Sie sind auf Seite 1von 64

BERUFSFÖRDERUNGSDIENST

BERUFSFÖRDERUNGSDIENST MAGDEBURG 2016 BILDUNGSANGEBOT

MAGDEBURG

2016
2016

BILDUNGSANGEBOT

BERUFSFÖRDERUNGSDIENST MAGDEBURG 2016 BILDUNGSANGEBOT

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Hinweise

3

Ansprechpartner

6

Gewerbliche/ Technische Aus- und Fortbildung

7

- Auto- / Mobil- und LKW-Ladekran

7

- Brücken- und Portalkranführer (flurgesteuert)

9

- Baumaschinenbediener (Radlader, Bagger, Kettengerät)

11

- Berechtigung Flurförderzeuge – ohne Vorkenntnisse

13

- Berechtigung Flurförderzeuge – mit Vorkenntnissen

15

- EU-Kraftfahrer-Weiterbildung / LKW-Modulausbildung nach Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG)

17

- EU-Kraftfahrer-Erwerb der beschleunigten Grundqualifikation gemäß BKrFQG

18

- Gefahrgutfahrerausbildung (ADR/GGVSEB)

19

- Ladungssicherung für verantwortliche Personen nach den Richtlinien VDI 2700a

21

EDV Aus- und Fortbildung

22

- IC³ - Internet and Computing Core Certification

22

- Microsoft Office Specialist MS WORD 2013

24

- Microsoft Office Specialist MS Excel 2013

25

- SAP Modul 1 – Grundlagen - Systemüberblick

26

Fachübergreifende Maßnahmen

28

- Ausbildung der Ausbilder (Anerkennung als Teil IV der Meisterprüfung)

28

- Business Etikette

30

- Existenzgründung - Grundkurs

32

- Existenzgründung - Aufbaukurs

33

- Mathematik – Auffrischung Hauptschulkenntnisse

34

- Mathematik – Auffrischung Realschul-/ Fachschulkenntnisse

35

- Mathematik - Vorbereitungskurs Meister-/ Technikerausbildung 36

- Neue deutsche Rechtschreibung

37

- Rhetorik

38

Orientierungsseminare

39

- Berufsseminar ASTRA Sachsen-Anhalt (Auswahl, Qualifizierung und Integration in den ersten Arbeitsmarkt)

39

- Bewerbungstraining

41

1

-

Berufsorientierungsseminar „Erneuerbare Energien“

43

- Berufsorientierungsseminar „Gesundheits- und Sozialberufe“

44

- Berufsorientierungsseminar „Weiterbildung und Qualifizierung in Gesundheits- und Sozialberufen

45

- Berufsorientierungsseminar „Logistik“

46

- Berufsorientierungsseminar "Metallberufe"

47

- Berufsorientierungsseminar „IT-Berufe“

48

- Berufsorientierungsseminar "Studium"

49

- Der Weg in den öffentlichen Dienst – Möglichkeiten, Perspektiven, Auswahlverfahren ohne Eingliederungs- und Zulassungsschein

50

- Der Weg in den öffentlichen Dienst - Möglichkeiten, Perspektiven, Auswahlverfahren mit Eingliederungs- und Zulassungsschein

52

- Einstellungstesttraining für den öffentlichen Dienst

54

- Der erfolgreiche Wechsel in den Zivilberuf

56

Sprachausbildung

58

- Englisch - Niveaustufe A 1

59

- Englisch - Niveaustufe A 2

60

- Englisch - Niveaustufe B 1.1

61

Impressum

62

2

Allgemeine Hinweise

Im Rahmen der dienstzeitbegleitenden Förderung schulischer und beruflicher Bildung bietet der Berufsförderungsdienst (BFD) regel- mäßig Bildungsmaßnahmen an, die in Zusammenarbeit mit zivilen Bildungseinrichtungen durchgeführt werden. Diese internen Maß- nahmen finden sowohl in Unterrichtsräumen der Bildungsträger als auch in Liegenschaften der Bundeswehr statt.

Teilnahme

Die Maßnahmen richten sich in erster Linie an Soldatinnen und Sol- daten auf Zeit (SaZ), Freiwilligen Wehrdienst Leistende (FWDL) und Berufsoffiziere im fliegerischen Dienst mit besonderer Altersgrenze (BO 41).

Die Teilnahme setzt eine Beratung durch den BFD voraus, in der die Voraussetzungen im Zusammenhang mit dem angestrebten Berufs- und Eingliederungsziel geklärt werden. Ein Rechtsanspruch auf Förderung von oder Teilnahme an konkre- ten Maßnahmen besteht nicht.

Die Bildungsmaßnahmen finden in der Regel außerhalb der regulä-

ren Dienststunden in der Freizeit statt. Bei Bildungsmaßnahmen, die in Vollzeit während der täglichen Dienstzeit geplant sind, ist eine Teilnahme nur möglich, wenn Sie dafür

- Jahresurlaub einsetzen und /oder

- Dienstbefreiung bzw. Sonderurlaub nach der ZDV 14/5 erhal- ten.

Die Teilnahme an internen Bildungsmaßnahmen ist unentgeltlich. Die Kosten trägt der Berufsförderungsdienst. Kosten, die zunächst von Ihnen vorgestreckt werden müssen (z. B. Lernmittel, Prüfungs- gebühren) werden Ihnen nach Abschluss der Maßnahme auf Antrag erstattet. Sämtliche Kosten der Maßnahme werden nicht auf den individuellen Kostenrichtwert angerechnet.

3

Anmeldung

Sobald Sie sich für eine bestimmte Maßnahme entschieden haben, beantragen Sie bis zum vorgegebenen Anmeldetermin schriftlich die Teilnahme an der Maßnahme mit dem Formblatt “Antrag auf Förderung einer Bildungsmaßnahme während der Wehr- dienstzeit”. Das Formblatt steht auf unserer Internetseite zum Download bereit. Sie können es über Ihre Einheit oder auch vom BFD erhalten. Füllen Sie es vollständig aus. Um eine Teilnahme zu gewährleisten und zur Vermeidung eines Abbruchs aus dienstlichen Gründen ist eine Stellungnahme des Einheitsführers auf dem Formular zwingend erforderlich. Die Vorge- setzten sind grundsätzlich gehalten, Sie bei der Teilnahme an Bil- dungsmaßnahmen zu unterstützen. Sollten dienstliche Gründe ent- gegenstehen, kann Ihnen der Disziplinarvorgesetzte die Teilnahme jedoch verwehren, ohne dass der BFD darauf Einfluss hat. Klären Sie deshalb vor Antragstellung mit Ihrem Vorgesetzten, ob Sie an einer Maßnahme teilnehmen können.

