Sie sind auf Seite 1von 13
LASTO-THERMOKRAG 1.1.0 LASTO-THERMOKRAG Typen K /KZ /KZ-Eck Typen Q /Q-Eck Kragplattenanschlüsse aus rostfreiem Stahl

LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG 1.1.0

1.1.0

LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG 1.1.0 LASTO-THERMOKRAG Typen K /KZ /KZ-Eck Typen Q /Q-Eck Kragplattenanschlüsse aus rostfreiem Stahl
LASTO-THERMOKRAG 1.1.0 LASTO-THERMOKRAG Typen K /KZ /KZ-Eck Typen Q /Q-Eck Kragplattenanschlüsse aus rostfreiem Stahl

Typen K /KZ /KZ-Eck

Typen Q /Q-Eck

Kragplattenanschlüsse aus rostfreiem Stahl

Inhaltsverzeichnis

1.1.1

LASTO-THERMOKRAG

1.4.1

Spezialanschlüsse Typen B1/ B2

Kragplattenanschlüsse aus rostfreiem Stahl

1.4.2

Submissionstext NPK 313

1.1.2

SIA-Normen, Statik, Werkstoffe, Korrosions- schutz Zugeisen, Formen und Verformungen

Anhang

 

Stückliste

1.2.1

LASTO-THERMOKRAG Typen K/KZ / KZ-Eck Elemente für frei auskragende Bauteile Typen, Wärmedämmung, Zulagebewehrung, Schalungsüberhöhung

1.2.2

Bemessungstabelle Typen K

1.2.3

Bemessungsbeispiel Typ K

1.2.4

Verlegebeispiel der Typen K /KZ /KZ-Eck Eckverbindungen, Einbau der Typen K

1.3.1

LASTO-THERMOKRAG Typen Q/Q-Eck Elemente für abgestützte Bauteile Typen, Wärmedämmung, Zulagebewehrung Schalungsüberhöhung

1.3.2

Bemessungstabelle Typen Q

1.3.3

Bemessungsbeispiel Typ Q

1.3.4

Verlegebeispiel der Typen Q /Q-Eck Einbau der Typen Q

LASTO-THERMOKRAG 1.1.1 LASTO-THERMOKRAG Kragplattenanschlüsse aus rostfreiem Stahl Die Anschlussbewehrungselemente

LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG 1.1.1
LASTO-THERMOKRAG 1.1.1
LASTO-THERMOKRAG 1.1.1

1.1.1

LASTO-THERMOKRAG 1.1.1

LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG 1.1.1 LASTO-THERMOKRAG Kragplattenanschlüsse aus rostfreiem Stahl Die Anschlussbewehrungselemente

Kragplattenanschlüsse aus rostfreiem Stahl

Die Anschlussbewehrungselemente für frei auskragende bzw. einseitig aufliegende Stahlbetonteile mit Platten- stärken von 140 – 260 mm dienen der Aufnahme von statischen Beanspruchungen, wobei auch besonders die thermischen Anforderungen berücksichtigt werden.

Das System basiert auf dem Europatent EP 0779 961 B1, womit dem unterschiedlichen Verformungsverhalten der zu verbindenden Teilstrukturen Rechnung getragen wird.

womit dem unterschiedlichen Verformungsverhalten der zu verbindenden Teilstrukturen Rechnung getragen wird. 2001 07 002 D
1.1.2 LASTO-THERMOKRAG SIA-Normen Korrosionsschutz Zugeisen Bei der Planung sind folgende Norm-Werke zu beachten:

1.1.2

1.1.2 LASTO-THERMOKRAG
1.1.2 LASTO-THERMOKRAG
1.1.2 LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG

1.1.2 LASTO-THERMOKRAG

SIA-Normen

Korrosionsschutz Zugeisen

Bei der Planung sind folgende Norm-Werke zu beachten:

Die Zugeisen sind, zusätzlich zum rostfreien Stahl, mit

SIA-Norm 117

Norm für die Ausschreibung und Ver- gebung von Arbeiten und Lieferungen bei Bauarbeiten (Submissionsverfahren)

LASTO-NOX aktiv gegen Korrosion geschützt. Darauf wird ein patentierter, aus hochwertigem Elastomer bestehender Schutzmantel aufgebracht. Dadurch, dass

SIA-Norm 118

Allgemeine Bedingungen für Bauarbeiten

dieser beidseitig der Fuge in die Betonplatten ragt,

SIA-Norm 160

Einwirkungen auf Tragwerke

werden die auftretenden Spannungen reduziert.

