Sie sind auf Seite 1von 14

Cube Snakes – die Anleitung zum Spiel (1.

3 by Marco Arndt)

Ziel des Spiels:

Ziel des Spiels bei Cube Snakes ist es als letzter zu überleben und beweglich zu
bleiben. Ihr müsst versuchen euren Gegner mit geschickten Zügen zugunfähig zu
machen. Verschiedene Ereignisse oder Klug angewendete Züge können den
Spielverlauf jederzeit drastisch ändern, sodass Cube Snakes mehrere Stunden
faszinieren kann. Die 2. Spielvariante ist sogar noch umfangreicher und bietet
viele weitere strategische Möglicheiten.

Karteneditor:

Mit dem Karteneditor könnt ihr eure eigenen Levels erstellen und vorstellen.
Ladet euch einfach die PNG-Datei herunter und öffnet sie anschließend mit dem
Programm Paint von Windows. Mit dem Farbfüller könnt ihr neue Hindernisse
oder Monster kreieren.

Diagonales Ausweichen:

Nach einem gestrigen Testspiel mit einem Freund kam direkt im Laufe der Partie eine
wichtige Frage zustande. "Wenn man sich direkt neben einer gegnerischen Schlange befindet,
kann man diese dann diagonal überspringen, wenn sich dieser in diagonaler Richtung
fortbewegt?"

Diese Frage ist auf dem Beispielbild gut erläutert und erklärt. Es ist nicht möglich bei der
normalen Spielvariante solch einen Spielzug durchzuführen. Bei der ganz neuen
"Spielvariante 3" ist dies jedoch ohne weiteres möglich.
Spieler 1 beginnt das Spiel:

Hier nun die ersten Schritte des Spielprojekts. In diesem Beispiel starten wir ein
Spiel mit 4 Spielern. Spieler 1 ist grün, Spieler 2 ist rot, Spieler 3 ist schwarz und
Spieler 4 spielt mit der Farbe blau. Spieler 1 (grün) beginnt nun mit dem ersten
Spielzug. Der erste Schritt den Spieler 1 nun zu tun hat, ist würfeln (2 Würfel
bietet das Spiel, zum 2. erfahrt ihr später mehr). Spieler 1 würfelt eine 5. Nun
nimmt darf er 5 Kästchen mit seiner Farbe füllen. Die grünen Kästchen müssen
immer waagerecht, senkrecht oder diagonal direkt aneinander angeordnet
werden.
Spieler 2 ist dran und versucht eine Barriere zu errichten:

Nachdem Spieler 1 seinen Zug beendet hat, ist nun Spieler 2 an der Reihe. Spieler 2 würfelt
eine 6. Hier kommt nun eine besondere Regel zum Einsatz: Würfelt ein Spieler eine 6, kann
er entweder 6 Kästchen mit seiner Farbe füllen, damit er voran kommt und sich somit den
gegnerischen Schlangen nähert, oder aber er macht sich eine Notiz auf einem Zettel, das er
eine 6 gewürfelt hat und beendet seinen Zug. Im späteren Verlauf des Spiels kann dieser Zug
eine rettende Maßnahme sein. Dafür, dass Spieler 2 seinen Zug nun quasi verschenkt hat,
besitzt er jedoch die Möglichkeit jederzeit in das Spiel einzugreifen, sollte sich eine
gegnerische Schlange seiner nähern und ihn versuchen zugunfähig zu machen.

Beispiel: Spieler 1 ist sehr weit vorangeschritten im Spiel und ist ziemlich nah an der
Schlange von Spieler 2 und versucht ihn nun mit seinem nächsten Wurf einzukreisen, sodass
Spieler 2 wohlmöglich aus dem Spiel ausscheidet. Spieler 2 schaut auf seinen Spickzettel und
sieht, dass er noch eine 6 in petto hat. Er streicht die 6 auf dem Zettel und kann eine
sogenannte "Barriere" (grau) die aus 4x4 Kästchen besteht erstellen. Somit muss Spieler 1
einen Umweg gehen und Spieler 2 hat Zeit mit seinem nächsten Wurf sich aus der heiklen
Situation zu befreien.
Der Ereigniswürfel:

