Sie sind auf Seite 1von 6

Inhalt

1.

Grundlagen

1

1.1 Informationsgewinnung aus Karten und Bildern

1

1.2 Automation graphischer Informationen

2

1.3 Rasterdaten

5

1.3.1 Allgemeines

5

1.3.2 Erfassung von Rasterdaten

5

Primäre Aufzeichnungssysteme

5

Sekundäre Aufzeichnungssysteme

8

1.3.3 Speicherung von Rasterdaten

10

1.3.4 Eigenschaften von Rasterdaten

14

Histogramm, Mittelwert und Standardabweichung

14

Informationsgehalt

16

Bitebenen

17

Rauschen

18

Bildfrequenzen

21

1.3.5 Verarbeitung von Rasterdaten

23

1.3.6 Ausgabe von Rasterdaten

25

2.

Grauwertoperationen an Rasterdaten

29

2.1 Einführung

29

2.2 Punktautonome Grauwertoperationen

30

2.2.1 Allgemeines

30

2.2.2 Lineare Transfercharakteristika (TC)

30

TC-Generierung durch Grauwertpaare

30

Normalisierung

31

2.2.3 Nichtlineare Transfercharakteristika

32

Histogramm-Verebnung

32

Histogramm-Anpassung

33

Äquidensitenbildung

35

2.3 Lokale Grauwertoperationen

37

2.3.1 Allgemeines

37

2.3.2 Faltungen

37

Mittelungen

38

Gradienten

40

2.3.3 Abstandstransformationen

41

2.3.4 Skelettierungen

46

2.3.5 Flächenfüllungen

47

2.4 Grauwertoperationen zwischen mehreren Eingangsbildern

49

2.4.1 Allgemeines

49

2.4.2 Summenbildungen

49

mehreren Eingangsbildern 49 2.4.1 Allgemeines 49 2.4.2 Summenbildungen 49 http://d-nb.info/871070995 IX

IX

mehreren Eingangsbildern 49 2.4.1 Allgemeines 49 2.4.2 Summenbildungen 49 http://d-nb.info/871070995 IX

2.4.3

Differenzbildungen

51

 

2.4.4 Ratiobildungen

51

2.4.5 Produktbildungen

52

2.4.6 Ortsabhängige Grauwertkorrekturen

52

Systembedingte Grauwertkorrekturen

52

Objektbedingte Grauwertkorrekturen

53

2.4.7 Minimum-Distance Klassifizierung

56

2.4.8 Farbtransformationen

59

2.5 Logische Grauwertoperationen

64

2.5.1 Allgemeines

64

2.5.2 Logische Operatoren

65

2.5.3 Bildannotationen

65

2.5.4 Synthetische Texturen

66

2.5.5 Lokale logische Grauwertoperationen

67

Anwendungen in der digitalen Kartographie und der Fernerkundung

67

2.5.6 Logische Grauwertoperationen zwischen Eingangsbildern

.

.

70

Einblendungen

70

Logische Verknüpfung thematischer Eingangsbilder

71

Bildmaskierungen

72

2.6 Grauwertoperationen zu Reproduktionszwecken

75

2.6.1 Allgemeines

75

2.6.2 Digitale Halbtonrasterung

76

2.6.3 Rasterungen zum Zwecke der Farbreproduktion (Druck)

79

3.

Frequenzoperationen an Rasterdaten

85

3.1 Einführung

85

3.2 Fouriertransformationstheorie

86

3.2.1 Die komplexe Fourierreihe

86

3.2.2 Die Fouriertransformation als Analogie zur

Fourierreihe

88

3.2.3 Zweidimensionale Fouriertransformationen

90

3.2.4 Eigenschaften von Fouriertransformationen

92

3.2.5 Diskrete zweidimensionale Signale

94

3.2.6 Diskrete Fouriertransformationen

95

3.2.7 Die Schnelle Fouriertransformation (FFT)

97

3.2.8 Übungen zu Fouriertransformationen

98

Fouriertransformationen durch Integration

98

Fouriertransformationen durch Superposition von Elementarfunktionen

99

Inverse Fouriertransformationen 99

X

3.3

Fouriertransformationen von Eingangsbildern

100

 

