Sie sind auf Seite 1von 8

I

1

CASE

STUDY

AccorHotels

I 1 CASE STUDY AccorHotels SAT Kathrein-Lösungen für Hotels und Pensionen

SAT

Kathrein-Lösungen für Hotels und Pensionen

I 1 CASE STUDY AccorHotels SAT Kathrein-Lösungen für Hotels und Pensionen

2

I

Kathrein I Unternehmensporträt

 
 

Wer wir sind und wofür wir stehen

Kathrein ist ein international führender Spezialist für zuverlässige, hochwertige Kommunikationstechnik.

Datenübertragung in Gebäuden über Glasfaser- und Kabelnetze und Satelliten-Empfangstechnik bis zu Radio- und Fernsehübertragung und Sende- und Empfangs- systemen in Fahrzeugen.

Als Hidden Champion und Familienunternehmen arbeiten wir seit 1919 an den Technologien von morgen. Mit hoch engagierten Mitarbeitern und Leidenschaft für Kunden und Qualität.

Wir sind Innovations- und Technologieführer in der ver- netzten Welt von heute. Durch unsere Lösungs- und Systemkompetenz können Menschen weltweit kommuni- zieren, sich informieren und Medien nutzen – ob zu Hause, im Büro oder unterwegs. Dabei decken wir ein breites Spektrum ab: von Mobilfunk, Signaloptimierung und

Unsere Lösungen

MOBILFUNK
MOBILFUNK
INDOOR
INDOOR
SAT
SAT
BREITBAND
BREITBAND
RUNDFUNK
RUNDFUNK
AUTOMOTIVE
AUTOMOTIVE
 

Erfahren Sie mehr über uns auf www.kathrein.com

Case Study AccorHotels

I

3

Case Study AccorHotels I 3 Kathrein sorgt für digitale Vielfalt in den AccorHotels Seit der Abschaltung

Kathrein sorgt für digitale Vielfalt in den AccorHotels

Seit der Abschaltung der analogen Satellitensignale 2012 sind moderne Kabelnetze längst nicht mehr auf die reine Übertragung von Radio- und Fernsehprogrammen beschränkt.

Zimmer - Mercure Hotel Vienna First

beschränkt. Zimmer - Mercure Hotel Vienna First Viele Kopfstellenbetreiber, insbesondere Hotels und

Viele Kopfstellenbetreiber, insbesondere Hotels und Pensionen, stehen vor der Herausforderung, den Wünschen ihrer Gäste nach digitaler Programmvielfalt nachzukommen. „Wir wollten ange- sichts der stark steigenden Bedürfnisse nach digitaler Programmqualität und Vielfalt rasch ein innovatives und nachhaltiges Konzept implementieren“, resümiert Frank Schedler, Vice President IT and Digitalization Central Europe bei AccorHotels.

4

I

Case Study AccorHotels

AccorHotels digitalisieren für ihre Gäste

Kabelanschluss goes Entertainment „Unsere Gäste nutzen inzwischen zu etwa 85 Prozent Smart- phones und damit das Internet in erheblichem Umfang“, erläu- tert Schedler. Hinzu kommen immer mehr digitale Endgeräte wie Tablets und Laptops. Das Angebot an Unterhaltung und Infor- mation in Hotels ist also nicht mehr nur auf Radio- und Fernseh- programme beschränkt. Gerade in Ballungszentren wie Berlin, Hamburg oder München stoßen Breitbandkabelnetze da an ihre Grenzen. „Unsere Gäste sollen sich bei uns wohlfühlen. Dazu ge- hört auch, dass sie auf den Komfort und die Nutzung moderner Medien nicht verzichten müssen. Es ist für uns selbstverständlich,

dass wir unseren Gästen die gesamte Vielfalt an TV-Programmen, größtenteils in HD, sowie eine vielfältige Bandbreite an internatio- nalen Infotainment-Medien beziehungsweise den Zugriff darauf zur Verfügung stellen“, so Schedler. Die Installation einer voll di- gitalisierten Kopfstelle ist dabei nicht nur eine Modernisierung, sondern auch eine

strategische Investition in die Zukunft, welche die bereits in vielen AccorHotels verfügbare Glasfaserinfrastruktur um einen weiteren wichtigen Baustein zur Digitalisie- rung anreichert.