"Cube Snakes" hat nicht nur einen Würfel zum würfeln der vorhandenen Züge, sondern bietet
außerdem noch einen "Ereigniswürfel". Der Ereigniswürfel bietet 6 verschiedene Ereignisse,
die den Spielfluss dramatisch verändern können. Beispiel: Alle 4 Spieler waren nun 1x an der
Reihe. Nun muss Spieler 1 den Ereigniswürfel würfeln, bevor er normal weiterspielen kann.
Nachdem er nun den Ereigniswürfel gewürfelt hat, zeigt der Würfel die 2 an. Die Zahl 2
bedeutet in diesem Fall, dass der nächste Spieler der an der Reihe ist einen Zug aussetzen
muss und somit nicht die Chance bekommt in dieser Runde einen wichtigen strategischen Zug
auszuführen. Nachdem das 2. Mal alle Spieler an der Reihe waren, würfelt Spieler 2 den
Ereigniswürfel und darf direkt weiterspielen. Hier die genauen Informationen des Würfels:

• 1 - der derzeit aktive Spieler darf sich nur nach links bewegen
• 2 - der nächste Spieler muss einen Zug lang aussetzen
• 3 - alle Spieler dürfen sich 4 Runden lang nur nach rechts bewegen
• 4 - hat ein Spieler eine Barriere in petto, verliert er diese
• 5 - der nächste Spieler darf eine aktive Barriere auf dem Spielfeld zerstören
• 6 - alle Spieler erhalten eine Barriere, die sie jederzeit einsetzen dürfen
Spielvariante 2 – Gebäude errichten und 3 Würfel im Spiel aktiv:

Die 2. Spielvariante bei Cube Snakes ist noch etwas umfangreicher, als die normale
Spielregel. In der erweiterten Variante besteht die Möglichkeit Gebäude auf dem Spielfeld zu
platzieren. Diese Gebäude geben den Spielern weitere Fähigkeiten bzw. Möglichkeiten ihr
Vorankommen zu erleichtern. Ein Gebäude ist 2 Kästchen groß. Die 2. Spielvariante wird mit
3 Würfeln gespielt. 2 normale 6-seitige Würfel und der Ereigniswürfel kommen hierbei zum
Einsatz. Gebäude werden in der Farbe gelb auf das Spielfeld platziert. Wie baut man nun ein
Gebäude? Um ein Gebäude zu errichten, muss man mit 2 Würfeln versuchen ein Pasch zu
werfen. Hat man nun zum Beispiel auf beiden Würfeln eine 3 stehen besteht nun die
Möglichkeit ein Gebäude am Ende der Schlange zu platzieren. Würfelt man 2
unterschiedliche Zahlen, ist der Zug zuende und man konnte letztendlich nichts positives mit
seiner Schlange anfangen. Man riskiert dabei also seinen derzeitigen aktiven Spielzug. Es ist
also von der derzeitigen Spielsituation abhängig ob man es riskieren sollte mit beiden Würfeln
einen Pasch zu ergattern, oder lieber mit einem Würfel erstmal normal spielt um eine gewisse
Grundabwehr aufzubauen. Der Ereigniswürfel wird normal genutzt wie in der normalen
Spielvariante.

Beispiel: Spieler 2 hat einen Pasch gewürfelt und hat nun ein Gebäude auf dem Spielfeld
platziert. Was bringt ihm dieses Gebäude? Mit dem errichteten Gebäude kann er nun
versuchen einen weiteren Pasch zu würfeln. Misslingt dies, ist sein Zug beendet. Schafft er es,
besteht für ihn die Möglichkeit gewisse Extras für seine Schlange freizuschalten. Folgende
Extras kann er durch risikoreiches Würfeln erlangen:

• 1 + 1 - der Spieler darf seiner Schlange 2 Kästchen hinzufügen


• 2 + 2 - der Spieler darf einem anderen Spieler eine Barriere stehlen
• 3 + 3 - der Spieler darf entscheiden welcher der anderen Spieler beim nächsten Zug
aussetzt
• 4 + 4 - der Spieler darf seiner Schlange 4 Kästchen hinzufügen
• 5 + 5 - der Spieler erhält 2 Barrieren
• 6 + 6 - der Spieler erhält von allen Spielern die Barrieren und darf zusätzlich 2
Kästchen an die Schlange setzen
Capture the Cube:

Im Modus "Capture the Cube" wird in der Mitte des Spielfeldes ein goldener
Würfel erscheinen. Wer es schafft ihn als erster einzusammeln, erhält einen
Punkt. Nachdem der goldenen Würfel eingesammelt wurde erscheint er
automatisch an einer anderen Stelle und kann wieder eingesammelt werden. Wer
als erster 5 Punkte erlangt hat, gewinnt die Runde. Die Spielregeln sind in diesem
Modus von der normalen Spielvariante übernommen.

