Sie sind auf Seite 1von 19

4.4

Relativsätze

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

Ergänzung der Regel: Form und Funktion

Ergänzung der Regel: Form und Funktion DaZ-S

DaZ-S

Die folgenden Sätze bestehen aus

eine zusätzliche Information

Relativsätze.

Haupt- und ein Nomen im
Haupt- und
ein
Nomen
im

Nebensatz. Die Nebensätze geben

heißen

über

Hauptsatz.

Sie

a) In den Sätzen unten sind die Relativsätze unterstrichen. Markieren Sie in den Hauptsätzen die Nomen, auf die sich die Relativsätze beziehen.

Beispiel: Holz enthält Zellulose, die die Grundsubstanz des Holzgefüges bildet.
Beispiel:
Holz enthält
Zellulose, die die Grundsubstanz des Holzgefüges bildet.

1.

Zu viel Bindemittel ergibt einen harten Putz, der zur Rissbildung neigt.

2.

Die Turmkuppel erhält eine Kupferbeschichtung, die anschließend vergoldet wird.

3.

Der Pinsel ist das Werkzeug, das seit Menschengedenken zum Malen dient.

b)

Ergänzen Sie die Regel 1.

Regel 1 Die Sätze 1–3 bestehen aus Haupt- und Nebensatz. Die Nebensätze heißen Relativsätze. Ein
Regel 1
Die
Sätze
1–3
bestehen
aus
Haupt-
und
Nebensatz.
Die
Nebensätze
heißen
Relativsätze.
Ein Relativsatz gibt zusätzliche Informationen über ein Nomen im Hauptsatz und steht
nach diesem

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

151

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

Regel: Relativpronomen

Regel: Relativpronomen DaZ-S

DaZ-S

Beispielsätze:

1. Zu viel Bindemittel ergibt einen harten Putz, der zur Rissbildung neigt.

2. Nennen Sie Gründe, die für eine Kupferbeschichtung sprechen.

3. Der Pinsel ist das Werkzeug, das seit Menschengedenken zum Malen dient.

Regel 2

Relativsätze beginnen mit einem Relativpronomen. Das Relativpronomen sieht meistens

wie der bestimmte

Artikel
Artikel

(der, die, das) aus.

Das Relativpronomen wird

dekliniert.
dekliniert.

Das Relativpronomen richtet sich nach dem Nomen, von dem es abhängt: im

(= m., f., n.) und im

Numerus
Numerus

(= Singular, Plural).

Genus
Genus

Die

Nachschlagen.

Deklinationstabelle

Deklinationstabelle: maskulin feminin neutrum Plural:
Deklinationstabelle:
maskulin
feminin
neutrum
Plural:

der

Relativpronomen

ist

eine

Hilfe

für

Nominativ

Akkusativ

Dativ
Dativ
Genitiv
Genitiv

der

den

dem

dessen

die

die

der

deren

das

das

dem

dessen

die

die

denen

deren

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

Sie

zum

152

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

Finden Sie in den folgenden Sätzen jeweils das Relativpronomen und markieren Sie es. Unterstreichen Sie das Nomen, auf das es sich bezieht.

Beispiel: Seydi ist ein Freund, dem man vertrauen kann.
Beispiel:
Seydi ist ein Freund,
dem man vertrauen kann.

1. Meltem beobachtete die Kinder, die auf der Straße spielten.

2. Ich brachte das Kind, das ich auf der Straße aufgelesen hatte, zu seinen Eltern.

3. Er spielte Fußball mit dem Jungen, der rote Haare hatte.

4. Ich suchte den Wagen, den ich spät am Abend geparkt hatte.

5. Seydi ist ein Freund, dem man vertrauen kann.

6. Ich habe das Hemd gesehen, das ich so gern haben möchte!

7. Ich habe gestern die Lehrerin getroffen, der ich mein Buch gegeben habe.

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

153

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

Ergänzung: Relativpronomen (Lückentext)

Ergänzung: Relativpronomen (Lückentext) DaZ-S

DaZ-S

Lesen Sie die Sätze 1–8 und setzen Sie das jeweils passende Relativpronomen aus dem Kasten ein.