Kathrein von Anfang an mit im Boot Bereits im Vorfeld der Analogabschaltung gingen die Planer von AccorHotels und Kathrein an die Arbeit. Hinzugezogen wurde die Ukmedia GmbH aus dem sächsischen Meißen – ein seit Jahren auf moderne Kommunikationstechnik in Hotels spezialisiertes Un- ternehmen. Die wesentlichen Herausforderungen und Anforderun- gen an die neu zu realisierende Infrastruktur wurden den Betei- ligten schnell klar: Höchstmögliche Programm- und Dienstevielfalt bei absoluter Zuverlässigkeit und geringstem Wartungsaufwand. „Uns war bereits nach den ersten Gesprächen klar, dass Kathrein die Kriterien am besten erfüllen würde und eine langfristige Part- nerschaft auf technologischer und strategischer Ebene für beide Partner überaus erfolgsversprechend ist“, sagt Schedler. Bereits in

der Vergangenheit hat AccorHotels bei der deutschlandweiten In- stallation zahlreicher Kopfstationen für seine Hotelmarken wie ibis, Mercure, Novotel und Pullman auf das

Know-how des Rosenheimer Herstellers zurückgegriffen.

„Mit dieser Partner- schaft haben wir ein kommerziell und technisch fein abge- stimmtes Konzept entwickelt, was den effektiven Kopfstellen- Betrieb heute in be- reits 200 Hotels in mehreren Ländern Europas sicherstellt.“

Frank Schedler

Qualitäts- und Serviceansprüche erfüllt Die Aufgabe war keine leichte: Im ge- samten Bundesgebiet sollten über 150 Hotels um- und aufgerüstet werden. „Es war für uns von großer Wichtigkeit, dass die Kathrein-Techniker die gesam- ten Planungen und Konzeptionen von Beginn an fachmännisch begleitet ha- ben“, erinnert sich Schedler. Er als Pro- jektverantwortlicher sei regelmäßig von den Beteiligten über den Stand der Dinge informiert worden, nie habe es ernsthafte Probleme gegeben. Im Gegenteil: Durch die enge und bewährte Zusammenar-

beit sei es gelungen, zahlreiche Klippen zu umschiffen. „Um das Optimale, technisch Machbare aus einer Aufbereitungsanlage herauszuholen, sind individuelle Lösungen erforderlich“, so Schedler. Kathrein könne dies wie kein anderer

Technologieanbieter umsetzen. Hinzu komme, dass die Bauteile und Komponenten selbst absolut langlebig seien und im Betrieb nahezu keine Probleme machten. Schedler betont: „Um unsere

Digitale Endgeräte spielen eine wachsende Rolle bei der technischen Ausstattung von Hotelzimmern

Zimmer - ibis Hamburg City

Case Study AccorHotels

I

5

Case Study AccorHotels I 5 Auch im Empfangsbereich sorgt die Kathrein Technik für zuverlässige Verbindungen

Auch im Empfangsbereich sorgt die Kathrein Technik für zuverlässige Verbindungen

Cafeteria - ibis budget

hohen Ansprüche an Qualität, Service und Nachhaltigkeit erfüllt zu bekommen, setzen wir gerne auf ein dahingehend ausgewogenes Konzept. Unterm Strich rechnet sich das für uns, da wir Service- und Wartung zentralisieren, durch die IP-Integration vor Ort Einsätze minimieren und dadurch sehr geringe Reaktions- und Lösungszeiten bei Wünschen der Hotels erfüllen können.“

Größtmögliche Programmvielfalt – zentrale Administration – höchster Bedienkomfort „Zunächst ging es darum, unseren Gästen in allen Häusern ein größtmögliches Maß an nationalen und internationalen Program- men anzubieten. Großen Wert legten wir auch auf die zentrale Fernwartbarkeit und einen geringstmöglichen Programmierauf- wand unserer Anlagen. Eine von Kathrein und Ukmedia gestalte- te, vorsortierte Programmliste machte langwierige Sortierarbeiten in allen unseren Hotels hinfällig. Und zu guter Letzt mussten wir vollstes Vertrauen in die Zuverlässigkeit unserer Infrastruktur ha- ben. Insgesamt sehen wir uns mit den Kathrein-Systemen, auch im Hinblick auf weiter steigende Anforderungen, bestens aufge- stellt“, versichert Schedler rückblickend.

Für den IT-Chef Central Europe und seine Mitarbeiter steht jeden- falls fest, dass sie auch künftig auf Systemlösungen von Kathrein setzen werden. „Wir wollen das Beste und bei Kathrein bekom- men wir das Beste angereichert mit Flexibilität und internationaler Verfügbarkeit“.

