Sie sind auf Seite 1von 2

Erleben Sie unsere „Flying Five“! Lust auf Mee(h)r?

Viele Wat- und Wasservögel kommen zu uns, um vom Nah- Die „Flying Five“ werden bei Ihnen sicherlich für ein unver-
rungsreichtum des Wattenmeeres zu profitieren. Bei Hoch- gessliches Urlaubserlebnis sorgen. Aber der Nationalpark hat
wasser rasten sie in großen Schwärmen auf den Salzwiesen noch mehr zu bieten. Auch im Wattenmeer gibt es die „Big
oder vorgelagerten Sandbänken. Ausgerüstet mit Fernglas Five“. Natürlich keine See-Elefanten oder See-Löwen, aber...?
und Spektiv zeigen Ihnen unsere Ranger und Nationalpark- Wir planen ein Angebot, bei dem Sie auch die größten Ver-
Betreuer die ornithologischen Kostbarkeiten in voller Lebens- treter der faszinierenden Tierwelt im Weltnaturerbe Watten-
größe, oft auch seltene und bedrohte Arten. Vielleicht entde- meer kennenlernen können.
cken Sie Vögel, die Sie noch nie in ihrem Leben beobachten Und was wäre das Wattenmeer ohne die kleinen Wattorganis-
konnten. Aktuelle Berichte aus der Vogelzugforschung lassen men? Auch zur wundersamen Welt der wirbellosen Tiere, die
erahnen, zu welch unglaublichen Höchstleistungen unsere oft versteckt im Wattboden leben, gibt es besondere Angebote
Weltenbummler fähig sind. und Informationen unter dem Namen „Small Five“!

Impressum
© LKN-SH | Nationalparkverwaltung
in Zusammenarbeit mit NABU (www.nabu.de), WWF (www.wwf.de),
Schutzstation Wattenmeer (www.schutzstation-wattenmeer.de) sowie
Nordsee-Tourismus-Service GmbH (www.nordseetourismus.de)
Schlossgarten 1, 25832 Tönning, Tel. 04861 9620-0
Abbildungen: Walentowitz, Stock/LKN SH, Rösner
www.wattenmeer-nationalpark.de | www.lkn.schleswig-holstein.de
gedruckt auf 100 % Recyclingpapier
Tönning, 10/2009

Die Vögel und ihre Wanderungen verdeutlichen wohl am an-


schaulichsten die Bedeutung des Wattenmeeres als Weltnatur- W E LT N AT U R E R B E WAT T E N M E E R E R L E B E N

erbe. Lassen Sie sich vom einzigartigen Schauspiel der großen


Vogelschwärme faszinieren. Unsere Flying Five
Exkursionen zu den „Flying Five“ des Wattenmeeres finden an
vielen Stellen im Nationalpark statt. Konkrete Termine mit
weiteren Infos finden Sie in den Nationalpark-Häusern und
Tourist-Infos oder im „Naturerlebnisfinder“.
www.nordsee-naturerlebnis.de
Austernfischer– Haematopus ostralegus
Weltnaturerbe Wattenmeer „Flying Five“ GB: Oystercatcher DK: Strandskade NL: Scholekster

Das Wattenmeer der Nord- Vielleicht haben Sie von den „Big Five“ aus den großen Natio- Austernfischer kann man zu jeder
see ist eine weltweit einzigar- nalparken Afrika gehört? Elefant, Löwe, Nashorn, Büffel und Jahreszeit beobachten, im Frühjahr
tige Naturlandschaft. Es ist Leopard werden dort so genannt. brüten sie gerne in den Salzwiesen
neben den Alpengipfeln die Die können Sie im Nationalpark Wattenmeer nicht finden. und auf den Halligen, manchmal
,
einzige Region in Mittel- Dafür gibt es hier die „Flying Five“, fünf besonders typische sogar hinter den Deichen.
europa, die großräumig in ihrer natürlichen Dynamik und Vogelarten. Denn das Watt ist berühmt für seinen Vogel- Die spektakulären Trillerzeremo-
Schönheit erhalten werden konnte. Wegen dieser Einzigartig- reichtum. Über 10 Millionen Wat- und Wasservögel nutzen nien sind weithin zu hören. Wussten Sie, dass man an der
keit wurde das Wattenmeer der Niederlande, Niedersachsens es im Laufe eines Jahres. Ein Teil brütet auch hier am Watt, Schnabelform erkennen kann, was die Vögel am liebsten
und Schleswig-Holsteins im Juni 2009 in die UNESCO- die Brutplätze der meisten Arten liegen aber in den arktischen fressen?
Liste des Welterbes der Menschheit aufgenommen. Tundren von Sibirien bis Grönland. Für sie ist das Watt eine
www.wattenmeer-weltnaturerbe.de „Tankstelle“ aus Würmern, Muscheln und Krebsen, in der sie Silbermöwe – Larus argentatus
sich die nötigen Fettreserven für bis zu 5.000 km weite Zug- GB: Herring Gull DK: Sølvmåg
NL: Zilvermeeuw
Nationalpark Wattenmeer – einzigartige Vielfalt strecken zwischen den Brut- und Rastgebieten anfuttern.
Das Wattenmeer ist eine außergewöhnlich vielfältige Land- Silbermöwen gehören zur Nord-
schaft. Ein ausgedehntes System aus großen Wattströmen Alpenstrandläufer – Calidris alpina seeküste wie Wind und Meer. Auf
und kleinen Prielen durchzieht weite Wattflächen und säumt GB: Dunlin DK: Almindelig Ryle silbergrauen Schwingen patrouillie-
NL: Bonte Strandloper
feste, trockenfallende Sände. Muschelbänke, Seegraswiesen ren die eleganten Segelflieger an den
und Schlickflächen bieten vielen Tieren Nahrung. Blühende Im Frühjahr und Herbst können Sie Stränden, ständig auf der Suche nach Nahrung. Muscheln
Salzwiesen wechseln ab mit weißen Stränden und Dünen. ein eindrucksvolles Naturschauspiel werden im Ganzen gefressen. Aber wie knacken die Möwen
Diese Vielseitigkeit der Landschaft macht das Wattenmeer erleben. In großen Wolken fliegen Al- die Schale?
zu einem einzigartigen Lebensraum für mehr als 10.000 Tier- penstrandläufer von den Nahrungsflä-
und Pflanzenarten. Und es ist als Nationalpark geschützt, chen im Watt zu den Hochwasser-Rastplätzen, mit faszinie- Ringelgans - Branta bernicla
damit auch unsere Kinder noch wilde Meeresnatur erleben renden Flugmanövern. Warum heißt die häufigste Vogelart an GB: Brent Goose DK: Knortegås
NL: Rotgans
können. der Küste eigentlich Alpenstrandläufer?
Wegen des weißen Halsringes
Brandgans – Tadorna tadorna erhielten sie ihren deutschen, wegen
GB: Shelduck DK: Gravand NL: Bergeend ihrer Rufe ihren holländischen Na-
Brandgänse brüten an fast allen Küsten men. Ringelgänse sind Vegetarier. Sie
Europas. Trotz dieser weiten Verbreitung fressen Gräser und Kräuter der Salzwiesen, im Watt ernähren
ziehen fast alle – gut 200.000 - im Juli/ sie sich von Seegras und Algen. Wieviel Fett müssen sie sich
August in die weiten Wattflächen zwischen im Frühjahr als Reserve für die Flugstrecke ins sibirische
Büsum und Elbe. Was passiert hier? Und warum kommen sie Brutgebiet anfuttern? Und warum gibt es sogar „Ringelgans-
ausgerechnet hierher? tage“ im Wattenmeer?