Dezember 2016 / Januar 2017

g
r
u
b
z
r
a
Bad H

l
l
e
u
t
k
a

Informationen rund um
Bad Harzburg

Ihr regionaler Wohnungsanbieter
in Bad Harzburg, Wolfenbüttel und Umgebung

Birkenweg

Wohnen und leben –
bei uns!
Am Exer 10 b
38302 Wolfenbüttel
Telefon 05331 / 407-0
www.wobau-wf.de
160909_Bad-Harzburg.indd 1

12.09.2016 11:30:49

Informationen
Informationen und Service

Seite 3 –7

Lokales

Seite 8 –17

Veranstaltungskalender

Seite 18–22

Highlights 2016/2017

Seite 23

Kultur – Freizeit

Seite 24 –29

Wandern

Seite 30 –35

Wellness

Seite 36 –38

Sport – Freizeit

Seite 39 – 40

Branchenverzeichnis

Seite 41– 46

Kur-, Tourismusund Wirtschaftsbetriebe
der Stadt Bad Harzburg GmbH

de luchse
WELLNESS-WANDERLAND

Tourist-Information
Nordhäuser Straße 4, 38667 Bad Harzburg
Telefon
0 53 22 / 7 53 30
Telefax
0 53 22 / 7 53 29
E-Mail info@bad-harzburg.de
Internet www.bad-harzburg.de

Besuchen Sie uns auch auf:

Öffnungszeiten

Montag–Freitag
bis März
Samstag
Sonntag
Heiligabend
1. u. 2. Weihnachtstag
Silvester
Neujahr

09:00–18:00 Uhr
09:00–17:00 Uhr
09:00–15:00 Uhr
09:00–15:00 Uhr
10:00-13:00 Uhr
10:00-13:00 Uhr
10:00-13:00 Uhr
10:00-13:00 Uhr

Informationsstelle in der Wandelhalle
Badepark

Telefon 0 5322 / 7 53 85

Öffnungszeiten

Montag–Freitag
09:00–13:00 Uhr und
14:00–16:00 Uhr
Samstag,
Sonn- u. Feiertag
09:00–13:00 Uhr
Vom 02. Dezember bis einschließlich 10. Dezember 2016
geschlossen.

Stadtführung

Samstag
10:00 Uhr
Wandelhalle im Badepark

3

Informationen
Wir sind für Sie da!
Das Team der Tourist-Information begrüßt Sie
herzlich im Wellness-Wanderland Bad Harzburg. Direkt am Kurpark gelegen und in unmittelbarer Nähe zu den wichtigsten touristischen
Einrichtungen wie bspw. BurgBergCenter mit
Burgberg-Seilbahn, Sole-Therme, Baumwipfelpfad und Baumwurzelpfad steht die TouristInformation als Anlaufstelle für Gäste und
Besucher zur Verfügung. Eine zusätzliche, zentrumsnahe Infostelle befindet sich in der Wandelhalle im Badepark. Unsere kompetenten und
engagierten Mitarbeiterinnen beraten Sie gerne
in allen Serviceleistungen rund um Ihren Bad
Harzburg-Aufenthalt. Ob Sie eine Unterkunft
suchen, Hilfe bei der Wanderroutenplanung
benötigen, an einer Stadtführung oder einer
geführten Wanderung teilnehmen möchten
oder einfach eine Empfehlung wünschen, bei

uns sind Sie in den besten Händen. Kommen
Sie vorbei oder kontaktieren Sie uns. Wir
kümmern uns um Ihre Anliegen. Öffnungszeiten, Telefonnummern und E-Mailadresse finden
Sie auf Seite 3.

Zu Gast mit dem Wohnmobil
Sie wollen Urlaub in Bad Harzburg machen und
haben Ihre Unterkunft selbst mitgebracht? Dann
steht Ihnen unser ganzjährig geöffneter Wohnmobil-Stellplatz zur Verfügung. Ideal über die B4
zu erreichen und am Flüsschen Radau gelegen.
Profitieren Sie von der Nähe zur Sole-Therme mit
Sauna-Erlebniswelt, zum Baumwipfelpfad, zum

Kurpark mit Burgberg-Seilbahn und zum Haus
der Natur, von wo aus viele Wanderungen starten. Gastronomien und Einkaufsmöglichkeiten
befinden sich in unmittelbarer Umgebung. In
den Sommermonaten von Mai bis Oktober
finden insgesamt 80 Fahrzeuge und in der Zeit
von November bis April 40 Fahrzeuge Platz. Der
Stellplatz ist auch für Fahrzeuge über 8  m
geeignet. Strom, Wasser und Sanitäranlagen
können gegen Gebühr genutzt werden. Die
Standgebühr beträgt für 24 Stunden 10,00 1
inklusive Kurbeitrag bei bis zu zwei Personen.
Haustiere sind willkommen. Besuchen Sie uns
mit Ihrem mobilen Zuhause auf unserem Wohnmobil-Stellplatz und erkunden Sie von dort aus
Bad Harzburg und den Nationalpark Harz.
Weitere Informationen unter:
Telefon 0175 / 84 46 60 3 oder
info@wohnmobilstellplatz-bad-harzburg.de
www.wohnmobilstellplatz-bad-harzburg.de

4

Service
Wichtige Busverbindungen (Auszüge)
873 Stadtverkehr Bad Harzburg (mit Kurkarte kostenlos) KVG Bad Harzburg,
Telefon 0 53 22 / 5 20 17 und 5 20 18.
Ab

Montag – Freitag

Bahnhofsvorplatz

Stündlich
09:15 –18:15 Uhr

Stadtmitte

Stündlich
09:17 –18:17 Uhr

Berliner
Platz

Stündlich
09:20 –18:20 Uhr

Schlewecke
Silberbornbad

Stündlich
09:40 –18:40 Uhr

Samstag

Stündlich
09:15 –14:15 Uhr
16:15 u. 18:15 Uhr
Stündlich
09:17 –14:17 Uhr
16:17 u. 18:17 Uhr
Stündlich
09:20 –14:20 Uhr
16:20 u. 18:20 Uhr
Stündlich
09:40 –14:40 Uhr
16:40 u. 18:40 Uhr

Sonn- und Feiertag

13:15 u. 14:15 Uhr
16:15 u. 18:15 Uhr
13:17 u. 14:17 Uhr
16:17 u. 18:17 Uhr
13:20 u. 14:20 Uhr
16:20 u. 18:20 Uhr
13:40 u. 14:40 Uhr
16:40 u. 18:40 Uhr

Impressum
de luchse
WELLNESS-WANDERLAND

Herausgeber: Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH
Nordhäuser Straße 4
Telefon 0 53 22 / 7 53 30
info@bad-harzburg.de
38667 Bad Harzburg
Telefax 0 53 22 / 7 53 29
www.bad-harzburg.de
Gestaltung: hc media
Bäckerstraße 31-35
38640 Goslar

Telefon 0 53 21 / 3 33-3 00
info@hcmedia.de

Titelbild von:
Stadtmarketing

Druck: Quensen Druck + Verlag GmbH & Co. KG
Utermöhlestraße 9 Telefon 0 51 21 / 7 48 79-0
31135 Hildesheim
info@quensen-druck.de

5

Service
Wichtige Busverbindungen (Auszüge)
866 Bad Harzburg – Kästeklippen täglich ab April 2017 außer montags
Di.-Fr. nur Kleinbus, Gruppen bitte unter Tel.: 0 53 22 / 35 35 anmelden.
Ab

Hinfahrt

Bahnhofsvorplatz
Stadtmitte
Berliner
Platz
Kästeklippen

Ab

10:50 Uhr
13:43 Uhr u. 15:50 Uhr
10:52 Uhr
13:45 Uhr u. 15:52 Uhr
10:55 Uhr
13:48 Uhr u. 15:55 Uhr
11:18 Uhr
14:11 Uhr u. 16:18 Uhr

Rückfahrt

Kästeklippen
Berliner
Platz
Schmiedestraße
Bahnhofsvorplatz

11:20 Uhr
14:15 Uhr u. 16:20 Uhr
11:37 Uhr
14:32 Uhr u. 16:37 Uhr
11:39 Uhr
14:34 Uhr u. 16:39 Uhr
11:43 Uhr
14:38 Uhr u. 16:43 Uhr

875 Bad Harzburg – Sennhütte – Molkenhaus – Raben­klippe – Radau-Wasserfall – Bad Harzburg,
täglich ab April 2017
Bahnhofs­vorplatz
Stadtmitte
Berliner Platz
Märchenwald
Molkenhaus
Rabenklippe
Waldspielgelände
Abzw. Eckertalsperre
Radau-Wasserfall
Bahnhofsvorplatz

10:46 Uhr
10:49 Uhr
10:53 Uhr
10:56 Uhr
11:03 Uhr
11:12 Uhr
11:20 Uhr
11:25 Uhr
11:32 Uhr
11:42 Uhr

11:46 Uhr
11:49 Uhr
11:53 Uhr
11:56 Uhr
12:03 Uhr
12:12 Uhr
12:20 Uhr
12:25 Uhr
12:32 Uhr
12:42 Uhr

13:46 Uhr
13:49 Uhr
13:53 Uhr
13:56 Uhr
14:03 Uhr
14:12 Uhr
14:20 Uhr
14:25 Uhr
14:32 Uhr
14:42 Uhr

14:46 Uhr
14:49 Uhr
14:53 Uhr
14:56 Uhr
15:03 Uhr
15:12 Uhr
15:20 Uhr
15:25 Uhr
15:32 Uhr
15:42 Uhr

16:46 Uhr
16:49 Uhr
16:52 Uhr
16:53 Uhr
17:00 Uhr
17:12 Uhr
17:20 Uhr
17:25 Uhr
17:32 Uhr
17:42 Uhr 

%DG +DU]EXUJ
7HOHIRQ     

+DU]EXUJ
%DG %DG
+DU]EXUJ
7HOHID[     
7HOHIRQ    

7HOHIRQ    

ZZZKRWHOVHHODGH

7HOHID[ 
 

7HOHID[ 
 
 

ZZZKRWHOVHHODGH
ZZZKRWHOVHHODGH
LQIR#KRWHOVHHODGH
LQIR#KRWHOVHHODGH

LQIR#KRWHOVHHODGH

Ihr Wohlfühlhotel mit Beautyfarm

‡ 0RGHUQH .RPIRUW]LPPHU PLW 'XVFKH :&
5DGLR
)DUE79 7HOHIRQ
• Moderne
Komfortzimmer mit Dusche, WC,
‡ +DOOHQEDG 6DXQD )LWQHVVUDXP
‡ 0RGHUQH
.RPIRUW]LPPHU
PLW 'XVFKH :&
Radio,
Farb-TV,
Telefon
‡ 5HVWDXUDQW
Å-XOLXV
+DOO´ 1LFKWUDX
‡ %DU
0RGHUQH
.RPIRUW]LPPHU
PLW 'XVFKH :&
5DGLR
)DUE79
7HOHIRQ
• Hallenbad,
Sauna,
Fitnessraum
FKHU 
VHSDUDWHV
'LlW5HVWDXUDQW
5DGLR
)DUE79
7HOHIRQ
‡
+DOOHQEDG
6DXQD
)LWQHVVUDXP
ॠ7DJXQJV
XQG
9HUDQVWDOWXQJVUlXPH
Restaurant „Julius Hall“ (Nichtraucher), bar,
‡ 5HVWDXUDQW
Å-XOLXV )LWQHVVUDXP
+DOO´ 1LFKWUDX
ELV 
3HUVRQHQ
‡ +DOOHQEDG
6DXQD
Separates
Diät-Restaurant
‡ %HDXW\IDUP
FKHU 
%DU VHSDUDWHV
'LlW5HVWDXUDQW
‡
5HVWDXUDQW
Å-XOLXV
+DOO´
1LFKWUDX
Veranstaltungsräume
bis 80
Personen
ॠTagungs%lGHU  0DVVDJHDEWHLOXQJ
‡ und
7DJXQJV
XQG
9HUDQVWDOWXQJVUlXPH
FKHU 
%DU
VHSDUDWHV
'LlW5HVWDXUDQW
Beautyteam
•
Bäder
– MAssageabteilung
ॠ.HJHOEDKQHQ
ELV
3HUVRQHQ
‡‡7DJXQJV
XQG
9HUDQVWDOWXQJVUlXPH
ॠ5HVWDXUDQW
Å=XP
(QGHU´
5DXFKHU
Kegelbahnen
• 
Restaurant
„Zum 12 Ender“ (raucher)
%HDXW\IDUP
‡ 6DPVWDJVELV
DE 
7DQ] 
8KU
3HUVRQHQ

6

• Samstags‡ ab
20 Uhr
tanz
%lGHU 
0DVVDJHDEWHLOXQJ
‡‡ %HDXW\IDUP
.HJHOEDKQHQ
‡ 5HVWDXUDQW
%lGHU  0DVVDJHDEWHLOXQJ
Å=XP  (QGHU´ 5DXFKHU
‡
DE  8KU 7DQ]
‡ 6DPVWDJV
.HJHOEDKQHQ

Service
Apothekennotdienste
Samstag, 3. Dezember

Löwen-Apotheke, Herzog-Wilhelm-Str. 16, Bad Harzburg

Sonntag, 4. Dezember

Löwen-Apotheke, Bahnhofstr. 21, Goslar-Oker

Tel. 0 53 21 / 6 51 94

Samstag, 10. Dezember

Schloss-Apotheke, Breite Str. 12, Bad Harzburg

Tel. 0 53 22 / 8 14 55

Sonntag, 11. Dezember

St. Georg-Apotheke, Danziger Str. 65, Goslar

Tel. 0 53 21 / 8 31 35

Samstag, 17. Dezember

Apotheke Harlingerode, Meinigstr. 40, Bad Harzburg

Tel. 0 53 22 / 8 64 35

Sonntag, 18. Dezember

Apotheke im Kurzentrum, Herzog-Wilhelm-Str. 86, Bad Harzburg Tel. 0 53 22 / 5 53 91 00

Samstag, 24. Dezember

Glückauf-Apotheke, Bäckerstr. 1, Goslar

Tel. 0 53 22 / 2 38 29

Sonntag, 25. Dezember

Hirsch-Apotheke, Schuhhof 3, Goslar

Tel. 0 53 21 / 2 11 91

Montag, 26. Dezember

Hubertus-Apotheke, Bahnhofstr. 2, Goslar-Oker

Samstag, 31. Dezember

Neue Apotheke, Goslarer Str. 20, Goslar-Vienenburg

Tel. 0 53 22 / 48 67

Tel. 0 53 21 / 6 51 84
Tel. 0 53 24 / 78 77 78

Notruf- und Notdiensttafel

Polizei

0 53 22 / 91 11 10
oder 110

Feuerwehr/Rettungsdienst

112

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Kinderärztlicher Notdienst (Mi., Sa., So.)

0 18 05 / 1 12 04 55

Notdienst Augenärzte

05 31 / 7 00 99 33

Rettungsleitstelle/Krankentransport

0 53 21 / 1 92 22

Giftnotruf

05 51 / 1 92 40

Asklepios Harzklinik GmbH, Fritz-König-Stift

0 53 22 / 7 60

Frauenhaus Goslar

0 53 21 / 30 61 32

Kinderschutzbund

0 53 22 / 8 64 00

Sorgentelefon für Kinder und Jugendliche

0 53 22 / 8 24 43

Zentr. Annahmedienst bei Verlust der EC-Karte

116 116

Pannenhilfe des ADAC

0 18 02 / 22 22 22

Pannenhilfe des ACE

07 11 / 5 30 33 66 77

Störungsd. d. Stadtwerke Bad Harzburg GmbH

0 53 22 / 7 50

7

Lokales
Gaspreis sinkt, Strompreis steigt, Wasserpreis stabil
Bereits mit Wirkung zum 1. November 2016
haben die Stadtwerke Bad Harzburg GmbH wie
im Vorjahr erneut die Gaspreise in der Grundversorgung und dem Sonderprodukt Trend um
0,36 ct/kWh (zwischen 5 bis 6 Prozent je nach
Tarif) gesenkt. Für einen Durchschnittshaushalt
mit einem Jahresverbrauch von 25.000 kWh
ergibt sich eine Ersparnis von 90,00 1 im Jahr.
Dagegen müssen die Stadtwerke bei den Strompreisen zum 1. Januar 2017 eine Erhöhung von
0,95 ct/kWh inklusive Mehrwertsteuer vornehmen. Bei einem Durchschnittsverbrauch von
3.000 kWh sind das 28,50 1 pro Jahr. „Seit der
letzten Preisänderung 2013 haben wir den Preis
stabil halten können, obwohl die Umlagen nach
dem Erneuerbare-Energien-Gesetz und die Netzentgelte jedes Jahr deutlich gestiegen sind“,
spricht Joachim Brüning von den Stadtwerken
von einem hohen sechsstelligen Betrag, der in
den vergangenen vier Jahren mehr an Kosten
dafür aufgelaufen ist. „Unsere Produktverträge
Plus, Öko und Duett sind von der Strompreiserhöhung nicht betroffen“, betont Brüning.

