Sie sind auf Seite 1von 1

An Auschwitz erinnern

zwischen Vergangenheitsbewltigungsweltmeisterschaft
und linksradikaler Praxis.

27. Januar 2017, 20 Uhr, Infoladen,


St. Pauli Str. 10-12, 28203 Bremen
Der 27. Januar erinnert uns jedes Jahr an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz. Das heit an die Rettung der Wenigen, die bis zu
diesem Tag berlebt haben. Das Bewusstsein daran wach zu halten, den
Versuch zu unternehmen, das Unverstehbare zu verstehen, gehrt zu den
zentralen Aufgaben der radikalen Linken und aller Kommunist*innen.
Wir wollen den Jahrestag zum Anlass nehmen, um in der K*schemme
mit euch ber Erinnerung zu sprechen. Zum einen ber die persnlichen
Erfahrungen mit dem Erinnern an die Shoah, ber die Bedeutung des
Erinnerns fr die radikale Linke und darber, welche Praxis dem Gegenstand angemessen wre.
Zum anderen aber auch darber, wie aktuell in Deutschland an Auschwitz
erinnert wird, mit welcher Form und gesellschaftlichen Funktion und
Wirkung von staatlicher Gedenkpolitik wir es zu tun haben.
Eine K*schemme-Veranstaltung.
Weitere Infos finden sich hier: www.basisgruppe-antifa.org/wp/kschemme

V.i.S.d.P.: Tina Simons, Karl-Marx-Allee 1919, 28755 Bremen