Liegen die Voraussetzungen zur Einrichtung einer Bildungs- maßnahme vor, werden Sie ca. 2 – 3 Wochen vor Beginn der Maß- nahme schriftlich benachrichtigt. Gleiches gilt für eine Absage, falls die Maßnahme z. B. wegen zu geringer Teilnehmerzahl nicht einge- richtet werden kann.

Fahrkosten

Notwendige Fahrkosten im Zusammenhang mit der Teilnahme an dienstzeitbegleitenden Bildungsmaßnahmen gehen zu Lasten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und können nicht erstattet werden.

Unterkunft und Verpflegung

Unterkunft und Verpflegung am Maßnahmeort können durch den BFD nicht bereitgestellt werden. Die Kosten können auch nicht über- nommen werden. Sollten Sie eine Unterkunft in einer Kaserne wün- schen oder benötigen, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Ka- sernenkommandanten.

4

Unfallversicherung

Anspruchsberechtigte Soldatinnen und Soldaten die bei der Teil- nahme an dienstzeitbegleitenden Bildungsmaßnahmen einen Unfall erleiden, sind kraft Gesetzes über die Unfallversicherung des Bil- dungsträgers versichert. Finden Maßnahmen in einer Einrichtung statt, die im Auftrag oder auf Kosten des Bundes unterhalten wird, ist der Bund Träger der Unfallversicherung. Ein Unfall ist deshalb un- verzüglich dem Bildungsträger und dem BFD zu melden.

Zusätzliche Maßnahmen

Je nach Bedarf können zusätzlich zu den im Katalog veröffentlichten Maßnahmen Lehrgänge angeboten werden; Termine, Inhalte usw. erfahren Sie über Aushänge am „Schwarzen Brett“ Ihrer Einheit oder über Ihren BFD.

Informationen über weitere Möglichkeiten der schulischen und beruf- lichen Bildung (Externe Maßnahmen, Fernlehrgänge usw.) erhalten Sie - nach vorheriger Terminabsprache - von Ihrem BFD-Berater.

Weitere Informationen zu

- den internen Maßnahmen

- zum Seminarprogramm für Offiziere auf Zeit und BO 41

- zur Stellenbörse und

- zu den Beratungsterminen des BFD an Ihrem Standort sowie Grundsätzliches finden Sie im Internet und Intranet Bw unter

www.bfd.bundeswehr.de

5

Ansprechpartner

BFD

Name

Telefonnummer

Regionalteam

Herr Weirauch

0391

/ 30015 - 5100

Magdeburg

Bw 90 – 8235 – 5100

Fax – 5300

 

Frau Brähmer

0391

/ 30015 – 5302

 

Bw 90 – 8235 – 5302 Fax – 5300

Standortteam

Frau Dreischarf

03921

/ 90 – 3683

Burg

Bw 90 – 8284 – 3683

(Beratung)

Fax – 3679

 

Frau Fiedecke

03921

/ 90 – 3685

 

Bw 90 – 8284 – 3685 Fax – 3679

Standortteam

Herr Engelhard

03938

/ 720 – 2603

Havelberg

Bw 90 – 8286 – 2603

(Beratung)

Fax – 2615

 

Frau Liese

03938

/ 720 – 2601

 

Bw 90 – 8286 – 2601 Fax – 2615

Standortteam

Herr Hebestreit

03443

/ 33 – 2631

Weißenfels

Bw 90 – 8310 – 2631

(Beratung)

Fax – 2638

 

Frau Müller

03443

/ 33 – 2639

Bw 90 – 8310 – 2639 Fax – 2638

6

Gewerbliche/ Technische Aus- und Fortbildung

Auto- / Mobil- und LKW-Ladekran

Ziel:

Die Teilnehmer bekommen die theoretischen und praktischen Kenntnisse für das erfolgreiche Able- gen der Prüfung für den Befähigungsnachweis zum Kranführer (Autokran und LKW-Ladekran) vermittelt.

Inhalt:

Die theoretische und praktische Ausbildung er- folgt entsprechend den geltenden Vorschriften, u. a. der BGG 921, BGV D6, VDI 2194.

Theorie: u. a.

- gesetzliche Grundlagen, allgemeine Vorschrif- ten

- Anlagen und Betriebsmittel sowie Arbeitsmittel

- Kranphysik, -aufbau und -aufstellung

- sicherheitstechnische Einrichtungen an Kranen

- Kraneinsatzplanung, -kontrolle und -betrieb

- Anschlagen und Verfahren von Lasten

Praxis: u. a.

-

Einweisung am Kran

-

Übungen am und mit dem Kran

-

Wartungsarbeiten

-

Praktische Prüfung

Zugangs-

voraussetzungen:

-

gesundheitliche Eignung,

-

Führerschein Klasse C / CE

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung und anerkannter Befähigungsnachweis für Autokrane und LKW-Ladekrane.

Unterrichtsform:

Vollzeit 10 Tage

Unterrichtsdauer:

80 Unterrichtseinheiten

7

Maßnahme-

Ort:

Von:

Bis:

Nr.:

4500/AG/0001/16

Merseburg b. Halle

11.04.2016

22.04.2016

4500/AG/0015/16

Merseburg b. Halle

17.10.2016

28.10.2016

4500/AG/0109/16

Magdeburg

13.06.2016

24.06.2016

4500/AG/0017/16

Magdeburg

17.10.2016

28.10.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

8

Brücken- und Portalkranführer (flurgesteuert)

Ziel:

Vermittlung notwendiger theoretischer und prakti- scher Kenntnisse zum Erwerb des Befähigungs- nachweises für flurgesteuerte Brücken- und Por- talkrane (z.B. für Tätigkeiten im Bereich Logistik sowie im metallverarbeitenden Gewerbe).

Inhalt:

Die theoretische und praktische Ausbildung er- folgt entsprechend den geltenden Vorschriften, u. a. BGG 921, BGV D6, VDI 2194.

Theorie: u. a.

- Vorschriften zum Betrieb von Kranen

- Krantechnik und Kranbetrieb

- Lastaufnahmeeinrichtungen im Hebezeugbe- trieb

- Anschlagen von Lasten

- Arbeitssicherheit

- Aufgaben, Pflichten und Haftung des Kranfüh- rers

- Rechtliche Grundlagen

- Theoretische Abschlussprüfung

Praxis: u .a.

