Sie sind auf Seite 1von 1

Zu den Akteuren der zeitgenssischen Politik

Politik wird heute nicht von Politikern gemacht, sondern von mchtigen
Interessengruppen, die sich hinter den Fassaden der Politiker verstecken. Und
Ihre Kollegen von Monitor haben herausbekommen, dass in der Zwischenzeit
ber 100 Leihbeamte von den Konzernen in den Ministerien sitzen. Diese
Leihbeamte machen zusammen mit angelschsischen Anwaltskanzleien die
Gesetze, und diese Gesetze werden dann dem Bundestag vorgelegt und der
Bundestag, den wir alle vier Jahre whlen drfen, stimmt dann ber diese
Gesetze ab, und dabei handelt es sich um eine reine Abnickveranstaltung.
Das Volk ist ideologisiert, in verschiedene Lager eingeteilt, und wir streiten uns alle
vier Jahre, welche Farbe der Zaun bekommt, den die Parteien um uns als Wahlvieh
gestellt haben. Und Ihre Kollegen von Panorama haben herausbekommen, dass die
meisten Abgeordneten berhaupt nicht wissen, worber sie abstimmen, sie haben
keinen Schimmer von dem, was in diesen Gesetzen steht.
Die Parteispitze sorgt dafr, dass diese Gesetze so verabschiedet werden, wie diese
Lobbyisten sie in den Bundestag einbringen. Die Basis hat keine Mglichkeit, sich frei
zu entscheiden. Wir haben zwar im Grundgesetz das freie Mandat des
Abgeordneten, aber fr den einzelnen Abgeordneten besteht aufgrund des
Fraktionszwangs nicht die Mglichkeit, sich gegen die Fraktion zu entscheiden. Die
Parteispitze entscheidet, wie abgestimmt wird.

(Mitschrift einer ffentlich zugnglichen Talk-Runde.


Zitiert wurde Anwalt Domenik Storr bei Maischberger, ARD)