SIA-Norm 162

Betonbauten

SIA-Norm 180

Wärme- und Feuchtigkeitsschutz

SIA-Norm 380/1 Energie im Hochbau

Statik

Die massgebenden Zug-, Druck- und Querkräfte werden durch verschiedene hochfeste, hochwertige Elemente übertragen.

Die Zugkräfte werden über 2–10 Zugeisen mit 10 mm, die Querkräfte über 1–5 Querkraftlamellen mit je 2 mit- einander verbundenen Flachstählen von je 3 mm Stärke und die Druckkräfte über 2–10 Druckelemente mit 14 mm übertragen, wobei alle Elemente auf die Ver- formungen abgestimmt sind.

Werkstoffe

Zugeisen Hochlegierter Stahl Werkstoff-Nr. 1.4462 mit auf- vulkanisiertem Schutzmantel

Querkraftlamelle Hochlegierter Stahl Werkstoff-Nr. 1.4404 mit auf- geklebten Butylband und Schaumstoffstreifen

Druckelement Hochlegierter Stahl Werkstoff-Nr. 1.4404 mit auf- geklebtem Schaumstoffstreifen

Isolationskörper

Geschlossenzelliger, druckfester EPS Hartschaum SE30 (FCKW-frei geschäumt) Brandverhalten:

Schwer brennbar nach BKZ 5.1

Schwer entflammbar nach DIN 4102 B1

nach BKZ 5.1 ■ Schwer entflammbar nach DIN 4102 B1 Formen ■ Standardelementlänge:1.00 m 1.14 m

Formen

Standardelementlänge:1.00 m

1.14 m

Eckelementlänge:

Standardhöhen:

Typen K 160–260 mm Typen Q 140–260 mm (Unterteilung 20 mm)

Längen von mind. 0.20 m sind auf Anfrage erhältlich

Sondermasse:

Verformungen

Durch die System- und Werkstoffwahl können hori- zontale Relativverformungen, ohne Reduktion der Bean- spruchung, bis zu ± 1 mm aufgenommen werden, was einem Abstand der Dilatationsfugen von 6 m entspricht.

PROCEQ SA

Tel.

+41 1 389 98 00 +41 1 389 98 12 info@proceq.com

PROCEQ SA Route de Montheron 8D CH-1053 Cugy/VD Suisse

Tél.

+41 21 731 07 10 +41 21 731 07 11

Technische Änderungen vorbehalten Copyright © 2001 by PROCEQ SA Zurich, Switzerland Made and printed in Switzerland

Riesbachstrasse 57

Fax

Fax

CH-8034 Zürich

E-Mail

E-Mail info@proceq.com Internet www.proceq.com

Switzerland

Internet www.proceq.com

LASTO-THERMOKRAG 1.2.1 LASTO-THERMOKRAG Typen K / KZ / KZ-Eck Typ K Typ KZ Typen Standardelemente

LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG 1.2.1
LASTO-THERMOKRAG 1.2.1
LASTO-THERMOKRAG 1.2.1

1.2.1

LASTO-THERMOKRAG 1.2.1

LASTO-THERMOKRAG Typen K / KZ / KZ-Eck

1.2.1 LASTO-THERMOKRAG Typen K / KZ / KZ-Eck Typ K Typ KZ Typen Standardelemente (Elementlänge =
1.2.1 LASTO-THERMOKRAG Typen K / KZ / KZ-Eck Typ K Typ KZ Typen Standardelemente (Elementlänge =
1.2.1 LASTO-THERMOKRAG Typen K / KZ / KZ-Eck Typ K Typ KZ Typen Standardelemente (Elementlänge =

Typ K

Typ KZ

Typen

Standardelemente (Elementlänge = 1.00 m)

4.