- Einweisung am Kran

- Praktische Übungen mit der Krananlage

- Praktische Abschlussprüfung

Zugangs-

voraussetzungen:

körperliche Eignung

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung und anerkannter Befähigungsnachweis für Brücken- und Portalkrane (flurgesteuert)

Unterrichtsform:

Vollzeit 4 Tage

Unterrichtsdauer:

32 Unterrichtseinheiten

9

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0027/16

Magdeburg

14.03.2016

17.03.2016

4500/AG/0028/16

Magdeburg

07.11.2016

10.11.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

10

Baumaschinenbediener (Radlader, Bagger, Kettengerät)

Ziel:

Die Teilnehmer bekommen die notwendigen theo- retischen und praktischen Kenntnisse zum Erwerb des Baumaschinenbedienerausweises vermittelt.

Inhalt:

Die theoretische und praktische Ausbildung erfolgt entsprechend den geltenden Vorschriften der BGV.

Theorie: u. a.

- gesetzliche Grundlagen, allgemeine Vorschrif- ten, spezielle Unfallverhütungsvorschriften

- Arbeits- und Betriebssicherheit

- Arbeitsweise und Einsatzmöglichkeiten von Baggern und Ladern

- Fahr- und Laufwerke der Maschine

- Grundlagen der Hydraulik und Pneumatik

- Antriebsarten und Kraftübertragungselemente

Praxis:

u. a.

- Fahren, Bedienen sowie Arbeiten mit Erd- und

Tiefbaumaschinen

- Auf-/ Umrüsten von Erd- und Tiefbaumaschi- nen

- Erkennen und Beseitigung einfacher Störungen

- praktische Prüfung

Zugangs-

voraussetzungen:

- Führerschein Klasse B oder C

- gesundheitliche Eignung

Sonstiges:

Ein aktuelles Passfoto, festes Schuhwerk und wetterfeste Arbeitskleidung sind mitzubringen.

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung und Baumaschinenbedienerausweis

Unterrichtsform:

Vollzeit 10 Tage

11

Unterrichtsdauer:

100 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0018/16

Burg b. Magdeburg

18.04.2016

29.04.2016

4500/AG/0019/16

Burg b. Magdeburg

17.10.2016

28.10.2016

4500/AG/0020/16

Merseburg

30.05.2016

10.06.2016

4500/AG/0021/16

Merseburg

05.09.2016

16.09.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

12

Berechtigung Flurförderzeuge – ohne Vorkenntnisse

Ziel:

Die Teilnehmer bekommen die notwendigen theo- retischen und praktischen Kenntnisse zum Erwerb des Berechtigungsscheins für Flurförderzeuge (Gabelstapler) vermittelt. Die Ausbildung richtet sich an Soldaten, die noch keine Kenntnisse im Umgang mit Flurförderzeugen besitzen.

Inhalt:

Die Ausbildung erfolgt entsprechend den aktuell

gültigen Vorschriften, u. a.

BGG 925 und BGV

D27.

Theorie: u. a.

 

- Rechtliche Grundlagen

- Aufbau und Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten

- Standsicherheit

 

- Betrieb allgemein

- Umgang mit Last

- Theoretische Abschlussprüfung

Praxis:

u. a.

- Einweisung am Flurförderzeug

- Tägliche Einsatzprüfung

 

- Lastschwerpunktdiagramm, Gewichtsverteilung und zulässige Lasten

- Fahr- und Stapelübungen nach BGG 925

- Praktische Abschlussprüfung

 

sonstiges:

Ein aktuelles Passfoto und festes Schuhwerk sind mitzubringen.

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung und Befähigungsnachweis zum Führen von Flurför- derzeugen

Unterrichtsform:

Vollzeit 4 Tage

 

Unterrichtsdauer:

32 Unterrichtseinheiten

13

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0065/16

Magdeburg

14.03.2016

17.03.2016

4500/AG/0066/16

Magdeburg

18.04.2016

21.04.2016

4500/AG/0067/16

Magdeburg

26.09.2016

29.09.2016

4500/AG/0068/16

Magdeburg

21.11.2016

24.11.2016

4500/AG/0071/16

Havelberg

25.04.2016

28.04.2016

4500/AG/0072/16

Havelberg

17.10.2016

20.10.2016

4500/AG/0069/16

Merseburg b. Halle

14.03.2016

17.03.2016

4500/AG/0070/16

Merseburg b. Halle

12.09.2016

15.09.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

14

Berechtigung Flurförderzeuge – mit Vorkenntnissen

Ziel:

Wiederholung notwendiger theoretischer und praktischer Kenntnisse, um die Prüfung zum Er- werb des Berechtigungsscheins für Flurförder- zeuge erfolgreich ablegen zu können. Die Aus- bildung richtet sich an Gabelstaplerfahrer, die bereits über Grundkenntnisse und praktische Erfahrungen im Umgang mit Flurförderzeugen verfügen, aber noch keinen Befähigungsnachweis der Stufe 1 haben.

Inhalt:

Die Ausbildung erfolgt entsprechend den gültigen Vorschriften, u. a. BGG 925 und BGV D27.

Theorie: u. a.

- Rechtliche Grundlagen

- Aufbau und Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten

- Standsicherheit

- Betrieb allgemein

- Umgang mit Last

- Theoretische Abschlussprüfung

Praxis:

u. a.

- Einweisung am Flurförderzeug

- Tägliche Einsatzprüfung

- Lastschwerpunktdiagramm, Gewichtsverteilung und zulässige Lasten

- Fahr- und Stapelübungen nach BGG 925

- Praktische Abschlussprüfung

Zugangs-

voraussetzungen:

Sonstiges:

Soldaten mit guten Vorkenntnissen bzw. Inhaber des Flurförderscheins der Bundeswehr

Ein aktuelles Passfoto und festes Schuhwerk sind mitzubringen.

15

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung und Befähigungsnachweis zum Führen von Flurför- derzeugen

Unterrichtsform:

Vollzeit

Unterrichtsdauer:

20 Unterrichtseinheiten – 2 Tage

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0073/16

Magdeburg

04.04.2016

05.04.2016

4500/AG/0074/16

Magdeburg

06.06.2016

07.06.2016

4500/AG/0075/16

Magdeburg

19.09.2016

20.09.2016

4500/AG/0076/16

Magdeburg

28.11.2016

29.11.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

16

EU-Kraftfahrer-Weiterbildung / LKW-Modulausbildung nach Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG)

Ziel:

Die Teilnehmer bekommen die notwendigen theo- retischen und praktischen Kenntnisse vermittelt, um gewerblich einen LKW führen zu dürfen.

