehlt die Verwendung der Duplexfunk- tion. Bei Verwendung dieser Funktion wird Papier eingespart und auf diese Weise die Umwelt weniger belastet. Geräte, die über die Duplexfunktion (einseitige Vorlagen zweiseitige Kopien) verfügen, können so eingestellt werden, dass diese Funktion bereits beim Einschalten des Betriebs- oder Hauptschalters, Drücken der Taste {{{{Energiesparen }}}} oder bei der automati- schen Rückstellung des Geräts aktiviert wird.

schen R ü ckstellung des Ger ä ts aktiviert wird. Referenz Zur Ä nderung der Einstellungen

Referenz

Zur Änderung der Einstellungen für "Priorität Duplexmodus" siehe Prio- rität Duplexmodusunter Basisfunktionen 2/4im Kopiererhandbuch.

Spezifikationen

Niedrigenergiemodus, Ab- schaltmodus

Leistungsaufnahme

7 W

Standardintervall

1 Min.

 

Rückkehrzeit

10 Sekunden oder weniger

Duplex-Priorität

1-seitig1-seitig

Recyclingpapier

In Übereinstimmung mit dem ENERGY STAR-Programm empfehlen wir die Verwendung von umweltfreundlichem Recyclingpapier. Bitte wenden Sie sich bezüglich der empfohlenen Papiertypen an Ihren Fachhändler.

Gerätetypen

Dieses Gerät ist in drei Modellen erhältlich, die sich in der Kopiergeschwindig- keit unterscheiden. Angaben zu Ihrem Gerätemodell finden Sie auf der Deckblattinnenseite.

 

Typ 1

Typ 2

Typ 3

Kopiergeschwindig-

22 Kopien/Minute (A4 K , 8 1 / 2 " × 11" K )

27 Kopien/Minute (A4K , 8 1 / 2 " × 11"K )

32 Kopien/Minute (A4 K , 8 1 / 2 " × 11" K )

keit

1. Die ersten Schritte

Geräteüberblick

1. Die ersten Schritte Ger ä te ü berblick 1. Vorlagenabdeckung (Option) oder Automatischer Vorlageneinzug (ADF)

1. Vorlagenabdeckung (Option)

oder Automatischer Vorlageneinzug (ADF) (Option)

Die Vorlagenabdeckung dient zum Abdecken einzelner Vorlagen, die auf das Vorlagenglas gelegt werden. Falls Sie über den ADF verfügen, können Sie hier einen ganzen Vorlagenstapel einlegen. Die Vorlagen werden automatisch nach- einander eingezogen. (In der Abbildung ist der ADF zu sehen.)

2. Vorlagenglas

Legen Sie hier die Vorlagen mit der Bild- seite nach unten auf.

3. Innenablage

Hier werden Kopien, Drucke oder Fa- xnachrichten ausgegeben.

4. Lüftungsschlitze

Verhindern, dass die Temperatur im Ge- räteinneren zu stark ansteigt. Stellen Sie keine Objekte in der Nähe der Lüftungs- schlitze auf und lehnen keine Gegenstän- de an diese an. Ein zu starker Anstieg der Geräteinnentemperatur kann zu Funkti- onsstörungen führen.

5. Hauptschalter

Funktioniert das Gerät nach Einschalten des Betriebsschalters nicht, überprüfen Sie, ob der Hauptschalter eingeschaltet ist. Ist er aus, schalten Sie ihn ein.

6. Netz-Anzeige

Diese Anzeige leuchtet auf, wenn der Hauptschalter eingeschaltet wird, und erlischt, wenn der Schalter ausgeschaltet wird.

Die ersten Schritte

7. Ein-Anzeige

Diese Anzeige leuchtet auf, wenn der Be- triebsschalter eingeschaltet wird, und er- lischt, wenn der Schalter ausgeschaltet 1 wird.

8. Betriebsschalter

Diesen Schalter drücken, um die Strom- versorgung einzuschalten (die Ein-An- zeige leuchtet auf). Zum Abschalten der Stromversorgung diesen Schalter erneut drücken (die Ein-Anzeige erlischt).

9. Bedienfeld

Siehe S.21 Bedienfeld.

10. Papier-Anzeige

Diese Anzeige leuchtet auf, wenn Papier auf die Innenablage 2 (1-Fach-Ablage) ausgegeben wird. Nach Entfernen des Papiers aus der Innenablage 2 erlischt diese Anzeige.

des Papiers aus der Innenablage 2 erlischt diese Anzeige. Hinweis ❒ Bei der Innenablage 2 (1-Fach-Ablage)

Hinweis

Bei der Innenablage 2 (1-Fach-Ablage) handelt es sich um eine Option.