Homerun-Modus:

Neben dem "Capture the Cube" Modus ist nun auch der "Homerun-Modus" in
Planung. In diesem Modus geht es darum ein Feld was neben den gegenerischen
Startfeldern plaztziert wird zu erreichen. Wer als erster das Homerun-Ziel eines
Gegners erreicht, gewinnt das Spiel. Hier wird es sehr wichtig sein die erspielten
Barrieren, die man im Laufe des Spiels erhalten kann sinnvoll einzusetzen, um
den Gegner dadurch den Weg zum Spiel drastisch zu erschweren.

Gold Rush Modus:

Im Modus "Gold Rush" müssen 4 Spieler versuchen versteckte Goldbarren zu


finden, die zufällig am Start der Partie unsichtbar auf dem Spielfeld verteilt
werden. Jedes mal wenn ein Goldbarren gefunden wurde, bekommt der jeweilige
Spieler einen Punkt. Nachdem ein Goldbarren eingesammelt wurde, erscheint
dieser erneut zufällig nicht sichtbar auf dem Spielfeld. Der Spieler der als erstes
10 Goldbarren eingesammelt hat, gewinnt das Spiel.

Destructor Modus:

Beim Modus "Destructor" geht es um pures Glück und weniger um


Geschicklichkeit an sich. Hier werden auf dem Spielfeld zufällig 4 Minen verteilt,
die für die Spieler nicht sichtbar sind. Jeder der Spieler muss nach seinem
Würfelwurf voranziehen. Läuft einer der 4 Spieler zufällig in eine der Minen,
scheidet er sofort aus dem Spiel aus. Wer als letztes übrig bleibt gewinnt die
Partie.

Spielvariante 3 – Hardcore Deathmatch:

Spielvariante 3 hat es wirklich in sich. Hier gelten die Regeln von Spielvariante 2, aber es
kommen noch einige mehr hinzu. Die Spieler haben bei dieser Spielvariante nun auch die
Möglichkeit sich rückwärts zu bewegen. Das heißt, wenn ein Spieler zum Beispiel eine 3
würfelt, kann er sich auch rückwärts bewegen und somit seine erstellten Schlangenkörper
rückgängig machen. Durch dieses Feature müssen die Spieler viel mehr beachten und sollten
ihre Züge etwas länger überdenken als sonst.

Außerdem besteht nun die Möglichkeit gegnerische Schlangen diagonal zu überspringen,


wenn diese richtig liegen. Dadurch besteht nun die Möglichkeit in gewissen Situationen
ausweichen zu können, wenn ein Gegner bereits soweit fortgeschritten ist, dass man kaum
noch eine Möglichkeit besitzt sich zu retten.

Cannibal Modus:

Hier sind die richtigen Züge nötig um ans Ziel zu kommen. Im "Cannibal Modus"
müssen die Spieler versuchen sich gegenseitig aufzufressen. Spielen können sich
hier nicht rückwärts bewegen und dieser Modus wird nach den normalen
Spielregeln gespielt. Befindet man sich direkt neben einem gegnerischen
Schlangenwürfel und würfelt eine 1 (einen Schritt voran) kann man einen Cube
der gegnerischen Schlange eliminieren. Wer als erstes 5 Cubes einer
gegnerischen Schlange gefressen hat gewinnt das Spiel.

Soccer Modus:

Passend zur WM 2010 ist nun auch der "Soccer Modus" bei Cube Snakes geplant.
Hier wird das Spielfeld zum Fußballstadion. In der Mitte des Spielfeldes befindet
sich ein grauer Cube, der den Fußball darstellt. Auf jeder Seite des Spielfeldes
gibt es ein Tor des jeweiligen Spielers. Ziel ist es den Ball in das gegnerische Tor
zu schubsen. Gespielt wird nach den normalen Spielregeln. Wer den Ball als
erstes 5x in eines der gegnerischen Tore gestupst hat, gwinnt das Spiel.
Wishmaster Modus:

Der "Wishmaster Modus" ist für die extremen Denker unter euch. In diesem
Modus habt ihr eure Gegner unter Kontrolle und könnt diese nun manipulieren.
Spieler 1 würfelt beispielsweise eine 5. Nun hat Spieler 1 die Chance seine
gewürfelte Zahl wie folgt zu benutzen: Er kann sich zum Beispiel 3 Schritte
vorwärts bewegen und die restlichen 2 Schritte Spieler 2 bewegen. Wie ihr eure
gewürfelte Zahl einteilt, bleibt euch überlassen. Gespielt wird mit der normalen
Spielvariante.