Inhalt:

Die Ausbildung erfolgt gemäß den geltenden Vor- schriften des BKrFQG und der Verordnung zur Durchführung des Berufskraftfahrer-Qualifikations -Gesetzes (BKrFQV)

Zugangs-

voraussetzungen:

- Fahrerlaubnis der Klasse C;CE;C1;C1E vor dem 10.09.2009; bzw. der Klasse D;DE;D1;D1E vor dem 10.09.2008 erworben oder späterer Führerscheinerwerb und Grund- qualifikation / beschleunigte Grundqualifikation vor mehr als 4 Jahren erworben

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

zur

Vorlage

beim

Straßenverkehrsamt

Unterrichtsform:

Vollzeit 5 Tage

Unterrichtsdauer:

35 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0057/16

Magdeburg

11.04.2016

15.04.2016

4500/AG/0058/16

Magdeburg

12.09.2016

16.09.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

17

EU-Kraftfahrer- Erwerb der beschleunigten Grundqualifikation nach Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG)

Ziel:

Die Teilnehmer bekommen die notwendigen theoretischen und praktischen Kenntnisse ver- mittelt, um gewerblich einen LKW führen zu dür- fen.

Inhalt:

Die Ausbildung erfolgt gemäß den geltenden Vorschriften des BKrFQG und der Verordnung zur Durchführung des Berufskraftfahrer- Qualifikations -Gesetzes (BKrFQV)

Zugangs-

voraussetzungen:

- Fahrerlaubnis der Klasse C;CE;C1;C1E nach dem 10.09.2009; bzw. der Klasse D;DE;D1;D1E nach dem 10.09.2008 erworben

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

zur

Vorlage

beim

Straßenverkehrsamt

Unterrichtsform:

15 Wochen - berufsbegleitend (2 Tage pro Wo- che von 17:00-20:30 Uhr, sowie 2 Samstage im Monat von 09:00-15:10 Uhr)

Unterrichtsdauer:

140 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0097/16

Magdeburg

22.02.2016

04.06.2016

Prüfung

06.06.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

18

Gefahrgutfahrerausbildung (ADR / GGVSEB)

Ziel:

Die Teilnehmer bekommen die notwendigen theoretischen und praktischen Kenntnisse zum Erwerb des Befähigungsnachweises zum Trans- port gefährlicher Güter auf der Straße gemäß den geltenden Bestimmungen ADR/GGVSEB vermittelt.

Inhalt:

Die Ausbildung erfolgt gemäß den verbindlichen jeweils geltenden Kursplänen der IHK für

Basiskurs

Aufbaukurs Tank

Aufbaukurs Klasse 1

- Allgemeine Vorschriften

- Dokumentation (Begleitpapiere)

- Fahrzeug- und Beförderungsarten, Umschlie- ßungen, Ausrüstung

- Kennzeichnung, Bezettelung und orangefar- bene Tafeln

- Durchführung der Beförderung

- Pflichten, Verantwortlichkeiten, Sanktionen

- Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfäl- len

- Praktische Erläuterungen – Ladungssicherung (LKW über 7,5 t) / Tankfahrzeug mit Beschil- derung und Ausrüstung sowie Feuerlöschü- bung

Zugangs-

voraussetzungen:

Sonstiges:

- Fahrerlaubnis mind. Klasse B

- Zugangsvoraussetzung für die Aufbaukurse ist das Bestehen des Basiskurses.

- Prüfungszulassung nur bei Teilnahme an allen Unterrichtseinheiten ohne Fehlstunden.

Ein biometrisches Passbild ist mitzubringen!

19

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung und ADR-Bescheini- gung zur Beförderung von Gefahrgut (Gültig- keitsdauer 5 Jahre)

Unterrichtsform:

Vollzeit 5 Tage

Unterrichtsdauer:

43 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0083/16

Burg b. Magdeburg

23.05.2016

27.05.2016

4500/AG/0084/16

Burg b. Magdeburg

24.10.2016

28.10.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahme- beginn

20

Ladungssicherung für verantwortliche Personen nach den Richtlinien VDI 2700a

Ziel:

Die Teilnehmer erwerben Kenntnisse und Fertig- keiten zur ordnungsgemäßen Beladung von Transportmitteln und zur Sicherung der Ladung gemäß den Richtlinien der VDI 2700a.

Inhalt:

-

Rechtliche Grundlagen der Ladungssicherung

-

Physikalische Grundlagen

-

Anforderungen an das Transportfahrzeug

-

Arten der Ladungssicherung

-

Ermittlung der erforderlichen Sicherungskräfte

-

Zurrmittel für die Ladungssicherung

-

Weitere Hilfsmittel zur Ladungssicherung

-

Praktische Übungen zur Beladung und La- dungssicherung

Zugangs-

voraussetzungen:

mind. Führerschein Klasse B

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung und Ausbildungsnachweis gemäß VDI 2700a

Unterrichtsform:

Vollzeit – 2 Tage

Unterrichtsdauer:

16 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0085/16

Magdeburg

17.05.2016

18.05.2016

4500/AG/0086/16

Magdeburg

20.06.2016

21.06.2016

4500/AG/0087/16

Magdeburg

12.09.2016

13.09.2016

4500/AG/0088/16

Magdeburg

21.11.2016

22.11.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

21

EDV Aus- und Fortbildung

IC³ - Internet and Computing Core Certification

Ziel:

IC³ ist ein weltweit einheitliches standardisiertes Zertifizierungssystem und bietet die Basis für eine weitere Ausbildung im IT-Bereich. Den Teilneh- mern werden Basiskenntnisse und -fähigkeiten im Bereich Computer, Software und Internet vermit- telt. Dieser Lehrgang bereitet auf die Online- Prüfung aus den Bereichen PC Grundlagen, Office - Anwendungen und Internet vor.

Inhalt:

EDV Grundlagen (computing fundamentals)

- Computer Hardware

- Computer Software

- Benutzung des Betriebssystems

Basisanwendungen (key applications)

- Grundlegende Funktionen

- Textverarbeitung

- Tabellenkalkulation

-

Präsentation

Internet (living online)

- Netzwerke und Internet

- E-Mail

- Internet

- Auswirkung von Computern und Internet auf unsere Gesellschaft

Online Prüfung

Zugangs-

voraussetzungen:

Abschluss:

Grundkenntnisse in den Betriebssystemen

Teilnahmebescheinigung und bei erfolgreicher Prüfung IC³-Zertifikat

22

Unterrichtsform:

Unterrichtsdauer:

Vollzeit 10 Tage

80 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0114/16

Halle

04.04.2016

15.04.2016

4500/AG/0115/16

Halle

19.09.2016

30.09.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

23

Microsoft Office Specialist MS WORD 2013

Ziel:

Die Teilnehmer lernen die grundlegenden Funkti- onen von MS Word professionell zu nutzen und erwerben mit erfolgreichem Ablegen der Prüfung das Microsoft Office Specialist Zertifikat für MS Word.