Bewehrungslage:K 2/10, K 4/10, K 6/10, K 8/10, K 10/10

3.

Bewehrungslage:KZ 2/10, KZ 4/10, KZ 6/10 KZ 8/10, KZ 10/10

Eckelemente (Elementlänge = 1.14 m)

3. Bewehrungslage:KZ-Eck 2/10, KZ-Eck 4/10, KZ-Eck 6/10, KZ-Eck 8/10, KZ-Eck 10/10

Wärmedämmung

Eine erhöhte Wärmedämmung wird durch die gute

Materialwahl mit folgenden Materialkennwerten erreicht:

Zugstäbe

λ =

15 W/mK

Querkraftlammelle(n)

λ =

15 W/mK

Druckglieder

λ =

15 W/mK

Isolierkörper

λ = 0.036 W/mK

Lineare U-Werte als Zuschlag pro Laufmeter:

Typen

 

Linearer U-Wert [W/mK] Plattendicke 160–260 mm

K/KZ/KZ-Eck

.

.

.

.

.

2/10

0.11

.

.

.

.

.

4/10

0.17

.

.

.

.

.

6/10

0.22

.

.

.

.

.

8/10

0.27

.

10/10

0.30

Zulagebewehrung

Um die in der Bemessungstabelle aufgeführten Werte zu erreichen, müssen Zulagen bei den einzelnen Querkraft- lamellen vorgesehen werden. Zulagebewehrung pro Querkraftlamelle:

2

10 mm

2

10 mm

4

10 mm

2 ∅ 10 mm 2 ∅ 10 mm 4 ∅ 10 mm Typ KZ-Eck 100 400

Typ KZ-Eck

100 400
100
400
100 mm 100 mm 100 mm 45°
100 mm
100 mm
100 mm
45°

variabel

Schalungsüberhöhung

δ ü =

2mmx(Q

Br., perm.

) 2mmx(L k x M

Br., perm.

)

–––––––––––––– + ––––––––––––––––––

[mm]

(Q Br. Therm. )

(D eff. x M Br. Therm. )

Q Br., perm.

= Querkraft in Fuge der permanenten Lasten

auf Bruchniveau [kN/m] Q Br. Therm. = Bruchquerkraft des entsprechenden Thermo- Kragelementes [kN/m] M Br., perm. = Moment in Fuge der permanenten Lasten auf Bruchniveau [kNm/m]

M Br. Therm. = Bruchmoment des entsprechenden Thermo- Kragelementes [kNm/m]

L k

D eff.

= Länge des Kragarmes [mm] = Effektive, minimale Deckenstärke [mm]

1.2.2 LASTO-THERMOKRAG LASTO-THERMOKRAG T y p K (4. Bewehrungslage) Typ KZ (3. Bewehrungslage) Typ KZ-Eck

1.2.2

1.2.2 LASTO-THERMOKRAG
1.2.2 LASTO-THERMOKRAG
1.2.2 LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG

1.2.2 LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG

Typ K (4. Bewehrungslage) Typ KZ (3. Bewehrungslage) Typ KZ-Eck (3. Bewehrungslage)

1350 80 30 605 40 360
1350
80
30
605
40
360

Typ K (4. Bewehrungslage)

1350 80 30 605 40 360 Typ K (4. Bewehrungslage) K 2/10, KZ 2/10 K 8/10,

K 2/10, KZ 2/10

30 605 40 360 Typ K (4. Bewehrungslage) K 2/10, KZ 2/10 K 8/10, KZ 8/10

K 8/10, KZ 8/10

1350 80 30 605 40 360
1350
80
30
605
40
360

Typ KZ/KZ-Eck (3. Bewehrungslage)