11. Duplexeinheit (zum Erstellen

zweiseitiger Kopien) (Option)

Erstellt zweiseitige Kopien. Siehe S.19 Externe Optionen.

12. Frontklappe

Öffnen Sie die Frontklappe, um Zugang zum Geräteinneren zu erhalten.

13. Papiermagazin

Legen Sie hier Papier ein. Siehe S.118 B Einlegen von Papier.

14. Papiermagazin 2

Dient zum Kopieren auf OHP-Folien, Eti- ketten (Adressetiketten), Transparentpa- pier, Postkarten, Briefumschläge und Spezialformate (benutzerdefinierte For- mate). Siehe S.118 B Einlegen von Pa- pier.

15. Papierbank (Option)

Legen Sie hier Papier ein. Siehe S.118 B Einlegen von Papierund S.19 Externe Optionen.

von Papier ” und S.19 “ Externe Optionen ” . 1. Bypass-Einzug (Option) Siehe S.19 “

1. Bypass-Einzug (Option)

Siehe S.19 Externe Optionen.

2. Papiermagazinabdeckung

Öffnen Sie diese Abdeckung zum Entfer- nen von gestautem Papier.

3. Untere rechte Abdeckung

Öffnen Sie diese Abdeckung zum Entfer- nen von gestautem Papier.

Geräteüberblick

Externe Optionen

Geräteüberblick Externe Optionen 1. 500-Blatt-Finisher * 1 Sortiert, stapelt und heftet Kopien. 2. Bridge Unit

1. 500-Blatt-Finisher *1

Sortiert, stapelt und heftet Kopien.

2. Bridge Unit

Leitet die Kopien zum Finisher.

3. Vorlagenabdeckung

Senken Sie diese Abdeckung auf die Vor- lagen ab.

4. ADF

Legen Sie einen Vorlagenstapel an. Die Vorlagen werden automatisch eingezo- gen.

5. Innenablage 2 (1-Fach-Ablage)

Wenn Sie diese Option als Ausgabefach auswählen, werden die Kopien mit der Bildseite nach unten ausgegeben.

6. 1000-Blatt-Finisher *1

Sortiert, stapelt und heftet Kopien. : Obere Finisherablage : Finisher-Versatzablage

*2

*1

7. Versatzsortierablage

Sortiert und stapelt Kopien.

8.

Papierbank

Umfasst zwei Papiermagazine.

9. Großraummagazin (LCT)

Fasst bis zu 2000 Blatt Papier.

10. Bypass-Einzug

Dient zum Kopieren auf OHP-Folien, Eti- ketten (Adressetiketten), Transparentpa- pier, Postkarten, Briefumschläge und Spezialformate (benutzerdefinierte For- mate). Siehe Kopieren mit dem Bypass- Einzugim Kopiererhandbuch.

11. Duplexeinheit

Erstellt zweiseitige Kopien.

12. Interchange Unit

Ist bei Installation der Innenablage 2 (1- Fach-Ablage) und der Duplexeinheit er- forderlich.

1

Die ersten Schritte

1

Interne Optionen

A Festplatte Ermöglicht Ihnen, die Document Server-Funktion zu verwenden.

B Faxeinheit Ermöglicht Ihnen, die Faxfunktion zu verwenden.

C Drucker/Scannereinheit *2 Ermöglicht Ihnen, die Drucker- und Faxfunktionen zu verwenden.

D IEEE 1394 Interface Board *3 Stellt einen IEEE 1394-Anschluss zur Verfügung.

E Bluetooth *3 Ermöglicht Ihnen, die Schnittstelle zu erweitern.

F File Format Converter *3 Ermöglicht Ihnen, die von Kopierer- und Druckerfunktionen auf dem Docu- ment Server gespeicherten Dokumente herunterzuladen. Siehe S.48 Herun- terladen der gespeicherten Dokumente.

G IEEE 802.1b Wireless LAN Board *3 Sie können eine Wireless-LAN-Schnittstelle installieren.

H USB 2.0 Interface Board *3 Ermöglicht Ihnen, verschiedene externe Einrichtungen anzuschließen.

I User Account Enhance Unit Ermöglich Ihnen, die Anzahl der Anwendercodes zu erhöhen.