Die Fakten

Aufgabe Die im Zuge der Digitalisierung steigende Nachfrage nach Zugang zu Unterhaltungs- und Informations- medien stellte die AccorHotels Gruppe vor die Her- ausforderung, deutschlandweit in allen Häusern ein breit gefächertes Angebot an Radio- und Fernseh- programmen bereitzustellen. AccorHotels wollte da- für einen Partner, der im Bereich Kopfstellentechnik hohe Leistungsfähigkeit mit herausragender Qualität verbindet.

Lösung Zusammen mit der Partnerfirma Ukmedia gingen die Planer von AccorHotels und Kathrein daran, ein deutschlandweit vernetztes, einheitliches Kopfstel- lensystem für alle Hotels zu konzipieren. Durch die bewährte Kooperation konnten die Anforderungen exakt ermittelt und maßgeschneiderte Lösungen umgesetzt werden. Sämtliche Aufbereitungsanlagen waren wie geplant einsatzfähig.

Vorteile Ein technisch ausgereiftes Anlagenkonzept in Ver- bindung mit einer exakten Bedarfsplanung ermög- lichte eine termingerechte Lieferung, reibungslose Installation und störungsfreie Inbetriebnahme. Indi- viduelle Lösungen halfen dabei, Herausforderungen bei der Anlagenplanung geschickt zu meistern. Höchste Qualität der verbauten Komponenten sorg- ten für größtmögliche Stabilität des gesamten Netz- werks und geringe Wartungskosten.

Stabilität des gesamten Netz- werks und geringe Wartungskosten. Einblick in ein Kathrein Kopfstellen-System

Einblick in ein Kathrein Kopfstellen-System

6

I

Case Study AccorHotels

„Wir wollten modernste, zuverlässige und zukunfts- sichere Technik“

modernste, zuverlässige und zukunfts- sichere Technik“ Frank Schedler, Vice President IT and Digitalization Central

Frank Schedler, Vice President IT and Digitalization Central Europe

Welchen Herausforderungen sahen Sie sich beim Thema „Signalverteilung in Hotels“ gegenüber gestellt? „Die Entwicklung in den vergan- genen Jahren war schnell und nicht immer vorhersehbar. Medien- angebote und Datenvolumina sind in einem ungeheuren Maß angestiegen. Es ist heute einfach nicht mehr zeitgemäß, an einem

technisch ausgereiftes Konzept ab, das sich vollumfänglich in die IT-Infrastruktur des Konzerns eingliedert und uns von Beginn an begeisterte. Auch von der uns vorgestellten LCN-Programmliste, die in allen Häusern für eine einheitliche Sortierung der Sender sorgt und damit zeitaufwändigen Programmier- und Sortierauf- wand minimiert, waren wir mehr als angetan. Ein mit der Kathrein- Entwicklungsabteilung erstelltes Feature erlaubt es uns heute, Störungen und Änderungen an der Infrastruktur proaktiv mit Hilfe von IT-Monitoring-Software aufzuspüren und Maßnahmen direkt einzuleiten. Diese IT-Standards konnten wir mit Hilfe der Fach- kompetenz des Kathrein-Teams auch auf Kopfstellentechnik und TV-Infrastruktur ausweiten.“

Wie beurteilen Sie die Zusammen- arbeit während des gesamten Pro- jektes? „Auf den Punkt gebracht: Bereits bei den ersten Treffen merkten wir, dass wir es mit Profis zu tun hatten. Unsere beiden Partnerfirmen hatten immer ein offenes

Standort wie Berlin und damit quasi im Herzen Europas den Gästen lediglich 20 Pro- gramme, schlimmstenfalls regionaler Herkunft, anzubieten. Unser zuneh- mend internationale Klientel möchte auch auf Reisen nicht auf das gewohnte Angebot an Unterhaltungs- und Infor- mationsmedien aus dem Heimatland verzichten. Daher richteten wir unser Hauptaugenmerk auf ein breites, bis zu 100 Programme umfassendes Sender- paket, inklusive internationaler Pro- gramme und auch Premium-Inhalten. Die Umsetzung sah zudem vor, dass alle Anlagen von einem zentralen Server aus programmiert und gewartet werden können, um auf Veränderungen rasch reagieren zu können. Und nicht zuletzt sollte unseren Gästen die Auswahl und Nutzung sämtlicher Angebote so einfach wie möglich gemacht werden.