1350 80 30 605 40 360 Typ KZ/KZ-Eck (3. Bewehrungslage) K 4/10, KZ 4/10 K 10/10,

K 4/10, KZ 4/10

40 360 Typ KZ/KZ-Eck (3. Bewehrungslage) K 4/10, KZ 4/10 K 10/10, KZ 10/10 Bemessungstabelle Typen

K 10/10, KZ 10/10

Bemessungstabelle Typen K

K 4/10, KZ 4/10 K 10/10, KZ 10/10 Bemessungstabelle Typen K K 6/10, KZ 6/10 100

K 6/10, KZ 6/10

100 400 1140 400 120 100 114
100
400
1140
400
120
100
114

KZ-Eck 6/10

Bruchniveau

 

Thermische

 

Kennwerte

   

Moment M R [kNm/m]

   

Querkraft V R [ kN/m]

Linearer U-Wert

[W/mK]

Typen

 

160* 180*

200*

220*

240*

260*

160*

180*

200–260*

160–260*

K

2/10

KZ 2/10

8.8

11.0

13.2

15.2

17.4

19.6

28.1

29.1

29.8

0.11

K

4/10

KZ 4/10

17.6

22.0

26.4

30.4

34.8

39.2

56.2

58.2

59.6

0.17

K

6/10

KZ 6/10

26.4

33.0

39.6

45.6

52.2

58.8

84.3

87.3

89.4

0.22

K

8/10

KZ 8/10

35.2

44.0

52.8

60.8

69.6

78.4

112.4

116.4

119.2

0.27

K

10/10

KZ 10/10

44.0

55.0

66.0

76.0

87.0

98.0

140.5

145.5

149.0

0.30

* Plattendicke in mm

Die Tragsicherheit gilt als nachgewiesen,

M

R

wenn S d —–––

γ R

S d = Bemessungswert der Beanspruchung gemäss SIA-Norm 160

γ

M R = Tragwiderstand (Bruchniveau)

= Widerstandsbeiwert, im Regelfall = 1.2

R

PROCEQ SA

Tel.

+41 1 389 98 00 +41 1 389 98 12 info@proceq.com

PROCEQ SA Route de Montheron 8D CH-1053 Cugy/VD Suisse

Tél.

+41 21 731 07 10 +41 21 731 07 11

Technische Änderungen vorbehalten Copyright © 2001 by PROCEQ SA Zurich, Switzerland Made and printed in Switzerland

Riesbachstrasse 57

Fax

Fax

CH-8034 Zürich

E-Mail

E-Mail info@proceq.com Internet www.proceq.com

Switzerland

Internet www.proceq.com

LASTO-THERMOKRAG 1.2.3 Bemessungsbeispiel Typ K A 40 180 LASTO-STRIP Hochbaulager δ Ü A ▲ 1850

LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG 1.2.3

1.2.3

Bemessungsbeispiel Typ K

A 40 180 LASTO-STRIP Hochbaulager δ Ü A ▲ 1850 80 ▲▲
A
40
180
LASTO-STRIP
Hochbaulager
δ
Ü
A
1850
80
▲▲

Bemessung Bruchniveau

Allgemeines:

Lastfaktor für Eigenlasten

γ G = 1.3

Lastfaktor für Nutzlast

γ G = 1.5

Nutzung des Balkons

= Kategorie A / B

Lasten:

Eigengewicht Beton

Eigengewicht Überzug

Nutzlast (SIA-Norm 160, 1989)

Geländer

g

g

q

d

d

d

q d

= 0.18 m x 25 kN/m 3 x 1.3 = 0.04 m x 24 kN/m 3 x 1.5

= 5.85 kN/m 2 = 1.44 kN/m 2

= 4 kN/m 2 x 1.5

= 6.00 kN/m 2 13.29 kN/m 2

= 0.8 kN/m x 1.5

=

1.2

kN/m

Bemessungsschnittkräfte im Schnitt A – A:

