You are on page 1of 1

Bleistiftstrauch

Euphorbia tirucalli, Euphorbiaceae


Herkunft: Der Bleistiftstrauch stammt ursprunglich aus dem o stlichen Afrika und
Madagaskar. Inzwischen ist er in fast allen trop. Gebieten als Zierpflanze zu finden. Er
wird dort, ausgepflanzt, bis zu 6 m hoch.
Standort und Pflege: Der Bleistiftstrauch wachst zwar, bei guten Bedingungen, relativ
schnell, aber als Topf- bzw. Kubelpflanze ist er bei einer Hohe von bis zu 2,50 m
eigentlich ausgewachsen. Ansonsten kann man ihn durch Stutzen auf die gewunschte
Groe halten.
Er liebt einen sonnigen Platz, im Sommer kann er auch ins Freie gestellt werden,
allerdings sollte man ihn erst an die harte UV-Strahlung gewohnen und etwas schattiger
aufstellen und noch nicht direkt der vollen Mittagssonne aussetzen.
Im Sommer sollte er einmal wochentlich gegossen werden (Vorsicht vor nassen
Fuen/Staunasse). Im Extremfall kommt er damit aber auch bis zu 4 oder 5 Wochen
aus. Dungergaben (mit Kakteendunger) sind in der Hauptwachstumszeit 1 2 Mal
monatlich ideal.
Im Winter die Wassergaben dementsprechend reduzieren. Dann waren auch eine
etwas niedrige Temperatur ideal, aber nicht zwingend notwendig. Umtopfen sollte man
sie im Fruhjahr bis Hochsommer in eine durchlassige, nicht zu humusreiche Erde. Bitte
auf eine Drainage achten!
Achtung: Die Wolfsmilch ist giftig! Vor allem sollte man darauf achten, das sie nicht
mit den Augen und den Schleimhauten in Beruhrung kommt, da es zu allergischen
(phototoxischen) Reaktionen kommen kann!