Inhalt:

-

Freigabe und Dokumentverwaltung

-

Formatieren von Inhalten

-

Seitenlayout anwenden

-

Einbinden von Illustrationen und Grafiken in ein Dokument

-

Korrekturlesen von Dokumenten

-

Anwendung von Verweisen und Hyperlinks

-

Seriendruck-Funktionen

-

Prüfung

Zugangs-

voraussetzungen:

Gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Word. Es wird empfohlen bereits mit diesem Programm gearbeitet zu haben.

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung und bei erfolgreicher Prüfung Zertifikat Microsoft Office Specialist - MS Word

Unterrichtsform:

Vollzeit 5 Tage

Unterrichtsdauer:

40 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0089/16

Magdeburg

11.04.2016

15.04.2016

4500/AG/0090/16

Magdeburg

19.09.2016

23.09.2016

4500/AG/0091/16

Halle

04.04.2016

08.04.2016

4500/AG/0092/16

Halle

05.09.2016

09.09.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

24

Microsoft Office Specialist MS Excel 2013

Ziel:

Die Teilnehmer lernen die grundlegenden Funkti- onen von MS Excel professionell zu nutzen und erwerben mit erfolgreichem Ablegen der Prüfung das Microsoft Office Specialist Zertifikat für MS Excel.

Inhalt:

-

Arbeitsblatt-Umgebung verwalten

-

Erfassen von Zellendaten

-

Formatieren von Zellen und Arbeitsblättern

-

Verwalten von Arbeitsblättern/-mappen

-

Anwenden von Formeln und Funktionen

-

Daten visuell darstellen

-

Arbeitsblatt-Daten mit anderen Benutzern tei- len

-

Analysieren und organisieren von Daten

-

Prüfung

Zugangs-

voraussetzungen:

Gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Excel. Es wird empfohlen bereits mit diesem Programm gearbeitet zu haben.

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung und bei erfolgreicher Prüfung Zertifikat Microsoft Office Specialist - MS Excel

Unterrichtsform:

Vollzeit 5 Tage

Unterrichtsdauer:

40 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0095/16

Magdeburg

06.06.2016

10.06.2016

4500/AG/0096/16

Magdeburg

21.11.2016

25.11.2016

4500/AG/0093/16

Halle

23.05.2016

27.05.2016

4500/AG/0094/16

Halle

17.10.2016

21.10.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

25

SAP Modul 1 – Grundlagen - Systemüberblick

Ziel:

In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer einen fundierten Überblick über die Softwarelösungen von SAP. Der Teilnehmer werden in die Grundla- gen der Module Finanzwesen, Controlling, Perso- nal und Materialwirtschaft eingeführt, erhalten einen Überblick über die Funktionen und können somit selbständig grundlegende Tätigkeiten in den Anwendungen vornehmen.

Inhalt:

-

Navigation in der Arbeitsumgebung ( Einfüh- rung, Grundfunktionen, Benutzereinstellung, SAP Enterprise Menüsystem, Systemarchi- tektur)

-

Überblick SAP NetWeaver

 

-

Überblick SAP Business Suite, Business In- formation Warehouse (BW) und Enterprise Portal (EP)

-

Business-Szenarien SAP- CRM, SAP-SCM, SAP-SRM, SAP-PLM, SAP-HCM, SAP- Financials, SAP xApps*)

-

erster Einstieg in die Kernapplikationskompo- nenten Logistik, Rechnungswesen und Per- sonalwirtschaft

-

Stammdaten managen, Dialogfunktionen

-

Transaktionen ausführen, Workflows & Be- richte

-

Customer to Business Szenarien

-

Business to Business Szenarien

-

Konzepte der Business- /Client- und Frame- work-Architektur

-

Integration in andere Arbeitsumgebungen

-

Praktisches Arbeiten

 

-

auf

Wunsch

Prüfung

Anwenderzertifikat

 

SAP

26

Zugangs-

Grundkenntnisse in Microsoft Office und Erfah-

voraussetzungen:

rung mit Internet-Browsern; SAP-Vorkenntnisse nicht notwendig, Grundkenntnisse betrieblicher Geschäftsprozesse von Vorteil.

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung und bei erfolgreicher Prüfung SAP-Anwenderzertifikat

Unterrichtsform:

Vollzeit 5 Tage

Unterrichtsdauer:

40 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0108/16

Halle

06.06.2016

10.06.2016

4500/AG/0107/16

Magdeburg

12.09.2016

16.09.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

27

Fachübergreifende Maßnahmen

Ausbildung der Ausbilder (Anerkennung als Teil IV der Meisterprüfung)

Ziel:

Die Teilnehmer bekommen die notwendigen ar- beits- und berufspädagogischen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, um zukünf- tig als Ausbilder tätig sein zu können. Sie werden auf die Ausbildereignungsprüfung vor der zustän- digen Kammer (IHK bzw. HWK) vorbereitet. Die Anerkennung als Teil der Meisterprüfung (IHK/HWK) ist möglich.

Inhalt:

Die Ausbildungsinhalte richten sich nach dem gültigen Rahmenstoffplan gem. § 4 AEVO für die Ausbildung der Ausbilder in folgenden Handlungs- feldern:

- Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen

- Ausbildung vorbereiten und bei der Einstel- lung von Auszubildenden mitwirken

- Ausbildung durchführen

- Ausbildung abschließen Prüfungsvorbereitung

-

Zugangs-

voraussetzungen:

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung und bei erfolgreicher Prüfung vor der zuständigen Kammer Prüfungs- zeugnis IHK / HWK

Unterrichtsform:

Vollzeit 15 Tage

Unterrichtsdauer:

115 Unterrichtseinheiten

28

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0016/16

Magdeburg

17.05.2016

07.06.2016

4500/AG/0026/16

Halle (genauer Termin wird noch bekanntgegeben)

2. Halbjahr

2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

29

Business Etikette

Ziel:

Erlangung eines sicheren und erfolgreichen Auf- tretens durch moderne Umgangsformen.