Unangetastet bleibt zum Jahresbeginn dagegen
der Wasserpreis. „Durch steigende Personalund Bezugskosten entstehen uns zwar um über
3 Prozent höhere Kosten, die wir aber derzeit
noch nicht weitergeben wollen“, so Brüning.

Verbrauchswerte werden abgelesen
Seit Ende November lassen die Stadtwerke Bad
Harzburg bei ihren Kunden wieder die Verbrauchswerte für Strom, Gas und Wasser sowie
im Auftrag der Stadt das Abwasser ablesen.
„Wir werden bis voraussichtlich 14. Dezember
in die Haushalte kommen“, so Sebastian Maak
von den Stadtwerken. „Die Ableser- und Ableserinnen führen einen entsprechenden Ausweis
in Verbindung mit ihrem Personalausweis mit
sich! Um deren Arbeit zu erleichtern, sollten die
Zähler gut zugänglich gehalten werden.“
Wer während dieser Zeit abwesend oder verhindert ist, kann die Zählerstände auch selbst

8

Lokales
ablesen und mitteilen. Entweder auf der Ablesekarte, die die Mitarbeiter der Stadtwerke
im Briefkasten hinterlassen, oder telefonisch
unter 0 53 22 / 75-210 oder 0 53 22 / 75-211,

per Fax unter 0 53 22 / 75-203 oder online auf
www.stadtwerke-bad-harzburg.de. Zählerstände, die bis zum 31. Dezember 2016 nicht erfasst
sind, werden geschätzt.

Gut zu wissen
Die Kundenberatung der Stadtwerke Bad Harzburg GmbH gibt in Sachen Strom-,
Gas- und Wasserversorgung Auskunft.
Sie ist montags bis donnerstags von 7 bis 13 Uhr sowie von 13:30 bis 15:45 Uhr
und freitags von 7 bis 12:30 Uhr unter Tel. 0 53 22 / 75-295 zu erreichen.
Kunden-Berater Erhan Kökten steht Ihnen unter dieser Nummer als Ansprechpartner zur Verfügung.

Drei Tage dauerte die wiederkehrende Prüfung der Durchleitungsdruckbehälter und der Wärmetauscher in der Gasübernahmestation der Stadtwerke Bad Harzburg im Steinfeld. Alle zehn Jahre muss diese Überprüfung nach dem Regelwerk des
Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches unter Leitung eines externen Sachverständigen und einer Fremdfirma
durchgeführt werden. Für die Stadtwerke war Peter Bolender (rechts) bei der erfolgreichen Wartung Ende Oktober dabei. 

Foto: Stadtmarketing

9

Lokales
Quellen werden ständig kontrolliert
In Bad Harzburg werden von ehemalig sieben
derzeit noch sechs Quellen genutzt. Gefördert
wird aus der Dr. Harras-Schneider-Quelle die Natursole, die die Becken der Sole-Therme speist.
Die schwefelarme Sole der Johann-AlbrechtQuelle wird als Badequelle für gezielte Bewegungsbäder und Inhalationen genutzt. Die
Juliushall-Quelle und die Bad Harzburger Urquelle dienen zur Gewinnung von Mineralwasser, das von der Firma Bad Harzburger Mineralbrunnen abgefüllt wird.
In der Wandelhalle im Badepark werden zudem
täglich beim Brunnenausschank an Gäste und
auch Bewohner der Stadt die Krodo- und Barbarossa-Quelle zur Verköstigung angeboten.
Beides sind fluoridhaltige Natrium-Chlorid-Wässer. Nicht mehr im Ausschank, aber
öffentlich zugänglich ist die Schwefelquelle,
dessen Brunnen sich an der Radau in der Nähe

10

der Waldgaststätte Radauwasserfall und den
Forsthäusern Taternbruch befindet. Der Harzklub Bad Harzburg ist dafür zuständig.
Besondere Bedingungen gelten für die Kur-,
Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe (KTW) der
Stadt Bad Harzburg für die Nutzung der
Quellen. So muss dem Landesamt für Bergbau,
Energie und Geologie ein Hauptbetriebsplan
für die Gewinnung von Sole im Feld Juliushall
vorgelegt werden. Dort werden die JohannAlbrecht-, die Juliushaller- sowie die Barbarossaund Krodo-Quelle gefördert.
Betriebsleiter ist Bernd Vollrodt, zur Betriebsaufsicht gehören der Quellenmeister Thielo
Bergmann, sein Stellvertreter Osman Menekse
sowie die Betriebshandwerker Reiner Rose und
Michael Koch.

Lokales
Der Ausschank der Barbarossa- und KrodoQuelle in der Wandelhalle als Trinkkuren unterliegt sogar der Arzneimittel- und Wirkstoffherstellungsverordnung. „Wir haben quasi dafür
eine pharmazeutische Abteilung“, so KTW-Geschäftsführer Bernd Vollrodt. Dazu gehören
zwingend auch zwei externe Personen, die eine
entsprechende Sachkunde vorweisen müssen.
Die Leitung der Herstellung dieser beiden Heilwässer obliegt Thielo Bergmann. Dafür durchlief der Mitarbeiter eine besondere Schulung,
die in bestimmten Abständen immer wieder
„aufgefrischt“ werden muss.
Neben den regelmäßigen Inspektionen durch
das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt Braunschweig finden täglich Kontrollen mit Probenentnahmen im Quellenhaus statt, um die Einhaltung der Werte der beiden Heilwässer zu
gewährleisten. Dabei werden Aussehen, Geruch,
Geschmack und Temperatur geprüft und im
Quellenbuch dokumentiert.
Zudem werden der ph-Wert und die Leitfähigkeit bestimmt. In bestimmten Zeitabschnitten
werden ergänzend mikrobiologische und weitere chemisch analytische Untersuchungen in
Bad Elster und Bad Nenndorf durchgeführt.

Bevor die Heilwässer in der Wandelhalle ausgegeben werden, erfolgt an jedem Tag eine
30-minütige Spülung der Zuleitung und der
Zapfhähne mit der Krodo- bzw. BarbarossaQuelle. An den Trinkständern in der Wandelhalle werden monatlich Analyseproben gezogen. Beim über einen Warmwasser-Boiler bei
Bedarf leicht erwärmten Ausschank findet
halbjährlich eine Untersuchung auf Legionellen
statt.

Gut zu wissen
Dr. Harras-Schneider-Quelle: Thermal-Schwefel-Sulfat-Sole für die Sole-Therme
(24°  C erwärmt auf 32°  C), Chlorid-Natrium-Sulfat-Calcium-Wasser.
Johann-Albrecht-Quelle: Schwefelarme Sole, geeignet für Inhalationen und
Bewegungsbäder (Badequelle für gezielte Bewegungsbäder und Inhalationen),
schwefelarmes Natrium-Chlorid-Sulfat-Wasser.
Krodo-Brunnen: Heilwasser für Verdauung und Stoffwechsel, zur Anregung der
Verdauung.
Barbarossa-Brunnen: Heilwasser für Funktionsstörungen des Magens, der
Bauchspeicheldrüse, des Zwölffingerdarms und der Gallenblase.
Juliushaller und Bad Harzburger Urquell: wirtschaftlich genutzte Mineralquellen.

11

Lokales
Neuer Rat seit 1. November im Amt
Alle fünf Jahre sind die Bürger einer Stadt aufgefordert, ihre politischen Vertreter in den
Rathäusern zu wählen. Die Ratsfrauen und
Ratsherren werden von den Bürgerinnen und
Bürgern in allgemeiner, unmittelbarer, freier,
gleicher und geheimer Wahl gewählt. Für Bad
Harzburg fanden diese Kommunalwahlen am
11. September 2016 statt. Am 1. November
begann mit der konstituierenden Sitzung eine
neue Legislaturperiode. Zum Ratsvorsitzenden
wurde erneut Udo Raders (SPD) gewählt. Seine
Stellvertreter sind Bernhard Düsing (CDU) und
Dr. Gabriele Alberts-Goebel (WTD).
Der Rat ist das Hauptorgan der Gemeinde.
Neben den gewählten Ratsmitgliedern sitzt Ralf
Abrahms kraft seines Amtes als Bürgermeister
in diesem Gremium. Der Rat beschließt u. a.
–– über die Aufstellung von Richtlinien, nach
denen die Verwaltung geführt werden soll,
–– den Erlass, die Änderung und die Aufhebung

12

–– von Satzungen und Verordnungen,
–– die abschließende Entscheidung über die
Aufstellung, Änderung, Ergänzung und Aufhebung von Bauleitplänen,
–– die Festsetzung öffentlicher Abgaben (Gebühren, Beiträge, Steuern) und allgemeiner
privatrechtlicher Entgelte,
–– den Erlass der Haushaltssatzung, die Zustimmung zu über- und außerplanmäßigen Ausgaben und Verpflichtungen sowie die Festsetzung des Investitionsprogramms,
–– die Aufnahme von Krediten, die Übernahme
von Bürgschaften, den Abschluss von Gewährverträgen und die Bestellung von Sicherheiten für Dritte sowie wirtschaftlich gleichzuachtende Rechtsgeschäfte, sofern nicht Geschäfte der laufenden Verwaltung vorliegen,
–– die Mitgliedschaft in kommunalen Zusammenschlüssen,
–– die Übernahme neuer Aufgaben, für die keine
gesetzliche Verpflichtung besteht.

Lokales

Bei der Kommunalwahl am 11. September 2016
errang die SPD 11 (bisher 12) Sitze: Maximilian
Beck, Wilhelm Baumgarten, Michael Riesen,
Henning Franke, Annette Bothe, Christos
Georgiadis, Konrad Buritz, Udo Raders, Bernd
Jankowski, Claudia Schmalz und Thomas Ebert.
Ebenfalls auf 11 Sitze (bisher 12) kam die CDU:
Hans-Peter Dreß, Jobst-Alexander Dreß, Gesine
Kirschke, Bernd Schilling, Britta Wichert,
Monique Wilfling, Jochen Martin Neumann,
Rüdiger Thometzek, Wolf Alexander Weisse,
Alexander Waldorf und Bernhard Düsing. Die
Partei Bündnis 90/Die Grünen hat jetzt 4 (bisher 5) Sitze: Lutz Römer, Kornelia Hüwels,
Wolfdietrich Barkowski und Anke Arndt, die FDP
weiterhin 1 Sitz: Dr. Peter Brockhaus, DIE LINKE

wie bisher 1 Sitz: Hannelore Profus, und die
WTD Bad Harzburg stellt 2 (bisher 3) Ratsmitglieder: Dr. Gabriele Alberts-Goebel, Marco
Elsenbruch. Neu im Rat der Stadt Bad Harzburg
ist jetzt die AfD Niedersachsen vertreten, die 4
Sitze erreichte: Ulrich Bormann, Gabriele WilkeBormann, Günther Fritz und Stephan Kowallis.
Im Bad Harzburger Rat haben sich die SPD, FDP
und DIE LINKE zu einer Gruppe zusammengeschlossen. Ebenfalls bilden Bündnis 90/Die Grünen und die WTD Bad Harzburg eine Gruppe.
Zu gleichberechtigten, ehrenamtlichen Stellvertretern von Bürgermeister Ralf Abrahms
wurden Jobst-Alexander Dreß (CDU), Henning
Franke (SPD) und Lutz Römer (Bündnis 90/Die
Grünen) gewählt.

Gut zu wissen
Neben dem Verwaltungsausschuss gibt es noch folgende Fachausschüsse: Ausschuss für Stadtplanung und Umweltschutz, Bau-, Verkehr-, Friedhofs- und Feuerwehrausschuss, Wirtschaftsund Finanzausschuss, Schulausschuss, Ausschuss für Jugend, Sport und Kriminalprävention,
Kulturausschuss.
Die Sitzungstermine des Rates können unter www.stadt-bad-harzburg.de/Meine-Stadt/Politik/
Sitzungskalender/index.php eingesehen werden. Zudem werden die Ratssitzungen mit der
Tagesordnung rechtzeitig in der Tageszeitung und im Internet bekannt gemacht. Natürlich
kann dem öffentlichen Teil der Ratssitzung auch persönlich beigewohnt werden.

13

Lokales
Gestüt Harzburg GmbH in den Startlöchern

Die im Oktober gegründete Gestüt Harzburg
GmbH macht weiter ihre Hausaufgaben. Die
Anteile an Adlerflug sind von der Nord/LB übernommen, und der Deckhengst selbst für die
kommenden zwei Jahre im Gestüt Schlenderhahn aufgestellt. Seine Decktaxe wurde neu auf
12.000 1 festgesetzt und die Vermarktung hat
begonnen.
Derzeit werden verstärkt Gesellschafter eingeworben, die für die finanzielle Absicherung des
neuen Gestüts sorgen sollen. „Unsere Gespräche sind bisher sehr positiv verlaufen“, so
Lars-Wilhelm Baumgarten, der gemeinsam mit
Bernd Vollrodt ehrenamtlich die Geschäftsführung übernommen hat. „Bis Ende dieses Jahres
rechnen wir mit 15 Gesellschaftern, bis Mitte
2017 sollen es 20 sein“, gibt Lars-Wilhelm
Baumgarten als Ziel aus. Ein Anteil ist für 1.250 1
zu erhalten. Mit der Zeichnung geht die Verpflichtung einher, jährlich 10.000 1 in die Kapitalrücklage der Gestüt Harzburg GmbH zu zah-

14

len. „Der Betrag kann auch auf mehrere
Personen aufgeteilt werden, die dann aber nur
von einem Anteilseigner vertreten werden.“ Der
Businessplan sieht eine Festschreibung der
Zahlungen bis 2021 vor. „Uns allen geht es um
die Sicherung des Pferdesports allgemein und
besonders des Galoppsports in Bad Harzburg“,
macht Lars-Wilhelm Baumgarten deutlich, dass
die Gesellschafter mit ihren Einlagen echte
Förderer sind.
Zu den elf Anteilseignern, die bereits gezeichnet haben, gehören unter anderem neben
Lars-Wilhelm Baumgarten (2 Anteile) auch der
Harzburger Rennverein (2) und die Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe (2). „Der Rennverein steht 100prozentig hinter dem Konzept
der Gestüt Harzburg GmbH“, unterstreicht
Stephan Ahrens als dessen Präsident noch einmal die Bedeutung für die jährliche Rennwoche. „Ohne die 180 Gastboxen im Gestüt geht
nichts!“

Lokales
Auch die Stadt Bad Harzburg will mit ins Boot
gehen. „Am 13. Dezember soll im Rat der Stadt
der Beschluss gefasst werden, einen Anteil zu
übernehmen“, teilte Wilhelm Baumgarten,
Ratsherr und Vizepräsident des Harzburger
Rennvereins mit.
Ziel der Gestüt Harzburg GmbH ist es, die
Gebäude und Koppeln des bisherigen Gestüts
Harzburg zu pachten und zwar langfristig.
Wann das sein wird, steht aber noch nicht fest.
„Erst wenn die Sanierung abgeschlossen ist“,
betont Bernd Vollrodt.
Bis zum 31. Dezember 2016 ist das Land noch
Besitzer, zum 1. Januar 2017 könnte alles an die
Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz übertragen werden. „Die Stiftung wäre dann auch für

die Sanierung zuständig. Die Finanzierung
übernimmt aber das Land“, erläutert Vollrodt.
Auf Vordermann gebracht werden sollen neben
den Gestütsgebäuden auch die Koppeln. Dabei
müssen die Anforderungen bei den Gebäuden
für eine artgerechte Zuchtstätte (Tierschutz)
und die des Denkmalschutzes unter einen Hut
gebracht werden. „Sicher keine leichte Aufgabe. Auch wenn wir noch keine Pächter sind,
dürfen wir aber zum Sanierungskonzept Wünsche äußern und planerisch mitarbeiten“, so
Vollrodt. Mit Felix Bergmann, Vizepräsident des
Rennvereins und Architekt, habe man dafür
zum Glück einen Fachmann in den eigenen Reihen. Vollrodt hat auch Unterstützung seitens
der Kur-, Tourismus und Wirtschaftsbetriebe
zugesagt. „Wenn wir helfen können, werden wir
das auch tun.“

Gut zu wissen
Die 138. Bad Harzburger Galopprennwoche findet vom 21. bis 30. Juli 2017 statt. Auf der Anlage am Weißen Stein werden insgesamt sechs Renntage stattfinden. Erstmalig wird an einem
Freitag gestartet.
Die einzelnen Termine sind:

Freitag, 21. Juli, Samstag, 22. Juli, Sonntag, 23. Juli, Donnerstag, 27. Juli, Samstag, 29. Juli
und Sonntag, 30. Juli.

Haus BismarckHHH
Susanne Petereit
Bismarckstraße 39
38667 Bad Harzburg
Telefon 0 53 22 - 62 27
Telefax 62 92
Haus-Bismarck@gmx.de
www.haus-bismarck.de

Unser Hotel liegt mitten im schönen Bad
Harzburg. Sie müssen keine zwei Minuten
gehen, bis Sie das Stadtzentrum und
die wunderschöne Bummelallee
erreichen. Von Ihrem Zimmer aus
haben Sie einen herrlichen Blick auf
die Harzer Berge – egal zu welcher
Jahreszeit Sie uns besuchen,
die Laubwälder sind
immer den Ausblick wert!