( ( 1.85m + 0.08 m M d = 13.29 kN/m 2 x 1.85 m x ––––––––––––––

V d = 13.29 kN/m 2 x 1.85 m + 1.2 kN/m

2

))

(

+ 1.2 kN/m

0.08 m x 1.85 m + –––––––

(

(

2

)))

= 26.0 kNm/m

= 25.8 kN/m

Bruchschnittkräfte:

M R

33.0 kNm/m

= 26.0 kNm/m –––––––––––– = 27.5 kN/m

1.2

V R

= 25.8 kN/m

87.3 kN/m

–––––––––––– = 72.8 kNm/m

1.2

} gewählt Typ K 6/10

Schalungsüberhöhung:

2 mm x (25.8 kN/m x 1.2) 2 mm x (1890 mm x 26.0 kNm/m x 1.2) δ Ü = ————————————— + —–—————————––––––––––—–

(

)

(

87.3 kN/m

180 mm x 33.0 kNm/m

δ Ü = 0.7 mm + 19.9 mm = 20.6 mm

)

1.2.4 LASTO-THERMOKRAG Verlegebeispiel der Typen K/KZ/KZ-Eck Typ KZ Decke Typ KZ-Eck Typ KZ ▲ Typ

1.2.4

1.2.4 LASTO-THERMOKRAG
1.2.4 LASTO-THERMOKRAG
1.2.4 LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG

1.2.4 LASTO-THERMOKRAG

Verlegebeispiel der Typen K/KZ/KZ-Eck

Typ KZ Decke Typ KZ-Eck Typ KZ ▲ Typ K Zugeisen 4. Bewehrungslage Balkon ▲
Typ KZ
Decke
Typ KZ-Eck
Typ KZ
Typ K Zugeisen 4. Bewehrungslage
Balkon
Zugeisen 3. Bewehrungslage

Eckverbindungen

3. Bewehrungslage ▲ ▲ ▲ ▲ Eckverbindungen Einbau der Typen K a) LASTO-THERMOKRAG Elemente ohne

Einbau der Typen K

a) LASTO-THERMOKRAG Elemente ohne Zugeisen verlegen. Einmeterelemente mittels Nut und Kamm koppeln. Überstand beim letzten Element absägen.

b) Untere Bewehrung (1. + 2. Bewehrungslage) verlegen.

c) Obere Bewehrung (3. + 4. Bewehrungslage) und Zulagebewehrung (1.2.1) verlegen (Eisenüberdeckung gemäss SIA-Norm 162).

d) Zugstäbe in LASTO-THERMOKRAG Element ein- drücken. Zugeisen mit oberer Bewehrung verdrahten.

ein- drücken. Zugeisen mit oberer Bewehrung verdrahten. PROCEQ SA Tel. +41 1 389 98 00 +41

PROCEQ SA

Tel.

+41 1 389 98 00 +41 1 389 98 12 info@proceq.com

PROCEQ SA Route de Montheron 8D CH-1053 Cugy/VD Suisse

Tél.

+41 21 731 07 10 +41 21 731 07 11

Technische Änderungen vorbehalten Copyright © 2001 by PROCEQ SA Zurich, Switzerland Made and printed in Switzerland

Riesbachstrasse 57

Fax

Fax

CH-8034 Zürich

E-Mail

E-Mail info@proceq.com Internet www.proceq.com

Switzerland

Internet www.proceq.com

LASTO-THERMOKRAG 1.3.1 LASTO-THERMOKRAG Typen Q/Q-Eck Typ Q Typen Standardelemente (Elementlänge = 1.00 m) Typen: Q

LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG 1.3.1

1.3.1

LASTO-THERMOKRAG Typen Q/Q-Eck

LASTO-THERMOKRAG 1.3.1 LASTO-THERMOKRAG Typen Q/Q-Eck Typ Q Typen Standardelemente (Elementlänge = 1.00 m) Typen: Q
LASTO-THERMOKRAG 1.3.1 LASTO-THERMOKRAG Typen Q/Q-Eck Typ Q Typen Standardelemente (Elementlänge = 1.00 m) Typen: Q

