Sie sind auf Seite 1von 1

Warren Buffet

Sun Virgo Moon Sagittarius


Sun conj. Neptune
Moon sqr Neptune

Warren Buffett wurde als zweites Kind des Brokers und spteren
Kongressabgeordneten Howard Buffett und dessen Frau Leila (geb. Stahl)
in Omaha geboren. Er war von 1952 bis zu ihrem Tode am 29. Juli 2004
mit Susan Buffett (geb. Thompson) verheiratet. Aus der Ehe sind die drei
Kinder Howard, Susan und Peter hervorgegangen.

Sein erstes Geld verdiente Buffett im Sommer 1936, indem er Coca-Cola-


Sixpacks fr 25 Cent kaufte und die Einzelflaschen fr jeweils fnf Cent
wieder verkaufte. Spter verdiente er Geld als Zeitungsbote, mit der
Vermietung von Flipperautomaten und dem Verkauf gebrauchter Golfblle.
Seine ersten Erfahrungen mit Geldanlagen und dem Aktienhandel machte
er im Unternehmen seines Vaters. Dort erwarb er im Alter von elf Jahren
seine ersten drei Aktien. Es handelte sich um Vorzugsaktien (Preferred
shares) des Unternehmens Cities Service (der spteren Citgo Petroleum
Corporation (Citgo), die sich heute im Staatsbesitz von Venezuela
befindet) fr 38,25 US-Dollar, und er verkaufte sie, nachdem die Aktie
zwischenzeitlich auf 27 US-Dollar gefallen war, fr ca. 40 US-Dollar. Mit 14
Jahren kaufte er eine 16 ha groe Farm in Omaha fr 1200 US-Dollar, die
er verpachtete. Als er 17 war, kauften er, ein Freund und eine Freundin
einen Rolls-Royce fr 350 US-Dollar, um diesen fr 35 US-Dollar pro Tag zu
vermieten[2].

Buffett hat seit Beginn seiner geschftlichen Aktivitten im Jahre 1956


beinahe konstant berdurchschnittlich hohe Renditen jenseits von 20 % p.
a. erwirtschaftet. Er erreichte dies fast ausschlielich als Investor durch
Auswahl von Aktien, Unternehmen und Anleihen und mit betont
langfristigem Anlagehorizont. Er bertraf dabei die fhrenden
Aktienmrkte bei Weitem, und das ohne dabei ungebhrliche Risiken
einzugehen[3] oder eine Spur von Opfern zu hinterlassen.[4] Dazu
kommt seine in der Brsenwelt wohl einzigartige Fhigkeit, seine
Profession meist in Form jhrlicher Essays mit Wortwitz, Bescheidenheit,
Humor und einem gewissen Hang zur (Selbst-)Ironie ffentlich
darzustellen, was ihm den Spitznamen Orakel von Omaha[5]
eingebracht hat. Buffett lebt bis heute in dem Haus in Omaha, das er 1958
fr 31.500 US-Dollar erworben hat.