Sie sind auf Seite 1von 10

Herzensbilder

natürliches Erfolgsbewusstsein für Geschäftsleute

Herzensbilder natürliches Erfolgsbewusstsein für Geschäftsleute

Inhalt

Einleitung

4

Was ist ein Herzensbild?

6

Herzensbilder prägen Entscheidungen und Ziele

7

Ein natürliches Erfolgsbewusstsein

9

Geschichte ist vergangene Gegenwart

12

Angewandte Praxis

16

- Herzensbilder erstellen

17

- Herzensbilder schützen und versiegeln

29

- Gedanken anleiten

37

- Ordnung

41

-

Synergie

45

Der innere Kern

48

Über den Autor

51

Hinweise

53

Eine kleine Leseprobe

Mehr über den Autor finden Sie unter:

www.inspirit-you.com

Eine kleine Leseprobe Mehr über den Autor finden Sie unter: www.inspirit-you.com

Einleitung

Dieses Buch behandelt eines der grundlegendsten Themen, wenn es um Erfolg oder Misserfolg geht. Es beinhaltet Denk- anstöße für Geschäftsleute, ihr Bild von sich neu zu beleuchten, an den richtigen Stellen zu verstärken, den Kontrast des eige- nen Selbstbildes zu erhöhen und somit sichtbar zu machen, was wirklich erforderlich ist.

Fast alle Menschen setzen sich Ziele und Zwischenziele. Unter- nehmen definieren ihren Geschäftsplan. Entscheidungen sind gefordert. Aber ein Ziel zu verfolgen, das nicht in die richtige Richtung führt, hat fatale Konsequenzen und enorme finanziel- le Nachwirkungen.

Persönlicher, finanzieller Erfolg und Freiheitsförderung ge- schieht immer dann, wenn das innere Ziel - das Innenziel - ei- nes Menschen klar ist. Daher ist es - bevor man Ziele definiert und Beruf und Berufung weiter nachverfolgt - von höchster Priorität, das Herzensbild klar zu sehen. Daraus hervor wächst eine Stärke, die Ihnen von innen heraus für alle Ihre Unterneh- mungen Kraft, Sicherheit und Klarheit geben kann. Es ist die Energie des Herzens, die sich von Verstandes- und Vernunft- schlüssen sehr stark unterscheidet: Sie baut nicht auf Überle- gung oder Taktik. Denn wenn das Herzensbild klar ist, laufen Entscheidungen in Bruchteilen von Sekunden im Unterbe- wusstsein ab. Sie können in kürzester Zeit feststellen, ob etwas Ihnen zu Ihrem Vorwärtskommen dient oder nicht.

Lesen Sie auf den nächsten Seiten wichtige Hinweise und Im- pulse, wie Sie dieses Herzensbild weiterentwickeln. Sie haben

bereits ein solches Bild. Das hat jeder Mensch. Die Frage ist:

Wie ist es geprägt? Ist es Ihr unbewusster Wegweiser zum Er- folg? Oder ein Hindernis? Sollten Sie bereits ein sehr gutes Selbstbild haben, können Sie es hiermit weiter ausbauen. Aber auch für bisherige Fehlsteuerungen gibt es eine Lösung:

Finden Sie den Weg zu einem Erfolgsbewusstsein, das auf eine natürliche Art und Weise hervorkommt und Ihr täglicher Helfer wird. Ihr Leben und Ihr Unternehmen werden es Ihnen danken.

Was ist ein Herzensbild?

Den Begriff Herzensbild habe ich kreiert und geprägt, um ihn bewusst von den bestehenden und belegten Definitionen abzu- grenzen.