Ghost Modus:

Nun wird es gruselig. Der Spielmodus "Ghost" ist zum größten Teil ein sehr
geschickliches Spiel, bei dem man ein gutes Gedächtnis haben sollte. Eine der
Schlangen wird durch Zufall für 4 Runden unsichtbar. Natürlich nur von anderen
Spielern nicht sichtbar. Der Besitzer der Schlange kann selbstverständlich
jederzeit seine Schlange sehen und auch normal bewegen. Gespielt wird nach
den normalen Regeln. Wer als letzter übrig bleibt gewinnt die Partie.

Sniper Snake Modus:

"Sniper Snake" - Jetzt braucht ihr euch nicht nur bewegen, sondern müsst
gleichzeitig eure Züge genauestens planen. Alle Schlangen können jetzt nämlich
diagonal schießen. Nach seinem Zug darf man 1x schießen. Wer als erster 5x
getroffen wurde, verliert das Spiel. Wer als letzter übrig bleibt gewinnt die Partie.
Dieser Spielmodus sollte mit den neuen Spielbrettern gespielt werden, die etwas
später auf dem Blog noch vorgestellt werden, denn hier wird es interessante
Hindernisse und Versteckmöglichkeiten geben.

Coop-Modus (2 vs 2):

Nun besteht auch die Möglichkeit im "Coop-Modus" gegeneinander zu spielen. 2


Spieler teilen sich gemeinsam eine Farbe und arbeiten gemeinsam im Team
gegen das andere Team. Gespielt wird hier mit der normalen Spielvariante. Auch
hier sind die neuen Spielbretter mit Hindernissen sehr interessant, da hier völlig
neue Strategien zum Einsatz kommen. Ist eines der Mitglieder eines Teams
zerstört, muss man alleine gegen 2 Gegner gleichzeitig antreten - gerade in solch
einer Situation können Hindernisse von Vorteil sein.

Coop-Modus (Rainbow):

Der normale "Coop-Modus" sollte ja soweit klar sein. Dieser wird in diesem Modus
(Rainbow) leicht verändert. Hier wechseln sich die Farben der Schlangen im
Zufallsprinzip. Nach bereits einer Runde kann es passieren, das ein Team ein
weitere Mitglied hinzubekommen. Somit spielt man dann alleine gegen 3 Gegner
auf einmal. Gespielt wird nach normalen Regeln. Auch hier sind die neuen
Spielbretter mit integrierten Hindernissen sehr interessant anzuwenden.

Flame God Modus:

Hier spielt ihr Gott. In "Flame God" könnt ihr mit der Macht des Feuers um euch
werfen. In der Mitte des Spielfeldes befindet sich eine brennende Flamme, die ihr
bewegen könnt und somit eure Gegner schädigt. Gespielt wird dieser neue Modus
nach der Spielvariante 3, sodass man sich auch rückwärts bewegen kann. Würfelt
man zum Beispiel eine 3, muss man seine Schlange 3 Züge bewegen aber auch
gleichzeitig die Flamme um 3 Felder erweitern, genau wie eine Schlange. Die
Flamme kann nicht rückwärts bewegt werden!