Benutzen Sie die Tabelle von Seite 152 .

Beispiel: Ein Pinsel, der (Nominativ) seine Borsten nach allen Seiten stellt, hat einen schlechten „Schluss“.
Beispiel:
Ein Pinsel, der (Nominativ) seine Borsten nach allen Seiten stellt, hat einen
schlechten „Schluss“.

* die * dessen * das *der * den *

* dem *deren * die *

1. Käfer,

(Genitiv) Befall zerstörerisch wirkt, sind Hausbock und Klopfkäfer.

2. Malpinsel,

(Nominativ) man dauernd braucht, bewahrt man in Halböl auf.

3. Pilze entwickeln sich auf Holz,

(Genitiv) Oberfläche häufig nass wird.

4. Die Markröhre ist der Mittelpunkt,

(Nominativ) das Kernholz umgibt.

5. Durchnässtes Holz, ziehen.

(Dativ) das Wasser entzogen wird, kann sich ver-

6. Die Zellwände enthalten den Zellkern, geben ist.

(Nominativ) von Zellflüssigkeit um-

7. Das Material, Perlon oder Mohair.

(Akkusativ) man für Rollen verwendet, ist Lammfell, Nylon,

8. Spachtelwerkzeuge,

(Nominativ) abgenutzte Ecken oder ausgehöhlte

Spachtelschneiden aufweisen, sind nicht einsatzfähig.

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

154

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

Ergänzung der Regel: Präposition + Relativpronomen

Ergänzung der Regel: Präposition + Relativpronomen DaZ-S

DaZ-S

a) Welche Aussagen stimmen? Lesen Sie die Satzenden und kreuzen Sie die richtigen Aussagen an.

Der Pinsel ist das Werkzeug,

mit dem man große Flächen streicht.

das seit Menschengedenken zum Malen dient.

das den meisten anderen Applikationswerkzeugen überlegen ist.

bei dem abgearbeitete Borsten kratzen und reiben.

dessen Borsten vom Haus- und Wildschwein stammen.

das am seltensten gebraucht wird.

für das nur bestimmte Tierhaare verwendet werden können.

Lesen Sie die folgenden Sätze und finden Sie heraus, wo die Präpositionen in den

Relativsätzen stehen. Ergänzen Sie die Regel.

Beispiel: Der Pinsel ist das Werkzeug, mit dem man kleine Flächen streicht.
Beispiel:
Der Pinsel ist das Werkzeug, mit dem man kleine Flächen streicht.

1) Der Pinsel ist das Werkzeug, mit dem man seit Menschengedenken malt.

2) Der Pinsel ist das Werkzeug, von dessen Überlegenheit die Maler nicht überzeugt sind.

3) Der Pinsel ist das Werkzeug, bei dem abgearbeitete Borsten kratzen und reiben.

4) Die Borsten vom Schwein sind das Material, aus dem Pinsel hergestellt werden.

5) Der Pinsel ist ein Werkzeug, auf das man sich verlassen kann.

6) Der Pinsel ist das Werkzeug, für das nur bestimmte Tierhaare verwendet werden können.

Regel 3

Wenn der Relativsatz mit einer Präposition beginnt, dann steht die Präposition

dem Relativpronomen. Die Präposition bestimmt den

Kasus
Kasus

des Relativpronomens.

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

155

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

LÖSUNG

Ergänzung der Regel: Präposition + Relativpronomen

Ergänzung der Regel: Präposition + Relativpronomen

a) Welche Aussagen stimmen? Lesen Sie die Satzenden und kreuzen Sie die richtigen Aussagen wie im Beispiel an.

Der Pinsel ist das Werkzeug,

mit dem man große Flächen streicht.

das seit Menschengedenken zum Malen dient.

das den meisten anderen Applikationswerkzeugen überlegen ist.

bei dem abgearbeitete Borsten kratzen und reiben.

dessen Borsten vom Haus- und Wildschwein stammen.

das am seltensten gebraucht wird.

für das nur bestimmte Tierhaare verwendet werden können.

c) Ergänzen Sie nun die Regel.

