Sie sind auf Seite 1von 609

Eingescannt für Unglaublichkeiten.com/.

info

im Gilbhart 120 (Oktober 2009)

Hinweise:
● Der Scan entstammt dem vollständigen Nachdruck der dritten Auflage
aus dem Jahr 1937, herausgegeben von Roland Bohlinger in "Mosais-
tisch-jüdischer Imperialismus" im Jahr 2006.

● Aus rechtlichen Gründen mußte sich der Herausgeber von einigen Stel-
len des Originals "distanzieren" und hat diese durchgestrichen, sie sind
aber noch gut lesbar. Die Begründung von Roland Bohlinger lautet:
"Nochmaliger Hinweis zu den Streichungen im nachfolgenden Faksimile-
druck des Buches von Schwartz-Bostunitsch: Die Streichungen sind so
gehalten, daß das Buch als Dokument - und zwar in seiner Funktion als
Gegenstand des Prozesses wegen angeblicher Volksverhetzung und in
seiner Funktion als wissenschaftliches Werk sowie als Abwehrmaß-
nahme gegen verfassungs- und strafgesetzwidrige Tätigkeiten - voll und
in lesbarer Form erhalten bleibt, zugleich sollen die Streichungen kenn-
zeichnen, wovon ich mich distanziere. Es gibt zwar keine rechtlichen
Handhaben gegen das Buch als vorkonstitutionelle Schrift, als wissen-
schaftliches Werk und als Maßnahme zum Schutz von Grundrechten, die
Distanzierung erfolgt allein deswegen, weil ich mein Wollen und Handeln
nicht mißverstanden und falsch gedeutet sehen will."