„Wir haben aller- höchste Ansprüche an Leistung, Zuverlässig- keit und Flexibilität der Komponenten, die in unseren Anlagen eingesetzt werden. Ein Technologiepartner wie Kathrein der auf Kun- denwünsche eingeht und sehr hohe Qualität liefert ist der Garant für ein erfolgreiches Projekt.“

Frank Schedler

Welche Probleme ergaben sich bei der Planung und wie wurden diese gelöst? „Die größte Herausforderung stellte die Zusammenschaltung und Verwaltung mehrerer Hotels auf einer zentralen Server- und Kontrollstelle dar. In der Anfangsphase der Planung erschien uns dies mehr Wunsch als machbare Realität. Aber die Techniker von Kathrein und Ukmedia lieferten hier im Schulterschluss ein

Case Study AccorHotels

I

7

Ohr für unsere Wünsche und Anliegen, so schwierig diese anfangs auch schienen. Details oder Probleme wurden stets im Sinne der Sache diskutiert und gelöst. Kurze Entscheidungswege und der direkte Kontakt zwischen den Entwicklern und Technikern wirkten sich äußerst positiv auf die Entwicklung der Lösung und zeitliche Umsetzung aus. Kurzum: Eine Idealbesetzung, auf die wir auch bei zukünftigen Projekten dieser Art nicht verzichten möchten.“

Warum haben Sie sich für eine Systemlösung von Kathrein entschieden und würden Sie dies wieder tun? „Weil wir die beste Lösung haben wollten. Das heißt: Modernste, zukunftssichere Technik mit möglichst geringer Fehleranfälligkeit. Kathrein hat uns mit seinen Produkten in der Vergangenheit ge- zeigt, dass das Unternehmen diesen Anspruch zuverlässig und auf Dauer erfüllen kann. Die Komponenten zeichnen sich durch Stabilität und Langlebigkeit aus. Wir wissen also, was wir bekom- men. Zudem war für uns wichtig durch die enge Zusammenarbeit maßgeschneiderte Lösungen auf unsere Branche gemeinsam zu entwickeln und optimal umzusetzen.“

Branche gemeinsam zu entwickeln und optimal umzusetzen.“ Lobby Mercure Hotel Berlin City Über AccorHotels

Lobby Mercure Hotel Berlin City

und optimal umzusetzen.“ Lobby Mercure Hotel Berlin City Über AccorHotels AccorHotels ist eine Unternehmensgruppe,

Über AccorHotels

Lobby Mercure Hotel Berlin City Über AccorHotels AccorHotels ist eine Unternehmensgruppe, die für vollendete

AccorHotels ist eine Unternehmensgruppe, die für vollendete Gastlichkeit steht unter der Einhaltung des vorbehaltlosen Versprechens: Feel Welcome. In 92 Ländern kümmern sich in 3.800 Hotels über 180.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um ihre Gäste.

Der weltweit führende Hotelbetreiber AccorHotels besteht aus zwei Einheiten und stellt seine doppelte Kompetenz als Hotelbetreiber und Franchisegeber (HotelServices) wie auch als Eigentümer und Investor (HotelInvest) in den Dienst seiner Kunden und Part- ner. Im Luxury/Upscale-Segment (Sofitel, Pullman, MGallery, Grand Mercure, The Sebel), im Midscale- Segment (Novotel, Novotel Suites, Mercure, Mama Shelter, Adagio) und im Economy-Segment (ibis, ibis Styles, ibis budget, Adagio access und hotelF1) entwickelt AccorHotels seine Konzepte permanent weiter, um die Erwartungen von Geschäftsreisenden und Urlaubern überall auf der Welt optimal zu er- füllen. Gesellschaftliches Engagement, solidarisches Verhalten und nachhaltiges Wirtschaften ist für das Unternehmen seit nahezu 50 Jahren wesentlicher Teil der Unternehmenskultur und wird auch im Rah- men des Programms PLANET 21 umgesetzt.

Die Gruppe verfügt über eine leistungsfähige digitale Struktur, insbesondere das Buchungsportal accor- hotels.com, und das Treueprogramm Le Club Ac- corHotels. In Deutschland ist AccorHotels mit rund 340 Hotels der Marken Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Novotel Suites, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und Adagio access vertreten.

99812545/1/1115/VMPG | Änderungen vorbehalten.

KATHREIN-Werke KG Anton-Kathrein-Straße 1-3 83022 Rosenheim, Germany Telefon +49 8031 184-0 Fax +49 8031 184-52360 www.kathrein.com | sat@kathrein.de

1-3 83022 Rosenheim, Germany Telefon +49 8031 184-0 Fax +49 8031 184-52360 www.kathrein.com | sat@kathrein.de