3.3.1 Rechentechnische Besonderheiten

100

3.3.2 Synthetische Bildfrequenzspektren

101

3.3.3 Bildfrequenzspektren von Eingangsbildern

104

 

3.4

Lineare Filterungen von Eingangsbildern

109

 

3.4.1 Allgemeines

109

3.4.2 Lineare Systeme

110

3.4.3 Prinzip der linearen Filterung mit Hilfe der Fourier­ transformation

111

3.4.4 Paßfilter

112

Tiefpaßfilter

112

Hochpaßfilter

114

Bandpaßfilter

115

Richtungsfilter

116

3.4.5 Verstärkungsfilter

116

Laplace-Filter

116

Differentiationsfilter

117

Logarithmische Filter

118

3.4.6 Inverse Filter

118

Beseitigung von Frequenzdegradationen

119

Rekonstruktion eines verwischten Bildes

120

Beseitigung von Fokussierfehlern

121

 

3.5

Nichtlineare Filterungen von Eingangsbildern

122

 

3.5.1 Allgemeines

122

3.5.2 Nichtlineare Operatoren

123

3.5.3 Homomorphische Filterung

124

4.

Geometrische Operationen an Vektor- und Rasterdaten

 

125

4.1

Einführung

125

 

4.1.1 Relative Entzerrungen

125

4.1.2 Kartographische Entzerrungen

126

 

4.2

Prinzip der geometrischen Entzerrung

128

 

4.2.1 Allgemeines

128

4.2.2 Nichtparametrischer Entzerrungsansatz

129

4.2.3 Parametrischer Entzerrungsansatz

130

 

4.3

Ceometrische Trendfunktionen

132

 

4.3.1 Allgemeines

132

4.3.2 Bivariables Polynom Q-ter Ordnung

132

4.3.3 Affin-und Ähnlichkeitstransformation

133

4.3.4 Projektive Transformation

135

4.3.5 Transformation mittels Gitterpunkten

136

4.3.6 Panorama-Verzerrung des optisch-mechanischen Abtasters .

.

136

XI

4.4

Modellierung differentiellergeometrischer Verzerrungen

138

 

4.4.1 Allgemeines

138

4.4.2 Lineare Interpolation in Dreiecken

138

4.4.3 Gewichtetes Mittel

139

4.4.4 Multiquadratische Interpolation

140

4.4.5 Sensormodelle

142

 

4.5

Quantisierung des Ausgangsbildes (Resampling)

145

 

4.5.1 Allgemeines

145

4.5.2 Nächste Nachbarschaftszuweisung

145

4.5.3 Bilineare Interpolation

146

4.5.4 Kubische Faltung

146

 

4.6

Praktische Durchführung der Entzerrung

148

 

4.6.1 Allgemeines

148

4.6.2 Paßpunktbestimmung

149

4.6.3 Interpolationsmaschen

150

4.6.4 Unterteilung in Bildblöcke

151

4.6.5 Mosaikbildungen

152

 

4.7

Anwendungen geometrischer Entzerrungen

154

 

4.7.1 Allgemeines

154

4.7.2 Relative Entzerrungen

154

4.7.3 Umprojektion kartographischer Vektor- und Rasterdaten

154

4.7.4 Entzerrung von Fernerkundungsaufnahmen

159

4.7.5 Digitale Orthophotos

163

5.