Inhalt:

-

Umgangsformen im Geschäftsalltag

-

Erster Eindruck, Begrüßung und Bekannt- machung

-

Richtige Anrede, Titel und Grüßen

-

Gestik, Mimik, Blickkontakt

-

Später eintreffen und früher gehen

-

Distanzzonen kennen

-

Die richtige Sitzhaltung

-

Wer tritt als erster durch die Tür, in den Fahrstuhl oder geht die Treppe hinauf?

-

Der Visitenkarten-Knigge

-

Kommunikation, Gesprächsverhalten mit Vorgesetzten, Kollegen und Geschäftspart- nern

-

Gesprächsatmosphäre und individuelle Aus- strahlung

-

Small Talk und Tabu Themen

-

Nonverbale Signale

-

Kommunikation am Telefon

-

Kleidung im Arbeitsalltag und zu bestimmten Anlässen

-

Handy- und Raucherknigge

Zugangs-

voraussetzungen:

keine

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 2 Tage

Unterrichtsdauer:

16 Unterrichtseinheiten

30

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0030/16

Halle

26.09.2016

27.09.2016

4500/AG/0029/16

Magdeburg

02.05.2016

03.05.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

31

Existenzgründung - Grundkurs

Ziel:

Den Teilnehmern werden Anregungen, Tipps sowie praxisnahes Wissen für einen erfolgreichen Start in die Selbständigkeit vermittelt.

Inhalt:

-

Praxispartner des Existenzgründers

-

persönliche Voraussetzungen des Existenz- gründers

-

Unternehmensformen und Gründungsakt

-

Erstellen eines Unternehmenskonzepts

-

handelsrechtliche Grundlagen

-

Grundlagen des Rechnungswesens, der Buch- haltung sowie des Steuerrechts

-

Marketing und Vertriebsgrundlagen

-

Grundlagen des Vertragsrechts

Zugangs-

voraussetzungen:

keine

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 5 Tage

Unterrichtsdauer:

40 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0059/16

Magdeburg

14.03.2016

18.03.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

32

Existenzgründung - Aufbaukurs

Ziel:

Die Teilnehmer vertiefen die im Grundkurs be- handelten Themen wie betriebswirtschaftliche Grundlagen und Buchführung. Weiterhin werden Kenntnisse im Controlling, Marketing, Empfeh- lungsmanagement sowie gründerspezifischer Kommunikation vermittelt und durch praktische Übungen gefestigt.

Inhalt:

-

Erweiterung

der

betriebswirtschaftlichen

 

Grundkenntnisse

 

-

Versicherung für Unternehmer (inklusive Al- tersabsicherung)

-

Buchführung und Controlling

-

Marketing und Marktforschung

-

Empfehlungsmanagement

 

-

gründerspezifische Kommunikation

Zugangs-

voraussetzungen:

Teilnahme am Grundkurs Existenzgründung

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 5 Tage

Unterrichtsdauer:

40 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0060/16

Magdeburg

11.04.2016

15.04.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

33

Mathematik – Auffrischung Hauptschulkenntnisse

Ziel:

Dieser Kurs soll die Kenntnisse eines Haupt- schulabschlusses im Fach Mathematik auffri- schen und auf weiterführende Bildungsgänge vorbereiten.

Inhalt:

-

Grundbegriffe des Rechnens

-

Bruchrechnen

-

Potenzen, Rechnen mit Taschenrechner

-

Einheiten und Größen

-

Gleichungen, Umformen mit Variablen

-

Verhältnisrechnungen, Prozent- und Zins- rechnung

-

Rationale Zahlen

-

Grundbegriffe der Mengenlehre

 

-

Zugangs-

voraussetzungen:

mind. Hauptschulabschluss oder vergleichbar

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 5 Tage

Unterrichtsdauer:

40 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0098/16

Magdeburg

04.04.2016

08.04.2016

4500/AG/0099/16

Halle

05.09.2016

09.09.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

34

Mathematik – Auffrischung Kenntnisse Realschule Fachschulreife

Ziel:

Dieser Kurs soll die Kenntnisse eines Realschul- abschlusses bzw. der Fachschulreise im Fach Mathematik auffrischen und auf weiterführende Bildungsgänge vorbereiten.

Inhalt:

-

Grundbegriffe des Rechnens

-

Grundbegriffe der Mengenlehre

-

Grundrechenarten

-

Bruchrechnen

-

Gleichungen und Ungleichungen

-

Potenz und Wurzelfunktionen

-

Quadratische Gleichungen und Funktionen

-

Exponential- und Logarithmusfunktionen, Exponentialgleichungen

-

Geometrie

-

Trigonometrie

Zugangs-

voraussetzungen:

mind. Realschulabschluss oder vergleichbar

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 10 Tage

Unterrichtsdauer:

80 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0100/16

Magdeburg

17.10.2016

28.10.2016

4500/AG/0101/16

Halle

18.04.2016

29.04.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

35

Mathematik – Auffrischung Meister- oder Techniker- ausbildung

Ziel:

Auffrischung, Vertiefung und Anwendung mathe- matischer Kenntnisse in Vorbereitung auf die Meister- bzw. Technikerausbildung.

Inhalt:

Wiederholung der Grundkenntnisse Mathematik Sekundarstufe I und hier besonders:

- Allgemeine Gesetze

- Potenzen

- Wurzeln

- Gleichungslehre

- Lineare Funktionen

Zugangs-

voraussetzungen:

mind. Hauptschulabschluss und abgeschlossene Ausbildung

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 5 Tage

Unterrichtsdauer:

40 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0102/16

Magdeburg

06.06.2016

10.06.2016

4500/AG/0103/16

Halle

23.05.2016

27.05.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

36

Neue deutsche Rechtschreibung

Ziel:

Einführung in die neue deutsche Rechtschrei- bung. Vermittlung und Einübung der wesentli- chen Änderungen. Die erworbenen Kenntnisse sollen zur Vorbereitung auf eine Ausbildung oder zur Verbesserung der Ergebnisse bei Ein- stellungstests oder in Bewerbungsverfahren dienen.

Inhalt:

-

Wiederholen grammatischer Grundbegriffe

-

s-Laute und ihre Schreibweise

-

Unterscheidung Konjunktion „dass“ / Pronomen „das“

-

Groß- und Kleinschreibung

-

Schreiben von Wochentagen, Tageszeiten und Fremdwörtern

-

Getrennt- und Zusammenschreibung

-

Anwendung des Bindestriches

-

Silbentrennung

-

Trennungsregeln Fremdwörter / Sonderfälle

-

Zeichensetzung

-

praktische Übungen (Diktate, Lücken- und Fehlertexte) mit Auswertung

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 5 Tage

Unterrichtsdauer:

40 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0104/16

Halle

11.04.2016

15.04.2016

4500/AG/0047/16

Magdeburg

14.03.2016

18.03.2016

4500/AG/0048/16

Magdeburg

19.09.2016

23.09.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

37

Rhetorik

Ziel:

Die Teilnehmer lernen sicher zu sprechen, klar zu formulieren, überzeugend zu argumentieren und dabei die eigenen Formen des Sprechens und des Mitteilens beobachten und auswerten zu kön- nen.