Ereignisfelder auf dem Spielfeld:

Neben dem Ereigniswürfel wird es auch die Option geben, sogenannte


Ereignisfelder auf dem Spielfeld einblenden zu lassen. Diese Felder sehen aus wie
ein Fragezeichen und ändern ihre Position jede Runde. Berührt ein Spieler ein
Ereignisfeld kann dies völlig unterschiedliche Auswirkungen haben.
Beispielsweise muss man die nächste Runde aussetzen, oder aber man erlangt
plötzlich die Möglichkeit zu schießen. Außerdem wäre es sogar möglich, dass
man weiteres Mal würfeln darf nachdem man ein Ereignisfeld berührt hat.
Enemy Sighted! Modus:

Hier geht es zur Sache! Beim neuen geplanten Modus "Enemy Sighted!" wird mit
Spielvariante 3 gespielt, sodass ihr jederzeit auch die Möglichkeit besitzt euch
rückwärts zu bewegen. Hier läuft ein gigantischer Cube-Roboter wild umher und
versucht euch zu vernichten. Nach jedem Zug bewegt er sich eine Feldreihe nach
links, rechts, oben oder unten. Welche Schritte er als nächstes plant ist nicht
durchschaubar. Versucht ihm geschickt auszuweichen, sodass ihr am Ende als
glorreicher Sieger das Kriegsgebiet verlasst.

Die Hexagon Hölle:

Nun gibt es ab sofort eine neue Spielbrett-Variante von mir - die Hexagon-Hölle.
Das macht "Cube Snakes" zu einem völlig neuen Spielerlebnis. Probiert einfach
mal rum, was alles möglich ist und wie sich das Spiel auf diese Art und weise
anfühlt. Viele der bereits spielbaren Modi sind hier ebenfalls gut spielbar und
lassen sich nahtlos umsetzen.
EXP Snake Modus:

Im Modus "EXP Snake" erscheinen jeweils 4 Kästchen die Monster darstellen. In


diesem Modus geht es darum die Monster zu besiegen. Jedes besiegte Monster
gibt einen Punkt. Wer als erster 10 Punkte erreicht, gewinnt das Spiel. Das
Spielfeld wird zugleich immer enger, da die Schwänze der Schlangen das
Spielfeld drastisch einengen.
Die Monster sind mit Zahlen hinterlegt. Nur wenn man nahe genug am jeweiligen
Monster steht und die nötige Zahl erwürfelt hat, kann man das Monster
letztendlich besiegen und es taucht ein neues im Zufallsprinzip auf dem Spielfeld
auf. Weiterhin gilt die Regel, dass man gegnerische Schlangen umzingeln und
somit besiegen kann. Ist das Spielfeld voll und es sind keine Züge mehr
ausführbar, gewinnt der Spieler, der am Ende die meisten Gegner eliminiert hat.

Cube Money Modus:

"Cube Money" ist ein Modus bei dem ihr euch virtuelles Geld ersparen müsst um somit eure
Schlange mit verschiedenen Erweiterungen auszustatten. Auf dem Spielfeld erscheinen
braune Koffer die mit Geld gefüllt sind. Diese Koffer enthalten Geld und wollen
eingesammelt werden. Sammelt man einen Koffer ein, erhält man so viel Geld, wie man
zuvor gewürfelt hat. Sind alle Koffer eingesammelt worden, erscheinen 6 neue zufällig auf
dem Spielfeld verteilt. Gespielt wird nach den normalen Spielregeln.

Beispiel: Spieler 1 würfelt eine 2 und steht neben einem der braunen Koffer. Nun bewegt er
sich direkt auf den Koffer und erhält 2 Money Cubes, die er ausgeben kann, da er eine 2
gewürfelt hat. Sein Zug ist beendet - erst in seiner nächsten Runde hat er die Möglichkeit sein
errungenes Geld auszugeben.

Folgende Erweiterungen sind für die Schlangen käuflich:

• 1 - man darf sich am Ende seines Zuges ein weiteres Feld bewegen
• 2 - man darf sich am Ende seines Zuges zwei weitere Felder bewegen
• 3 - man darf sich am Ende seines Zuges drei weitere Felder bewegen
• 4 - man darf sich am Ende seines Zuges vier weitere Felder bewegen
• 5 - mache den letzten Zug eines Gegners rückgängig
• 6 - mache die letzten Züge deiner Gegner rückgängig

Cube Destroyer Modus:

Hier wird zerstört was sich bewegt. Die Regeln hierfür wurden aus dem Modus
"Sniper Snake" entnommen und prinzipiell wird auch so gespielt. Alle Schlangen
können diagonal schießen. Nach seinem Zug darf man 1x schießen. Auf dem
Spielfeld erscheinen bunte Cubes, die man treffen muss. Das schwierige hierbei
ist, dass die bunten Cubes sich jede Runde ein Feld weiter bewegen. Wer als
erstes 5 dieser Cubes abgeschossen hat, gewinnt die Partie.