Selbstbewusstsein wird umgangssprachlich als positives Wert- gefühl einer Person oder einer Gruppe in einem sozialen Wert- kontext verstanden. Nach Immanuel Kant entsteht es durch Be- obachtung und Reflektion der eigenen Persönlichkeit. (Quelle: Wikipedia)

Im Laufe unseres Lebens nehmen wir viele Gedanken aus unse- rer Umgebung auf. Ein Herzensbild unterscheidet sich erheb- lich von unserem Selbstbewusstsein. Es besteht aus einer Selbstdefinition, die sich im Unterbewusstsein abgespeichert hat. Diese vertritt unsere innersten Überzeugungen bei jeder Gelegenheit. Diese Definition bestimmt, wie Sie sich selbst se- hen.

Dieser dann entstehende Blickwinkel bestimmt Ihre Herange- hensweise an jede Handlung, besonders im Hinblick auf das Geschäftsleben. Es ist Ihre Definition, Ihre Wahrnehmung, die alles Andere entscheidend mitbestimmt.

Welches Bild haben Sie von sich? Welches Herzensbild?

Es ist notwendig, sich diese Frage sehr ehrlich zu beantworten.

Herzensbilder prägen Entscheidungen und Ziele

Unromantische Menschen hört man sagen: "Das Leben ist die Summe der Entscheidungen". Da ist was dran. Dumm nur, dass sehr viele Entscheidungen gar nicht bewusst getroffen werden, sondern in Bruchteilen von Sekunden im Unterbewusstsein ab- laufen.

Unsere Gesellschaft befindet sich in einem fatalen Zustand: Es ist ein Dämmerschlaf, der ein klares und bewusstes Handeln unmöglich macht. Woher kommt's? Sie haben sich keine Ziele gesetzt. Deswegen können Sie auch keine Entscheidungen treffen, die sie diesen Zielen entgegentragen. Aber das Leben lässt sich nicht anhalten. Diese Tragödie muss ein Ende haben.

Viele Geschäftsleute legen eine sehr große Selbstdisziplin an den Tag, um den Zustand der Ziellosigkeit in jedem Fall zu ver- meiden. Gefüllte Terminkalender sind die Quittung dafür. Er- füllende, energiegeladene Disziplin entsteht, wenn Ziele defi- niert sind, die sich an Ihrem Herzensbild orientieren.

Ihre Definition von sich selbst entscheidet maßgeblich, wohin die Reise geht. Es ist möglich, dieses Thema eine gewisse Zeit auszublenden. So tun es Viele. Sie arbeiten, was sie eigentlich nicht arbeiten wollen. Sie verkaufen ihre Zeit für Geld. Als Ausgleich müssen Freizeit und Hobby dienen. Aber dies ist kein wirklicher Ersatz. Andere wiederum sind Selbständig und führen ein Unterneh- men. Nach Jahren harter und teilweise auch erfolgreicher Ar- beit will sich der echte Erfolg nicht einstellen - zumindest fühlt

er sich nicht so an. Immer wieder bremst sie irgend etwas aus.

Ich sage Ihnen, was der Initialzünder sein kann um diese Läh- mungen zu beseitigen. Sie haben sich Ihr Herzensbild falsch prägen lassen und es zugeschüttet. Daraus sind Unklarheit und Fehlentscheidungen entstanden. Diese Phasen können sich über Monate und Jahre, bei manchen Menschen sogar über Jahr- zehnte hinziehen.

Eine Geschäftsaufgabe, eine Insolvenz gab Ihnen einen "Knick"? Ein Mensch, den man eigentlich besonders gern hat, sagte dies und jenes? Es gibt viele Prägungen, die Ihr Herzens- bild beeinflussen. Erziehung, Verwandtschaft und zwischen- menschliche Beziehungen sind dabei sehr relevant.

Es ist jedoch eine Lüge, dass diese Prägungen irreparabel sind. Es steht in Ihrer Macht, Veränderungen vorzunehmen, um Ihr Bild neu zu formen.

Nehmen Sie sich selbst JETZT SOFORT ernst. Beginnen Sie damit, Ihr Bild nun nach Ihren Vorstellungen zu formen.

Sie allein entscheiden, was möglich ist und was nicht.

Schaffen Sie sich dadurch einen enormen Wettbewerbsvorteil:

Ein natürliches Erfolgsbewusstsein.