Regel 3

Wenn der Relativsatz mit einer Präposition beginnt, dann steht die Präposition vor dem

Relativpronomen. Die Präposition bestimmt den Kasus des Relativpronomens.

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

156

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

Zuordnung: Satzanfang/Satzende

Zuordnung: Satzanfang/Satzende

Zuordnung: Satzanfang/Satzende

In dieser Übung werden die Eigenschaften von Holz näher beschrieben. Lesen Sie

die Teilsätze in der Tabelle und kombinieren Sie sie wie im Beispiel.

Satzanfang

Satzende

1 Holz weist Unregelmäßigkeiten und Fehler auf,

A von denen hauptsächlich im Innen- ausbau Gebrauch gemacht wird.

denen hauptsächlich im Innen- ausbau Gebrauch gemacht wird. B der sich im Splintholz abzeichnet. 2 In

B der sich im Splintholz abzeichnet.

2 In der Regel soll die Putzausbesserung mit dem gleichen Material erfolgen,

3 Die Markröhre ist die Mitte,

C das jünger, heller und weicher ist.

D von denen mitunter seine Oberfläche beeinträchtigt werden kann.

4 Im Frühjahr und Sommer bildet der Baum aus der Wachstumsschicht einen neuen Jahresring,

5 Holz wird oft zu Platten verarbeitet,

E um die sich das Kernholz lagert.

6 Danach folgt das Splintholz,

F aus dem auch der Putz besteht.

1

2

3

4

5

6

D

         

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

157

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

LÖSUNG

Zuordnung: Satzanfang/Satzende

Zuordnung: Satzanfang/Satzende

In dieser Übung geht es um die Eigenschaften von Holz. Lesen Sie die Teilsätze in

der Tabelle und kombinieren Sie Satzanfang und Satzende wie im Beispiel.

Satzanfang

Satzende

1 Holz weist Unregelmäßigkeiten und Fehler auf,

A von denen hauptsächlich im Innen- ausbau Gebrauch gemacht wird.

2 In der Regel soll die Putzausbesserung mit dem gleichen Material erfolgen,

B der sich im Splintholz abzeichnet.

3 Die Markröhre ist die Mitte,

C das jünger, heller und weicher ist.

4 Im Frühjahr und Sommer bildet der Baum aus der Wachstumsschicht einen neuen Jahresring,

D von denen mitunter seine Oberfläche beeinträchtigt werden kann.

5 Holz wird oft zu Platten verarbeitet,

E um die sich das Kernholz lagert.

6 Danach folgt das Splintholz,

F aus dem auch der Putz besteht.

1

2

3

4

5 6

D

F

E

B

A C

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

158

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

Satzverknüpfung

Satzverknüpfung

Satzverknüpfung

Lesen Sie die Sätze 1–6. Verbinden Sie die Sätze wie im Beispiel, damit sie flüssiger klingen. Verwenden Sie dazu einen Relativsatz.

Beispiel: Edelputze sind von der Industrie hergestellte Fertigputze. Sie sind in 40- bzw. 50-kg-Säcken im
Beispiel:
Edelputze sind von der Industrie hergestellte Fertigputze. Sie sind in
40- bzw. 50-kg-Säcken im Handel.
Edelputze sind von der Industrie hergestellte Fertigputze, die in
40- bzw. 50-kg-Säcken im Handel sind.

1. Die Bauplatten bestehen aus Gips. Der Gips ist beidseitig mit einem starken, saugfähigen Kartonmantel zusammengefügt.

2. Gipskartonplatten sind stabile, biegefeste Platten. Sie haben eine Höhe zwischen 2 und 4 Metern.

3. Der Griff ist im Bürstenholz mit einem Gewinde befestigt. Das Gewinde soll zum besseren Halt eine Blechfassung haben.

4. Kluppenpinsel haben einen dicken, handlichen Stiel. In dem Stiel sind die Borsten eingelassen.

5. Zum Abtönen eignen sich nur kalkbeständige und lichtechte Pigmente. Sie können nur in geringer Menge gebunden werden.

6. Zum Pinsel gesellten sich im 20. Jahrhundert weitere Werkzeuge. Mit ihnen kann der Farbauftrag rationeller und besser vorgenommen werden.