*1

*2

*3

die Anzahl der Anwendercodes zu erh ö hen. *1 *2 * 3 Hinweis ❒ Sie k

Hinweis

Sie können nur eines der verfügbaren Interface Boards von D bis H instal- lieren.

Sie können nicht zwei Finisher gleichzeitig installieren. In dieser Option sind 128 MB-Speicher und Netzwerkkarte enthalten. Sie können nur eine der nachstehend aufgeführten Optionen installieren:

IEEE 1394 Interface Board, IEEE 802.1b Wireless LAN Board, USB 2.0 Interface Board, Bluetooth, File Format Converter.

Bedienfeld

Bedienfeld

Diese Abbildung zeigt das Bedienfeld eines Geräts mit allen installierten Optio- nen.

1

eines Ger ä ts mit allen installierten Optio- nen. 1 1. Display-Kontrastregler Dient zur Helligkeitsregelung des

1. Display-Kontrastregler

Dient zur Helligkeitsregelung des Dis- plays.

2. Anzeigen

Zeigen Störungen und den Gerätestatus an.

d : Anzeige für fehlende Heftklam- mern. Siehe S.133 d Nachfüllen von Heftklammern.

D : Anzeige für fehlenden Toner. Sie- he S.121 D Nachfüllen von Toner.

B : Anzeige für fehlendes Papier. Sie- he S.118 B Einlegen von Papier.

L : Kundendienstrufanzeige.

M : Anzeige für geöffnete Abdeckung.

x : Stauanzeige. Siehe S.124 x Besei- tigen von Papierstau.

m : Datenempfangsanzeige. Siehe Bedienfeldim Druckerhandbuch 1.

Senden/Empfangen: Sende- und Empfangsanzeige. Siehe Bedienfeldim Faxhandbuch <Basisfunktionen>.

i : Vertrauliche Empfangsanzeige. Siehe Bedienfeldim Faxhandbuch <Basisfunktionen>.

Empf.datei: Empfangsdateianzeige. Siehe Bedienfeldim Faxhandbuch <Basisfunktionen>.

3. Taste {{{{Anwenderprogramm/Zähler }}}}

Anwenderprogramm Drücken, um Standardeinstellungen und Betriebsbedingungen entspre- chend Ihrer Anforderungen zu än- dern. Siehe S.54 Zugriff auf das Anwenderprogramm (Systemeinstel- lungen).

Zähler Drücken, um den Zählerstand zu prü- fen oder auszudrucken. Siehe S.151 Zähler.

Abfrage Drücken, um zu erfahren, wo das Ge- rät instand gesetzt oder Toner bestellt werden kann. Siehe S.149 Abfrage.

4. Bedienfeld-Display

Zeigt den Betriebsstatus, Fehlermeldun- gen und Funktionsmenüs an.

5. Taste {{{{Modi prüfen }}}}

Drücken, um Einstellungen zu überprü- fen.

Die ersten Schritte

6. Taste {{{{ Programm }}}} (Kopie-

rer/Fax/Scanner-Modus)

Drücken, um häufig verwendete Einstel- lungen zu registrieren oder registrierte 1 Einstellungen aufzurufen.

7. Taste {{{{Gesamtlöschen}}}}

Dient zum Löschen der vorherigen Ko- pierjobeinstellungen.

8. Taste {{{{Energiesparen }}}}

Dient zur Aktivierung/Deaktivierung des Energiesparmodus. Siehe S.26 Ener- giesparmodus.

9. Taste {{{{ Unterprogramm }}}} (Kopie-

rer/Scanner-Modus)

Dient zum Unterbrechen von Kopier- oder Scanvorgängen, um zwischendurch andere Kopien zu erstellen. Siehe Unter- programm-Kopieim Kopiererhandbuch.

10. Netz-Anzeige und Ein-Anzeige

Die Netz-Anzeige leuchtet auf, wenn der Hauptschalter eingeschaltet wird. Die Ein-Anzeige leuchtet auf, wenn der Betriebsschalter eingeschaltet ist.

leuchtet auf, wenn der Betriebsschalter eingeschaltet ist. Wichtig ❒ Schalten Sie den Hauptschalter nicht aus,

Wichtig

Schalten Sie den Hauptschalter nicht aus, solange die Ein-Anzeige leuchtet oder blinkt. Anderenfalls kann die Festplatte beschädigt werden.

11. Betriebsschalter

Drücken, um die Stromversorgung ein- zuschalten (die Ein-Anzeige leuchtet auf). Zum Abschalten der Stromversor- gung erneut drücken (die Ein-Anzeige erlischt).