Inhalt:

-

Rhetorische Grundlagen des Gesprächs

-

Atem- und Sprechtraining

-

Steigerung der sprachlichen Kreativität

-

Möglichkeiten des Redeaufbaus

-

Formen der freien Rede

-

Stimme, Blick und Körpersprache wirksam einsetzen

-

Manuskriptgestaltung

-

Diskussionstechniken

-

Zeit- und Prioritätenplanung

-

Manipulationen erkennen und ihnen wir- kungsvoll begegnen

Zugangs-

voraussetzungen:

keine

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 5 Tage

Unterrichtsdauer:

40 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0106/16

Halle

17.10.2016

21.10.2016

4500/AG/0105/16

Magdeburg

18.04.2016

22.04.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

38

Orientierungsseminare

Berufsseminar ASTRA Sachsen-Anhalt (Auswahl, Qualifizierung und Integration in den ers- ten Arbeitsmarkt)

Ziel:

Diese Bildungsmaßnahme richtet sich an aus- scheidende Zeitsoldaten, die noch keine konkre- ten Vorstellungen ihrer beruflichen Perspektive haben. Das Seminar dient der Berufsorientierung, Berufsfindung und Vorbereitung auf die Eingliede- rung in das zivile Berufsleben, vorrangig in der Region Sachsen-Anhalt.

Inhalt:

-

Information über die Wirtschaft (Arbeitskräfte- bedarf, Qualifizierungsanforderungen, Tarife und Einkommen, Entwicklungstrends, Strate- gien der Unternehmer zu Personalbeschaf- fung)

-

Vorstellen neuer Berufsfelder auf gewerblich- technischem und kaufmännischem Gebiet

-

Weiterbildungsmöglichkeiten für Zeitsoldaten

-

Teilnehmerbezogene Eignungsdiagnostik (Tests zur Ermittlung von Stärken und Schwä- chen, Begabungsprofile gezielt für die jeweili- gen Berufsfelder)

-

Erstellen einer Zielvereinbarung für die weitere Initiative des Teilnehmers (Karrierepass)

-

Vorstellen von Informationspools und Netzwer- ken zur Unterstützung der persönlichen Marke- tingstruktur

-

Vorstellen von Unternehmen mit Personalbe- darf im Rahmen eines Unternehmerkontakt- abends

-

Bewerbungsstrategien

-

Gestaltung von Bewerbungsunterlagen

-

Persönliche Präsentation, Auftreten im Vorstel- lungsgespräch

39

Hinweis:

Das Seminar ist für Einstellungen in den öffentli- chen Dienst bzw. für medizinische Berufe nicht geeignet.

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung und Zielvereinbarung / Karrierepass

Unterrichtsform:

Vollzeit 5 Tage

Unterrichtsdauer:

40 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0110/16

Magdeburg

20.06.2016

24.06.2016

4500/AG/0111/16

Magdeburg

07.11.2016

11.11.2016

4500/AG/0112/16

Halle

23.05.2016

27.05.2016

4500/AG/0113/16

Halle

24.10.2016

28.10.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

40

Bewerbungstraining

Ziel:

Der optimale und reibungsfreie Umstieg von der militärischen Laufbahn zur Karriere im Unterneh- men hängt im Wesentlichen von der schriftlichen und mündlichen Präsentation der eigenen Stärken im Bewerbungsprozess ab. Dieses Seminar berei- tet darauf vor.

Inhalt:

-

Kompetenzprofil – Grundlage für den Karrie- restart

 

Basiswissen zur Unterteilung der Kompe- tenzstrukturen

Ihrer

Bewertung

eigenen

Kompetenzen

(Selbsttest)

Identifizierung der persönlichen Kompeten- zen (Stärken-Schwächen-Analyse), Ele- mente der sozialen Kompetenz

 

- Entscheidungsmanagement in Unternehmen

 

Merkmale des eigenen Entscheidungsver- haltens, alternative Entscheidungswege

Entscheidungsverhalten

von Personalver-

antwortlichen

Entscheidungssituationen

analysieren

und

bewerten

 

- Kommunikationstraining zur Kontaktaufnahme

 

„Das Bewerbungsgespräch“ (Videoaufnah- me)

Kontaktaufnahme per Telefon, richtige Ge- sprächsführung als Selbstvermarktung

 

- Einzelgespräche zur Karriereanbahnung

- Erstellen der Bewerbungsunterlagen

Zugangs-

voraussetzungen:

keine

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 5 Tage

41

Unterrichtsdauer:

40 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0022/16

Magdeburg

04.04.2016

08.04.2016

4500/AG/0023/16

Magdeburg

17.10.2016

21.10.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

42

Berufsorientierungsseminar „Erneuerbare Energien“

Ziel:

Die Teilnehmer erhalten praxisnahe Einblicke in die Branche der erneuerbaren Energien (Wind- energie, Solar, Wasserkraft, Geothermie bzw. Bioenergie).

Inhalt:

-

Einblicke in die Branche der erneuerbaren Energien

-

Zukunftsaussichten / Trends

-

Wie kann der Einstieg in den Bereich der erneuerbaren Energien gelingen (geeignete Ausbildungsberufe, neue „grüne“ Ausbil- dungsberufe, Anforderungen, notwendige be- rufsrelevante Kompetenzen, Verdienstmög- lichkeiten, Zukunftsaussichten)

-

Karrierechancen / Weiterbildungsmöglichkei- ten

-

Exkursion in ein branchenspezifisches Unter- nehmen (Windpark, Solar- , Biogasanlage, Elektromobilität oder Wasserkraftanlage)

Zugangs-

voraussetzungen:

keine

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 3 Tage

Unterrichtsdauer:

24 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0052/16

Magdeburg

07.11.2016

09.11.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

43

Berufsorientierung Gesundheits- und Sozialberufe

Ziel:

Die Teilnehmer erhalten praxisnahe Einblicke in die wichtigsten Gesundheits- und Sozialberufe und deren Ausbildungsinhalte sowie über ent- sprechende Weiterbildungsmöglichkeiten / Karrie- rechancen.