In unserem Haus steht
kostenloses WLAN
zur Verfügung.

15

Lokales
Baumwipfelpfad ist eine Erfolgsgeschichte
im Jahr den Baumwipfelpfad zu besuchen, liefert die Natur selbst durch die eindrucksvollen
Unterschiede bei den Ausblicken im Wechsel
der Jahreszeiten.

Foto: SHphoto by Nature

Eigentlich steckt er ja noch in den Kinderschuhen, denn der Start liegt nicht einmal zwei
Jahre zurück. Aber so groß die Freude und der
Andrang bei der Eröffnung im Mai 2015 und
den Folgemonaten des Vorjahres waren, so groß
ist der Zuspruch des Baumwipfelpfades der
Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe im
Kalten Tal auch weiterhin. Ende Oktober 2016,
nach nur 18 Monaten Betriebszeit, durfte bereits der 400.000ste Besucher begrüßt werden.
„Unser Konzept ist aufgegangen“, so die
gemeinsamen Geschäftsführer Eva-Christin
Ronkainen-Kolb und Holger Kolb. Dazu gehört
nicht nur das Erlebnis, auf rund 1000 Metern in
über 20 Metern Höhe über den Bäumen zu spazieren, sondern auch die 18 Plattformen mit
knapp 50 Stationen, die Informationen zur
Holzwirtschaft, Natur und Umwelt liefern. „Wir
haben den Besuchern auch immer wieder etwas
Neues bieten können.“ So wurde erst ein
Glassteg installiert, der mit seinem freien Blick
in den „Abgrund“ für ein besonderes Kribbeln
im Bauch sorgt, und dann mit 15 Stationen,
entlang der 300 Meter langen Eingangskrone,
der „Urknall“ dargestellt.
„Sicherlich sind das Gründe, dass wir auch sehr
viele Wiederkehrer begrüßen dürfen“, freut sich
Holger Kolb. Einen weiteren Grund mehrmals

16

Sehr gut angenommen wurden auch die diversen Veranstaltungen auf dem Pfad. „Eine große
Resonanz hatten wir bei den Lesungen vom
Krimibuchautor Helmut Exner“, sagt EvaChristin Ronkainen-Kolb und kündigt für das
kommende Jahr eine Fortsetzung an. Zudem
wird Johannes Hinrich von Borstel im Juli 2017
zu Gast sein. Der 28-jährige Clausthaler hat mit
seinem Buch „Herzrasen kann man nicht mähen
– Alles über unser wichtigstes Organ“ auf sich
aufmerksam gemacht. Ein Höhepunkt im Veranstaltungsreigen soll wieder das „Wipfelleuchten“ zum Lichterfest werden. „Im Sommer
werden wir eine zusätzliche Licht- und TonShow in der Krone präsentieren“, sorgt Holger
Kolb schon jetzt für Vorfreude.

Gemeinsam mit den Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetrieben haben die Betreiber durch
regelmäßige Kontrollen die Qualität des Baumwipfelpfades ständig im Blick. Ist irgendetwas
schadhaft oder durch intensive Nutzung nicht
mehr im besten Zustand, wird es schnellstens
ausgetauscht. Zudem steht die Umsetzung
weiterer Ideen auf der Agenda. Dazu gehört
die Ankoppelung an den neu entstehenden
WasserErlebnisWeg sowie als besonderes Erlebniselement eine Hängebrücke.

Lokales
Geschenkideen zu Weihnachten
Sie sind noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk? Wir haben für Sie einige
interessante Vorschläge.
Wie wäre es mit einem Wellness-Gutschein:
Entspannung pur: Besuch der Bad Harzburger
Sole-Therme inklusive Sauna-Erlebniswelt, eine
Rückenmassage, ein Kaffee- oder Teegedeck im
Café & Bistro Verde.
Preis 29,00 1 pro Person

Verschenken Sie ein besonderes Erlebnis in der
Natur, einen Besuch auf dem Baumwipfelpfad.
Preis inklusive einer Berg- oder Talfahrt mit der
Burgberg-Seilbahn derzeit noch 8,50 1. Die
Gutscheine erhalten Sie nur bei der Tourist-Information, Nordhäuser Straße 4 (s. u.). Die Einlösung erfolgt im BurgBergCenter an der Bergbahn am Tag des Besuches auf dem
Baumwipfelpfad.

Wellness-Tag: Besuch der Bad Harzburger
Sole-Therme inklusive Sauna-Erlebniswelt, eine
Aromaöl-Rückenmassage sowie ein Fitness-Salat mit Softdrink im Café & Bistro Verde.
Preis 34,00 1 pro Person
Super-Relax-Tag: Besuch der Bad Harzburger
Sole-Therme inklusive Sauna-Erlebniswelt, eine
Ganzkörperverwöhnmassage mit Aromaöl, ein
Fitness-Salat mit Softdrink im Café & Bistro
Verde.
Preis 45,00 1 pro Person
Harmonie-Tag: Besuch der Bad Harzburger
Sole-Therme inklusive Sauna-Erlebniswelt, eine
Total-Relax-Massage mit Aromaöl und ein
Kaltgetränk, ein Fitness-Salat mit Softdrink im
Café & Bistro Verde.
Preis 56,00 1 pro Person
Verwöhn-Tag: Besuch der Bad Harzburger
Sole-Therme inklusive Sauna-Erlebniswelt, eine
Hot-Stone-Massage mit anschließender Aromaöl-Massage und ein Kaltgetränk.
Preis 62,00 1 pro Person

Weitere Präsente (siehe Auswahl auf dem Foto)
sind direkt in der Tourist-Information erhältlich.

Die Gutscheine erhalten Sie an der Kasse der
Sole-Therme oder bei der Tourist-Information,
Nordhäuser Straße 4, E-Mail:
info@bad-harzburg.de oder Tel. 0 53 22 / 7 53 30.

17

Veranstaltungen
bis einschließlich 8. Januar 2017
Port-Louis-Platz, Bummelallee, „Bad
Harzburger Winterzauber“, montags
bis samstags 10:30-19:30 Uhr,
sonntags 12.00-19:30 Uhr

15:45 Uhr

20:00 Uhr

bis einschließlich 26. Februar 2017

Eisbahn an der Sole-Therme, „Schlittschuhlaufen auf der Frei-Eisbahn“,
Info-Tel. 01 77/3 62 32 21

Donnerstag, 01. Dezember
08-13 Uhr
13:15 Uhr
19:00 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Wandertreff Haus der Natur, „Rund um
Bad Harzburg“, 3,5 Stunden Wanderung
mit Einkehr (ca. 45 Minuten)
Lutherkirche, „Schulkonzert mit dem
Werner-von-Siemens-Gymnasium“Weihnachtskonzert - Info-Tel. 8 20 90 56

Donnerstag, 08. Dezember
08-13 Uhr
13:15 Uhr

Radau-Wasserfall, „Wildschwein am
Spieß“ mit warmen und kalten Büfett,
17,00 1 pro Person, Anmeldung unter
Telefon 22 90

Samstag, 03. Dezember
08:00 Uhr

10:00 Uhr
10:15 Uhr

14:30 Uhr
20:00 Uhr

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Jahrestag
der Brockenmauer-Öffnung“, 17 km
Wanderung mit dem Harzklub Bad
Harzburg
Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „Zum
Weihnachtsmarkt nach Goslar“,
5 Stunden Wanderung mit Einkehrmöglíchkeit (ca. 45 Minuten)
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Bündheimer Schloß, „Ich’n Lied - du’n
Lied - Level 2“, Musikkabarett mit
Marco Tschirpke & Sebastian Krämer,
Vorverkauf 19,00 1, Abendkasse 21,00 1,
Info-Tel. 18 88

19:00 Uhr

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“

Montag, 05. Dezember
13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupperwanderung“, 2,5 Stunden Wanderung
mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Dienstag, 06. Dezember
15:00 Uhr

Burgberg-Seilbahn (Talstation), „Der
Nikolaus schwebt mit der Seilbahn in
den Kurpark“ und verteilt auf der
Eisbahn kleine Geschenke an Kinder,
Info-Tel. 0177/3 62 32 21

Mittwoch, 07. Dezember
14:30 Uhr

18

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Baumwipfelpfad, „2. Wipfelweihnacht
auf dem Baumwipfelpfad“ mit weihnachtlichem Programm, Eintritt 5,00 1,
Info-Tel. 8 77 79 20
Radau-Wasserfall, „Radautaler Lesestunde“, Anmeldung unter Telefon 22 90,
Eintritt frei

Samstag, 10. Dezember
08:00 Uhr
10:00 Uhr
10:15 Uhr

14:30 Uhr
16-20 Uhr

17:30 Uhr

Sonntag, 04. Dezember
09:15 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Wandertreff Haus der Natur, „Der
Schmalenberg und das Riefenbachtal“,
3,5 Stunden Wanderung mit Einkehr
(ca. 45 Minuten)

Freitag, 09. Dezember
16-20 Uhr

Freitag, 02. Dezember
18:00 Uhr

Haus der Kirche, „Ein Licht ins Fenster
gestellt“, Adventsfeier mit dem Kinderchor der Luthergemeinde, Ev. Seniorenbildung, Info-Tel. 9 50 94 79
Bündheimer Schloß, „DESiMOs Spezial
Club 20.0“, Mixshow mit Überraschungsgästen, Vorverkauf 20,00 1,
Abendkasse 22,00 1, Info-Tel. 18 88

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Dezembertour“, 25 km Wanderung mit dem
Harzklub Bad Harzburg
Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „DreiBurgen-Wanderung“, 5 Stunden
Wanderung mit Einkehrmöglichkeit
(ca. 45 Minuten)
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Baumwipfelpfad, „2. Wipfelweihnacht
auf dem Baumwipfelpfad“ mit weihnachtlichem Programm, Eintritt 5,00 1,
Info-Tel. 8 77 79 20
Marienteich-Baude, „Lichterwanderung
mit der Hexe Tula“, Dauer ca. 1 Stunde,
anschließend Hexenglühwein und eine
kleine Stärkung, 18,00 1 pro Person,
Anmeldung unter Telefon 0170/4 31 04 37

Sonntag, 11. Dezember
09:15 Uhr
14:3016:30 Uhr

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“
Museum in der Remise, „Besichtigung
der Remise“

Montag, 12. Dezember

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupperwanderung“, 2,5 Stunden Wanderung
mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Mittwoch, 14. Dezember
10:00 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit
Dia-Vortrag über Bad Harzburg und
Umgebung“

Veranstaltungen
11:30 Uhr
14:30 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Wanderung zur Luchsfütterung“, 5 Stunden
Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)
Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Donnerstag, 22. Dezember
08-13 Uhr
10:30 Uhr

Donnerstag, 15. Dezember

08-13 Uhr
13:15 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Wandertreff Haus der Natur, „Die Gestütswiesen und der Langenberg“,
3,5 Stunden Wanderung mit Einkehr
(ca. 45 Minuten)

Samstag, 17. Dezember
10:00 Uhr
10:15 Uhr

11:00 Uhr

14:30 Uhr
15:30 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „Im Eckertal und am Grenzweg“, 5 Stunden
Wanderung mit Einkehrmöglichkeit
(ca. 45 Minuten)
Wandertreff Haus der Natur, „Führung
auf dem historischen Burgberg mit
Harzsagenhalle“, Wanderzeit ca.
2 Stunden
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Bündheimer Schloß/Gewölbekeller,
„Hänsel und Gretel“, Harzburger
Puppentheater, Info-Tel. 92 87 64

13:15 Uhr

15:00 Uhr

Freitag, 23. Dezember
10:30 Uhr
15:00 Uhr
19:00 Uhr

10-15 Uhr
14:3016:30 Uhr
16:00 Uhr

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“
Sportpark an der Rennbahn, „4. Cyclocrossrennen“ - Querfeldeinrennen Info-Tel. 0160/97 93 56 22
Museum in der Remise, „Besichtigung
der Remise“
Lutherkirche, „Weihnachtskonzert mit
dem Jugendchor“ unter der Leitung
von Karsten Krüger, Info-Tel. 8 20 90 56

10:00 Uhr

14:30 Uhr
15:30 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupperwanderung“, 2,5 Stunden Wanderung
mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Dienstag, 20. Dezember
10:30 Uhr

19:00 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag
mit Gästebegrüßung“ - bunter Mix
aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und
vieles mehr - mit dem Trio Rondo
Wandelhalle, „Wunschkonzert“ mit
dem Trio Rondo

Mittwoch, 21. Dezember
10:00 Uhr
10:30 Uhr
14:30 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit
Dia-Vortrag über Bad Harzburg und
Umgebung“
Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“
- bunter Mix aus Klassik, Evergreens,
Filmmusik und vieles mehr
Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Eisbahn an der Sole-Therme, „Der
Weihnachtsmann fährt Schlittschuh“
und verteilt kleine Gaben an Kinder,
Info-Tel. 0177/3 62 32 21
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Palmen-Café im Badepark, „Heiligste
Nacht“ mit Regina Schwinge (Sopranistin), Nikolay Tcherkin (Tenor), Dagmar
Nabert (Sprecherin) und dem Trio Rondo,
Eintritt 10,00 1 (mit Kurkarte 9,00 1)

Sonntag, 25. Dezember, 1. Weihnachtstag
10:30 Uhr

Montag, 19. Dezember
13:15 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“
- bunter Mix aus Klassik, Evergreens,
Filmmusik und vieles mehr
Palmen-Café im Badepark, „Kaffeehausmusik“ mit Nikolay Tcherkin
Wandelhalle, „Weihnachtsmelodien“,
Freitagabend-Konzert mit dem Trio
Rondo und Nikolay Tcherkin, Eintritt frei

Samstag, 24. Dezember, Heiligabend
10:00 Uhr

Sonntag, 18. Dezember
09:15 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“
- bunter Mix aus Klassik, Evergreens,
Filmmusik und vieles mehr
Wandertreff Haus der Natur, „Zum Hofcafé nach Bettingerode“, 3,5 Stunden
Wanderung mit Einkehrmöglichkeit
(ca. 45 Minuten)
Palmen-Café im Badepark, „Kaffeehausmusik“ mit Nikolay Tcherkin

14:3016:30 Uhr
15:00 Uhr
17:00 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“
- bunter Mix aus Klassik, Evergreens,
Filmmusik und vieles mehr
Museum in der Remise, „Besichtigung
der Remise“
Wandelhalle, „Weihnachtskonzert“,
beschwingte Weihnachtsmusik mit dem
Trio Rondo, Eintritt frei
Lutherkirche, „Weihnachtliche Orgelmusik“ auf der Sauer-Orgel mit
Karsten Krüger, Info-Tel. 8 20 90 56

Montag, 26. Dezember, 2. Weihnachtstag
10:30 Uhr
15:00 Uhr
17:00 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“
- bunter Mix aus Klassik, Evergreens,
Filmmusik und vieles mehr
Wandelhalle, „Tanz- und Unterhaltungsmusik“ mit dem Trio Rondo
und Nikolay Tcherkin
Lutherkirche, „Weihnachtliche Orgelmusik“ auf der Sauer-Orgel mit
Karsten Krüger, Info-Tel. 8 20 90 56

19

Veranstaltungen
Dienstag, 27. Dezember
10:30 Uhr

19:00 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag
mit Gästebegrüßung“ - bunter Mix
aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und
vieles mehr - mit dem Trio Rondo
Wandelhalle, „Wunschkonzert“ mit
dem Trio Rondo

18-22 Uhr

18-02 Uhr

Mittwoch, 28. Dezember
10:00 Uhr

14:30 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit
Dia-Vortrag über Bad Harzburg und
Umgebung“
Rabenklippe, „Luchsfütterung“

19:00 Uhr

Donnerstag, 29. Dezember

08-13 Uhr
10:30 Uhr

13:15 Uhr

15:00 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“
- bunter Mix aus Klassik, Evergreens,
Filmmusik und vieles mehr
Wandertreff Haus der Natur, „Zu
den Luchsen an der Rabenklippe“,
3,5 Stunden Wanderung mit Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten)
Palmen-Café im Badepark, „Kaffeehausmusik“ mit Nikolay Tcherkin

19-02 Uhr

19:30 Uhr

Freitag, 30. Dezember
10:30 Uhr

15:00 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“
- bunter Mix aus Klassik, Evergreens,
Filmmusik und vieles mehr
Palmen-Café im Badepark, „Kaffeehausmusik“ mit Nikolay Tcherkin

Samstag, 31. Dezember, Silvester
10:00 Uhr
10:00 Uhr

10:30 Uhr

11:00 Uhr

13:30 Uhr

14:30 Uhr
16:45 Uhr

20

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Bahnhofsvorplatz, „Silvesterumzug
mit den Peitschenknallern“ bis zum
Port-Louis-Platz
Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“
- bunter Mix aus Klassik, Evergreens,
Filmmusik und vieles mehr
Wandertreff Haus der Natur, „Führung
auf dem Besinnungsweg“, Wanderzeit
ca. 2 Stunden
Sportpark an der Rennbahn, „34. Bad
Harzburger Silvesterlauf“ des MTK
Bad Harzburg, Info-Tel. 29 90
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Burgberg-Seilbahn (Talstation), „Große
Silvesterwanderung zum Fondueabend“,
geführte Wanderung zum Molkenhaus
mit Abendessen und Rückwanderung
zum Burgberg zum Jahreswechsel,
45,50 1 pro Person, Anmeldung unter
Telefon 78 43 44