Typ Q

Typen

Standardelemente (Elementlänge = 1.00 m)

Typen:

Q 2, Q 4, Q 6, Q 8, Q 10

Eckelemente (Elementlänge = 1.14 m)

Typen:

Q-Eck 2, Q-Eck 4, Q-Eck 6, Q-Eck 8, Q-Eck 10

Wärmedämmung

Eine erhöhte Wärmedämmung wird durch die gute

Materialwahl mit folgenden Materialkennwerten erreicht:

Querkraftlammelle(n)

λ =15 W/mK

Isolierkörper

λ =0.036 W/mK

Lineare U-Werte als Zuschlag pro Laufmeter:

Typen

 

Linearer U-Wert [W/mK] Plattendicke 140–260 mm

Q/Q-Eck

.

.

.

.

.

2

0.05

.

.

.

.

.

4

0.07

.

.

.

.

.

6

0.09

.

.

.

.

.

8

0.11

.

.

.

.

.

10

0.13

Typ Q-Eck

Zulagebewehrung

Um die in der Bemessungstabelle aufgeführten Werte zu erreichen, müssen Zulagen bei den einzelnen Querkraft- lamellen vorgesehen werden. Zulagebewehrung pro Querkraftlamelle:

2

2

4

10 mm

10 mm

10 mm

pro Querkraftlamelle: 2 2 4 ∅ 10 mm ∅ 10 mm ∅ 10 mm 100 400
100 400
100
400
100 mm 100 mm 100 mm 45°
100 mm
100 mm
100 mm
45°

variabel

Schalungsüberhöhung

δ ü =

2 mm x (Q

Br., perm.

)

––––––––––––––––

[mm]

(Q Br. Therm. )

Q Br., perm.

= Querkraft in Fuge der permanenten Lasten

auf Bruchniveau [kN/m] Q Br. Therm. = Bruchquerkraft des entsprechenden Thermo-Kragelementes [kN/m]

1.3.2 LASTO-THERMOKRAG LASTO-THERMOKRAG Typen Q /Q-Eck 360 80 40 Typ Q Q 2 Q 4

1.3.2

1.3.2 LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG Typen Q /Q-Eck

360 80 40
360
80
40

Typ Q

LASTO-THERMOKRAG Typen Q /Q-Eck 360 80 40 Typ Q Q 2 Q 4 Q 6 100
LASTO-THERMOKRAG Typen Q /Q-Eck 360 80 40 Typ Q Q 2 Q 4 Q 6 100
LASTO-THERMOKRAG Typen Q /Q-Eck 360 80 40 Typ Q Q 2 Q 4 Q 6 100
Q 2 Q 4 Q 6 100 400 1140 400 100 114 Q 8 Q
Q
2
Q 4
Q 6
100
400
1140
400
100
114
Q
8
Q 10
Q-Eck 6

Bemessungstabelle Typen Q

 

Bruchniveau

 

Thermische Kennwerte Linearer U-Wert [W/mK]

   

Querkraft V R [kNm]

 
 

Typen

 

140*

160*

180*

200–260*

140–260*

 

Q

2

Q-Eck 2

26.8

28.1

29.1

29.8

0.05

Q

4

Q-Eck 4

53.6

56.2

58.2

59.6

0.07

Q

6

Q-Eck 6

80.4

84.3

87.3

89.4

0.09

Q

8

Q-Eck 8

107.2

112.4

116.4

119.2

0.11

Q

10

Q-Eck 10

134.0

140.5

145.5

149.0

0.13

*

Plattendicke in mm

 
 

V

R

Die Tragsicherheit gilt als nachgewiesen, wenn S d —–––

γ R

S d = Bemessungswert der Beanspruchung gemäss SIA-Norm 160

γ R

M R = Tragwiderstand (Bruchniveau)

= Widerstandsbeiwert, im Regelfall = 1.2

PROCEQ SA

Tel.