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

159

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

Ergänzung: Relativsatz

Ergänzung: Relativsatz

Ergänzung: Relativsatz

Lesen Sie die Sätze 1–8. Ergänzen Sie dann den Relativsatz wie im Beispiel mit den Wörtern in den Klammern. Achten Sie dabei besonders auf die Position des

konjugierten Verbs.

Beispiel: Eine Ausnahme bilden Porenbetonbauteile und Kalksandsteine, (werden vor allem im Außenbereich beschichtet)
Beispiel:
Eine Ausnahme bilden Porenbetonbauteile und Kalksandsteine,
(werden vor allem im Außenbereich beschichtet)
Eine Ausnahme bilden Porenbetonbauteile und Kalksandsteine, die
vor allem im Außenbereich beschichtet werden.

1.

Natursteine sind Steine,

(werden in der Natur gefunden oder bergmännisch

abgebaut)

2.

Die Alkalität wird von der Kalklauge verursacht,

(bildet sich bei der Erhärtung des

Zements)

3.

Eine vorbereitende Arbeit ist das Fluatieren,

(ist nur bei alkalischen Untergründen

erforderlich)

4.

Holzspanplatten bestehen aus groben Holzspänen,

(sind mit Kunstharzleim ge-

mischt und unter hohem Druck gepresst)

5.

Holz stellt einen organischen Werkstoff dar,

(kann von Schädlingen befallen wer-

den)

6.

Innenholzflächen erhalten meist eine Klarlackierung,

(bei ihr kann man ohne

Glättung des Untergrunds mit wenig füllenden Lacken arbeiten)

7.

Stellen Sie die Namen der Kunststoffe fest,

(aus ihnen sind die einzelnen Objekte

gefertigt)

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

160

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

Ergänzung der Regel: Stellung Relativsatz

Ergänzung der Regel: Stellung Relativsatz

Ergänzung der Regel: Stellung Relativsatz

Lesen Sie die Sätze 1–6. Wo steht der satz.

Relativsatz Lesen Sie die Sätze 1–6. Wo steht der satz. Relativsatz? Unterstreichen Sie den Relativ- Beispiel:

Relativsatz? Unterstreichen Sie den Relativ-

Beispiel: Bei hohen Stielen, die von innen gestützt werden, wird der Draht von unten in
Beispiel:
Bei hohen Stielen, die von innen gestützt werden, wird der Draht von
unten in den Stiel gestochen.

1. Das Drahtende, das durch einige Windungen gesichert wird, sollte nie abstehen.

2. Beim Wattieren, das Blumengestecken eine ausreichende Haltbarkeit geben soll, werden Blüten mittels feuchter Watte mit Wasser versorgt.

3. Der Kezan oder Igel besteht aus einer Bleiplatte, die in verschiedenen Formen und Größen erhältlich ist.

4. Steckmasse kann auch in engen Gefäßen, in denen genügend Platz für die Wasser- versorgung ist, befestigt werden.

5. Der Goldene Schnitt ist eine Gesetzmäßigkeit der Natur, die bereits vor 3000 Jahren von griechischen Mathematikern und Bildhauern erkannt und genutzt wurde.

6. Durch die unterschiedlichen Abstände einzelner Floralien zueinander entstehen Frei- räume, die eine kreative Spannung erzeugen.

Ergänzen Sie Regel 4.

Regel 4

Relativsätze können auch in der

Der

eines Hauptsatzes stehen.

Hauptsatz

wird dann in zwei Teile zerschnitten.

Der Relativsatz bezieht sich auf ein Nomen im Hauptsatz (siehe Regel 1 auf Seite 151).

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

161

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

Satzverknüpfung: Einschub

Satzverknüpfung: Einschub dH

dH

Relativsätze

können auch in der Mitte des Satzes stehen. Sehen Sie sich das

Beispiel an. Schreiben Sie die Sätze 1–7 wie im Beispiel.