19:30 Uhr

20:30 Uhr

Palmen-Café im Badepark, „Festliches
Silvester-Menü im Palmen-Café“
mit 4-Gang-Menü am brennenden
Kamin, 39,00 1 pro Person, Anmeldung
unter Telefon 48 08
Aussichtsreich Gast- und Logierhaus,
„Aussichtsreiches Silvester“ mit
festlichem 6-Gang-Menü, Harzer
Geschichten, Gesang und Feuerwerk,
109,00 1 pro Person, Anmeldung unter
Telefon 32 07 oder 27 06
Hotel „Braunschweiger Hof“, „SilvesterAbend im Braunschweiger Hof“ mit
leckerem Menü, Musik und Tombola,
125,00 1 pro Person, Anmeldung unter
Telefon 78 80
Hotel Seela, „Silvester im Hotel Seela“,
Begrüßungscocktail und großes SilvesterGalabüfett, Tanz und Mitternachtssuppe,
75,00 1 pro Person, Anmeldung unter
Telefon 79 61 37
Sportpark an der Rennbahn, „Silvester
im Sportpark“ mit Kalt-Warmen
Büfett und DJ, 60,00 1 pro Person,
Anmeldung unter Telefon 87 85 97
Domizil, „Silvester im Domizil - eine
Legende seit über 50 Jahren“ mit
Galabüfett der Extraklasse und Musik,
80,00 1 pro Person, Anmeldung unter
Telefon 01 70/2 05 17 39
Kursaal, „Auf geht`s! Rauf geht`s!
2017“ - Silvester-Stehparty - 9,00 1
Erwachsene, 7,50 1 Kinder, Einlass ab
20:00 Uhr, Info-Tel. 7 53 30

Sonntag, 01. Januar, Neujahr
11:00 Uhr
14:3016:30 Uhr

Wandelhalle, „Musik zum neuen Jahr“
mit dem Trio Rondo und Nikolay Tcherkin
Museum in der Remise, „Besichtigung
der Remise“

Montag, 02. Januar

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupperwanderung“, 2,5 Stunden Wanderung
mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Dienstag, 03. Januar
10:30 Uhr

10:30 Uhr

19:00 Uhr

Haus der Natur, „Mit den Rangern
die Natur entdecken“, Wanderzeit
ca. 3,5 Stunden
Wandelhalle, „Konzert am Vormittag
mit Gästebegrüßung“ - bunter Mix
aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und
vieles mehr - mit dem Trio Rondo
Wandelhalle, „Wunschkonzert“ mit
dem Trio Rondo

Veranstaltungen
Mittwoch, 04. Januar
10:00 Uhr
10:30 Uhr
14:30 Uhr
20:00 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit
Dia-Vortrag über Bad Harzburg und
Umgebung“
Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“
- bunter Mix aus Klassik, Evergreens,
Filmmusik und vieles mehr
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Kursaal, „Bürgersinn“, Neujahrskonzert
mit dem Staatsorchester Braunschweig,
Vorverkauf ab 30,00 1, Abendkasse ab
32,00 1, Info-Tel. 18 88

Donnerstag, 05. Januar
08-13 Uhr
10:30 Uhr
13:15 Uhr

15:00 Uhr
16:00 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“
- bunter Mix aus Klassik, Evergreens,
Filmmusik und vieles mehr
Wandertreff Haus der Natur, „Der Torfhausberg im Winter“, 3,5 Stunden
Wanderung mit Einkehrmöglichkeit
(ca. 45 Minuten)
Palmen-Café im Badepark, „Kaffeehausmusik“ mit Nikolay Tcherkin
Lutherkirche, „Serenade“, Abschlusskonzert des Chorleiterkurses unter
der Leitung von Karsten Krüger,
Info-Tel. 8 20 90 56

Freitag, 06. Januar
10:30 Uhr
15:00 Uhr
19:00 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“
- bunter Mix aus Klassik, Evergreens,
Filmmusik und vieles mehr
Palmen-Café im Badepark, „Kaffeehausmusik“ mit Nikolay Tcherkin
Wandelhalle, „Romantische Melodien“,
Freitagabend-Konzert mit dem Trio
Rondo und Nikolay Tcherkin

Samstag, 07. Januar
10:00 Uhr
10:15 Uhr

10:30 Uhr
14:30 Uhr
15:00 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „Über
den Eckerstausee nach Ilsenburg“,
5 Stunden Wanderung mit Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten)
Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“
- bunter Mix aus Klassik, Evergreens,
Filmmusik und vieles mehr
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Palmen-Café im Badepark, „Tanzmusik“
mit Nikolay Tcherkin

Sonntag, 08. Januar
09:15 Uhr
10:30 Uhr

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“
Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“
- bunter Mix aus Klassik, Evergreens,
Filmmusik und vieles mehr

14:3016:30 Uhr
15:00 Uhr

Museum in der Remise, „Besichtigung
der Remise“
Wandelhalle, „Sonntagskonzert“ mit
dem Trio Rondo

Montag, 09. Januar
13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupperwanderung“, 2,5 Stunden Wanderung
mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Dienstag, 10. Januar
10:30 Uhr

19:30 Uhr

Haus der Natur, „Mit den Rangern
die Natur entdecken“, Wanderzeit
ca. 3,5 Stunden
Wandelhalle, „Sizilien und Italiens
schöner Süden“, Dia-Vortrag von
Michael Stuka, Vorverkauf 7,50 1
(mit Kurkarte 7,00 1), Info-Tel. 7 53 30

Mittwoch, 11. Januar
10:00 Uhr

14:30 Uhr
15:45 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit
Dia-Vortrag über Bad Harzburg und
Umgebung“
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Haus der Kirche, „Ein neues Herz einen neuen Geist“ - Gedanken und
Bilder zur Jahreslosung - Ev. Seniorenbildung, Info-Tel. 9 50 94 79

Donnerstag, 12. Januar
08-13 Uhr
13:15 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Wandertreff Haus der Natur, „Vom
Harzrand nach Oker“, 3,5 Stunden
Wanderung mit Einkehrmöglichkeit
(ca. 45 Minuten)

Freitag, 13. Januar
19:00 Uhr

19:00 Uhr

20:00 Uhr

Radau-Wasserfall, „Radautaler Lesestunde“, Anmeldung unter Telefon 22 90,
Eintritt frei
Pavillon im Kurpark, „Nachts in den
Wipfeln - Winteredition“, Führung
auf dem Baumwipfelpfad, Eintritt
incl. Getränk: 15,00 1 Erwachsene,
13,00 1 Jugendliche, Anmeldung unter
Telefon 8 77 79 20
Kursaal, „Verteufelte Zeiten“ Komödie
mit dem Ohnsorg-Theater, Vorverkauf
ab 24,00 1, Abendkasse ab 26,00 1,
Info-Tel. 18 88

Samstag, 14. Januar
10:00 Uhr
10:15 Uhr

14:30 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „Die
Hahnenkleeklippen und das Odertal
im Winter“, 5 Stunden Wanderung mit
Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten)
Rabenklippe, „Luchsfütterung“

21

Veranstaltungen
Sonntag, 15. Januar
09:15 Uhr
14:3016:30 Uhr

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“
Museum in der Remise, „Besichtigung
der Remise“

Montag, 16. Januar

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupperwanderung“, 2,5 Stunden Wanderung
mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Dienstag, 17. Januar
10:30 Uhr
15:30 Uhr

Haus der Natur, „Mit den Rangern
die Natur entdecken“, Wanderzeit
ca. 3,5 Stunden
Wandelhalle, „Eine Reise durch Städte
und Landschaften im Osten der USA“,
Lichtbildervortrag von Günter Burghardt,
Harzburger Geschichtsverein, Info-Tel.
5 37 90

Mittwoch, 18. Januar
10:00 Uhr
11:30 Uhr
14:30 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit
Dia-Vortrag über Bad Harzburg und
Umgebung“
Wandertreff Haus der Natur, „Wanderung zur Luchsfütterung“, 5 Stunden
Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)
Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Montag, 23. Januar
13:15 Uhr

Dienstag, 24. Januar
10:30 Uhr
15:30 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Wandertreff Haus der Natur, „Von der
Bastesiedlung zum Radau-Wasserfall“,
3,5 Stunden Wanderung mit Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten)

Freitag, 20. Januar
17:30 Uhr

Marienteich-Baude, „Lichterwanderung
mit der Hexe Tula“, Dauer ca. 1 Stunde,
anschließend Hexenglühwein und eine
kleine Stärkung, 18,00 1 pro Person,
Anmeldung unter Telefon 0170/4 31 04 37

Samstag, 21. Januar
10:00 Uhr
10:15 Uhr

11:00 Uhr
14:30 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „Oderteich, Rehberger Graben, Mythenpfad
Braunlage“, 5 Stunden Wanderung mit
Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten)
Burgberg-Seilbahn (Bergstation),
„Führung auf dem Besinnungsweg“,
Wanderzeit ca. 2 Stunden
Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Sonntag, 22. Januar

09:15 Uhr
14:3016:30 Uhr

22

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“
Museum in der Remise, „Besichtigung
der Remise“

Haus der Natur, „Mit den Rangern
die Natur entdecken“, Wanderzeit
ca. 3,5 Stunden
Wandelhalle, „Der junge Luther“
- bebildert und Gespräch - Vortrag
von Dr. Thomas Dahms, Harzburger
Geschichtsverein, Info-Tel. 5 37 90

Mittwoch, 25. Januar
10:00 Uhr
14:30 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit
Dia-Vortrag über Bad Harzburg und
Umgebung“
Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Donnerstag, 26. Januar

08-13 Uhr
13:15 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Wandertreff Haus der Natur, „Der
Eichenberg und das Stübchental“,
3,5 Stunden Wanderung mit Einkehr
(ca. 45 Minuten)

Freitag, 27. Januar
19:00 Uhr

Donnerstag, 19. Januar

08-13 Uhr
13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupperwanderung“, 2,5 Stunden Wanderung
mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Pavillon im Kurpark, „Nachts in den
Wipfeln - Winteredition“, Führung
auf dem Baumwipfelpfad, Eintritt
incl. Getränk: 15,00 1 Erwachsene,
13,00 1 Jugendliche, Anmeldung unter
Telefon 8 77 79 20

Samstag, 28. Januar
10:00 Uhr
10:15 Uhr
14:30 Uhr
20:00 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „Winter
um Braunlage“, 5 Stunden Wanderung
mit Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten)
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Bündheimer Schloß, „Die Klassiker aus
25 Jahren“ Kabarett mit Herrn Holm,
Vorverkauf ab 19,00 1, Abendkasse ab
21,00 1, Info-Tel. 18 88

Sonntag, 29. Januar
09:15 Uhr
14:3016:30 Uhr

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“
Museum in der Remise, „Besichtigung
der Remise“

Montag, 30. Januar

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupperwanderung“, 2,5 Stunden Wanderung
mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Dienstag, 31. Januar
10:30 Uhr

Haus der Natur, „Mit den Rangern
die Natur entdecken“, Wanderzeit
ca. 3,5 Stunden

Veranstaltungen / Highlights 2016/2017
Dezember 2016
31. Dezember

34. Silvesterlauf

31. Dezember

Silvesterpartys

04. Januar

Neujahrskonzert

14. bis 17. April

16. Internationales Harzer Oldtimertreffen

30. April

Kinderwalpurgis / Walpurgis im Sportpark

07. Mai

28. Maisingen am Molkenhaus

12. bis 14. Mai

Nachwuchs-Fußballcamp von Hannover 96

14. Mai

15. Kastanienblütenfest (mit verkaufsoffenem Sonntag)

25. bis 28. Mai

2. VW-Bulli-Treffen

03. Juni

11. Bad Harzburger Bergmarathon

09. bis 17. Juni

48. Bad Harzburger Musiktage (11.06. verkaufsoffener Sonntag)

15. bis 18. Juni

18. Harzer Trike-Treffen

21. bis 30. Juli

138. Bad Harzburger Galopprennwoche

10. bis 12. August

Europameisterschaften im Swingolf

11. bis 13. August

19. Internationales Vielseitigkeitsreitturnier

18. August

Open-Air-Summernight

19. und 20. August

Salz- und Lichterfest (20.08. verkaufsoffener Sonntag)

26. und 27. August

15. Shetland-Pony-Festival

11. bis 17. Sept.

Kirche im Zelt

23. und 24. Sept.

Dressur- und Springturnier

24. Sept.

22. Kastanienfest (mit verkaufsoffenem Sonntag)

30. Sept. bis 03. Okt.

8. Bad Harzburger Oldtimertreffen

Januar 2017
April 2017

Mai 2017

Juni 2017

Juli 2017

August 2017

September 2017

(Stand 15. November 2016/Änderungen möglich)

23

Kultur - Freizeit
Auf geht’s - rauf geht’s ins Jahr 2017
Baumwipfelpfad begrüßt das Neue Jahr im Kursaal
Im Bad Harzburger
Kursaal findet wieder eine große Silvesterparty statt, die
von den Betreibern
des Baumwipfelpfades und den Kur-,
Tourismus- und Wirtschaftsbetrieben gemeinsam veranstaltet wird. Radio ffn-Moderator
Axel Einemann und DJ Lars Engel werden für
beste Stimmung sorgen. Zudem tritt die Show &
Coverband „Atomic Playboys“ auf. Die vierköpfige Gruppe aus Hamburg ist nicht nur für
ihr breites Repertoire von Rock bis Pop, von
Schlager bis zur Neuen Deutschen Welle bekannt. Beeindruckend ist auch das schrille Outfit mit ausgefallenen Kostümen und besonders
geschminkten Gesichtern.
Die Silvesterparty im Kursaal beginnt um
20:30 Uhr, Einlass ist ab 20 Uhr. Der Saal ist
nicht bestuhlt, im Foyer stehen aber einige Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Der Eintrittspreis

24

beträgt für Erwachsene 9,00 1 und 7,50 1 für
Kinder bis einschließlich 14 Jahren. Im Foyer
werden Getränke und Snacks angeboten.

Karten sind im Vorverkauf in der Tourist-Information, Nordhäuser Straße 4, Telefon 0 53 22 /
7 53 30, und an der Kasse des Baumwipfelpfads
im BurgBergCenter, Nordhäuser Straße 2  
b,
Telefon 0 53 22 / 8 77 79 20, zu erhalten.

Kultur - Freizeit
Sieben weitere Silvesterfeiern
Große Silvesterwanderung
zum Molkenhaus

Start am BurgBergCenter um 16:45 Uhr, geführte Wanderung zum Molkenhaus, Speisen in
gemütlicher Atmosphäre (Suppe, Fleisch-Ölfondue, Salatbüfett) bei Wildfütterung. Gegen
22:30 Uhr erfolgt die Rückwanderung zum Burgberg, wo ein spektakuläres Feuerwerk hoch
über den Dächern der Stadt zu sehen sein wird.
Zurück ins Tal geht es mit der Burgberg-Seilbahn.
Kosten: pro Person 45,50 1 (inkl. 1 Glas Rotwein und Ticket Burgberg-Seilbahn), Kinder bis
10 Jahre zahlen 25,00 1.
Anmeldung: Tel. 0 53 22 / 78 43 34
Festliches Silvester-Menü
im Palmen-Café

Kulinarischer Jahresabschluss am brennenden
Kamin mit einem 4-Gang-Menü mit einem Glas
Champagner zur Begrüßung. Beginn ab 18 Uhr,
Ende um 22 Uhr.
Kosten: 39,00 1 pro Person.
Anmeldung: Tel. 0 53 22 / 48 05
Aussichtsreiches Silvester

Festliches 6-Gang-Menü mit kleinen Harzer
Geschichten, Gesang und Feuerwerk mit der
wohl schönsten Aussicht in Bad Harzburg. Das
Aussichtreich hat von 18 Uhr bis 2 Uhr geöffnet.
Kosten: 109,00 1 pro Person.
Anmeldung: Tel. 0 53 22 / 27 06 oder 32 07

Silvester-Abend im Braunschweiger Hof

Silvester-Abend bei leckerem Menü oder Essen
à la Carte. Musik mit Live-DJ und Alleinunterhalter, Tombola mit attraktiven Preisen. Beginn
ab 19 Uhr, das Ende ist offen.
Kosten: ab 125,00 1 pro Person.
Anmeldung: Tel. 0 53 22 / 78 80
Silvester im Domizil – eine Legende
seit über 50 Jahren

Gala-Büfett der Extraklasse mit Hummer, Eisbüffet „Surprise“ à la Traumschiff, Mitternachtsberliner und Musik mit DJ Wolle. Vom
großen Balkon aus Blick auf das Silvesterfeuerwerk. Beginn ab 19:30 Uhr.
Kosten: 80,00 1 pro Person.
Anmeldung: Tel. 0170 / 2 05 17 39
Silvester im Sportpark an der Rennbahn

Silvester im Hotel Seela

Große Silvester-Feier mit Begrüßungs-Cocktail,
großem Büfett, Mitternachtssuppe und Tanz
mit DJ Maik. Das Hotel Seela hat von 19 Uhr bis
2 Uhr geöffnet.
Kosten: 75,00 1 pro Person.
Anmeldung: Tel. 0 53 22 / 79 61 37

Schlemmen Sie am Büfett mit kalten und warmen Speisen. Stoßen Sie um Mitternacht mit
einem Glas Sekt an. Für die passende Stimmung
sorgt ein DJ. Der Sportpark öffnet für Sie ab
19.30 Uhr.
Kosten: 60,00 1 pro Person.
Anmeldung: Tel. 0 53 22 / 87 85 97

25

Kultur - Freizeit
„Ich’n Lied - du’n Lied“
Marco Tschirpke & Sebastian Krämer, das heterophone Traumpaar des modernen Satzgesangs,
hieven am Samstag, 3. Dezember, ab 20 Uhr
(Einlass ab 19:15 Uhr) im Bündheimer Schloss
ihr Publikum auf Level 2. Mit ihrem Programm
„Ich’n Lied - du’n Lied“ sind zwei herrliche
Spinner beim Kreativspiel zu hören. Sebastian
Krämer, lorbeerbekränzter Apoll des kunstsinnigen Bürgertums, singt fast so hoch wie die
Königin der Nacht, hat aber kein Messer in der
Hand, weil er schließlich auch Klavier spielt.
Marco Tschirpke bringt mit seiner samten Bassstimme das Erz in den Endmoränen zum Vibrieren. Viel Vergnügen.