Flächenkorrelationen von Rasterdaten

165

5. 1

Einführung

165

5.2

Definitionen

167

 

5.2.1 Korrelation im Ortsbereich

167

5.2.2 Korrelationstheorem

167

5.2.3 Matched Filter Korrelation

168

5.2.4 Normierung der Korrelationsfunktion

170

 

5.3 Leistungsspektrum und Autokorrelation

171

 

5.3.1 Einfluß der Bildfrequenzen

171

5.3.2 Wiener-Khinchin-Theorem

171

5.3.3 Radialsymmetrische Leistungsspektren

173

5.3.4 Autokorrelationen von Rasterdaten

173

5.3.5 Modelliereffekt der Bildfrequenzen

173

 

5.4 Korrelation von Rasterdaten

176

 

5.4.1 Allgemeines

176

5.4.2 Suchalgorithmus

176

5.4.3 Einfluß der Grauwertauflösung

177

5.4.4 Größe der Mustermatrix

178

5.4.5 Geometrische Einflüsse

179

XII

5.5 Nichtlineare Korrelationsverfahren

180

5.5.1 Allgemeines

180

5.5.2 Phasenkorrelation

180

5.5.3 Korrelation komplex exponierter Daten 181

 

5.5.4 Zuordnung kleiner Bildflächen durch Ausgleichung

181

6.

Integration von Punkt-, Vektor- und Rasterdaten zu einem Informationssystem; thematische Auswertungen

185

6. /

Einleitung

185

6.2

Objektschlüssel und Datenbanken

185

 

6.2.1 Allgemeines

185

6.2.2 Objektschlüssel

186

6.2.3 Punkt-und Vektordatenbanken

189

Datensatztypen

190

Verwaltung der Datensätze

193

6.2.4 Rasterdatenbanken

195

 

6.3

Wandlungen der Datenform

198

 

6.3.1 Allgemeines

198

6.3.2 Punkt/Raster-Wandlung

199

6.3.3 Vektor/Raster-Wandlung

201

6.3.4 Raster/Raster-Wandlung

202

 

6.4

Auswertungen

203

 

6.4.1 Allgemeines

203

6.4.2 Vorverarbeitungen

203

6.4.3 Selektionen

205

Ceometrische Selektionen

205

Thematische Selektionen

206

Hierarchische Selektionen

206

Zusammengesetzte Selektionen

206

6.4.4 Bewertungen, Prognosen und Simulationen

206

6.4.5 Statistische Berechnungen

207

6.4.6 Ausgabe von Ergebniskarten

208

7. Anwendungsmöglichkeiten eines Informationssystems bestehend aus integrierten Bild- und Kartendaten 209

7.1 Definitionen

209

7.2 Landinformationssystem ltAG-US

212

7.2.1 Allgemeines

212

7.2.2 Primärdatenerfassung durch Photogrammetrie und Fernerkundung

212

7.2.3 Sekundärdatenerfassung durch Automation in der Kartographie

213

7.2.4 Datenintegration, Auswertung und Ausgabe

217

XIII

7.3 Kartographische Anwendungen

219

7.3.1 Allgemeines

219

7.3.2 Kartenfortführung und-kontrolle

219

7.3.3 Verarbeitung von Höhendaten

222

7.3.4 Herstellung von Satellitenbildkarten

227

7.4 Anwendungen für Planungszwecke

227

7.4.1 Allgemeines

227

7.4.2 Kombination von Kartendaten

227

7.4.3 Verkehrs- und Standortanalysen

228

7.4.4 Thematische Planungshilfen

232

7.5 Anwendungen in der quantitativen Landschaftsforschung und -Ökologie

236

7.5.1 Allgemeines

236

7.5.2 Thematische Waldkarten

236

7.5.3 Weitere raumbezogene Landschaftsdaten

239

7.6 Klimatologische Anwendungen

244

7.6.1 Allgemeines

244

7.6.2 Nutzung von Thermalinfrarot-Aufnahmen

244

7.6.3 Thematische Auswertung raumbezogener Klima-Daten .

.

.

.

249

7.7 Ausblick

255

Anhang A. Fouriertransformationspaare

257

B. Definitionen häufig benutzter Funktionen

258

C. Ausgleichung nach der Methode der kleinsten Quadrate

259

Glossar

261

Literaturverzeichnis

265

Stichwortverzeichnis

275

XIV