Beispiel: Imprägnierte Platten: Sie haben ein geringes Saugvermögen und geben Wasser schnell ab. Sie sind
Beispiel:
Imprägnierte Platten: Sie haben ein geringes Saugvermögen und geben
Wasser schnell ab. Sie sind auch für Feuchträume einsetzbar.
Imprägnierte Platten, die ein geringes Saugvermögen haben und
Wasser schnell abgeben, sind auch für Feuchträume einsetzbar.

1. Der Außenputz: Er schützt das Mauerwerk vor den Unbilden der Witterung. Er wird nach Fertigstellung der Innenarbeiten und nach Austrocknen des Gebäudes ausgeführt.

2. Der Unterputz: Bei ihm kommt es auf die gute Verankerung und Haftfestigkeit an. Er muss allgemein eine gewisse Rauheit aufweisen.

3. Der Unterputz: Er gleicht die Unebenheiten des Untergrundes aus. Er muss in dickerer Schicht aufgetragen werden als der Oberputz.

4. Der Maler: Einige Mängel und Schäden kann er mit seinen Mitteln nicht beheben. Er muss diese Mängel und Schäden dem Auftraggeber mitteilen

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

162

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

5. Feine Haarrisse: Man erkennt sie in trockenem Zustand nicht. Sie zeichnen sich beim Benetzen des Putzes deutlich ab.

6. Kalkfarbe: Ihr Deckvermögen stellt sich erst während des Trockenvorgangs ein. Sie lasiert beim Auftragen.

7. Pinsel: Ihre Borsten sind zu lang. Sie tragen den Anstrichstoff zu dick auf.

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

163

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

Ergänzung: Relativsatz

Ergänzung: Relativsatz

Ergänzung: Relativsatz

wie im Beispiel. Sie erhalten keine Vorgaben für den

Relativsatz, sondern können ihn frei ergänzen. Allerdings muss er vom Inhalt her

zum

Ergänzen Sie den

Relativsatz

Hauptsatz

passen.

Beispiel: Furnierplatten, , sind aus Sperrholz. Furnierplatten, bei denen Furnierlagen kreuzweise aufeinander ge-
Beispiel:
Furnierplatten,
, sind aus Sperrholz.
Furnierplatten, bei denen Furnierlagen kreuzweise aufeinander ge-
leimt werden, sind aus Sperrholz.

1. Baustabsperrholz, gehört zu den vergüteten Hölzern.

,

2. Holzschäden, lassen sich in der Regel optisch erkennen.

,

3. Fertigungsfehler, sind z. B. scharfe Kanten und falsche Verkittung.

,

4. Bauhölzer,

,

sind z. B. Tanne, Limba und Rüster.

5. Holzuntergründe, müssen geschliffen werden.

,

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

164

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

LÖSUNGSVORSCHLAG

Ergänzung: Relativsatz

Ergänzung: Relativsatz

Ergänzen Sie den

Relativsatz, sondern können ihn frei ergänzen. Allerdings muss er vom Inhalt her

zum

wie im Beispiel. Sie erhalten keine Vorgaben für den

Relativsatz

Hauptsatz

passen.

Beispiel: Furnierplatten, , sind aus Sperrholz. Furnierplatten, bei denen Furnierlagen kreuzweise aufeinander ge-
Beispiel:
Furnierplatten,
, sind aus Sperrholz.
Furnierplatten, bei denen Furnierlagen kreuzweise aufeinander ge-
leimt werden, sind aus Sperrholz.

1. Baustabsperrholz, das aus zwei Deckfurnieren mit einer Mittellage aus Holz- leisten besteht, gehört zu den vergüteten Hölzern.

2. Holzschäden, die durch Holzfehler, ungenügenden Holzschutz oder unzurei- chende Holzverarbeitung verursacht werden, lassen sich in der Regel optisch erkennen.

3. Fertigungsfehler, die zu Holzschäden führen, sind z. B. scharfe Kanten und

4. Bauhölzer, die nur für Innenräume verwendet werden, sind z. B. Tanne, Limba und Rüster.

5. Holzuntergründe, die Trennmittel oder Verschmutzungen aufweisen, müssen ge- schliffen werden.

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

165

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

Satzproduktion

Satzproduktion

Satzproduktion

Übungsbeschreibung (Lehrer):

Bei dieser Übung arbeiten je zwei Schüler zusammen. Sie erhalten eine Reihe von Bild- karten, auf denen Arbeitsmittel/Werkzeuge aus dem aktuellen Modul abgebildet sind. Der eine Partner zieht eine beliebige Bildkarte, muss dann das Abgebildete identifizieren und den ersten Teil eines Satzgefüges der Art „Ein X ist ein Arbeitsmittel/Werkzeug/Be-

steckteil/Y“ bilden. Der zweite Partner ergänzt nun einen sinnvollen

Relativsatz.