Weihnachtsmix mit DESiMO
Vor Weihnachten ist es inzwischen liebgewordene
Tradition, dass DESiMOs Weihnachts-SpezialClub im Bündheimer Schloss die Adventszeit
erheitert. Diesmal lädt Detlef Simon mit seinen
Überraschungsgästen am Mittwoch, 7. Dezember,
ab 20 Uhr (Einlass ab 19:15 Uhr) ein. Natürlich
wird vorher nicht verraten, wer die Besucher in
diesem Jahr zum Lachen bringen wird. Ob Newcomer, Szenestar, Chansonette oder Freak,
Kalauerkönig oder Wortakrobat. Alles ist möglich! Aber es ist immer lustig, unterhaltsam,
spannend und speziell. Versprochen!

Neujahrskonzert im Kursaal

26

Das Staatsorchester Braunschweig wurde 1587
von Herzog Julius von Braunschweig-Wolfenbüttel gegründet. Es gehört damit zu den ältesten Kulturorchestern der Welt. Im Bad Harzburger Kursaal spielt das Staatsorchester
Braunschweig schon seit vielen Jahren zum
Neujahrskonzert auf. Wer 2017 dabei sein will,
muss schnell handeln, denn die Eintrittskarten
sind erfahrungsgemäß rasch vergriffen. Unter
dem Titel „Bürgersinn“ wird am Mittwoch,
4. Januar, um 20 Uhr aufgespielt.

Kultur - Freizeit

Foto: Maike Kollenrott

Ohnesorg-Theater zu Gast
Besonderer Besuch kommt am Freitag, 13.
Januar, nach Bad Harzburg. Ab 20 Uhr führt
das Hamburger Ohnesorg-Theater die Komödie
von Karl Bunje „op Düvels Schuuvkoor - Verteufelte Zeiten“ im Kursaal auf. Es ist die Abschlussvorstellung der Tournee des Ensembles
mit diesem Stück, einem Klassiker, „der auf
köstlicher Weise Einblicke in die Nöte und den
Erfindungsreichtum plietscher Bauern in der
Nachkriegszeit gibt.“ Die Inszenierung ist von
Anatol Preissler.
Zum Inhalt sei nur so viel verraten: Es geht
um Schnapsbrennen, Schwarzmarkt und natürlich Liebe sowie Heirat. Auf der Bühne werden
in den Rollen Christin Deuker, Beate Kiupel,
Luisa Rhöse, Patric Dull, Dieter Schmitt und
Wolfgang Sommer zu sehen sein.

Herr Holm, der besondere Polizist
Seit 1991 steht Herr Holm nun schon auf der
Bühne, mit annähernd 2.000 Aufführungen in
acht verschiedenen Programmen: Herr Holm,
der unvergleichliche Polizist aus Hamburg. Am
Samstag, 28. Januar, 20 Uhr, ist er mit seinem
Programm „Die Klassiker aus 25 Jahren“ im
Bündheimer Schloss zu Gast. Mürrischer Blick,
schlurfender Gang und Hornbrille sind ihm zum
Markenzeichen geworden. Unerschütterlich in seinem Glauben, dass nur Ruhe und Ordnung diese
Welt vor Chaos und Willkür schützen können
und unermüdlich in seinem Bemühen, die Menschen unseres Landes zu mündigen und zu
gesetzestreuen Bürgern zu machen. Eine furiose Mischung aus Comedy, Theater, Kabarett und
Slapstick - von allem nur das Beste. Nie zuvor
war die Begegnung mit der Polizei so komisch.
Weitere Informationen zu Veranstaltungen des
Kulturklubs Bad Harzburg auf Seite 26 und 27
unter: www.kulturklub-bad-harzburg.de

27

Kultur - Freizeit
Schlittschuhlaufen auf der Frei-Eisbahn
Schon seit vielen Jahren gehört die Kunsteisbahn fest in das Bad Harzburger Winterangebot. Unmittelbar am Wohnmobil-Stellplatz
zwischen Sole-Therme und Großparkplatz
herrscht bis zum 26. Februar 2017 wieder Eiszeit. Groß und Klein können dann wie in den
Vorjahren auf den schmalen Kufen ihre Runden
drehen.
Der Kufenspaß kostet für Erwachsene 3,50 1
für zwei Stunden. Für Gruppen gibt es Ermäßigungen. Kinder bis 1,40 Meter Körpergröße
zahlen 2,50 1. Schlittschuhe gibt es auch zum
Ausleihen, dafür sind 2,00 1 zu zahlen, ebenfalls für zwei Stunden. Für jede gekaufte
Eintrittskarte können Punkte auf die Bad HarzburgCard gebucht werden.
Geöffnet hat die Frei-Eisbahn montags bis donnerstags von 10 bis 18 Uhr (ab 5. Januar 2017
von 12 bis 18 Uhr), freitags und samstags von
10 bis 20 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr.
An den Samstagen steigt ab 17 bis 20 Uhr die
Disco auf dem Eis. Am Dienstag, 6. Dezember,

wird der Nikolaus wieder um 15 Uhr zu Gast
sein. Wer seinen Stiefel gefüllt haben möchte,
kann ihn vom 1. bis 5. Dezember an der Eisbahn
abgeben. Besuch vom Weihnachtsmann gibt es
Heiligabend, 24. Dezember, von 10 bis 11 Uhr.
Am Neujahrstag findet von 14 bis 18 Uhr ein
Sektempfang der Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe an der Eisbahn statt.

Winterzauber am Port-Louis-Platz
brannte Mandeln, Glühwein und Kinderpunsch.
Die Familie Zech als langjährige Betreiber des
Wintertreffs bietet zudem Crêpes, Schmalzkuchen, Poffertjes und natürlich Herzhaftes wie
Würstchen vom Grill an. Geöffnet hat der
„Winterzauber“ von Montag bis Samstag zwischen 10:30 und 19:30 Uhr, an den Sonntagen
von 12 bis 19:30 Uhr.

Bad Harzburgs beschaulicher Wintertreff lädt
zum „Winterzauber“ ein. Bis zum 8. Januar
steht am Port-Louis- Platz für Einwohner und
Gäste wieder ein gemütlicher Treffpunkt zur
Verfügung. Beim winterlichen Markt wird das
Kinderkarussell ebenso wenig fehlen wie ge-

28

Gut zu wissen
Öffnungszeiten an den Feiertagen:
Heiligabend:
bis 14 Uhr
Weihnachtstage: 13 bis 18:30 Uhr
Silvester:
bis 16 Uhr
Neujahrstag:
13:00 bis 19:30 Uhr

Kultur - Freizeit
Konzerte mit dem Trio Rondo
Unter dem Titel „Weihnachtsmelodien“ spielt
das Trio Rondo am Freitag, 23. Dezember,
ab 19 Uhr in der Wandelhalle. Als Solist tritt
Nikolay Tcherkin auf. Berühmte deutsche und
weltbekannte Weihnachtslieder werden erklingen. Am 1. Weihnachtsfeiertag wird das
Trio Rondo ab 15 Uhr sein Publikum mit beschwingten Weihnachtsmelodien und beliebten
Stücken wie „We wish you a Merry Christmas“,
„Schneewalzer“ und „Harzburger Galopp“ erfreuen. Tanz- und Unterhaltungsmusik wird
am 2. Weihnachtstag ab 15 Uhr in der Wan-

delhalle vom Trio Rondo und Nikolay Tcherkin
als Solist zu hören sein. Das Konzert "Musik
zum neuen Jahr" mit dem Trio Rondo und Nikolay
Tcherkin beginnt am Sonntag, 1. Januar, um
11 Uhr. Beliebte Walzer und Polkas von Johann
Strauss werden ebenso gespielt wie bekannte
klassische Stücke von Mozart und Brahms sowie berühmte Lieder aus Operetten, Opern und
Musicals. Am 6. Januar, findet ab 19 Uhr wieder ein Freitagabendkonzert mit dem Trio Rondo
und Nikolay Tcherkin unter dem Titel „Romantische Melodien“ in der Wandelhalle statt.

Heiligabend in der Wandelhalle
Der feierliche Nachmittag mit Kaffee und
Kuchen am 24. Dezember im Palmen-Café hat
bereits eine lange Tradition und ist als Einstimmung auf die „Heiligste Nacht” sehr beliebt.
Beginn ist um 15:30 Uhr. Für die musikalische
Untermalung sorgen Regina Schwinge (Sopran),

Nikolay Tcherkin (Tenor) und das Trio Rondo.
Dazu liest Dagmar Nabert Geschichten und
Gedichte.
Eintrittskarten gibt es für 10  1 (mit Kurkarte
9 1) im Vorverkauf bei der Tourist-Information,
Nordhäuser Straße 4, Tel. 0 53 22 / 7 53 30.

Italiens Süden mit seiner Schönheit
Mit nur zwei Worten ließe sich die Amalfiküste
zusammenfassend beschreiben – Fels und
Meer. Allein die Namen der berühmten Orte
Positano und Amalfi entlang der Küstenstraße
erwecken Sehnsüchte bei vielen Reisenden.
Zahlreiche Künstler und Intellektuelle fühlten
sich bereits vom Zauber dieser gesegneten
Landschaft inspiriert. Und bis heute zieht die
Küste mit absolutem Kult-Status nicht nur das
exklusive Publikum aus aller Welt an. Sizilien
und Italiens Süden stellt Michael Stuka am
Dienstag, 10. Januar, ab 19:30 Uhr in der
Wandelhalle im Badepark vor. Die Amalfiküste,
Capri, Ischia und Neapel werden in schönen
Bildern präsentiert, kommentiert und mit Originalgeräuschen sowie einfühlsamer Musik hinterlegt. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 7,50 1
(mit Kurkarte 7,00 1) bei der Tourist-Informa-

tion, Nordhäuser Straße 4, Tel. 0 53 22 / 7 53 30
und an der Abendkasse 8,50 1 (mit Kurkarte
8,00 1).

29

Wandern
Dem Alltag entschweben – Natur erleben
Die Burgberg-Seilbahn fährt bereits seit 1929
Gäste und Einwohner Bad Harzburgs auf den
Großen Burgberg (483 m). Mehr als 25 Millionen Passagiere sind schon auf und vom Plateau
transportiert worden. Bis zu 18 Gäste pro Gondel befördert die Seilbahn in drei Minuten nach
oben. Von dort bietet sich ein beeindruckender
Blick auf Bad Harzburg, die umgebenden Berge
und das weite Harzvorland.

Burgberg-Seilbahn
Fahrzeiten:
10:00 - 17:00 Uhr
Heiligabend 10:00-13:00 Uhr
Silvester 10:00-18:00 Uhr

23:00-0:30 Uhr
00:30 - 2:00 Uhr nur Talfahrten
Neujahr

11:00-17:00 Uhr

Wartungszeit: 20. März bis
einschließlich 31. März 2017
Änderungen vorbehalten

Auf dem Burgberg zeugen die Ruinen der Harzburg von kriegerischen Zeiten und reckt sich
seit 1877 zu Ehren von Reichskanzler Bismarck
die Canossa-Säule in die Höhe. Der Burgberg ist
beliebter Ausgangspunkt vieler Wandertouren.
Rund um Bad Harzburg, dem Tor zum Nationalpark Harz, verlaufen mehrere hundert Kilometer
Wanderwege.

Interessante Ziele wie der Brocken, das Luchsgehege und die urigen Waldgaststätten können
auf eigene Faust oder mit geschulten Wanderführern erwandert werden. Ab April bis Anfang
November 2017 fahren schadstoffarme Busse
die Waldgaststätten an. Die Tickets für die Bergbahnfahrt sind im BurgBergCenter zu erhalten.

Lichterwanderung mit der Hexe Tula
Mit der Hexe Tula geht es auf eine Lichterwanderung durch die magisch anmutenden Wälder.
Umgeben von Lichtern können die Teilnehmer
in der Dunkelheit Harzer Geschichten lauschen.
Zum Abschluss werden an der MarienteichBaude ein „Hexenglühwein“ und eine kleine
regionale Stärkung genossen. Dort können auch
die Tiere des Waldes bei der Wildtierfütterung
beobachtet werden.
Termine: Samstag, 10. Dezember;

Freitag, 20. Januar 2017
Start der insgesamt rund einstündigen Tour ist
immer um 17:30 Uhr am Parkplatz Marienteich-Baude, an der B4 zwischen Bad Harzburg
und Torfhaus. Die Teilnehmergebühr beträgt pro
Person inklusive Hexentrunk und kleiner Harzer
Speise 18,00 1. Kinder bis 12 Jahre zahlen
13,00 1.
Anmeldungen sind unter Tel. 0170/4 31 04 37
erforderlich. Weitere Informationen sind bei der
Tourist-Information zu erhalten.

30

Wandern
Wanderungen und Führungen 2016/2017
Treffpunkt jeweils am Wandertreff Haus der Natur
Regelmäßige Wanderungen:
Montag 13:15 Uhr
Schnupperwanderung mit Einkehr
(ca. 45 Minuten). 2,5 Stunden Wanderung
Dienstag 10:30 Uhr (von Januar bis Oktober)
Mit den Rangern die Natur entdecken
Wanderzeit: 3,5 Stunden
Donnerstag 13:15 Uhr
Themenwanderung mit Einkehr
(ca. 45 Minuten). Wanderzeit: 3,5 Stunden
Samstag 10:15 Uhr
Themenwanderung mit Einkehr
(ca. 45 Minuten). Wanderzeit: 5 Stunden
Wanderungen zur Luchsfütterung:
14. Dezember, 18. Januar, 15. Februar,
15. März, 12. April, 17. Mai, 14. Juni, 19. Juli
Beginn: 11:30 Uhr, Dauer: ca. 5 Stunden
Drei-Burgen-Wanderung:
10. Dezember, 08. April, 17. Juni, 12. August
Beginn: 10:15 Uhr, Dauer: ca. 5 Stunden
Quellenwanderung:
05. Februar, 12. Februar, 20. August
Beginn: 11:00 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden

Samstag 10 Uhr
Stadtführung
Treffpunkt: Wandelhalle im Badepark

Führungen Besinnungsweg:
31. Dezember, 21. Januar, 18. Februar,
18. März, 15. April, 20. Mai, 17. Juni,
15. Juli, 19. August
Beginn: 11 Uhr, Dauer: ca. 2 Stunden
Führung Historischer Burgberg
mit Harzsagenhalle:
17. Dezember, 25. März, 22. April,
27. Mai, 24. Juni, 22. Juli, 26. August
Beginn: 11 Uhr, Dauer: ca. 2 Stunden
Treffpunkt: Burgberg-Seilbahn/Bergstation

Weitere Informationen, auch über Teilnehmergebühren, sind bei der Tourist-Information,
Nordhäuser Straße 4, Tel. 0 53 22 / 7 53 30,
info@bad-harzburg.de, zu erhalten.