+41 1 389 98 00 +41 1 389 98 12 info@proceq.com

PROCEQ SA Route de Montheron 8D CH-1053 Cugy/VD Suisse

Tél.

+41 21 731 07 10 +41 21 731 07 11

Technische Änderungen vorbehalten Copyright © 2001 by PROCEQ SA Zurich, Switzerland Made and printed in Switzerland

Riesbachstrasse 57

Fax

Fax

CH-8034 Zürich

E-Mail

E-Mail info@proceq.com Internet www.proceq.com

Switzerland

Internet www.proceq.com

LASTO-THERMOKRAG 1.3.3 Bemessungsbeispiel Typ Q A 180 LASTO-STRIP Hochbaulager Stütze δ Ü A ▲ 80

LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG 1.3.3

1.3.3

Bemessungsbeispiel Typ Q

A 180 LASTO-STRIP Hochbaulager Stütze δ Ü A ▲ 80 3000 ▲ ▲ ▲
A
180
LASTO-STRIP
Hochbaulager
Stütze
δ Ü
A
80
3000

40

Bemessung Bruchniveau

Allgemeines:

Lastfaktor für Eigenlasten

γ G = 1.3

Lastfaktor für Nutzlast

γ G = 1.5

Nutzung des Balkons

= Kategorie A / B

Lasten:

Eigengewicht Beton

Eigengewicht Überzug

Nutzlast (SIA-Norm 160, 1989)

g

g

q

d

d

d

= 0.18 m x 25 kN/m 3 x 1.3 = 0.04 m x 24 kN/m 3 x 1.5 = 4 kN/m 2 x 1.5

Bemessungsschnittkräfte im Schnitt A – A:

V d =

13.29 kN/m 2 x (3.00 m + (0.08 m/2))

2

= 20.2 kN/m

= 5.85 kN/m 2 = 1.44 kN/m 2 = 6.00 kN/m 2 13.29 kN/m 2

Bruchschnittkräfte:

V R

= 20.2 kN/m

29.1 kN/m

1.2

Überhöhung:

δ Ü =

(

2 mm x (20.2 kN/m x 1.2)

29.1 kN/m

δ Ü = 1.7 mm

)

= 24.2 kN/m gewählter Typ Q2

1.3.4 LASTO-THERMOKRAG Verlegebeispiele der Typen Q/ Q-Eck Typ Q Decke Typ Q-Eck Typ Q Balkon

1.3.4

1.3.4 LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG

Verlegebeispiele der Typen Q/ Q-Eck

Typ Q Decke Typ Q-Eck Typ Q Balkon = Stützen ▲ ▲ ▲
Typ Q
Decke
Typ Q-Eck
Typ Q
Balkon
= Stützen

Einbau der Typen Q

a) LASTO-THERMOKRAG Element verlegen. Elemente mittels Nut und Kamm koppeln. Überstand beim letzten Element abschneiden.

b) Untere Bewehrung (1. + 2. Bewehrungslage) verlegen.

c) Obere Bewehrung (3. + 4. Bewehrungslage) und Zulagebewehrung (1.3.1) verlegen (Eisenüberdeckung gemäss SIA-Norm 162).

(1.3.1) verlegen (Eisenüberdeckung gemäss SIA-Norm 162). PROCEQ SA Tel. +41 1 389 98 00 +41 1

PROCEQ SA

Tel.

+41 1 389 98 00 +41 1 389 98 12 info@proceq.com

PROCEQ SA Route de Montheron 8D CH-1053 Cugy/VD Suisse

Tél.