12. Taste {{{{Probekopie }}}}

Drücken, um einen Satz von Kopien oder Drucken zu erstellen und die Druckqualität zu überprüfen, bevor mehrere Sätze erstellt werden.

13. Taste {{{{Start}}}}

Drücken, um einen Kopiervorgang zu starten. Drücken, um Dokumente zu scannen oder auf dem Document Server gespeicherte Dokumente zu drucken.

14. Taste {{{{Löschen/Stop}}}}

Löschen Drücken, um einen eingegebenen Wert zu löschen.

Stop Drücken, um einen laufenden Vor- gang, wie Scannen, Faxen oder Drucken, anzuhalten.

15. Taste {{{{#}}}}

Dient zur Bestätigung nach Eingabe eines numerischen Wertes.

16. Zehnertastatur

Dient zu Eingabe der Kopienzahl, Fax- nummern oder Daten für gewählte Funk- tionen.

17. Taste {{{{ Manueller Empf. }}}} , Taste

{{{{Wählen }}}}, Taste {{{{Pause/Neuwahl }}}} und Taste {{{{Ton }}}}

, Taste {{{{ Pause/Neuwahl }}}} und Taste {{{{ Ton }}}} Referenz Faxhandbuch <Basisfunktionen> und

Referenz

Faxhandbuch <Basisfunktionen> und Faxhandbuch <Erweiterte Funk- tionen>

18. Funktionstasten

Drücken, um eine der folgenden Funktio- nen auszuwählen:

• Kopierer: • Document Server: • Fax: • Drucker: • Scanner: 19. Funktionsstatus-Anzeigen
• Kopierer:
• Document Server:
• Fax:
• Drucker:
• Scanner:
19. Funktionsstatus-Anzeigen

Zeigt den Status der oben genannten Funktionen an:

Gelb: Ausgewählt.

Grün: Aktiv.

Rot: Unterbrochen.

Bedienfeld

Bedienfeld-Display

Das Bedienfeld-Display zeigt Gerätestatus, Fehlermeldungen und Funktions- menüs an.

ä testatus, Fehlermeldungen und Funktions- men ü s an. Wichtig 1 ❒ Dr ü cken Sie

Wichtig

1

Drücken Sie nicht zu stark auf das Berührungsdisplay (max. 30 N bzw. 3 kgf),

da es sonst Schaden nehmen kann. Die Kopieranzeige wird standardmäßig nach dem Einschalten angezeigt. Die folgende Abbildung zeigt das Display eines Geräts mit allen installierten Optionen an.

eines Ger ä ts mit allen installierten Optionen an. Die im Display angezeigten Men ü optionen

Die im Display angezeigten Menüoptionen dienen als Auswahltasten. Tippen Sie zur Auswahl bzw. Einstellung einer Funktion die entsprechende Schaltflä- che an. Die vorgenommene Auswahl oder Einstellung wird wie folgt im Display her- vorgehoben: Nicht verwendete Display-Schaltflächen werden dagegen wie

folgt dargestellt:

ä chen werden dagegen wie folgt dargestellt: . Standardtasten Die folgenden Tasten erscheinen in allen
.
.

Standardtasten

Die folgenden Tasten erscheinen in allen Displayanzeigen.

Tastenliste

[OK]

Bestätigt eine gewählte Funktion oder einen eingegebenen Wert und führt zur vorherigen Anzeige zurück.

[Abbrechen]

Annulliert eine gewählte Funktion oder einen eingegebenen Wert und führt zur vorherigen Anzeige zurück.

[UUUUZurück] [TTTTWeiter]

Bewegen die Displayanzeige zur vorherigen oder nächsten Displaysei- te, wenn nicht alle Funktionen in ein Displayfenster passen.

[OK] [Ja]

Schließen die angezeigten Meldungen.

[Löschen]

Löscht eingegebene Werte ohne Änderung der Einstellungen.

[Verlassen]

Führt zur vorherigen Displayanzeige zurück.

Die ersten Schritte

Einschalten des Geräts

Dieses Gerät verfügt über zwei Netz- 1 schalter.

Betriebsschalter (auf der rechten Sei- te des Bedienfelds)

Drücken Sie diesen Schalter zum Aktivieren des Geräts. Nach Been- digung der Geräte-Aufwärmphase können Sie Kopien erstellen.

