Sie sind auf Seite 1von 2

Wiener Kaffee

6 kava
120 Gramm Schlagsahne
125 Gramm Zartbitterschokolade
750 Milliliter heier Kaffee (frisch gebrht)
1 EL Honig
TL Zimt
TL Kakaopulver
Zubereitung
Die Sahne steif schlagen. Die Schokolade fein hacken, in ein hohes Gef geben und mit dem
heien Kaffee auffllen. Gut verrhren, bis sich die Schokolade aufgelst hat. Mit dem Honig
sen und in vorgewrmte Tassen fllen. Die geschlagene Sahne darauf geben und je eine
Messerspitze Zimt und Kakaopulver darber stuben.

Caf brlot
100 Gramm Schlagsahne
12 Stck Wrfelzucker
6 Zentiliter (cl) Weinbrand
750 Milliliter heier Kaffee (frisch gebrht)
Die Sahne steif schlagen. Je zwei Stcke Wrfelzucker in eine Kaffeetasse
geben. Den Weinbrand erhitzen und ber den Wrfelzucker gieen.
Anznden und mit dem heien Kaffee ablschen. Die geschlagene Sahne
darauf setzen.

Milchkaffee
6 Tassen frisch gekochter Espresso ( 40 ml)
250 Milliliter Milch
Den Espresso in hohe hitzebestndige Glser fllen. Die Milch erhitzen,
aufschumen (mit der Aufschumdse an der Espressomaschine oder einem
Stabmixer) und in die Glser fllen

Kaffee aus aller Welt

Mokka: starker, in speziellen Kannen gebrhter Kaffee, der


ursprnglich aus dem Orient kommt.

Espresso: starker Kaffee aus besonders gerstetem Kaffeepulver,


unter Druck gebrht. Sie bekommen ihn einfach (ein groer Schluck)
oder doppelt. Mit wenig Milch ist es ein Macchiato, mit viel Milch ein
Latte macchiato. Mit Grappa, Likr oder Brandy ein Caff corretto.
Der heit in Frankreich Caf arros. Wenn zum Caf ausschlielich
Cognac kommt, ist es ein Caf roval.

Cappuccino: ein Drittel Espresso, ein Drittel Milch, ein Drittel


Milchschaum mit etwas Kakaopulver bestubt (den Namen hat er von
dem weien "Kapzchen").

Caf au lait: gibt's in Frankreich zum Frhstck. Es ist je zur Hlfte


stark gebrhter Kaffee und heie Milch. In Italien heit das Ganze
Caff latte (die Basis ist dann Espresso) und in sterreich Melange.
Wird bei der Melange die Milch durch geschlagene Sahne ersetzt, ist es
ein Einspnner. Kommt noch Rum und Kakao dazu, wird daraus ein
friesischer Phariser. In der Schweiz trinkt man Caf Noisette, einen
schwarzen Kaffee mit Sahne, Zucker und einem Schuss Kirschwasser
(schmeckt nussig, obwohl keine Nsse drin sind). Und dann gibt's
neben vielen anderen Spezialitten auch noch Irish Coffee: mit
irischem Whiskey, braunem Zucker und halb geschlagener Sahne. Der
wird nicht umgerhrt, sondern durch die Sahne getrunken.