+41 21 731 07 10 +41 21 731 07 11

Technische Änderungen vorbehalten Copyright © 2001 by PROCEQ SA Zurich, Switzerland Made and printed in Switzerland

Riesbachstrasse 57

Fax

Fax

CH-8034 Zürich

E-Mail

E-Mail info@proceq.com Internet www.proceq.com

Switzerland

Internet www.proceq.com

LASTO-THERMOKRAG 1.4.1 Spezialanschlüsse Typen B1/ B2 Zweischalenmauerwerk: Elementlänge: B1 = 0.20 m und B2 =

LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG 1.4.1
LASTO-THERMOKRAG 1.4.1
LASTO-THERMOKRAG 1.4.1

1.4.1

LASTO-THERMOKRAG 1.4.1

Spezialanschlüsse Typen B1/ B2

Zweischalenmauerwerk:

Elementlänge:

B1 = 0.20 m und B2 = 0.40 m M R , V R : siehe Bemessungsstabelle, Typ K 1.2.2

LASTO-STRIP Hochbaulager ▲
LASTO-STRIP
Hochbaulager
1.4.2 LASTO-THERMOKRAG Submissionstext NPK 313 700.000 Bewehrungen   720. Spezielle Bewehrungen und

1.4.2

1.4.2 LASTO-THERMOKRAG
1.4.2 LASTO-THERMOKRAG
1.4.2 LASTO-THERMOKRAG

LASTO-THERMOKRAG

1.4.2 LASTO-THERMOKRAG

Submissionstext NPK 313

700.000

Bewehrungen

 

720.

Spezielle Bewehrungen und Bewehrungszubehör, liefern und verlegen zusammen

722.

Anschlussbewehrung

 

722.400

Kragplattenanschluss mit Wärmedämmung Ausmass: Länge in Wärmedämmachse gemessen

.410

Normalelemente (Aufnahme von Momente und Querkraft)

Marke, Typ

PROCEQ Typ

K 2/10, K 4/10

 

PROCEQ Typ

K 6/10, K 8/10

PROCEQ Typ

K 10/10

PROCEQ Typ

KZ 2/10, KZ 4/10

PROCEQ Typ

KZ 6/10, KZ 8/10

PROCEQ Typ

KZ 10/10

PROCEQ SA

Zürich

.411

01. Stahl

WNr. 1.4462 + 1.4404 (rostfrei)

02.

Deckendicke cm:

16 bis 26

03.

Elementlänge cm:

100

99.

Typ:

(Einsetzen des/der ausgewählten Typ/en)

.430

Eckelemente (Aufnahme von Momente und Querkraft)

Marke, Typ

KZ-Eck 2/10, KZ-Eck 4/10 KZ-Eck 6/10, KZ-Eck 8/10 KZ-Eck 10/10 PROCEQ SA Zürich

.431

01. Stahl

WNr. 1.4462 + 1.4404 (rostfrei)

02. Deckendicke cm:

16 bis 26

03. Elementlänge cm:

114

04. Typ:

 

(Einsetzen des/der ausgewählten Typ/en)

.440

Normalelemente (Aufnahme von Querkraft)

Marke, Typ

PROCEQ Typ Q 2, Q 4, Q 6 PROCEQ Typ Q 8, Q 10 PROCEQ Typ Q-Eck 2, Q-Eck 4 PROCEQ Typ Q-Eck 6, Q-Eck 8 PROCEQ Typ Q-Eck 10 PROCEQ SA Zürich

.441

01. Stahl

WNr. 1.4462 + 1.4404 (rostfrei)

02. Deckendicke cm:

14 bis 26

03. Elementlänge cm:

100 / 114

04. Typ:

(Einsetzen des/der ausgewählten Typ/en)

PROCEQ SA

Tel.

+41 1 389 98 00 +41 1 389 98 12 info@proceq.com

PROCEQ SA Route de Montheron 8D CH-1053 Cugy/VD Suisse

Tél.

+41 21 731 07 10 +41 21 731 07 11

Technische Änderungen vorbehalten Copyright © 2001 by PROCEQ SA Zurich, Switzerland Made and printed in Switzerland

Riesbachstrasse 57

Fax

Fax

CH-8034 Zürich

E-Mail

E-Mail info@proceq.com Internet www.proceq.com

Switzerland

Internet www.proceq.com