Hauptschalter (auf der linken Geräte- seite)

Bei Drücken dieses Schalters er- lischt die Netz-Anzeige auf der rechten Seite des Bedienfelds. Da- nach ist die Stromversorgung des Geräts vollständig abgeschaltet. Wenn Sie diesen Schalter bei in- stallierter Faxeinheit (Option) aus- schalten, können im Speicher enthaltene Faxdateien gelöscht werden. Verwenden Sie diesen Schalter nur im Ausnahmefall.

Hinweis

Dieses Gerät wird automatisch in den Energiesparmodus versetzt oder schaltet sich selbst aus, wenn es eine Zeit lang nicht benutzt wird. Siehe S.62 Auto-Aus- Timer.

nicht benutzt wird. Siehe S.62 “ Auto-Aus- Timer ” . Einschalten der Stromversorgung A A A

Einschalten der Stromversorgung

AAAA Stellen Sie sicher, dass der Netzstecker fest in der Steckdose sitzt.

BBBB Öffnen Sie die Schalterabdeckung und schalten Sie den Hauptschal- ter ein. Die Netz-Anzeige leuchtet auf.

Wichtig ❒ Schalten Sie den Hauptschalter nach dem Einschalten nicht so- fort wieder aus. Wird
Wichtig
❒ Schalten Sie den Hauptschalter
nach dem Einschalten nicht so-
fort wieder aus. Wird dies nicht
beachtet, können Festplatte
oder Speicher Schaden nehmen
und zu Funktionsstörungen
führen.
ZFFH260E

Einschalten des Geräts

AAAA Drücken Sie den Betriebsschal- ter. Die Ein-Anzeige leuchtet auf.

Einschalten des Geräts

HinweisEinschalten des Ger ä ts ❒ L ä sst sich das Ger ä t durch Dr

Lässt sich das Gerät durch Drücken des Betriebsschalters nicht einschalten, prüfen Sie, ob der Hauptschalter eingeschaltet ist. Ist er aus, schalten Sie ihn ein.

Ausschalten des Geräts

AAAA Stellen Sie sicher, dass sich Vorlagenabdeckung oder ADF in der richtigen Position befindet.

BBBB Drücken Sie den Betriebsschal- ter. Die Ein-Anzeige erlischt.

ZFFH260E
ZFFH260E
ZFFH260E
ZFFH260E
ZFFH260E

ZFFH260E

Betriebsschal- ter. Die Ein -Anzeige erlischt. ZFFH260E Hinweis ❒ In folgenden F ä llen erlischt die

Hinweis

In folgenden Fällen erlischt die Anzeige bei Drücken des Be- triebsschalters nicht, sondern beginnt zu blinken:

Wenn die Vorlagenabdeckung oder der ADF geöffnet ist.

Beim Datenaustausch mit ex- ternen Geräten.

Wenn die Festplatte aktiv ist.

Ausschalten der Stromversorgung

die Festplatte aktiv ist. Ausschalten der Stromversorgung Wichtig ❒ Schalten Sie den Hauptschalter nicht aus, wenn

Wichtig

Schalten Sie den Hauptschalter nicht aus, wenn die Ein-Anzeige leuchtet oder blinkt. Wird dies nicht beachtet, können Festplatte oder Speicher Schaden nehmen. Der Netzstecker darf erst nach Ausschalten des Hauptschalters gezogen werden. Wird dies nicht beachtet, können Festplatte oder Speicher Schaden nehmen.

AAAA Vergewissern Sie sich, dass die Ein-Anzeige nicht leuchtet.

BBBB Öffnen Sie die Schalterabdeckung und schalten Sie den Hauptschal- ter aus. Die Netz-Anzeige erlischt.

Sie den Hauptschal- ter aus. Die Netz-Anzeige erlischt. - - - - Wenn die Faxeinheit (Option)

---- Wenn die Faxeinheit (Option) installiert ist

Wird der Hauptschalter bei aktivierter Faxfunktion ausgeschaltet, werden wartende Fax- und Druckaufträge an- nulliert und eingehende Faxnachrich- ten nicht mehr empfangen. Müssen Sie diesen Schalter aus irgendeinem

Grund ausschalten, folgen Sie dem nachstehenden Ablauf.

1

Die ersten Schritte

1

WichtigDie ersten Schritte 1 ❒ Vergewissern Sie sich, dass 100% als verf ü gbarer Speicher im

Vergewissern Sie sich, dass 100% als verfügbarer Speicher im Dis- play angezeigt wird, bevor Sie den

Hauptschalter ausschalten und den Netzstecker ziehen. Gespei- cherte Faxdateien gehen etwa eine Stunde nach Ausschalten des Hauptschalters oder Ziehen des Netzsteckers verloren. Siehe Netzausfallberichtim Faxhand- buch <Erweiterte Funktionen>.