Inhalt:

-

Vorstellung unterschiedlicher Berufe im Ge- sundheits- und Sozialbereich

-

praxisnahe Einblicke in die Branche

-

Anforderungen und berufsrelevanten Kompe- tenzen

-

Einblicke in die praktische Ausbildung (z.B. im Labor)

-

Karrierechancen / Zukunftsaussichten

-

Fördermöglichkeiten sowie Möglichkeiten der Verkürzung einzelner Ausbildungen

Zugangs-

voraussetzungen:

keine

Information:

Das BOS richtet sich an Teilnehmer, welche eine Ausbildung im Gesundheits- oder Sozialbereich anstreben.

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 3 Tage

Unterrichtsdauer:

24 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0046/16

Magdeburg

11.04.2016

13.04.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

44

Berufsorientierungsseminar - Weiterbildung und Qualifizierung in Gesundheits- und Sozialberufen

Ziel:

Teilnehmer mit einer abgeschlossenen Ausbildung im Gesundheits- oder Sozialbereich lernen Mög- lichkeiten der Qualifizierung, der Weiterbildung bzw. Aufstiegsfortbildung kennen.

Inhalt:

-

Vorstellung der unterschiedlichen

 

Qualifizierungsmöglichkeiten

Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglich- keiten

Studienmöglichkeiten (Studienberater)

 

-

Informationen zu den jeweiligen Anforderun-

 

gen

und berufsrelevanten Kompetenzen

- Karrierechancen / Zukunftsaussichten

- Fördermöglichkeiten

Zugangs-

voraussetzungen:

abgeschlossene Ausbildung im Gesundheits- oder Sozialbereich

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 3 Tage

Unterrichtsdauer:

24 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0061/16

Magdeburg

05.09.2016

07.09.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

45

Berufsorientierungsseminar „Logistik“

Ziel:

Die Teilnehmer erhalten praxisnahe Einblicke in die Logistikbranche

Inhalt:

-

Vorstellung unterschiedlicher Qualifizie- rungsmöglichkeiten

-

Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten

-

notwendige Anforderungen / Kompetenzen

-

Ideen zur beruflichen Zukunft

-

Exkursion in ein branchenspezifisches Unter- nehmen

Zugangs-

voraussetzungen:

keine

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 3 Tage

Unterrichtsdauer:

24 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0062/16

MD

05.09.2016

07.09.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

46

Berufsorientierungsseminar „Metallberufe“

Ziel:

Die Teilnehmer erhalten praxisnahe Einblicke in die Branche der Metallindustrie /-verarbeitung.

Inhalt:

-

Praxisnahe Einblicke in die Branche der Me- tallindustrie

-

Vorstellung typischer Berufe der Metallindust- rie mit Informationen zu Ausbildungsinhalten, Anforderungen, notwendigen Kompetenzen, Verdienstmöglichkeiten sowie Zukunftsaus- sichten

-

Karrierechancen / Weiterbildungsmöglichkei- ten in der Metallindustrie

-

Einblicke in die praktische Ausbildung in der

 

Metalltechnik

CNC-Technik

Schweißtechnik

Steuerungstechnik

 

-

Exkursion in ein branchenspezifisches Unter- nehmen

Zugangs-

voraussetzungen:

keine

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 3 Tage

Unterrichtsdauer:

24 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0031/16

Magdeburg

2. Halbjahr

2016

Anmeldeschluss:

(genauer

noch bekanntgegeben)

Termin

wird

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

47

Berufsorientierung IT-Berufe

Ziel:

Die Teilnehmer kennen nach Abschluss der Maß- nahme die wichtigsten IT- Berufe und deren Aus- bildungsinhalte sowie mögliche Studienrichtungen und Weiterbildungsmöglichkeiten im IT-Bereich. Sie lernen IT-Unternehmen und deren Anforde- rungen kennen.

Inhalt:

-

Ausbildungsberufe im IT – Bereich

-

Studienmöglichkeiten im IT – Bereich

-

Zertifikatsabschlüsse im IT – Bereich

-

Der Arbeitsmarkt für IT – Berufe

 

direkt im IT – Bereich

in IT – fremden Branchen

 

-

Exkursion zur Cebit Hannover

-

Exkursion zu einem IT – Unternehmen

Zugangs-

voraussetzungen:

keine

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 5 Tage

Unterrichtsdauer:

40 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0025/16

Halle

14.03.2016

18.03.2016

4500/AG/0024/16

Magdeburg

14.03.2016

18.03.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

48

Berufsorientierung Studium

Ziel:

Die Teilnehmer erhalten einen ersten grundle- genden Überblick über die Angebote und Mög- lichkeiten des Studienstandorts Deutschland. Sie erhalten Informationen und Unterstützung hin- sichtlich der Fragestellungen „Was soll ich studie- ren?“ bzw. „Wo soll ich studieren?“

Inhalt:

-

Studieren – Wofür eigne ich mich?

-

Was unterscheidet ein Studium an einer Hoch- schule, Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie?

-

Überblick Duales Studium / berufsbegleitendes Studium

-

Zugangsvoraussetzungen und Anforderungen

-

Bewerbungsverfahren

-

Wahl des Studienortes

-

Finanzierung des Studiums

-

Wohnungssuche

-

erste Kontaktaufnahme mit einem Studienbera- ter / Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit

Zugangs-

voraussetzungen:

mind. Realschulabschluss und abgeschlossene Berufsausbildung

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsform:

Vollzeit 3 Tage

Unterrichtsdauer:

24 Unterrichtseinheiten

Maßnahme-Nr.:

Ort:

Von:

Bis:

4500/AG/0063/16

Magdeburg

02.05.2016

04.05.2016

4500/AG/0064/16

Halle

19.09.2016

21.09.2016

Anmeldeschluss:

jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn

49

Der Weg in den öffentlichen Dienst – Möglichkeiten, Perspektiven, Auswahlverfahren ohne Eingliede- rungs- oder Zulassungsschein

Ziel:

Den Teilnehmern werden die Zugangsmöglichkei- ten und die möglichen Laufbahnen im öffentlichen Dienst vermittelt. Sie erhalten Informationen zu den Aussichten auf dem Arbeitsmarkt und den Beschäftigungsmöglichkeiten im öffentlichen Dienst. Weiterhin wird die Eignung für den öffent- lichen Dienst getestet und eine Berufsempfehlung ausgesprochen.

Inhalt:

- Struktur von verschiedenen Behörden des öffentlichen Dienstes

- Laufbahnen und Laufbahnvoraussetzungen (einfacher, mittlerer und gehobener Dienst, technische und nichttechnische Laufbahnen)