Beispiel: Das Kaviarmesser ist ein Besteckteil, das zum Verteilen des Kaviars dient. dessen Klinge aus
Beispiel:
Das Kaviarmesser ist ein Besteckteil,
das zum Verteilen des Kaviars dient.
dessen Klinge aus Kunststoff, Horn oder Perlmutt besteht.
das eine stumpfe Klinge besitzt.

Halten beide Partner ihren gemeinsamen Satz für akzeptabel, so schreiben sie ihn auf. Anschließend verfahren sie mit den anderen Bildkarten genauso, wobei mal der eine, mal der andere Partner beginnt. Haben alle Paare ihre Bildkarten in Satzform gebracht und aufgeschrieben, werden die verschiedenen Sätze in der Großgruppe vorgestellt.

Aufgabenstellung (Schüler):

Sie arbeiten mit einem Partner. Sie bekommen von Ihrem Lehrer einige Bildkarten. Auf den Bildkarten sind Arbeitsmittel oder Werkzeuge aus dem aktuellen Modul zu sehen. Sie ziehen eine Bildkarte und müssen zuerst das Bild richtig benennen. Wenn auf dem Bild ein Kaviarmesser zu sehen ist, dann sagen Sie z. B.: „Das

Kaviarmesser ist ein Besteckteil,

gänzen, der zum Kaviarmesser passt, z. B.:

“ Ihr Partner muss jetzt einen Relativsatz er-

Das Kaviarmesser ist ein Besteckteil, das zum Verteilen des Kaviars dient. dessen Klinge aus Kunststoff, Horn oder Perlmutt besteht.

Wenn Sie den Satz für richtig halten, schreiben Sie ihn auf. Dann zieht Ihr Partner die nächste Bildkarte. Alle Sätze, die die Gruppen aufschreiben, werden am Ende in der Großgruppe vorgelesen.

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

166

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

Arbeitsmittel raten 1

Arbeitsmittel raten 1

Spielbeschreibung (Lehrer):

Die Schüler werden in zwei Gruppen eingeteilt. Entweder überlegt sich nun jede Gruppe fünf Arbeitsmittel/Werkzeuge aus dem aktuellen Modul oder diese werden vorgegeben (dann je fünf unterschiedliche Begriffe an beide Gruppen). Zu jedem dieser Begriffe erstellen die

an beide Gruppen). Zu jedem dieser Begriffe erstellen die Gruppen nun vier Sätze, die jeweils aus

Gruppen nun vier Sätze, die jeweils aus „X ist ein Arbeitsmittel“ +

Dabei sollten die Relativsätze nicht zu eindeutig, aber auch nicht zu allgemein gehalten sein – hier kann der Förderlehrer helfend/korrigierend eingreifen.

Relativsatz bestehen.

Beispiel: X ist ein Arbeitsmittel, das aus weichem Material ist. X ist ein Arbeitsmittel, das
Beispiel:
X ist ein Arbeitsmittel, das aus weichem Material ist.
X ist ein Arbeitsmittel, das man in der Waschmaschine kochen kann.
X ist ein Arbeitsmittel, das zum Polieren von Metallgegenständen dient.
X ist ein Arbeitsmittel, das aus Baumwollflanell oder Spezialvlies besteht.
(Lösung: Poliertuch)

Haben beide Gruppen ihre Begriffe mit jeweils vier Relativsätzen beschrieben, so beginnt eine Gruppe, indem sie den ersten Relativsatz zu ihrem ersten Begriff vorliest. Errät die an- dere Gruppe den Begriff nach dem ersten Satz, so erhält sie vier Punkte, nach dem zweiten Satz drei Punkte usw. Gewonnen hat die Gruppe mit den meisten Punkten.

