Sie sind auf Seite 1von 1

Uni-Finanzierung

Drei Fragen an die FDP


Zum Artikel Uni Basel soll sich starksparen in der Volksstimme vom 10. Januar,
Die Fhrungsriege der FDP Baselland lud zur Pressekonferenz. Sie prsentierte eine
Studie mit einem eher nichtssagenden englischen Titel und kndigte sieben
parlamentarische Vorstsse an. Damit knne einerseits die Universitt gestrkt werden
und sie verursache andererseits dem Kanton Baselland mindestens 40 Millionen Franken
weniger Kosten.
Ohne auf die Vorschlge einzeln einzugehen, erlaube ich mir drei Fragen: Hat die FDP
kein Vertrauen in die Kompetenz und die Durchsetzungskraft ihrer eigenen
Regierungsmitglieder? (Ganze 40 Prozent der Regierung, auch das Dossier Bildung, sind
in FDP-Hand, weitere 40 Prozent gehren ihren brgerlichen Partnern.) Hat die FDP keine
Hemmungen, so viele parlamentarische Vorstsse einzureichen, wo sie sich doch immer
konsequent (?) fr den Abbau von Leerlauf und Brokratie einsetzt? Glauben die
Verantwortlichen der FDP im Ernst, dass ihre Vorschlge und die Art ihrer Prsentation
einer Strkung der Universitt und einer sachlichen Diskussion frderlich sind?
Vielleicht wre es ehrlicher gewesen zu sagen: Leute, fr uns gibt es nur eine Brille,
durch die wir auch eine Universitt anschauen, und das ist die konomistische.
Hans Rebmann, Gelterkinden