Die Ein-Anzeige erlischt nicht, sondern beginnt zu blinken, wenn der Betriebsschalter im Anwahl- modus gedrückt wird. Überprüfen Sie in diesem Fall die nachstehen- den Punkte und schalten Sie dann den Hauptschalter aus.

Der Computer greift nicht auf das Gerät zu.

Das Gerät empfängt keine Fa- xnachrichten.

Senken des Energieverbrauchs

ä ngt keine Fa- xnachrichten. Senken des Energieverbrauchs - - - - Energiesparmodus Wenn Sie das

---- Energiesparmodus

Wenn Sie das Gerät nach dem letzten

Vorgang eine Zeit lang nicht benutzen

oder die Taste {{{{ Energiesparen }}}}

drücken, schaltet die Displayanzeige aus und das Gerät wechselt in den En- ergiesparmodus. Wenn Sie die Taste {{{{Energiesparen }}}} erneut drücken, kehrt das Gerät in den Bereitschaftsmodus zurück. Im Energiesparmodus ver- braucht das Gerät weniger Energie.

HinweisEnergiesparmodus ver- braucht das Ger ä t weniger Energie. ❒ Sie k ö nnen den Zeitraum

Sie können den Zeitraum ändern, den das Gerät nach einem Kopier- lauf oder einem Vorgang abwartet, bevor es in den Energiesparmodus schaltet. Siehe S.62 Display-Aus- Timer.

schaltet. Siehe S.62 “ Display-Aus- Timer ” . - - - - Automatische Abschaltung Das Ger

---- Automatische Abschaltung

Das Gerät schaltet sich im Anschluss an einen Vorgang und Ablauf einer bestimmten Zeitspanne automatisch ab. Diese Funktion wird als "Automa- tische Abschaltung" bezeichnet.

wird als "Automa- tische Abschaltung" bezeichnet. Hinweis ❒ Sie k ö nnen die Reaktionszeit des

Hinweis

Sie können die Reaktionszeit des Auto-Aus-Timers ändern. Siehe S.62 Auto-Aus-Timer. Der Auto-Aus-Timer funktioniert in folgenden Fällen nicht:

Wenn eine Warnmeldung ange- zeigt wird

Wenn eine Kundendienstruf- meldung angezeigt wird

Wenn ein Papierstau vorliegt

Wenn eine Abdeckung geöffnet ist

Wenn die Meldung "Toner nachfüllen." angezeigt wird

Wenn gerade Toner nachgefüllt wird

Wenn das Display "Anwender- programm/Zähler" angezeigt wird

Während der Aufwärmphase

Wenn Fax-, Drucker- oder an- dere Funktionen aktiv sind

Wenn Vorgänge während des Drucklaufs ausgesetzt wurden

Wenn der Handapparat benutzt wird

Direkt-

Bei

Verwendung

der

wahlfunktion

Wenn eine Empfangsstation in die Adress- oder Gruppenliste registriert wird

Wenn die Datenempfangsan- zeige leuchtet oder blinkt

Wenn im Display die Anzeige "Probedruck" oder "vertrauli- ches Drucken" zu sehen ist

2. Kombinationsfunktionen

Wechseln zwischen Betriebsarten

2. Kombinationsfunktionen Wechseln zwischen Betriebsarten Hinweis ❒ Sie k ö nnen in folgenden F ä llen

Hinweis

Sie können in folgenden Fällen nicht zwischen Betriebsarten umschalten:

Beim Einscannen einer zu versendenden Faxnachricht

Im Modus "Sofort Senden"

Beim Verwenden des Anwenderprogramms

Beim Erstellen einer Unterprogramm-Kopie

Bei Direktwahl für einen Fax-Sendevorgang

Beim Einscannen einer Vorlage

Kombinationsfunktionen

Die Kopieranzeige wird standardmäßig nach dem Einschalten angezeigt. Sie können diese Standardvorgabe ändern. Siehe S.55 Priorität Funktion.

2

Senden/ Empfangen Empf. datei
Senden/
Empfangen
Empf.
datei
ä t Funktion ” . 2 Senden/ Empfangen Empf. datei - - - - Systemr ü

---- Systemrückstellung

Das Gerä