Spielbeschreibung (Schüler):

Sie spielen in zwei Gruppen. Jede Gruppe bekommt eine Liste mit fünf Arbeits-

mitteln oder Werkzeugen aus dem aktuellen Modul. Zu jedem Arbeitsmittel oder

Werkzeug soll die Gruppe jetzt vier Sätze schreiben. Die Sätze sollen das

Arbeitsmittel oder Werkzeug näher beschreiben. Sie sollen jeweils aus einem

Hauptsatz und einem Relativsatz bestehen. Die Relativsätze ersetzen den Namen

des Arbeitsmittels oder Werkzeug durch X, z. B.:

X

ist ein Arbeitsmittel, das aus weichem Material ist.

X

ist ein Arbeitsmittel, das man in der Waschmaschine kochen kann.

X

ist ein Arbeitsmittel, das zum Polieren von Metallgegenständen dient.

X

ist ein Arbeitsmittel, das aus Baumwollflanell oder Spezialvlies besteht.

(Lösung: Poliertuch)

Die Gruppen lesen ihre Sätze nacheinander vor. Errät die andere Gruppe die

Lösung nach dem ersten Satz, so bekommt sie vier Punkte, nach dem zweiten

Satz drei Punkte und so weiter. Gewonnen hat die Gruppe mit den meisten

Punkten.

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

167

Übungen und Spiele zu Relativsätzen

Arbeitsmittel raten 2

Arbeitsmittel raten 2

Material:

5 Begriffslisten, eine Stoppuhr

Spielbeschreibung (Lehrer):

Der Förderlehrer bereitet zwei Listen mit je 5 Arbeitsmitteln/Werkzeugen aus dem aktu- ellen Modul vor. Die Schüler werden in zwei Gruppen eingeteilt. In jeder Gruppe wird eine Person zum Raten bestimmt. Diese Person setzt sich an das ihrer Gruppe gegen- überliegende Tischende. Die Gruppe erhält nun die Liste mit den Begriffen. Der Förder- lehrer setzt die Stoppuhr in Betrieb. Die Gruppe muss nun den ersten Begriff umschrei- ben, und zwar mit Relativsatzgefügen (X ist ein Werkzeug/Arbeitsmittel/Y + Relativsatz; siehe „Arbeitsmittel raten 1“), so lange, bis ihr Gruppenmitglied den gesuchten Begriff erraten hat. So werden alle 4–5 Begriffe beschrieben und erraten sowie die Gesamtzeit gestoppt. Dann ist die zweite Gruppe an der Reihe, die, um zu gewinnen, die Ratezeit der ersten Gruppe unterbieten muss.

Aufgabenstellung (Schüler):

Sie spielen in zwei Gruppen. In beiden Gruppen wird je ein Spieler zum Raten be- stimmt. Dieser Spieler setzt sich an das eine Ende des Tisches und seine Gruppe an das andere Ende des Tisches. Die Gruppe bekommt jetzt eine Liste mit fünf Arbeitsmitteln oder Werkzeugen aus dem aktuellen Modul. Sie müssen diese Arbeitsmittel umschreiben. Dabei darf der Name des Arbeitsmittels nicht genannt

werden. Die Umschreibungen sollen aus einem bestehen, z. B.:

Hauptsatz

und einem

Nebensatz

X

ist ein Arbeitsmittel, das aus weichem Material ist.

X

ist ein Arbeitsmittel, das man in der Waschmaschine kochen kann.

X

ist ein Arbeitsmittel, das zum Polieren von Metallgegenständen dient.

X

ist ein Arbeitsmittel, das aus Baumwollflanell oder Spezialvlies besteht.

(Lösung: Poliertuch)

Ihr Förderlehrer stoppt mit der Stoppuhr, wie lange Ihre Gruppe braucht, bis alle fünf Arbeitsmittel erraten sind. Dann ist die zweite Gruppe an der Reihe. Gewon- nen hat die Gruppe, die weniger Zeit zum Raten gebraucht hat.

Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliche Begleitung zum Projekt „Sprachförderung in MDQM“

168