Haus der Natur
Wald-ErlebnisWald-Erlebnis-Ausstellung
Ausstellung
Wald-Erlebnismit
Luchs-Info Harz
mit
Luchs-Info
Harz
Ausstellung
mit Luchs-Info
mit großem
undHarz

eisenvolk

m
em
oßA
en
it gr
mnd
un
ledbe
k
en Ameisenvol
lebendBad
Harzburg, im
Bad Harzburg, im Kurpark

Kurpark

Tel. 0 53 22 / 78 43 37

Tel. 0 53 22 / 78 43 37
www.haus-der-natur-harz.de
www.haus-der-natur-harz.de
von
– 17 Uhr geöffnet
Di.–So.Di.–So.
von 10 – 17
Uhr10
geöffnet

31

Wandern
Bad Harzburger Themenwanderwege
Im Nationalpark und Naturpark Harz rund um
Bad Harzburg gibt es zahlreiche Themenwanderwege. Mit der Luchstour und der Kästeklippentour sind zwei davon als Premiumwege mit
dem Deutschen Wandersiegel zertifiziert.
Ziel ist es, allen Wanderern entspannte Stunden
in der wunderschönen Natur zu bieten. Besondere Aussichtspunkte, interessante Ziele,
attraktive Einkehrmöglichkeiten und eine verlässliche Ausschilderung garantieren dieses.
Luchstour

Diese Rundtour (ca. 16,4 km)
beginnt am Wandertreff im
Kurpark. Nach dem Aufstieg
auf den Burgberg geht es
über Besinnungsweg, Säperstelle, Kreuz des Deutschen Ostens zur
Rabenklippe. Von dort erfolgt der Abstieg ins
Eckertal. Über die Molkenhauswiese und die
Ettersklippen geht es zurück nach Bad Harzburg.
Kästeklippentour

Start ist am Café Goldberg.
Die ca. 11,6 km lange Rundstrecke geht über Gläsekenund Bornetal, an den Stiefmutterklippen entlang zur
Käste. Über Steinebrecherweg
und Schlackental führt der Weg zurück zum
Startpunkt.
Teufelsstieg
Dieser schwierige Aufstieg
über Molkenhaus und Eckertalsperre auf den Brocken
ist ca. 13,3 km lang und
kein Rundweg. Zurück bietet sich der Goetheweg zum

32

Torfhaus an. Von dort fährt die Buslinie 820
nach Bad Harzburg. Zudem gibt es eine Verlängerung des Teufelsstiegs über Schierke nach
Elend (Steckenlänge dann 26 km)
Rundweg Eckerstausee
Einstieg ist an der WaldBushaltestelle „Abzweig
Eckerstausee“. An der Staumauer kann entschieden
werden, ob der Stausee
im oder entgegen des Uhrzeigersinns umrundet
wird. Rückkehr ist wieder an der Bushaltestelle
Eckerstausee. Die Streckenlänge beträgt ca.
10,2 km.
Drei-Täler-Tour
Start der Rundtour (ca.
16,9 km) ist am Wandertreff am Haus der Natur.
Durchs Kalte Tal, übers
Molkenhaus am Eckerstausee vorbei in Richtung
Eckerquerung führt die Wanderung über das
Ski-Denkmal durch das Radautal zurück in den
Kurpark.

Weitere Themenwege sind u. a. der Besinnungsweg (direkt vom Großen Burgberg
zu erreichen, 1,6 km lang mit acht Verweilplätzen), Wildkatzen-Lehrpfad (rund
2,5   Kilometer langer Erlebnispfad zum
Thema Wildkatze), Ringwanderweg um
Bad Harzburg (ca. 23 km, Start und Ziel am
Wandertreff am Haus der Natur im Kurpark).

Wandern
Von Trautenstein und Zorge nach Bad Harzburg
Zwei Harzüberquerungen mit Wanderführer
Hans Hillebrecht stehen für 2017 im Wanderprogramm der Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg. Die
Touren am 20. Mai und 24. Juni führen von
Trautenstein bzw. Zorge nach Bad Harzburg
und sind für sportliche Teilnehmer gedacht.
Start ist an beiden Tagen um 6:45 Uhr auf dem
Großparkplatz gegenüber dem Hotel Seela. Die
Rückkehr in Bad Harzburg ist jeweils zwischen
17 und 18 Uhr mit anschließender Urkundenübergabe in gemütlicher Runde im Restaurant
„An der Bergbahn”.
Die Tour am Samstag, 20. Mai, startet mit dem
Bustransfer um 7 Uhr nach Trautenstein. Um
ca. 8 Uhr wird dann über die Vorsperre Rappbode, Trageburg, Ruine Königsburg, Königshütte, Königshütter Wasserfall nach Drei Annen
Hohne gewandert. Nach einer kurzen Pause mit
Verpflegungsservice nach 16,5 Kilometern geht
es weiter über Hohnehof, Trudenstein, Ahrensklint, Große Zeterklippe, Stempelsbuche, Scharfenstein, Eckerstausee, Molkenhaus zurück nach
Bad Harzburg. Elf Stempelstellen der Harzer
Wandernadel werden auf der insgesamt 41

Kilometer mit 1120 Metern Anstiegen und 1.280
Metern Abstiegen langen Wanderung passiert.
Am Samstag, 24. Juni, geht es um 7 Uhr mit
dem Bus nach Zorge. Die Wanderung beginnt
dort um 8 Uhr und führt über Bremer Klippe,
auf dem Kaiserweg über Helenenruh zur Lausebuche, wo nach 14 Kilometern eine Verpflegungsstation erreicht wird. Über Hahnenkleeklippe, Oderteich, Märchenweg geht es zum
Torfhaus mit der nächsten Verpflegungsstation
nach 30 Kilometern. Auf dem Salzstieg erfolgt
über Basteborn, Radautal, Radau-Wasserfall
der Rückweg nach Bad Harzburg. Drei Stempelstellen der Harzer Wandernadel werden auf der
insgesamt 40 Kilometer langen Tour (Anstiege
1.050 m, Abstiege 1.050 m) passiert.
Die Teilnahme kostet jeweils 18,00  
1 einschließlich Busfahrt und Verpflegung an der
Servicestation sowie Urkunde.
Es empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung
bei der Tourist-Information, Nordhäuser Straße
4 in 38667 Bad Harzburg, Tel. 0 53 22 / 7 53 30
oder info@bad-harzburg.de.

Foto: Hans Hillebrecht

33

Wandern
Über den Harz in zwei Tagen
Auch 2017 bietet Wanderführer Hans Hillebrecht
wieder eine geführte Harzüberquerung in zwei
Tagen an. Sie führt von Bad Harzburg nach
Wernigerode. Fast 60 Kilometer sind dabei
zurückzulegen. Sieben Stempelstellen der Harzer
Wandernadel werden passiert. Gute Kondition
ist da natürlich eine wichtige Voraussetzung. Es
werden rund 4,5 Kilometer pro Stunde als Tempo
vorgegeben. Wer sich dieser Herausforderung
stellen möchte, sollte sich das Wochenende
14. und 15. Oktober 2017 fest in seinem
Wanderkalender eintragen.
Start ist am Samstag, 14. Oktober, um 8:30 Uhr
vor dem Bahnhof der Kurstadt. Gewandert wird
von dort über den Elfenstein zum Steinbruch
Huneberg. Über Brockenblick, Waldpädagogikzentrum Ahrendsberg geht es zum Okerstausee.
Danach erfolgt der Aufstieg zum Torfhaus über
Kellwasser und Steile Wand. Weiter geht es
am Oderteich vorbei nach Oderbrück. Dann sind
28 Kilometer mit 1.127 Metern Anstiegen und
577 Metern Abstiegen absolviert. Es erfolgt
keine Einkehr (Rucksackverpflegung). Von Oderbrück wird mit dem Linienbus zurück nach Bad
Harzburg gefahren. Voraussichtliche Ankunftszeit ist 18:30 Uhr.

Am Sonntag, 15. Oktober, beginnt die zweite
Etappe bereits um 8 Uhr am Bad Harzburger
Bahnhof. Mit dem Linienbus wird nach Oderbrück gefahren. Von dort führt die Wanderroute
auf dem Kaiserweg zum Aussichtsberg Achtermann. Über Bärenbrücke, Kaffeehorst am Grenzweg, Schnarcherklippe wird als Einkehrziel
Schierke erreicht. Nach der Pause geht es
weiter über Kleinen und Großen Feuerstein,
Trudenstein, Hohnsteinklippen und Ottofelsen.
Dann erfolgt der Abstieg nach Wernigerode
über Brückeneck. Insgesamt sind an diesem Tag
30,5 Kilometer mit 627 Metern Anstiegen und
1.180 Metern Abstiegen zu bewältigen. Von
Wernigerode wird mit der Bahn zurück nach
Bad Harzburg gefahren. Ankunftszeit dort ist
18:30 Uhr oder 19:30 Uhr.
Die Teilnahme am Samstag kostet 12,00 1 einschließlich Busfahrt, am Sonntag sind einschließlich Bus- und Bahnfahrt 22,00 1 zu
bezahlen. Wer an beiden Tagen dabei ist, zahlt
insgesamt nur 30,00 1.
Es empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung
bei der Tourist-Information, Nordhäuser Straße
4 in 38667 Bad Harzburg, Tel. 0 53 22 / 7 53 30
oder info@bad-harzburg.de.

Jeden ersten Sonntag
im Monat ab 11–15 Uhr
Brunch

Gerne richten wir Ihre Feier aus.
Sprechen Sie uns an –
wir beraten Sie gern!

Molkenhaus

Lust auf Wild? –
Täglich Wildfütterung
Gastraum mit Kinderspielecke
& großer Terrasse, saisonaler
Biergartenbetrieb mit Selbstbedienung, Veranstaltungen
mit Wildbeobachtung.

Mittwochs ab
12 Uhr Haxentag:
Geb. Haxe mit
Sauerkraut, Kartoffeln
+ 0,3 l Pils

38667 Bad Harzburg, Tel. (0 53 22) 78 43 44
Öffnungszeiten: Nov.– März 11–16 Uhr, Apr.–Okt. 10 –17.30 Uhr*
Saisonaler Kioskbetrieb
Donnerstags Ruhetag, außer feiertags
www.molkenhaus.de · info@molkenhaus.de

34

eried
f Wen im us“
u
A
„ seh nha
lke
Mo

Wandern
2. Bad Harzburger Krodo-Trail - Benefizwanderung

Nach der erfolgreichen Premiere 2016 mit einem
Spendenertrag von 1.100,00 1 für den Kinderschutzbund Bad Harzburg findet auch 2017
eine Benefizwanderung statt. Rund 100 Kilometer sind an drei Tagen vom 30. September
bis 2. Oktober für einen guten Zweck unter
Leitung von Wanderführer Hans Hillebrecht von
Bad Harzburg aus zu bewältigen. Auch die Teilnahme an nur einer oder zwei der Touren ist
möglich. Bei allen drei Wanderungen ist eine
sehr gute Kondition wichtig. Von der Teilnehmergebühr je Wanderer pro Tour in Höhe von
23,00 1 gehen 20,00 1 erneut an den Kinderschutzbund Bad Harzburg. Gestartet wird jeweils um 8.30 Uhr am Wandertreff Haus der
Natur im Kurpark.
Die Tour am Samstag, 30. September, führt
über den Burgberg, Kreuz des Deutschen Ostens

und Kattnäse nach Ilsenburg. Dort gibt es nach
17 Kilometern eine Servicestation. Weiter geht
es über Maitzental und Rabenklippe zurück
nach Bad Harzburg. Ankunft ist ca. um 17 Uhr.
Die Streckenlänge umfasst 33 Kilometer mit
jeweils 1.195 Metern An- und Abstiege.
Am Sonntag, 1. Oktober werden 35 Kilomter mit
An- und Abstiegen von jeweils 1.135 Metern
zurückgelegt. Vom Kurpark wird über Ettersklippe, Molkenhaus, Scharfenstein, Brocken,
Eckersprung zum Torfhaus gewandert, wobei
nach 22 Kilometern eine Servicestation wartet.
Auf dem Kaiserweg durchs Radautal und über
den Winterberg Hangweg geht es zurück nach
Bad Harzburg. Rückkehr ist ca. 17:30 Uhr.
Die Wanderung am Montag, 2. Oktober, führt
durchs Riefenbachtal zum Schlackenplatz und
über die Kästeklippen, Romkerhalle, Sidecum
und Maltermeister Turm nach Goslar (Servicestation nach 21,5 Kilometern). Über Oker und
Gatterweg wird gegen 17  Uhr Bad Harzburg
wieder erreicht. Die Streckenlänge mit Anund Abstiegen von jeweils 1.210 Metern beträgt
32 Kilometer.
Aufgrund der begrenzten Anzahl an Plätzen
empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung bei
der Tourist-Information, Nordhäuser Straße 4,
38667 Bad Harzburg, Tel. 0 53 22 / 7 53 30.

Direkt an der Sole-Therme, Parkplatz Bergbahn, Baumwipfelpfad
Kreative Küche, ausgezeichnet im Gault Millau z.B. Steaks, edle Fische, Wild aus heimischer Jagd
Panoramacafé mit hausgebackenen Kuchen
Freundliche Zimmer zum Wohlfühlen Blick auf den Burgberg

35

Wellness
Entspannung pur in der Sole-Therme
Was gibt es Schöneres, als nach einer ausgiebigen und sicher auch ein wenig anstrengenden
Wandertour einen Entspannungstag einzulegen. Die Bad Harzburger Sole-Therme mit
Sauna-Erlebniswelt direkt am Kurpark bietet
dazu allerbeste Möglichkeiten.
Im großzügigen Schwimmbereich warten insgesamt vier Becken auf die Besucher. Alle sind
gefüllt mit der direkt aus 840 Metern Tiefe
geförderten Natursole. Durch den Salzgehalt
und die angenehmen Temperaturen von 32 °C
im Innenbecken und 33 °C im Sprudelbecken
entsteht ein Gefühl der Leichtigkeit, die Körper
und Geist zur Ruhe kommen lassen. Ein besonderes Vergnügen ist das Schwimmen in den
beiden Außenbecken mit Strömungskanal und
Massagedüsen.
In der Sauna-Erlebniswelt laden gleich acht
Saunen zur Schwitzkur ein. Auch dort fehlt der
Bezug zum Salz natürlich nicht. In der
Sole-Gabbro-Grotte kann das „weiße Gold“ bei

36

ca. 60 °C direkt auf der Haut gespürt werden.
Als weitere Saunen können in der Sole-Therme
ein Sanarium mit Farblichttherapie (ca. 65 °C,
ca. 70 % Luftfeuchte), zwei Dampfsaunen
(ca. 48 °C), eine große Blockhaussauna (ca. 85 °C),
in der wechselnde Aufgüsse angeboten werden, eine Naturstimmensauna (ca. 95 °C), eine
Aromasauna (ca. 70  °C) und eine Saunakota
(ca. 70  °C) genutzt werden. Ein großzügiger
Ruhebereich, Infrarot-Wärmekabinen, Erlebnisdusche, Natursolepool, Eisbrunnen, Massagen,
FKK-Sonnendeck und das Bistro „Verde“ runden
das Wellness-Angebot der Bad Harzburger
Sole-Therme mit Sauna-Erlebniswelt ab.
Zudem kann nach Anmeldung eine HamamZeremonie genossen werden. Das „türkische
Bad“ entgiftet sowie entschlackt den Körper
und verstärkt nachhaltig die besondere Wirkung der Natursole.
Weitere Informationen, auch zu den Öffnungszeiten, stehen auf Seite 37.

Wellness
Bad Harzburger Sole-Therme
Öffnungszeiten Therme:
Montag bis
Samstag

08:00 Uhr - 21:00 Uhr

Sonntag

08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Öffnungszeiten Sauna-Erlebniswelt:
Montag, Dienstag,
08.00 Uhr - 21.00 Uhr G
Freitag u. Samstag
Mittwoch
08.00 Uhr - 13.00 Uhr H

13.00 Uhr - 21.00 Uhr G

Letzter Einlass 1 Stunde vor Schließung.
Telefon 0 53 22 / 7 53 60
Vom 24. Dezember bis 07. Januar 2017 findet
kein Gymnastikprogramm statt.
Wartungszeit:
08. Mai bis einschließlich 14. Mai 2017

Donnerstag

08.00 Uhr - 15.00 Uhr D
15.00 Uhr - 21.00 Uhr G

Sonntag
Heiligabend
1. Weihnachtstag
2. Weihnachtstag
27. bis 30. Dez.
Silvester
Neujahr

08.00 Uhr - 19.00 Uhr G
08.00 Uhr - 13.00 Uhr G
13.00 Uhr - 19.00 Uhr G
08.00 Uhr - 19.00 Uhr G
08.00 Uhr - 21.00 Uhr G
08.00 Uhr - 15.00 Uhr G
12.00 Uhr - 19.00 Uhr G

Fitnessangebote:
Montag bis Freitag

Fitness im Wellness-Pavillon
Aqua-Fit

Samstag

Aqua-Fit

Dienstag bis Freitag

10:30 Uhr
11:30 Uhr, 14:00 Uhr
und 17:30 Uhr
10:30 Uhr und 15:30 Uhr

Sauna-Erlebniswelt mit acht verschiedenen Saunen
• Sole-Gabbro-Grotte ca. 60 °C
• Sanarium mit Farblichttherapie ca. 65 °C,
ca. 70 % Luftfeuchte
• 2 Dampfsaunen ca. 48 °C




Blockhaussauna ca. 85 °C
Naturstimmensauna ca. 95 °C
Aromasauna ca. 70 °C
Saunakota

Wechselnde Sauna-Aufgüsse
Montag bis Freitag
Samstag
Sonn- und Feiertag

9:30 Uhr / 11:00 Uhr / 12:30 Uhr / 15:00 Uhr / 16:30 Uhr / 18:30 Uhr /
19:30 Uhr
9:30 Uhr / 11:30 Uhr / 13:30 Uhr / 15:00 Uhr / 16:30 Uhr / 18:00 Uhr /
19:30 Uhr
9:30 Uhr / 10:30 Uhr / 11:30 Uhr / 13:30 Uhr / 15:00 Uhr / 16:30 Uhr /
18:00 Uhr

37

Wellness
Kraftquelle für Körper und Geist

Die Trink- und Wandelhalle im Badepark ist
weit über 100 Jahre alt. Im imponierenden
Bau mit der Tambour-Pendentif-Kuppel werden wochentags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis
15:30 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen von 9 bis 12:30 Uhr Bad Harzburger
Quellen zum Trinken ausgeschenkt. Darunter
sind der Krodo-Brunnen und der BarbarossaBrunnen, beides fluoridhaltige Natrium-Chlorid-Wässer, die in historischem Ambiente ver-

köstigt werden können. In der Wandelhalle mit
touristischer Info-Stelle finden zudem Konzerte, Vorträge und regelmäßig dienstags Gästebegrüßungen statt. Samstags beginnen hier um
10 Uhr die Stadtführungen. Direkt nebenan im
Palmen-Café kann sich gestärkt werden.
Die Wandelhalle ist wegen Wartungsarbeiten an
den Quellensystemen vom 2. bis einschließlich
10. Dezember geschlossen.

Unser Service ist unsere Werbung

LöwenApotheke
Helmut Knolle
täglich ab 8Apotheker
Uhr geöffnet

Herzog-Wilhelm-Straße
16 16
Apotheker Helmut Knolle
· Herzog-Wilhelm-Straße
38667
Bad
Harzburg
·
Telefon
48
67
· Fax 48 81
38667 Bad Harzburg · Telefon 48 67 · Fax 48 81
E-Mail:
loewen-apotheke.bad-harzburg@t-online.de
E-Mail: loewen-apotheke.bad-harzburg@t-online.de
www.loewen-apotheke-bad-harzburg.de

38

Sport – Freizeit

Sport, Spaß und Spiel im Freizeitpark Krodoland
Swin-Golf und Fußball-Golf, Spielscheune,
große Außen-Spielanlage, Reiten u.v.m. – im
Bad Harzburger Stadtteil Westerode ist im Freizeitpark Krodoland zu jeder Jahreszeit Sport,
Spaß und Spiel angesagt. Auf 130.000 m² mit
herrlichem Blick auf die Harzberge kommt zu
keiner Zeit Langeweile auf.
Ein besonderer Spaß ist auf den Außenanlagen
neben Swin- und Fußball-Golf u.a. auch Pit-Pat

(Mischung aus Minigolf und Billard) und NaturMinigolf. Unbeschwertes und witterungsunabhängiges Spielen macht die Spielscheune
möglich.
Weitere Informationen und Öffnungszeiten unter:
Telefon (0 53 22) 87 73 32
info@krodoland.de
oder www.krodoland.de.

SKYROPE Hochseilpark im Kalten Tal
Eine echte Herausforderung für die Sinne bietet
der SKYROPE Hochseilpark im Kalten Tal. Auf dem
Weg über Drahtseile, Schaukeln, Seilbrücken
und Holzstegen werden in zehn und fünf Metern Höhe Verstand, Herz und Können in Einklang gebracht. Ob im Team oder allein ist es
möglich, bestens gesichert und betreut in eine
individuelle Erlebniswelt einzusteigen. Teilnehmer müssen mindestens 1  m groß sein. Der
SKYROPE Hochseilpark kann ohne Voranmeldung von April bis Oktober samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr sowie in den niedersächsischen Ferien mittwochs und an Feiertagen
besucht werden.
Weitere Infos unter Telefon (0 55 83) 92 26 28,
mail@skyrope.de oder www.skyrope.de.

39

Sport – Freizeit
Baumwipfelpfad Bad Harzburg
Am Fuße des Burgbergs mitten im Kurpark gelegen startet der rund 1.000 m lange Pfad und
führt den Gast auf über 20 m Höhe durch die
alten Baumkronen des Kalten Tals. Einzigartig
unter den Baumwipfelpfaden Deutschlands ist
er auch aufgrund seiner Geologiestation, die
anhand einer Felswand die Gesteinsschichten
des Harzes erklärt. Zudem gewährt der Pfad
Einblicke in den Nationalpark Harz und in die
spannende Tier- und Pflanzenwelt des nördlichsten Mittelgebirges Deutschlands.
Weitere Attraktionen sind der Glassteg auf der
Kuppel sowie „Der Urknall" beim Einstieg in den
Baumwipfelpfad. Auch der in unmittelbarer
Nähe befindliche Baumwurzelpfad ist einen
Besuch wert.
Event auf dem Baumwipfelpfad
Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 16 Uhr
April bis Oktober 09:30 bis 18 Uhr
Infos: Tel. 0 53 22 / 8 77 79 20
www.baumwipfelpfad-harz.de

09. und 10. Dezember
16-20 Uhr Baumwipfelpfad, „2. Wipfelweihnacht
auf dem Baumwipfelpfad” mit weihnachtlichem
Programm, Eintritt 5,00 1, Info-Tel. 8 77 79 20

Helmut Adler
Herzog-Julius-Straße 52 · 38667 Bad Harzburg
Tel. 05322-22 60 oder 96 62-0 · Fax 05322-5 42 54

• Historisches Gasthaus & Hotel in Bad Harzburg
• Das kleine Haus mit der großen Gemütlichkeit
• Clubräume für ihre Festlichkeit
• P direkt am Haus
• Spezialitäten-Restaurant für Wildgerichte

40

Bad Harzburg 0 53 22

A

B

Branchenverzeichnis A – Z

Ausflugslokale
Bistro „Verde“, Nordhäuser Straße 3 (in der Sole-Therme), Tel. 5 53 37 97
Café „Goldberg“, OT Göttingerode, Tel. 28 73, (Busverbindung), 10 bis 18 Uhr, montags und dienstags Ruhetag
Café-Restaurant Peters, Obere Bummelallee, Tel. 28 27
Café „Winuwuk“, Waldstraße 9, Tel. 14 59, Bushaltestelle Lärchenweg, 11:30-18 Uhr, montags und dienstags
Ruhetag, feiertags geöffnet, Betriebsferien: 19. bis 24. Dez.
Kunstausstellung „Sonnenhof“, Tel. 5 02 00, 14-18 Uhr, montags Ruhetag, feiertags geöffnet
Aussichtsreich Gast- und Logierhaus, Auf dem Burgberg, Tel. 27 06, 09:30-18 Uhr, montags Ruhetag, feiertags geöffnet
Hofcafé „Zum Schwalbennest und Hofladen“, Tel. 8 72 09, Hauptstr. 23, Bettingerode, Mi. bis So.14 bis 18 Uhr,
Betriebsferien: 19. Dez. bis 03. Jan.
Kästehaus, Tel. 0 53 21/69 13, oberhalb des Okertales, 10:30-16 Uhr, montags Ruhetag, feiertags geöffnet
Landgasthaus „Eckerkrug“, OT Eckertal, Tel. 9 50 79 13, (Busverbindung), 9-18 Uhr, montags und dienstags Ruhetag
feiertags geöffnet
Hotel Restaurant Am Eichenberg, Fritz-König-Straße 17, Tel. 9 62 10
Restaurant „Aubergine am Golfplatz“, Tel. 5 59 05 45, montags Ruhetag, Januar freitags bis sonntags geöffnet
Restaurant „Sagenhaft", BurgBergCenter, Tel. 7 84 80 44
Sportpark-Gaststätte an der Rennbahn, Tel. 87 85 97, montags Ruhetag, 24. bis 30. Dez. und 1. Jan. geschlossen
Waldcafé am Jungborn, Tel. 55 36 80, ab April wieder geöffnet
Waldgaststätte „Marienteich-Baude“, 12-21 Uhr geöffnet, Hofladen 11 bis 18 Uhr, Tel. 5 54 95 44, montags und
dienstags Ruhetag
Waldgaststätte „Molkenhaus“, Tel. 78 43 44, Wildfütterung, Abenteuerspielplatz, 11-16 Uhr, donnerstags Ruhetag,
24. Dez. geschlossen, 25. u. 26. Dez. 11-16 Uhr, 31. Dez. 11-14 Uhr, 1. Jan. 12-16 Uhr
Waldgasthaus „Rabenklippe“, Tel. 28 55, Kaffeeterrasse, Luchsgehege, Brockenblick, 10-18 Uhr, montags Ruhetag,
Betriebsferien: bis 24. Dezember
Waldgaststätte Radau-Wasserfall, Tel. 22 90, Kindereisenbahn, 10-18 Uhr freitags, samstags und sonntags
geöffnet, 22. Dez. bis 08. Jan. kein Ruhetag
Ärztenotruf
Notfallpraxis Asklepios Harzklinik, Goslar, Kösliner Str. 12, Mi. 14 bis 20 Uhr, Fr. 15 bis 20 Uhr, Sa., So., Feiertag
08 bis 20 Uhr, Telefon (0 53 21) 68 90 30, Notdienst auch nachts unter der Telefonnummer 116 117
Ausstellung
Haus der Natur (neben dem BurgBergCenter im Kurpark), Erlebnisausstellung über Nationalpark und
Forstwirtschaft im Harz. Geöffnet täglich von 10 bis 17 Uhr, montags – außer an F­ eiertagen – geschlossen,
Tel. Ausstellung: 78 43 37, Pädagogische Begleitung: 5 30 06, Exkursionsbegleitung: 5 30 01 – Luchs-Information Harz –
Ayurveda 
Ayurveda und Naturheilpraxis, Hotel Restaurant Am Eichenberg, Fritz-König-Straße 17, Tel. 96 21 44
Baumwipfelpfad
Kaltes Tal, Info-Tel. 8 77 79 20, Öffnungszeiten: November bis März 10 bis 16 Uhr, April bis Oktober 09:30 bis 18 Uhr,
www.baumwipfelpfad-harz.de, info@bwp-harz.de
Baumwurzelpfad
Kaltes Tal, ganzjährig kostenfrei nutzbar
Bogenschießen
BSV-Toxophilus Bad Harzburg e.V. (Westerode), Herr Slowik, Tel. 0 53 26/44 33
Boule
Für jedermann (kostenlose Benutzung). Kugeln gegen Pfand (5,00 1) während der Öffnungszeiten im Palmen-Café.
Anregungen gibt die Deutsch-Französische Gesellschaft während ihrer Spielzeit donnerstags ab 16 Uhr.
Bridge
Bridge Club Bad Harzburg e.V., Infos zu Spielmöglichkeiten, Rezeption,
Braunschweiger Hof, Tel. 78 80, E-Mail: info@hotel-braunschweiger-hof.de
Brocken
Wandergebiet im Nationalpark, 1.141 m über NN. Zu erreichen von Bad Harzburg über Eckertalsperre,
Teufelsstieg oder Torfhaus, Goetheweg. Auskunft erteilt die Tourist-Information.
Brunnenausschank in der Wandelhalle
Montags–freitags 9 bis 13 Uhr und 14 bis 15:30 Uhr, samstags, sonntags, feiertags 9 bis 12:30 Uhr, Tel. 7 53 85,
02. Dez. bis einschließlich 10. Dez. 2016 geschlossen

41

Branchenverzeichnis A – Z

C

D
E

F

G

Bad Harzburg 0 53 22

BurgBergCenter
Nordhäuser Straße 2 b, Tel. 8 77 79 20
Bücherei
Siehe Text Seite 45 unter Stadtbücherei
Burgberg-Seilbahn
Die nördlichste Großkabinenbahn Deutschlands fährt in 3 Minuten auf den Großen Burgberg (483 m). Burgruinen,
historischer Rundweg, Canossasäule, herrliche Rundsicht auf das Harzvorland, Tel. 7 53 70, Wartungszeit: 20. März
bis einschließlich 31. März 2017 (siehe auch Seite 30)
Campingplatz
Freizeit-Oase „HARZ-Camp“ Göttingerode, Tel. 8 12 15
Die Wölfe vom Wolfstein, Tel. 0152/54 00 40 21
Catchen/Wrestling
Turnhalle Bettingerode, Training: sonntags 14 bis 18 Uhr, Tel. 0152/25 75 04 94
Diskothek
Diskothek „Fun Factory“, Goedeckekamp 4 (Gewerbegebiet), Tel. 8 78 90 01
E-Bikes
Hotel Germania, Tel. 95 00
Einkaufen
Edeka, Herzog-Wilhelm-Str. 68, sonntags 11 bis 18 Uhr geöffnet, bis 15. Jan. sonntags geschlossen, Info-Tel. 49 56,
montags bis samstags 7:30 bis 19 Uhr
Eislaufen
Zwischen Sole-Therme und Wohnmobil-Stellplatz, Info Tel. 0 39 41/59 58 86, montags bis donnerstags 12 bis 18 Uhr,
freitags und samstags 10 bis 20 Uhr, sonntags 10 bis 18 Uhr, bis voraussichtlich 26. Februar 2017 geöffnet
Fitness-Center
Evers Sportcenter, Tel. 8 32 00
Praxis Kröppelin, Tel. 5 14 84
Freibad
Silberbornbad: Erlebnisbecken, weitere Außenanlage mit Fun-Becken und Rutsche, Cafeteria, Sportpark an der
Rennbahn, Bushaltestelle, Parkplatz, Tel. 7 53 05, ab 01. Mai 2017 geöffnet
Freizeitpark
Krodoland „Sport und Spaß“, Fasanenstraße 21, Westerode, Tel. 87 73 32,
Öffnungszeiten siehe www.krodoland.de
Galerie
Rathaus Galerie, Forstwiese 5, Tel. 740
Golf
18-Löcher-Anlage, Trainer, Anmeldung Golf-Club Harz e.V., Am Breitenberg 107, Tel. 10 96 u. 67 37

H Hallenbäder

Sole-Therme mit Innenbecken, 2 Außenbecken, FKK-Sonnendeck, Sauna-Erlebniswelt, Massagen, Hamam, BeautyBereich, Bistro „Verde“, Telefon 7 53 60, Wartungszeit: 08. Mai bis einschließlich 14. Mai 2017
Silberbornbad: 25 m-Becken, Kinder- und Saunabereich, Cafeteria, Bushaltestelle, Parkplatz, Tel. 7 53 05,
ab 01. Mai 2017 geöffnet
Harzsagenhalle
Auf dem Burgberg, Tel. 65 23, voraussichtlich ab April sonntags und feiertags von 14 bis 16 Uhr Besichtigung
Haus der Natur
Neben der Talstation der Burgberg-Seilbahn im Kurpark, geöffnet täglich von 10 bis 17 Uhr, montags (außer an
Feiertagen) geschlossen – Tel. 78 43 37
Hochseilpark Skyrope"
"
Im Kalten Tal, Bad Harzburg, Info-Tel. 0 55 83/92 26 28, ab April samstags und sonntags 10 bis 18 Uhr geöffnet. In
den Niedersächsischen Schulferien auch mittwochs.
Hofladen
Kunsthandwerk, Saison-Ausstellungen und Künstler-Atelier, 19. Dez. bis 03. Jan. geschlossen, Kulinarisches, mittwochs bis sonntags von 14 bis 18 Uhr, Hauptstraße 23, Bettinge­rode, Tel. 8 72 09

42

Bad Harzburg 0 53 22

I

J

K

L

Branchenverzeichnis A – Z

Informationen
Tourist-Information Nordhäuser Straße 4, Tel. 7 53 30
Verkehrsverein am Bahnhof, Tel. 29 27
Wandelhalle, Badepark, Tel. 7 53 85, 02. Dez. bis einschließlich 10. Dez. 2016 geschlossen
Internetzugang für jedermann
Stadtbücherei, Herzog-Wilhelm-Straße 86, Tel. 90 15 15, Öffnungszeiten Seite 45, (kostenpflichtig)
Jugendtreff/Jugendförderung
Gestütstraße 12, Tel. 8 76 73, Infos, Ferienpässe, Aktionen und Programme unter: www.jugend-treff.de sowie
Rathaus und Jugendtreff. Kontakte: Büro 8 76 77, Fax 8 76 79, Treff 8 76 73, E-Mail: info@jugend-treff.de
Jugendherberge
Jugendherberge Torfhaus, Tel. 0 53 20/242, Fax: 254
Naturfreundehaus „Zur Waldherberge”, (80 Betten), OT Bündheim, Waldstraße 5, Tel. 8 78 86 10
Kartenvorverkauf
Kulturklub, Tel. 18 88
Tourist-Information, Tel. 7 53 30
Goslarsche Zeitung, Tel. 9 68 60
Kegeln
Appartmenthaus, Tel. 5 33 81, Hotel Seela, Tel. 79 60
Romantik Hotel Braunschweiger Hof, Tel. 78 80
Kinderbetreuung
Info-Tel. 0 53 21/7 64 24 oder 7 64 56, www.landkreis-goslar.de
Kinderspielplätze
Im Stadtpark neben den Tennisplätzen, im Schlosspark, im Kurpark, Abenteuerspielplatz am Molkenhaus, an der
Eichenbergschule und in den Ortsteilen
Kirchliche Nachrichten
Gottesdienste siehe Auslagen und www.bad-harzburg.de/veranstaltungen/gottesdienste-heilige-messe
Ökumenischer Kirchenladen, Schmiedestr. 7, Tel. 01522/3 05 32 79, Kirchenführungen, Tel.: 48 23
Krankenhaus
Asklepios GmbH „Fritz-König-Stift“, Ilsenburger Straße 95, Tel. 7 60
Krodoland „Sport und Spaß“
Fasanenstraße 21 (Westerode ), Tel. 87 73 32, Öffnungszeiten siehe www.krodoland.de
Kulturklub
Herzog-Wilhelm-Straße 65, Tel. 18 88, E-Mail: info@kulturklub-bad-harzburg.de
Kunstausstellungen
„Kleine Galerie“ im Rathaus, Tel. 740, Kunsthandwerk und wechselnde Ausstellungen im „Sonnenhof“, Tel. 5 02 00
Haus der Kunst, Fritz-König-Straße 28, Tel. 5 58 96 86, freitags bis sonntags von 15 bis 18 Uhr
Kurkonzerte
Wandelhalle, Tel. 7 53 85 (siehe Veranstaltungskalender)
Kursaal
Tel. 7 53 13 (siehe Veranstaltungskalender)
Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe
Tourist-Information, Nordhäuser Str. 4, Tel. 7 53 30
Kutschfahrten
Rüdiger Hasenbalg, Tel. 55 36 80 und 0172/3 89 90 54
Leichtathletik
Sportanlage an der Planstraße, OT Harlingerode
Lesesaal
In der Wandelhalle im Badepark: montags bis freitags 9 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, samstags, sonntags und feiertags 9 bis 13 Uhr, 02. Dez. bis einschließlich 10. Dez. 2016 nur während der Öffnungszeiten des Palmen-Cafés geöffnet
Luchsgehege
Luchse an der Rabenklippe, mittwochs und samstags Fütterung 14.30 Uhr

43

Branchenverzeichnis A – Z

Bad Harzburg 0 53 22

M Märchenwald

Nordhäuser Straße 1A, Tel. 35 90, täglich von 10 bis 19 Uhr (März bis Oktober)
Malschule Bad Harzburg
Malkurse für Erwachsene und Kinder, Kreativkurse, Ferienprogramme, Kindergeburtstage, Herzog-Wilhelm-Straße 93,
Tel. 87 72 20
Medizinische Trainingstherapie
Praxis Kröppelin, Tel. 5 23 53
Mehrgenerationenspielplatz
Im Kurpark, Fitnessgeräte
Minigolf-Turnieranlage
Kurpark, Firmenturniere und Kindergeburtstage. Außerdem warme und kalte Getränke sowie Eis.

N
P

R

Minigolf im Krodoland
Pit Pat (Tisch-Minigolf), Spiel-Golf (Natur-Minigolf) und Fußball-Golf, Tel. 87 73 32
Mountainbike-Verleih
MTB-Verleih, Touren, Transfer, BikeHouseHarz, Ilsenburger Str. 112, Tel. 9 87 06 23
Museum in der Remise
Forstwiese, mittwochs 10 Uhr Diavortrag, sonntags 14:30 bis 16:30 Uhr Besichtigung. Bis einschließlich 09. Dezember
geschlossen.
Nordic-Walking
Annette Pelz, Tel. 0172/9 59 08 65
Pferdewetten (Deutschland, England, Frankreich)
Albers Wettannahmen, Dr.-Heinrich-Jasper-Straße 28, Tel. 5 53 58 70
Polizei
Notruf 110, Herzog-Wilhelm-Straße 47, Tel. 91 11 10
Ponyreiten
Waldcafé am Jungborn, jeden Dienstag 15 bis 18 Uhr, Info-Tel. 55 36 80 (auf Anfrage)
Postagentur
Herzog-Wilhelm-Straße 80, montags bis freitags 09 bis 12:30 Uhr, montags, dienstags und donnerstags 14:30 bis
18 Uhr, freitags 14:30 bis 17 Uhr, samstags 09 bis 12:30 Uhr
Puppentheater
Harzburger Puppentheater, Tel. 92 87 64 (siehe Veranstaltungskalender)
Radsport
R.V. Germania Harlingerode, Hallensport, dienstags um 19 Uhr, Turnhalle Harlingerode, Heinz-Otto Hartewieg,
Tel. 8 16 13
Nordharzer RSG, Training jew. dienstags mit dem Rennrad (60 bis 100 km), 18 Uhr, Treffpunkt BIKE-STORE am
Bahnhof. Steffen Abel, Tel. 48 52
Reiten
Reit- und Trainingszentrum Bad Harzburg, Hoher Weg 1, 38667 Bad Harzburg/Westerode, Tel. 8 00 66: Boxenvermietung, „Pferdehotel“, Reitunterricht, Ausritte, Lehrgänge, alternative Bodenarbeit
Waldcafé am Jungborn, täglich Ausritte, Anmeldung unter Tel. 55 36 80
Reitsportanlage „Buritz“, Bettingeroder Straße 1, OT Westerode, Tel. 87 73 32
Reitsportanlage „Kattenbach“, Fasanenstraße 21, Tel. 87 73 32
Rennverein
Harzburger Rennverein, An der Rennbahn, Tel. 36 07

S
44

Rollstuhlverleih
Sanitätshaus Färber, Herzog-Wilhelm-Straße 34, Tel. 28 18
Saunarien
Bad Harzburger Sole-Therme, Tel. 7 53 60, Wartungszeit: 08. Mai bis einschließlich 14. Mai 2017
Silberbornbad, Sportpark an der Rennbahn, Tel. 7 53 05, ab 01. Mai 2017 geöffnet

Bad Harzburg 0 53 22

Branchenverzeichnis A – Z

Schach
Cafeteria Werner-von-Siemens-Gymnasium, mittwochs 17:30 bis 19 Uhr Kinder und Jugendliche, Info-Tel. 9 50 90 61
Jugendtreff, mittwochs 19 bis 22 Uhr Erwachsene, Info-Tel. 22 09 und 27 57
Freischachanlage an der Tourist-Information
Freischachanlage im Kurpark
Segway
RK Tours 0151/11 08 35 19
Schießen
Tontaubenschießen am Weißberg, (zwischen Bettingerode und Eckertal), alle 14 Tage samstags von 14 bis 16 Uhr,
Tel. 8 23 86, Kurgästen ist die Möglichkeit gegeben, gegen Vorlage der Kurkarte am Schießsport teilzunehmen.
Auskunft über Übungszeiten erteilt das Schützenhaus, Schützenstraße 8, Tel. 9 87 50 88.
Spielbank
Automatenspiel täglich 13­bis 02 Uhr, Klassisches Spiel (American Roulette) Tägl. 19 bis 01 Uhr.
Ausweispflicht (Personalausweis oder Reisepass). Herzog-Julius-Str. 64b (Badepark) Tel. 9 60 10.
Spielothek und Sportwetten
Albers Wettannahmen, Dr.-Heinrich-Jasper-Straße 28, Tel. 5 53 58 70
Sportabzeichen
Für Kurgäste in Bronze, Silber und Gold, Leichtathletik-Zentrum Harlingerode, jeden Dienstag 18 bis 19 Uhr
Sport-Live-Übertragungen
Gaststätte „Amadeus“ Herzog-Julius-Straße 67, Tel. 5 03 48
„Sportpark-Gaststätte“ Herbrink 30, Tel. 87 85 97
Tennisclub Gaststätte „da Pasquale”, Am Stadtpark 15, Tel. 9 50 90 71
Square-Dance
jeden Freitag von 19:30 bis 21:30 Uhr im Wichernhaus, Lucky Luchs Squares e.V., Frau Leine, Tel. 7 59 00 52
Stadtbücherei
Im Kurzentrum, Herzog-Wilhelm-Straße 86, Tel. 90 15 15, Mo. bis Fr. 10 bis 13 Uhr, Mo., Di., Do., Fr. 15 bis 18 Uhr,
Sa. 10 bis 12 Uhr
Stadtführung
Gang durch den Kurort, jeden Samstag (10 Uhr), Treffpunkt: Wandelhalle im Badepark
Stadtmarketing „Besser Bad Harzburg“
Nordhäuser Str. 4, Tel. 7 53 10
Stadtverwaltung
Rathaus, Forstwiese 5, Tel. 740; Öffnungszeiten Servicebüro: montags, dienstags und donnerstags 7 bis 17 Uhr,
mittwochs und freitags 7 bis 13 Uhr, allgemein: montags bis freitags 9 bis 12 Uhr, donnerstags 14 bis 17 Uhr und
nach Vereinbarung, E-Mail: info@stadt-bad-harzburg.de

T

Stadtwerke Bad Harzburg
Bereitschaftsdienst Tel. 750
Swin-Golf
Krodoland, Tel. 87 73 32
Tanzen
Domizil, samstags ab 21 Uhr geöffnet (Sonderveranstaltungen siehe Aushang), Tel. 33 77
Hotel Seela, samstags ab 20 Uhr, Tel. 79 60
Taxen
Tel. 8 12 10, 8 13 33, 33 23, 5 44 29
Tennis
6 Tennisplätze mit Klubhaus, Am Stadtpark 15, Tel. 15 43 oder 9 50 90 71
Tierärztlicher Notdienst
www.goslar-tierarzt.de
Tischtennis
Für Kurgäste mittwochs 09 bis 12 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus OT Göttingerode, Tel. 85 33

45

Branchenverzeichnis A – Z

V
W

Y
Z
46

Bad Harzburg 0 53 22

Toiletten
Bahnhof (Verkehrsverein), Rathaus, Lesestübchen, Wandelhalle, Palmen-Café, Berliner Platz, Bistro Verde,
Tourist-Information und Großparkplatz, Tourist-Information, Nordhäuser Straße 4, Tel. 7 53 30
Tourist-Information
Nordhäuser Straße 4, Tel. 7 53 30
Verkehrsverein
Am Bahnhof, Tel. 29 27, Auskünfte: Zimmernachweis. Geöffnet montags, dienstags, donnerstags und freitags
10 bis 15 Uhr, samstags 10 bis 12 Uhr, mittwochs und sonntags geschlossen
Vollblutgestüt
Im Stadtteil Bündheim, Tel. 8 15 65
Wandelhalle
Im Badepark, Tel. 7 53 85. Palmen-Café, Lesesaal, Kurkonzert, Vorträge, Trinkbrunnen Öffnungszeiten: montags–
freitags 09 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, samstags, sonntags, feiertags 09 bis 13 Uhr, 02. Dez. bis einschließlich
10. Dez. 2016 geschlossen
Wanderwege - Wandern - Tipps
Broschüre in der Tourist-Information erhältlich. Geführte Wanderungen siehe Veranstaltungskalender
Wassersport
Schiffsrundfahrten, Segeln, Bootsverleih, Surfschule auf dem Okerstausee, Segeln, Bootsverleih und Badeanstalt am
Vienenburger See. Auskunft: Tourist-Information, Tel. 7 53 30
Weiterbildung
Kreisvolkshochschule Goslar, Info-Tel. 0 53 21 / 7 64 37
Wellness und Beauty
Bad Harzburger Sole-Therme, Tel. 7 53 60, Wartungszeit: 08. Mai bis einschließlich 14. Mai 2017
Romantik Hotel Braunschweiger Hof, Herzog-Wilhelm-Straße 54, Tel. 78 80
Hotel Am Eichenberg, Fritz-König-Straße 17, Tel. 9 62 10
Vitalhotel Am Stadtpark, Am Stadtpark 2, Tel. 7 80 90
Hotel Seela, Nordhäuser Straße 5, Tel. 79 60
Wildfütterung
Molkenhaus, Tel. 78 43 44
Marienteich-Baude, Tel. 5 54 95 44
Wildgehege
Am Golfplatz mit Dam-, Rot-, Sika- und Muffelwild
Winter-Angebote
Eisbahn an der Sole-Therme (siehe Seite 42)
Ski- u. Rodellift Körber, Torfhaus, Tel. 0 53 29/69 00 60
Skiverleih, Skischule Torfhaus, www.skischule-torfhaus.de, Tel. 0171/2 32 29 26
Loipe: vom Torfhaus zum Molkenhaus, Rennbahn
Torfhaus: Ski- und Wandergebiet 800 m über NN, Busverbindung
Rodelbahnen: Naturbahn Bad Harzburg (Großparkplatz, ca. 300 m), am Golfplatz, am Butterberg, am Langenberg
für Kinder
Schlittenverleih: Tourist-Information, Tel. 7 53 30
Pferdeschlittenfahrten: Hasenbalg, Tel. 0 53 22/55 36 80
Wochenmarkt
Unterer Badepark, immer donnerstags von 08 bis 13 Uhr
Wohnmobil-Stellplatz
Tel. 0175 / 8 44 66 03
Wrestling/Catchen
Turnhalle Bettingerode, Training: sonntags 14 bis 17 Uhr, Tel. 9 09 60
Yoga
MTK Bad Harzburg, Liebfrauenstraße 7, Tel. 29 90, Übungszeiten: dienstags 08:45 bis 09:45 Uhr und 19:15 bis
20:30 Uhr, donnerstags 15:30 bis 16:30 Uhr
Zimmernachweis
Tourist-Information, Nordhäuser Straße 4, Tel. 7 53 30
Verkehrsverein am Bahnhof, Tel. 29 27

Romantik Mystik Wild Tradition HarzDüfteKlassikModernesAkt
RuheSinne Detailverliebtheit Gastlichkeit Sinnlichkeit Facettenreichtum
Vielseitigkeit Feinheiten Herzlichkeit ErholungSchöhnheit Persönlichkeit W
Kontaktfreudigkeit Heimat Idylle Natur Harmonie Balance Harz
ion Düfte Klassik Harz Romantik Mystik Wild Tradition Düfte Klassik M
Leichtigkeit Ruhe Sinne Detailverliebtheit Gastlichkeit Sinnlichkeit Facettenr
Romantik Mystik Wild Tradition HarzDüfteKlassikModernesAkt
RuheSinne Detailverliebtheit
Gastlichkeit
Sinnlichkeit Facettenreichtum
Herzlich
Willkommen
Vielseitigkeit Feinheiten –Herzlichkeit
ErholungSchöhnheit
Persönlichkeit W
Lebensart und Tradition
seit 1894 –
Kontaktfreudigkeit Heimat Idylle Natur Harmonie Balance Harz
ion Düfte Klassik HarzDenRomantik
Mystik
Wild Tradition Düfte Klassik M
Alltag hinter sich
lassen, umgeben
echter Gastfreundschaft mit
Herz und
Leichtigkeit Ruhe SinnevonDetailverliebtheit
Gastlichkeit
Sinnlichkeit Facettenr
Tradition, dafür steht die Familie
Romantik Mystik Behnecke/
Wild Bartels
Tradition
HarzDüfteKlassikModernesAkt
seit 1894 –
RuheSinne Detailverliebtheit
Gastlichkeit
Sinnlichkeit Facettenreichtum
inzwischen in der
fünften Generation.
Vielseitigkeit Feinheiten Herzlichkeit ErholungSchöhnheit Persönlichkeit W
80 behagliche
Hotelzimmer,
Kontaktfreudigkeit Heimat
Idylle
Natur Harmonie Balance Harz
davon 12 großzügige Suiten
ion Düfte Klassik HarzWunderbar
Romantik
Mystik Wild Tradition Düfte Klassik M
ruhige Ferienwohnung
Leichtigkeit Ruhe SinneWellnessbereich
Detailverliebtheit
Gastlichkeit Sinnlichkeit Facettenr
mit Pool 28°C
Romantik Mystik 3 Saunen
Wildund Fitnessraum
Tradition HarzDüfteKlassikModernesAkt
Thalgo-Beautyfarm
RuheSinne Detailverliebtheit
Gastlichkeit Sinnlichkeit Facettenreichtum
Malerische
Parkterrasse
altem Baumbestand
Vielseitigkeit Feinheiten Herzlichkeit mit
ErholungSchöhnheit
Persönlichkeit W
Elegante
Hotelbar
Kontaktfreudigkeit Heimat Idylle Natur Harmonie Balance Harz
„Behnecke“
ion Düfte Klassik HarzRestaurant
Romantik
Mystik Wild Tradition Düfte Klassik M
durchgehend geöffnet
Leichtigkeit Ruhe SinnevonDetailverliebtheit
Sinnlichkeit Facettenr
11.30 Uhr bis 22.00 Uhr,Gastlichkeit
ohne Ruhetag
Ausgezeichnete Wild- und Fischspezialitäten
Große Auswahl internationaler Spitzenweine
Fest-Räume für 10 bis 100 Personen

hotel-braunschweiger-hof.de
38667 Bad Harzburg
Herzog-Wilhelm-Straße 54
Tel: +49 (0) 53 22 - 78 80
Besuchen Sie uns auf facebook

Die Volkswagen AG gewährt Menschen mit Behinderung ab
50 % beim Kauf von nahezu allen fabrikneuen PKW der Marke
Volkswagen bis zum 30.
30.06.2015
31.
12. 2016
2015 einen Nachlass von 15 % auf den
zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Listenpreis.Voraussetzung: Grad der Behinderung mind. 50 %, Conterganschädigung
oder eine im Führerschein eingetragene erforderliche Fahrhilfe.

1

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful